1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Radfahrer versuchte, Seniorin die Handtasche zu rauben

Medieninformation: 594/2017
Verantwortlich: Andrzej Rydzik
Stand: 15.11.2017, 08:40 Uhr

In eigener Sache
Die Pressestelle ist heute bis 14 Uhr besetzt. Wir bitten um Beachtung.

 

Chemnitz

 

OT Zentrum – Radfahrer versuchte Seniorin die Handtasche zu rauben/Wer erkennt den mutmaßlichen Täter?

(4072) Über mehrere versuchte Raubstraftaten, bei denen jedes Mal Fahrradfahrer als Täter in Erscheinung getreten waren, berichtete die Polizeidirektion Chemnitz in der Medieninformation Nr. 422, Beitrag 2696, am 10. August 2017. In einem der Fälle ist es gelungen, auf Grundlage der Aussage einer Geschädigten (82), ein Phantombild eines Tatverdächtigen zu erstellen.

Die Seniorin war zusammen mit ihrem Ehemann am 9. August 2017, gegen 8.50 Uhr, zu Fuß in der Straße der Nationen unterwegs, als sich ihnen auf Höhe der Hausnummer 67 ein bislang unbekannter Radfahrer (dunkles Mountainbike) von hinten näherte. Der Mann versuchte der 82-Jährigen unter Anwendung erheblicher Gewalt die Handtasche zu entreißen, was die Geschädigte allerdings verhindern konnte. Durch die Abwehrhandlungen der Frau kam sie jedoch zu Sturz. Infolge ihrer lautstarken Hilferufe ergriff der Fahrradfahrer schließlich ohne Beute die Flucht. Ihn beschrieb die Seniorin als zirka 1,70 Meter bis 1,75 Meter groß, etwa Ende 20 bis

Mitte 30 Jahre alt, von schlanker Gestalt. Auffällig seien zudem die kurzen, ungepflegten Haare des Täters gewesen, der zur Tatzeit ein dunkles T-Shirt sowie eine dunkle Hose trug.

Seit dem Geschehnis laufen Ermittlungen wegen des Verdachts des versuchten Raubes. Nach erfolgtem Beschluss durch das zuständige Amtsgericht fahndet die Polizei nunmehr öffentlich mit dem Phantombild nach dem Tatverdächtigen und bittet um Unterstützung aus der Bevölkerung. Wer kennt den abgebildeten Mann und kann Angaben zu seiner Identität bzw. seinem derzeitigen Aufenthaltsort machen? Hinweisgeber werden gebeten, sich unter Telefon 0371 387-3445 an die Kriminalpolizeiinspektion Chemnitz zu wenden.

Hinweis: Unsere Bitte um Veröffentlichung bezieht sich aus Gründen der Verhältnismäßigkeit zunächst ausschließlich auf Druckerzeugnisse im Großraum Chemnitz. Es wird zudem nachdrücklich aus genanntem Grund darum gebeten, von einer Veröffentlichung im Internet einschließlich sozialer Netzwerke (z.B. Facebook) abzusehen. (Ry)


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Hartmannstraße 24
    09113 Chemnitz Behindertenparkplätze: Hartmannstraße / Promenadenstraße
  • Telefon:
    +49 371 387-0
  • Telefax:
    +49 371 387-106

Pressestelle

  • Jana Kindt
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Pressestelle
    Hartmannstr. 24
    09113 Chemnitz
  • Funktion:
    Pressesprecherin
  • Telefon:
    +49 371 387-2020