1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Verkehrsunfall zwischen Sattelzug und Schwerlasttransport

Verantwortlich: Martyna Fleischmann (mf), Thomas Knaup (tk) und Maren Steudner (ms)
Stand: 01.11.2017, 15:00 Uhr

 

 

Autobahnpolizeirevier Bautzen 
___________________________

Verkehrsunfall zwischen Sattelzug und Schwerlasttransport

BAB 4, Dresden - Görlitz, Parkplatz An der Neiße
31.10.2017, 23:15 Uhr

 

Auf der Suche nach einem geeigneten Stellplatz auf dem Parkplatz An der Neiße, streifte der 30-jährige Fahrer eines Sattelzuges Iveco mit Auflieger in der Nacht zu Mittwoch einen dort abgestellten Schwerlasttransporter Scania mit Nooteboom-Spezial-Auflieger. Der Sachschaden wurde auf 10.000 Euro geschätzt. Der Fahrer blieb unverletzt. (ms)

 

 

Unter Drogeneinfluss auf der Autobahn unterwegs
 

BAB 4, zwischen den Anschlussstellen Bautzen-Ost und Weißenberg, Parkplatz Löbauer Wasser

31.10.2017, 08:00 Uhr

 

Dienstagvormittag hat eine Streife der Autobahnpolizei einen augenscheinlich unter Drogeneinfluss stehenden Autofahrer gestoppt. Gegen 08:00 Uhr fiel den erfahrenen Verkehrspolizisten ein Renault Master auf. Als die Beamten beim Vorbeifahren einen Blick auf den 27-jährigen Fahrer warfen, meldete sich ihr Bauchgefühl. Es sollte recht behalten: bei einer Kontrolle auf dem Parkplatz Löbauer Wasser verriet ein Drogenschnelltest den Konsum von Amphetaminen. Die Beamten untersagten die Weiterfahrt und veranlassten eine Blutentnahme. Sollte sich der Verdacht nach einer Analyse des Blutes bestätigen, werden auf den Betroffenen ein Monat Fahrverbot und mindestens 500 Euro Bußgeld zukommen. (ms)

 

Verstöße gegen das Feiertagsverbot

 

BAB 4, zwischen der Anschlussstelle Hermsdorf und der Landesgrenze zu Polen

31.10.2017, 07:00 Uhr - 16:35 Uhr

 

Am Dienstag haben wieder mehrere Fahrzeugführer das bestehende Feiertagsfahrverbot für Lkw über 7,5 Tonnen und Lkw mit Anhänger missachtet. Streifen des Autobahnpolizeireviers Bautzen stoppten auf der BAB 4 insgesamt 15 Brummi-Fahrer, die sich nicht an die Vorschrift hielten. Allen Betroffenen wurde eine Zwangspause bis 22:00 Uhr auferlegt. Zudem erstatteten die Polizisten Anzeige wegen der Ordnungswidrigkeit. Der Tatbestandskatalog sieht zu deren Ahndung ein Bußgeld von 120 Euro vor. Sollte der Halter selbst gefahren sein oder die Fahrt angeordnet haben, muss dieser 570 Euro berappen. (ms)

 

Landkreis Bautzen 
Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda
____________________________________

Garage aufgebrochen

Bautzen, Neustädter Straße
28.10.2017, 16:00Uhr - 31.10.2017, 10:45 Uhr

Zwischen Samstagnachmittag und Dienstagvormittag sind in Bautzen Unbekannte in eine Garage an der Neustädter Straße eingedrungen. Die Täter entwendeten ein Komplettradsatz sowie diverse Kleinwerkzeuge. Den Stehlschaden schätzte der Eigentümer in Summe auf etwa 2.000 Euro. Es entstand Sachschaden in Höhe von rund 100 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (mf)

 

Fahrrad entwendet

Bautzen, Gerberstraße
30.10.2017, 19:30 Uhr - 31.10.2017, 08:00 Uhr          

In der Nacht zu Dienstag sind in Bautzen Unbekannte in eine Firma an der Gerberstraße eingedrungen. Die Täter durchwühlten die Räumlichkeiten, entwendeten daraus aber nach ersten Erkenntnissen nach nichts. Die Einbrecher verschafften sich anschließend Zutritt zu einem benachbarten Schuppen und stahlen daraus ein Fahrrad der Marke Raleigh. Den Stehl- und Sachschaden schätzte ein Verantwortlicher in Summe auf rund 500 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (mf)

 

Skoda Octavia beschädigt

Radeberg, Bahnhofstraße
31.10.2017, 13:45 Uhr - 19:00 Uhr

Am Dienstagnachmittag sind in Radeberg Unbekannte in einen Skoda Octavia eingedrungen. Die Täter bauten das Autoradio mit Navigationssystem sowie einen Drehlichtschalter aus und entwendeten diese. Den Wert der gestohlenen Fahrzeugteile schätzte der Eigentümer in Summe auf 2.000 Euro. Der Sachschaden konnte noch nicht genau beziffert werden. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (mf)

 

Fahrradunterstand in Brand gesetzt

Königsbrück, Bahnhofstraße
31.10. 2017, 18:45 Uhr 

Dienstagabend setzten in Königsbrück derzeit noch Unbekannte das Plexiglas-Dach eines Fahrradunterstandes an der Bahnhofstraße in Brand. Eine Zeugin konnte die Flammen mit einem Feuerlöscher ersticken. An der Überdachung entstand ein Sachschaden von mehreren hundert Euro. Eine Streife des Polizeireviers Kamenz konnte wenig später in Tatortnähe  drei Jugendliche im Alter von 14 Jahren feststellen. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zum Verdacht der Brandstiftung aufgenommen. (mf)

 

Verkehrsunfall mit fünf Fahrzeugen

B 96, zwischen Lauta und Hoyerswerda
30.11.2017, 11:10 Uhr

Am Montagvormittag ereignete sich zwischen Lauta und Hoyerswerda ein Verkehrsunfall mit fünf beteiligten Fahrzeugen. Eine 37-Jährige befuhr mit ihrem Mazda die B 96 und wollte nach links auf Straße Weinberg abbiegen. Dazu hielt die Frau an und ließ zunächst den entgegenkommenden Verkehr vorbeifahren. Drei nachfolgende Autos (Renault/Smart/Daimler-Chrysler) reihten sich hinter dem haltenden Mazda der 37 Jahre alten Frau ein. Ein 75-Jähriger erkannte dies offenbar nicht rechtzeitig und fuhr auf die Kolonne auf. Durch den Zusammenstoß wurden alle fünf Fahrzeuge aufeinander geschoben. Dabei wurden die beiden Insassen des Renault (Fahrer und Beifahrerin 77), der 58 Jahre alte Fahrer des Smart sowie die 74-Jährige Beifahrerin des Ford leicht verletzt. An den Wagen entstand ein Sachschaden in Summe von rund 25.000 Euro. Die B 96 musste zeitweise voll gesperrt werden. Ein Unternehmen schleppte die nicht mehr fahrbereiten Pkws ab. (mf)

 

Betrunkene Pkw-Fahrer aus dem Verkehr gezogen

Zwei alkoholisierten Fahrzeugführern ist die Polizei am Dienstag bei Verkehrskontrollen im Revierbereich Kamenz auf die Schliche gekommen.

31.10.2017, 17:10 Uhr
Lauta, Puschkinallee

Am späten Dienstagnachmittag kontrollierte eine Streife des örtlichen Polizeirevieres in Lauta die Fahrtauglichkeit eines VW Golf - Fahrers in der Puschkinallee. Als der 43-jährige Fahrzeugführer die Fahrertür öffnete, schlug den Beamten  deutlicher Alkoholgeruch entgegen. Ein Test ergab einen Wert von umgerechnet 2,82 Promille.

31.10.2017, 20:15 Uhr
Bernsdorf, Straße des 8. Mai / Kreuzung B 97

Auch in Bernsdorf erwies sich das Anhalten eines 37-Jährigen als Volltreffer. Der Mann, der die Straße des 8. Mai mit seinem Suzuki Baleno befuhr, hatte ebenfalls vor seiner Fahrt zu tief ins Glas geschaut. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von umgerechnet 1,20 Promille. In beiden Fällen war die Fahrt für die Männer zu Ende. Jeder von ihnen wurde zu einer Blutentnahme begleitet. Die Beamten nahmen die Führerscheine der Fahrzeugführer in Verwahrung. Die Staatsanwaltschaft wird sich mit den Trunkenheitsfahrten befassen. (ms)

 

Landkreis Görlitz
Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser
________________________________________

Mann verstorben

Görlitz, Carolusstraße
01.11.207, gegen 01:00 Uhr

In der Nacht zu Mittwoch ist ein Patient des Görlitzer Krankenhauses vor einem der Gebäude an der Carolusstraße tot aufgefunden worden. Offenbar war der 72-jährige Mann aus einem Fenster im vierten Geschoss des Hauses gestürzt. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und untersucht den Sachverhalt. Dabei wird zu klären sein, ob sich der Senior das Leben genommen hat. (tk)

 

Reisebus beschmiert

Görlitz, Maxim-Gorki-Straße
29.10.2017, 09:30 Uhr - 31.10.2017, 09:30 Uhr

Zwischen Sonntag- und Dienstagvormittag haben in Görlitz Unbekannte einen Reisebus an der Maxim-Gorki-Straße beschmiert. Die Täter bemalten die Fahrerseite über eine Fläche von 290 mal 140 Zentimeter mit blauer und schwarzer Farbe. Den Sachschaden schätzte ein Verantwortlicher auf rund 2.000 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (mf)

 

Fahrrad entwendet

Görlitz, Bautzener Straße
30.10.2017, 20:30 Uhr - 31.10.2017, 14:00 Uhr

In der Nacht zu Dienstag haben in Görlitz Unbekannte ein auf der Bautzener Straße abgestelltes Fahrrad entwendet. Das schwarz- rote Damenrad hatte einen Zeitwert von rund 100 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (mf)

 

Diebe fahren sich mit Auto fest

Leutersdorf, OT Spitzkunnersdorf, Niederoderwitzer Straße
30.10.2017, 16:00 Uhr - 31.10.2017, 08:00 Uhr

In der Nacht zu Dienstag sind in Spitzkunnersdorf Unbekannte in zwei Garagen an der Niederoderwitzer Straße eingedrungen. Die Täter entwendeten zwei Sätze Kompletträder sowie einen Vertikutierer. Den Stehlschaden schätzte der Eigentümer in Summe auf rund 2.600 Euro, es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 100 Euro. Offenbar versuchten die Langfinger mit einem Ford Focus zu flüchten, fuhren sich mit dem Wagen im weichen Untergrund fest und ließen das Fahrzeug mit tschechischen Kennzeichen zurück. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (mf)

 

Betäubungsmittel sichergestellt

Weißwasser/O.L., Bautzener Straße
30.10.2017, gegen 22:50 Uhr und 23:30 Uhr

In der Nacht zu Montag hat eine Streife des örtlichen Polizeireviers in Weißwasser mehrere Personen kontrolliert. Auf der Bautzener Straße wurde bei der Kontrolle eines 19-Jähriger ein kleines Tütchen mit einer betäubungsmittelverdächtigen Substanz entdeckt. Die als Marihuana vermutete Substanz wurde sichergestellt. Nur wenig später fanden die Beamten bei einem 18-Jährigen einen sogenannten Joint. Dieser wurde ebenfalls sichergestellt. Gegen die jungen Männer wurden Anzeigen wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz erstattet. Die Kriminalpolizei führt die weiteren Untersuchungen. (ms)

 

Fahrräder aus Keller gestohlen

Weißwasser/ O.L., Hanns-Eisler-Straße
30.10.2017, 12:00 Uhr - 31.10.2017, 10:00 Uhr

In der Hanns-Eisler-Straße in Weißwasser sind Unbekannte in der Zeit von Montagmittag bis Dienstagvormittag in ein Kellerabteil des Mehrfamilienhauses eingedrungen. Dort entwendeten sie ein neuwertiges Herrenrad. Das  schwarz, grüne 28er Rad vom Typ Rixe Cross XC hatte einen Wert von etwa 600 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und fahndet nach dem Bike.

Weißwasser/ O.L., Prof.-Wagenfeld-Ring
30.10.2017, 15:00 Uhr - 31.10.2017, 10:30 Uhr 

Ein weiterer Fahrraddiebstahl in Weißwasser ereignete sich ebenfalls in der Zeit von Mittwochnachmittag zu Dienstagvormittag. Unbekannte hatten sich Zutritt zu einem Keller an der Straße Prof.-Wagenfeld-Ring verschafft. Dort stahlen sie zwei Fahrräder und einen Werkzeugkoffer.

Das schwarz, graue 28er Trekkingrad der Marke Toulose und ein weißes 28er Damenrad der Marke Raleigh Liesel waren zusätzlich mit Schlössern gesichert. Wichtig war, dass die Eigentümer die Rahmennummern der beiden Fahrräder kannten, denn diese sind ein wichtiges Fahndungsmerkmal für die Polizei. Sie lauten PT14051035 und YF08258879. Den Gesamtschaden bezifferten die Eigentümer in Summe mit rund 1.100 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Nach den Zweirädern wird gefahndet. (ms) 

 

In eigener Sache: Personalveränderungen in der Pressestelle der Polizeidirektion Görlitz

Das Team der Pressestelle der Polizeidirektion Görlitz hat sich verändert. Polizeioberkommissar Thomas Bretschneider übernahm heute eine Führungsaufgabe im Polizeirevier Zittau-Oberland. Polizeikommissar Christian Moog hat eine neue Verwendung im Führungsstab und Polizeikommissarin Martyna Fleischmann wechselt in die Kriminalpolizeiinspektion der Polizeidirektion.

Als neues Teammitglied hat am Mittwochmorgen Polizeihauptkommissarin Madeleine Urban ihren Dienst in der Pressestelle angetreten. Die 39-jährige Polizistin hat bisher eine Dienstgruppe im Streifendienst des Polizeireviers Görlitz geführt. Sie wird Polizeioberkommissar Thomas Knaup in den kommenden Monaten in den Belangen der Öffentlichkeitsarbeit unterstützen. (tk)


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106

Pressestelle

  • Herr Knaup und Frau Urban
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Pressestelle
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Pressesprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand

Leiter

PP Torsten Schultze

Polizeipräsident 
Torsten Schultze

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen