1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Callenberg: Rüttelplatte gestohlen

Medieninformation: 748/2017
Verantwortlich: Nancy Thormann, Christian Schünemann
Stand: 19.12.2017, 13:35 Uhr

Ausgewählte Meldung

Rüttelplatte gestohlen

Callenberg – (cs) In der Zeit von Montagnachmittag bis Dienstagmorgen drangen Unbekannte in das Gelände des Pumpwerks an der Hauptstraße ein. Von dort entwendeten die Täter eine Rüttelplatte im Wert von ca. 14.000 Euro. Eine Anzeige wurde aufgenommen.
Hinweise zu den Tätern oder zum Tatgeschehen nimmt die Polizei in Glauchau entgegen, Telefon 03763 640.

Trotz winterlichen Straßenverhältnissen wird zu schnell gefahren

BAB 72/Hirschfeld, OT Voigtsgrün – (nt) Am Montag, in der Zeit von 12 Uhr bis 16:45 Uhr wurden auf der BAB 72 zwischen den Anschlussstellen Reichenbach und Zwickau-West in Fahrtrichtung Leipzig Geschwindigkeitskontrollen durchgeführt. Während der Kontrollzeit durchfuhren 2 630 Fahrzeuge die Messstelle. Bei erlaubten 100 km/h waren 155 Fahrzeugführer zu schnell unterwegs. „Schnellstes“ Fahrzeug war ein VW Passat, welcher nach Abzug der Tolleranz mit 194 km/h gemessen wurde. Dessen Fahrer erwarten nun 600 Euro Bußgeld, drei Monate Fahrverbot und zwei Punkte in Flensburg.

 

Vogtlandkreis

Diebstahl eines Räucherofens

Plauen – (nt) Wie der Polizei am Montag bekannt wurde, drangen Unbekannte in der Zeit vom 22. bis 26. November in einen Garten einer Gartenanlage auf dem Thiergartner Weg ein. Die Täter entwendeten einen Räucherofen „Steiniger“ im Wert von etwa 300 Euro. Es entstand kein Sachschaden.
Hinweise zu den Dieben nimmt das Polizeirevier Plauen, Telefon 03741 140 entgegen.

Sachbeschädigung an Hauseingangstür

Plauen, OT Haselbrunn – (nt) Auf der Gustav-Freytag-Straße hebelten Unbekannte im Zeitraum vom 4. Dezember bis Sonntag die Hauseingangstür eines Mehrfamilienhauses auf. Zu einem Diebstahl kam es nicht. An der Tür entstand ein Sachschaden von etwa 200 Euro.
Zeugenhinweise zu den Tätern erbittet die Polizei in Plauen, Telefon 03741 140.

Einbruch in Einfamilienhaus

Mühlental, OT Zaulsdorf – (nt) Unbekannte drangen in der Zeit vom 11. Dezember bis Montag in ein Einfamilienhaus auf der Straße Kirchberg ein. Die Täter entwendeten Küchengeräte, Bekleidung und Computerersatzteile im Wert von insgesamt etwa 500 Euro. Ein Sachschaden entstand nicht.
Zeugenhinweise zu den Dieben bitte an das Polizeirevier Plauen, Telefon 03741 140.

Unfall mit leicht verletzter Person

Plauen – (nt) Am Montag, gegen 17:10 Uhr, befuhr eine Ford-Fahrerin (54) die Friedensstraße aus Richtung Einmündung Bärenstraße. An der Kreuzung Weststraße fuhr die 54-Jährige ungebremst auf einen verkehrsbedingt haltenden Opel-Fahrer (29) auf. Bei dem Unfall wurde die Ford-Fahrerin leicht verletzt und ambulant behandelt. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 12.000 Euro.

Unfallflucht – Zeugen gesucht

Plauen – (nt) Ein unbekannter Fahrzeugführer beschädigte am Montag, in der Zeit von 6:15 Uhr bis 16:05 Uhr, einen BMW X3 beim Vorbeifahren oder beim Wenden an der Fahrertür. Das Fahrzeug war auf der Markus-Stübner-Straße abgestellt. Der Verursacher verließ unerlaubt die Unfallstelle und hinterließ einen Sachschaden von etwa 1.500 Euro.
Zeugenhinweise zum Unfallverursacher nimmt die Polizei in Plauen, Telefon 03741 140 entgegen.

Einbruch in Praxis

Rodewisch – (nt) Unbekannte drangen in der Zeit von Montag, 20 Uhr bis Dienstag, 5:30 Uhr in Praxisräume an der Wernesgrüner Straße ein. Die Täter durchwühlten Schränke und entwendeten Bargeld. Die Höhe des Sachschadens kann derzeit noch nicht beziffert werden.
Zeugenhinweise zu den Tätern bitte an die Polizei in Auerbach, Telefon 03744 2550.

Einbruch in Frisörsalon

Rodewisch – (nt) In der Zeit von Montagabend bis Dienstagfrüh drangen Unbekannte in einen Frisörsalon an der Bahnhofstraße im Bereich des Sächsischen Krankenhauses ein. Die Täter durchsuchten den Aufenthaltsraum und entwendeten Bargeld. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 150 Euro.
Zeugenhinweise zu den Dieben erbittet das Polizeirevier Auerbach, Telefon 03744 2550.

Auffahrunfälle

Rodewisch – (nt) Am Montag, gegen 10 Uhr befuhr ein Omnibus-Fahrer (63) die Lengenfelder Straße in Richtung Lindenstraße. Auf Grund tiefstehender Sonne fuhr der 63-Jährige an der Ampelkreuzung auf einen vor ihm haltenden VW (Fahrerin 57) auf. Durch den Aufprall wurde der VW auf einen davor befindlichen Opel (Fahrer 53) geschoben. Bei dem Unfall entstand Sachschaden in Höhe von etwa 16.000 Euro. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.

Falkenstein – (nt) Am Montag, gegen 13:15 Uhr, befuhr der 65-jährige Fahrer eines Mazdas die Auerbacher Straße in Richtung Falkenstein. Am Ortseingang fuhr der Mazda-Fahrer auf einen vor ihm verkehrsbedingt haltenden Seat (Fahrerin 53) auf. Der 65-Jährige wurde beim Unfall leicht verletzt und ambulant behandelt. Es entstand Sachschaden an beiden Fahrzeugen von insgesamt circa 8.000 Euro.

Etwa vier Prozent fuhren zu schnell

Bergen – (nt) Montagvormittag wurde auf der Plauenschen Straße eine fünfstündige Geschwindigkeitskontrolle durchgeführt. Während der Kontrolle durchfuhren 1 506 Fahrzeuge die Messstelle. Bei erlaubten 50 km/h waren 62 Fahrzeugführer zu schnell unterwegs. „Schnellstes“ Fahrzeug war ein Audi, welcher mit 90 km/h gemessen wurde. Dessen Fahrer erwarten nun 160 Euro Bußgeld, ein Monat Fahrverbot und zwei Punkte in Flensburg. Des Weiteren wurde bei der Kontrolle ein VW Polo festgestellt, an dem sich keine amtlichen Kennzeichen befanden. Ermittlungen werden geführt.

 

Landkreis Zwickau

Versuchter Betrug durch Gewinnversprechen

Zwickau, OT Niederplanitz – (cs) Die Polizei warnt einmal mehr vor betrügerischen Telefonanrufen. In den letzten Tagen kam es gleich zweimal zu versuchten Betrugshandlungen. Einer 42-Jährigen wurde im genannten Zeitraum zweimal telefonisch mitgeteil, sie habe bei einem Gewinnspiel einen hohen Geldbetrag gewonnen. Um den Gewinn abrufen zu können, solle sie einen bestimmten Betrag in Form von Gutscheinen bis zur Übergabe bereithalten.
Die 42-Jährige informierte richtigerweise die Polizei. Diese rät: Seien Sie misstrauisch bei telefonischen Gewinnversprechen, vor allem, wenn Sie zum Abrufen des Gewinns eine Gebühr oder sonstige Kosten begleichen sollen! Überlegen Sie genau, ob Sie an einem solchen Gewinnspiel teilgenommen haben. Wenn nicht, sollten die „Alarmglocken schrillen“.

Auseinandersetzung im Asylbewerberheim

Zwickau, OT Weißenborn – (cs) Am Montagvormittag kam es in der Asylunterkunft an der Kopernikusstraße zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei Bewohnern. Ein
33-jähriger Marokkaner trat die Zimmertür eines 37-jährigen Tunesiers ein und bedrohte ihn mit Baseballschläger und Messer. Im weiteren Verlauf wurde der 37-Jährige leicht verletzt, lehnte eine ärztliche Behandlung allerdings ab. Gegen den 33-Jährigen wird nun wegen gefährlicher Körperverletzung, Bedrohung, Sachbeschädigung und Verstoßes gegen das Waffengesetz ermittelt.

Verkehrsunfälle bei winterlichen Straßenverhältnissen

Am Montagvormittag kam es bei winterlichen Straßenverhältnissen zu zwei Unfällen, bei welchen glücklicherweise niemand verletzt wurde.

Lichtentanne – (cs) Ein 58-Jähriger befuhr mit seinem Pkw Toyota die Mitteltrasse aus Richtung Werdau und hielt an der Kreuzung zur BAB 72 an der Ampel. Eine 42-Jährige, die mit ihrem Pkw Renault hinter ihm unterwegs war, erkannte dies, kam aber aufgrund der Straßenverhältnisse nicht mehr rechtzeitig zum stehen. Es kam zur Kollission. An beiden Pkw entstand Sachschaden in Höhe von ca. 2.000 Euro.

Wilkau-Haßlau, OT Silberstraße – (cs) Ein 27-Jähriger befuhr mit seinem Pkw Skoda die B93 in Richtung Schneeberg und überholte einen langsam fahrenden Lkw. Beim Wiedereinscheren verlor der junge Mann die Kontrolle über sein Fahrzeug und prallte gegen einen am Straßenrand stehenden Streugutbehälter. Der Gesamtsachschaden wird auf etwa 2.000 Euro geschätzt.


Marginalspalte

Kontakt


Pressestelle

  • Oliver Wurdak
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Zwickau
    Pressestelle
    Lessingstraße 17
    D-08058 Zwickau
  • Funktion:
    Pressesprecher
  • Telefon:
    +49 375 428-4007
  • Telefax:
    +49 375 428-2248
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand

Leiter

Polizeipräsident Conny Stiehl

Polizeipräsident
Conny Stiehl

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Zwickau
  • Vogtlandkreis.