1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Schwerer Unfall nach Überholmanöver

Verantwortlich: Pierre Clemens (pc)
Stand: 22.11.2017, 21:00 Uhr

Schwerer Unfall nach Überholmanöver

 

Steindörfel - Hochkirch, Bundesstraße 6

22.11.2017, gegen 14:30 Uhr

 

Am Mittwochnachmittag befuhr eine 27-Jährige mit ihrem Audi A4 die B 6 aus Richtung Bautzen kommend in Richtung Löbau. Kurz vor Ortseingang Hochkirch überholte sie einen vor ihr fahrenden Sattelzug und kollidierte in der Folge mit dem entgegen kommenden Ford S-Max. Dabei wurden alle Insassen des Ford, die 41-jährige Fahrerin, ihre 71-jährige Beifahrerin und zwei Kinder im Alter von neun und 13 Jahren schwer verletzt. Die Audifahrerin und ihr 25-jähriger Beifahrer verletzten sich leicht. Alle Beteiligten wurden in umliegende Krankenhäuser gebracht. Die Fahrzeuge wurden abgeschleppt. Durch den Zusammenstoß entstand ein Gesamtsachschaden von ca. 23.000 Euro.

Die B 6 war für die Dauer der Unfallaufnahme von 14:30 Uhr bis 17:30 Uhr voll gesperrt.

Der Verkehrsunfalldienst der Polizeidirektion Görlitz hat die weiteren Ermittlungen zum Unfallgeschehen übernommen.


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106

Pressestelle

  • Herr Knaup und Frau Urban
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Pressestelle
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Pressesprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand

Leiter

PP Torsten Schultze

Polizeipräsident 
Torsten Schultze

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen