1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Ein- und Mehrfamilienhäuser angegriffen

Medieninformation: 579/2017
Verantwortlich: Detlef Schönefuß
Stand: 04.11.2017, 12:00 Uhr

Verkehrsunfallgeschehen

 

(3930) Am 04. November 2017 ereigneten sich im Schutzbereich der Polizeidirektion Chemnitz  99 Verkehrsunfälle, 9 Personen wurden hierbei verletzt. (Schö)

 

Chemnitz

 

OT Altchemnitz/Adelsberg – Ein – und Mehrfamilienhäuser angegriffen

(3931) Unbekannte Täter nutzten den Freitag, zwischen 6.30 Uhr und 15.30 Uhr, um ein Mehrfamilienhaus auf der Altchemnitzer Straße heimzusuchen. Sie brachen zwei Wohnungen im Haus auf und durchsuchten diese nach verwertbaren Dingen, allerdings wurden sie nur in einer fündig. Aus dieser entwendeten sie elektronische Geräte. Die Höhe des Sachschadens ist bisher nicht bekannt, der Diebstahlschaden beträgt 200 Euro. In Adelsberg schlugen die Täter bei Einfamilienhäusern gleich zweimal zu. In der Otto-Thörner-Straße nutzten die unbekannten Täter die Zeit zwischen 16.30 Uhr und 21.50 Uhr um über ein Fenster, welches gewaltsam geöffnet wurde, in das Haus zu gelangen. Dort durchsuchten sie die Räumlichkeiten, um den Tatort mit Diebesgut im Wert von mehreren tausend Euro zu verlassen. Auch auf der Barbussestraße war die Dunkelheit der Freund der Diebe. Sie nutzten die Zeit zwischen 18.35 Uhr und 20.50 Uhr um über ein Fenster ins Haus zu gelangen, nachdem sie an der Terrassentür gescheitert waren. Allerdings vertrieb die aktivierte Alarmanlage die Täter, bevor sie fündig werden konnten. Der Sachschaden ist bisher noch nicht bekannt.(Hi)

 

OT Yorckgebiet – Brand gelegt

(3932) Unbekannte Täter legten am Freitagnachmittag, gegen 16.15 Uhr, in Chemnitz auf der Bersarinstraße einen Brand unter einem Balkon, der glücklicherweise frühzeitig entdeckt wurde. Sie benutzten offensichtlich ein Kunststoffgefäß als Brandmittel, welches Schäden an der Hausfassade und Verrußungen an der Balkonverkleidung in unbekannter Höhe verursachte. Es wurden die Ermittlungen wegen schwerer Brandstiftung aufgenommen. (Hi)

 

OT Schloßchemnitz – Ziemlich  betrunken …

(3933) … war am Freitagabend, gegen 19.50 Uhr, ein Radfahrer, der auf der Blankenauer Straße stadtwärts unterwegs war. Er wurde einer Verkehrskontrolle unterzogen, da er kein Licht am Fahrrad hatte. Bei dieser stellten die Beamten Alkoholgeruch fest. Ein durchgeführter Test ergab das vorläufige Ergebnis von 2,28 Promille. Das Rad blieb stehen, eine Blutentnahme wurde durchgeführt. (Hi)

 

OT Kaßberg – Erfolgreiche Diebe…

(3934)….waren am Freitagnachmittag, zwischen 14.00 Uhr und 14.45 Uhr, auf der Reichsstraße unterwegs. Dort schlugen sie die Scheibe der Beifahrerseite eines abgestellten Peugeot ein und entwendeten aus diesem eine Geldbörse mit einer erheblichen Menge Bargeld und persönlichen Papieren. Der Sachschaden wird auf 1.000 Euro beziffert. (Hi)

 

OT Kaßberg – Tatverdächtiger nach exhibitionistischer Handlung gestellt

(3935) Am Freitag, gegen 15.20 Uhr  war eine 35-Jährige  mit ihrem Kind im Kindergartenalter auf der Horststraße in Chemnitz unterwegs, als ein 18-Jähriger auf der Wiese lag und die Hose heruntergezogen hatte. Als die junge Frau an dem Mann vorbeilief, stand dieser auf und manipulierte an seinem Glied. Er konnte durch Kräfte der Polizei gestellt werden, der junge Mann ist geistig behindert. (Hi)

 

Landkreis Mittelsachsen

 

Polizeirevier Rochlitz

 

Hartmannsdorf – Betrunken unterwegs

(3936) Auf der Chemnitz Straße in Hartmannsdorf wurde am frühen Samstagmorgen, gegen o2.30 Uhr, ein Skoda einer Verkehrskontrolle unterzogen. Der 55-jährige Fahrer hatte erheblichen Alkoholgeruch in der Atemluft, ein Test erbrachte das vorläufige Ergebnis von 1,9 Promille. Eine Blutentnahme, das Einbehalten des Führerscheines und des Fahrzeugschlüssels waren die Folge. Er muss mit Ermittlungen der Staatsanwaltschaft wegen Trunkenheit im Verkehr rechnen. (Hi)

 

Polizeirevier Freiberg

 

Freiberg – Verletzter Radfahrer

(3937) Zu einem Verkehrsunfall mit einer schwerverletzten Person kam es am Freitagnachmittag, gegen 13.54 Uhr, in Freiberg im Bereich der Kreuzung Marienstraße/Anton-Günther-Straße. Ein 56-Jähriger befuhr die Marienstrasse mit seinem Hyundai  in Richtung Anton-Günther-Straße, als dieser nach rechts abbiegen wollte. Es kam zum Zusammenstoß mit einem dort fahrenden Radfahrer (57Jahre), in dessen Folge dieser zu Sturz kam. Der Mann wurde schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht. Es entstand geringer Sachschaden. (Hi)

 

Sayda – Schnelle Diebe

(3938) Unbekannte Täter nutzten 5 Minuten aus, um an einem Opel Vivaro die Fahrerscheibe einzuschlagen und aus diesem eine Handtasche samt Inhalt zu entwenden. Der Opel war am Freitag, zwischen 14.40 Uhr und 14.45 Uhr, in Sayda,  Am Bahnhof 1 abgestellt worden. Der Sach- und der Diebstahlschaden betragen jeweils 500 Euro. (Hi)

 

Polizeirevier Döbeln

 

Waldheim – Fahrrad gestohlen

(3939) Unbekannte Täter brachen innerhalb der letzten Woche in  Waldheim auf der Hainichener Straße einen Keller auf, indem sie das Schließblech aufhebelten. Sie entwendeten aus diesem ein MTB im Wert von ca. 500 Euro, der Sachschaden beträgt ca. 30 Euro. (Hi)

 

Erzgebirgskreis

 

Polizeirevier Annaberg

 

Annaberg  - Einfahrt verfehlt

(3940) Am Freitagabend, kurz vor Mitternacht, gegen 23.55 Uhr kam es in Annaberg im Bereich der Straße Wohngebiet Adam Ries zu einem Verkehrsunfall mit erheblichem Sachschaden. Ein 40-Jähriger war mit seinem Passat auf der Dresdner Straße aus Richtung Feldschlösschenkreuzung in Richtung Kreuzung Wohngebiet Adam-Ries und Barbara-Uthmann-Ring unterwegs, als er die Einfahrt zur Straße Wohngebiet Adam Ries verfehlte. Er überfuhr den Bordstein, fuhr ein Stück über die Wiese und kam auf der angrenzenden Rasenfläche zum Stehen. Bei dieser Aktion hatte er sich die Ölwanne am VW aufgerissen.  Bei der Unfallaufnahme wurde Alkoholgeruch in der Atemluft festgestellt, ein vor Ort durchgeführter Test ergab das vorläufige Ergebnis von 1,96 Promille. Der Mann musste sich einer Blutentnahme unterziehen, der Führerschein verblieb vorläufig bei der Polizei und es werden Ermittlungen wegen Gefährdung des Straßenverkehrs geführt. (Hi)

 

Polizeirevier Aue

 

Bad Schlema – BMW versucht aufzubrechen

(3941) In der Nacht von Donnerstag, 18 Uhr, bis Freitagnachmittag, 14.30 Uhr, brachen unbekannte Täter in Bad Schlema das Schloss aus der Fahrertür eines auf der Grubenstraße  abgestellten BMW  auf und versuchten, in diesen einzubrechen. Dies misslang allerdings, der entstandene Sachschaden liegt bei ca. 500 Euro. (Hi)


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Hartmannstraße 24
    09113 Chemnitz Behindertenparkplätze: Hartmannstraße / Promenadenstraße
  • Telefon:
    +49 371 387-0
  • Telefax:
    +49 371 387-106

Pressestelle

  • Jana Kindt
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Pressestelle
    Hartmannstr. 24
    09113 Chemnitz
  • Funktion:
    Pressesprecherin
  • Telefon:
    +49 371 387-2020