1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Unfall auf der Autobahn

Medieninformation: 690/2017
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 14.11.2017, 08:21 Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Einbruch in Fahrradgeschäft


Zeit:     13.11.2017, gegen 03.45 Uhr
Ort:      Dresden-Nickern

Unbekannte hebelten eine Tür zu einem Fahrradfachgeschäft an der Dohnaer Straße auf. Aus den Verkaufsräumen stahlen sie anschließend ein gelb-schwarzes Mountainbike Cannondale jekyll2, ein Fahrradbeleuchtungsset sowie ein Navigationsgerät. Der Wert des Diebesgutes summiert sich auf rund 6.900 Euro. Der Sachschaden wurde auf rund 600 Euro beziffert. (ju)

Drei Autoeinbrüche

Zeit:     13.11.2017, 11.00 Uhr bis 18.30 Uhr
Ort:      Dresden-Kaditz

Dresdner Polizisten wurden am gestrigen Tag zu drei Autoeinbrüchen in Kaditz gerufen. Unbekannte hatten an einem Honda sowie einem VW auf einem Parkplatz an der Peschelstraße eine Scheibe eingeschlagen und aus den Wageninneren jeweils einen Rucksack gestohlen. Darin befanden sich unter anderem ein Laptop, ein Tablet und eine Geldbörse.

Ebenso gingen Täter an der Marie-Curie-Straße zu Werke. Sie schlugen an einem Porsche die Heckscheibe ein und stahlen aus dem Wagen eine Tasche mit persönlichen Gegenständen. (ir)


Landkreis Meißen

Auffahrunfall mit drei Beteiligten

Zeit:     13.11.2017, 07.15 Uhr
Ort:      Riesa

Eine 40-Jährige war Montagmorgen mit einem Opel Vectra auf der Strehlaer Straße in Richtung Stadtzentrum unterwegs. An der Ampelanlage Lauchhammerstraße mussten die Fahrzeuge vor ihr verkehrsbedingt halten. Die Opelfahrerin konnte nicht mehr rechtzeitig stoppen. Sie fuhr auf den vor ihr stehenden VW Passat (Fahrer 31) und schob diesen auf den davor stehenden Opel Corsa (Fahrerin 49). Verletzt wurde niemand. Der Sachschaden an den Fahrzeugen summiert sich auf rund 7.000 Euro. (ju)

Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Unfall auf der Autobahn

Zeit:     13.11.2017, 17.30 Uhr
Ort:      Wilsdruff, BAB 4, Dresden-Eisenach

Gestern Abend ereignete sich auf der BAB 4 zwischen der Anschlussstelle Wilsdruff und dem Autobahndreieck Nossen ein Verkehrsunfall mit fünf beteiligten Fahrzeugen. Drei Menschen wurden dabei verletzt.

Ein Kleintransporter Renault (Fahrer 25, polnischer Staatsangehöriger) war in der linken Fahrspur in Richtung Chemnitz unterwegs, als er aus bislang unbekannter Ursache auf einen Skoda Fabia (Fahrer 47) auffuhr. In der Folge wurden außer dem Skoda noch ein VW Golf (Fahrer 63), ein VW Caddy (Fahrer 50) sowie ein Citroen C2 (Fahrerin 38) beschädigt. Dabei erlitten der Skodafahrer, seine 73-jährige Insassin sowie die Fahrerin des Citroens leichte Verletzungen. Sie kamen zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus. Der entstandene Sachschaden beläuft sich insgesamt auf etwa 21.000 Euro.

Im Zuge der Unfallaufnahme und Bergungsarbeiten waren die linke und mittlere Fahrspur gesperrt. Es kam zu erheblichen Verkehrsbehinderungen. (ir)


Marginalspalte

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351-483-2233

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Jana Ulbricht (ju)
Marko Laske (ml)
Ilka Rosenkranz (ir)

Pressestelle

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Pressestelle
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451-083-2281