1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Fahrzeuge angegriffen

Medieninformation: 20/2018
Verantwortlich: Steffen Wolf
Stand: 14.01.2018, 10:00 Uhr

Chemnitz

 

OT Zentrum – Streit eskalierte

(192) Am Samstag, gegen 17.45 Uhr, gerieten zwei Männer (32, 35) auf der Jägerstraße in Streit. Die verbale Auseinandersetzung eskalierte und der 32-Jährige verletzte den 35-Jährigen offenbar mit einem Messer, danach flüchtete er. Der 35-Jährige wurde zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Alarmierte Polizisten konnten den 32-Jährigen in der Nähe des Tatortes stellen. Er wurde vorläufig festgenommen und nach den ersten polizeilichen Maßnahmen aus einer Polizeidienststelle wieder entlassen. Die Ermittlungen dauern an. (Wo)

 

OT Hilbersdorf/OT Gablenz – Fahrräder aus Keller gestohlen

(193) Zwischen dem 6. Januar 2018 und Samstag drangen Unbekannte in der Wilhelm-Weber-Straße auf bisher unbekannte Weise in den Keller eines Mehrfamilienhauses ein. Dort brachen sie zwei Kellerabteile auf. Nach einem ersten Überblick haben die Eindringlinge ein Fahrrad und diverses Werkzeug im Gesamtwert von ca. 1 200 Euro gestohlen.

In der Nacht zu Samstag verschafften sich Unbekannte gewaltsam Zutritt zu einem Keller eines Mehrfamilienhauses in der Dürerstraße. Auch hier stahlen die Diebe ein Mountainbike im Wert von rund 2 500 Euro.

In beiden Fällen liegen bisher keine Angaben zu den entstandenen Sachschäden vor. (Wo)

 

Stadtgebiet – Fahrzeuge angegriffen

(194) Am Samstag wurden bei der Polizei in Chemnitz mehrere angegriffene Fahrzeuge angezeigt.

In der Theaterstraße schlugen Unbekannte die Seitenscheibe eines Dacia Logan zwischen Donnerstag, gegen 16.45 Uhr, und Samstag, 17 Uhr, ein und durchwühlten das Fahrzeug. Ob die Täter etwas gestohlen haben ist noch nicht bekannt. Der entstandene Sachschaden wird auf mehrere hundert Euro geschätzt.

Ebenfalls in der Theaterstraße schlugen Diebe in der Nacht zu Samstag die Seitenscheibe eines Renault Clio ein und stahlen aus dem Fahrzeug eine Werkzeugkiste. Der entstandene Gesamtschaden wurde ebenso mit mehreren hundert Euro angegeben.

Auch in der Straße Rosenhof waren Unbekannte in der Nacht zu Samstag zugange. Dort schlugen die Täter die Heckscheibe eines Pkw Peugeot ein und beschädigten die Heckklappe. Dann durchsuchten sie offenbar das Fahrzeuginnere, entwendeten nach bisherigen Erkenntnissen jedoch nichts. Der Schaden am Peugeot wurde auf etwa 2 000 Euro geschätzt.

In die Plane eines Lkw DAF schnitten Unbekannte zwischen Mittwoch, gegen 15 Uhr, und Samstag, gegen 11.30 Uhr, ein Loch. Der Laster war in der Emilienstraße abgestellt. Der entstandene Sachschaden wurde mit etwa 5 000 Euro angegeben. (Wo)

 

OT Sonnenberg – An Türen gehebelt

(195) In der Uhlandstraße machten sich Unbekannte zwischen Freitag, gegen 17.50 Uhr, und Samstag, gegen 5.30 Uhr, an den Türen eines Hauses zu schaffen. Die Täter beschädigten eine Tür zu Büroräumen, konnten diese aber offenbar nicht öffnen. Weiterhin hebelten sie an einer Nebeneingangstür. Nach einem ersten Überblick wurde festgestellt, dass aus dem Keller des Hauses eine Waschmaschine fehlt. Angaben zu deren Wert liegen noch nicht vor. Der Verursachte Sachschaden wurde auf ca. 2 000 Euro geschätzt. (Wo)

 

OT Altendorf – Da musste der Ford stehen bleiben

(196) Ein 47-jähriger Fahrer eines Ford war am frühen Sonntagmorgen, gegen 3 Uhr, auf der Limbacher Straße in landwärtige Richtung unterwegs, im Bereich Am Stadtgut wurde er durch eine Polizeistreife kontrolliert. Während der Kontrolle stellten die Polizisten Alkoholgeruch bei dem Fahrzeugführer fest. Ein Alkoholtest wurde durchgeführt und ergab 1,78 Promille. Der Ford blieb stehen. Für den Fahrer ging es zur Blutentnahme. (Hi)

 

OT Bernsdorf – Unter Alkoholeinfluss…

(197) …stand am Sonnabend ein 26-jährige Fahrer eines Opel Astra, als dieser gegen 22.35 Uhr, die Stadlerstraße aus Richtung Lutherstraße in Richtung Dittesstraße befuhr. Der Opelfahrer war einer Funkstreifenwagenbesatzung aufgefallen, da er ohne Abblendlicht und mit überhöhter Geschwindigkeit unterwegs war. An der gleichrangigen Kreuzung Stadlerstraße/Dittesstraße kam es zur Kollision mit einem von links kommenden VW Polo, worauf der Opel ins Schleudern geriet und in der weiteren Folge mit einem Verkehrszeichen zusammenstieß. Der Opelfahrer fuhr unbeirrt weiter, fuhr in eine Sackgasse, stieg aus und wollte zu Fuß flüchten. Er wurde jedoch durch die Beamten gestellt. Bei dem 26-Jährigen stellten die Polizisten einen Atemalkoholwert 1,04 Promille fest. Des Weiteren war er nicht im Besitz einer gültigen Fahrererlaubnis. Die Polofahrerin (23) und der Opelfahrer blieben bei dem Unfall unverletzt. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 9 000 Euro, am Verkehrszeichen in Höhe von ca. 200 Euro. Gegen den 26-Jährigen wurden Ermittlungen wegen mehrerer Delikte aufgenommen. (Mü)

 

Landkreis Mittelsachsen

 

Revierbereich Freiberg

 

Freiberg – Brände hielten Einsatzkräfte in Atem

(198) In die Frauensteiner Straße wurden am Samstag, kurz vor 14 Uhr, Polizei und Feuerwehr gerufen. Dort brannte es in einem leerstehenden Fabrikgebäude. Die Kameraden der Feuerwehr konnten die Flammen löschen. Verletzt wurde niemand. Angaben zum entstandenen Sachschaden liegen noch nicht vor. Als Brandursache wird derzeit Brandstiftung angenommen.

Bereits gegen 8.30 wurden ebenfalls Polizei und Feuerwehr zu einem Brand gerufen. In der Straße Walterstal standen Gartenmöbel in Flammen. Die Eigentümer löschten das Feuer selbst. Verletzt wurde niemand. Der entstandene Sachschaden wird auf etwa 100 Euro geschätzt. Vermutlich hatte Funkenflug den Brand ausgelöst. (Wo)

 

Freiberg – In Geschäft eingebrochen

(199) In der Nacht zu Samstag haben Unbekannte ein Geschäft auf dem Platz der Oktoberopfer heimgesucht. Die Täter brachen ein Fenster auf und gelangten so in das Innere. Dort durchsuchten sie die Räume nach Brauchbarem. Gestohlen haben die Eindringlinge Bargeld. Der entstandene Gesamtschaden wurde mit rund 700 Euro angegeben. (Wo)

 

Erzgebirgskreis

 

Revierbereich Annaberg

 

Thum – Simson gestohlen

(200) In der Ehrenfriedersdorfer Straße ist zwischen Freitag, gegen 18 Uhr, und Samstag, gegen 12 Uhr, ein Kleinkraftrad Simson verschwunden. Das Moped war gesichert in einer Parkbucht abgestellt. Das blaue S51 hat einen Wert von etwa 2 000 Euro. (Wo)

 

Revierbereich Aue

 

Eibenstock – Zu viel getrunken…

(201) … hatte ein 53- Jähriger, der am Samstagabend, gegen 21 Uhr, auf der Funckstraße unterwegs war. Die Beamten nahmen bei der Verkehrskontrolle des Mannes Atemalkoholgeruch wahr und führten einen Test durch. Das Ergebnis erbrachte einen Wert von 1,38 Promille. Gegen den 53-Jährigen wird nun wegen des Verdachts der Trunkenheit im Verkehr ermittelt. Eine Blutentnahme wurde mit ihm durchgeführt und sein Führerschein verblieb bei der Polizei. (Hi)

 

Revierbereich Stollberg

 

Neukirchen/Erzgeb. – Hochwertiges Mountainbike gestohlen

(202) Zwischen Freitag, gegen 22.15 Uhr, und Samstag, gegen 8 Uhr, drangen Einbrecher gewaltsam in ein Mehrfamilienhaus in der Bahnhofstraße ein. Im Keller brachen sie eine Parzelle auf und stahlen ein Mountainbike der Marke Scott. Das schwarzweiße Rad hat einen Wert von ca. 6 500 Euro. Auch in weitere Kellerabteile versuchten die Täter einzudringen, scheiterten jedoch. Der verursachte Sachschaden wurde auf etwa 200 Euro geschätzt. (Wo)

 

Lugau – Alkoholisiert unterwegs

(203) Ein Einsatzfahrzeug der Polizei bestreifte am Abend den Bereich der Sallauminer Straße, als sie gegen 20.15 Uhr einen Renault Kangoo feststellten, der die Straße Am Stadtbad befuhr und auf die Sallauminer Straße einbog. Dieser wurde einer Verkehrskontrolle unterzogen, wobei die Beamten Alkoholgeruch in der Atemluft des Fahrzeugführers (47) feststellten. Ein vor Ort durchgeführter Alkoholtest ergab einen Wert von 1,68 Promille. Der 47-jährige Fahrer musste sich einer Blutentnahme unterziehen, sein Führerschein wurde sichergestellt. (Hi)

 

Oelsnitz/Erzgeb. – Betrunken unterwegs

(204) Polizisten waren am Sonntagmorgen, gegen 4.40 Uhr, auf der Pflockenstraße auf Streife, als ihnen ein Ford entgegenkam. Die Beamten kontrollierten den Ford. Während der Kontrolle der Papiere, fiel den Beamten Alkoholgeruch beim Fahrer (32) auf. Ein Test, der durchgeführt wurde, bestätigte den Verdacht – 1,34 Promille zeigte das Gerät an. So musste der Fahrer seinen Führerschein abgeben, eine Blutentnahme wurde durchgeführt. Ermittelt wird nun gegen den 32-Jährigen wegen des Verdachts der Trunkenheit im Verkehr. (Hi)


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Hartmannstraße 24
    09113 Chemnitz Behindertenparkplätze: Hartmannstraße / Promenadenstraße
  • Telefon:
    +49 371 387-0
  • Telefax:
    +49 371 387-106

Pressestelle

  • Jana Kindt
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Pressestelle
    Hartmannstr. 24
    09113 Chemnitz
  • Funktion:
    Pressesprecherin
  • Telefon:
    +49 371 387-2020