1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Plauen: Einbruch in Geschäfte

Medieninformation: 651/2017
Verantwortlich: Anett Münster, Nancy Thormann, Oliver Wurdak
Stand: 01.11.2017, 12:00 Uhr

Ausgewählte Meldung

Einbruch in Geschäfte

Plauen – (ow) Auf der Siegener Straße im Bereich eines Supermarktes drangen unbekannte Täter zwischen Montag, 19:30 Uhr und Mittwoch, 5:45 Uhr gewaltsam durch ein Fenster in die Räumlichkeiten einer Fleischerei- und einer Bäckereifiliale ein. Diese wurden durchsucht und eine niedrige vierstellige Euro-Summe erbeutet. Insgesamt entstand ein Sachschaden von ca. 700 Euro.
Wer die Tat beobachtet hat oder Hinweise zur Identität der Täter geben kann, wendet sich bitte an die Polizei in Plauen, Telefon 03741 140.

 

Vogtlandkreis

Fahrräder aus Keller gestohlen

Plauen – (ow) In den Kellerbereich eines Mehrfamilienhauses an der Neundorfer Straße, zwischen Jahn- und Scharnhorststraße, gelangten unbekannte Täter zwischen Montag, 13 Uhr und Dienstag, 10:40 Uhr. Sie brachen zwei Kellerräume auf und entwendeten daraus jeweils ein Mountainbike im Wert von insgesamt etwa 1.350 Euro. Hierbei handelt es sich um zwei Räder der Marke „Bulls“, das erste in der Farbe Schwarz, das zweite in den Farben Weiß und Grün mit einer Gangschaltung von Shimano. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 20 Euro.
Wer die Tat beobachtet hat oder Hinweise zur Identität der Täter oder den Verbleib der Mountainbikes geben kann, wendet sich bitte an die Polizei in Plauen, Telefon 03741 140.

Diebstahl aus Bodenkammer

Plauen – (ow) Auf der Max-Planck-Straße drangen unbekannte Täter gewaltsam in ein Mehrfamilienhaus ein und entwendeten aus dem offenstehenden Bodenraum einen Beamer „Hitachi“, einen Plattenspieler und zwei Lautsprecherboxen von Yamaha im Wert von insgesamt etwa 200 Euro. Die Tatzeit liegt zwischen Sonnabend, 17 Uhr und Dienstag, 10 Uhr. Es entstand ein Sachschaden von ca. 50 Euro.
Wer die Tat beobachtet hat oder Hinweise zur Identität der Täter oder den Verbleib des Diebesguts geben kann, wendet sich bitte an die Polizei in Plauen, Telefon 03741 140.

Verkehrsunfall mit zwei Leichtverletzten

Heinsdorfergrund, OT Unterheinsdorf – (nt) Am Mittwoch, gegen 6:15 Uhr befuhr ein Ford-Fahrer (36) die Alte Schönbrunner Straße aus Richtung Kaltes Feld. Etwa 500 Meter vor der Einmündung Waldstraße kam der 36-Jährige in einer Linkskurve nach Rechts von der Fahrbahn ab und stieß frontal gegen einen Straßenbaum. Ein entgegenkommender Skoda-Fahrer (34) wich dem Ford aus und streifte dadurch einen Leitpfosten. Bei dem Unfall wurden der 36-Jährige sowie sein Beifahrer (24) leicht verletzt und ambulant behandelt. Der Ford war nicht mehr fahrbereit und wurde abgeschleppt. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 1.000 Euro.

 

Landkreis Zwickau

Autoscheibe beschädigt

Zwickau, OT Oberplanitz – (am) Unbekannte haben in der Nacht zum Dienstag bei einem auf der Straße Am Kreuzberg geparkten Dacia eine Seitenscheibe eingeschlagen. Ein Stehlschaden ist bislang nicht bekannt. Schadenshöhe: ca. 400 Euro.
Hinweise zu den Unbekannten bitte an die Polizei in Zwickau, Telefon 0375 44580.

Container brannten

Zwickau – (am) Zum Brand zweier Container kam es aus bisher ungeklärter Ursache am Dienstag, gegen 8:30 Uhr an der Humboldtstraße. Dadurch wurde die daneben befindliche Hausfassade beschädigt. Die Schadenshöhe ist bislang nicht bekannt.
Hinweise zur Brandursache bitte an die Polizei in Zwickau, Telefon 0375 44580.

In Lagerhalle eingebrochen

Reinsdorf – (ow) Zwischen dem 25. Oktober und Dienstag verschafften sich Unbekannte gewaltsam Zutritt zu einer Lagerhalle an der Lößnitzer Straße und entwendeten Motorradbekleidung sowie Helme. Zum entstandenen Diebstahl- und Sachschaden können derzeit noch keine Angaben gemacht werden.
Wer die Tat beobachtet hat oder Hinweise zur Identität der Täter geben kann, wendet sich bitte an das Polizeirevier Werdau, Telefon 03761 7020.

Fahrer unter Drogeneinfluss

Werdau – (ow) In der Nacht zu Mittwoch stellten Beamte des Polizeireviers Werdau auf der Uferstraße einen Skoda-Fahrer unter Drogeneinfluss fest. Im Rahmen einer allgemeinen Verkehrskontrolle hatte ein bei dem 21-Jährigen freiwillig durchgeführter Drogenvortest positiv auf Amphetamine reagiert. Eine Blutentnahme wurde durchgeführt, Anzeige erstattet.

Tragische Todesfällle

Remse – (am) Zu zwei tragischen Todesfällen kam es in der Nacht zum Mittwoch in der Wohnung eines Mehrfamilienhauses. Ein Zeuge hatte am Mittwoch, gegen 7 Uhr die dort wohnhaften, über 80-jährigen Eheleute leblos gefunden. Wie sich im Rahmen der bisherigen Ermittlungen darstellt, hat der Ehemann offensichtlich seine Frau mit einer Schusswaffe getötet und danach sich selbst erschossen. Zum jetzigen Zeitpunkt gibt es keine Anhaltspunkte auf eine damit verbundene Straftat oder das Einwirken Dritter. Die Kripo Zwickau hat die Ermittlungen aufgenommen und geht derzeit von einem sogenannten erweiterten Suizid aus.

Wildunfall mit Verkehrsunfallflucht

Meerane – (ow) Bei Zusammenstößen mit einem Reh ist am Montagabend an drei Pkw Sachschaden von etwa 1.000 Euro entstanden. Ein weiterer Unfallfahrer ist flüchtig.
Gegen 22:45 Uhr waren vier Pkw hintereinander auf der B 93 in Richtung Zwickau unterwegs, als auf Höhe der BAB 4-Auffahrt Richtung Dresden ein Stück Rehwild die Fahrbahn überquerte und mit dem vorausfahrenden Pkw kollidierte. In der Folge stieß auch der zweite Pkw mit dem Rehwild zusammen. Auch die zwei ihm nachfolgenden Fahrzeuge überfuhren anschließend noch das auf der Fahrbahn liegende Reh.
Der unbekannte Fahrzeugführer, welcher als Erster mit dem Rehwild kollidiert war, verließ pflichtwidrig die Unfallstelle.

Fahren unter Alkoholeinfluss

Glauchau – (ow) Am Montagabend deckten Beamte des Polizeireviers eine folgenlose Trunkenheitsfahrt auf. Sie hatten gegen 22:30 Uhr im Rahmen einer allgemeinen Verkehrskontrolle auf der Rosa-Luxemburg-Straße einen Audi-Fahrer (23) angehalten und kontrolliert. Dabei stellten die Beamten Atemalkoholgeruch fest. Ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,2 Promille. Es folgten eine Blutentnahme im Krankenhaus, Anzeigeerstattung, Sicherstellung des Führerscheins und die Unterbindung der Weiterfahrt.


Marginalspalte

Kontakt


Pressestelle

  • Oliver Wurdak, Anett Münster
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Zwickau
    Pressestelle
    Lessingstraße 17
    D-08058 Zwickau
  • Funktion:
    Pressesprecher/-in
  • Telefon:
    +49 375 428-4007
  • Telefax:
    +49 375 428-2248
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand

Leiter

Polizeipräsident Conny Stiehl

Polizeipräsident
Conny Stiehl

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Zwickau
  • Vogtlandkreis.