1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Polizeieinsatz anlässlich des Fußballspiels RB Leipzig gegen Hannover 96

Verantwortlich: Maria Braunsdorf
Stand: 04.11.2017, 18:37 Uhr

Polizeieinsatz anlässlich des Fußballspiels RB Leipzig gegen Hannover 96

Das Fußballspiel RB Leipzig gegen Hannover 96, welches heute Nachmittag gegen 15:30 Uhr in der Red Bull Arena angepfiffen wurde, verlief unter den Augen der insgesamt 40.462 Fußballfans (davon 2.269 Gästefans) friedlich. Nach abwechslungsreichen 90 Minuten endete die Partie mit einem Spielstand von 2:1.

Schon frühzeitig sorgten der Besucherandrang insbesondere aber auch eine gegen 13:35 Uhr entgleiste Straßenbahn am Waldplatz für die Vollsperrung der Jahnallee stadtauswärts und somit für erhebliche Verkehrsbehinderungen. Deshalb erfolgte die Umleitung des Anreiseverkehrs zum Stadion über angrenzende Straßen. Weiterhin wurden Autofahrer über Verkehrsfunk und auf sozialen Medien ersucht, den Bereich weiträumig zu umfahren.

Trotz dieser Widrigkeiten trafen Fans und auch die beiden Mannschaftsbusse  pünktlich in der Arena ein, so dass das Spiel wie geplant begann. Noch während des Spiels gelang es mit Bergegerät, doch zügiger als erwartet, die Straßenbahn in die Gleise zu rücken. Damit konnte diese schließlich langsam Richtung Angerbrücke abfahren und der Waldplatz für den Abreiseverkehr uneingeschränkt freigegeben werden.

Dieser begann nach Abpfiff des Spiels umgehend und verlief reibungslos. (MB)


Marginalspalte

PD Leipzig

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Leipzig
    Dimitroffstr. 1
    04107 Leipzig
  • Postanschrift:
    Polizeidirektion Leipzig
    PF 10 06 61
    04006 Leipzig
  • Telefon:
    +49 341 966-0
  • Telefax:
    +49 341 966-43005

Pressestelle

  • Herr Uwe Voigt
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Leipzig
    Pressestelle
    Dimitroffstr. 1
    04107 Leipzig
  • Funktion:
    Pressesprecher
  • Telefon:
    +49 341 966-42627
  • Telefax:
    +49 341 966-43185
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand