1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Mit Trick in die Wohnung .../Ein halbes Dutzend Kfz-Einbrüche/Brand eines Fahrzeuges/Strafe folgte auf dem Fuß

Verantwortlich: Maria Braunsdorf, Susen Stöhr, Birgit Höhn, Uwe Voigt
Stand: 27.11.2017, 15:07 Uhr

Kriminalitätsgeschehen

Stadtgebiet Leipzig

Fenster aufgehebelt                                                             

Ort:      Leipzig-Neustadt, Eisenbahnstraße
Zeit:     24.11.2017, 17:00 Uhr bis 25.11.2017, 12:00 Uhr

Durchs Toilettenfenster stiegen die Einbrecher, nachdem sie dieses aufgehebelt hatten. Sie durchsuchten in der Gaststätte alles. Mit einem Fernseher und diversen Küchenutensilien, wie Messern, Geschirr u. a., suchten sie anschließend das Weite. Während der Stehlschaden mit einer mittleren dreistelligen Summe beziffert wurde, beträgt der Sachschaden etwa 500 Euro. Der Geschädigte (49) erstattete Anzeige. Kripobeamte haben die Ermittlungen aufgenommen. (Hö)

Mit Trick in die Wohnung …                                         

Ort:      Leipzig-Eutritzsch, Bernburger Straße
Zeit:     25.11.2017, 14:50 Uhr

… gelangten am Samstagnachmittag zwei unbekannte Männer. Sie klingelten an der Wohnungstür eines 63-jährigen Mannes. Beide gaben vor, vom medizinischen Dienst zu kommen und seine beantragte Pflegestufe überprüfen zu wollen. Da er so einen Antrag gestellt hatte, schenkte er den beiden Glauben und ließ sie hinein. In der Wohnung stellten ihm die Männer verschiedene Fragen. Zudem schauten sie sich alle Zimmer des 63-Jährigen an. Anschließend verlangten sie noch dessen Kontodaten und die PIN. Da sie vom Mieter noch die Fingerabdrücke haben wollten, schickten sie ihn ins Bad zum Händewaschen. Danach nahmen seine Fingerabdrücke ab und verabschiedeten sich. Allerdings hatten sie sich kurz zuvor seiner EC-Karte und diverser Ausweise angeeignet. Der 63-Jährige stellte das Fehlen wenig später fest und rief die Polizei. Nach seinen Angaben liegen folgende Personenbeschreibungen vor:

  1. Person (wurde als „Praktikant“ vorgestellt):
  • 1,75 m bis 1,80 m groß, kräftige Gestalt
  • dunkle halblange Haare, Vollbart
  • dunkel bekleidet
  • sprach deutsch ohne Dialekt
  1. Person (Gesprächsführer):
  • war etwas kleiner, ziemlich schmächtig
  • kurze dunkle Haare
  • sehr redegewandt
  • trug dunkle Bekleidung
  • sprach deutsch ohne Dialekt.

Kripo haben die Ermittlungen wegen Betrugs aufgenommen. (Hö)

Diebstahl von zwei Fahrzeugen

1. Fall                                                                                   

Ort:      Leipzig, OT Gohlis, Viertelsweg       
Zeit:     24.11.2017, 15:30 Uhr – 26.11.2017, 13:30 Uhr

Unbekannter Täter entwendete auf bisher unbekannte Art und Weise den gesichert abgestellten blauen Honda Civic in einem Zeitwert von ca. 19.000 Euro. Die Sonderkommission „Kfz“ des Landeskriminalamtes Sachsen hat die Ermittlungen übernommen. (Vo)

2. Fall                                                                                              

Ort:      Leipzig, OT Gohlis, Herloßsohnstraße         
Zeit:     23.11.2017, 07:00 Uhr – 26.11.2017, 17:15 Uhr

 

Unbekannter Täter entwendete auf bisher unbekannte Art und Weise den gesichert abgestellten weißen BMW der 5-er Reihe in einem Zeitwert von ca. 25.000 Euro. Die Sonderkommission „Kfz“ des Landeskriminalamtes Sachsen hat die Ermittlungen übernommen. (Vo)

Ein halbes Dutzend Kfz-Einbrüche

An diesem Wochenende wurden im Leipziger Stadtgebiet insgesamt sechs Fahrzeuge des Herstellers BMW aufgebrochen - der Modus Operandi in allen Fällen identisch. So fehlten neben Navigationssystemen auch Multifunktionslenkräder und Airbags:

Fall 1                                                                                     

Ort:      Leipzig (Gohlis), Virchowstraße, Lützowstraße
Zeit:     24.11.2017, 13:30 Uhr - 25.11.2017, 09:05 Uhr

Am Samstagmorgen staunte ein 27-jähriger BMW-Besitzer beim Öffnen seiner Fahrertür nicht schlecht, denn es hing nicht nur die Verkleidung des Armaturenbrettes quer über seinem Fahrersitz, sondern Unberechtigte bauten auch aus seinem Lenkrad den Airbag aus. Dem nicht genug, denn aus dem weißen BMW wurde auch noch das werksseitig verbaute Navigationssystem herausmontiert und mitgenommen. Bislang wird der entstandene Stehlschaden auf etwa 4.000 Euro geschätzt. (St)

Fall 2                                                                                               

Ort:      Leipzig-Eutritzsch, Wilhelm-Sammet-Straße, Kleiststraße
Zeit:     24.11.2017 - 25.11.2017,10:14 Uhr

 

Mit Bedauern musste ein 28-Jähriger Besitzer eines weißen BMW am  Sonntagvormittag feststellen, dass die hintere Dreiecksscheibe seines Autos eingeschlagen worden war. Aber nicht nur das, als er sich seinem BMW näherte bemerkte er, dass auch sein Multifunktionslenkrad abmontiert und mitgenommen worden war. Aber nicht nur auf technisches Equipment hatten es die Unbekannten abgesehen, sondern auch auf die persönlichen Gegenstände des Halters. Deshalb wird der Sach- und Stehlschaden auf ungefähr 2.000 Euro geschätzt. (St)

Fall 3                                                                                                           

Ort:      Leipzig-Eutritzsch, Geibelstraße, Wilhelm-Sammet-Straße

Zeit:     23.11.2017, 19:00 Uhr - 25.11.2017, 17:15 Uhr

Am Samstagabend erhielt ein 23-jähriger Dresdner einen unerfreulichen Anruf. Ihm wurde am Telefon mitgeteilt, dass in seinen 1er BMW eingebrochen worden war. Als er dann an seinem geparkten Auto ankam, waren auch schon von Polizeikräfte an seinem Fahrzeug und sicherten Spuren. Festzustellen blieb am Ende, dass die hintere Dreiecksscheibe eingeschlagen wurde und das Multifunktionslenkrad mit Airbag durch unbekannte Täter entwendet worden war. Der Stehlschaden wird auf ca. 1.000 Euro geschätzt. (St)

Fall 4                                                                                                        

Ort:      Leipzig-Gohlis, Menckestraße
Zeit:     25.11.2017, 18:30 Uhr - 26.11.2017, 08:35 Uhr

Unbekannte Diebe machten sich in der Nacht zu Sonntag an einem blauen 1er BMW in Leipzig-Gohlis zu schaffen. Der Halter (30) musste dann am Sonntagmorgen nicht nur das Fehlen der hinteren Dreiecksscheibe feststellen, sondern auch das abmontierte Multifunktionslenkrad. Angaben zum Gesamtsachschaden konnten durch den Geschädigten bislang nicht gemacht werden. (St)

Fall 5                                                                                                        

Ort:      Leipzig-Zentrum, Tschaikowskistraße
Zeit:     25.11.2017, 22:00 Uhr - 26.11.2017, 10:00 Uhr

 

Ziel unbekannter Diebe war ein im Leipziger Nordwesten geparkter blauer BMW. Nach Einschlagen der hinteren Dreiecksscheibe drangen die Unbekannten in den Innenraum des BMW ein und entwendeten nicht nur das in der Mittelkonsole verbaute Navigationssystem, sondern auch das Lenkrad aus der Lenksäule. Angaben zum Gesamtsachschaden konnten durch den 57-jährigen Halter bislang nicht gemacht werden. (St)

Fall 6                                                                                                         

Ort:      Leipzig-Zentrum, Leibnizstraße
Zeit:     25.11.2017, 22:00 Uhr - 26.11.2017, 10:45 Uhr

 

Durch das Einschlagen einer Seitenscheibe gelang es Langfingern in der Nacht zu Sonntag, in ein weißes BMW-Firmenfahrzeug einzudringen. Aus dem Firmenwagen wurde das Multifunktionslenkrad ausgebaut und mitgenommen. Angaben zum Gesamtsachschaden konnten bislang nicht getätigt werden.

 

Hinweise zu möglichen Tatverdächtigen gibt es in allen genannten Fällen bislang nicht. Diesbezüglich erfolgt die weitere Ermittlungsarbeit durch Kripobeamte der Polizeidirektion Leipzig. (St)

 

Überraschung bei Verkehrskontrolle

Ort:      Leipzig-Grünau, Ringstraße  
Zeit:     27.11.2017, 02:48 Uhr

Ein auf dem Gehweg gondelnder Radfahrer fiel einer Polizeistreife in der Sonntagnacht ins Auge. Die Beamten zögerten nicht lang und führten eine allgemeine Verkehrskontrolle mit dem 26-jährigen Baden-Württemberger durch. Dabei stellte sich nicht nur heraus, dass sein fahrbarer Untersatz aus einer Diebstahlshandlung stammte, sondern dass er auch Kleinstmengen mit betäubungsmittelverdächtigen Substanzen mit sich führte. Der 26-Jährige muss sich nun u .a. wegen Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz verantworten. (St)

Landkreis Leipzig

Ungebetener Gast im Haus                                                           

Ort:      Colditz, OT Collmen
Zeit:     26.11.2017, zwischen 11:30 Uhr und 13:30 Uhr

Nachdem ein unbekannter Täter das Grundstück eines Einfamilienhauses betreten hatte, drang er zunächst in einen Schuppen ein. Dort entwendete er zwei Montiereisen und brach mit den Werkzeugen die Kellertür des Hauses auf. Anschließend durchsuchte er alle Zimmer sowie das Mobiliar. Dabei fand er eine niedrige vierstellige Summe Bargeld und verschwand damit. Der Einbrecher hinterließ einen Schaden in Höhe von ca. 1.000 Euro. Der Geschädigte (80) hatte die Polizei gerufen. Kripobeamte haben die Ermittlungen aufgenommen. (Hö)

Polizeibeamter im Dienstfrei hinderte Autofahrer …                 

Ort:      Pegau, Stöntzscher Straße
Zeit:     26.11.2017, 19:55 Uhr

… am Weiterfahren aufgrund des Verdachts alkoholischer Beeinflussung. Der 51-jährige VW-Lupo-Fahrer fuhr vor dem Anzeigeerstatter von Zwenkau nach Pegau. Während der Fahrt fiel dem Beamten auf, dass der VW-Fahrer innerorts 40 km/h und außerorts nicht mehr als 60 km/h fuhr. Bei jedem Gegenverkehr bremste er, hielt am Straßenrand an und fuhr erst weiter, wenn niemand mehr entgegenkam. Alle Kurven „schnitt“ der Autofahrer, wechselte auf die Gegenspur. Der Beamte hegte den Verdacht, dass hier Alkohol „im Spiel“ sein könnte. In Pegau auf der Stöntzscher Straße hielt der VW-Fahrer an und ein Mädchen stieg aus. Später wurde bekannt, dass dies seine 10-jährige Tochter ist, die er nach Hause gebracht hatte. Der Polizist ließ ihn nun nicht weiterfahren, bat seine Kollegen vom Revier um Unterstützung. Der 51-Jährige war mit einem Atemalkoholtest einverstanden – Vortest: 1,16 Promille. Hier endete nun die Fahrt für den Mann, der zur Blutentnahme in ein nahe gelegenes Krankenhaus gebracht wurde. Zudem hat er sich strafrechtlich zu verantworten. (Hö)

Brand eines Fahrzeuges                                                                 

Ort:      Borna, Raupenhainer Straße
Zeit:     25.11.2017, 09:00 Uhr - 26.11.2017, 04:30 Uhr

Aus bisher unbekannter Ursache geriet ein Motorraum eines Skoda Octavia des 53-jährigen Halters in Brand. Beim Eintreffen der Polizei und der Freiwilligen Feuerwehr aus Borna brannte der Skoda bereits in voller Ausdehnung. Nach dem der Brand gelöscht war, begannen die Beamten mit  ersten Befragungen im Umfeld. Der Pkw wurde anschließend abgeschleppt und in eine Verwahrhalle untergebracht. Hier wurde die Spurensuche und Sicherung sowie die Brandursachenermittlung durchgeführt. Der Schaden beläuft sich auf ca. 1.500 Euro. (Vo)

Landkreis Nordsachsen

Einbrecher hebelte Eingangstür auf                                        

Ort:      Schönwölkau, OT Badrina

Zeit:     25.11.2017, 18:00 Uhr - 26.11.2017, 18:00 Uhr

Nach dem Aufhebeln der Eingangstür drang ein Unbekannter ins Eigenheim ein und durchwühlte alles. Mit einer niedrigen vierstelligen Bargeldsumme sowie einem Fernglas im Wert einer vierstelligen Summe flüchtete der Täter aus dem Haus. Der Sachschaden wurde mit etwa 30 Euro angegeben. Kripobeamte ermitteln. (Hö)

Auseinandersetzung im Treppenhaus                                 

Ort:      Delitzsch, Nordplatz
Zeit:     26.11.2017, 16:20 Uhr

Sonntagnachmittag im Mehrfamilienhaus: Zwei Mieter (m.; 34, 40) klingelten beim 47-jährigen Nachbarn und beschwerten sich über dessen zu laute Musik in der Wohnung. Offensichtlich war dieser nicht einsichtig, denn es kam vor der Wohnungstür zu einer tätlichen Auseinandersetzung. Die Frau des 47-Jährigen eilte hinzu, wurde gegen ein Schuhregal gestoßen. Von diesem fiel eine Vase herab, und zwar eine Etage tiefer. Dort traf diese den Kopf der Tochter des 47-jährigen Mannes. Sie wurde zum Glück nur leicht verletzt. Bei der Rangelei verletzte sich auch der 34-Jährige an einem Finger der linken Hand und der 40-Jährige hatte schließlich die Beschädigung seiner Brille zu beklagen. Er verständigte auch die Polizei. Die Beamten nahmen den Vorfall auf und ermitteln wegen Körperverletzung und Sachbeschädigung. Alle drei Männer standen unter Alkoholeinfluss – der 47-Jährige hatte 0,32, der 34-Jährige 2,34 und der 40-Jährige 1,08 Promille intus. Bleibt zu hoffen, dass nun wieder „Einigkeit“ unter den Mietern herrscht. (Hö)

Verkehrsgeschehen

Stadtgebiet Leipzig

Strafe folgte auf dem Fuß                                                              

Ort:      Leipzig; OT Reudnitz-Thonberg, Riebeckstraße/Oststraße
Zeit:     26.11.2017, 06:26 Uhr

Wenngleich er sich während seines Discobesuchs das eine oder andere Gläschen genehmigt hatte, kletterte ein 28-Jähriger nach durchzechter Nacht in seinen Seat Leon, um nach Hause zu fahren. Der Weg führte ihn durch die Oststraße, von der er schließlich nach links auf die Riebeckstraße abbiegen wollte. Tollkühn rauschte der 28-Jährige an die Kreuzung heran und, obwohl die Ampel Rot zeigte, geradezu in die Kreuzung hinein, um schließlich links abzubiegen. Eine Zeugin, welche den gleichen Weg nehmen wollte, wartete indes in der dafür vorgesehenen Linksabbiegespur an der Ampel. Just in dem Moment aber nahte eine Straßenbahn heran, die den Seat erfasste. Bei dem Aufprall verletzte sich der 28-Jährige. Eine Armfraktur war das Ergebnis des ganzen Dilemmas, die umgehend in einer Leipziger Klinik medizinisch versorgt wurde. Das Auto war total zerstört und musste abgeschleppt werden, die Straßenbahn erheblich beschädigt – in der Summe 15.000 Euro. Mit dem 28-Jährigen führten die herbeigerufenen Gesetzeshüter indes einen Atemalkohol- und Drugwipe-Test durch. Gewiss ist, dass er erheblich dem berauschenden Getränk (vorläufiger Test: 2,34 Promille) und auch weiteren Rauschmitteln zugesprochen hatte. Wie viel, wird derzeit noch geprüft. Gegen ihn laufen nun Ermittlungen wegen Gefährdung des Straßenverkehrs. Seine Fahrerlaubnis ist er jedenfalls für eine ganze Weile los. (MB)

Landkreis Leipzig

Radfahrerin schwer verletzt, Unfallflucht – Zeugenaufruf m. d. B. u. V.

Ort:      Naunhof, Bahnhofstraße/Busschleife
Zeit:     24.11.2017, gegen 10:45 Uhr

Am Freitag, den 24.11.2017, ereignete sich gegen 10:45 Uhr ein Verkehrsunfall zwischen einem Pkw und einer Fahrradfahrerin (84). Der Autofahrer überholte die Frau, es kam zur seitlichen Berührung, woraufhin die 84-Jährige stürzte. Sie verletzte sich schwer, musste in einem Krankenhaus stationär aufgenommen werden. Der Autofahrer/die Autofahrerin, der/die mit einem schwarzen oder anthrazitfarbenen Fahrzeug unterwegs war, setzte seine/ihre Fahrt pflichtwidrig in Richtung Markt fort. Eine 64-jährige Autofahrerin, aus Richtung Grimma kommend, hatte einen dunklen Pkw, welcher aus der Busschleife vor dem Bahnhof herausfuhr, bemerkt. Danach sah sie die ältere Dame am Boden liegen. Sie hielt an, leistete, ebenso wie eine andere Frau (58), Erste Hilfe und verständige das Rettungswesen sowie die Polizei. Beide hatten nur das Fahrzeug gesehen, waren jedoch nicht Zeuginnen des Unfalls.

Zu diesem Unfall sucht die Polizei dringend Zeugen, die Beobachtungen gemacht haben und Hinweise zum genauen Unfallhergang und/oder dem Fahrer/der Fahrerin sowie zum Fahrzeugtyp geben können. Diese melden sich bitte beim Polizeirevier Grimma, Köhlerstraße 3 in 04668 Grimma, Tel. (03437) 708925-100. (Hö)

 

 


Marginalspalte

PD Leipzig

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Leipzig
    Dimitroffstr. 1
    04107 Leipzig
  • Postanschrift:
    Polizeidirektion Leipzig
    PF 10 06 61
    04006 Leipzig
  • Telefon:
    +49 341 966-0
  • Telefax:
    +49 341 966-43005

Pressestelle

  • Herr Uwe Voigt
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Leipzig
    Pressestelle
    Dimitroffstr. 1
    04107 Leipzig
  • Funktion:
    Pressesprecher
  • Telefon:
    +49 341 966-42627
  • Telefax:
    +49 341 966-43185
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand