1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Bei Verkehrskontrolle Drogen gefunden

Medieninformation: 606/2017
Verantwortlich: Steffen Wolf
Stand: 23.11.2017, 14:15 Uhr

Chemnitz

 

OT Gablenz – Zeuge hielt mutmaßliche Diebin fest

(4180) In der Reitbahnstraße beobachteten zwei Zeugen (w 46, m 26) zwei Frauen (27, 29) und einen Mann (38), wie diese hinter sich Taschen herzogen. Sie sprachen die drei an, daraufhin rannte diese los. Der 26-Jährige konnte die 29-Jährige festhalten. Die Zeugen riefen die Polizei. Die alarmierten Polizisten übernahmen die Frau. Im Zuge der Tatortbereichsfahndung konnten die anderen beiden Tatverdächtigen gestellt werden. Die drei hatten offenbar zuvor verschiedene Kabel von einer Baustelle in der Reitbahnstraße in Taschen gepackt und das Weite gesucht, bevor sie von den Zeugen bemerkt wurden. Die mutmaßlichen Diebe wurden nach den ersten polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen. Angaben zum Wert der Kabel und dem verursachten Sachschaden liegen noch nicht vor. (Wo)

 

OT Hutholz – Schwelbrand in Kindertagesstätte

(4181) Am Donnerstag, gegen 9.45 Uhr, wurden Polizei und Feuerwehr in die Walter-Ranft-Straße gerufen. Im Keller einer Kindertagesstätte war es zu einer Rauchentwicklung gekommen. Aus der Einrichtung wurden etwa 80 Personen evakuiert. Verletzt wurde niemand. Im Keller war es offenbar zu einem Schwelbrand gekommen. Als Brandursache wird nach derzeitigen Ermittlungsstand von einem technischen Defekt ausgegangen. Angaben zum entstandenen Sachschaden liegen noch nicht vor. (Wo)

 

OT Zentrum – Frau angegriffen/Zeugen gesucht

(4182) In der Bahnhofstraße an der Zentralhaltestelle wollte eine 21-Jährige am 20. September 2017, gegen 5.40 Uhr, in einen Linienbus der Linie 51 einsteigen. Nach ihren Angaben soll sie dabei von einem Unbekannten zurückgezogen worden sein, woraufhin sie auf den Rücken fiel. Danach trat er sie und rannte davon.

Beim Aufstehen soll ihr ein zirka 50 Jahre alter Mann geholfen haben.

Der Angreifer soll ein Nordafrikaner bzw. Syrer gewesen sein. Nach Angaben der 21-Jährigen war der Unbekannte etwa 30 Jahre alt und 1,70 Meter bis 1,80 Meter groß. Er soll braune kurze gelockte Haare gehabt haben. Getragen habe er weiße Turnschuh, blaue Jeans, ein schwarzes T-Shirt und eine schwarze Jacke mit Kapuze sowie ein schwarzes Basecape.

Die Polizei sucht Zeugen, die die Tat beobachtet haben und Angaben zu dem Täter machen können. Insbesondere wird der unbekannte Helfer gebeten sich bei der Polizei zu melden. Hinweise nimmt das Polizeirevier Chemnitz-Nordost unter Telefon 0371387-102 entgegen. (Wo)

 

OT Zentrum/OT Gablenz – Einbrecher hebelten an Türen

(4183) Am Mittwochnachmittag drangen Unbekannte in ein Geschäft in der Straße Rosenhof ein. Die hebelten eine Tür auf und gelangten so in die Räume. Nach einem ersten Überblick haben sie Parfüm im Wert von mehreren hundert Euro gestohlen. Der entstandene Sachschaden wurde auf ca. 200 Euro geschätzt.

In den frühen Morgenstunden des Donnerstags versuchten Einbrecher in ein Geschäft in der Carl-von-Ossietzky-Straße einzudringen. Die Täter hebelten an der Tür, doch diese hielt stand. Der verursachte Sachschaden wurde auf etwa 1 000 Euro geschätzt. (Wo)

 

Landkreis Mittelsachsen

 

Polizeirevier Freiberg

 

Freiberg – Diebe brachen in Baucontainer ein

(4184) Von Montag zu Dienstag, in der Zeit von 17.45 Uhr bis 8 Uhr, des Folgetages, sind unbekannte Täter in einen Baucontainer auf der Berthelsdorfer Straße eingebrochen. Sie entwendeten dabei unter anderem mehrere Kabel und diverse Werkzeuge im Wert von insgesamt ca. 5 000 Euro. (sb)

 

Freiberg – Fahrradfahrer hatte zu viel getrunken

(4185) Am Mittwochabend, gegen 22.20 Uhr, bemerkte eine Streifenwagenbesatzung wie ein Fahrradfahrer (37) auf der Dammstraße auf dem Gehweg fuhr. Die Polizeibeamten kontrollierten den Mann. Dabei bemerkten sie, dass sein Atem stark nach Alkohol roch. Ein mit ihm durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,78 Promille. (sb)

 

Revierbereich Mittweida

 

Rossau (Bundesautobahn 4) – Hoher Sachschaden nach Unfall

(4186) Am Donnerstagmorgen, gegen 7.35 Uhr, fuhr ein Pkw VW (Fahrerin: 51) auf der BAB 4 in Richtung Dresden im mittleren Fahrstreifen hinter einem Lkw Mercedes (Fahrer: 39). Auf Höhe des Parkplatzes Rossauer Wald wechselte sie in den linken Fahrstreifen. Dort kam es zur Kollision mit einem weiteren Pkw VW (Fahrer: 19). Dieser stieß daraufhin gegen die Mittelschutzplanke und von dort gegen die rechte Schutzplanke. Bei dem Unfall wurde niemand verletzt. Der entstandene Gesamtsachschaden wird auf etwa 33.000 Euro geschätzt. Die Autobahn war ab 8.25 Uhr wieder frei befahr. (sb)

 

Revierbereich Rochlitz

 

Penig – Vier Verletzte bei Zusammenstoß

(4187) Am Mittwoch, gegen 15.40 Uhr, befuhr der 73-jährige Fahrer eines Pkw Honda die Tauschaer Straße aus Richtung Niederfrohna in Richtung Penig. An der Kreuzung Mühlauer Straße/Tauschaer Straße kam es zum Zusammnmestoß mit einem Pkw Skoda (Fahrer: 59), der in Richtung Bundesautobahn 72 unterwegs war. Beim Unfall wurden beide Fahrer schwer verletzt. Zudem wurden eine Insassin (72) im Honda und eine Insassin im Skoda (57) leicht verletzt. Mehrere Feuerwehren umliegender Ortschaften waren im Einsatz, um einen der Verletzten aus einem Autowrack zu befreien und die Unfallstelle zu beräumen. Der entstandene Sachschaden wird auf insgesamt mehr als 15.000 Euro beziffert. (Ry)

 

Erzgebirgskreis

 

Polizeirevier Annaberg

 

Annaberg-Buchholz – Mazda ausgebrannt

(4188) In der Nacht vom Mittwoch zum Donnerstag brannte ein, in der Hans-Hesse-Straße, geparkter Mazda vollständig aus. Als die Polizeibeamten kurz nach Mitternacht an den Ereignisort kamen, waren die Freiwillige Feuerwehr aus Buchholz schon bei den Löscharbeiten. Gegen 1 Uhr war der Brand gelöscht. Der entstandene Gesamtsachschaden beträgt ca. 3 000 Euro. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen des Verdachts der Brandstiftung aufgenommen. (sb)

 

Bärenstein – Von Unfallstelle pflichtwidrig entfernt und doch ermittelt

(4189) Die Grenzstraße von der B 95 kommend in Richtung Tschechische Republik befuhr am Mittwoch, gegen 17.15 Uhr, eine 44-Jährige mit ihrem Pkw VW. Dabei kam der Frau ein Pkw Skoda auf ihrer Fahrbahn entgegen und kollidierte mit dem VW. Anschließend verließ der Skoda-Fahrer (69) pflichtwidrig die Unfallstelle. Auch durch Zeugenaussagen unbeteiligter Autofahrer konnten ihn eingesetzte Polizisten schnell ausfindig machen. Der Grund für die Flucht des 69-Jährigen ergab sich aus einem durchgeführten Atemalkoholtest. Dieser zeigte einen Wert von 1,58 Promille an. Der Führerschein des Mannes wurde sichergestellt. Für ihn ging es im Funkstreifenwagen zur Blutentnahme in eine Klinik. Entsprechende Anzeigen folgten. Der unfallbedingte Sachschaden am VW beläuft sich auf ca. 5 000 Euro und am Skoda wird der Sachschaden auf ca. 2 000 Euro geschätzt. (Ry)

 

Polizeirevier Marienberg

 

Großrückerswalde/OT Niederschmiedeberg – Mehrere Objekte abgebrannt

(4190) Am frühen Mittwochmorgen, gegen 5 Uhr, brannten auf dem Schulberg ein Pavillon, ein Holzschuppen und ein Carport. Unbekannte Täter hatten vermutlich den Holzschuppen angezündet und danach war das Feuer, auf die unmittelbar danebenstehenden Objekte, übergegriffen. Insgesamt waren etwa  Kameraden der umliegenden Feuerwehren im Einsatz, darunter die Freiwillige Feuerwehren aus Streckewalde, Nierderschmiedeberg, Großrückerswalde und Marienberg. Wie es zu dem Brand gekommen ist, ist derzeit noch unklar. Die Sachschadenssumme ist noch nicht bekannt. (sb)

 

Revierbereich Stollberg

Niederwürschnitz – Bei Verkehrskontrolle Drogen gefunden

-Bildveröffentlichung-

(4191) Eine Polizeistreife kontrollierte am Dienstag, gegen 19.40 Uhr, auf der Chemnitzer Straße einen Pkw Renault. Bei der Überprüfung des 46-jährigen Fahrzeugführers wurde festgestellt, dass er nicht im Besitz einer gültigen Fahrererlaubnis ist. Weiterhin verlief ein Drogenvortest bei ihm positiv. Der 46-Jährige leistete gegenüber den Beamten bei den weiteren Maßnahmen aktiv Widerstand. Dabei wurden ein 32-jähriger und ein 37-jähriger Polizeibeamter leicht verletzt. Im Fahrzeug fanden die Polizisten dann etwa 40 Gramm Crystal, zirka 11 Gramm Marihuana, ein Gramm Kokain und nicht geringe Menge an Anabolika. Der 46-Jährige wurde vorläufig festgenommen. Bei der Durchsuchung seiner Wohnung wurden Feuerwerkskörper gefunden, wofür er keine Erlaubnis besitzt.

Der Tatverdächtige wurde am Mittwoch auf Antrag der Staatsanwaltschaft Chemnitz einem Haftrichter vorgeführt. Dieser erließ Haftbefehl gegen den 46-Jährigen. Der Mann befindet sich nun in einer Justizvollzugsanstalt. (Wo)

 

Thalheim – Moped aus Garage entwendet

(4192) Der Besitzer einer Garage in der Stadtbadstraße/Stollberger Straße, bemerkte am Mittwochabend, gegen 19 Uhr, dass sein Garagentor gewaltsam aufgehebelt wurde. Unbekannte Täter waren in die Garage eingebrochen und hatten dann ein Moped Simson S51 gestohlen. Beim Rausschieben dieses Mopeds haben die Täter vermutlich noch die komplette linke Seite des, in der Garage, abgestellten Pkw zerkratzt. Der Tatzeitraum erstreckt sich vom Dienstag, gegen 17 Uhr, bis Mittwoch, gegen 19 Uhr. Der Stehlschaden beläuft sich auf ca. 800 Euro und der Gesamtsachschaden auf ca. 1 100 Euro. (sb)

 

Landkreis Zwickau

 

Hohenstein-Ernstthal (Bundesautobahn 4) – Hoher Sachschaden bei Unfall auf Autobahn

(4193) Am Mittwoch, gegen 15.45 Uhr, war eine 60-jährige mit ihrem Pkw Volvo auf der BAB 4 in Richtung Dresden unterwegs. Zwischen den Anschlussstellen Wüstenbrand und Hohenstein-Ernstthal kam es schließlich zum Unfall. Ein hinter dem Volvo fahrender VW (Fahrer: 25) fuhr aus bislang unklarer Ursache auf, wodurch jedoch niemand verletzt wurde. Der Gesamtsachschaden an den Autos summiert sich allerdings auf rund 10.000 Euro. (Ry)


Bildmaterial zur Medieninformation:

Pressefoto
Drogenfund

Download: Download-IconDrogenfundXNiederwXrschnitz.jpg
Dateigröße: 150.07 KBytes

Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Hartmannstraße 24
    09113 Chemnitz Behindertenparkplätze: Hartmannstraße / Promenadenstraße
  • Telefon:
    +49 371 387-0
  • Telefax:
    +49 371 387-106

Pressestelle

  • Jana Kindt
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Pressestelle
    Hartmannstr. 24
    09113 Chemnitz
  • Funktion:
    Pressesprecherin
  • Telefon:
    +49 371 387-2020