1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Betrunkener schlief auf seinen Rausch auf der Fahrbahn aus

Verantwortlich: Madeleine Urban (mu) und Katharina Korch (kk)
Stand: 04.01.2018, 14:30 Uhr

 

Betrunkener schlief auf seinen Rausch auf der Fahrbahn aus

BAB 4, Görlitz - Dresden,  Parkplatz Am Eichelberg
03.01.2018, 12:20 Uhr

Mittwochmittag hat ein betrunkener Mann auf dem Autobahnparkplatz Am Eichelberg bei Ottendorf-Okrilla an einer denkbar gefährlichen Stelle seinen Rausch ausgeschlafen. Er hatte sich mitten auf die Durchfahrtsspur gelegt. So fand ihn eine Streife der Autobahnpolizei, schnarchend und schlafend wie ein Stein. Die Beamten weckten den 33-Jährigen und baten ihn zum Alkoholtest. Dieser ergab einen Wert  von umgerechnet 3,28 Promille, was eine anschließende Untersuchung im Krankenhaus notwendig machte. Dort verblieb er zu seinem eigenen Wohl bis zum Donnerstag. Zu Schaden kam niemand. Wie der Reisende auf den vielbefahrenen Rastplatz kam, ist nicht bekannt. (kk)

 

Autobahnpolizeirevier Bautzen
___________________________

Verkehrsunsicheren Anhänger gestoppt

BAB 4, Dresden - Görlitz, Anschlussstelle Kodersdorf
03.01.2018, 13:15 Uhr

Eine Streife der Autobahnpolizei hat am Mittwochmittag an der Anschlussstelle Kodersdorf einen VW Touareg mit einem Anhänger und aufgeladenem Pkw kontrolliert. Die Beamten stellten fest, dass die Auflaufbremse des Doppelachsers völlig ohne Funktion und die Schubstange festgerostet waren. Die Beamten untersagten dem 49-jährigen Fahrer des Volkswagen die Weiterfahrt und behielten die Kennzeichentafel sowie den Zulassungsschein des Anhängers ein. Den Betroffenen erwartet jetzt eine Bußgeldanzeige. Die Bußgeldstelle der Landesdirektion wird sich mit der Ordnungswidrigkeit befassen. (kk)

 

Drogenfahrt auf der Autobahn unterbunden

BAB 4, Görlitz - Dresden, zwischen den Anschlussstellen Weißenberg und Bautzen-Ost
03.01.2018, 23:30 Uhr

Eine Streife des Zolls hat Mittwochnacht einen Pkw auf der BAB 4 bei Bautzen kontrolliert, der in Richtung Dresden unterwegs war. Die Zöllner riefen eine Streife der Autobahnpolizei, da der Fahrer auffällige Pupillen hatte. Ein Drogenschnelltest erhärtete den Verdacht. Der 36-Jährige hatte zuvor offenbar Crystal konsumiert.  Sollte dies auch die Analyse der Blutprobe bestätigen, drohen ihm mindestens 500 Euro Bußgeld und ein Monat Fahrverbot. Die Bußgeldstelle der Landesdirektion wird sich mit dem Fall befassen. (kk)

 

Landkreis Bautzen
Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda
____________________________________

Auto in Brand geraten

Bischofswerda, Am Hof
04.01.2018, 02:00 Uhr

Am Donnerstagmorgen geriet ein Citroen an der Straße Am Hof in Bischofswerda aus bisher unbekannter Ursache in Brand. Die Feuerwehr konnte die Flammen löschen, sodass der Berlingo nicht komplett ausbrannte. Allerdings betrug der Sachschaden immerhin an die etwa 4.000 Euro. Auch ein Sachverständiger wird sich mit der Ursachenforschung befassen. Die Kriminalpolizei ermittelt zum Verdacht der Brandstiftung. (mu)

 

Unter Alkohol mit dem Auto unterwegs - Fall 1

Bautzen, OT Lubachau
03.01.2018, 11:20 Uhr

Am Mittwochmittag kontrollierte eine Streife des Reviers Bautzen in Lubachau den Fahrer eines Fords. Der 81-Jährige stand offenbar unter dem Einfluss von Alkohol. Ein Test zeigte den Beamten ein Ergebnis von umgerechnet 0,7 Promille an. Die Weiterfahrt untersagten die Polizisten. Die Bußgeldstelle des Landkreises Bautzen wird sich weiter mit der Ordnungswidrigkeit befassen. Auf den Senior werden wegen des Verstoßes gegen die 0,5-Promille-Grenze mindestens 500 Euro Bußgeld, ein Monat Fahrverbot und zwei Punkte im Zentralregister zukommen. (mu)

 

Etwas zu viel Alkohol getrunken - Fall 2

Pulsnitz, OT Friedersdorf, Königsbrücker Straße
03.01.2018, 18:45 Uhr

Beamte des Reviers Kamenz kontrollierten am Mittwochabend an der Königsbrücker Straße in Friedersdorf einen Volkswagen. Während der Prüfung bemerkten die Polizisten Alkoholgeruch beim 33-jährigen Fahrer. Ein Test ergab einen Wert von umgerechnet 0,62 Promille. Das war mehr als erlaubt. Die Weiterfahrt untersagten die Ordnungshüter. Den jungen Mann erwarten nun wegen des Verstoßes gegen die 0,5-Promille-Grenze mindestens 500 Euro Bußgeld, ein Monat Fahrverbot und zwei Punkte in Flensburg. (mu)

 

Haftbefehl vollstreckt

Ohorn, Poststraße
03.01.2017, 08:30 Uhr

Polizisten des Reviers Kamenz suchten am Mittwochmorgen einen 46-Jährigen in seiner Wohnung an der Poststraße in Ohorn auf. Zu dem Mann lag den Beamten ein Haftbefehl vor. Der von einem Gericht Verurteilte hatte eine sechsmonatige Freiheitsstrafe zu verbüßen und wollte diese offensichtlich nicht freiwillig antreten. Deshalb nahmen ihn die Ordnungshüter fest und brachten ihn in eine Justizvollzugsanstalt. (mu)

 

Jugendliche mit Drogen erwischt

Pulsnitz, An der Walke
03.01.2018, 17:05 Uhr

An der Straße An der Walke in Pulsnitz kontrollierten Polizeibeamte am Mittwochnachmittag zwei Jugendliche. Beide hatten Cannabis und Rauchutensilien im Rucksack versteckt. Die Ordnungshüter stellten die Betäubungsmittel sicher, leiteten ein Strafverfahren wegen des unerlaubten Besitzes gegen die 16-Jährigen ein und übergaben sie an ihre Eltern. Die Kriminalpolizei wird sich mit dem Fall weiter befassen. (mu)

 

Wild sorgt für Schaden

Oßling, OT Döbra, S 92
04.01.2018, 09:20 Uhr polizeibekannt

Am Donnerstagmorgen kollidierte ein Opel auf der S 92 zwischen Döbra und Neuschmerlitz mit einem Reh. Nicht nur der Meriva erlitt Schaden, auch ein Leitpfosten ging offenbar bei der Kollision kaputt. Der Sachschaden betrug etwa 3.000 Euro. Der zuständige Jagdpächter kümmerte sich um das bei dem Unfall verendete Tier. (mu)

 

Landkreis Görlitz
Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser
________________________________________

Radfahrer nach Sturz im Glück

Görlitz, Hussitenstraße
03.01.2018, 18:00 Uhr

Am Mittwochabend wollte ein 22-Jähriger mit seinem BMW an der Hussitenstraße in Görlitz aus einer Parklücke fahren. Ein vorbeifahrender Radler erschrak offenbar so sehr, dass er die Kontrolle über sein Fahrrad verlor. Der 58-Jährige fiel gegen einen parkenden Seat, verletzte sich dabei aber wohl nicht. Der durch den Unfall entstandene Sachschaden an dem Zweirad und dem Pkw betrug etwa 750 Euro. (mu)

 

In Laube und Haus eingedrungen

Neißeaue, OT Deschka, Auenstraße
23.12.2017, 13:00 Uhr - 03.01.2018, 13:00 Uhr

In der Zeit vom 23. Dezember 2017 bis zum Mittwoch drangen Unbekannte gewaltsam in eine Laube an der Auenstraße in Deschka ein. Dort  nahmen sie ein schwarzes  Mountainbike mit. Die Täter nutzten die Abwesenheit der Besitzer und gelangten auf dem Grundstück auch in das Wohnhaus. Aus diesem entwendeten sie einige Werkzeuge. Der Gesamtstehlwert betrug etwa 1.000 Euro. Der Sachschaden belief sich auf zirka 200 Euro. Polizisten sicherten Spuren und die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (mu)

 

Vandalen scheinen die Böller nicht auszugehen

Zittau, Rathausplatz
04.01.2018, 00:00 Uhr - 00:30 Uhr

In der Nacht zu Donnerstag beschädigten Unbekannte mit Silvesterböllern eine Hausbriefkastenanlage am Rathausplatz in Zittau. Der durch die Detonation im Inneren angerichtete Sachschaden schlug mit etwa 3.500 Euro zu Buche. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (mu)

 

In betrügerischer Absicht eingemietet

Großschönau
20.12.2017 - 03.01.2018

Vom 20. Dezember des vergangenen Jahres bis zum Mittwoch bewohnten eine Frau und ein Mann eine Pension in Großschönau, allerdings ohne die abschließende Rechnung zu bezahlen. Beide Übernachtenden gaben sich als Pärchen aus der Schweiz aus. Mit den Kosten in Höhe von rund 2.200 Euro ließen sie die geprellten Besitzer zurück. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zu den derzeit noch unbekannten Betrügern aufgenommen. (mu)

 

Eier an der Hauswand und Fensterbänke verschwunden

Zittau, Theaterring
22.12.2017, 15:00 Uhr - 03.01.2018, 13:00 Uhr

Vermutlich nutzten Unbekannte die Ferienzeit von Weihnachten bis Neujahr, um Fensterbänke einer Schule am Theaterring in Zittau zu entwenden. Insgesamt neun kupferne Bleche nahmen die Diebe mit. Ob die Täter auch für an die Hauswand geworfene Eier verantwortlich zu machen sind, gilt es zu ermitteln. Die Überreste klebten noch am Gebäude. Der Gesamtschaden betrug rund 2.000 Euro. Die Kriminalpolizei befasst sich mit dem Diebstahl. (mu)

 

Auf glatter Fahrbahn getroffen

B 156, Einmündung zur K 8479 bei Gablenz  
03.01.2018, 05:15 Uhr     

Am Mittwochmorgen sind bei Gablenz zwei Autos zusammengestoßen. Auf glatter Straße hatte eine 55-Jährige mit ihrem Skoda gebremst, doch der Wagen rutschte auf die Bundesstraße 156. Dort prallte er gegen einen vorfahrtberechtigten Volkswagen. Die Unfallverursacherin und die 33-jährige Lenkerin des Lupo blieben unverletzt. Der Sachschaden hingegen belief sich auf etwa 4.000 Euro. (mu)

 

Von der Straße abgekommen

Weißwasser/O.L., Muskauer Straße, Einmündung Friedrich-Bodelschwingh-Straße   
03.01.2018, 19:05 Uhr     

Am Mittwochabend befuhr eine 36-Jährige mit ihrem Skoda die Muskauer Straße in Weißwasser in Richtung Krauschwitz. An der Einmündung zur Friedrich-Bodelschwingh-Straße kam die Frau mit ihrem Yeti aus bisher ungeklärter Ursache nach links von der Fahrbahn ab. Dabei beschädigte ihr Wagen ein Verkehrszeichen, sie verletzte sich aber nicht. Der Sachschaden betrug zirka 1.500 Euro. (mu)


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106

Pressestelle

  • Herr Knaup und Frau Urban
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Pressestelle
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Pressesprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand

Leiter

PP Torsten Schultze

Polizeipräsident 
Torsten Schultze

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen