1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Festgenommener zeigte sich renitent und weitere Meldungen

Medieninformation: 49/2018
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 24.01.2018, 13:48 Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Nächtlicher Hubschraubereinsatz


Zeit:     23.01.2018, 21.40 Uhr
Ort:      Dresden-Blasewitz

Gestern Abend suchten Dresdner Polizisten im Bereich Striesen und Blasewitz nach einem Mann (45), der telefonisch seinen Freitod angekündigt hatte. Dabei kam ein Polizeihubschrauber zum Einsatz. Die Suche dauerte bis in die Nacht hinein an. Letztlich fanden Rettungskräfte den 46-Jährigen am Elbufer. Er kam in ein Fachkrankenhaus. (ir)

Planenschlitzer am Werk

Zeit:     22.01.2018, 22.00 Uhr bis 23.01.2018, 05.14 Uhr
Ort:      BAB 4, Dresden Richtung Erfurt

In der Nacht zum Dienstag machten sich Planenschlitzer an drei Sattelzügen aus Litauen, der Slowakei sowie aus Ungarn an der Raststätte „Dresdner Tor“ zu schaffen.

Die Täter schauten zunächst, was die Lkw geladen hatten und stahlen im Anschluss fünf Fernsehgeräte sowie rund 100 Pkw Reifen von zwei Aufliegern. Vom dritten Auflieger wurde nichts gestohlen. Der Wert des Diebesgutes summiert sich auf rund 21.000 Euro. Der entstandene Sachschaden beträgt etwa 1.500 Euro. (ml)


Landkreis Meißen

Festgenommener zeigte sich renitent


Zeit:     24.01.2018, 00.05 Uhr
Ort:      Zeithain

Kurz nach Mitternacht stoppten Beamte des Polizeireviers Riesa ein Auto auf der Feldstraße.

Bei der Kontrolle des Fahrers (30) stellte sich heraus, dass gegen ihn ein Haftbefehl vorlag. Der Mann wurde daraufhin festgenommen und auf das Polizeirevier gebracht. Während der Fahrt gebärdete sich der 30-Jährige aggressiv und schlug nach den Polizisten. Ein Beamter (36) wurde leicht verletzt. Letztlich wurde der Mann in die JVA Zeithain gebracht. Gegen ihn wird nun wegen Widerstandes und Körperverletzung ermittelt. (ml)

Verkehrsunfall – 5.000 Euro

Zeit:     24.01.2018, 08.50 Uhr
Ort:      Riesa

Heute Morgen war die Fahrerin (61) eines Ford Mondeo auf der Friedrich-List-Straße unterwegs und wollte nach links in die Kasernenstraße abbiegen. Dabei stieß sie mit einem VW Passat zusammen, dessen Fahrerin (53) in gegengesetzter Richtung auf der Friedrich-List-Straße unterwegs war. An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von insgesamt rund 5.000 Euro. Verletzt wurde niemand. (ml)

Wildunfall

Zeit:     23.01.2018, 18.45 Uhr
Ort:      Großenhain

Gestern Abend kam es auf der Ortsverbindungsstraße zwischen Zabeltitz und Walda zu einem Wildunfall. Der Fahrer (58) eines Opel Astra war auf der Strecke unterwegs, als ihm ein Wildschwein vor das Auto rannte. Das Tier flüchtete. Durch den Zusammenstoß entstand ein Sachschaden von rund 500 Euro. Der 58-Jährige blieb unverletzt. (ml)


Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Einbruch in leerstehendes Haus

Zeit:     24.01.2018, 01.50 Uhr festgestellt
Ort:      Heidenau

Polizeibeamte hatten in der vergangenen Nacht während der Streifenfahrt eine offen stehende Tür an einem derzeit im Umbau befindlichen Haus an der Güterbahnhofstraße festgestellt.

Bei der Überprüfung fanden sie im Haus fünf schlafende Männer, die sich berechtigt in diesem aufhielten. Weitere Prüfungen vor Ort ergaben, dass Unbekannte offenbar die Eingangstür aufgedrückt und im Inneren zwei weitere verschlossene Zimmertüren aufgebrochen hatten.

Ob aus diesen beiden Räumen etwas gestohlen wurde, ist noch nicht bekannt. Der entstandene Sachschaden wurde auf rund 200 Euro beziffert. Das Quintett hatte die unberechtigten Eindringlinge nicht bemerkt. (ju)

Spiegelklatscher - Zeugenaufruf

Zeit:     22.01.2018, 07.50 Uhr
Ort:      Glashütte, OT Hausdorf

Am Montagmorgen stießen auf der Ortsverbindungsstraße zwischen Maxen und Hausdorf (K 8707) ein schwarzer VW Golf und ein roter Opel Astra im Gegenverkehr zusammen. Dabei wurden jeweils die linken Außenspiegel der beiden Wagen beschädigt.

Wer hat den Unfall beobachtet? Wer kann Angaben zum Fahrverhalten der beiden Beteiligten machen? Hinweise bitte an das Polizeirevier Dippoldiswalde oder unter (0351) 483 22 33 an die Dresdner Polizei. (ir)

VW prallte gegen Baum – Fahrerin verletzt

Zeit:     23.01.2018, 08.50 Uhr
Ort:      Stolpen

Eine 20-Jährige war am Dienstagmorgen mit einem VW Polo auf der S 159 zwischen Rennersdorf-Neudörfel und der B 6 unterwegs, als sie in Höhe eines Waldstücks auf der nassen Fahrbahn die Kontrolle über ihren Wagen verlor. In der Folge kam sie von der Straße ab und prallte gegen einen Baum. Die 20-Jährige erlitt leichte Verletzungen und wurde zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Am VW entstand Totalschaden. (ir)

 


Marginalspalte

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351-483-2233

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Jana Ulbricht (ju)
Marko Laske (ml)
Ilka Rosenkranz (ir)
Stefan Grohme (sg)
 

Pressestelle

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Pressestelle
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451-083-2281