1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Zeugenaufruf: Pkw beschädigt

Verantwortlich: Thomas Knaup (tk) und Madeleine Urban (mu)
Stand: 13.11.2017, 14:15 Uhr

 

Zeugenaufruf: Pkw beschädigt

Hoyerswerda, Cottbuser Tor
10.11.2017, 14:00 Uhr - 20:25 Uhr

Am Freitagabend bemerkte eine junge Frau, dass ihr Peugeot an der Straße Cottbuser Tor in Hoyerswerda beschädigt worden war. Unbekannte schlugen die Frontscheibe ein und zerstörten die Wischerblätter. Es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 1.000 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt.

Die Polizei sucht Zeugen:

Wer hat den Tathergang beobachtet und kann Angaben zu dem oder den Tätern machen? Zeugen melden sich bitte im Polizeirevier Hoyerswerda unter der Rufnummer 03571 4650 oder jeder anderen Polizeidienststelle. (mu)

 

Autobahnpolizeirevier Bautzen
___________________________

 

Lkw rollt unerlaubt am Sonntag

BAB 4, Görlitz - Dresden, Rastanlage Oberlausitz
12.11.2017, 21:00 Uhr

Sonntagabend nahm es ein Lkw-Fahrer auf der BAB 4 in Richtung Dresden nicht so genau mit dem Fahrverbot. Eine Streifenbesatzung des Autobahnpolizeireviers Bautzen fiel ein Sattelzug auf. In Höhe der Rastanlage Oberlausitz war er bereits gegen 21 Uhr unterwegs. Allerdings hätte sich dieser  Lkw erst wieder ab 22 Uhr in Bewegung setzen dürfen. Die Beamten untersagten die Weiterfahrt für die eine Stunde und leiteten ein Bußgeldverfahren ein. Mit diesem befasst sich nun die Landesdirektion in Chemnitz. (mu)

 

Lkw bleibt liegen

BAB 4, Dresden - Görlitz, Rastplatz Am Wacheberg
13.11.2017, 02:00 Uhr

In der Nacht zum Montag blieb ein Sattelzug unfreiwillig auf der BAB 4 in Höhe des Rastplatzes Am Wacheberg an der Zufahrtstraße liegen. Der Kraftstoff war ihm ausgegangen. Ein Abschleppdienst half dem Fahrer aus der Misere und brachte 80 Liter des benötigten Diesels zum Lkw. Beamte des Autobahnreviers Bautzen sicherten die Gefahrenstelle ab. (mu)

 

Landkreis Bautzen          

Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda
____________________________________

 

Sattelzug umgekippt

Malschwitz, OT Doberschütz, S 109
13.11.2017, 11:05 Uhr

Am Montagmittag kam in Doberschütz auf der S 109 ein Sattelauflieger von der Fahrbahn ab und kippte auf die Seite. Die geladenen 22 Tonnen Dachziegel verteilten sich über den angrenzenden Acker. Der Lkw war dabei derart beschädigt worden, dass Betriebsstoffe ausliefen. Der Fahrer verletzte sich dabei leicht. Angaben zur Schadenshöhe liegen noch nicht vor. Die Bergungsarbeiten gestalten sich schwierig und werden bis in die Abendstunden andauern. Der Verkehr wird durch Polizeibeamte geregelt. Der Verkehrsunfalldienst übernimmt die Ermittlungen vor Ort. (mu)

 

Familien-Van gestohlen

Demitz-Thumitz, Am Schloss
12.11.2017, 21:20 Uhr - 13.11.2017, 07:00  Uhr

In der Nacht zu Montag haben Diebe in Demitz-Thumitz einen VW Multivan gestohlen. Das silbergrau lackierte Familienfahrzeug war auf die amtlichen Kennzeichen BZ RS 146 zugelassen und parkte an der Straße am Schloss. Der Eigentümer bezifferte den Zeitwert des Wagens mit rund 15.000 Euro. In dem Transporter lag auch die Zulassungsbescheinigung - ein für Diebe wertvolles Dokument. Mit Hilfe der darin vermerkten Daten kann ein gestohlenes oder artgleiches Fahrzeug im Ausland ohne großen Aufwand mit einer gefälschten Identität zugelassen werden. Die Soko Kfz hat die Ermittlungen aufgenommen. Nach dem Volkswagen wird international gefahndet. (tk)

 

Müll in Brand

Bischofswerda, Dresdener Straße
12.11.2017, 12:30 Uhr

Unbekannte setzten Sonntagmittag an der Dresdener Straße in Bischofswerda einen über 1000 Liter fassenden Großmüllbehälter für Kunststoffe in Brand. Völlig zerstört durch das Feuer, griffen die Flammen auf die Wand eines Supermarktes über und beschädigte diesen. Die Feuerwehr löschte noch rechtzeitig, bevor schlimmeres passieren konnte. Der Schaden beträgt etwa 400 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (mu)

 

Diebe auf Tour

Schirgiswalde-Kirschau; OT Schirgiswalde, Bautzener Straße
13.11.2017, 00:45 Uhr

Einer Streifenbesatzung des örtlich zuständigen Polizeireviers fielen in der Montagnacht auf der Bautzener Straße in Schirgiswalde zwei Radfahrer auf. Den beiden Personen blieben die Beamten nicht unbemerkt. Sie ließen ein Fahrrad und zwei beladene Anhänger zurück, als sie sich aus dem Staub machten. Die Polizisten stellten fest, dass es sich vermutlich um Diebesgut handelte. Die Sicherstellung der Gegenstände erfolgte im Revier Bautzen. Die Kriminalpolizei ermittelt zur Herkunft der Sachen. (mu)

 

Durch die Scheibe

Schirgiswalde-Kirschau, OT Halbendorf/Gebirge, Dorfstraße
11.11.2017, 12:20 Uhr - 12.11.2017, 07:00 Uhr

Unbekannte drangen in der Zeit von Samstagmittag bis Sonntagmorgen in Halbendorf durch einen Maschendrahtzaun in ein Betriebsgelände an der Dorfstraße ein. In dem Areal schlugen sie die Heckscheiben von vier abgestellten Autos ein und entwendeten daraus Werkzeuge. Der Sachschaden war mit rund 2.000 Euro beziffert. Die Kriminalpolizei nahm die Ermittlungen auf und sicherte Spuren. (mu)

 

Ohne Fahrerlaubnis und unter Drogeneinfluss

Bretnig-Hauswalde, OT Bretnig, Seeligstädter Straße
12.11.2017, 11:45 Uhr

Eine Streife des Polizeireviers Kamenz hat am Sonntagmittag in Bretnig-Hauswalde einen Volkswagen und dessen Fahrer auf der Seeligstädter Straße kontrolliert. Den Beamten fiel auf, dass der 29-Jährige augenscheinlich unter Drogeneinfluss stand. Ein Schnelltest verriet den Konsum von Crystal. Zudem war der Mann nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis. Die Polizisten veranlassten eine Blutentnahme und untersagten ihm die Weiterfahrt. Die Staatsanwaltschaft wird sich mit der „Schwarzfahrt“ befassen. Dabei wird auch die Fahrt unter Betäubungsmitteleinfluss als Ordnungswidrigkeit nicht unberücksichtigt bleiben. (tk)

 

Roller verschwunden

Kamenz, Christian-Weißmantel-Straße
12.11.2017, 17:34 - 13.11.2017, 01:36 Uhr

In der Sonntagnacht nutzten Unbekannte an der Christian-Weißmantel-Straße die Dunkelheit für einen Diebstahl. Das Kleinkraftrad war mittels Lenkerschloss gesichert. Der drei Jahre alte Roller hatte einen Wert von etwa 3.000 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (mu)

 

Lagerhalle in Brand

Ohorn, Röderstraße
13.11.2017, 12:00 Uhr

Am Montagmittag geriet eine Lagerhalle in Ohorn an der Röderstraße in Brand. Schnell eilten Einsatzkräfte der Feuerwehr, Rettung und Polizei zum Geschehen. Starke Rauch- und Rußentwicklung waren sichtbar. Rettungssanitäter behandelten fünf Personen wegen dem Verdacht der Rauchgasintoxikation und lieferten diese in ein Klinikum ein. Die Flammen selbst waren bereits 45 Minuten nach Ausbruch gelöscht. Es besteht die Vermutung, dass ein technischer Defekt zur Auslösung des Brandes führte. Ein Brandursachenermittler wird den Brandort genauer unter die Lupe nehmen. Es ermittelt die Kriminalpolizei. (mu)

 

Ins Gesicht geschlagen

Hoyerswerda, Frederic-Joliot-Curie-Straße
11.11. 2017, 18:25 Uhr

Am Samstagabend kam es in Hoyerswerda an der Joliot-Curie-Straße zu einer tätlichen Auseinandersetzung zwischen drei bislang Unbekannten und einem 33jährigen Mann. Der Angegriffene verletzte sich und lies sich anschließend in einem Klinikum behandeln. Die näheren Umstände des Sachverhaltes ermittelt nun die Kriminalpolizei. (mu)

 

Landkreis Görlitz

Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser
________________________________________

 

Toyota gestohlen

Görlitz, Langenstraße
12.11.2017, 09:00 Uhr - 13.11.2017, 09:00 Uhr

In Görlitz haben Unbekannte an der Langenstraße zwischen Sonntag- und Montagmorgen einen Toyota Yaris gestohlen. Das rote Auto war auf die amtlichen Kennzeichen GR CM 601 zugelassen. Der Eigentümer bezifferte den Zeitwert des drei Jahre alten Wagens mit etwa 8.000 Euro. Die Soko Kfz hat die Ermittlungen aufgenommen. Nach dem Toyota wird international gefahndet. (tk)

 

Gartenlaube hält Stand

Görlitz, Reichenbacher Straße
05.11.2017, 17:00 Uhr - 12.11.2017, 16:00 Uhr

Innerhalb der letzten Woche drangen in Görlitz an der Reichenbacher Straße Unbekannte gewaltsam in einen Garten ein. Der Täter knackte das Vorhängeschloss und gelangte so in das Grundstück. Sein Versuch in die Laube zu gelangen, blieb erfolglos. Dennoch entstand Sachschaden in Höhe von etwa 500 Euro. Kriminaltechniker sicherten die Spuren. Nun ermittelt die Kriminalpolizei. (mu)

 

Autofahrer unter Drogen

Görlitz, Biesnitzer Straße
13.11.2017, 03:00 Uhr

Montagmorgen kontrollierte eine Streifenbesatzung in Görlitz an der Biesnitzer Straße einen VW Polo. Die Beamten führten mit dem 25-jährigen Fahrer einen Drogentest durch. Dieser bestätigte, dass der Mann vermutlich Betäubungsmittel konsumiert hatte. Die Polizisten ordneten eine Blutentnahme an. Die Bußgeldstelle des Landkreises Görlitz wird sich mit dem ausstehenden Ergebnis befassen. (mu)

 

Radio gestohlen

Ostritz, Bahnhofstraße
12.11.2017, 22:00 Uhr - 13.11.2017, 06:15 Uhr

In der Nacht zum Montag drangen in Ostritz an der Bahnhofstraße Unbekannte in den VW Golf ein. Der Täter entwendete den Fahrzeugschein und ein Autoradio.  Er scheiterte bei dem Versuch, das Auto zu starten. Der Stehlschaden betrug etwa 500 Euro und der Sachschaden immerhin auch rund 200 Euro.

 

Seifhennersdorf, August-Hoffmann-Straße
12.11.2017, 14:00 Uhr - 13.11.2017, 07:30 Uhr

In Seifhennersdorf gelangte in der Sonntagnacht an der August-Hoffmann-Straße ein Unbekannter in einen VW Vento. Der Täter schlug eine Scheibe ein, öffnete die Türverriegelung und gelangte in den Innenraum. Das Radio nahm sich der Dieb aus dem Pkw.  In beiden Fällen sicherten Kriminaltechniker Spuren und die Kriminalpolizei ermittelt. (mu)

 

Lkw rutscht in den Graben

Ebersbach-Neugersdorf, OT Ebersbach/Sa., Löbauer Straße

13.11.2017, 05:30 Uhr

Am Montagmorgen fuhr in Ebersbach an der Löbauer Straße ein Lkw in einen Graben. Selbstständig konnte der Fahrer den 40-Tonner nicht befreien. Er benötigte ein Abschleppfahrzeug. Die Streifenbesatzungen des Reviers Zittau und des Verkehrsunfalldienstes  regelten den Verkehr,  während die S 148 vollständig gesperrt blieb. Nach etwa drei Stunden konnte diese aufgehoben werden und der Verkehr wieder ungehindert fließen. Es gab keine Verletzten, aber Sachschaden. Dieser betrug etwa 6.000 Euro. (mu)

 

Messer dabei

Weißwasser, Bautzener Straße / Prof.-Wagenfeld-Ring
12.11.2017, 22:45 Uhr

Am Sonntagabend kontrollierten Polizeibeamte in Weißwasser an der Bautzener Straße einen jungen Mann. Der 25-Jährige führte ein Einhandmesser mit. Das ist nicht erlaubt. Die Polizisten beschlagnahmten das Messer und eröffneten ein Verfahren gegen den Betroffenen. Dieses gelangt nun mit der Anzeige zum Landratsamt in Görlitz. (mu)


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106

Pressestelle

  • Herr Knaup und Frau Urban
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Pressestelle
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Pressesprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand

Leiter

PP Torsten Schultze

Polizeipräsident 
Torsten Schultze

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen