1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Friederike zieht durch Zuständigkeitsbereich

Medieninformation: 29/2018
Verantwortlich: Jana Kindt
Stand: 18.01.2018, 17:30 Uhr

Friederike zieht durch Zuständigkeitsbereich

 

(270) Seit den Mittagsstunden hinterlässt Sturmtief Friederike zunehmend seine Spuren im Direktionsbereich und fordert damit derzeit insbesondere Feuerwehren, aber auch die Polizei immens.

Seit 11 Uhr (Stand: 17 Uhr) zählte das Führungs- und Lagezentrum der Polizeidirektion über 50 stürmische Mitteilungen, woraufhin sich teilweise der Einsatz von Polizei erforderlich machte. In erster Linie ging es dabei um Absperrmaßnahmen.

Vielerorts kam es durch umgestürzte Bäume zu Behinderungen.

In der Bersarinstraße in Chemnitz entwurzelte der Sturm einen Baum, der auf einen ordnungsgemäß abgestellten VW-Transporter fiel und ihn beschädigte. Nahe der Kaßbergauffahrt in der Theaterstraße fiel ein Baumgerüst auf mehrere Fahrzeuge.

So musste die B 180 zwischen Thalheim und Stollberg aufgrund einiger umgestürzter Bäume gesperrt werden. Nach Mitteilung der Feuerwehr waren mehrere Fahrzeuge eingeschlossen.

Von der B 174/Zschopauer Straße in Großolbersdorf wurde ein umgefallener Lkw mit Anhänger gemeldet, der die Fahrbahn derzeit komplett blockiert.

In Großweitzschen, im Ortsteil Eichhardt, war ein Kleintransporter in einen umgestürzten Baum gefahren.

In Mittweida, in der Straße Am Bahnhof, gab es eine Kollision zwischen einem Pkw und einem Container.

Auf dem Obermarkt in Freiberg drohten Teile des Mauerwerks eines Giebels auf Fahrbahn und Fußweg zu fallen, nachdem ein Giebel abgedeckt worden war. Er kam teilweise auf dem Rathaus zum Liegen.
 

Personen kamen nach derzeitigem Stand nirgendwo nicht zu Schaden.

Über die weitere Einsatzlage in puncto Sturm erhalten Sie morgen eine weitere Medieninformation. (Ki)

 

Landkreis Mittelsachsen

 

Revierbereich Döbeln

 

Roßwein – Linienbus brannte aus

(271) Ein Linienbus ging heute gegen 14 Uhr in der Hauptstraße in Flammen auf. Nach derzeitigem Erkenntnisstand befuhr der Bus die Wendeschleife, als das Feuer ausbrach. Sowohl Fahrer als auch die ca.
15 Fahrgäste wurden nicht verletzt. Die Feuerwehr war im Einsatz. Bei Eintreffen der Polizei waren keine Fahrgäste mehr vor Ort.

Es wird von einem technischen Defekt ausgegangen. Der Sachschaden wird auf rund 200.000 Euro geschätzt. (Ki)


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Hartmannstraße 24
    09113 Chemnitz Behindertenparkplätze: Hartmannstraße / Promenadenstraße
  • Telefon:
    +49 371 387-0
  • Telefax:
    +49 371 387-106

Pressestelle

  • Jana Kindt
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Pressestelle
    Hartmannstr. 24
    09113 Chemnitz
  • Funktion:
    Pressesprecherin
  • Telefon:
    +49 371 387-2020