1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Alkoholisierter 21-Jähriger bedrohte französische Herbergsgäste u.a. Meldungen

Medieninformation: 744/2017
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 06.12.2017, 14:45 Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Auto brannte


Zeit:     06.12.2017, 02.30 Uhr
Ort:      Dresden-Striesen

Dienstagnacht brannte in einem Hinterhof an der Schandauer Straße ein VW Caddy. Dabei wurde der dreizehn Jahre alte Wagen erheblich beschädigt.
Durch das Feuer wurde auch ein neben dem VW stehender Skoda Octavia in Mitleidenschaft gezogen. Ersten Schätzungen zufolge entstand ein Gesamtschaden von ca. 15.000 Euro.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen und einen Brandursachenermittler hinzugezogen. (ir)

Alkoholisierter 21-Jähriger bedrohte französische Herbergsgäste

Zeit:     04.12.2017, 22.10 Uhr
Ort:      Dresden-Innere Altstadt

Ein 21-jähriger Mittweidaer muss sich wegen des Verdachts der Bedrohung und der Beleidigung verantworten. Er hatte am Montag in der Jugendherberge an der Maternistraße mehrere französische Schüler mit einem Messer bedroht.

Zunächst war der 21-Jährige mit einer 17-jährigen Französin in Streit geraten. Die junge Frau war mit den Annäherungsversuchen des Deutschen nicht einverstanden. In der Folge beleidigte der Deutsche das Mädchen.

Nachdem weitere Mitschüler der Französin hinzukamen, ging der 21-Jährige in sein Zimmer. Kurz darauf kehrte er zurück und bedrohte drei französische Schüler mit einem Messer. Letztlich schlichteten Betreuer die Situation und informierten gleichzeitig die Polizei. Es wurde niemand verletzt.

Einsatzkräfte nahmen den 21-Jährigen vorläufig fest. Seine Atemalkoholkonzentration betrug knapp zwei Promille. In seinem Zimmer stellten die Beamten auch das Messer sicher. Die Ermittlungen dauern an. (tg)

Radfahrer attackiert – Geschädigter gesucht

Zeit:     02.12.2017, 18.30 Uhr
Ort:      Dresden-Pirnaische Vorstadt

Am vergangenen Samstag attackierte ein 24-jähriger Dresdner auf der Pillnitzer Straße/Steinstraße zunächst einen Radfahrer und bedrohte anschließend einen Fußgänger (54) mit einer Waffe (siehe Medieninfo 734/17 der PD Dresden vom 2.12.17).

Die Polizei sucht nun den derzeit noch unbekannten Radfahrer, der von dem 24-Jährigen angepöbelt und geschlagen wurde, und bittet den Mann, sich zu melden. Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter (0351) 483 22 33 entgegen. (ir)

Vermisster 21-Jähriger ist tot

Der seit Februar 2016 vermisste 21-Jährige aus Dresden-Prohlis ist tot (siehe Medieninformation der Polizeidirektion Dresden Nr. 71/2016 vom 01.02.2016). Leichenteile wurden in der Elbe in Sachsen-Anhalt aufgefunden. Anhaltspunkte für eine Straftat bestehen nicht. (ml)


Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Zwei Verletzte nach Autounfall

Zeit:     05.12.2017, 14.30 Uhr
Ort:      Tharandt

Gestern Nachmittag war der Fahrer (80) eines Ford Fiesta auf der S 192 zwischen Edle Krone und Tharandt unterwegs. In einer Kurve kam der Mann aus bislang ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte mit seinem Wagen gegen eine Mauersäule. Danach wurde der Ford noch gegen ein Geländer geschleudert.

Der 80-Jährige erlitt schwere Verletzungen. Seine Beifahrerin (72) trug leichte Verletzungen davon. Am Fahrzeug des Seniors entstand ein Sachschaden von
4.700 Euro. (ml)

 


Marginalspalte

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351-483-2233

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Jana Ulbricht (ju)
Marko Laske (ml)
Ilka Rosenkranz (ir)
Stefan Grohme (sg)
 

Pressestelle

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Pressestelle
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451-083-2281