1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Im Parkhaus Navi aus VW ausgebaut

Medieninformation: 598/2017
Verantwortlich: Andrzej Rydzik
Stand: 16.11.2017, 14:00 Uhr

Chemnitz

 

OT Gablenz/OT Schönau – Einfamilienhäuser im Fokus von Einbrechern

(4091) Durch eine eingeschlagene Fensterscheibe drangen unbekannte Täter in der Zeit zwischen vergangenen Sonntag und Mittwochmorgen in ein Einfamilienhaus in der Straße Am Gablenzer Bad ein. Ob die Einbrecher etwas gestohlen haben, ist derzeit ebenso unklar wie der entstandene Sachschaden.
Gewaltsam verschafften sich Einbrecher auch in der Parsevalstraße am Mittwoch Zutritt zu zwei Einfamilienhäusern, durchsuchten Räume und Schränke. Die Bewohner stellten die Einbrüche jeweils am Abend fest. Schadensangaben stehen noch aus. (Ry)

 

OT Yorckgebiet – Im Parkhaus Navi aus VW ausgebaut

(4092) In der Nacht zu Mittwoch verschafften sich Unbekannte auf derzeit noch unbekannte Art und Weise Zutritt in ein Parkhaus in der Heinrich-Schütz-Straße. In diesem schlugen sie eine der Seitenscheiben eines abgestellten Pkw VW ein, bauten das fest installierte Radio- und Navigationssystem aus. Der Gesamtschaden beläuft sich auf rund 3 000 Euro. (Ry)

 

OT Hutholz – Ordnungsamt entdeckte Hakenkreuz

(4093) Am Mittwochnachmittag, gegen 16.45 Uhr, wurde durch Mitarbeiter des Ordnungsamtes auf der Chemnitzer Straße ein 40 Zentimeter x 50 Zentimeter großes Hakenkreuz entdeckt. Dieses wurde durch unbekannte Täter in schwarzer Farbe in der Nähe eines Müllcontainerabstellplatzes angebracht. Sachschaden entstand nicht, da sich das Zeichen wieder entfernen ließ. (sb)

 

OT Hilbersdorf – Verkehrskontrolle am Vormittag

(4094) Zwischen 8 Uhr und 12 Uhr führten am Mittwoch Beamte der Kradstaffel der Verkehrspolizeiinspektion Chemnitz auf der Frankenberger Straße eine Verkehrskontrolle durch. Dabei wurden u.a. 2x Fahren ohne Fahrerlaubnis, 6x Handyverstoß und 13x Fahren ohne angelegten Sicherheitsgurt festgestellt.

Zum Beispiel bemerkten die Beamten bei einem Fahrzeugführer ein in Betrieb genommenes Radarwarngerät. Das hatte für den Mann eine Bußgeldanzeige mit 75 Euro und einen Punkt in Flensburg zur Folge. Das Gerät wollten die Polizisten nach dem Sächsischen Polizeigesetz beschlagnahmen, was der Mann offenbar vor Verärgerung verhinderte, indem er es auf den Gehweg warf und somit zerstörte.

Ein anderer Fahrzeugführer fiel auf, da er während der Fahrt mit dem Handy telefonierte. Bei der anschließenden Kontrolle kam zutage, dass der Mann nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Somit wurde eine Anzeige wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis gefertigt. Im Rahmen der Kontrollmaßnahmen bei dem Mann wurde bekannt, dass gegen ihn bereits mehrfach wegen derartiger und anderer Verkehrsverstöße ermittelt wurde. (Kg)

 

OT Adelsberg – Audi und VW kollidierten

(4095) Im Einmündungsbereich Adelsbergstraße/Cervantesstraße kollidierten am Donnerstag, gegen 8.50 Uhr, ein Pkw Audi und ein Pkw VW miteinander, wobei Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 10.000 Euro entstand. Beide Fahrerinnen (Audi: 36, VW: 63) blieben unverletzt. (Kg)

 

Landkreis Mittelsachsen

 

Revierbereich Freiberg

 

Freiberg – Einbruch in Gaststätte

(4096) Am Mittwochmorgen wurde bekannt, dass in eine Gaststätte in der Stollnhausgasse durch unbekannte Täter eingebrochen wurde. Dabei hebelten diese ein Fenster auf und brachen dann im Inneren fünf Automaten und eine Handkasse auf. Der Sachschaden beträgt ca. 13.000 Euro, der Stehlschaden ist derzeit noch unbekannt. Der Tatzeitraum liegt zwischen Dienstag, gegen 23.45 Uhr, und Mittwoch, gegen 7.30 Uhr. (sb)

 

Lichtenberg – Brand brach in Einfamilienhaus aus – Ergänzungsmeldung

(4097) Mit der Medieninformation Nr. 597, Beitrag 4090, wurde über den Brandausbruch in einem Einfamilienhaus berichtet. Zu den im Beitrag genannten vier ortsnahen Feuerwehren kamen noch drei weitere sowie die Berufsfeuerwehr Freiberg hinzu. Das Haus brannte komplett aus. Die vier Bewohner (m: 14, 47, w: 13, 40) konnten sich unverletzt in Sicherheit bringen. Ein Brandursachenermittler wird am Freitag die Ermittlungen aufnehmen. Der vorläufig geschätzte Schaden beläuft sich auf mehrere hunderttausend Euro. (Kg)

 

Revierbereich Döbeln

 

Roßwein – Kollision beim Linksabbiegen

(4098) Im Bereich Bahnhofstraße/Etzdorfer Straße/Am Bahnhof bog am Mittwoch, gegen 16.20 Uhr, der 29-jährige Fahrer eines Leichtkraftrades Aprilia nach links ab. Dabei kollidierte er mit einem entgegenkommenden Pkw VW (Fahrer: 77). Bei dem Unfall wurde der Aprilia-Fahrer schwer verletzt. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 7 000 Euro. Verletzt wurde niemand. (Kg)

 

Großweitzschen – Von Fahrbahn abgekommen

(4099) Ein Pkw VW kam am Mittwoch, gegen 22.20 Uhr, von der S 34 ab und im angrenzenden Graben zum Stillstand. Dabei erlitt die Fahrerin (Alter der Pressestelle derzeit nicht bekannt) leichte Verletzungen. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 7 000 Euro. (Kg)

 

Erzgebirgskreis

 

Revierbereich Annaberg

 

Scheibenberg – Firma mit Hakenkreuzen besprüht

(4100) Am Mittwoch haben unbekannte Täter um die Mittagsstunden die Hauswand einer Firma auf der Silberstraße heimgesucht und mit mehreren Hakenkreuzen beschmiert. Die Größe der politisch motivierten Zeichen reichte bis zu 10 Zentimeter x 10 Zentimeter. Weiterhin wurden noch mehrere Namen an die Hauswand gesprüht, die jedoch keinen politischen Hintergrund haben. Der Sachschaden beläuft sich auf mehrere hundert Euro. (sb)

 

Gelenau – Hoher Sachschaden nach Kollision

(4101) Am Mittwochmorgen kollidierten gegen 9.25 Uhr im Einmündungsbereich Straße der Einheit/Am Hang ein Pkw Renault und ein Pkw Peugeot miteinander, wobei Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 17.000 Euro entstand. Verletzt wurde niemand. (Kg)

 

Revierbereich Aue

 

Johanngeorgenstadt – Schautafeln durch Feuerwerkskörper erheblich beschädigt

(4102) Eine im Bereich Schwefelwerkstraße/Platz des Bergmanns aufgestellte Schautafel wurde von Unbekannten in der Nacht zu Donnerstag erheblich beschädigt. Die Täter hatten offenbar versucht, die Schautafel mittels Feuerwerkskörpern in Brand zu setzen. Dies war ihnen auch zum Teil gelungen. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf schätzungsweise mehrere hundert Euro. Ähnliches ereignete sich ebenfalls in der Nacht zu Donnerstag in der Straße Am Pferdegöpel. Auch dort wurde eine Schautafel zerstört, wodurch Sachschaden in Höhe von rund 500 Euro entstand. In beiden Fällen wurden indes Ermittlungen wegen des Verdachts der Sachbeschädigung aufgenommen. (Ry)


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Hartmannstraße 24
    09113 Chemnitz Behindertenparkplätze: Hartmannstraße / Promenadenstraße
  • Telefon:
    +49 371 387-0
  • Telefax:
    +49 371 387-106

Pressestelle

  • Jana Kindt
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Pressestelle
    Hartmannstr. 24
    09113 Chemnitz
  • Funktion:
    Pressesprecherin
  • Telefon:
    +49 371 387-2020