1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Wohnungsbrand in Mehrfamilienhaus

Medieninformation: 19/2018
Verantwortlich: Detlef Schönefuß
Stand: 13.01.2018, 12:00 Uhr

Chemnitz

 

OT Zentrum/Kapellenberg – Zu viel getrunken…

(178) … hatte ein 23-Jähriger als er am frühen Samstagmorgen, gegen 4.00 Uhr, in Chemnitz auf der Zschopauer Straße mit seinem VW Polo unterwegs war. Die durchgeführte Verkehrskontrolle führte zu einem Alkoholtest, der ein vorläufiges Ergebnis von 1,47 Promille erbrachte. Der junge Mann musste sich einer Blutentnahme unterziehen und ließ seinen Führerschein bei der Polizei. Auch im Bereich der Kreuzung Zwickauer Straße/ Goethestraße wurde ein 48-jähriger Mann mit einem Fahrrad kontrolliert. Sein vorläufiger Alkoholwert lag bei 1,9 Promille, auch hier ermittelt die Staatsanwaltschaft wegen Trunkenheit im Verkehr. (Hi)

 

OT Kappellenberg – Einbruch in Wohnung

(179) Ein Tageswohnungseinbruch wurde der Polizei in Chemnitz am Freitag, gegen 21.40 Uhr, gemeldet. Die unbekannten Täter hatten in der Zeit zwischen 13.30 Uhr und 21.30 Uhr die Balkontür der Erdgeschosswohnung aufgehebelt. Das Innere wurde komplett durchwühlt, ob etwas entwendet wurde, ist bisher noch nicht bekannt.(Hi)

 

OT Sonnenberg – Mit über 2 Promille unterwegs

(180) Durch einen Anruf über den Polizeinotruf, am frühen Samstagmorgen, gegen 2.30 Uhr, wurde die Polizei auf einen alkoholisierten Fahrzeugführer aufmerksam gemacht, der im Bereich des Sonnenberges unterwegs sein sollte. Der 34-jährige Fahrer eines Renault wurde im Bereich der Philippstraße einer Kontrolle unterzogen und die Beamten stellten Alkoholgeruch in der Atemluft fest. Ein Test erbrachte das vorläufige Ergebnis von 2,02 Promille. Der PKW blieb stehen, der Führerschein blieb bei der Polizei und eine Blutentnahme wurde durchgeführt.(Hi)

 

OT Zentrum – Dieb gestellt

(181) Im Bereich der Zentralhaltestelle wurde am frühen Samstagmorgen ein Diebstahl eines Rucksackes vereitelt. Ein 33-Jähriger war aus Richtung Bahnhofstraße kommend durch eine Gruppe von drei Personen gerannt, die auf den Bus warteten. In der Folge griff sich der Mann einen auf den Boden abgestellten Rucksack und rannte los. Der Besitzer des Rucksackes und ein weiterer Mann verfolgten den Dieb. Dieser stolperte auf der Flucht, was auch dem im Nachgang vorläufig festgestellten Alkoholwert von 1,68 Promille geschuldet sein kann, und verlor den Rucksack. Er konnte anschließend vom Wachschutz gestellt und der Polizei übergeben werden. (Hi)

 

OT Zentrum – Gleich mehrere Verstöße festgestellt

(182) Polizeibeamte kontrollierten gegen 0.00 Uhr am Samstagmorgen einen Ford samt seines 34-jährigen Fahrers direkt vor der Polizeidirektion in der Hartmannstraße. Dabei deckten sie gleich mehrere Verstöße des Fahrers auf. Der PKW war ohne Versicherungsschutz im Straßenverkehr unterwegs, er hatte Kennzeichen am Ford angebracht, die aus einer Diebstahlshandlung stammten. Weiterhin war ein vorläufiger  Drogentest positiv.(Hi)

 

Erzgebirgskreis

 

Revierbereich Aue

 

Breitenbrunn – Kleidercontainer angezündet

(183) Über die Rettungsleitstelle der Feuerwehr wurde die Polizei am Freitagabend, gegen 21.30 Uhr, in Kenntnis gesetzt, dass ein Container brennen soll. Dieser war in Breitenbrunn auf der Hauptstraße aufgestellt, als unbekannte Täter diesen in Brand setzten. Die Feuerwehr löschte den Container, der völlig abbrannte. Es entstanden ca. 500 Euro Sachschaden.(Hi)

 

Schwarzenberg - Fußgängerin nach Verkehrsunfall leichtverletzt

(184) Am Freitag ereignete sich in Schwarzenberg auf der Karlsbader Straße, gegen 17.55 Uhr, auf dem Parkplatz am Kaufland ein Unfall, als der 65-jährige Fahrer eines Daewoo aus seiner Parklücke ausparken wollte. Er beachtete dabei nicht die hinter seinem Fahrzeug laufende Dame (62) und fuhr diese an. Die Frau stürzte und wurde zudem unter einem Hinterrad eingeklemmt. Der Daewoofahrer bemerkte dies und befreite die Frau. Die Fußgängerin wurde nur leicht verletzt und vor Ort medizinisch versorgt. (Mü)

 

Lößnitz – Alte Dame betrogen

(185) Unbekannten Tätern gelang es wieder einmal eine alte Dame um eine erhebliche Summe von Geld zu betrügen. Die 92-Jährige wurde bereits am Mittwoch von ihrer vermeintlichen Enkelin angerufen und unter dem Vorwand, dass diese dringend Geld benötigen würde auf die Bank geschickt. Nach die Geschädigte mehre tausend Euro abgehoben hatte, meldeten sich diverse Personen per Telefon bei ihr, unter anderem ein Notar und ein angeblicher Polizist. Es kam zur Übergabe an eine männliche Person, die sich als Mitarbeiter des Notars ausgab. Da vereinbart war, dass sich die vermeintliche Enkelin am Folgetag melden wollte, wurde der Betrug erst später bekannt, da ein Anruf durch die Geschädigte bei der wirklichen Enkelin die Tat ans Licht brachte. (Hi)

 

Aue – Wohnungsbrand in Mehrfamilienhaus

(186) Feuerwehr und Polizei wurden am Freitagnachmittag, gegen 17.00 Uhr, zu einem Wohnungsbrand in die Wettiner Straße nach Aue gerufen. Bei der Zubereitung von Speisen, durch den 19-jährigen Wohnungsinhaber, kam es zum Brand der Kücheneinrichtung. Die Flammen breiteten sich dann auf die gesamte Küche aus. Durch die hinzugerufene Feuerwehr konnte das Feuer gelöscht werden. Während der Löscharbeiten wurde das Haus evakuiert und die Wettiner Straße voll gesperrt. Verletzte waren durch den Brand nicht zu beklagen. Drei Wohnungen sind derzeit unbewohnbar. Die Betroffenen wurden vorerst in Notunterkünften untergebracht. Der entstandene Sachschaden kann momentan nicht beziffert werden. Die Polizei hat Ermittlungen wegen fahrlässiger Brandstiftung aufgenommen. (Ar)

 

Revierbereich Annaberg

 

Oberwiesenthal – Plötzlich ohne Dachbox

(187) Unbekannte Täter nutzten die kurze Abwesenheit des Eigentümer eines Skoda aus, der sein Fahrzeug in Oberwiesenthal  auf der Hüttenbachstraße auf einem Parkplatz abgestellt hatte. Die unbekannten Täter bauten am Freitag in der Zeit zwischen 11.30 Uhr und 14.00 Uhr die Dachbox des Skoda ab, in welcher sich diverse Skiausrüstung im Wert von 600 Euro befand. Sachschaden am Fahrzeug entstand keiner. (Hi)

 

Annaberg - Bei Unfall Frau und Kind verletzt

(188) Die 62-jährige Fahrerin eines Skoda befuhr am Freitag, gegen 13.50 Uhr, in Annaberg-Buchholz die Robert-Blum-Straße aus Richtung Alte Poststraße in Richtung Ernst-Roch-Straße. An der Einmündung Ernst-Roch-Straße bremste ein vorausfahrendes Fahrzeug ab. Die Skodafahrerin bremste ebenfalls stark ab. Eine nachfolgende Opelfahrerin (33) erkannte dies zu spät und fuhr auf den Skoda auf. Die 62-Jährige und ein weiterer Insasse (6/m) wurden dabei leicht verletzt. Am Skoda und am Opel entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt 5.500 Euro. (Mü)

 

Revierbereich Marienberg

 

Zschopau – Zu wenig Fahrerlaubnis zu viel Alkohol

(189) Die Beamten führten am frühen Samstagmorgen, gegen 1.05 Uhr, eine Verkehrskontrolle eines Seatfahrers in Zschopau auf der Alten Marienberger Straße durch. Auf Nachfrage gab der 27-Jährige an, keine Fahrerlaubnis zu besitzen. Weiterhin rochen die Beamten Alkoholgeruch in der Atemluft des Mannes. Ein vor Ort durchgeführter Test ergab 1,94 Promille, was eine Blutentnahme zu Folge hatte. Der Mann muss mit Ermittlungen wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis und Trunkenheit im Verkehr rechnen. (Hi)

 

Landkreis Mittelsachsen

 

Revierbereich Mittweida

 

Hainichen – Einfamilienhaus angegriffen

(190) Unbekannte Täter nutzten die Abwesenheit der Eigentümer eines Eigenheimes in Hainichen auf der Ottendorfer Straße  aus, indem sie in der Zeit zwischen dem 06.01.2018 und dem 12.01.2018 nutzten und  in die Räumlichkeiten eindrangen. Sie hebelten ein Fenster auf und gelangten so in das Haus, in welchem sie diverse Räume durchsuchten. Offensichtlich wurde nichts entwendet, der Sachschaden liegt bei 200 Euro. (Hi)

 

Revierbereich Freiberg

 

Freiberg – Einfamilienhaus angegriffen

(191) Die kurze Abwesenheit seiner Besitzer am späten Freitagnachmittag nutzten unbekannte Täter aus und brachen in ein Einfamilienhaus in Freiberg auf der Waldenburger Straße ein. Sie hebelten in der Zeit zwischen 17.45 Uhr und 19.00 Uhr die Terrassentür auf und gelangten so ins Gebäude. Dort durchsuchten sie mehrere Schränke und entwendeten Gegenstände im Wert von mehreren tausend Euro. Der Sachschaden fiel mit 200 Euro eher gering aus. (Hi)


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Hartmannstraße 24
    09113 Chemnitz Behindertenparkplätze: Hartmannstraße / Promenadenstraße
  • Telefon:
    +49 371 387-0
  • Telefax:
    +49 371 387-106

Pressestelle

  • Jana Kindt
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Pressestelle
    Hartmannstr. 24
    09113 Chemnitz
  • Funktion:
    Pressesprecherin
  • Telefon:
    +49 371 387-2020