1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Hartenstein, OT Zschocken: Einbruch in zwei Werkstätten

Medieninformation: 717/2017
Verantwortlich: Nancy Thormann, Oliver Wurdak
Stand: 04.12.2017, 13:55 Uhr

Ausgewählte Meldung

Einbruch in zwei Werkstätten

Hartenstein, OT Zschocken – (nt) Unbekannte drangen in der Zeit von Donnerstagabend bis Freitagvormittag in eine Werkstatt auf dem Wiesenweg ein. Die Täter entwendeten daraus ein Mountainbike Cube 27,5 Zoll und eine Kettensäge Husquarna 500 XP im Gesamtwert von etwa 1.100 Euro. Sachschaden entstand nicht.
In eine Werkstatt auf der Hauptstraße drangen in der Zeit von Donnerstagnachmittag bis Freitagnachmittag ebenfalls Unbekannte ein. Hier wurden fünf Winkelschleifer der Marke Bosch gestohlen. Es entstand ein Gesamtschaden von ca. 600 Euro.
Zeugenhinweise zu den Tätern sowie dem Verbleib des Diebesguts erbittet die Polizei in Werdau, Telefon 03761 7020.

 

Vogtlandkreis

Containerbrand

Plauen – (ow) Auf der Böhlerstraße wurde am Sonntagabend, gegen 23 Uhr durch Unbekannte ein Kleidercontainer angezündet. Kameraden der Berufsfeuerwehr kamen zur Löschung des Brandes zum Einsatz. Der Container sowie die darin befindliche Kleidung wurden beschädigt. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf etwa 400 Euro.
Hinweise zu den Tätern erbittet die Polizei in Plauen, Telefon 03741 140.

Mutmaßlichen Einbrecher überrascht

Plauen – (ow) Am Freitagmittag ist ein mutmaßlicher Einbrecher von Hausbewohnern überrascht worden. Er konnte fliehen. Es entstand weder Sach- noch Diebstahlschaden.
Der Unbekannte war gegen 11:45 Uhr in den Keller eines Einfamilienhauses an der Semmelweisstraße eingedrungen und dort von den Hauseigentümern überrascht worden. Anschließend flüchtete er in Richtung Bahndamm. Der eingesetzte Fährtenhund der Polizei verfolgte eine Spur, konnte den Mann allerdings nicht mehr finden. Er war etwa 180 Zentimeter groß und mit einem grauen Kapuzenshirt sowie hellblauer Jeans bekleidet.
Wer den Flüchtenden gesehen hat, wendet sich bitte an die Plauener Polizei, Telefon 03741 140.

Trotz Zusammenstoß weitergefahren – Zeugen gesucht

Bösenbrunn, OT Schönbrunn – (ow) Am Sonntag, gegen 18:45 Uhr kam es auf der Planschwitzer Straße zum Zusammenstoß zweier Pkw mit Sachschaden von mindestens 3.000 Euro. Ein Beteiligter fuhr einfach weiter. Nun sucht ihn die Polizei und bittet um Hinweise.
Ein 22-Jähriger war mit einem Opel Astra auf der Planschwitzer Straße in Richtung Ortsmitte unterwegs, als plötzlich kurz nach dem Ortseingang ein dunkler Pkw von rechts aus einem unbefestigten Weg auf die Planschwitzer Straße auffuhr. Der Opel-Fahrer konnte nicht mehr rechtzeitig abbremsen und es kam zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge. In der Folge entfernte sich der unbekannte Fahrzeugführer, ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern.
Zeugenhinweise zur Identität des unbekannten Fahrzeugführers oder zum von ihm verwendeten Fahrzeug erbittet die Polizei in Plauen, Telefon 03741 140.

Zeugen nach Unfallflucht gesucht

Reichenbach – (ow) Zu einem Unfall mit Sachschaden von etwa 3.200 Euro und anschließender Unfallflucht am Sonntagabend sucht die Polizei Zeugen.
Ein 19-Jähriger war gegen 22:45 Uhr mit einem Pkw BMW auf der Zwickauer Straße statdauswärts unterwegs, als er wenige Meter nach der Kreuzung Eschenstraße/Windmühlenweg, in Höhe des Autohauses „Besico“ von einem dunklen Pkw Kombi überholt wurde, obwohl dort nur eine Fahrspur für die Fahrtrichtung Neumark zur Verfügung steht und Überholverbot gilt. In der Folge lenkte der BMW-Fahrer nach rechts, kam von der Fahrbahn ab und stieß letztlich gegen einen Straßenbaum. Der unbekannte Fahrer des dunklen Pkw Kombi fuhr weiter, ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern.
Wer Hinweise auf die Identität des Unfallflüchtigen oder das von ihm verwendete Fahrzeug geben kann, wendet sich bitte an den zentralen Verkehrsunfalldienst in Reichenbach, Telefon 03765 500.

Fahren ohne Fahrerlaubnis und unter Betäubungsmitteleinfluss

Ellefeld – (ow) Sonntagmittag wurde im Rahmen einer Nachfahrkontrolle auf der Hauptstraße der 40-jährige Fahrer eines Pkw Audi angehalten. Dabei wurde festgestellt, dass der Mann nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist und den Pkw unter Einwirkung von Betäubungsmitteln führte. Zwei durchgeführte Vortests reagierten positiv auf Amphetamin. Gegen den Mann wurde Anzeige erstattet.

 

Landkreis Zwickau

Zwei Anzeigen nach Unterstützungseinsatz

Zwickau, OT Eckersbach – (ow) Am Montagvormittag unterstützten Polizeibeamte zwischen 9 Uhr und 11 Uhr eine Gerichtsvollzieherin des Amtsgerichts Zwickau bei der Umsetzung einer Zwangsräumung von Geschäftsräumen in der Albert-Funk-Straße. Dabei leisteten zwei anwesende Personen Widerstand gegen die Polizeibeamten, so dass Anzeigen wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte gefertigt wurden.

Einbruch in Firma

Werdau – (nt) Unbekannte drangen zwischen Samstagmittag und Montagmorgen in den Aufenthaltsraum einer Firma auf der Bahnhofstraße ein. Die Täter zerstörten zwei Fenster und durchsuchten die Spinde. Ob etwas entwendetet wurde ist derzeit nicht bekannt. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 100 Euro.
Zeugenhinweise zu den Tätern bitte an das Polizeirevier Werdau, Telefon 03761 7020.

Hundebiss – Zeugen gesucht

Werdau, OT Steinpleis – (nt) Am Sonntag, gegen 14:30 Uhr wurde ein 48-Jähriger beim Joggen auf dem Feldweg zwischen Steinpleis und Lichtentanne von einem Hund in die Hand gebissen. Der Hundehalter war nicht bereit seine Personalien dem Geschädigten anzugeben.
Der Hundehalter kann wie folgt beschrieben werden:
- ca. 35 bis 45 Jahre alt
- etwa 180 Zentimeter groß
- normale Figur
- blonde, halblange Haare.
Die Polizei sucht den Halter und/oder Zeugen und bittet diese sich bei der Polizei in Werdau zu melden, Telefon 03761 7020.

Kellereinbruch

Werdau, OT Leubnitz – (nt) In der Zeit von Dienstagabend bis Sonntagvormittag drangen Unbekannte in einen Keller eines Mehrfamilienhauses an der Straße Am Park ein. Die Täter brachen das Schloss auf und entwendeten unter anderem Bekleidung und zwei Federbetten im Gesamtwert von ca. 1.400 Euro. Es entstand geringer Sachschaden von etwa zehn Euro.
Zeugenhinweise zu den Tätern bitte an das Polizeirevier Werdau, Telefon 03761 7020.

Verkehrsunfall mit verletzter Person

Crimmitschau – (nt) Am Montag, gegen 5 Uhr kam es auf der Kitscherstraße zu einem schweren Verkehrsunfall. Der Fahrer (41) eines Lkw Mitsubishi mit Anhänger fuhr rückwärts und klemmte dabei einen BMW-Fahrer (25), welcher sich am Kofferraum seines Fahrzeuges befand, zwischen dem Lkw und dem BMW ein. Der 25-Jährige wurde dabei schwer verletzt und in ein Krankenhaus gebracht. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 1.000 Euro.

Von der Fahrbahn abgekommen

Neukirchen/Pleiße – (nt) Am Sonntag, gegen 20:35 Uhr, befuhr ein Skoda-Fahrer (45) die Werdauer Straße in Richtung Crimmitschau. In einer Linkskurve kam der 45-Jährige aufgrund der winterlichen Straßenverhältnis-se nach rechts von der Fahrbahn ab, stieß gegen ein Geländer und blieb quer zur Fahrbahn stehen. Der Sachschaden beträgt ca. 10.000 Euro. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.

Einbruch in Gartenanlage

Glauchau – (nt) Unbekannte Täter gelangten auf das Gelände einer Kleingartenanlage auf der Straße Sandanger. Die Täter entwendeten aus einer Parzelle eine Pendelsäge, einen Koffer und einen Spiegel. Die Tatzeit liegt zwischen dem 18. November und Sonntag. Es entstand ein Gesamtschaden von ca. 450 Euro.
Wer Hinweise zur Aufklärung geben kann, wendet sich bitte an das Polizeirevier Glauchau, Telefon 03763 640.

Unfälle bei winterlicher Witterung

Meerane/Oberlungwitz/Hohenstein-Ernstthal – (nt) Am Sonntagabend kam es im Revierbereich Glauchau zu drei Verkehrsunfällen im Zusammenhang mit den Witterungs- und Straßenverhältnissen.
In Meerane kam ein Nissan-Fahrer (69) auf der Schöneberger Straße von der schneebedeckter Fahrbahn ab und kollidierte mit einem abgestellten Mazda, Schaden: ca. 4.000 Euro. Der Nissan hatte nicht die vorgeschriebenen Winterreifen.
Auf der Straße Nutzung in Oberlungwitz kam ein BMW-Fahrer (38) ins Schleudern, prallte mit der Fahrertür gegen ein Verkehrszeichen und streifte anschließend eine Hauswand. Es entstand ein Gesamtschaden von ca. 4.500 Euro.
Ein 25-Jähriger kam beim Abbiegen von der Weststraße in die Lutherstraße in Hohenstein-Ernstthal mit seinem VW von der Fahrbahn ab und stieß gegen einen am Fahrbahnrand abgestellten Peugeot. Dabei entstand ein Sachschaden von etwa 4.000 Euro.
Glücklicherweise wurden bei den Unfällen keine Personen verletzt.


Marginalspalte

Kontakt


Pressestelle

  • Oliver Wurdak
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Zwickau
    Pressestelle
    Lessingstraße 17
    D-08058 Zwickau
  • Funktion:
    Pressesprecher
  • Telefon:
    +49 375 428-4007
  • Telefax:
    +49 375 428-2248
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand

Leiter

Polizeipräsident Conny Stiehl

Polizeipräsident
Conny Stiehl

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Zwickau
  • Vogtlandkreis.