1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Wohnungsbrand

Medieninformation: 772/2017
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 20.12.2017, 10:48 Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Wohnungsbrand


Zeit:       20.12.2017, 00.30 Uhr
Ort:        Dresden-Gorbitz

In der vergangenen Nacht kam es aus bislang unbekannter Ursache zu einem Wohnungsbrand in einem Mehrfamilienhaus am Amalie-Dietrich-Platz.

Den 63-Jährigen Mieter mussten die Beamten kurzzeitig dingfest machen, da er die Löscharbeiten behinderte. Danach wurde er wegen des Verdachtes auf eine Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus gebracht.

Zu dem entstandenen Sachschaden liegen keine Angaben vor. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. (ml)

Mazda gestohlen

Zeit:       18.12.2017, 21.30 Uhr bis 19.12.2017, 05.50 Uhr
Ort:        Dresden-Kleinpestitz

In der Nacht zum Montag haben Unbekannte einen grauen Mazda CX5 von der Friedebacher Straße gestohlen. Der Wert des erst wenige Monate alten Wagens beträgt rund 39.000 Euro. (ml)

Baucontainer aufgebrochen

Zeit:       18.12.2017, 15.30 Uhr bis 19.12.2017, 06.00 Uhr
Ort:        Dresden-Friedrichstadt

Unbekannte sind in einen Baucontainer an der Weißeritzstraße eingebrochen. Aus dem Container wurden verschiedene Baumaschinen im Gesamtwert von etwa 3.000 Euro gestohlen. (ml)

Landkreis Meißen

Kind bei Unfall schwer verletzt - Zeugenaufruf

Zeit:       15.12.2017, 14.45 Uhr
Ort:        Riesa

Am vergangenen Freitag stieg ein elfjähriges Mädchen aus einem Bus an der Haltestelle „Kirchstraße“. Als sie hinter dem Bus die Fahrbahn überqueren wollte, wurde sie von einem Kia erfasst, dessen Fahrerin auf der Strehlaer Straße in Richtung Hafenbrücke unterwegs war. Das Kind erlitt schwerer Verletzungen und musste in ein Krankenhaus gebracht werden.

Die Polizei fragt: Wer hat den Unfall beobachtet? Wer kann Angaben zum Verhalten der Beteiligten machen? Hinweise nehmen die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 oder das Polizeirevier Riesa entgegen. (ml)


Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Unfallflucht - Zeugenaufruf

Zeit:       19.12.2017, 06.40 Uhr
Ort:        Wilsdruff, OT Mohorn

Gestern Morgen war der Fahrer (36) eines Ford Focus auf der B 173 zwischen Hetzdorf und Mohorn unterwegs. In der Gegenrichtung überholte ein weißer Kleintransporter einen Lkw MAN und scherte kurz vor dem Ford wieder ein. Dabei touchierte er jedoch den Außenspiegel des Ford sowie den Stoßfänger des Lkw. Der entstandene Schaden liegt bei etwa 3.000 Euro. Der Fahrer des Kleintransporters fuhr ohne anzuhalten davon.

Die Polizei fragt: Wer hat den Unfall beobachtet? Wer kann weitere Angaben zum weißen Kleintransporter oder dessen Fahrer machen? Hinweise nehmen die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 oder das Polizeirevier Dippoldiswalde entgegen. (ml)

Marginalspalte

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351-483-2233

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Jana Ulbricht (ju)
Marko Laske (ml)
Ilka Rosenkranz (ir)
Stefan Grohme (sg)
 

Pressestelle

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Pressestelle
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451-083-2281