1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Plauen: Tödlicher Verkehrsunfall / Sexuelle Übergriffe scheinen aufgeklärt – Tatverdächtiger in Untersuchungshaft

Medieninformation: 697/2017
Verantwortlich: Oliver Wurdak
Stand: 24.11.2017, 14:13 Uhr

Ausgewählte Meldung

Tödlicher Verkehrsunfall

Plauen – (ow) Bei einem Verkehrsunfall ist am Donnerstagabend ein 63-jähriger Fußgänger zu Tode gekommen. Der beteiligte Pkw-Fahrer (33) befindet sich nun zur ärztlichen Behandlung im Krankenhaus. Es entstand Sachschaden von ca. 10.000 Euro.

Ein 33-Jähriger hatte gegen 21:30 Uhr mit einem Pkw BMW die B 173 von Plauen in Richtung Neuensalz befahren. Dabei befand er sich, etwa 900 Meter nach dem Ortsausgang, im linken von zwei Fahrstreifen und war gerade dabei, einen im rechten Fahrstreifen befindlichen Pkw Mercedes zu überholen, als ein Fußgänger (63) vor ihm auftauchte. Durch die nachfolgende Kollision erlitt der 63-jährige Plauener so schwere Verletzungen, dass er noch vor Ort verstarb.

Die B 173 war zur Unfallaufnahme zwischen dem Abzweig Voigtsgrün und der Autobahnanschlussstelle Plauen-Ost bis 2:10 Uhr voll gesperrt. Der Verkehrsunfalldienst hat die Ermittlungen zu den Umständen des Unfalls aufgenommen.

Sexuelle Übergriffe scheinen aufgeklärt – Tatverdächtiger in Untersuchungshaft

Plauen – (ow) Im Sommer 2017 gab es einige Fälle von sexuellen Übergriffen auf Frauen in deren Wohnungen im Stadtgebiet, wobei ein unbekannter Mann teils über die Balkone in die betroffenen Wohnungen gelangte (siehe bspw. Medieninformation 490/2017 vom 18. August). Auch exhibitionistische Handlungen waren zu verzeichnen gewesen. Nun konnte aufgrund der gesicherten und ausgewerteten Spuren ein nunmehr 43-jähriger Libyer ermittelt und auf Grund eines Haftbefehls am Donnerstagmorgen in seiner Plauener Wohnung vorläufig festgenommen werden. Der Haftrichter ordnete noch am Nachmittag die Untersuchungshaft an. Dem 43-Jährigen werden mindestens elf Taten zur Last gelegt. Die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Zwickau, Zweigstelle Plauen dauern an.

 

Vogtlandkreis

Brand im Badezimmer

Plauen – (ow) Im Badezimmer einer Wohnung an der Breitscheidstraße wurde in der Nacht zum Freitag, gegen 3 Uhr vorsätzlich eine Jacke in Brand gesetzt. Hierbei wurde ebenfalls das Fenster beschädigt. Die Plauener Berufsfeuerwehr kam zum Löscheinsatz.

In der Wohnung befanden sich vier männliche Personen im Alter von 19, 20, 22 und 32 Jahren, wobei drei unter erheblichem Alkoholeinfluss standen. Der 20-Jährige wurde als Tatverdächtiger der schweren Brandstiftung vorläufig festgenommen. Personen sind nicht zu Schaden gekommen. Der Umfang des eingetretenen Sachschadens ist derzeit nicht bekannt. Die Ermittlungen dauern an.

Scheunenbrand – Zeugen gesucht

Plauen, OT Alt-Chrieschwitz – (ow) Zum Brand einer Scheune an der Möschwitzer Straße in der Nacht zum Donnerstag, dem 16. November (siehe Medieninformation 680/2017 vom 16. November) ermittelt nach wie vor die Kriminalpolizei.

Die Beamten bitten Zeugen, die im Laufe des Mittwochs, 15. November bis in die Brandnacht hinein Personenbewegungen auf dem Grundstück, wo der Brand ausgebrochen war, beobachtet haben, ihre Beobachtungen der Polizei mitzuteilen. Auch Fahrzeugbewegungen im unmittelbaren Umfeld des Brandortes im fraglichen Zeitraum sind von Interesse. Die Hinweise werden jederzeit von der Zwickauer Kriminalpolizei entgegen genommen, Telefon 0375 4284480.

Diebstahl eines Zigarettenautomaten

Plauen – (ow) Aus einem Vorraum einer Spielothek am Oberen Graben haben am Donnerstagabend, gegen 23:55 Uhr, drei männliche Personen einen Zigarettenautomaten gestohlen. Passanten hatten bemerkt, wie die drei mit einem dunkler Audi 80 oder Audi 100 und dem Automaten im Kofferraum den Tatort verließen. Eine durch die Polizei sofort eingeleitete Suche nach dem Fluchtfahrzeug blieb jedoch ohne Erfolg. Der Diebstahlschaden beläuft sich auf etwa 2.000 Euro.

Wer weitere Hinweise zu dem Fluchtfahrzeug, dem Verbleib des Zigarettenautomaten oder der Identität der Täter geben kann, wendet sich bitte an die Polizei in Plauen, Telefon 03741 140.

Einbruchsversuch in Arztpraxis

Plauen – (ow) Die Tür zu einer Arztpraxis an der Seminarstraße brachen unbekannte Täter am Donnerstag, gegen 16:55 Uhr, gewaltsam auf. Hierbei wurde der Alarm ausgelöst und die Täter flüchteten. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf etwa 500 Euro. Zu einem Diebstahl kam es nicht.

Wer Hinweise zur Identität der Täter oder zu ihrer Fluchtrichtung geben kann, wendet sich bitte an die Polizei in Plauen, Telefon 03741 140.

Einbruchsversuche in Ärztehaus

Plauen – (ow) Auf der Gartenstraße versuchten unbekannte Täter am Donnerstag, zwischen 15:30 Uhr und 16:45 Uhr, in mehrere Praxen einzudringen. Jedoch hielten die Eingangstüren den Einbruchsversuchen Stand. Jedoch gelang es den Tätern in das Archiv einzubrechen. Daraus wurde aber offensichtlich nichts entwendet. Insgesamt entstand an den Türen ein Sachschaden von ca. 1.000 Euro.

Wer Hinweise zur Identität der Täter oder zu ihrer Fluchtrichtung geben kann, wendet sich bitte an die Polizei in Plauen, Telefon 03741 140.

Einbruch in Dönerladen

Plauen – (ow) Auf der Klosterstraße zerschlugen unbekannte Täter am Donnerstag, zwischen 3 Uhr und 9 Uhr, das Fenster des Verkaufsraumes eines Dönerladens, um in die Räumlichkeiten zu gelangen. Aus dem Verkaufsraum wurden Bargeld und mehrere Bierflaschen entwendet. Der Diebstahlschaden beläuft sich auf etwa 150 Euro. Es entstand ein Sachschaden von ca. 100 Euro.

Wer Hinweise zur Identität der Täter geben kann, wendet sich bitte an die Polizei in Plauen, Telefon 03741 140.

Einbruch in Wohnhaus

Pöhl, OT Jocketa – (ow) Die Arbeit der Geschädigten in ihrem Garten ausnutzend ist ein unbekannter Täter am Donnerstagnachmittag, gegen 15:30 Uhr in das Wohnhaus an der Bahnhofstraße eingedrungen und durchsuchte die Räumlichkeiten. Aus einer Geldbörse entnahm er einen zweistelligen Euro-Betrag. Von einer hinzukommenden Zeugin wurde der sich noch auf dem Grundstück befindende Unbekannte angesprochen, antwortete in gebrochenem Deutsch und verließ in der Folge zu Fuß die Örtlichkeit. Der Tatverdächtige war etwa 30 bis 35 Jahre alt, hatte ein ungepflegtes Äußeres und trug kurze dunkle Haare. Er war bekleidet mit einem grauen Strickpullover und Jeans.

Wer Hinweise zur Identität des Täters geben kann, wendet sich bitte an die Polizei in Plauen, Telefon 03741 140.

Diebstahl aus Wohnung

Elsterberg, OT Kleingera – (ow) Am Donnerstag befand sich die Geschädigte zwischen 10 Uhr und 11:30 Uhr im Garten ihres Wohnhauses an der Netzschkauer Straße. Als sie wieder in Ihr Haus ging, stellte sie im Treppenhaus einen Mann fest, welche nach Arbeit fragte. Danach verließ dieser das Haus und stieg in einen dunkelfarbenen Pkw mit tschechischem Kennzeichen. In der Folge stellte die Geschädigte fest, dass aus ihrer Wohnung Schmuck und Bargeld im Gesamtwert von mehreren hundert Euro fehlen. Es entstand kein Sachschaden.

Wer weitere Hinweise zum Fahzeug oder zur Identität des Täters geben kann, wendet sich bitte an die Polizei in Plauen, Telefon 03741 140.

Vorfahrt missachtet

Plauen, OT Großfriesen – (ow) Sachschaden von etwa 8.000 Euro und zwei nicht mehr fahrbereite Fahrzeuge sind das Ergebnis eines Unfalls am Donnerstagvormittag. Eine 53-Jährige war mit einem Pkw Toyota auf der Straße Am Mahnpöhl unterwegs und wollte an der Kreuzung zur Falkensteiner Landstraße nach rechts abbiegen. Hierbei kollidierte sie mit dem VW Kleintransporter eines vorfahrtsberechtigten 70-Jährigen, welcher die Falkensteiner Landstraße in Richtung Plauen befuhr. Verletzt wurde niemand.

Diebe brechen Container auf

Treuen, OT Eich/Heinsdorfergrund, OT Unterheinsdorf – (ow) In der Nacht zu Freitag haben unbekannte Täter mehrere Container aufgebrochen und darin eingelagertes Inventar gestohlen.

So traf es in Eich an der Ziegeleistraße zwei Container eines Autohauses, aus denen nun 20 Radsätze und Altmetall im Gesamtwert von etwa 10.600 Euro fehlen. Der Sachschaden an den Containern wird auf 5.000 Euro geschätzt.

Auf dem Gewerbering in Unterheinsdorf ist ein Baucontainer aufgebrochen worden. Aus diesem wurde und eine Vielzahl von Elektro- und Motorwerkzeugen im Gesamtwert von etwa 6.000 Euro entwendet. Am Container blieb ein Schaden von etwa 1.500 Euro zurück.

Wer Hinweise auf die Täter oder von ihnen benutzte Fahrzeuge geben kann, wendet sich bitte an das Polizeirevier Auerbach, Telefon 03744 2550.

In Werkhalle eingebrochen

Reichenbach – (ow) In der Nacht zu Freitag sind Unbekannte in eine Werkhalle an der Friedensstraße eingebrochen. Im Innern wurden weitere Türen gewaltsam geöffnet und die Räumlichkeiten durchwühlt. Zur Höhe des Sach- und Diebstahlschadens liegen noch keine Angaben vor.

Wer Hinweise auf die Täter geben kann, wendet sich bitte an das Polizeirevier Auerbach, Telefon 03744 2550.

Betonwand beschmiert

Auerbach – (ow) Am Donnerstagnachmittag ist festgestellt worden, dass unbekannte Täter eine Betonstützwand unterhalb eines Bistros an der Eisenbahnstraße mit mehreren Schriftzügen beschmiert haben. Die Höhe des Sachschadens ist derzeit unbekannt.

Wer Hinweise auf die Identität der Täter geben kann, wendet sich bitte an das Polizeirevier Auerbach, Telefon 03744 2550.

Suberparkt beschmiert

Lengenfeld – (ow) In der Zeit von Dienstag, 20:30 Uhr bis Donnerstag, 4 Uhr besprühten unbekannte Täter die Außenwand des Edeka-Marktes an der Zwickauer Straße mit einem Schriftzug auf einer Länge von etwa 10 Metern. Es ist ein Schaden von ca. 5.000 Euro entstanden.

Wer Hinweise auf die Identität der Unbekannten geben kann, wendet sich bitte an das Polizeirevier Auerbach, Telefon 03744 2550.

Pkw beschädigt und geflüchtet

Reichenbach, OT Mylau – (ow) In der Zeit von Dienstag, 18 Uhr bis Donnerstag, 9:30 Uhr wurde ein auf der Straße An der Kiesgrube in Höhe Hausgrundstück 17 abgestellter weißer Opel Astra durch ein anders Fahrzeug an der vorderen linken Seite beschädigt. Schadensumfang: ca. 3.000 Euro. Der unbekannte Unfallverursacher verließ die Unfallstelle, ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern.

Wer Hinweise auf die Identität des Unfallflüchtigen oder sein Fahrzeug geben kann, wendet sich bitte an das Polizeirevier Auerbach, Telefon 03744 2550.

 

Landkreis Zwickau

Siebenjähriges Kind bei Unfall leicht verletzt

Zwickau – (ow) Beim Zusammenstoß mit einem Pkw ist am Donnerstagmittag ein siebenjähriges Kind leicht verletzt worden. Die Verletzungen sind vor Ort ambulant ärztlich versorgt worden.

Gegen 11:40 Uhr hatte eine 31-Jährige mit einem Ford Focus die Katharinenstraße in Richtung Dr.-Friedrichs-Ring befahren. Als sie sich in Höhe des Theaters befand, lief plötzlich das Kind über die Straße. Trotz Gefahrenbremsung konnte die Ford-Fahrerin einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern.

Aufgefahren – eine Leichtverletzte und 8.000 Euro Schaden

Crimmitschau – (ow) Bei einem Auffahrunfall am Donnerstagnachmittag sind an den beiden beteiligten Pkw Sachschäden von etwa 8.000 Euro entstanden. Eine 24-Jährige wurde leicht verletzt.

Kurz vor 14 Uhr war eine 24-Jährige mit einem VW Up! auf der Schulstraße in Richtung Leipziger Straße unterwegs und ist in Höhe der Einmündung Robert-Koch-Platz auf den VW Passat einer verkehrsbedingt haltenden 36-Jährigen aufgefahren.

Fahrraddiebstahl auf Schulgelände

Glauchau – (ow) Am Donnerstag in der Zeit zwischen 7 Uhr und 15 Uhr wurde auf dem Schulhof des Georgius-Agricola-Gymnasiums an der Pestalozzistraße aus dem Fahrradständer ein Fahrrad im Wert von ca. 550 Euro gestohlen. Das Mountainbike der Marke Bulls war mit einem schwarzen Fahrradschloss am Vorderrad gesichert. Es hatte weder Ständer noch Schutzbleche, aber vorn ein angebrachtes LED-Licht.

Wer Hinweise auf den Verbleib des Fahrrades oder zur Identität der Diebe geben kann, wendet sich bitte an das Polizeirevier Glauchau, Telefon 03763 640.

Handtasche aus Kofferraum gestohlen

Glauchau, OT Jerisau – (ow) Durch einen unbekannten Mann wurde am Donnerstagmittag auf dem Parkplatz vor dem Kaufland die Handtasche der Geschädigten aus dem offen stehenden Kofferraum ihres Pkw gestohlen. Darin befanden sich u. a. die Geldbörse mit Bargeld, diverse Karten und Ausweispapiere sowie ein Handy im Gesamtwert von etwa 700 Euro.

Der unbekannte Dieb hatte ausgenutzt, dass sich die Geschädigte gerade zum Einkaufswagen umgedreht hatte. Er war von schlanker Gestalt, etwa 165 Zentimeter groß, hatte dunkle Haare und war schwarz gekleidet.

Wer Hinweise auf die Identität des Unbekannten geben kann, wendet sich bitte an das Polizeirevier Glauchau, Telefon 03763 640.

Frontalzusammenstoß im Begegnungsverkehr

Lichtenstein – (ow) Beim Frontalzusammenstoß zweier Pkw ist am Donnerstagnachmittag ein 83-Jähriger leicht verletzt und zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus eingeliefert worden. An den Pkw entstand Sachschaden von ca. 12.000 Euro.

Der Senior war mit einem VW Golf auf der Rümpfstraße, von Am Bahnhof kommend in Richtung Glauchauer Straße unterwegs. Unmittelbar nach der Diesterwegstraße kam er aus bisher ungeklärter Ursache nach links und kollidierte folgend mit dem sich im Gegenverkehr befindlichen VW Touran eines 64-Jährigen.


Marginalspalte

Kontakt


Pressestelle

  • Oliver Wurdak
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Zwickau
    Pressestelle
    Lessingstraße 17
    D-08058 Zwickau
  • Funktion:
    Pressesprecher
  • Telefon:
    +49 375 428-4007
  • Telefax:
    +49 375 428-2248
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand

Leiter

Polizeipräsident Conny Stiehl

Polizeipräsident
Conny Stiehl

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Zwickau
  • Vogtlandkreis.