1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Einbruch in Vereinsgebäude | Landfriedensbruch im Stadtteilpark Rabet | Unfall mit 2,10 Promille

Medieninformation: 74/2022
Verantwortlich: Therese Leverenz (tl), Mariele Koeckeritz (mk), Sandra Freitag (sf)
Stand: 14.02.2022, 11:52 Uhr

Einbruch in Vereinsgebäude

Ort:      Liebschützberg (Borna)
Zeit:     12.02.2022 - 13.02.2022, 09:45 Uhr

Im angegebenen Zeitraum drangen Unbekannte in ein Vereinsgebäude in Liebschützberg ein, indem sie eine Fensterscheibe zerschlugen. Die Räume des Vereinshauses wurden durchsucht und die Unbekannten entwendeten diverse alkoholische Getränke. Im Rahmen der Anzeigenaufnahme vor Ort wurde bekannt, dass auch in den nahegelegenen Kleingartenverein eingebrochen wurde. Hier wurden insgesamt sechs Lauben aufgebrochen und durchsucht. An beiden Tatorten konnten zusammengehörige Werkzeugteile aufgefunden werden, sodass von einem Tatzusammenhang ausgegangen werden muss. Der Stehl- und Sachschaden konnte noch nicht beziffert werden. Durch Kriminaltechniker erfolgte die Spurensuche und –sicherung an den Tatorten. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen des besonders schweren Falls des Diebstahls aufgenommen. (mk)

 

 

Landfriedensbruch im Stadtteilpark Rabet

Ort:      Leipzig (Neustadt-Neuschönefeld), Stadtteilpark Rabet und Mariannenstraße
Zeit:     12.02.2022, gegen 15:00 Uhr

Am Samstagnachmittag gingen mehrere Hinweise auf eine Schlägerei im Stadtteilpark Rabet ein. Mindestens zwanzig, teilweise bewaffnete, junge Männer sollten sich gegenüberstehen. Als die Einsatzkräfte vor Ort eintrafen, zerstreuten sich die Personen in alle Richtungen. Drei Personen konnten einer Kontrolle unterzogen werden. Es handelte sich um einen 26-Jährigen (libysch), einen 33-Jährigen (irakisch) und einen 17-Jährigen (tunesisch). Der 17-Jährige führte zudem einen spitzen Gegenstand bei sich, den er vor Ergreifen durch die Polizeibeamten wegwarf. Er und der 26-Jährige wiesen Verletzungen an den Händen auf. Durch Zeugen wurden die Beamten auf ein Versteck von diversen Stich- und Hiebwaffen sowie anderen verbotenen Gegenständen hingewiesen. Diese wurden sichergestellt. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen wegen des besonders schweren Falls des Landfriedensbruchs aufgenommen.

Wenig später wurde ein weiterer Sachverhalt in der angrenzenden Mariannenstraße bekannt. Dort hatten mehrere junge Männer auf einen anderen eingeschlagen. Es konnten zwei Verdächtige festgestellt werden. Dabei handelte es sich um einen 19-Jährigen (tunesisch) und einen 17-Jährigen (libysch). Gegen sie wird nun wegen des Verdachts einer gefährlichen Körperverletzung ermittelt. Der Geschädigte (24) wurde zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. (mk)

 

 

Unfall mit 2,10 Promille

Ort:      Leipzig (Engelsdorf), Engelsdorfer Straße
Zeit:     13.02.2022, gegen 01:30 Uhr

In der Nacht von Samstag zu Sonntag wurde der Polizei mitgeteilt, dass ein Pkw Audi gegen eine Hausmauer gefahren sei. Als die Beamten am Unfallort eintrafen, konnten sie zwei Männer (31, israelisch, 32, deutsch) am Fahrzeug feststellen, die unter Alkoholeinfluss standen. Nachdem der 31-Jährige einräumte, gefahren zu sein, erklärte der 32-Jährige, nach dem Unfall versucht zu haben, das Fahrzeug aus dem Grundstück herauszufahren. Ein durchgeführter Atemalkoholtest zeigte bei dem 31-Jährigen ein Ergebnis von 2,10 Promille und bei dem anderen Tatverdächtigen ein Ergebnis von 2,06 Promille. Zudem konnte keiner der beiden eine gültige Fahrerlaubnis nachweisen. Der entstandene Sachschaden kann noch nicht abschließend beziffert werden. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen des Verdachts einer Gefährdung des Straßenverkehrs, des Fahrens ohne Fahrerlaubnis sowie der Trunkenheit im Verkehr aufgenommen. (tl)

 

Schaufensterscheibe eingeschlagen

Ort:      Naunhof
Zeit:     13.02.2022, gegen 04:25 Uhr

Am frühen Sonntagmorgen zerstörten Unbekannte eine Schaufensterscheibe eines Fahrradladens und lösten dadurch die Alarmanlage aus. Ob etwas entwendet wurde, ist noch unklar. Der entstandene Sachschaden kann noch nicht abschließend beziffert werden. Es wurden Ermittlungen wegen des Verdachts eines besonders schweren Falls des Diebstahls aufgenommen. (tl)

 

Drei Verletzte bei Verkehrsunfall

Ort:      Leipzig (Zentrum-Nord), Berliner Straße / Roscherstraße
Zeit:     13.02.2022, gegen 21:30

Der Fahrer (26, bosnisch) eines Pkw VW fuhr gestern auf der Berliner Straße in nordöstlicher Richtung. In der weiteren Folge fuhr er in Höhe der Roscherstraße auf einen verkehrsbedingt haltenden Pkw Skoda (Fahrer: 21) auf.  Sowohl der 21-Jährige als auch seine beiden Fahrzeuginsassen (22, 25) wurden durch den Unfall leicht verletzt und zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Der entstandene Sachschaden kann noch nicht abschließend beziffert werden. Ein bei dem 26-Jährigen durchgeführter Atemalkoholtest brachte ein Ergebnis von 2,46 Promille. Des Weiteren konnte er keine gültige Fahrerlaubnis vorweisen. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen des Verdachts einer Gefährdung des Straßenverkehrs, des Fahrens ohne Fahrerlaubnis sowie der fahrlässigen Körperverletzung aufgenommen. (tl)

 

Verkehrsunfall mit zwei Verletzten

Ort:      Leipzig (Gohlis-Süd), Georg-Schumann-Straße/Lützowstraße
Zeit:     13.02.2022, gegen 09:50 Uhr

Gestern Morgen fuhr ein Pkw Fiat (Fahrer: 47) auf der Lützowstraße in nördliche Richtung. Der Fahrer beabsichtigte an der Kreuzung zur Georg-Schumann-Straße, diese geradeaus zu queren. Von rechts kam ein Pkw Mercedes (Fahrer: 60), der die Georg-Schumann-Straße in westliche Richtung befuhr. Trotz der Verkehrsregelung durch Lichtzeichenanlagen kam es auf der Kreuzung zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Der Fiatfahrer wurde schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht und stationär aufgenommen. Der Mercedesfahrer wurde leicht verletzt und ambulant im Krankenhaus versorgt. Die beiden Insassen im Mercedes, bei denen es sich um Fahrgäste im Taxi handelte, blieben unverletzt. Es entstand Sachschaden in Höhe von 20.000 Euro.

Die Verkehrspolizeiinspektion hat die Ermittlungen wegen fahrlässiger Körperverletzung aufgenommen und sucht Zeuginnen und Zeugen des Unfallhergangs. Insbesondere werden Zeugen gesucht, die Angaben zum Fahrverhalten der beiden beteiligten Fahrzeuge und zur Ampelschaltung zum Unfallzeitpunkt machen können. Hinweise geben Sie bitte an die Verkehrspolizeiinspektion Leipzig, Schongauerstraße 13, 04328 Leipzig, Tel. (0341) 255 - 2817 (tagsüber) sonst 255 – 2910. (sf)

 

 

Auffahrunfall mit unklarem Hergang

Ort:      Groitzsch (Audigast), B2
Zeit:     12.02.2022, gegen 11:05 Uhr

Samstagmittag fuhr ein Pkw mit einem Anhänger aus einer Grundstückseinfahrt rückwärts auf die Bundesstraße 2. Dabei musste die Fahrerin (37) eines Pkw VW Sharan, die auf der Bundesstraße 2 in Richtung Pegau fuhr, stark abbremsen, um einen Unfall zu verhindern. Die beiden Fahrzeugführer setzten ihre Fahrt nach einem kurzen verbalen Austausch fort. Etwa 50 Meter weiter bremste der Pkw mit Anhänger abrupt ab, sodass die 37-Jährige nicht mehr rechtzeitig abbremsen konnte und auf den Anhänger auffuhr. Verletzt wurde niemand. Der entstandene Sachschaden konnte noch nicht abschließend beziffert werden.

Das Polizeirevier Borna hat Ermittlungen zum Unfallhergang aufgenommen und sucht Zeuginnen und Zeugen, die Angaben zum Unfallhergang und dem Fahrverhalten der beiden Fahrzeugführer machen können. Insbesondere werden die Fahrzeugführer gesucht, die hinter der VW-Fahrerin fuhren und den Unfall möglicherweise mitbekommen haben. Hinweise geben Sie bitte an das Polizeirevier Borna, Grimmaer Straße 1a in 04552 Borna, Tel. (03433) 244-0. (sf)

 

 


Marginalspalte

Stabsstelle Kommunikation

Polizeisprecher Olaf Hoppe

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Leipzig
    Stabsstelle Kommunikation
    Dimitroffstr. 1
    04107 Leipzig
  • Telefon:
    +49 341 966-44400
  • Telefax:
    +49 341 966-43185
  • E-Mail:
  • E-Mail senden
  • Hinweise zum Mail-Versand

Ansprechpartner

Therese Leverenz (tl)

Dorothea Benndorf (db)

Sandra Freitag (sf)

Chris Graupner (cg)

Mariele Koeckeritz (mk)