1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Täter lassen fremdes Diebesgut zurück

Verantwortlich: Madeleine Urban (mu)
Stand: 29.12.2017, 14:00 Uhr

 

 

Täter lassen fremdes Diebesgut zurück

Zittau, Ottersteg und Niederviebig
01.12. - 14.12. 2017

Im Zeitraum vom 01.bis 14. Dezember 2017 kam es in Zittau im Garagenkomplex Ottersteg/Niederviebig zu Einbrüchen in Unterstände. In einer davon ließen die bisher unbekannten Täter Diebesgut zurück, die vermutlich aus anderen Taten stammten.

Es handelt sich um:

  • einen kompletten Satz Sommerräder Stella Matador, 175/70 R 13 jeweils auf Stahlfelgen
  • zwei Autobatterien
  • drei Mopedbatterien

Die Polizei sucht die Eigentümer dieser Sachen. Wer erkennt auf den Fotos sein Eigentum wieder? Wer kann Hinweise zu einem Einbruch geben?

Sachdienliche Hinweise bitte an das Polizeirevier Zittau Oberland unter der Rufnummer 03583 - 620 oder an jede andere Polizeidienststelle. (mu)

Anlage: Lichtbilder zu den sichergestellten Gegenständen


 

Autobahnpolizeirevier Bautzen
___________________________

Zwangsstopp für Sattelzug

 

BAB 4, Dresden - Görlitz, Raststätte Oberlausitz

28.12.2017, 15:50 Uhr

 

Polizeibeamte des Verkehrsüberwachungsdienstes kontrollierten am Donnerstagnachmittag auf der BAB 4 an der Raststätte Oberlausitz in Fahrtrichtung Görlitz einen Sattelzug. Die Ordnungshüter stellten fest, dass dieser 4,11 Meter hoch war, statt der zulässigen vier Meter. Die Tiefenprüfung brachte auch technische Mängel hervor. Eine verrostete Bremsscheibe am Sattelanhänger stach ins Auge der Polizisten.  Ein Gutachter befasste sich näher mit dem DAF, woraufhin er zur Mängelbeseitigung stillgelegt wurde. Den 39-jährigen Unternehmer, welcher das Gefährt selbst lenkte, erwartet nun neben der Zwangspause bis zur Beseitigung ein Bußgeld. (mu)

 

 

Landkreis Bautzen

Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda
____________________________________

Außenspiegel ausgebaut

Bautzen, Albert-Schweitzer-Straße
25.12.2017, 18:00 Uhr - 28.12.2017, 09:00 Uhr

Unbekannte Täter bauten in der Zeit vom Ersten Weihnachtsfeiertag bis Donnerstagmorgen  an der Albert-Schweitzer-Straße in Bautzen von neun Autos die Außenspiegel aus. Betroffen waren unter anderem Wagen der Marken Volkswagen, Citroen, Honda, Audi, Ford und Skoda. Der Stehlschaden betrug etwa 2.700 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (mu)


Fahrlässige Brandstiftung in Gersdorf

Haselbachtal, OT Gersdorf, Siedlung
28.12.2017, gegen 04:30 Uhr

Ein Zeuge bemerkte am frühen Donnerstagmorgen in Gersdorf einen Feuerschein an einem Auto und verständigte die Rettungsleitstelle über den Notruf.  Die Flammen konnten durch die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehren Gersdorf und Möhrsdorf eingedämmt und letztendlich dann gelöscht werden. Insgesamt zog das Feuer einen Renault Megane, einen Vito und ein sogenanntes zweispuriges Leicht-Kfz in Mitleidenschaft. Die Fahrzeuge brannten komplett aus. Nach den ersten Erkenntnissen ging der Brand von dem Kleinwagen aus. Der vorläufig geschätzte Schaden betrug rund 30.000 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt zur Ursache des Brandes, wofür auch ein Sachverständiger herangezogen wurde. Dessen Untersuchungen ergaben, dass von einem technischen Defekt ausgegangen werden kann. (mu)

 

Gegen Stromverteilerkästen getreten

Großröhrsdorf, Am Festplatz
27.12.2017 - 28.12.2017       

Unbekannte beschädigten in der Nacht zum Donnerstag in Großröhrsdorf am dortigen Festplatz zwei Stromverteilerkästen. Vermutlich traten die Täter gegen diese und verursachten einen Schaden von immerhin etwa 6.000 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (mu)

 

Zeugenaufruf: Mit Betrugsmasche unterwegs

Arnsdorf, Friedrich-Wolf-Straße
11.12.2017 - 15.12.2017

Bereits in der Zeit vom 11. bis 15. Dezember 2017 suchten zwei männliche Personen, welche  angeblich Mitarbeiter einer Telefongesellschaft seien, eine 94-jährige Seniorin in Arnsdorf an der Friedrich-Wolf-Straße in ihrer Wohnung auf. Die Unbekannten gaben vor, die Telefonanlage überprüfen zu müssen. Für diese Leistung verlangten die Betrüger 400 Euro Bargeld. Der Frau sicherten sie eine Rechnung zu. In dem Glauben, in guter Absicht zu handeln, übergab die Betrogene den geforderten Betrag in bar. Von den etwa jeweils 40 Jahre alten Männern gab es keine Reaktion mehr. Eine Rechnung erhielt die Dame nicht. Sie konnte berichten, dass beide sehr seriös auftraten und modisch gekleidet waren.      

Die Polizei rät, derartige unangekündigte oder unerwartete Besuche von Fremden mit einem „wachsamen Auge“ zu hinterfragen und im Zweifel nicht in die Wohnung zu lassen.

Die Polizei sucht Zeugen, welche die Männer gesehen haben. Möglicherweise ist ein Fahrzeug aufgefallen. Zeugen melden sich bitte im Polizeirevier Kamenz unter der Rufnummer 03578/352-0 oder jeder anderen Polizeidienststelle. (mu)

 

Unfallursache unklar

Hoyerswerda, B 97 zwischen Bernsdorf und Hoyerswerda
28.12.2017, 11:40 Uhr

Am Donnerstagmittag stieß auf der B 97 zwischen Bernsdorf und Hoyerswerda ein Auto mit einem Bus zusammen. Aus bislang unbekannter Ursache war ein 69-jähriger Dacia-Fahrer nach links von seiner Fahrspur abgekommen und seitlich mit einem entgegenkommenden Bus kollidiert. Dabei zog sich der Senior leichte Verletzungen zu und musste zur medizinischen Versorgung in ein Krankenhaus gebracht werden. Den Wagen barg ein Abschleppfahrzeug. Der Schaden betrug zirka 5000 Euro. Die Verkehrssachbearbeiter des örtlichen Reviers werden sich mit der Ermittlung der Unfallursache befassen. (mu)

 

Hochwertiges Fahrrad gestohlen

Lauta, Senftenberger Straße
28.12.2017, 18:30 Uhr,  23:30 Uhr

Am Donnerstagabend entwendeten Unbekannte ein Mountainbike an der Senftenberger Straße in Lauta. Das silberfarbene Downhill-Rad der Marke Radon vom Typ Swoop war mit einem Schloss an einem Pfahl gesichert. Der Wert des edlen “Rosses“ betrug immerhin 2.000 Euro. Danach wird nun gefahndet. (mu)


 

Landkreis Görlitz

Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser
________________________________________

Randalierer beschädigen Autos

Görlitz, Krölstraße
29.12.2017. 03:14 Uhr polizeibekannt

Am Freitagmorgen zogen bisher Unbekannte über die Krölstraße in Görlitz, schmissen Mülltonnen um und traten Spiegel von Autos ab. Einer Zeugin fielen die Randalierer auf. Sie verständigte die Polizei. Insgesamt sieben Wagen gerieten in Mitleidenschaft. Das Umschlagen der Spiegel verursachte Schaden, welcher noch nicht näher beziffert worden war. Die Ermittlungen zu den Tätern hat die Kriminalpolizei übernommen. (mu)

 

Zwei Garagen angegriffen

Kottmar, OT Neueibau, Hutungsstraße und Hetzwalder Weg
28.12.2017, 11:00 Uhr - 14:30 Uhr
28.12.2017, 23:45 Uhr - 29.12.2017, 00:00 Uhr

In Neueibau griffen Unbekannte am Donnerstag zwei Garagen an. Im Laufe des Nachmittags geriet ein Unterstand an der Hutungstraße ins Visier der Täter. Daraus entwendeten sie vier Sommerräder und einen Wagenheber. Der Stehlwert betrug etwa 2.400 Euro. Der Sachschaden fiel gering aus. An der Hetzwalder Straße schlugen die Diebe kurz vor Mitternacht zu. Zwei Sätze von Rädern mit Alufelgen ließen die Einbrecher mitgehen. Hier belief sich der Schaden auf rund 2.000 Euro. Der Sachschaden betrug zirka 200 Euro.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zu beiden Fällen aufgenommen. (mu)


Rempler beim Parken

Weißwasser, Sachsendamm
28.12.2017, 10:15 Uhr

Am Donnerstagvormittag  hatte ein 34-jähriger Fahrer eines grünen Mitsubishis am Sachsendamm in Weißwasser die Absicht vorwärts in eine Parklücke einzufahren. Dabei stieß er mit der vorderen rechten Seite gegen die hintere linke Wagenecke eines stehenden blauen Honda Jazz. Der Gesamtschaden betrug etwa 750 Euro. Die Polizisten erhoben ein Verwarngeld vom Verursacher. (mu)

 

Brand im Kuhstall

Groß-Düben, OT Halbendorf, Klein Dübener Weg
29.12.2017, 11:05 Uhr

Am Freitagmittag eilten eine Streife des örtlichen Reviers und die Kameraden der Feuerwehren aus Halbendorf, Groß Düben, Schleife, Rohne, Mulkwitz und Weißwasser zu einem brennenden Kuhstall am Klein Dübener Weg in Halbendorf. Schnell konnte jedoch Entwarnung gegeben werden. Weder Mensch noch Tier gerieten in Gefahr, nachdem aus ungeklärter Ursache ein Strohballen in Brand geraten war. Lediglich die Rauchentwicklung erwies sich als unangenehme Begleiterscheinung. Der Sachschaden fiel mit 50 Euro auffallend gering aus. (mu)


Bildmaterial zur Medieninformation:

Pressefoto
Batterie Bild 3

Download: Download-IconBatterien.jpg
Dateigröße: 2786.32 KBytes
Pressefoto
Batterie Bild 2

Download: Download-IconBatterieX2.jpg
Dateigröße: 2604.02 KBytes
Pressefoto
Batterie

Download: Download-IconBatterie.jpg
Dateigröße: 2695.85 KBytes
Pressefoto
Reifen und Batterien

Download: Download-IconReifenXundXBatterienX2.jpg
Dateigröße: 1338.77 KBytes
Pressefoto
Reifen von oben

Download: Download-IconReifenXvonXoben.jpg
Dateigröße: 1709.23 KBytes

Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106

Pressestelle

  • Herr Knaup und Frau Urban
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Pressestelle
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Pressesprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand

Leiter

PP Torsten Schultze

Polizeipräsident 
Torsten Schultze

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen