1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Mieterin überraschte Einbrecher

Medieninformation: 625/2017
Verantwortlich: Andrzej Rydzik
Stand: 06.12.2017, 12:00 Uhr

Chemnitz

 

OT Reichenbrand/OT Kaßberg/OT Altchemnitz – Mieterin überraschte Einbrecher

(4360) Als eine 45-jährige Mieterin am Dienstagabend, gegen 18.45 Uhr, heimkehrte, wunderte sie sich darüber, dass in ihrer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus in der Jagdschänkenstraße Licht brannte. Sie schloss die Wohnungstür auf und bemerkte zwei Fremde in ihrer Wohnung, die gerade dabei waren, Schränke zu durchwühlen. Die Einbrecher ergriffen sofort die Flucht, als sie ihrerseits die Frau bemerkten. Sie verschwanden durch ein Fenster aus der Erdgeschosswohnung. Alarmierte Polizisten stellten später fest, dass die beiden Täter durch die aufgehebelte Balkontür in die Wohnung gelangt waren. Ob etwas gestohlen wurde, ist noch unklar. Der einbruchsbedingte Sachschaden wird auf reichlich 1 000 Euro geschätzt.
Eine böse Überraschung erlebte auch eine Mieterin eines Mehrfamilienhauses in der Kaßbergstraße. Während sie am Dienstag, zwischen 12.30 Uhr und 13.45 Uhr, Einkäufe erledigte, brachen Unbekannte in die Wohnung der Frau ein, durchsuchten sämtliche Räume. Schadensangaben liegen bislang noch nicht vor.
Die Abwesenheit der Mieter nutzten Einbrecher am Dienstag auch in der Altchemnitzer Straße aus, als sie zwischen 5.45 Uhr und 17 Uhr in eine Wohnung eines Mehrfamilienhauses gewaltsam eindrangen. Gestohlen haben sie u.a. einen Laptop und Bargeld. Der Gesamtschaden beläuft sich auf ca. 2 000 Euro. (Ry)

 

OT Schloßchemnitz – Verfassungsfeindliche Symbole an Fassade gesprüht

(4361) Mitarbeiter einer Firma in der Blankenauer Straße stellten am Dienstagvormittag vier Hakenkreuze, die jeweils etwa 80 Zentimeter mal 80 Zentimeter groß waren, an der Fassade des Firmengebäudes fest. Unbekannte hatten diese in der Nacht zuvor mit orangener Farbe angebracht. Der dadurch entstandene Sachschaden wird auf mehrere hundert Euro geschätzt. Im Zusammenhang mit den Sachbeschädigungen wird indes auch wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen ermittelt. (Ry)

 

OT Sonnenberg – Fußgänger bei Unfall schwer verletzt/Zeugen gesucht

(4362) Am späten Nachmittag des 10. November 2017 kam es im Bereich Nürnberger Straße/Augustusburger Straße zu einem Zusammenstoß zwischen einem bisher unbekannten Pkw und einem Fußgänger (62). Der 62-Jährige, der die Nürnberger Straße überquert hatte, stürzte durch den Anstoß und wurde schwer verletzt. Der unbekannte Pkw-Fahrer begab sich mit dem Fußgänger in ein naheliegendes Geschäft, von wo aus auch der Rettungsdienst gerufen wurde. Es werden Zeugen gesucht, die Angaben zum Unfallhergang bzw. zum unbekannten Pkw und dessen Fahrer machen können. Auch der unbekannte Pkw-Fahrer selbst wird gebeten, sich mit der Polizei in Verbindung zu setzen. Unter Telefon 0371 387-102 werden Hinweise im Polizeirevier Chemnitz-Nordost entgegengenommen. (Kg)

 

OT Kapellenberg – Fußgänger von Auto erfasst

(4363) An der Kreuzung Stollberger Straße/Haydnstraße kam es am Mittwoch früh, gegen 6.45 Uhr, zu einem Zusammenstoß zwischen einem Pkw VW (Fahrerin: 58) und einem 15-jährigen Fußgänger. Dabei wurde der 15-Jährige schwer verletzt. Am Pkw entstand Sachschaden in Höhe von etwa 2 500 Euro. (Kg)

 

OT Zentrum – Zusammenstoß an Ampel

(4364) In Höhe der Reitbahnstraße wollte am Dienstag, gegen 12.45 Uhr, ein 72-jähriger Mann die Bahnhofstraße überqueren. Er stoppte an der Fußgängerampel, rutschte jedoch nach dem derzeitigen Erkenntnisstand aus und geriet auf die Fahrbahn. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit einem in Richtung Falkeplatz fahrenden Pkw Mercedes (Fahrerin: 38). Der 72-Jährige erlitt leichte Verletzungen. Am Auto entstand Sachschaden in Höhe von etwa 1 000 Euro. (Kg)

 

OT Sonnenberg – Bei Auffahrunfall verletzt

(4365) Auf der Palmstraße fuhr am Dienstag, gegen 16.20 Uhr, der 27-jährige Fahrer eines Pkw Mitsubishi auf einen Pkw VW, wobei Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 4 000 Euro entstand. Die VW-Fahrerin (34) erlitt leichte Verletzungen. (Kg)

 

Landkreis Mittelsachsen

 

Revierbereich Döbeln

 

Döbeln – Fußgänger bei Zusammenstoß verletzt

(4366) In der Schillerstraße kam es am Dienstag, gegen 16.25 Uhr, auf einem Parkplatz zu einem Zusammenstoß zwischen einem einparkenden Pkw Ford (Fahrer: 59) und einem Fußgänger (63). Dabei wurde der Fußgänger leicht verletzt. Sachschaden entstand bei dem Unfall keiner. (Kg)

 

Revierbereich Mittweida

 

Flöha – Audi und VW kollidierten

(4367) Gegen 5.55 Uhr fuhr am Mittwoch früh der 59-jährige Fahrer eines Pkw Audi von der Turnerstraße nach links auf die bevorrechtigte Chemnitzer Straße (B 173). Dabei kollidierte der Audi mit einem auf der Bundesstraße in Richtung Freiberg fahrenden Pkw VW (Fahrerin: 57). Beide Fahrzeugführer wurden bei dem Unfall leicht verletzt. An den Autos entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 11.000 Euro. (Kg)

 

Revierbereich Rochlitz

 

Taura – Simson aus Garage gestohlen

(4368) In der Nacht zu Dienstag brachen Unbekannte das Tor einer Garage in der Schweizerthaler Straße auf und drangen in diese ein. Aus der Garage entwendeten die Täter eine Simson Schwalbe. Der Wert des roten Kleinkraftrades wurde mit rund 1 000 Euro beziffert. Der einbruchsbedingte Sachschaden beläuft sich auf reichlich 100 Euro. (Ry)

 

Burgstädt – Kind bei Zusammenstoß verletzt

(4369) Von einem Grundstück auf die Chemnitzer Straße fahren wollte am Dienstag, gegen 15.30 Uhr, die 23-jährige Fahrerin eines Pkw VW. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit einem auf dem Gehweg fahrradfahrenden 8-jährigen Jungen. Das Kind erlitt Verletzungen und wurde stationär in einem Krankenhaus aufgenommen. Sachschaden entstand bei dem Unfall offenbar keiner. (Kg)

 

Claußnitz/OT Diethensdorf – Gegen Zaun gefahren

(4370) Gegen 16.20 Uhr befuhr am Dienstag ein 45-jähriger Autofahrer die Untere Hauptstraße, wobei der Pkw von der Fahrbahn abkam und mit einem Zaun kollidierte. Dabei entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 4 000 Euro. Verletzt wurde niemand. Einem Arzt stellte sich der 45-jährige Autofahrer dennoch vor - zur Blutentnahme. Ein mit ihm durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,26 Promille. Den Führerschein des Mannes stellten die Beamten sicher. (Kg)

 

Erzgebirgskreis

 

Revierbereich Marienberg

 

Pockau-Lengefeld – Alkoholisiert angestoßen

(4371) Eine 54-jährige Autofahrerin stieß am Dienstag, gegen 18.10 Uhr, beim Ausparken in der Schwimmbadstraße im Ortsteil Lengefeld gegen einen parkenden Pkw Audi, wobei Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 6 000 Euro entstand. Verletzt wurde dabei niemand. Einem Arzt stellte sich die Frau dennoch vor - zur Blutentnahme. Ein mit ihr durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,98 Promille. Den Führerschein der Frau stellten die Beamten sicher. (Kg)

 

Revierbereich Stollberg

 

Zwönitz – Zwei Schwerverletzte nach Kollision

(4372) Von der Stollberger Straße nach links auf die bevorrechtigte S 258 fuhr am Dienstag, gegen 6.40 Uhr, die 31-jährige Fahrerin eines Pkw VW. Dabei kollidierte der VW mit einem aus Richtung Stollberg kommenden Pkw Seat (Fahrerin: 50). Beide Fahrerinnen wurden bei dem Unfall schwer verletzt. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 14.000 Euro. (Kg)


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Hartmannstraße 24
    09113 Chemnitz Behindertenparkplätze: Hartmannstraße / Promenadenstraße
  • Telefon:
    +49 371 387-0
  • Telefax:
    +49 371 387-106

Pressestelle

  • Jana Kindt
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Pressestelle
    Hartmannstr. 24
    09113 Chemnitz
  • Funktion:
    Pressesprecherin
  • Telefon:
    +49 371 387-2020