1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Komplexkontrolle in Chemnitzer Innenstadt

Medieninformation: 605/2017
Verantwortlich: Martin Hänel
Stand: 22.11.2017, 12:00 Uhr

Chemnitz

 

Stadtgebiet – Komplexkontrolle in Chemnitzer Innenstadt

(4168) Die Polizeidirektion Chemnitz hat am Dienstagnachmittag bis in die Abendstunden hinein zur Bekämpfung der Kriminalität eine Komplexkontrolle in der Chemnitzer Innenstadt durchgeführt. Der örtliche Schwerpunkt lag dabei im Bereich der Zentralen Umsteigestelle, des Johannisplatzes, des Stadthallenparks sowie im Stadtteil Sonnenberg in der Fürstenstraße, der Hainstraße und dem Körnerplatz. Bei der Kontrolle wurden insbesondere Personen als auch Fahrzeuge kontrolliert.

Insgesamt wurden sieben Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz festgestellt. Weiterhin wurde eine Anzeige wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis, zwei wegen Beleidigung, eine wegen Körperverletzung und eine wegen Sachbeschädigung aufgenommen.

Bei den Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz ragt ein Verstoß besonders heraus. Kurz nach 15 Uhr wurde ein 19-Jähriger auf der Karl-Liebknecht-Straße kontrolliert. Bei dem Mann fanden die Polizisten etwa 180 Gramm Marihuana. Die Betäubungsmittel wurden sichergestellt und der junge Mann vorläufig festgenommen. Er wird am heutigen Tag auf Antrag der Staatsanwaltschaft Chemnitz einem Haftrichter vorgeführt.

Bei den weiteren Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz wurden geringe Mengen an Betäubungsmittel beziehungsweise Utensilien für deren Gebrauch fest und auch sichergestellt.

Bei dieser Komplexkontrolle wurde die Polizeidirektion Chemnitz durch Einsatzkräfte der Bereitschaftspolizei Sachsen und der Bundespolizei unterstützt. Insgesamt waren rund 90 Polizisten im Einsatz. (Wo)

 

OT Adelsberg – Einbruch in Einfamilienhaus/ Zeugen gesucht

(4169) Gestern, gegen 16.05 Uhr, wurde der Polizei bekannt, dass im Zeitraum vom 15. November 2017, 8.15 Uhr bis zum 21. November 2017, 16.05 Uhr unbekannte Täter in ein Einfamilienhaus auf dem Kleinhofweg einbrachen. Die Täter öffneten auf der Rückfront des Hauses gewaltsam ein Fenster und stiegen ein. Das Einfamilienhaus wurde durchwühlt und diverser Schmuck und andere Gegenstände entwendet. Der entstandene Sachschaden wurde auf 3 000 Euro geschätzt. Der Stehlschaden liegt im vierstelligen Bereich.

Hinweise über Beobachtungen im Zusammenhang mit dem Einbruch nimmt jede Polizeidienststelle entgegen. (Ba)

 

OT Borna-Heinersdorf – Einbruch in Rohbau

(4170) Unbekannte Täter drangen im Zeitraum von Montag, 16 Uhr bis Dienstag, 7 Uhr in ein im Rohbau befindlichen Einfamilienhaus ein. Die Täter öffneten gewaltsam eine Tür, um in das Haus zu gelangen. Aus dem Einfamilienhaus wurde nichts entwendet. Der Sachschaden wurde auf 1 000 Euro geschätzt. (Ba)

 

OT Bernsdorf – An Haltestelle gestürzt

(4171) Eine 81-Jährige musste am 21. November 2017, 17.20 Uhr, vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht werden. Sie war an der Haltestelle Bernsdorfer Straße/Gutenbergestraße beim  Umsteigen vom Bus zur Straßenbahn an der Straßenbahnhaltestelle gestürzt. Dabei kam sie auf der Fahrbahn zum Liegen und wurde dort von einem anfahrenden Bus (Fahrer: 54) der Linie 51 am Fuß seitlich erfasst. (Hc)

 

OT Kappelenberg – Seitlich zusammengestoßen

(4172) Auf der Reichsstraße, kurz nach der Kreuzung Annaberger Straße in Richtung Zwickauer Straße, kam es am Dienstag gegen 19.45 Uhr zum seitlichen Zusammenstoß von zwei PKWs. Ein im rechten Fahrstreifen fahrender VW (Fahrer: 29) mit Anhänger und ein im linken Fahrstreifen befindlicher Ford (Fahrerin: 48) kollidierten miteinander, wobei ein Sachschaden in geschätzter Höhe von 6 000 Euro entstand. Die Ford-Fahrerin wurde ins Krankenhaus gebracht. (Hc)

 

OT Zentrum – 31-Jähriger randaliert in Straßenbahn

(4173) Ein 31-Jähriger schlug gestern Abend, gegen 20 Uhr, in einer Straßenbahn der Linie 5 einen 23-Jährigen mit der Faust ins Gesicht. Im Anschluss trat der 31-jährige Tatverdächtige noch ein Loch in die Fahrerkabine und schlug mit der Hand den Türöffnungsknopf aus der Halterung. Der 23-Jährige wurde durch den Angriff leicht verletzt. Der entstandene Sachschaden ist noch nicht bezifferbar. (Ba)

 

Landkreis Mittelsachsen

 

Revierbereich Freiberg

 

Freiberg – Baustellencontainer aufgebrochen

(4174) Unbekannte Täter drangen im Zeitraum von Montag, 17.45 Uhr bis Dienstag, 8 Uhr auf der Berthelsdorfer Straße gewaltsam in einen Baustellencontainer ein und entwendeten Kabel und diverse Maschinen. Der Stehlschaden beläuft sich auf circa 5 000 Euro. Es entstand ein geringer Sachschaden. (Ba)

 

Revierbereich Mittweida

 

Flöha – Radfahrerin stürzte

(4175) Eine 75-jährige Fahrradfahrerin fuhr am Dienstag, gegen 13 Uhr, die Augustusburger Straße in Richtung stadteinwärts. Nach der Einmündung Heinrich-Heine-Straße hatte die Radfahrerin die Absicht, auf den Radweg aufzufahren und stürzte dabei. Die 75-Jährige verletzte sich leicht und am Fahrrad entstand ein Sachschaden in Höhe von geschätzten 50 Euro. (Ba)

 

Revierbereich Rochlitz

 

Erlau – Lkw festgefahren

(4176) Ein Renault-Sattelschlepper (Fahrer: 37) mit voll beladenem Auflieger (40 Tonnen) war am Mittwoch, 3.05 Uhr aus Richtung Sachsendorf in Richtung Milkau auf der Straße "Mühlental" unterwegs. Beim Versuch, um eine Kurve zu rangieren, fuhr er sich fest. Er geriet dabei mit der rechten Seite an die Leitplanke und die hinteren Achsen des Aufliegers standen außerhalb der Fahrbahn. Auf Grund dessen musste er durch einen Abschleppdienst aus seiner Lage befreit werden. Bis 8.50 Uhr kam es zu Störungen im Fahrverkehr. An der Leitplanke entstand ein Sachschaden in Höhe von ungefähr 500 Euro. (Hc)

 

Königsfeld – Opel fuhr in Straßengraben

(4177)  Am Dienstagnachmittag, gegen 15.05 Uhr, befuhr ein 72-Jähriger mit seinem Pkw Opel die Geithainer Straße (B 7) aus Königsfeld kommend in Richtung Rochlitz. Circa 200 Meter nach dem Ortsausgang kam er in einer Rechtskurve nach rechts von der Fahrbahn ab und blieb im Straßengraben stehen. Der 72-Jährige verletzte sich dabei leicht. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 4 000 Euro. (Ba)

 

Erzgebirgskreis

 

Revierbereich Marienberg

 

Großrückerswalde – Brand

(4178) Heute, gegen 5.05 Uhr, wurde der Polizei bekannt, dass es im Ortsteil Niederschmiedeberg beim Schulberg brennt. Vor Ort wurde festgestellt, dass ein Pavillon, ein Schuppen und ein Carport in Brand geraten sind. Die Feuerwehr hat das Feuer gelöscht und die Brandursachenermittler kommen noch heute zum Einsatz. Im Schuppen befanden sich zwei Kräder, ein Moped und diverse Fahrzeugteile. Die Höhe des entstandenen Sachschadens liegt noch nicht vor. (Ba)

 

Revierbereich Aue

 

Schneeberg – Audi übersehen?

(4179)  Ein 38-Jähriger befuhr am Dienstagmittag, gegen 12.30 Uhr, mit seinem Pkw Mercedes die Gartenstraße in Richtung Feldstraße. Beim Überqueren der Straße Neudörfler Weg kam es zur Kollision mit einem von rechts kommenden Pkw Audi. Die 71-jährige Audi-Fahrerin verletzte sich dabei leicht. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von circa 8 000 Euro. (Ba)


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Hartmannstraße 24
    09113 Chemnitz Behindertenparkplätze: Hartmannstraße / Promenadenstraße
  • Telefon:
    +49 371 387-0
  • Telefax:
    +49 371 387-106

Pressestelle

  • Jana Kindt
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Pressestelle
    Hartmannstr. 24
    09113 Chemnitz
  • Funktion:
    Pressesprecherin
  • Telefon:
    +49 371 387-2020