1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Handy geraubt und weitere Meldungen

Medieninformation: 26/2018
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 15.01.2018, 13:03 Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Handy geraubt


Zeit:     14.01.2018, 03.30 Uhr
Ort:      Dresden-Äußere Neustadt

In der Nacht zum Sonntag ist ein 23-Jähriger von einem Unbekannten beraubt worden.

Der Mann aus Venezuela befand sich auf der Alaunstraße, als er von einem Unbekannten gegen eine Hauswand gedrückt wurde. Anschließend raubte ihm der Mann das Handy. Der 23-Jährige erlitt leichte Verletzungen. Die Kriminalpolizei ermittelt wegen Raubes. (ml)

Graffitischmiererei

Zeit:     14.01.2018, 04.00 Uhr festgestellt
Ort:      Dresden-Albertstadt

Unbekannte haben die Fassade des Verwaltungsgerichtes Dresden an der Hans-Oster-Straße mit Graffiti verunziert.

Die Täter besprühten diese mit zwei sogenannten Tags. 16 ähnliche Graffitis wurden im Umfeld festgestellt. Abschließende Schadensangaben liegen noch nicht vor. (ml)

Wohnungseinbruch

Zeit:     14.01.2018, 17.50 Uhr festgestellt
Ort:      Dresden-Dobritz

Unbekannte sind in eine Wohnung an der Franz-Mehring-Straße eingebrochen.

Die Täter hebelten die Balkontür auf und durchsuchten die Räume. Ob etwas gestohlen wurde, ist nicht bekannt. Zu dem entstandenen Sachschaden liegen ebenfalls noch keine Angaben vor. (ml)


Landkreis Meißen

Lkw aufgebrochen

Zeit:     13.01.2018, 18.00 Uhr bis 14.01.2018, 05.40 Uhr
Ort:      Riesa

In der Nacht zum Sonntag zerschlugen Unbekannte die Seitenscheibe eines Lkw Mercedes an der Bahnhofstraße und drangen in die Fahrerkabine ein. In der Folge stahlen sie eine Bluetooth-Box sowie eine Sonnenbrille im Gesamtwert von etwa
40 Euro. Der entstandene Sachschaden ist nicht bekannt. (ml)

Verkehrsunfall - Zeugenaufruf

Zeit:     14.01.2018, 18.30 Uhr
Ort:      Großenhain

Gestern Abend kam es am Bahnübergang auf der Elsterwerdaer Straße zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Ford Fiesta (Fahrer 39) und einem
Opel Corsa (Fahrer 33). Der Unfallhergang ist Gegenstand der Ermittlungen. In diesem Zusammenhang fragt die Polizei:

Wer hat den Unfall beobachtet? Wer kann Angaben zum Fahrverhalten der Beteiligten machen? Hinweise nehmen die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 oder das Polizeirevier Großenhain entgegen. (ml)


Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Unfallflucht – Zeugenaufruf

Zeit:     10.01.2018, 21.00 Uhr bis 11.01.2018, 17.15 Uhr
Ort:      Glashütte, OT Johnsbach

Vergangene Woche ist ein unbekannter Autofahrer von der Johnsbacher Hauptstraße abgekommen und in Höhe der Hausnummer 29 gegen einen Telefonmast gefahren. Der Verursacher entfernte sich unerlaubt vom Unfallort. Zurück blieb ein Sachschaden von mehreren hundert Euro.

Die Polizei fragt: Wer hat den Unfall beobachtet? Wer kann Angaben zum Unfallwagen oder dessen Fahrer machen? Hinweise nehmen die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 oder das Polizeirevier Dippoldiswalde entgegen. (ml)

Marginalspalte

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351-483-2233

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Jana Ulbricht (ju)
Marko Laske (ml)
Ilka Rosenkranz (ir)
Stefan Grohme (sg)
 

Pressestelle

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Pressestelle
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451-083-2281