1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Verdächtiges Paket sorgte für Gefahrguteinsatz

Medieninformation: 668/2017
Verantwortlich: Andrzej Rydzik
Stand: 29.12.2017, 14:00 Uhr

Chemnitz


OT Wittgensdorf – Verdächtiges Paket sorgte für Gefahrguteinsatz

(4649) Am Freitag, kurz vor 10 Uhr, ging in einer Firma in der Straße Wittgensdorfer Höhe ein Paket ein, aus welchem eine unbekannte, pulverartige Substanz rieselte. Verantwortliche der Firma verständigten daraufhin die Polizei. Auch die Rettungsleitstelle wurde informiert, die ihrerseits die Feuerwehren Hartmannsdorf, Milkau und Diethensdorf verständigte. Vor Ort sicherten die Einsatzkräfte zunächst das Paket. Fünf Angestellte der betroffenen Firma, die mit dem Paket in Kontakt gekommen waren, wurden vor Ort medizinisch betreut und entsprechend untersucht. Über gesundheitliche Probleme klagte keiner von ihnen. Die Kameraden der Feuerwehr verschlossen das Paket schließlich luftdicht, sodass es durch die eingesetzten Polizisten in eine Dienststelle verbracht werden konnte. Experten sollen nun weitere Untersuchungen durchführen, um die unbekannte Substanz zu bestimmen. Parallel dazu laufen die Ermittlungen zum Absender. (Ry)

OT Kaßberg – In Wohnung eingebrochen

(4650) Gewaltsam in eine Wohnung eines Mehrfamilienhauses in der Barbarossastraße drangen unbekannte Täter im Zeitraum vom
12. Dezember 2017, gegen 18 Uhr, bis 28. Dezember 2017, gegen
17 Uhr, ein und entwendeten daraus eine Kassette mit persönlichen Dokumenten sowie Bargeld. Insgesamt beziffert sich der Entwendungsschaden auf ca. 600 Euro. Angaben zum Sachschaden liegen der Pressestelle derzeit nicht vor. (Kg)

OT Zentrum – Frau bei Unfall schwer verletzt

(4651) Eine 32-jährige Frau überquerte am Donnerstag, gegen 18 Uhr, am Falkeplatz die Theaterstraße über eine Fußgängerfurt, nach dem derzeitigen Erkenntnisstand bei Lichtzeichen „Rot“. Die Frau hatte die andere Straßenseite fast erreicht, als sie unvermittelt nach hinten torkelte und es zum Zusammenstoß mit einem in Richtung Bahnhofstraße fahrenden Pkw Toyota (Fahrer: 57) kam. Durch den Anstoß stürzte die Frau und erlitt schwere Verletzungen. Sachschaden am Toyota war keiner sichtbar. (Kg)

Landkreis Mittelsachsen

Revierbereich Döbeln

Ostrau/OT Obersteina – Stroh geriet in Brand

(4652) Zu einem Feuerwehr- und Polizeieinsatz kam es am Freitag, gegen 10.30 Uhr, in der Straße Am Kalkofen. Aus bisher unbekannter Ursache war auf einem dortigen Grundstück Stroh, welches in einem Gebäudekomplex eingelagert war, in Brand geraten. Die Kameraden der Feuerwehr konnten den Brand rasch löschen und ein Übergreifen der Flammen auf das Gebäude verhindern. Verletzt wurde niemand. Der Sachschaden wird auf wenige hundert Euro beziffert. Zur Brandursache laufen die Ermittlungen. (Ry)

Waldheim – Gartengeräte entwendet

(4653) Zwischen Donnerstag, gegen 22 Uhr, und Freitag, gegen
8.10 Uhr, drangen bisher unbekannte Täter gewaltsam in einen Markt im Mendener Weg ein und entwendeten Gartengeräte der Firma Stihl im Wert von insgesamt etwa 8 000 Euro. Es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 500 Euro. (Kg)

Revierbereich Freiberg/Revierbereich Mittweida

Oederan/Flöha – Mutmaßliche Taschendiebe gestellt/Zeugen gesucht

(4654) Am gestrigen Donnerstag (28. Dezember 2017), zwischen
12 Uhr und 14 Uhr, gelang es zwei zunächst unbekannten jungen Männern, in einem Supermarkt in der Freiberger Straße in Oederan eine 78-jährige Seniorin abzulenken und ihr das Portmonee aus der Handtasche zu stehlen. Als die Frau den Diebstahl bemerkte, waren die Männer bereits verschwunden. Dennoch gelang es eingesetzten Polizisten aufgrund der Täterbeschreibung einen 21-Jährigen und einen 22-Jährigen am Oederaner Bahnhof zu stellen. Bei der Durchsuchung der beiden fanden die Beamten knapp 1 200 Euro Bargeld.
Geprüft wird nunmehr, ob der 21-Jährige und sein mutmaßlicher Komplize für zwei vergleichbare Straftaten in Flöha am Donnerstag
(28. Dezember 2017), zwischen 12 Uhr und 13 Uhr, verantwortlich sind. In Supermärkten in der Augustusburger Straße und der Bahnhofstraße wurden zwei Damen (73, 75) während des Einkaufens ebenfalls die Geldbörsen aus den Taschen gestohlen.
Zudem sucht die Polizei nunmehr Zeugen, die zu den drei Diebstahlshandlungen in Oederan und Flöha Angaben machen können. Hinweisgeber werden gebeten, sich unter Telefon 03731 70-0 im Polizeirevier Freiberg zu melden. (Ry)

Revierbereich Freiberg

Leubsdorf – Hoher Sachschaden bei Unfall

(4655) Der 33-jährige Fahrer eines Pkw Audi befuhr am Donnerstag, gegen 15.25 Uhr, die Hauptstraße (S 236) in Richtung Eppendorf. Etwa 600 Meter vor dem Ortseingang Eppendorf kam der Audi in einer steilen Linkskurve nach rechts von der winterlichen Fahrbahn ab und in einer angrenzenden Schonung zum Stehen. Bei dem Unfall erlitt der Audi-Fahrer leichte Verletzungen. Am Audi entstand Sachschaden in Höhe von etwa 20.000 Euro. (Kg)

Revierbereich Mittweida

Lichtenau/OT Auerswalde – Mehrere Räder gestohlen

(4656) In der Zeit zwischen vergangenen Samstag und dem gestrigen Donnerstagnachmittag verschafften sich unbekannte Täter gewaltsam Zutritt in ein Lager in der Rathausstraße. In der weiteren Folge demontierten die Täter alle vier Laufräder eines dort abgestellten Pkw VW. Zudem stahlen sie einen weiteren Satz Kompletträder. Der entstandene Gesamtschaden wird auf rund 6 500 Euro beziffert. (Ry)

Revierbereich Rochlitz

Wechselburg/OT Mutzscheroda – Ford überschlug sich

(4657) Die B 175 aus Richtung Narsdorf befuhr am Donnerstag, gegen 14.05 Uhr, der 20-jährige Fahrer eines Pkw Ford. Nach einem Überholvorgang kam der Ford beim Wiedereinscheren von der Fahrbahn ab, überschlug sich mehrmals und blieb auf dem Fahrzeugdach liegen. Dabei erlitt der Ford-Fahrer leichte Verletzungen. Der entstandene Sachschaden beziffert sich insgesamt auf ca. 5 000 Euro. (Kg)

Erzgebirgskreis

Revierbereich Annaberg

Elterlein – Abgekommen und gegen Baum geprallt

(4658) Gegen 15 Uhr befuhr am Donnerstag die 41-jährige Fahrerin eines Pkw Fiat die Grünhainer Straße (S 222) in Richtung Grünhain. In einer leichten Linkskurve kam der Fiat nach rechts von der winterglatten Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum. Dabei erlitten die Fiat-Fahrerin und ihre Beifahrerin (48) leichte Verletzungen. Der entstandene Sachschaden beziffert sich insgesamt auf ca. 5 000 Euro. (Kg)

Revierbereich Aue

Johanngeorgenstadt – In Gegenverkehr geraten

(4659) Auf der Schwarzenberger Straße in Richtung Grenzübergang unterwegs war am Donnerstag, gegen 11.45 Uhr, ein 32-jähriger Autofahrer. In Höhe der Einmündung Bahnhof kam er bei winterlichen Fahrbahnverhältnissen an einer Steigung und leichten Rechtskurve nach links von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem entgegenkommenden Pkw (Fahrer: 34). Dabei wurden eine im Auto des 34-Jährigen mitfahrende Frau schwer sowie ein 12-jähriges Mädchen leicht verletzt. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 10.000 Euro. Am Pkw des 32-Jährigen waren an den Vorderrädern Sommerreifen aufgezogen. (Kg)

Breitenbrunn/OT Erlabrunn – Zwei Verletzte bei Auffahrunfall

(4660) Am Donnerstag befuhren gegen 10.30 Uhr der 18-jährige Fahrer eines Pkw VW und die 36-jährige Fahrerin eines Pkw Ford den Graupnerweg. Ungefähr 100 Meter vor der Einmündung Am Milchbach wollte die Ford-Fahrerin nach links auf einen Parkplatz abbiegen, weshalb sie den Blinker setzte und ihr Auto abbremste. Der 18-jährige VW-Fahrer bremste ebenfalls, konnte ein Auffahren auf den Ford jedoch nicht verhindern. Dabei wurden zwei im Ford mitfahrende Kinder (w/6, m/12) leicht verletzt. An den Autos entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 4 000 Euro. (Kg)

Stützengrün – Abgekommen und mit Betonsockel kollidiert

(4661) Gegen 10.30 Uhr befuhr am Donnerstag der 29-jährige Fahrer eines Pkw VW die Schönheider Straße (S 277) aus Richtung Schönheide in Richtung Rothenkirchen. Nach einer Linkskurve kam das Auto nach rechts von der winterglatten Fahrbahn ab und kollidierte mit einem Betonsockel sowie einem Verkehrszeichenträger. Dabei erlitt der VW-Fahrer leichte Verletzungen. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 4 000 Euro. (Kg)

Stützengrün/OT Hundshübel – Ins Rutschen geraten

(4662) Die K 9107 aus Richtung Neidhardtsthal befuhr am Donnerstag, gegen 19 Uhr, der 53-jährige Fahrer eines Pkw Nissan. Kurz vor der Einmündung auf die B 169 geriet der Nissan auf winterglatter Fahrbahn ins Rutschen, kam nach links von der Fahrbahn ab und überfuhr eine Verkehrsinsel sowie ein darauf befindliches Verkehrszeichen und eine Bake. Danach rutschte der Nissan weiter über die B 169 in die gegenüberliegende Schutzplanke. Der Nissan-Fahrer erlitt bei dem Unfall leichte Verletzungen. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 4 000 Euro. (Kg)

Johanngeorgenstadt – Auf Gegenfahrbahn geschlingert

(4663) Die Steigerstraße stadtauswärts befuhr am Donnerstag, gegen 12.40 Uhr, die 62-jährige Fahrerin eines Pkw Audi. In einer Linkskurve geriet der Audi auf der mit Schneematsch bedeckten Fahrbahn ins Schlingern und kollidierte mit einem entgegenkommenden Pkw Opel (Fahrer: 38). Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Es entstand Sachschaden an den Autos in Höhe von insgesamt ca. 10.000 Euro. (Kg)

Revierbereich Marienberg

Olbernhau – Feuer in Wohnung

(4664) Gegen 21.15 Uhr kam es am Donnerstagabend in einem Zimmer einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses in der Neuen Straße aus bisher unbekannter Ursache zu einem Brand, der durch die hinzugerufene örtliche Feuerwehr gelöscht werden konnte. Zum Zeitpunkt des Brandausbruchs befand sich niemand in der Wohnung, sodass auch niemand verletzt wurde. Es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 3 000 Euro. Die Wohnung selbst ist weiter bewohnbar, lediglich das Zimmer, in dem der Brand ausgebrochen war, ist derzeit nicht nutzbar. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern an. (Kg)


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Hartmannstraße 24
    09113 Chemnitz Behindertenparkplätze: Hartmannstraße / Promenadenstraße
  • Telefon:
    +49 371 387-0
  • Telefax:
    +49 371 387-106

Pressestelle

  • Jana Kindt
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Pressestelle
    Hartmannstr. 24
    09113 Chemnitz
  • Funktion:
    Pressesprecherin
  • Telefon:
    +49 371 387-2020