1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Senior im Glück

Verantwortlich: Thomas Knaup (tk), Florian Schade (fs), Madeleine Urban (mu)
Stand: 17.11.2017, 13:00 Uhr

 

Senior im Glück

Haselbachtal, OT Gersdorf

16.11.2017, gegen 09:20 Uhr

 

Am Donnerstagvormittag konnte sich ein 68-Jähriger in Gersdorf doch noch freuen, nachdem er seine Tasche mit Ausweispapieren und Bargeld verloren hatte. Er legte diese auf das Autodach und fuhr los, ohne daran zu denken. Damit wären die wertvollen Dokumente und die Scheine wohl verloren gewesen, doch der Rentner hatte Glück. Ein Busfahrer beobachtete das Missgeschick aus der Ferne und übergab die Mappe der Polizei. Der vergessliche Herr holte nach einem Anruf seine schon verloren geglaubte Handtasche noch am selben Tag im Polizeirevier in Kamenz ab und war sichtlich glücklich. Die Polizei dankt dem aufmerksamen, ehrlichen Busfahrer. (mu)

 

Autobahnpolizeirevier Bautzen
___________________________

Unbekannter Autofahrer

BAB 4, Dresden - Görlitz, in Höhe Bautzen
16.11.2017, 18:30 Uhr

Donnerstagabend kontrollierte eine Streife des Autobahnpolizeireviers auf der BAB 4 in Fahrtrichtung Görlitz bei Bautzen einen liegengebliebenen Pkw. Der Fahrer des Peugeot konnte den Polizisten keine Ausweisdokumente vorlegen. Seine Identität beleuchteten die Beamten daher näher. Den bisherigen Informationen nach, hatte die Berliner Polizei den Pass und den Führerschein des Mannes wegen Verdachts der Fälschung eingezogen. Zur zweifelsfreien Identifizierung nahm die Funkwagenbesatzung den Unbekannten mit zum Revier. Das Auto stellten die Beamten außerhalb der Fahrbahn ab, sodass es nicht weiter den Verkehr behinderte. Die Ermittlungen der Verkehrspolizei zur Klärung der Identität der Person dauern an. (mu)

 

Mit plattem Reifen an die Leitplanke

BAB 4, Dresden - Görlitz, Anschlussstelle Weißenberg
16.11.2017, 19:30 Uhr

Donnerstagabend befuhr eine 22-Jährige mit ihrem Skoda die BAB 4 in Richtung Dresden, als vor der Anschlussstelle Weißenberg ein Reifen platzte. Sie verlor die Kontrolle über den Pkw und kam nach rechts von der Fahrbahn ab. Durch das Manöver beschädigte sie das Auto und die Leitplanke. Der Gesamtschaden betrug rund 6.000 Euro. Die junge Frau verletzte sich nicht. (mu)

 

Landkreis Bautzen          

Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda
____________________________________

Haus abgebrannt

Hochkirch, OT Sornßig
17.11.2017, 01:15 Uhr

In der Nacht zu Freitag ist in Sornßig ein Wohnhaus abgebrannt. Der 65-jährige Bewohner war von knisternden Geräuschen aus dem Wohnzimmer wachgeworden und konnte sich rechtzeitig ins Freie retten. Er blieb unverletzt. Die Freiwilligen Wehren aus Hochkirch, Pommritz, Breitendorf, Meschwitz, Plotzen und Kubschütz waren mit rund 45 Kameraden im Einsatz. Sie löschten die Flammen und verhinderten ein Übergreifen des Feuers auf andere Gebäude. Das hauptsächlich aus Holz und Lehm gebaute, etwa 70 Jahre alte Haus war jedoch nicht mehr zu retten. Der Sachschaden betrug nach Schätzungen des Eigentümers mehr als 100.000 Euro. Die Feuerwehr löschte einzelne Glutnester auch noch am Freitagvormittag. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen, um die Ursache des Feuers zu klären. Dazu wird auch ein Brandursachenermittler den Ort des Geschehens untersuchen. Zu prüfen wird beispielsweise sein, ob der Brand durch einen Holzofen im Wohnzimmer entstanden war. Die Untersuchungen dauern an. (tk)

 

Tätliche Auseinandersetzung

Neukirch/Lausitz, Am Lehrlingsheim
16.11.2017, gegen 22.40 Uhr

Am Donnerstagabend kam es in einem Wohnheim an der Straße Am Lehrlingsheim in Neukirch zu einer Auseinandersetzung, bei welcher zwei Männer durch einen Dritten verletzt wurden. Mehrere Bewohner des Hauses stritten sich zu Beginn verbal und führten eine hitzige Diskussion. Schließlich griff ein 21-Jähriger nach einem Messer und stach einem 23-Jährigen in den Bauch. Zeugen verständigten die Polizei. Funkwagen des Reviers Bautzen und zusätzlich gerufene Rettungswagen eilten zu der Tätlichkeit.  Zeugen nahmen dem Täter bereits vor Eintreffen der Beamten das Messer ab. Allerdings drohte der junge Mann auch den Polizisten mit dem Tod. Er stand augenscheinlich unter Drogeneinfluss. Zudem ergab ein Atemalkoholtest einen Wert von umgerechnet 1,68 Promille. Die Beamten nahmen den Mann vorläufig fest. Den am Bauch verletzten 23-Jährigen brachten Sanitäter in ein Krankenhaus. Ein weiterer 31-Jähriger zog sich offenbar bei der Auseinandersetzung eine Schürfwunde zu. Diese brauchte nur ambulant behandelt zu werden. Die weiteren Ermittlungen zu der gefährlichen Körperverletzung hat die Kriminalpolizei übernommen. (mu)

 

Gestohlenen Motorroller gefunden

Großröhrsdorf, Bischofswerdaer Straße

16.11.2017, gegen 12:30 Uhr

 

Die am vergangenen Wochenende an der Christian-Weißmantelstraße entwendete Vespa (die Pressestelle der PD Görlitz berichtete am 13.11.2017), fanden Mitarbeiter des Ordnungsamtes am Donnerstag an der Bischofswerdaer Straße in Großröhrsdorf. Der Rahmen des Rollers war inzwischen von Unbekannten braun lackiert worden. Eine Streife stellte das Moped im Polizeirevier Kamenz sicher. Die Beamten sicherten Spuren. Für die Kriminalpolizei gibt es nun neue Ansätze zu den bereits laufenden Ermittlungen. (mu)

 

Diebstahl von Rückschlagklappen

Spreetal, OT Neustadt, S 130
16.11.2017, 08:39 Uhr polizeibekannt

Die Polizei erhielt am Donnerstagmorgen Kenntnis von einem Diebstahl auf einer Baustelle an der S 130 im Spreetaler Ortsteil Neustadt. Dort hatten Unbekannte zwei Rückschlagklappen aus Edelstahl im Wert von rund 30.000 Euro entwendet. Jede der Klappen wiegt rund 270 Kilogramm. Die Täter waren vermutlich mit schwerem Gerät zugange, um die Beute abzutransportieren. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. (fs)

 

Bushäuschen umgeworfen

B 97, Abzweig Neukollm
17.11.2017, gegen 02:00 Uhr

Eine Streife des Polizeireviers Hoyerswerda stellte in der Nacht zu Freitag auf der B 97 am Abzweig nach Neukollm ein umgeworfenes Buswartehäuschen fest. Dieses wurde offensichtlich gewaltsam umgestoßen. Es entstand dabei Sachschaden, welcher noch nicht beziffert werden konnte. Die Kriminalpolizei übernahm die Ermittlungen zu der Sachbeschädigung. (fs)

 

Wessen weinrotes Auto ist angefahren worden?

Hoyerswerda, Liselotte-Herrmann-Straße, Parkplatz hinter dem Ärztehaus
16.11.2017, 10:00 Uhr - 10:15 Uhr

Die Polizei sucht Zeugen zu einem Verkehrsunfall, der am Donnerstagvormittag in Hoyerswerda auf dem Parkplatz hinter dem Ärztehaus an der Liselotte-Herrmann-Straße geschehen war. Eine 69-Jährige war mit ihrem Opel gegen 10:00 Uhr oder kurz danach gegen einen parkenden, weinroten Wagen gefahren. Nachdem die Seniorin die Polizei informiert hatte, war das andere Auto jedoch nicht mehr da. Die Polizei sucht nun den Eigentümer des möglicherweise beschädigten, weinroten Autos. Dieser wird gebeten, sich im Polizeirevier Hoyerswerda (Telefon 03571 465-0) sowie bei jeder anderen Polizeidienststelle zu melden. (tk)

 

Landkreis Görlitz

Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser
________________________________________

Dreharbeiten gestört

Görlitz, Hartmannstraße
16.11.2017, 12:55 Uhr

Am Donnerstagmittag kam es zu einer verbalen Auseinandersetzung zwischen zwei Personengruppen auf der Görlitzer Hartmannstraße. Dies störte die in unmittelbarer Nähe stattfindenden Dreharbeiten für einen Film. Polizisten trennten die beiden Personengruppen aus zwei und vier Männern. Dabei stellte sich heraus, dass ein 32-Jähriger eine Bierflasche auf einen 39-Jährigen geworfen hatte, diesen jedoch verfehlte. Die Beamten erhoben die Personalien der Anwesenden. Die Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen übernommen. (fs)

 

Pkw entwendet

Görlitz, Jahnstraße
16.11.2017, 21:45 Uhr - 17.11.2017, 07:15 Uhr

Unbekannte Täter entwendeten in der Nacht zu Freitag auf dem Parkplatz der Jahnturnhalle einen schwarzen Audi 100. Nach dem 25 Jahre alten Fahrzeug mit dem amtlichen Kennzeichen GR MR 812 wird international gefahndet. Die Soko Kfz hat hierzu die Ermittlungen übernommen. (fs)

 

Werkzeuge gestohlen

Großschönau, OT Waltersdorf, Hauptstraße
15.11.2017, 18:00 Uhr - 16.11.2017, 07:00 Uhr

In Waltersdorf sind Unbekannte in der Nacht zu Donnerstag an der Hauptstraße in den Rohbau eines Umgebindehauses gelangt. Hier stahlen sie verschiedene Gerätschaften wie Bohrmaschinen und Sägen im Wert von rund 3.500 Euro. An einer Zugangstür entstand durch den Einbruch Sachschaden von etwa 100 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (tk)

 

Hakenkreuz geschmiert

Löbau, Mozartstraße
15.11.2017, 20:00 Uhr - 16.11.2017, 10:00 Uhr

Donnerstagvormittag wurde der Polizei in Löbau bekannt, dass Unbekannte an der Mozartstraße zwei Hakenkreuze und eine verbotene Parole an eine Hauswand und den Gehweg gesprüht hatten. Die Schmierereien werden beseitigt. Das Dezernat Staatsschutz der Kriminalpolizei hat Ermittlungen wegen des Verwendens verfassungsfeindlicher Symbole aufgenommen. (tk)

 

Selbstfahrender Rasenmäher über die Grenze weg

Seifhennersdorf, Bräuerstraße
13.11.2017, 17:00 Uhr - 16.11.2017, 15:30 Uhr

Unbekannte drangen im Zeitraum von Montagabend bis Donnerstagnachmittag in einen Schuppen an der Bräuerstraße in Seifhennersdorf ein. Die Diebe griffen sich einen selbstfahrenden Rasenmäher der Marke Husqvarna  und eine Stihl-Motorsense. Der Stehlwert betrug rund 3.000 Euro. Was die Täter vermutlich nicht wussten, dass der Rasenmäher mit GPS ausgerüstet ist. Die vom Eigentümer ermittelten Koordinaten ergaben, dass sich das gestohlene Gerät bereits auf tschechischem Gebiet befindet. Die Ermittler des Polizeireviers Zittau-Oberland setzten sich umgehend über das Gemeinsame Zentrum der tschechischen und deutschen Polizei in Petrovice mit der zuständigen Kommandantur in Verbindung. Die weiteren Ermittlungen laufen nun in enger Kooperation der beiden Dienststellen. (mu)

 

Audi entwendet

Weißwasser/O.L., Bruno-Bürgel-Straße
16.11.2017, 20:30 Uhr - 17.11.2017, 07:05 Uhr

Am Freitagmorgen bemerkte eine Anwohnerin der Bruno-Bürgel-Straße in Weißwasser, dass ihr Audi Q 3 nicht mehr auf ihrem Grundstück steht. Unbekannte Täter hatten den Wagen über Nacht gestohlen. Der Halterin entstand ein Schaden von rund 30.000 Euro. Nach dem grauen SUV mit dem amtlichen Kennzeichen WSW RA 120 wird international gefahndet. Die Soko Kfz hat die weiteren Ermittlungen übernommen. (fs)

 

Trunkenheitsfahrt

Gablenz, Dorfstraße
16.11.2017, gegen 08:10 Uhr

Am Donnerstagmorgen kontrollierte eine Streife des Polizeireviers Weißwasser auf der Dorfstraße in Gablenz einen 29-jährigen VW-Fahrer. Die Polizisten bemerkten Alkoholgeruch in der Atemluft des Mannes. Ein Test bestätigte den Geruchssinn der Beamten, denn das Gerät zeigte einen Wert von umgerechnet 0,56 Promille an. Für diesen ordnungswidrigen Verstoß drohen dem 29-Jährigen nun mindestens 500 Euro Bußgeld, ein Monat Fahrverbot und zwei Punkte im Zentralregister. Die Bußgeldstelle des Landkreises wird sich mit dem Fall befassen. (fs)

 

Hund riss sich los

Weißwasser/O.L., Lutherstraße
16.11.2017, gegen 16:40 Uhr

Am späten Donnerstagnachmittag riss sich auf der Lutherstraße in Weißwasser ein Hund los und rannte auf die Straße. Dort kam es zum Zusammenstoß mit einem vorbeifahrenden Lkw. Das Tier überlebte den Unfall nicht. Sachschaden am Truck entstand keiner. (fs)

 

Unfall mit Hirsch

B 156, Boxberg/O.L. - Uhyst an der Spree
16.11.2017, gegen 21:25 Uhr

Am Donnerstagabend befuhr ein 55-jähriger Opel-Fahrer die B 156 von Boxberg in Richtung Uhyst. Rund zwei Kilometer nach dem Ortsausgang lief ein kapitaler Hirsch auf die Fahrbahn. Es kam zum Zusammenstoß, bei dem der Fahrer unverletzt blieb. Der Hirsch hatte weniger Glück und verendete an der Unfallstelle. Am Pkw entstand Sachschaden von zirka 10.000 Euro. (fs)


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106

Pressestelle

  • Herr Knaup und Frau Urban
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Pressestelle
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Pressesprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand

Leiter

PP Torsten Schultze

Polizeipräsident 
Torsten Schultze

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen