1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Brandstiftung und Sachbeschädigung am ''Haus des Jugendrechts'' in Leipzig

Verantwortlich: Tom Bernhardt
Stand: 02.01.2018, 15:30 Uhr

Landeskriminalamt mit seinem PTAZ Sachsen übernimmt Ermittlungen
 
Tatzeit:  Montag, am 1. Januar 2018, gegen 00:05 Uhr
Tatort:   04317 Leipzig, OT Reudnitz-Thonberg, Witzgallstraße 22
 
Über das Lagezentrum der Polizeidirektion Leipzig wurde in der Silvesternacht kurz nach Mitternacht bekannt, dass die Brandmeldeanlage im "Haus des Jugendrechtes" ausgelöst hat. Bei der Überprüfung stellten die Beamten Feuer im Gebäude und mehrere zerbrochene Fensterscheiben fest. Offenbar hatten sich Unbekannte gewaltsam Zutritt zum Objekt verschafft und den Brand gelegt. Durch die Feuerwehr wurde das Feuer gelöscht. Die Schadenshöhe kann derzeit noch nicht beziffert werden. Das Gebäude wird durch die Stadt Leipzig und die Leipziger Polizei gemeinsam genutzt.
 
Das PTAZ des Landeskriminalamtes Sachsen hat den Fall übernommen. Ermittelt wird in alle Richtungen, ein politisch motivierter Hintergrund der Tathandlung wird geprüft.
 
Derzeit gibt es noch keine konkreten Hinweise auf den oder die Täter. In diesem Sachzusammenhang werden daher Zeugen gesucht, die zur Tatzeit im Nahbereich des Tatortes verdächtige Personen und Fahrzeuge gesehen oder sonstige relevante Feststellungen gemacht haben.
 
Auch Feststellungen im Internet, die zur beschriebenen Tat Aufschluss geben können, sind für die Ermittler von Interesse.
 
Zeugen, die Hinweise zum Sachverhalt geben können, werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei, Dimitroffstraße 1 in 04107 Leipzig, Tel. (0341) 966 4 6666 oder jeder anderen Polizeidienststelle zu melden.

Marginalspalte

Medieninformationen als RSS

Landeskriminalamt Sachsen