1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Es weihnachtet beim Bautzener Fernfahrerstammtisch

Verantwortlich: Thomas Knaup (tk), Madeleine Urban (mu), Florian Schade (fs)
Stand: 30.11.2017, 13:15 Uhr

 

Es weihnachtet beim Bautzener Fernfahrerstammtisch

BAB 4, Görlitz - Dresden, Rastanlage Oberlausitz-Nord
06.12.2017, ab 18:00 Uhr

Ob auch der Nikolaus am Mittwochabend an der Rastanlage Oberlausitz-Nord bei Salzenforst vorbeischauen wird, wissen wir noch nicht - aber vorweihnachtlich wird es in jedem Fall. Zum Ausklang des Jahres und als Ausblick auf die kommenden Monate lädt das Team des Bautzener Fernfahrerstammtisches um Erster Polizeihauptkommissar Martin Hottinger zum Beisammensein im beheizten Zelt auf dem Busparkplatz ein. Der Deutsche Verkehrssicherheitsrat e.V. bietet dabei Fahrten im Gurtschlitten an und wird mit Hilfe eines Simulators erklären, warum ein ausreichender Sicherheitsabstand bei Unfällen überlebenswichtig sein kann. Die Veranstaltung beginnt um 18:00 Uhr und ist natürlich wie immer kostenfrei. Das Team des Fernfahrerstammtisches freut sich auf Ihr Kommen. (tk)

 

Autobahnpolizeirevier Bautzen
___________________________

Fahren ohne Fahrerlaubnis

BAB 4, Görlitz - Dresden, Parkplatz Rödertal und Anschlussstelle Uhyst am Taucher
29.11.2017, 15:00 Uhr und 30.11.2017, 04:30 Uhr

Auf der BAB 4 in Richtung Dresden beendeten Streifen der Autobahnpolizei am Mittwochnachmittag und am frühen Donnerstagmorgen zwei „Schwarzfahrten“.  Im ersten Fall kam den Verkehrspolizisten ein BMW mit Kölner Kennzeichen suspekt vor. Sie lotsten das Fahrzeug auf den Parkplatz Rödertal. Dort bestätigte sich das Misstrauen der Beamten rasch. Ein Gericht hatte dem  40-jährigen Fahrer die Fahrerlaubnis bereits entzogen.

Im zweiten Fall kontrollierten die Verkehrspolizisten einen Peugeot und dessen Fahrer an der Anschlussstelle Uhyst. Bei dem 34-Jährigen stellte sich schnell heraus, dass dieser auch nicht von einer ausländischen Fahrerlaubnis in Deutschland Gebrauch machen darf.

In beiden Fällen untersagten die Beamten den Fahrern die Weiterreise und fertigten Anzeigen wegen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis. Über den weiteren Werdegang entscheidet die Staatsanwaltschaft Görlitz. (fs)

 

Überfüllter Parkplatz sorgt für Chaos

BAB 4, Görlitz - Dresden, Rastanlage Oberlausitz-Nord
29.11.2017, 21:00 Uhr

Am Mittwochabend wollte der Fahrer eines Schwerlasttransporters seine reguläre Pause am Rastplatz Oberlausitz-Nord einlegen. Dafür wurde für den 334 Tonnen schweren, 57 Meter langen und sechs Meter breiten Lkw extra die Schwerlastspur mit Schildern gesperrt und reserviert. Leider war bereits die Einfahrt zur Rastanlage am Abend komplett von anderen Lkw zugeparkt worden. Auch die, dem Schwerlasttransporter vorbehaltene Stellfläche war zugestellt. Unberechtigte hatten die Schilder einfach herum gedreht. Streifen des Autobahnpolizeireviers verwiesen die betreffenden Sattelzüge von der gesperrten Parkfläche. Der Koloss rangierte über die eigentliche Ausfahrt rückwärts auf den Parkplatz. Das nicht ungefährliche Manöver sicherten die Polizisten ab. (fs)

 

Landkreis Bautzen          

Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda
____________________________________

In die Kasse gegriffen

Bautzen, Karl-Marx-Straße
29.11.2017, 18:12 Uhr polizeibekannt

Am Mittwochabend griffen bisher Unbekannte in die Kasse eines Geschäftes an der Karl-Marx-Straße in Bautzen. Den zwei Tätern gelang es, die Mitarbeiter abzulenken und die Kasse zu öffnen. Aus dem Einschub stahlen sie die Tageseinnahmen und machten sich damit aus dem Staub. Die Höhe des Stehlschadens könnte sich im vierstelligen Bereich bewegen. Kriminaltechniker sicherten Spuren. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (mu)

 

Herrenrad verschwunden

Bautzen, Alois-Andritzki-Straße
28.11.2017, 21:00 Uhr - 29.11.2017, 12:50 Uhr

Unbekannte entwendeten an der Alois-Andritzki-Straße in Bautzen zwischen Dienstagabend und Mittwochmittag ein angeschlossenes Fahrrad. Das grau-schwarze Herrenrad der Marke Kalkhoff hatte einen Wert von etwa 700 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Nach dem Bike wird gefahndet. (mu)

 

Streitigkeit eskalierte

Kamenz, Nordstraße
29.11.2017, gegen 22:30 Uhr

Am späten Mittwochabend kam es zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei Besuchern in einem Casino auf der Nordstraße in Kamenz. Nach kurzer verbaler Streitigkeit nahm ein 35-jähriger Mann seine 19-jährige Kontrahentin in den „Schwitzkasten“. Die Frau brachte sich in Sicherheit und informierte die Polizei. Die Kriminalpolizei ermittelt zu der Körperverletzung. (fs)

 

Handwerker bestohlen

Radeberg, August-Bebel-Straße
29.11.2017, 15:00 Uhr - 30.11.2017, 07:15 Uhr

Den Feierabend der Handwerker von Mittwochnachmittag bis Donnerstagmorgen nutzten bisher Unbekannte und drangen in eine im Umbau befindliche Wohnung an der August-Bebel-Straße in Radeberg ein. Aus dieser entwendeten die Täter Werkzeuge und Baumaterialien im Gesamtwert von rund 1.000 Euro. Die Kriminalpolizei übernahm die Ermittlungen. (fs)

 

Einbrecher scheitern

Bernsdorf, OT Großgrabe, Hausdorfer Straße
26.11.2017, 16:00 Uhr - 29.11.2017, 10:00 Uhr

In der Zeit von Sonntagnachmittag bis Mittwochmorgen versuchten Unbekannte in ein Haus an der Hausdorfer Straße in Großgrabe einzudringen. Die Einbrecher hebelten ein Kellerfenster auf und zerstörten dieses. In das Innere des Gebäudes gelangten sie jedoch nicht. Der Sachschaden betrug zirka 400 Euro. Die Kriminalpolizei wird unter anderem zu ermitteln haben, weshalb die Täter von ihrem Vorhaben absahen und nichts entwendeten. (mu)

 

Ohne Fahrerlaubnis, jedoch unter Drogen

Elsterheide, OT Seidewinkel, Zur Friedenseiche
29.11.2017, 11:40 Uhr

Am Mittwochmittag kontrollierte eine Streife des Reviers Hoyerswerda in Seidewinkel einen 36-Jährigen mit seinem Peugeot. Der Mann konnte keine gültige Fahrerlaubnis vorweisen. Dafür fiel den Beamten auf, dass er möglicherweise unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand. Ein Drogentest bestätigte die Vermutung. Gegen den Fahrer wird nun wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis und unter Einfluss von Betäubungsmitteln ermittelt. (mu)

 

Für zwei betrunkene Radfahrer endete die Fahrt

Bernsdorf, Fritz-Kube-Ring
29.11.2017, 18:35 Uhr

Hoyerswerda, Straße des Friedens
30.11.2017, 01:04 Uhr

Am Mittwochabend und in der Nacht zu Donnerstag stellten Polizeibeamte im Norden des Landkreises Bautzen zwei Radfahrer fest, welche vor ihrer Fahrt offensichtlich zu viel Alkohol zu sich genommen hatten.

Am Fritz-Kube-Ring in Bernsdorf flüchtete ein 28-Jähriger mit seinem Zweirad vor den Beamten, als diese ihn kontrollieren wollten. Aufgrund seiner Trunkenheit konnte er aber offenbar sein Rad nicht mehr beherrschen und landete in einer Hecke. Verletzt hatte er sich dabei nicht. Eine deutliche „Fahne“ schlug den Polizisten aber entgegen. Ein Test brachte dann die „ernüchternde“ Wahrheit hervor. Umgerechnet 1,9 Promille waren für den jungen Mann zu viel, um sicher am Verkehr teilzunehmen.

Auch an der Straße des Friedens in Hoyerswerda kontrollierte eine Streife einen Radfahrer. Der 37-Jährige konnte sich nur schwer artikulieren, sodass die Polizisten auch mit ihm einen Alkoholtest durchführten. Dieser ergab den stolzen Wert von umgerechnet 2,48 Promille und bedeutete auch hier das Ende seiner Fahrt.

In beiden Fällen ordneten die Gesetzeshüter eine Blutentnahme an. Für die „Alkoholfahrt“ werden sich die Betroffenen zu verantworten haben. (mu)

 

Zeugenaufruf:  Mutmaßliches Fluchtfahrzeug gesucht

Bezug: 2. Medieninformation vom 29. November 2017

Bernsdorf, Wittichenauer Straße
28.11.2017, 16:30 Uhr - 18:05 Uhr

Am Dienstagnachmittag drangen Unbekannte in Bernsdorf durch eine Kellertür gewaltsam in das Innere eines Einfamilienhauses an der Wittichenauer Straße ein. In diesem Zusammenhang fahndet die Polizei nach einem grauen oder dunkelroten Pkw ohne Stufenheck. Ein solcher Wagen fuhr Dienstagabend gegen 18:30 Uhr mit hoher Geschwindigkeit auf der Wittichenauer Straße stadteinwärts in Richtung Hoyerswerdaer Straße (im Bereich der Tankstelle und Netto-Supermarkt).

Die Polizei bittet um Ihre Mithilfe:

  • Wer hat am 28. November 2017 gegen 18:30 Uhr einen solchen grauen oder dunkelroten Pkw ohne Stufenheck in Bernsdorf gesehen und kann Angaben zum Fahrzeugtyp oder Kennzeichen machen?

Zeugen melden Sie sich bitte im Polizeirevier Hoyerswerda unter der Rufnummer 03571 465-0 oder jeder anderen Polizeidienststelle. (mu)

 

Landkreis Görlitz

Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser
________________________________________

Topf auf dem Herd vergessen

Görlitz, Melanchthonstraße

29.11.2017, gegen 19:15 Uhr

 

Am Mittwochabend kam es in einem Wohnhaus an der Melanchthonstraße in Görlitz zu einer starken Rauchentwicklung. Zwei Frauen hatten kurzzeitig ihre Wohnung verlassen und offenbar vergessen, dass ein Topf noch auf dem eingeschaltetem Herd stand. Beide liefen zurück in die Wohnung. Dabei atmeten sie offenbar zu viel Rauchgas ein und wurden anschließend vom Rettungsdienst versorgt. Die Berufsfeuerwehr Görlitz rückte schnell an. Die Kameraden lüfteten die Räume durch. In der Wohnung entstand kein Schaden, sie kann weiter bewohnt werden. (mu)

 

Ladendieb erwischt

Görlitz, Zittauer Straße
29.11.2017, gegen 17:00 Uhr

Eine Streife der Bundespolizei stellte am Mittwochnachmittag einen Ladendieb an der Zittauer Straße in Görlitz fest, welcher zuvor aus einem Supermarkt geflüchtet war. Ein Zeuge hatte beobachtet, wie sich der Mann Parfüm unter die Kleidung steckte und die Ware nicht bezahlte. Der Beobachter verständigte die Polizei.  Eine Streife des Reviers Görlitz übernahm den 39-Jährigen und erklärte ihm die vorläufige Festnahme. Der Täter war den Beamten aus vorangegangenen Delikten bereits bekannt. Die Kriminalpolizei befasst sich mit den weiteren Ermittlungen. (mu)

 

Garagen angegriffen

Zittau, OT Hartau, Untere Dorfstraße
27.11.2017, 18:00 Uhr - 29.11.2017, 08:30 Uhr

Zwischen Montagabend und Mittwochmorgen öffneten Unbekannte gewaltsam vier Garagen an der Untere Dorfstraße in Hartau. Aus einer der Unterstände entwendeten die Diebe vier Alufelgen der Marke ASA, sowie zwei Werkzeugkoffer. Es entstanden ein Stehlschaden von rund 650 Euro und ein Sachschaden von etwa 450 Euro.

Ebersbach-Neugersdorf, OT Ebersbach, Spreedorfer Straße
29.11.2017, 17:00 Uhr - 18:00 Uhr

Am späten Mittwochnachmittag drangen Diebe in Ebersbach gewaltsam in sechs Garagen an der Spreedorfer Straße ein. Aus zwei der geöffneten Hallen entwendeten die Täter ein Herrenrad, eine Bohrmaschine und diverse Pflegemittel. Den Stehlschaden bezifferten die Eigentümer mit rund 520 Euro. Der Sachschaden schlug mit zirka 2.500 Euro zu Buche.

Großschönau, Zollgasse
29.11.2017, 20:30 Uhr - 20:45 Uhr

Am Mittwochabend drangen bisher unbekannte Täter auch in Großschönau gewaltsam in einen Garten an der Zollgasse ein. Mit einem dort vorgefundenen Werkzeug öffneten sie im angrenzenden Garagenkomplex drei der Unterstände. Bei zwei weiteren versuchten die Täter erfolglos einzudringen. Eine Alarmanlage schlug an und schreckte die Unbekannten offensichtlich ab. Entwendet wurde nichts. Den Eigentümern entstand ein Sachschaden von rund 500 Euro.

Polizeibeamte sicherten an allen Objekten Spuren und die Kriminalpolizei übernahm die weiteren Ermittlungen. (fs)

 

Pkw entwendet

Zittau, Dr.-Allende-Straße
30.11.2017, 02:45 Uhr - 06:30 Uhr

Am Donnerstagmorgen stellte ein Anwohner der Dr.-Allende-Straße in Zittau fest, dass sein Mazda CX 5 entwendet worden war. Dem Eigentümer entstand ein Stehlschaden von rund 26.000 Euro. Nach dem weißen SUV mit dem amtlichen Kennzeichen ZI UM 555 wird international gefahndet. Die Soko Kfz übernahm die Ermittlungen. (fs)

 

Einbruch in Keller

Weißwasser/O.L., Heinrich-Heine-Straße
28.11.2017, 19:00 Uhr - 29.11.2017, 12:00 Uhr

Bisher Unbekannte drangen in der Nacht zu Mittwoch an der Heinrich-Heine-Straße in Weißwasser in einen Keller ein. Die Täter entwendeten einen in der Box gelagerten Flachbildfernseher im Wert von rund 400 Euro. Es entstand geringer Sachschaden beim Aufbrechen des Raumes. Die Kriminalpolizei übernahm die Ermittlungen. (fs)

 

Diebstahl aus Wohnhaus

Rietschen, Bautzener Straße
28.11.2017, gegen 11:00 Uhr
29.11.2017, gegen 11:20 Uhr polizeilich bekannt

Am Mittwochmittag bemerkte ein Anwohner der Bautzener Straße in Rietschen, dass in seinem Haus Bargeld fehlte. Nach genauerer Überlegung erinnerte er sich, dass am Vortag eine unbekannte Person während der Anwesenheit des Ehepaares aus dem Haus rannte. Der Täter hatte offenbar leichtes Spiel, da die Haustür nicht verschlossen gewesen war. Nun stellten die Hausbesitzer fest, dass rund 800 Euro Bargeld und Schmuck im Wert von zirka 470 Euro fehlten. Ein Kriminaltechniker sicherte Spuren am Tatort und die Kriminalpolizei übernahm die Ermittlungen. (fs)


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106

Pressestelle

  • Herr Knaup und Frau Urban
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Pressestelle
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Pressesprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand

Leiter

PP Torsten Schultze

Polizeipräsident 
Torsten Schultze

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen