1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Tankbetrüger gestellt

Verantwortlich: Madeleine Urban (mu), Florian Schade (fs)
Stand: 24.11.2017, 14:00 Uhr

 

Tankbetrüger gestellt

BAB 4, Dresden - Görlitz, Rastanlage Oberlausitz-Süd
23.11.2017, gegen 10:17 Uhr

Am Donnerstagvormittag betankten zwei Männer ihren Ford an der Rastanlage Oberlausitz-Süd und verließen die Tankstelle im Abschluss, ohne zu bezahlen, über die BAB 4 in Richtung Görlitz. Mitarbeiter der Tankstelle informierten die Polizei. Sofort leitete die Autobahnpolizei eine Fahndung nach dem flüchtigen Pkw ein. Eine Streife der Bundespolizei unterstützte bei der Suche und stellte die Täter wenig später an der Anschlussstelle Kodersdorf fest. Die 34- und 39-jährigen Tankbetrüger hatten offenbar einen Reifenschaden und konnten ihre Fahrt mit dem Ford deshalb nicht fortsetzen. Die weiteren Ermittlungen führt der Ermittlungsdienst der Verkehrspolizeiinspektion. (fs)

 

Autobahnpolizeirevier Bautzen     
___________________________

Zeugenaufruf zu Unfall mit Schilderwagen

BAB 4, Dresden - Görlitz, zwischen dem Parkplatz Löbauer Wasser und der Anschlussstelle Weißenberg
23.11.2017,  gegen 12:17 Uhr

Ein Kleinlaster verursachte am Donnerstagmittag einen Verkehrsunfall auf der BAB 4 zwischen dem Parkplatz Löbauer Wasser und der Anschlussstelle Weißenberg. Der bisher unbekannte Lenker fuhr in der linken Spur auf einen vor ihm reisenden Renault auf. Dieser verlor die Kontrolle über sein Fahrzeug und kollidierte mit einem auf dem Standstreifen stehenden Schilderwagen. Den Absperrwagen schob es dadurch in die Leitplanke. Der Sachschaden betrug etwa 25.000 Euro. Der Unfallverursacher verließ den Ort des Geschehens, ohne seine Personalien zu hinterlassen und flüchtete in Richtung Görlitz.

In diesem Zusammenhang bittet die Polizei um Mithilfe:

  • Wer hat den Unfall beobachtet und kann Angaben zum Unfallhergang machen?
  • Wer hat das Kennzeichen oder den Autotyp des Kleintransporters erkannt?

Zeugen, die sachdienliche Hinweise zum Unfall und dem Verursacher geben können, wenden sich bitte unter 03591 367-0  an die Verkehrspolizeiinspektion in Bautzen oder jede andere Polizeidienststelle. (fs)

 

Landkreis Bautzen          

Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda
____________________________________

Einbruch in Einfamilienhaus

Bischofswerda, Kamenzer Straße
23.11.2017, 13:00 Uhr - 19:00 Uhr

In der Zeit von Donnerstagmittag bis in die Abendstunden drangen unbekannte Täter gewaltsam in ein Einfamilienhaus an der Kamenzer Straße in Bischofswerda ein. Die Diebe hatten es auf Unterhaltungselektronik sowie Schmuck und Uhren abgesehen. Dadurch entstand den Eigentümern nach eigenen Angaben ein Stehlschaden von rund 10.000 Euro. Der Sachschaden an einer Tür war mit zirka 100 Euro beziffert worden. Ein Kriminaltechniker sicherte Spuren am Tatort und die Kriminalpolizei übernimmt die weiteren Ermittlungen. (fs)

 

Radfahrer schwer verletzt

Bischofswerda, Kirchstraße
24.11.2017, gegen 07:15 Uhr

Ein Fahrradfahrer kollidierte am Freitagmorgen in Bischofswerda an der Kirchstraße mit einem Pkw. Der Autofahrer näherte sich der Kirchstraße vom Schmöllner Weg und wollte nach rechts abbiegen. Offenbar übersah der 78-Jährige den Mann auf zwei Rädern und konnte einen Zusammenstoß nicht mehr vermeiden. Der 51-Jährige verletzte sich bei dem Sturz schwer. Ein Rettungshubschrauber flog ihn in ein Klinikum. Der Pkw-Fahrer blieb unverletzt. Insgesamt betrug der Sachschaden rund 100 Euro. Die Verkehrspolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (mu)

 

Zeugenaufruf zu Fahrradunfall

Bautzen, Muskauer Straße/Am Ziegelwall
21.11.2017, gegen 07:50 Uhr

Bereits am Dienstmorgen ereignete sich an der Ampelanlage Muskauer Straße und Am Ziegelwall in Bautzen eine Kollision zwischen einem Radfahrer und einem Pkw. Der Biker überquerte offenbar bei Grün den Radweg. Ein Pkw bog in diesem Augenblick von der Straße Am Ziegelwall nach rechts in die Muskauer Straße ein. Vermutlich übersah der Suzuki-Lenker den 18-Jährigen und konnte einen Zusammenstoß nicht mehr vermeiden. Der junge Mann verletzte sich dabei. Der Autofahrer hielt an und übergab seine Personalien, verließ aber anschließend den Unfallort. Der Radler begab sich am Nachmittag zur Anzeigenaufnahme zum örtlichen Polizeirevier. Dabei gab er an, dass sich am Unfallort weitere Personen aufgehalten haben sollen.

Die Polizei bittet um Ihre Mithilfe:

  • Wer hat den Unfall am 21. November 2017 gegen 07:50 Uhr beobachtet und kann Angaben zum Hergang machen?
  • Was passierte nach dem Zusammenstoß?

Zeugen melden Sie sich bitte im Polizeirevier Bautzen unter der Rufnummer 03591 356-0 oder jeder anderen Polizeidienststelle. (mu)

 

Polizist leicht verletzt

Großröhrsdorf, Bischofswerdaer Straße, Lessingstraße
24.11.2017, gegen 02:11 Uhr

In der Nacht zu Freitag rief ein Anwohner der Bischofswerdaer Straße in Großröhrsdorf die Polizei um Hilfe.  Mehrere junge Männer hatten ihn bedroht und an seine Wohnungstür getreten. Sofort eilten mehrere Streifen des Polizeirevier Kamenz zum Einsatzort und stellten einen der Tatverdächtigen in der Lessingstraße. Bei der Überprüfung der Personalien leistete der 22-jährige Widerstand und verletzte durch Schläge und Tritte einen der Polizisten leicht. Alkohol hatte er offenbar auch konsumiert. Ein Test ergab einen Wert von umgerechnet 1,34 Promille. Der junge Mann verbrachte die Nacht zur Ausnüchterung im Polizeirevier Kamenz. Die Absuche nach weiteren Tätern blieb erfolglos. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen wegen Sachbeschädigung, Bedrohung, Körperverletzung und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte übernommen. (fs)

 

Zwei versuchte Autodiebstähle

Ottendorf-Okrilla, Röderstraße
Kamenz, Am Burglehen
22.11.2017, 18:00 Uhr - 23.11.2017, 15:30 Uhr

In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag hatten es bisher unbekannte Täter auf zwei Volkswagen abgesehen. So drangen die Diebe auf der Röderstraße in Ottendorf-Okrilla in einen Golf ein und bohrten das Zündschloss auf. Das Starten des Wagens gelang den Tätern nicht. Sie nahmen sich das Bedienteil des Autoradios aus dem Handschuhfach. Der Eigentümer beklagte damit einen Stehlschaden von zirka 100 Euro und einem Sachschaden von rund 500 Euro.

In Kamenz erregte auf der Straße Am Burglehen ein abgestellter Polo die Aufmerksamkeit der Diebe. Auch hier drangen die Täter in das Fahrzeug ein und manipulierten am Zündschloss. Es gelang ihnen auch in diesem Fall nicht gelang, den Motor zu starten. Sie entwendeten allerdings einen USB-Stick und den Fahrzeugschein, welcher sich in dem Wagen befand. Es entstand Sachschaden in Höhe von rund 250 Euro und Stehlschaden von zirka 100 Euro.

In beiden Fällen sicherten Kriminaltechniker Spuren und die Kriminalpolizei übernimmt die weiteren Ermittlungen. (fs)

 

Zwei Audis entwendet

Kamenz, Forststraße
24.11.2017, 08:08 Uhr polizeibekannt

Am Freitagmorgen stellte ein Mann in Kamenz den Verlust zweier Audi fest. Dabei handelte es sich um einen grauen A 6 mit den amtlichen roten Kennzeichentafel KM 06162 und einen grauen A 3 ohne amtliche Kennzeichen. Tatort war ein Firmengelände an der Forststraße. Der Zeitwert beider Wagen betrug etwa 17.500 Euro. Nach den beiden Audi wird international gefahndet. Die Soko Kfz hat die Ermittlungen zu den entwendeten Fahrzeugen übernommen. (fs)

 

Zigaretten nach Einbruch gestohlen

Radeberg, Pillnitzer Straße
24.11.2017, 06:30 Uhr polizeibekannt

In der Nacht zu Freitag drangen in Radeberg bisher Unbekannte an der Pillnitzer Straße in einen Supermarkt ein. Offenbar schafften sich die Täter über das Dach gewaltsamen Zutritt und durchwühlten das Geschäft. Der Eigentümer gab an, dass mehrere hundert Stangen Zigaretten im Wert von etwa 20.000 Euro gestohlen worden sind. Auch ein Diensthund der Polizei suchte nach einer Fährte. Die Spurensicherung übernahmen Kriminaltechniker. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (mu)

 

Wände beschmiert

Bernsdorf, Fritz-Kube-Ring
21.11.2017, 18:00 Uhr - 23.11.2017, 05:30 Uhr

Unbekannte sprühten in Bernsdorf am Fritz-Kube-Ring in der Zeit von Dienstagabend bis Donnerstagfrüh verfassungsfeindliche Symbole an die Fassade eines Hauseingangs. Die Täter verwendeten weiße Farbe für die Zeichen. Es entstand ein Sachschaden von etwa 150 Euro. Kriminaltechniker sicherten Spuren und der Staatsschutz ermittelt zu dieser Straftat. (mu)

 

Autodiebe unterwegs

Hoyerswerda, Teschenstraße und Yados-Straße
23.11.2017, 19:15 Uhr - 21:30 Uhr

Am Donnerstagabend entwendeten Unbekannte in Hoyerswerda ein Auto und versuchten, ein weiteres zu stehlen.

Ein schwarzer Mazda mit dem amtlichen Kennzeichen BZ N 777 verschwand von einem Parkplatz an der Teschenstraße. Der Wagen parkte vor einem Hauseingang, was die Täter jedoch offensichtlich nicht von ihrer Tat abhielt. Nach dem Pkw wird international gefahndet und die Soko Kfz hat die Ermittlungen aufgenommen.

An der Yados-Straße gelangten Unbekannte in ein Firmengelände und drangen in zwei geparkte Transporter ein. Bei einem der Mercedes bohrten die Diebe das Türschloss auf und entfernten das Zündschloss. Der eintreffende Wachschutzmitarbeiter störte die Täter offenbar, denn diese ließen von ihrem Vorhaben ab und flüchteten. Der Sicherheitsmann sah zwei Männer verschwinden. An den angegriffenen Wagen betrug der Sachschaden zirka 3.000 Euro. Kriminaltechniker sicherten Spuren und die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (mu)

 

Landkreis Görlitz

Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser
________________________________________

Wohnmobil entwendet

Görlitz, Dr.-Kahlbaum-Allee
24.11.2017, 08:00 Uhr - 09:25 Uhr

Am Freitagmorgen entwendeten unbekannte Täter ein weißes Wohnmobil an der Dr.-Kahlbaum-Allee in Görlitz. Nach dem Wagen vom Typ Liberty Geist mit dem amtlichen Kennzeichen NÖ JA 18 wird international gefahndet. Die Soko Kfz hat die Ermittlungen aufgenommen. (mu)

 

Wendemanöver behindert den Verkehr

Nieder Seifersdorf
23.11.2017, gegen 18:00 Uhr

Am Donnerstagabend rutschte ein Kleintransporter bei Nieder Seifersdorf in einen Graben und fuhr sich fest. Eine Streife des Polizeireviers regulierte den Verkehr, da das Fahrzeug diesen behinderte. Zur Bergung des Wagens rückte ein Abschleppunternehmen an. (mu)

 

Motorrad gestohlen

Löbau, OT Ebersdorf, Am Sportplatz

24.11.2017, 06:30 Uhr polizeibekannt

Am Freitagmorgen bemerkte ein Garagenbesitzer im Löbauer Ortsteil Ebersdorf den Einbruch in seine Garage auf der Straße Am Sportplatz. Aus dieser entwendeten Unbekannte ein graufarbenes Motorrad der Marke Buell mit dem amtlichen Kennzeichen ZI MS 71. Auch einen Freischneider des Herstellers Stihl stahlen die Diebe. Den Stehlschaden bezifferte der Eigentümer mit rund 6.000 Euro. Der Sachschaden betrug zirka 200 Euro. Ein Kriminaltechniker sicherte Spuren am Tatort. Nach dem Krad wird international gefahndet und die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. (fs)

 

Einbruch in Gartenlauben

Ebersbach-Neugersdorf, OT Neugersdorf, Ludwig-Richter-Straße
22.11.2017 - 23.11.2017

In der Nacht zu Donnerstag waren bisher Unbekannte in eine Kleingartenanlage in Neugersdorf an der Ludwig-Richter-Straße am Werk. Die Täter drangen in insgesamt drei Lauben ein und entwendeten aus diesen eine Bohrmaschine, einen Akkuschrauber, eine Stichsäge und weiteres Werkzeug. Es entstand Sachschaden von insgesamt zirka 100 Euro und Stehlschaden von rund 500 Euro. Ein Kriminaltechniker sicherte Spuren an den Tatorten und die Kriminalpolizei übernimmt die weiteren Ermittlungen. (fs)

 

BMW verschwindet

Weißwasser/O.L., Gablenzer Weg
23.11.2017, 21:30 Uhr - 24.11.2017, 07:00 Uhr

Unbekannte entwendeten in der Nacht zu Freitag vom Gablenzer Weg in Weißwasser einen 5er BMW. Der Pkw mit dem amtlichen Kennzeichen WSW KM 99 hatte einen Zeitwert von rund 72.000 Euro. Nach dem Wagen wird international gefahndet. Die Soko Kfz hat die Ermittlungen aufgenommen. (mu)

 

Auffahrunfall

Weißwasser/O.L., Bautzener Straße 
23.11.2017, gegen 12:00 Uhr

Am Donnerstagmittag kam es an der Bautzener Straße in Weißwasser zu einem Auffahrunfall. Eine 40-Jährige erkannte offenbar zu spät, dass der vor ihr fahrende Opel verkehrsbedingt anhielt. Eine Kollision konnte die Frau mit ihrem VW nicht mehr vermeiden. Der Sachschaden an beiden Autos betrug etwa 1.500 Euro. Polizeibeamte des Reviers Weißwasser nahmen den Unfall auf und erhoben ein Verwarngeld von der Verursacherin. (mu)

 

Rempelei auf dem Parkplatz

Boxberg/O.L., OT Uhyst, Bautzener Straße
23.11.2017, gegen 12:15 Uhr

Zu einem Parkplatzrempler kam es am Donnerstagmittag an der Bautzener Straße in Uhyst. Eine 76-Jährige beabsichtigte rückwärts auszuparken. Dabei übersah sie vermutlich einen parkenden Honda auf der gegenüberliegenden Seite. Der Zusammenstoß verursachte einen Sachschaden von etwa 1.300 Euro. (mu)


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106

Pressestelle

  • Herr Knaup und Frau Urban
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Pressestelle
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Pressesprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand

Leiter

PP Torsten Schultze

Polizeipräsident 
Torsten Schultze

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen