1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Mehrere verletzte Polizisten bei Widerstandshandlung

Medieninformation: 47/2018
Verantwortlich: Steffen Wolf
Stand: 28.01.2018, 10:30 Uhr

Chemnitz

 

OT Zentrum – Mehrere verletzte Polizisten bei Widerstandshandlung

(405) Nach bisherigen Erkenntnissen ist es am Sonntagmorgen, gegen 5.20 Uhr, auf der Brückenstraße zu einer tätlichen Auseinandersetzung zwischen einem 40-Jährigen und einem 21-Jährigen gekommen. Dabei wurde der 21-Jährige verletzt und zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.

Als die alarmierten Polizisten vor Ort eintrafen machte der 40-Jährige falsche Angaben zu seiner Identität und leistete Widerstand. Die Beamten setzten Reizgas ein. Insgesamt wurden durch die Widerstandshandlungen sechs Polizisten sowie der 40-Jährige leicht verletzt. Er wurde vorläufig festgenommen und nach den ersten polizeilichen Maßnahmen wieder aus einer Polizeidienststelle entlassen. Die Ermittlungen dauern an. (Wo)

 

OT Morgenleite/OT Markersdorf – Einbrecher unterwegs/ Zeugen gesucht

(406) Am Samstag, gegen 18.15 Uhr, bemerkte ein Zeuge (61), wie ein Unbekannter mit einem Stein eine Scheibe von Geschäftsräumen im Erdgeschoss eines Wohnhauses in der Albert-Köhler-Straße einschlug. Danach flüchtete der Unbekannte mit einem dunklen „BMX-Rad“ in Richtung Wilhelm-Firl-Straße. Er hatte einen roten Rucksack bei sich, war dunkel bekleidet und etwa 1,80 Meter bis 1,90 Meter groß.

Ein Eindringen in die Räume gelang dem Täter offensichtlich nicht. Durch den Stein wurden Einrichtungsgegenstände, die Jalousie und das Fenster der Balkontür beschädigt. Der entstandene Sachschaden wurde auf ca. 3 000 Euro geschätzt.

In der Markersdorfer Straße hebelten Unbekannte zwischen Freitag, gegen 14 Uhr, und Samstag, gegen 11.30 Uhr die Terrassentür eines Einfamilienhaus auf. Danach durchwühlten sie die Räume nach Brauchbarem. Ob die Eindringlinge etwas gestohlen haben ist bisher nicht bekannt. Auch liegen derzeit noch keine Angaben zu den entstandnen Schadenshöhen vor.

Zu beiden Taten sucht die Polizei Zeugen, die verdächtige Personen bemerkt haben, die mit den Straftaten in Verbindung stehen könnten. Hinweise werden bei der Chemnitzer Polizei unter Telefon 0371 387-495808 entgegengenommen. (Wo)

 

OT Reichenbrand – Beifahrer leicht verletzt

(407) Am Samstagnachmittag, gegen 14.45 Uhr, bog eine 58 Jährige mit ihrem Pkw VW an der Ampelkreuzung Unritzstraße/Hohensteiner Straße/Zwickauer Straße nach links auf die Zwickauer Straße ab. Dabei kam zur Kollision mit einem entgegenkommenden Pkw VW (Fahrerin: 51). Bei dem Unfall wurde der Beifahrer (51) der 51 Jährigen leicht verletzt. Der entstandene Gesamtsachschaden wurde auf zirka 3 000 Euro geschätzt. (TS)

 

Bernsdorf – Ford kollidierte mit geparkten Renault – Fahrer flüchtete

(408) Am frühen Sonntagmorgen, gegen 3.30 Uhr, beobachtete ein Zeuge (22) auf der Bernsdorfer Straße, in Höhe der Kreuzung Dittesstraße, wie ein Pkw Ford (Fahrer: 23) mit einem abgestellten Pkw Renault kollidierte. Danach flüchtete der 23-Jährige zu Fuß. Die alarmierten Polizisten konnten den Mann in der Nähe des Unfallortes stellen. Ein mit dem 23-Jährigen durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,58 Promille. Der entstandene Gesamtsachschaden beläuft sich auf rund 14.000 Euro. (TS)

 

Landkreis Mittelsachsen

 

Revierbereich Döbeln

 

Döbeln – Unbekannten versuchten in Imbiss einzudringen

(409) In der Nacht zu Samstag brachen Unbekannte gewaltsam die Fenster zu einem Imbiss in der Franz-Mehring-Straße auf. Ein Eindringen in das Objekt gelang den Tätern nicht. Der entstandene Sachschaden wurde mit ca. 1 000 Euro angegeben. (Wo)

 

Revierbereich Mittweida

 

Altmittweida/OT Siedlung – Alkoholisierter Fahrzeugführer aus dem Verkehr gezogen

(410) Am Sonntag, gegen 0.30 Uhr, wurde auf der Chemnitzer Straße wenige Meter vor dem Abzweig Badweg ein 32-Jähriger mit seinem PKW Audi durch eine Polizeistreife kontrolliert. Die Polizisten stellten bei dem Fahrer Alkoholgeruch fest. Ein Atemalkoholtest erbrachte einen Wert von 1,6 Promille. Nach erfolgter Blutentnahme im Krankenhaus wurde die Weiterfahrt untersagt. Der Führerschein des 32-Jährigen wurde sichergestellt. (TS)

 

Revierbereich Rochlitz

 

Seelitz/OT Döhlen – Buntmetall gestohlen

(411) In der Talstraße haben Unbekannte zwischen Freitag, gegen 17 Uhr, und Samstag, gegen 11 Uhr. Ein Firmengelände heimgesucht. Die Täter verschafften sich gewaltsam Zutritt zu einer Halle. Aus dem Gebäude stahlen sie mehrere hundert Kilogramm Buntmetall im Gesamtwert von rund 2 000 Euro. Der verursachte Sachschaden wurde mit ca. 100 Euro angegeben. (Wo)

 

Rochlitz – In Wohnhaus eingebrochen

(412) Unbekannte hebelten in der Fischergasse zwischen Samstag, gegen 17 Uhr, und Sonntag, gegen 3.30 Uhr, die Terrassentür eines Wohnhauses auf. Dort durchsuchten sie die Zimmer nach Brauchbarem. Was die Eindringlinge mitgenommen haben, ist bisher noch nicht bekannt. Angaben zum entstandenen Schaden liegen noch nicht vor. (Wo)

 

Erzgebirgskreis

 

Revierbereich Aue

 

Aue – Nach Einbruch eine Person noch im Geschäft gestellt

(413) Ergänzung zur Medieninformation Nummer 46 der Polizeidirektion Chemnitz (Beitrag 401) vom 27. Januar 2018.

Der 17-Jährige wurde auf Antrag der Staatsanwaltschaft Chemnitz einem Haftrichter vorgeführt. Dieser erließ Haftbefehl gegen den jungen Mann. Er wurde im Anschluss daran in eine Justizvollzugsanstalt gebracht. (Wo)

 

Revierbereich Marienberg

 

Marienberg – Mutmaßlicher Einbrecher gestellt

(414) Am Samstag, gegen 23 Uhr, rief ein 42-jähriger Zeuge die Polizei. Er hatte einen Unbekannten beobachtet, wie dieser versuchte in die Kindertagesstätte in der Silberallee einzubrechen. Die alarmierten Polizisten konnten den mutmaßlichen Einbrecher (24) in der Nähe des Tatortes stellen. Bei dem Einbruchsversuch hatte er sich offenbar leicht verletzt und musste ärztlich behandelt werden. Ein Atemalkoholtest ergab bei dem 24-Jährigen einen Wert von 2,24 Promille. Er wurde nach den ersten polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen.

Ein Eindringen in das Gebäude ist ihm offensichtlich nicht gelungen. Der verursachte Sachschaden wurde auf mehrere hundert Euro geschätzt. (Wo)

 

Großolbersdorf/OT Hohndorf – Diebe stahlen Unterhaltungselektronik

(415) Unbekannte hebelten zwischen Freitag, gegen 14 Uhr, und Samstag, gegen 17.30 Uhr, ein Fenster im Kellergeschoss eines Einfamilienhauses in der Dorfstraße auf und gelangten so ins Gebäude. Im Haus durchwühlten sie sämtliche Räume. Nach einem ersten Überblick haben die Einbrecher Bargeld, zwei Laptops, ein Tablet, eine Videokamera und eine Playstation im Gesamtwert von mehreren tausend Euro gestohlen. Der verursachte Sachschaden am Fenster wurde auf rund 500 Euro geschätzt. (Wo)

 

Amtsberg/OT Dittersdorf – Pkw-Fahrer alkoholisiert unterwegs

(416) Am Samstag, gegen 3 Uhr, stoppten Polizisten einen Pkw VW auf der Dittersdorfer Straße. Bei dem 20-jährigen Fahrzeugführer wurde Alkoholgeruch in der Atemluft wahrgenommen. Ein Atemalkoholtest ergab bei ihm 1,42 Promille. Für den 20-Jährigen ging es im Streifenwagen zur Blutentnahme. Seinen Führerschein stellten die Polizisten sicher. (TS)

 

Marienberg – Drei schwer verletzte bei Verkehrsunfall

(417) Am Samstagvormittag, gegen 10 Uhr, befuhr ein 79 Jähriger mit seinem Pkw Volkswagen die Äußere Annaberger Straße in Richtung Reitzenhainer Straße. Zirka 80 Meter vor dem Abzweig Silberallee, am Beginn einer leichten Rechtskurve, geriet er aus bislang ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn und kollidierte dort frontal mit einem entgegenkommenden Pkw Opel (Fahrer: 68 Jahre). Beide Fahrzeugführer sowie die 66-jährige Beifahrerin des 68-Jährigen wurden bei dem Unfall schwer verletzt und zur medizinischen Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der Gesamtsachschaden beläuft sich auf rund 10.000 Euro. (TS)


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Hartmannstraße 24
    09113 Chemnitz Behindertenparkplätze: Hartmannstraße / Promenadenstraße
  • Telefon:
    +49 371 387-0
  • Telefax:
    +49 371 387-106

Pressestelle

  • Jana Kindt
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Pressestelle
    Hartmannstr. 24
    09113 Chemnitz
  • Funktion:
    Pressesprecherin
  • Telefon:
    +49 371 387-2020