1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Lärm verrät den Einbrecher

Verantwortlich: Thomas Knaup (tk), Madeleine Urban (mu)
Stand: 10.11.2017, 14:00 Uhr

 

 

Lärm verrät den Einbrecher

Görlitz, Hotherstraße
09.11.2017, 23:00 Uhr

In den späten Abendstunden schlich sich in Görlitz ein Dieb in das Dachgeschoss eines Hauses an der Hotherstraße. Der Mann verschaffte sich mit Gewalt unberechtigten Zutritt zu dem bewohnten Gebäude. Der Gang in das Dachgeschoss blieb nicht unbemerkt, da wachsame Mieter sich an den hörbaren Schritten störten und die Polizei verständigten. Den Beamten des Polizeireviers Görlitz ging der Ertappte dann ins Netz. Den Polizisten war er bekannt, es klickten die Handschellen. Gegen den Beschuldigten bestand zudem bereits ein Vollstreckungshaftbefehl der Staatsanwaltschaft. In seinem Rucksack fanden die Beamten auch noch Werkzeuge und Handschuhe. Somit war klar, der Täter zielte erneut auf verwertbares Diebesgut ab. Die Beamten nahmen ihn vorläufig fest. Kriminaltechniker sicherten Spuren. Mit den Ermittlungen beschäftigt sich die Kriminalpolizei. (mu)

 

Autobahnpolizeirevier Bautzen
___________________________

Verlorene Holzlatte verursacht Schaden

BAB 4, Görlitz - Dresden, Anschlussstelle Uhyst am Taucher
09.11.2017, 05:30 Uhr

Am Donnerstagmorgen verursachte eine Holzlatte auf der BAB 4 in Fahrtrichtung Dresden an der Anschlussstelle Uhyst einen Verkehrsunfall. Ein 40-Jähriger konnte mit seinem Chrysler dieser nicht mehr ausweichen und fuhr darüber. Die Herkunft des Hindernisses ist nicht bekannt. Der Schaden am Fahrzeug betrug etwa 1.000 Euro. (mu)

 

Zuckerschock glimpflich ausgegangen

BAB 4, Dresden - Görlitz, Rastplatz Am Eichelberg
09.11.2017, 13:00 Uhr

Am Donnerstagmittag verhinderte eine junge Autofahrerin geistesgegenwärtig auf der BAB 4 in Fahrtrichtung Görlitz in Höhe des Rastplatzes Am Eichelberg einen Verkehrsunfall. Die 17-Jährige überholte gerade einen Sattelzug, als dieser nach links in ihre Fahrspur zog. Sie wich nach links auf das Bankett aus und leitete eine Gefahrenbremsung ein und informierte die Polizei. Der Lastzug setzte seine Fahrt indes offenbar unbeirrt fort. Eine Streife des Autobahnreviers  stellte den Truck wenig später auf dem Standstreifen hinter der Anschlussstelle Bautzen-West stehend fest. Der 48-jährige Fahrer machte dabei auf die Beamten einen verwirrten Eindruck. Ein hinzu gerufener Notarzt diagnostizierte bei dem Mann einen Zuckerschock und ließ ihn in ein Krankenhaus einliefern. Die Verkehrspolizei ermittelt nun gegen den Fahrer wegen Gefährdung des Straßenverkehrs.

Die junge Frau führte im Rahmen des begleitenden Fahrens ab 17 Jahren einen Golf. Voraussetzung für dieses erlaubte Fahren ist die Anwesenheit eines behördlich genehmigten Beifahrers. Das lag hier vor. Die Polizei bedankt sich bei ihr für den schnellen Hinweis, der sicherlich auch den Fernfahrer gerettet hat. (mu)

 

Landkreis Bautzen          

Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda
____________________________________

Fachwerkhaus ausgebrannt

Steinigtwolmsdorf, OT Ringenhain, Webergasse
10.11.2017, 08:16 Uhr

Freitagmorgen ist in einem Fachwerkhaus an der Webergasse in Ringenhain ein Feuer ausgebrochen. Der 51-jährige Bewohner hatte in einem Zimmer im Obergeschoss den Alarm eines Rauchmelders gehört, das Feuer dort entdeckt und sich rechtzeitig ins Freie gerettet. Der Versuch, seinen Hund zu befreien, schlug jedoch fehl. Das Tier überlebte nicht. Die Freiwilligen Wehren aus Ringenhain, Steinigtwolmsdorf, Weifa, Neukirch, Wilthen und Wehrsdorf waren mit zahlreichen Kameraden im Einsatz. Sie löschten die Flammen und verhinderten ein Übergreifen des Feuers. Das hauptsächlich aus Holz bestehende Wohnhaus wurde jedoch zu weiten Teilen Raub des Feuers. Der Sachschaden wird nach ersten Schätzungen mehrere 10.000 Euro betragen. Sanitäter lieferten den 51-jährigen Bewohner und einen 38 Jahre alten Feuerwehrmann mit dem Verdacht einer Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus ein. Während der Löscharbeiten leitete die Polizei den Verkehr auf der Bundesstraße 98 um. Zu größeren Verkehrsbehinderungen kam es jedoch nicht. Die Ursache des Feuers ist derzeit noch ungeklärt. Ein Brandursachenermittler wird daher seine Untersuchungen am Ort des Geschehens führen. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei haben begonnen. (tk)

 

Unbemerkt gestohlen

Bautzen, Kornmarkt
09.11.2017, 11:15 Uhr - 11:55 Uhr

In Bautzen entwendete ein bisher Unbekannter am Donnerstagmittag von einem Verkaufsstand im Kornmarktcenter ein Smartphone. Dieses war vom Besitzer unter einem Buch auf dem Verkaufstisch unbeaufsichtigt liegen gelassen worden. Der Stehlwert betrug etwa 1.000 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt. (mu)

 

Fußgänger verletzt

Bautzen, August-Bebel-Platz
09.11.2017, 16:02 Uhr

Am Donnerstagnachmittag trafen in Bautzen ein Fußgänger und ein Transporter am August-Bebel-Platz aufeinander. Der 51-Jährige VW-Fahrer fuhr auf der Taucherstraße in Richtung Bahnhof, als der 61-jährige in Höhe der Martin-Hoop-Straße die Fahrbahn querte. Durch die Kollision verletzte sich der ältere Herr leicht. Eine Behandlung in einem Klinikum war erforderlich. Am Volkswagen entstand Schaden von etwa 700 Euro. Der Verkehrsunfalldienst ermittelt. (mu)

 

Zeugen zu einer Volksverhetzung gesucht

Bautzen, Postplatz/Kurt-Pchalek-Straße/Dr.-Ernst-Mucke-Straße
09.11.2017, 17:15 Uhr - 17:40 Uhr

Am Freitagvormittag zeigte eine 31-Jährige der Polizei an, am späten Donnerstagnachmittag während einer Gedenkveranstaltung in Bautzen im Bereich des Postplatzes, der Kurt-Pchalek-Straße sowie der Dr.-Ernst-Mucke-Straße von verschiedenen unbekannten Personen in volksverhetzender Art und Weise mit Worten beschimpft worden zu sein. Zudem sollen aus vorbeifahrenden Autos heraus auch Fotos gemacht worden sein.

Das Dezernat Staatsschutz der Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zum Verdacht der Volksverhetzung aufgenommen und sucht Zeugen. Passanten, die das Geschehene wahrgenommen haben oder Angaben zu den beteiligten Personen und Fahrzeugen machen können, werden gebeten, sich an die Polizei zu wenden. Sachdienliche Hinweise nimmt das Führungs- und Lagezentrum der Polizeidirektion Görlitz unter der Rufnummer 03591 468-100 sowie jede andere Polizeidienststelle entgegen. (tk)

 

Die Beherrschung verloren

Kamenz, Macherstraße
09.11.2017, 15:13 Uhr

In Kamenz haben Mitarbeiter der Ausländerbehörde am Donnerstagnachmittag die Polizei zu Hilfe gerufen. Nach einer verbalen Auseinandersetzung um Leistungszahlungen, ging ein 35-Jähriger einen 39 Jahre alten Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes an. Eine Streife verwies den Iraker anschließend des Hauses an der Macherstraße. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zum Verdacht der Körperverletzung aufgenommen. (tk)

 

Verletztes Kind nach Unfall

Pulsnitz, Königsbrücker Straße
09.11.2017, 17:00 Uhr

Am Donnerstagnachmittag verletzte sich ein Elfjähriger bei einem Verkehrsunfall in Pulsnitz an der Königsbrücker Straße schwer. Als Fußgänger unterwegs, lief er offenbar plötzlich auf die Straße, ohne auf den Fahrzeugverkehr zu achten. Eine 60-Jährige konnte ihren Transporter nicht mehr rechtzeitig bremsen. Es kam es zum Zusammenstoß. Der Notarzt ließ den Jungen sofort in ein Krankenhaus einliefern. Der Sachschaden am Volkswagen betrug etwa 500 Euro. Die Verkehrspolizei ermittelt zum Unfallhergang. (mu)

 

Radfahrer bei Zusammenstoß verletzt

Ottendorf-Okrilla, Dresdner Straße
09.11.2017, 09:00 Uhr

Donnerstagmorgen kollidierte in Ottendorf-Okrilla an der Dresdner Straße ein Pkw mit einem Radfahrer. Beide fuhren in gleicher Richtung. Beim Abbiegevorgang in ein Firmengelände übersah die 70-jährige Autofahrerin den 23-Jährigen auf dem Radweg. Bei dem Zusammenstoß verletzte sich der Mann und wurde anschließend mit einem Rettungswagen in ein Klinikum gebracht. Die Verkehrspolizei ermittelt wegen fahrlässiger Körperverletzung, die in Verbindung zu dem Unfall steht. (mu)

 

Führerschein eingezogen

Hoyerswerda, Spremberger Chaussee
09.11.2017, 19:33 Uhr

Donnerstagabend hat eine Streife des Polizeireviers Hoyerswerda an der Spremberger Chaussee in der Zuse-Stadt einen 28-jährigen Radfahrer kontrolliert. Bei der Überprüfung seiner Personalien fiel auf, dass die Bußgeldstelle der Stadt verfügt hatte, den Führerschein des Mannes einzuziehen. Hintergrund war ein dreimonatiges Fahrverbot des Mannes. Die Beamten vollstreckten die Anordnung und behielten das Dokument ein. (tk)

 

Im Besitz von Crystal

Lauta, J.-Scher-Straße
10.11.2017, 00:30 Uhr

In der Nacht zu Freitag hat eine Streife des Polizeireviers Hoyerswerda an der J.-Scher-Straße in Lauta einen 31-Jährigen kontrolliert. Dieser war im Besitz einer geringen Menge Crystal. Die Beamten stellten das Betäubungsmittel sicher und leiteten ein Strafverfahren zu dem Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz ein. Die Kriminalpolizei wird sich mit dem Fall befassen. (tk)

 

Landkreis Görlitz

Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser
________________________________________

Einbrecher wird bemerkt, Polizei aber nicht verständigt

Hohendubrau, OT Gebelzig, Oberer Siedlerweg
09.11.2017, 01:30 Uhr

In den Nachtstunden zum Donnerstag stellte die Bewohnerin eines Hauses in Gebelzig an der Straße Obererer Siedlerweg ein gewaltsam geöffnetes Kellerfenster fest. Sie hatte ihren Nachbarn zur Hilfe gerufen, da sie zuvor durch einen Türspalt den Lichtschein einer Taschenlampe im Haus bemerkt hatte. Personen stellten beide nicht fest. Es fehlte offenbar auch nichts. Leider verständigten sie nicht sofort die Polizei, sondern reparierten das beschädigte Fenster. Der Sachschaden betrug rund 500 Euro. Erst am Morgen des Folgetages informierte die Geschädigte die Polizei zu der nächtlichen Tat.

Die Polizei rät:

Alarmieren Sie umgehend über den Notruf 110 oder die Rufnummern Ihres örtlichen Reviers die Polizei, wenn Sie unerklärbare Geräusche, Lichter oder gar Einbrecher wahrnehmen. (mu)

 

Feuer gefangen

Hähnichen, OT Spree, Südstraße
09.11.2017, 11:55 Uhr

Donnerstagmittag gab es in einem Einfamilienhaus in Spree an der Südstraße einen Brand. Der Rauch in der Küche führte zu einem Einsatz der Freiwilligen Feuerwehr. Diese löschte das Feuer schnell. Es stellte sich heraus, dass Essen auf dem Herd angebrannt war. Verletzt wurde niemand. Der Sachschaden wurde mit etwa 500 Euro beziffert. (mu)

 

Garagen aufgebrochen

Olbersdorf, Rosa-Luxemburg-Straße, Emil-Ufer-Straße und Artur-Neumann-Straße
08.11.2017, 18:30 Uhr - 09.11.2017, 04:45 Uhr

In der Nacht zu Donnerstag sind in Olbersdorf Unbekannte in zwei Garagen eingebrochen. Bei sechs weiteren Unterständen scheiterten die Täter. Die Tatorte lagen an der Rosa-Luxemburg-Straße, Emil-Ufer-Straße und Artur-Neumann-Straße. Aus einem unverschlossenen Auto stahlen sie ein Navigationsgerät. Zudem verschwanden ein Satz Kompletträder mit Sommerreifen, einen Benzinkanister sowie einen Winkelschleifer. Den Wert der Beute bezifferten die Eigentümer insgesamt mit rund 3.000 Euro. Der Sachschaden betrug in Summe etwa 800 Euro. Ein Kriminaltechniker sicherte Spuren.

Zittau, OT Pethau, Blumenstraße
08.11.2017, 17:00 Uhr - 09.11.2017, 10:30 Uhr

Auch im Zittauer Ortsteil Pethau waren Unbekannte in der Nacht zu Donnerstagstag an der Blumenstraße in eine Garage eingebrochen. Aus dieser stahlen sie zwei Kräder vom Typ Simson Schwalbe. Die gelb und blau lackierten Zweiräder waren im Jahr 1982 gebaut worden. Auch mehrere Paar Ski und Winterausrüstung verschwanden spurlos. Den Wert der Beute bezifferte der Eigentümer mit rund 3.600 Euro. Der Sachschaden an der Garage betrug etwa 200 Euro.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen in allen Fällen aufgenommen. (tk)

 

Erst versteckt, später als Dieb gestellt

Großschönau, Waltersdorfer Straße
09.11.2017, 07:30 Uhr

Donnerstagmorgen stellten Mitarbeiter in einer Werkstatthalle an der Waltersdorfer Straße in Großschönau einen tschechischen Staatsangehörigen im Gelände fest. Nicht nur, dass er keine Berechtigung zum Betreten des Areals hatte, legte sich der Mann womöglich bereits in der Nacht Diebesgut zum Abtransport zurecht. Eine herbeigerufene Streife des Reviers Zittau-Oberland nahm den Mann vorläufig fest. Der 38-Jährige war sehr umtriebig gewesen. Eingeschlichen in das Objekt, eignete er sich Schlüssel und Lebensmittel an. Elektrogeräte und Werkzeuge im Wert von rund 4.000 Euro gerieten in den weiteren Fokus des Täters, als ihn sein Diebeszug offenbar in der Dunkelheit durch zwei Gebäude der Firma führte. Damit nicht genug, der Diebstahl der Schlüssel hätte den Einbau einer neuen Schließanlage im Wert von etwa 30.000 Euro nach sich gezogen. Kriminaltechniker sicherten Spuren. Mit den Ermittlungen befasst sich nun die Kriminalpolizei. (mu)

 

Teufel Alkohol sorgte für Polizeieinsatz

Weißwasser/O.L., Muskauer Straße
09.11.2017, 18:25 Uhr

Donnerstagabend hat ein betrunkener Mann auf einem Supermarktparkplatz an der Muskauer Straße in Weißwasser Passanten angepöbelt und hat einen Mittrinkenden tätlich angegangen. Eine Streife des örtlichen Reviers trennte die Männer. Atemalkoholtests ergaben bei dem 29-jährigen „Streithahn“ und seinem zehn Jahre älteren Gegenüber Werte von umgerechnet 2,3 und 1,86 Promille. Die Kriminalpolizei ermittelt zu der Körperverletzung. (tk)

 

VW Golf gestohlen

Weißwasser/O.L., Am Freizeitpark
09.11.2017, 18:00 Uhr - 10.11.2017, 09:45 Uhr

In der Nacht zu Freitag haben Diebe in Weißwasser einen orange lackierten VW Golf Plus gestohlen. Der Wagen parkte an der Straße Am Freizeitpark und war auf die amtlichen Kennzeichen GR ZL 272 zugelassen. Den Zeitwert des elf Jahre alten Autos bezifferte der Eigentümer mit rund 5.000 Euro. Die Soko Kfz hat die Ermittlungen aufgenommen. Nach dem Volkswagen wird international gefahndet. (tk)


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106

Pressestelle

  • Herr Knaup und Frau Urban
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Pressestelle
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Pressesprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand

Leiter

PP Torsten Schultze

Polizeipräsident 
Torsten Schultze

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen