1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Einsatzgeschehen rund um die IMK

Verantwortlich: Uwe Voigt, Andreas Loepki, Katharina Geyer
Stand: 07.12.2017, 22:52 Uhr

Bereits Anfang der Woche wurden zur Absicherung der 207. Sitzung der Innenministerkonferenz (IMK) Maßnahmen der Voraufsicht ergriffen und machten sich, insbesondere im zentrumsnahen Bereich, durch eine erhöhte Polizeipräsenz bemerkbar. Jene dient(e) innerhalb des Einsatzkonzeptes jedoch maßgeblich auch der Absicherung einer Gerichtsverhandlung gegen Personen aus dem Rockermilieu, des gestrigen Champions League Spiels (siehe separate Pressemitteilung: https://www.polizei.sachsen.de/de/MI_2017_53828.htm) und, fortgesetzt,  des Leipziger Weihnachtsmarktes.

Anlässlich des heutigen und zugleich ersten Konferenztages der IMK galt es für die einsatzführende Polizeidirektion zudem, Kundgebungen und einen Aufzug abzusichern, deren Teilnehmer gegen die Tagung als solche sowie einzelne Beratungsinhalte protestierten.

Die Versammlungen verliefen friedlich und ohne besondere Vorkommnisse. Im Laufe des Abends wurden der Polizei lediglich vereinzelte Straftaten und Störungen bekannt. Jene stehen aber überwiegend nicht mit dem Kerninhalt des Einsatzes in Zusammenhang, sondern ergaben sich abseits im Rahmen der Streifentätigkeit.

Die eigenen Kräfte der einsatzführenden Polizeidirektion Leipzig wurden und werden durch Kolleginnen und Kollegen anderer sächsischer Dienststellen, seitens mehrerer Bundesländer (namentlich: Brandenburg, Thüringen, Sachsen-Anhalt, Schleswig-Holstein) und der Bundespolizei unterstützt. (KG, Vo, Loe)

Marginalspalte

PD Leipzig

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Leipzig
    Dimitroffstr. 1
    04107 Leipzig
  • Postanschrift:
    Polizeidirektion Leipzig
    PF 10 06 61
    04006 Leipzig
  • Telefon:
    +49 341 966-0
  • Telefax:
    +49 341 966-43005

Pressestelle

  • Herr Uwe Voigt
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Leipzig
    Pressestelle
    Dimitroffstr. 1
    04107 Leipzig
  • Funktion:
    Pressesprecher
  • Telefon:
    +49 341 966-42627
  • Telefax:
    +49 341 966-43185
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand