1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Zeugen gesucht!

Die Polizei bittet um Mithilfe!

Führungs- und Lagezentrum
Führungs- und Lagezentrum
Die Beamten des Führungs- und Lagezentrums der Polizeidirektion Chemnitz nehmen rund um die Uhr zweckdienliche Hinweise entgegen, die zur Aufklärung nachstehender Sachverhalte führen können. Dazu ist unser Zeugentelefon, falls keine andere Rufnummer genannt, unter
0371 387 495808 rund um die Uhr geschaltet.

 


18.09.2017 | Rochlitz | Unfall beim Überholen

Zeit: 17.09.2017, gegen 17.45 Uhr
Ort: Rochlitz, B 175 aus Richtung Penig in Richtung Rochlitz

 

Die B 175 aus Richtung Penig kommend in Richtung Rochlitz befuhren am Sonntag (17. September 2017), gegen 17.45 Uhr, ein Seat Leon (Fahrer: 20) und ein bisher unbekannter Pkw. Etwa 500 Meter vor dem Abzweig nach Noßwitz überholte das unbekannte Fahrzeug den in gleiche Richtung fahrenden Seat in einer Linkskurve, wobei das Auto den Seat beim Wiedereinordnen schnitt. Der Seat-Fahrer musste eine Gefahrenbremsung einleiten, geriet ins Schleudern, kam nach rechts von der Fahrbahn ab und blieb schließlich in einem angrenzenden Feld stehen. Der 20-Jährige wurde dabei leicht verletzt. Ungeachtet dessen setzte der Fahrer des unbekannten Pkw, bei dem es sich möglicherweise um einen schwarzen Audi handeln könnte, seine Fahrt fort. Am Seat entstand Sachschaden in Höhe von ca. 3 000 Euro.
Im Zusammenhang mit dem Unfall sucht die Polizei Zeugen. Wer kann Angaben zum Unfallhergang machen? Wer kann Angaben zum bisher unbekannten Pkw machen, der den Seat nach dem Überholvorgang geschnitten haben soll? Wem ist der Fahrer des gesuchten Pkw bekannt? Hinweise erbittet die Polizei in Chemnitz unter Telefon 0371 387-495808.

 

18.09.2017 | Chemnitz | Einbrecher überrascht

Zeit: 17.09.2017
Ort: Chemnitz/OT Zentrum, Rosenhof

 

Am Sonntag, gegen 10 Uhr, überraschte ein Polizeibeamter außer Dienst (43) einen Unbekannten im Keller eines Mehrfamilienhauses am Rosenhof und sprach ihn an. Der Unbekannte schlug daraufhin auf den 43-Jährigen ein und flüchtete. Der Polizist verfolgte ihn bis zu einem leer stehenden Haus in der Theaterstraße, wo er den Angreifer aus den Augen verlor. Alarmierte Polizeibeamte des zuständigen Reviers sucht nach dem Unbekannten, unter anderem mit einem Fährtenspürhund, konnten ihn jedoch nicht stellen. Der 43-Jährige wurde verletzt in ein Krankhaus gebracht. Ob der Unbekannte etwas gestohlen hat, ist bisher nicht bekannt. Er wurde als Mitteleuropäer beschrieben. Er soll eine hagere, sportliche Figur, einen Dreitagebart, kurze, dunkle Locken haben und ca. 1,80 Meter groß sein. Bekleidet war er mit einer dunklen Jeanshose mit einem breiten Gürtel und einem Karabiner.

Die Polizei in Chemnitz sucht Zeugen, die Angaben zu dem Unbekannten oder seinem Aufenthaltsort machen können. Hinweise werden unter Telefon 0371 387-495808 entgegengenommen.

18.09.2017 | Gornau | Unfallflucht

Zeit: 15.09.2017, zwischen 16 Uhr und 20.30 Uhr
Ort: Gornau/OT Dittmannsdorf, Parkplatz der Kultur- und Sporthalle

Am Freitag, dem 15. September 2017, zwischen 16 Uhr und 20.30 Uhr stieß der Fahrer eines bisher unbekannten PKW gegen einen auf dem Parkplatz der Kultur- und Sporthalle in Gornau OT Dittmansdorf abgestellten roten PKW Volkswagen Caddy, so dass ein Sachschaden am Caddy Höhe von etwa 3000 Euro entstand.
Wer kann Angaben zum Unfallhergang bzw. zum unbekannten Unfallverursacher machen? Unter Telefon 03735 606-0 werden Hinweise im Polizeirevier Marienberg entgegengenommen.

15.09.2017 | Burgstädt | Unfallflucht

Zeit: 12.09.2017, 12 Uhr bis 13.09.2017, 11.25 Uhr
Ort: Burgstädt, Dr.-Robert-Koch-Straße 45

 

In der Zeit vom 12. September 2017, 12.00 Uhr bis 13. September 2017, 11.25 Uhr beschädigte ein unbekanntes Fahrzeug in Burgstädt, Marienstra-ße, Dr.-Robert-Koch-Straße 45 ein Verkehrszeichenträger. Im Anschluss verließ das unbekannte Fahrzeug pflichtwidrig die Unfallstelle.
Der Sachschaden beträgt ca. 150,00 Euro.
Wer kann Angaben zum Unfallhergang sowie zum Verursacherfahrzeug machen? Unter der Telefonnummer 03737-7890 werden Hinweise vom Polizeirevier Rochlitz entgegengenommen.

13.09.2017 | Stollberg | Unfallflucht

Zeit: 04.09.2017, gegen 21.30 Uhr
Ort: Stollberg, Erich-Weinert-Straße 4

Am 04.09.2017 gegen 21.30 Uhr beschädigte ein unbekannter weißer Kleintransporter mit geschlossenem Kastenaufbau den abgeparkten PKW des Geschädigten am linken Außenspiegel und verursachte einen Sachschaden in Höhe von ca. 200 €. Wer kann Hinweise zum Verursacher geben? Hinweise beim Polizeirevier Stollberg unter 037296-900.

 

 

13.09.2017 | Burgstädt | Unfallflucht

Zeit: 11.08.2017, von 08.45 Uhr bis 13.55 Uhr
Ort: Burgstädt, Marienstraße, Höhe HG 3

 

Am 11. August 2017 in der Zeit von 08.45 Uhr bis 13.55 Uhr beschädigte ein unbekannter Transporter in Burgstädt, Marienstraße, Höhe Hausgrundstück 3 den ordnungsgemäß abgeparkten PKW BMW hinten rechts. Im Anschluss verließ das unbekannte Fahrzeug pflichtwidrig die Unfallstelle. Der Sachschaden beträgt ca. 1000 Euro.

Wer kann Angaben zum Unfallhergang sowie zum Verursacherfahrzeug machen?
Unter der Telefonnummer 03737-7890 werden Hinweise vom Polizeirevier Rochlitz entgegengenommen.

 

12.09.2017 | Schwarzenberg | Krankenwagen bei Streifvorgang beschädigt

Zeit: 12.09.2017, gegen 9 Uhr
Ort: S 272, ca. 300 m nach Ortsausgang Erla in Fahrtrichtung Antonsthal

 

Am 12.09.2017, gegen 9 Uhr kam es auf der S 272 ca. 300 m nach Ortsausgang Erla in Fahrtrichtung Antonsthal zu einem Streifvorgang zwischen einem Krankenwagen und einem entgegenkommenden Pkw, wobei am Krankenwagen ein Sachschaden in Höhe von etwa 1500 Euro entstand. Der Pkw entfernte sich unerlaubt vom Unfallort.

Wer kann Angaben zum Unfallhergang bzw. zum unbekannten Unfallverursacher/ -fahrzeug machen?
Hinweise bitte an das Polizeirevier Aue unter der Telefonnummer 03771/120.

 

12.09.2017 | Chemnitz | Toter im Stadtpark identifiziert

Zeit: vom 10. zum 11. September 2017
Ort: Chemnitz, Stadtpark

 

In der Medieninformation am 11. September 2017 berichtete die Polizeidirektion Chemnitz über den gewaltsamen Tod eines Mannes im Stadtpark. Am heutigen Tag konnte die Identität des Toten geklärt werden. Bei ihm handelt es sich um einen 21-jährigen Mann aus Syrien. Die Obduktion bestätigte den Verdacht eines Tötungsdeliktes. Die Tatzeit konnten die Ermittler auf die Nachtstunden vom Sonntag zum Montag eingrenzen. Die Kriminalpolizei bittet unter Telefon 0371 387-3445 um Zeugenhinweise. Wer hat Beobachtungen gemacht, die mit der Tat im Zusammenhang stehen könnten? Wer kann Hinweise zu dem oder den Tätern geben?

Unbekannte überfielen Seniorinnen

Zeit: 11.09.2017, gegen 15.35 Uhr und 16.20 Uhr
Ort: Niederwiesa, Friedhof in der Kirchstraße / Flöha, Augustusburger Straße

 

Am 11. September 2017, gegen 15.35 Uhr, befand sich eine 83-jährige Frau auf dem Niederwiesaer Friedhof in der Kirchstraße, als sich ihr zwei unbekannte Männer mit Fahrrädern näherten. Plötzlich hielt einer der Männer, die mit schwarzen Tüchern vermummt waren und dunkle Basecaps trugen, der Seniorin einen pistolenähnlichen Gegenstand vor, während sein Komplize lautstark die Tasche der Frau forderte. Die 83-Jährige schrie daraufhin mehrmals um Hilfe, weswegen die Täter die Flucht ergriffen. Mit ihren Herrenrädern fuhren sie ohne Beute über ein angrenzendes Feld in Richtung Flöha davon.

Ähnliches trug sich wenig später, gegen 16.20 Uhr, auch in Flöha zu. In der Augustusburger Straße verfolgten zwei Fahrradfahrer eine 77-jährige Frau. Auf Höhe einer Brücke des dortigen Radweges rissen die maskierten Unbekannten der Seniorin den Einkaufskorb aus der Hand, hielten ihr ebenfalls einen pistolenähnlichen Gegenstand vor. Auch die 77-Jährige machte durch lautstarke Hilferufe auf sich und den Raub aufmerksam. Unweit spielende Kinder bekamen dies mit, verfolgten die flüchtenden Fahrradfahrer ein Stück weit in Richtung Grüne Aue. Die Täter erbeuteten die Geldbörse ihres 77-jährigen Opfers, in der sich u.a. Bargeld befand. Im Rahmen der Tatortbereichsfahndung konnten die Täter bislang nicht gestellt werden. Die beiden Frauen blieben zumindest körperlich unverletzt. Zusammenhänge zwischen beiden Taten werden gegenwärtig intensiv geprüft.

Die 83-jährige Geschädigte beschrieb die schlanken Männer, die sie überfallen hatten, wie folgt: Beide sind etwa 18 bis 25 Jahre alt, zwischen 1,80 Meter und 1,90 Meter groß und haben helle Hautfarbe. Einer der Täter trug eine dunkle Jacke mit roten Absetzungen, der andere war ebenfalls mit einer dunklen Kapuzenjacke bekleidet. Beide hatten dunkle Hosen an. Der Täter, der die Tasche der 83-Jährigen forderte, habe mit einheimischem Dialekt gesprochen.

Die Chemnitzer Kriminalpolizei sucht im Zusammenhang mit beiden Raubstraftaten Zeugen. Wer kann weitere Angaben zu den Tätern machen? Wem sind im Vorfeld und/oder im Nachgang der beiden Taten im Umfeld der Tatorte zwei Fahrradfahrer mit Herrenrädern aufgefallen? Wem sind die Täter bekannt bzw. wer weiß, wo sie sich gegenwärtig aufhalten? Hinweise erbittet die Chemnitzer Kriminalpolizeiinspektion unter Telefon 0371 387-3445.

 

11.09.2017 | Aue | Anhänger beschädigt

Zeit: zwischen 31.08.2017, 9 Uhr und 04.09.2017, 13 Uhr
Ort: Wildenthal, Parkweg 1, Parkplatz hinter Gaststätte "Schmugglerstube"

 

Zwischen dem 31.08.2017, 09:00 Uhr und dem 04.09.2017, 13:00 Uhr kam es in Wildenthal auf dem Parkplatz hinter der Gaststätte "Schmuggler-stube", Parkweg 1, zu einem Verkehrsunfall. Während dieser Zeit stieß ein bisher unbekanntes Fahrzeug gegen einen ordnungsgemäß abgestellten Anhänger und verursachte Sachschaden in Höhe von 200 Euro.
Wer kann Angaben zum Unfallhergang bzw. zum unbekannten Unfallverur-sacher / -fahrzeug machen?
Hinweise bitte an das Polizeirevier Aue unter der Telefonnummer 03771/120.

 

10.09.2017 | Annaberg | Polizei sucht verletzte Person

Zeit: 09.09.2017
Ort: Annaberg-B., OT Cunnersdorf, Straße des Friedens

 

Am gestrigen Samstag berichtete die Polizeidirektion Chemnitz über zwei gestellte Männer (19, 30), die u.a. im Verdacht stehen, in den Nachtstunden desselben Tages in der Straße des Friedens Gullydeckel ausgehoben und gegen diverse Sachen geworfen zu haben (siehe Medieninformation Nr. 478, Beitrag 3159). Im Zuge der Ermittlungen vor Ort wurde bekannt, dass ein unbekannter Mann aufgrund eines entfernten Gullydeckels in die Kanalöffnung stürzte und sich Verletzungen zuzog. Allerdings habe sich die Person selbstständig aus der misslichen Lage befreien können und sei anschließend in unbekannte Richtung gelaufen.
In diesem Zusammenhang sucht die Polizei nunmehr den offenbar verletzten Mann bzw. Zeugen, die Angaben zur Identität des Gesuchten machen können? Der Mann und auch Zeugen werden gebeten, sich unter Telefon 03733 88-0 beim Polizeirevier Annaberg zu melden.

10.09.2017 | Freiberg | Lack an mehreren Autos zerkratzt

Zeit: vom 08.09.2017, gegen 21 Uhr zum 09.09.2017, gegen 10 Uhr
Ort: Freiberg, Lessingstraße

 

Mit einem spitzen Gegenstand beschädigten unbekannte Täter in der Zeit zwischen Freitag (8. September 2017), gegen 21 Uhr, und Samstag (9. September 2017), gegen 10 Uhr, insgesamt acht abgestellte Autos in der Lessingstraße. Die Besitzer mussten Samstagmorgen feststellen, dass der Lack an ihren Autos (2x Peugeot, Volvo, Audi, VW, Mercedes-Benz, Skoda, BMW) teils großflächig zerkratzt worden waren. Der Sachschaden an allen Pkw beläuft sich auf insgesamt rund 16.000 Euro.
Die Polizei hat Ermittlungen aufgenommen und sucht überdies Zeugen. Wer hat in der Nacht von Freitag zu Samstag in der Lessingstraße Beobachtungen gemacht, die mit den geschilderten Sachbeschädigungen in Verbindung stehen könnten? Wer kann Angaben zu den Tätern machen und/oder weiß, wo sie sich gegenwärtig aufhalten? Hinweise erbittet das Polizeirevier Freiberg unter Telefon 03731 70-0.

07.09.2017 | Frankenberg | Wer stieß gegen parkenden Toyota?

Zeit: 04.09.2017, zwischen 8 Uhr und 15.45 Uhr
Ort: Frankenberg, Max-Kästner-Straße 36


Am 04.09.2017, zwischen 8 Uhr und 15.45 Uhr, wurde in 09669 Frankenberg, auf dem Parkplatz in der Max-Kästner-Straße (vor der Fußgängertreppe, gegenüber von „Karstens Gastroservice“) ein dort ordnungsgemäß geparkter grauer Toyota Yaris fahrerseitig vorne von einem unbekannten Fahrzeug beschädigt. Der verursachte Sachschaden beträgt ca. 2.000 Euro. Wer kann Angaben zum Verursacherfahrzeug bzw. dessen Fahrer machen? Hinweise nimmt das Polizeirevier Mittweida persönlich oder unter Telefon 03727 980-0 entgegen.

07.09.2017 | Aue | Zeugen nach Raubstraftat gesucht

Zeit: 06.09.2017, gegen 13.45 Uhr
Ort: Aue, Bahnhofstraße


Wegen des Verdachts einer Raubstraftat ermittelt die Polizei in Aue seit Mittwochnachmittag (6. September 2017). Gegen 13.45 Uhr hatte ein Unbekannter eine Pizzeria in der Bahnhofstraße betreten, einen zu diesem Zeitpunkt allein anwesenden 29-Jährigen mit einem Messer bedroht und Geld gefordert. Beim Gestikulieren verletzte der Täter den 29-jährigen Mann leicht. Dieser rannte aus dem Lokal, verschloss von außen die Tür und begab sich in ein benachbartes Geschäft, um die Polizei zu rufen. Der Angreifer flüchtete währenddessen durch ein Fenster eines Nebenzimmers und von dort möglicherweise durch die Mulde in unbekannte Richtung. Geld hat der Unbekannte nicht erbeutet. Allerdings fehlte nach seiner Flucht ein Mobiltelefon im Wert von rund 200 Euro aus dem Geschäft.
Beschreiben konnte das Opfer den Täter folgendermaßen: Etwa
1,75 Meter groß, ca. 35 bis 40 Jahre alt, Dreitagebart. Bekleidet war der Angreifer mit einem beigefarbenen beziehungsweise gelben Basecap, langärmeligen Pullover und einer Arbeitshose.
Die Polizei in Aue bittet unter Telefon 03771 12-0 um Zeugenhinweise. Wer hat Beobachtungen gemacht, die mit der Tat in Zusammenhang stehen könnten? Wer hat den Täter bei seiner Flucht beobachtet und kann weitere Hinweise geben? Wer kennt den Unbekannten und kann Angaben zu seiner Identität beziehungsweise seinem Aufenthalt machen?

06.09.2017 | Geringswalde | Wer stieß gegen parkenden Ford?

Zeit: 05.09.2017, zwischen 15.45 Uhr und 16 Uhr
Ort: Geringswalde, Erich-Zeigner-Straße 54


Am 05. September 2017, in der Zeit von 15.45 Uhr bis 16 Uhr, beschädigte ein unbekanntes Fahrzeug in der Einbahnstraße den ordnungsgemäß abgeparkten PKW Ford Galaxy am Außenspiegel der Fahrerseite. Im An-schluss verließ das unbekannte Fahrzeug pflichtwidrig die Unfallstelle. Der Schaden beträgt ca. 500 Euro. Wer kann Angaben zum Unfallhergang sowie zum Verursacherfahrzeug machen? Unter der Telefonnummer 03737 789-0 werden Hinweise vom Polizeirevier Rochlitz entgegengenommen.

05.09.2017 | Burkhardtsdorf | Wer fuhr gegen Zaun?

Zeit: 04.09.2017, zwischen 9.30 Uhr und 14 Uhr
Ort: Burkhardtsdorf, Ahner Weg 28


Am 04.09.2017, in der Zeit von 9.30 Uhr bis14 Uhr, beschädigte ein unbekanntes Fahrzeug 6 Meter Holzzaun des genannten Grundstücks und verließ die Unfallstelle unerlaubt. Der entstandene Sachschaden beträgt ca. 100 Euro. Wer kann Angaben zum Unfallverursacher machen? Hinweise erbittet das Polizeirevier Stollberg unter Telefon 037296 90-0.

05.09.2017 | Oelsnitz/Erzgeb. | Gegen parkenden Skoda gefahren

Zeit: 04.09.2017, zwischen 16.30 Uhr und 17.05 Uhr
Ort: Oelsnitz/Erzgeb., Alte Staatsstraße, Parkplatz Netto


Am 04.09.2017, in der Zeit von 16.30 Uhr bis 17.05 Uhr, beschädigte ein unbekanntes Fahrzeug den abgeparkten Skoda Roomster, Farbe Rot, an der hinteren Stoßstange und entfernte sich anschließend unerlaubt von der Unfallstelle. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf
ca. 200 Euro. Wer kann Angaben zum Unfallverursacher machen? Hinweise erbittet das Polizeirevier Stollberg unter Telefon 037296 90-0.

05.09.2017 | Stollberg | Wer fuhr gegen parkenden Ford?

Zeit: 04.09.2017, zwischen 8.45 Uhr und 12.50 Uhr
Ort: Stollberg, Auer Straße, Parkplatz Kaufland


Am 04.09.2017, in der Zeit von 8.45 Uhr bis 12.50 Uhr, beschädigte ein unbekanntes Fahrzeug den in einer Parklücke abgeparkten PKW Ford an der hinteren Stoßstange und dem hinteren rechten Kotflügel. Der Verursacher entfernte sich von der Unfallstelle und verursachte Sachschaden in Höhe von ca. 1 000 Euro. Wer kann Angaben zum Unfallverursacher machen? Hinweise erbittet das Polizeirevier Stollberg unter Telefon 037296 90-0.

04.09.2017 | Heinzebank | Spiegel streiften sich

Zeit: 02.09.2017, gegen 17 Uhr
Ort: Heinzebank, B 101, Abzweig Lengefeld


Am Samstag, den 02. September 2017, gegen 17 Uhr, kam der Fahrerin (25) eines schwarzen Skoda Oktavia, die die B 101 von Pockau kommend in Richtung Heinzebank befuhr, ein bisher unbekannter grauer VW Golf entgegen. Etwa 600 m nach dem Abzweig Lengefeld streiften sich die jeweils linken Außenspiegel der PKW, sodass Sachschaden am Skoda in Höhe von etwa 100 Euro entstand. Der Fahrer des VW Golf setzte seine Fahrt ohne anzuhalten unerlaubt fort. Wer kann Angaben zum Unfallhergang bzw. zum unbekannten Unfallverursacher machen? Unter Telefon 03735 606-0 werden Hinweise im Polizeirevier Marienberg entgegengenommen.

03.09.2017 | Chemnitz | Polizei sucht nach Raub Zeugen

Zeit: 02.09.2017, gegen 22.30 Uhr
Ort: Chemnitz-Zentrum, Straße der Nationen/Richard-Tauber-Straße


Am Samstagabend, gegen 22.30 Uhr, wurde eine 43-Jährige an der Ecke Straße der Nationen/Richard-Tauber-Straße von zwei Unbekannten beraubt. Einer der beiden drückte die Frau zu Boden und entriss ihr ihre Handtasche. Danach flüchteten sie in Richtung Schillerpark/Karl-Liebknecht-Straße. Mit der Handtasche verschwanden die Ausweisdokumente, Bargeld und Geldkarten der 43-Jährigen.
Die Frau beschrieb die Täter als Ausländer. Der sie zu Boden drückte soll etwa 1,7 Meter groß sein und längeres gelocktes dunkles Haar haben. Bekleidet war dieser mit einer schwarzen Jeanshose, schwarzen Windjacke und einem Basecap mit weißem Schriftzug. Der andere soll größer als 1,7 Meter sein und kurze gelockte dunkle Haare haben. Er trug eine blaue Jeans und ein dunkles langärmliges Oberteil.
Die Polizei in Chemnitz sucht Zeugen, die die Tat beobachtet haben und/oder Angaben zu den Tätern machen können. Hinweise werden unter Telefon 0371 387-495808 entgegengenommen.

01.09.2017 | Hartmannsdorf | Über 20 Fahrzeuge beschädigt

Zeit: zwischen 30.08.2017 und 01.09.2017
Ort: Hartmannsdorf, Parkplatz Krankenhaus


Zwischen Mittwoch, dem 30.August 2017, und Freitag, dem
1. September 2017, haben Unbekannte auf dem Parkplatz des Krankenhauses Hartmannsdorf mehrere Fahrzeuge beschädigt. Bis zum Freitagmorgen wurde bei der Polizei bekannt, dass die Täter an über
20 Autos den Lack zerkratzten. Der entstandene Sachschaden wird auf über 20.000 Euro geschätzt. Die Polizei in Rochlitz sucht Zeugen, die Angaben zu den Tätern machen können. Hinweise werden unter Telefon 03737 789-0 entgegengenommen.

01.09.2017 | Freiberg | Nach Angriff Zeugen gesucht

Zeit: 31.08.2017, gegen 14.15 Uhr
Ort: Freiberg, Anton-Günther-Straße


Gegen 14.15 Uhr wurde auf der Anton-Günther-Straße am Donnerstag (31. August 2017) ein 20-Jähriger von einem Unbekannten angegriffen. Der Angreifer schlug den jungen Mann und versuchte, ihn mit einem Messer zu verletzen. Gemeinsam mit seinem Begleiter konnte der 20-Jährige dem Unbekannten das Messer aus der Hand schlagen. Daraufhin lief der Angreifer in Richtung Chemnitzer Straße davon.
Der junge Mann wurde durch den Angriff leicht verletzt und zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.
Der Angreifer soll 1,80 Meter bis 1,85 Meter groß sein, eine Glatze und eine schlanke Figur haben. Bekleidet war er mit einem langärmligen, weißen Kapuzenpullover und einer schwarzen Hose. Sein rechter Arm war verbunden.
Die Polizei in Freiberg sucht Zeugen, die die Auseinandersetzung bemerkt und Angaben zu dem Täter machen können. Hinweise nimmt die Polizei in Freiberg unter Telefon 03731 70-0 entgegen.

31.08.2017 | Zschopau | Beim Wenden gegen Schutzplanke

Zeit: 29.08.2017, gegen 11.15 Uhr
Ort: Zschopau, B 174


Am Dienstag, den 29.08.2017, gegen 11.15 Uhr, fuhr der Fahrer eines bisher unbekannten weißen LKW-Sattelzuges mit der Aufschrift „EMCO“ auf der B 174 in Richtung Marienberg. In Höhe des HG Neue Marienberger Straße 189D (gegenüber Rasmussenvilla), ca. 1km nach der Abfahrt Zschopau-Süd, wendet der Lkw mitten in einer Rechtskurve. Bei diesem Wendemanöver beschädigt er mit seinem hinteren Unterfahrschutz ca. 4m der sich rechtsseitig befindlichen Leitplanke. Der Unterfahrschutz wird dabei nach hinten gebogen. Der Lkw-Fahrer setzte seine Fahrt ohne anzuhalten in Richtung Chemnitz fort. Am Lkw und an der Leitplanke entstand Sachschaden in Höhe von mehreren Hundert Euro. Wer kann Angaben zum Unfallhergang bzw. zum unbekannten Unfallverursacher machen? Unter Telefon 03735 606-0 werden Hinweise im Polizeirevier Marienberg entgegengenommen.

31.08.2017 | Pockau-Lengefeld/OT Wernsdorf | Beim Ausweichen gegen Bordstein

Zeit: 28.08.2017, gegen 16.15 Uhr
Ort: Pockau-Lengefeld/OT Wernsdorf, Verbindungsstraße Wernsdorf - Blumenau


Am Montag, den 28.08.2017, gegen 16.15 Uhrm fuhr der Fahrer eines bisher unbekannten silbergrauen BMW X3 oder X5 die Verbindungsstraße von Wernsdorf kommend in Richtung Blumenau. In der Ortslage Hammer fuhr er in einer Linkskurve nicht weit genug rechts, so dass der entgegenkommende graue Kia VENGA nach rechts ausweichen musste, um einen Zusammenstoß zu vermeiden. Dabei kollidierte der Kia VENGA mit dem Bordstein. Es entstand Sachschaden am rechten Vorderrad in Höhe von ca. 500 Euro. Der Fahrer des BMW setzte seine Fahrt ohne anzuhalten fort. Wer kann Angaben zum Unfallhergang bzw. zum unbekannten Unfallverursacher machen? Unter Telefon 03735 606-0 werden Hinweise im Polizeirevier Marienberg entgegengenommen.

30.08.2017 | Freiberg | Zeugen nach Waldbrand gesucht

Zeit: 29.08.2017, kurz nach 19 Uhr
Ort: Freiberg, Leipziger Straße, Fürstenwald


Nach einem Zeugenhinweis rückten Feuerwehr und Polizei am Dienstagabend (29. August 2017), kurz nach 19 Uhr, in den Fürstenwald an der Leipziger Straße aus. Dort brannte es auf etwa einem Quadratmeter. Die Kameraden der Feuerwehr löschten den Brand, bei dem niemand verletzt wurde. Es wird nunmehr wegen des Verdachts der Brandstiftung ermittelt.
Die Polizei in Freiberg sucht nach dem Waldbrand Zeugen. Wer hat am Abend des 29. August 2017 im Bereich des Fürstenwaldes an der Leipziger Straße Beobachtungen gemacht, die mit der Straftat in Verbindung stehen könnten? Wem sind verdächtige Personen im Wald oder Fahrzeuge am Waldrand aufgefallen? Hinweisgeber werden gebeten, sich unter Telefon 03731 70-0 im Polizeirevier Freiberg zu melden.

30.08.2017 | Flöha | Unfall auf Parkplatz

Zeit: 26.08.2017, zwischen 19.15 Uhr und 19.40 Uhr
Ort: Flöha, Augustusburger Straße


Am 26.08.2017, in der Zeit zwischen 19.15 Uhr und 19.40 Uhr, wurde in Flöha, Augustusburger Straße 77 (auf dem Parkplatz EDEKA), die Fahrertür eines blauen Pkw Suzuki beschädigt, als mutmaßlich die Tür eines weißen Transporters gegen den Suzuki stieß. Der weiße Transporter soll mit einer roten Aufschrift versehen gewesen sein. Anschließend entfernte sich der Fahrer des Transporters mit seinem Fahrzeug unerlaubt von der Unfallstelle.
Wer kann Angaben zum Verursacherfahrzeug bzw. dessen Fahrer machen? Hinweise nimmt das Polizeirevier Mittweida persönlich oder unter Telefon 03727 980-0 entgegen.

29.08.2017 | Elterlein | Flucht nach Zusammenstoß

Zeit: 28.08.2017, zwischen 7.05 Uhr und 15.20 Uhr
Ort: Elterlein, Lutherweg


Am 28. August 2017 war zwischen 07.05 Uhr und 15.20 Uhr auf dem Parkplatz des Friedhofes am Lutherweg ein blauer PKW VW Golf abgestellt. Während dieser Zeit stieß ein bisher unbekanntes Fahrzeug gegen den Golf und verursachte Sachschaden in Höhe von
ca. 1 000 Euro. Wer kann Angaben zum Unfallhergang bzw. zum unbekannten Unfallverursacher machen? Unter Telefon 03733 88-0 werden Hinweise im Polizeirevier Annaberg entgegengenommen.

29.08.2017 | Freiberg | Hund attackierte Mann und Kind

Zeit: 26.08.2017, gegen 19.40 Uhr
Ort: Freiberg, Karl-Kegel-Straße


Am Samstagabend (26. August 2017), gegen 19.40 Uhr, befand sich ein 23-Jähriger mit einem Kind (2) vor einem Mehrfamilienhaus in der Karl-Kegel-Straße, als eine zunächst unbekannte Frau mit ihrem mittelgroßen Hund auf die beiden zukam. Nach derzeitigem Kenntnisstand soll der unangeleinte Hund plötzlich auf den 23-Jährigen und das Kind zugelaufen sein, sie attackiert haben. Zudem soll auch die Besitzerin des Hundes den 23-Jährigen angegriffen haben und anschließend mit dem Vierbeiner weggelaufen sein. Der Mann und das 2-jährige Mädchen blieben körperlich unverletzt. Zugebissen hat der Hund nicht. Allerdings mussten sich Rettungskräfte vor Ort um die 2-Jährige kümmern. Die Hundehalterin, eine 30-Jährige, konnte indes ermittelt werden. Gegen sie wird wegen des Verdachts der versuchten gefährlichen Körperverletzung ermittelt. Ob die Attacken möglicherweise einem fremdenfeindlichen Motiv geschuldet sind, wird gegenwärtig durch das Dezernat 5 (Staatsschutz) der Chemnitzer Kriminalpolizei geprüft, da es sich bei den Angegriffenen um afrikanische Staatsbürger handelt.
Überdies sucht die Polizei weitere Zeugen des Vorfalls. Wer hat am Abend des besagten Tages Beobachtungen gemacht, die mit dem geschilderten Sachverhalt in Verbindung stehen könnten? Hinweise erbittet das Polizeirevier Freiberg unter Telefon 03731 70-0.

28.08.2017 | Flöha/OT Falkenau | Biker stürzte beim Ausweichen

Zeit: 27.08.2017, gegen 16 Uhr
Ort: Flöha/OT Falkenau, B 173


Ein 33-jähriger Motorradfahrer war am Sonntag (27. August 2017), gegen 16 Uhr, auf der Dresdner Straße (B 173) aus Richtung Flöha in Richtung Oederan unterwegs. In der oberen Soldatengrabkurve wich er nach eigenen Angaben mit seiner Ducati einem dunklen Pkw aus, der offenbar nicht weit genug rechts fuhr. Durch das Ausweichmanöver stürzte der
33-Jährige und erlitt leichte Verletzungen. An der Ducati entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 10.000 Euro. Es werden Zeugen gesucht, die Angaben zum Unfallhergang bzw. zum unbekannten Pkw und dessen Fahrzeugführer/in machen können.
Unter Telefon 03727 980-0 werden Hinweise im Polizeirevier Mittweida entgegengenommen.

28.08.2017 | Chemnitz | Radfahrerin lief nach Sturz davon

Zeit: 27.08.2017, gegen 13.45 Uhr
Ort: Chemnitz-Sonnenberg, Dresdner Straße


Am Sonntag (27. August 2017) befuhr gegen 13.45 Uhr eine bisher unbekannte Radfahrerin den Gehweg der Dresdner Straße. Gleichzeitig fuhr der 65-jährige Fahrer eines Pkw Jaguar aus einer Grundstückszufahrt und hielt verkehrsbedingt auf dem Gehweg, um Fahrzeugen auf der Dresdner Straße die Vorfahrt zu gewähren. Vermutlich beim Umfahren des Pkw stieß die unbekannte Radfahrerin gegen diesen und stürzte. Der Jaguar-Fahrer und ein hinzugekommener Autofahrer, der angehalten hatte, halfen der Frau auf, die offensichtlich leichte Verletzungen erlitten hatte. Sie wollte nach den Angaben der beiden Männer ausdrücklich keinen Krankenwagen und auch keine Polizei und entfernte sich dann mit ihrem Fahrrad, welches sie schob, zu Fuß in Richtung Fürstenstraße. Sie soll Ende 30/Anfang 40, schlank und etwa 1,70 Meter bis 1,75 Meter groß sein. Sie war mit einer grünlichen Dreiviertel-Stoffhose sowie heller Oberbekleidung bekleidet und hatte blonde, mittellange Haare. Am Jaguar entstand bei dem Unfall Sachschaden in Höhe von etwa 800 Euro. Wer kann Angaben zum Unfallhergang bzw. zur unbekannten Radfahrerin machen? Unter Telefon 0371 387-102 werden Hinweise im Polizeirevier Chemnitz-Nordost entgegengenommen.

25.08.2017 | Oelsnitz/Erzgeb. | Ladendieb verursacht Verkehrsunfall und flüchtete

Zeit: 24.08.2017, gegen 10.45 Uhr
Ort: Oelsnitz/Erzgeb., Pflockenstraße/Turleyring


Am Donnerstagvormittag (24. August 2017), gegen 10.45 Uhr, ereignete sich an der Einmündung Pflockenstraße/Turleyring ein Verkehrsunfall. Ein Lkw Mercedes befuhr die Pflockenstraße in Richtung Oelsnitz. Ein auf dem Turleyring fahrender silberfarbener Pkw Opel überholte zunächst im Einmündungsbereich einen wartenden Pkw und zog danach nach rechts auf die Pflockenstraße. Der Pkw Opel kollidierte mit dem Heck des vorbeifahrenden Lkw Mercedes und flüchtete in Richtung Stadtzentrum. Am Unfallort wurde neben Schweinwerfer- und Frontteilen auch das Nummernschild des Pkw gefunden. Verletzt wurde niemand, zum Sachschaden ist noch nichts bekannt.
Während der Unfallaufnahme wurde bekannt, dass der Opel-Fahrer zuvor beim Ladendiebstahl in einem nahegelegenen Supermarkt erwischt wurde und mit Waren im Wert von knapp 200 Euro flüchtete.
Im Rahmen der Tatortbereichsfahndung konnte der Pkw Opel verlassen in der Unteren Hauptstraße, in Höhe der Gartenanlage „Grüne Aue“, festgestellt werden. Es kam ein Fährtensuchhund zum Einsatz. Dieser konnte eine Spur bis nach Gersdorf in die Hauptstraße verfolgen. Dort verlor er die Spur. Der Täter konnte nicht gestellt werden. Es wird wegen des Verdachts des Diebstahls sowie der Gefährdung des Straßenverkehrs und des unerlaubten Entfernens vom Unfallort ermittelt.

25.08.2017 | Stollberg | Spiegel ab

Zeit: 19.08.2017, gegen 18.35 Uhr
Ort: Stollberg, B 180


Am 19.08.2017, gegen 18.35 Uhr, geriet ein bisher unbekannter Pkw auf der B 180 bergab in Richtung Stollberg in den Gegenverkehr, sodass am Pkw Opel Insignia des Geschädigten der linke Außenspiegel abgerissen wurde. Der geschädigte Unfallbeteiligte befand sich zu dieser Zeit mit seinem Pkw Opel auf dem linken Fahrstreifen der Ortsumgehung
B 180/S 258, an der Steigung zwischen Rosentalbrücke und Firma Holz Funke in Richtung Zwönitz, um langsamere Fahrzeuge zu überholen. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 400 Euro. Wer kann Angaben zum Unfallhergang bzw. zum unbekannten Unfallverursacher machen? Unter Telefon 037296 90-0 werden Hinweise im Polizeirevier Stollberg entgegengenommen.

25.08.2017 | Burgstädt | Wer stieß gegen Audi?

Zeit: 24.08.2017, zwichen 9.25 Uhr und 9.45 Uhr
Ort: Burgstädt, Mittweidaer Straße1, Parkplatz Kaufland


Am 24. August 2017, in der Zeit von 9.25 Uhr bis 9.45 Uhr, wurde in Burgstädt, Mittweidaer Straße, Parkplatz Kaufland, in der Parkreihe neben dem Eisenbahnviadukt ein silbergrauer PKW Audi durch ein unbekanntes Fahrzeug beim Ein- bzw. Ausparken beschädigt. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 1 500 Euro. Wer kann Angaben zum Unfallhergang machen? Unter der
Telefonnummer 03737 789-0 werden Hinweise vom Polizeirevier Rochlitz entgegengenommen.

25.08.2017 | Mittweida | Unfall am Kreisverkehr

Zeit: 24.08.2017, zwischen 13.30 Uhr und 14.15 Uhr
Ort: Mittweida, Hainichener Straße, Kreisverkehr Richtung Robert-Koch-Straße


Am 24. August 2017, in der Zeit von 13.30 Uhr bis 14.15 Uhr, wurde in Mittweida auf der Hainichener Straße der geparkte PKW VW Passat vermutlich beim Vorbeifahren durch ein unbekanntes Fahrzeug am hinteren Kotflügel beschädigt. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca, 1 000 Euro. Wer kann Angaben zum Unfallhergang machen? Unter der Telefonnummer 03737 789-0 werden Hinweise vom Polizeirevier Rochlitz entgegengenommen.

25.08.2017 | Chemnitz | Unfall beim Ausparken

Zeit: 24.08.2017, gegen 15.10 Uhr
Ort: Chemnitz, Claußstraße


Am 24. August 2017, gegen 15.10 Uhr, beschädigte in Chemnitz, Claußstraße 34, Innenhof, ein weißer Kleinbus vermutlich beim Ausparken ein unbekanntes Fahrzeug oder Gegenstand. Nachfolgend stellte sich der Unfallverursacher selbständig bei der Polizei. Am weißen Kleinbus entstand hierbei Lackschaden hinten links. Wer kann Angaben zum Unfallgeschädigten bzw. zum Unfallhergang machen? Unter der Telefonnummer 03737 789-0 werden Hinweise vom Polizeirevier Rochlitz entgegengenommen.

24.08.2017 | Annaberg-Buchholz | Kollision beim Parkvorgang

Zeit: 08.08.2017, zwischen 13.15 Uhr und 14.20 Uhr
Ort: Annaberg-Buchholz, Adam-Ries-Straße, Parkhaus


Am 8. August 2017 war zwischen 13.15 Uhr und 14.20 Uhr ein grauer PKW Audi A3 im Parkhaus der Adam-Ries-Straße abgestellt. Während dieser Zeit stieß ein bislang unbekanntes Fahrzeug gegen den Audi und verursachte Sachschaden in Höhe von ca. 1 500 Euro an der Fahrertür. Anhand am Unfallort festgestellter Spuren dürfte es sich um ein Verursacherfahrzeug mit roter Lackierung handeln. Wer kann Angaben zum Unfallverursacher bzw. zum Unfallhergang machen?
Unter Telefon 03733 88-0 werden Hinweise im Polizeirevier Annaberg entgegengenommen.

24.08.2017 | Annaberg-Buchholz | Unterstand für Einkaufswagen gerammt

Zeit: zwischen 01.07.2017 und 16.08.2017
Ort: Annaberg-Buchholz, Bahnhofstraße


Am 16. August 2017 wurde auf dem Kundenparkplatz des NETTO-Marktes an der Bahnhofstraße ein beschädigter Unterstand für Einkaufswagen festgestellt. Der Schaden an der Plexiglasscheibe in Höhe von etwa 150 Euro, wurde hierbei durch ein unbekanntes Fahrzeug im Zeitraum vom 1. Juli 2017 bis zum Feststellzeitpunkt verursacht. Wer kann Angaben zum Unfallverursacher bzw. zum Unfallhergang machen? Unter Telefon 03733 88-0 werden Hinweise im Polizeirevier Annaberg entgegengenommen.

24.08.2017 | Freiberg | Zwei Verletzte bei Kreuzungsunfall

Zeit: 23.08.2017, gegen 9.40 Uhr
Ort: Freiberg, B 173/Peter-Schmohl-Straße


Am 23. August 2017 befuhr gegen 9.40 Uhr der 55-jährige Fahrer eines Lkw Mercedes die Dresdner Straße (B 173) aus Richtung Halsbach. Gleichzeitig war der 77-jährige Fahrer eines Pkw Opel auf der Peter-Schmohl-Straße in Richtung Am Ostbahnhof unterwegs. Auf der Kreuzung Dresdner Straße/Peter-Schmohl-Straße/Am Ostbahnhof kam es zur Kollision zwischen beiden Fahrzeugen, wobei Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 25.000 Euro entstand. Der Opel-Fahrer und seine Mitfahrerin (71) erlitten leichte Verletzungen. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit. Es werden Zeugen gesucht, die Angaben zum Unfallhergang, insbesondere zur jeweiligen Ampelschaltung der Beteiligten unmittelbar vor dem Befahren der Kreuzung, machen können. Unter Telefon 03731 70-0 werden Hinweise im Polizeirevier Freiberg entgegengenommen.

24.08.2017 | Freiberg | Radfahrer blieb an Hecke hängen

Zeit: 21.08.2017, gegen 7.10 Uhr
Ort: Freiberg, Radweg Karl-Kegel-Straße


Wie der Polizei am gestrigen Mittwoch mitgeteilt wurde, ereignete sich am 21. August 2017, gegen 7.10 Uhr, auf dem Radweg der Karl-Kegel-Straße, in Höhe eines Pizza-Lokals, ein Verkehrsunfall. Nach dem derzeitigen Erkenntnisstand befuhr ein 13-jähriger Junge mit seinem Fahrrad den Radweg in Richtung Franz-Kögler-Ring. Dabei kam ihm eine bisher unbekannte Frau mit einem etwa 8-jährigen Mädchen entgegen, wobei die Frau auf dem Radweg lief und das Kind auf dem Fußweg. Um eine Kollision mit den beiden zu vermeiden, wich der 13-Jährige nach rechts aus und fuhr zwischen einer Hecke und dem Mädchen entlang. Dabei blieb er mit dem Lenker an der Hecke hängen und zog sich offenbar leichte Verletzungen zu. Es werden Zeugen zu diesem Unfall gesucht. Wer kann Angaben zum Unfallhergang bzw. der unbekannten Fußgängerin und dem Mädchen machen? Unter Telefon 03731 70-0 werden Hinweise im Polizeirevier Freiberg entgegengenommen.

23.08.2017 | Döbeln | Skoda von Parkplatz geklaut

Zeit: 22.08.2017, gegen 18.20 Uhr
Ort: Döbeln, Rosa-Luxemburg-Straße


Von einem Parkplatz des Stadtbades in der Rosa-Luxemburg-Straße wurde am Dienstag (22. August 2017), gegen 18.20 Uhr, ein brauner Skoda Roomster entwendet. Das Fahrzeug hat einen Wert von etwa 10.000 Euro. Der unbekannte Dieb hatte zuvor offenbar einen Garderobenspind aufgebrochen und eine Handtasche daraus entwendet. Mit der Tasche verschwanden auch diverse Schlüssel, u.a. der Autoschlüssel, Ausweise, Fahrzeugpapiere, Handy und Geldkarte. Zeugen konnten den Mann beschreiben: Er soll etwa 1,70 Meter bis
1,75 Meter groß, schlank sowie zwischen 20 und 30 Jahre alt sein und braune Haare, an den Seiten abrasiert, haben. Er trug ein dunkelgraues T-Shirt und eine dunkelgraue, knielange Hose sowie eine Sonnenbrille. Auch soll der Unbekannte einen Rucksack mitgeführt haben. Sein Aussehen beschrieben die Zeugen als südländisch. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen des Verdachts des besonders schweren Diebstahls aufgenommen. Zeugen, die sachdienliche Angaben zum Sachverhalt machen können, werden gebeten, sich unter Telefon 03431 659-0 im Polizeirevier Döbeln zu melden.

23.08.2017 | Döbeln | Einbrüche in vier Geschäfte

Zeit: Nacht zum 23.08.2017
Ort: Döbeln


In der Nacht zum Mittwoch waren Einbrecher in insgesamt vier Geschäften in der Bahnhofstraße, Theaterstraße, Badische Straße und auf dem Niedermarkt am Werk. In zwei der vier Geschäfte gelang es den Dieben einzudringen. Der Diebstahls- sowie Sachschaden wird auf mehrere hundert Euro geschätzt. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen des Verdachts des Diebstahls im besonders schweren Fall aufgenommen. Zeugen, welche Hinweise zu dem/den Täter/n geben können, werden gebeten, sich im Polizeirevier Döbeln unter der Telefonnummer 03431 659-0 zu melden.

23.08.2017 | Seelitz/OT Döhlen | Wer stieß gegen Brückengeländer?

Zeit: 21.08.2017, zwischen 9.30 Uhr und 16 Uhr
Ort: Seelitz/OT Döhlen, Alte Hauptstraße


Am 21. August 2017, in der Zeit von 9.30 Uhr bis 16 Uhr, wurde durch ein unbekanntes Fahrzeug, welches aus Richtung Döhlen in Richtung Sachsendorf fuhr, nach dem Abzweig zum Grundstück Alte Hauptstraße 21 das dort befindliche Brückengeländer beschädigt. Der Sachschaden beträgt etwa 5 000 Euro. Wer kann Angaben zum Unfallverursacher machen? Unter der Telefonnummer 03737 789-0 werden Hinweise vom Polizeirevier Rochlitz entgegengenommen.

22.08.2017 | Frauenstein/OT Burkersdorf | Wer kann Angaben zur Nötigung machen?

Zeit: 21.08.2017, gegen 6 Uhr
Ort: Frauenstein/OT Burkersdorf, Tempel/S 184


Der bisher unbekannte Fahrer eines Pkw BMW befuhr am Montag
(21. August 2017), gegen 6 Uhr, die Straße Tempel in Burkersdorf in Fahrtrichtung S 184. Dabei hielt er fahrbahnmittig an, sodass die nachfolgenden Fahrzeuge ebenfalls zum Stillstand kamen.
Der 66-jährige Fahrer eines Pkw Skoda fuhr an dem BMW vorbei und beabsichtigte im weiteren Verlauf, an der Einmündung zur S 184 nach links in diese in Fahrtrichtung Freiberg abzubiegen. Dies versuchte der unbekannte BMW-Fahrer zu verhindern, was ihm nicht gelang. Der Skoda-Fahrer bog nach links ab und wurde dann mit hoher Geschwindigkeit durch den BMW überholt und anschließend ausgebremst. Es kam zu keinem Zusammenstoß zwischen den Fahrzeugen. Die Polizei hat die Ermittlungen zu dieser Nötigung im Straßenverkehr aufgenommen. Es werden Zeugen gesucht, vor allem die nachfolgenden Fahrzeuge, welche den beiden Pkw (BMW, Skoda) bereits auf der Straße Tempel folgten sowie den Fahrzeugführer eines Busses, welcher sich auf der S 184 befand und gegebenenfalls Angaben zum Sachverhalt machen können/kann.
Hinweise bitte an das Polizeirevier Freiberg unter der Telefonnummer 03731 70-0.

22.08.2017 | Chemnitz | Mann beraubt

Zeit: 21.08.2017, gegen 23 Uhr
Ort: Chemnitz-Zentrum, Brückenstraße


Am Montag (21. August 2017), gegen 23 Uhr, soll ein 22-Jähriger auf der Brückenstraße in der Nähe des Karl-Marx-Monumentes von drei Männern beraubt worden sein. Einer schlug auf ihn ein, ein anderer nahm die Tasche mit persönlichen Dingen des Opfers, so der Mann. Danach rannten die drei davon. Der 22-Jährige sprach nach der Tat eine Polizeistreife in der Nähe des Tatortes an. Diese konnten einen ebenfalls 22-jährigen Tatverdächtigen stellen. Bei ihm fanden die Beamten Teile der Beute. Er wurde vorläufig festgenommen und zu einer Polizeidienststelle gebracht. Nach den ersten polizeilichen Maßnahmen entließ man ihn wieder. Die Polizei in Chemnitz sucht Zeugen, die Angaben zu der Tat oder den Tätern machen können. Hinweise werden unter Telefon 0371 387-495808 entgegengenommen.

22.08.2017 | Schwarzenberg | Ausparken mit Folgen

Zeit: zwischen 19.08.2017, 17.45 Uhr, und 20.08.2017, 0.45 Uhr
Ort: Schwarzenberg, Grünhainer Straße, Altstadtfest


Vom 19.08.17 zum 20.08.17, in der Zeit von 17.45 Uhr bis 0.45 Uhr, wurde ein ordnungsgemäß abgestellter roter PKW VW Polo in Schwarzenberg auf der Grünhainer Straße in Höhe der Nr. 6 (Front des PKW VW zeigte dabei in Richtung Lorenz Baumarkt) an der lackierten Stoßstange hinten links beschädigt. Es wird angenommen, dass ein unbekanntes Fahrzeug aus- bzw einparkte und den abgeparkten PKW VW Polo dabei streifte. Anschließend entfernte sich das unbekannte Fahrzeug pflichtwidrig vom Unfallort. Der Sachschaden wird auf
ca. 500 Euro geschätzt. Wer kann Angaben zum Unfallhergang bzw. zum unbekannten Unfallverursacher/-fahrzeug machen? Hinweise bitte an das Polizeirevier Aue unter der Telefonnummer 03771 12-0.

21.08.2017 | Niederwürschnitz | Pedelec-Fahrer nicht beachtet?

Zeit: 18.08.2017, gegen 21.15 Uhr
Ort: Niederwürschnitz, Stollberger Straße/Lichtensteiner Straße


In den ampelgeregelten Kreuzungsbereich der Stollberger Straße/Lichtensteiner Straße fuhr am 18. August 2017, gegen 21.15 Uhr, ein 43-jähriger Pedelec-Fahrer bei „Grün“ ein. Gleichzeitig befuhr ein bisher unbekannter, dunkelfarbener Pkw die Kreuzung, offensichtlich bei „Rot“. Es kam zum Zusammenstoß zwischen beiden Fahrzeugen, wodurch der 43-Jährige stürzte und schwer verletzt wurde. Am Pedelec entstand Sachschaden in Höhe von etwa 500 Euro. Der unbekannte Autofahrer setzte seine Fahrt ohne anzuhalten fort. Wer kann Angaben zum Unfallhergang bzw. zum unbekannten Pkw und dessen Fahrzeugführer/in machen? Unter Telefon 037296 90-0 werden Hinweise im Polizeirevier Stollberg entgegengenommen.

21.08.2017 | Eibenstock/OT Carlsfeld | Beim Ausweichen Kontrolle verloren

Zeit: 20.08.2017, gegen 18.10 Uhr
Ort: Eibenstock/OT Carlsfeld, B 283


Am 20. August 2017 befuhr gegen 18.10 Uhr der 18-jährige Fahrer eines Ford Fiesta die B 283 aus Richtung Morgenröthe-Rautenkranz in Richtung Schönheide. Etwa zwei Kilometer vor dem Abzweig Carlsfeld soll ihm in einer Rechtskurve ein bisher unbekannter Pkw Kombi entgegengekommen sein, der die Kurve schnitt. Der 18-Jährige versuchte auszuweichen, verlor dabei offenbar die Kontrolle über den Ford, kam nach links von der Fahrbahn ab und überschlug sich an der Böschung. Dabei erlitt der 18-Jährige leichte Verletzungen. Am Pkw und einem Leitpfosten entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 500 Euro. Eine Berührung zwischen dem Ford und dem unbekannten Pkw gab es nicht. Zeugen, die Angaben zum Unfallhergang bzw. zum unbekannten Pkw Kombi und dessen Fahrzeugführer/in machen können, werden gebeten, sich unter Telefon 03771 12-0 im Polizeirevier Aue zu melden.

21.08.2017 | Claußnitz/OT Markersdorf | Wer stieß gegen Mercedes?

Zeit: 20.08.2017, zwischen 20 Uhr und 22.05 Uhr
Ort: Claußnitz/OT Markersdorf, Chemnitztalstraße


Am 20. August 2017, in der Zeit von 20 Uhr bis 22.05 Uhr, wurde in Claußnitz OT Markersdorf, Chemnitztalstraße, in Höhe Hausgrundstück 28, ein PKW Mercedes Benz durch ein unbekanntes Fahrzeug an der Stoßstange vorne links beschädigt. Der Schaden beträgt ca. 900 Euro. Wer kann Angaben zum Unfallverursacher machen? Unter der Telefonnummer 03737 789-0 werden Hinweise vom Polizeirevier Rochlitz entgegengenommen.

20.08.2017 | Marienberg | Zeugen nach räuberischen Diebstahl gesucht

Zeit: 08.08.2017, gegen 16.30 Uhr
Ort: Marienberg, Johann-Ehrenfried-Wagner-Straße


Zu einem räuberischen Diebstahl in einem Einkaufsmarkt in der Johann-Ehrenfried-Wagner-Straße sucht die Polizei Zeugen. Die Tat ereignete sich am Dienstag, dem 8. August 2017, gegen 16.30 Uhr. Ein Ladendetektiv (51) hatte einen Unbekannten, der eine Tasche bei sich hatte, dabei beobachtet, wie er Waren (Lebensmittel, Schokolade) einsteckte und dann den Markt verließ, ohne diese zu bezahlen. Der Detektiv sprach den Täter dann auf dem Parkplatz an, hielt dessen Tasche fest und forderte ihn auf, mit in das Büro zu kommen. Daraufhin schubste und trat der Unbekannte den 51-Jährigen, der dabei leicht verletzt wurde. Als in der Folge weitere Personen hinzukamen, flüchtete der Dieb ohne Beute in unbekannte Richtung.
Beim Täter soll es sich um einen etwa 40-jährigen, ca. 1,75 Meter großen Mann gehandelt haben. Er war kräftig gebaut, südländischen Typs und trug eine schwarze Brille. Der Unbekannte hatte schulterlanges, schwarzes, glattes Haar und wirkte ungepflegt. Bekleidet war der Mann mit einer schwarz-blauen Jacke, dunkler Hose und dunklen Schuhen.
Die Polizei bittet um Mithilfe. Wer hat Beobachtungen gemacht, die mit der Straftat in Verbindung stehen könnten? Wer hat den Täter bei seiner Flucht – möglicherweise mit einem Fahrzeug – beobachtet und kann Hinweise geben? Die während der Tat hinzukommenden Personen werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden. Bei ihnen könnte es sich um wichtige Zeugen handeln. Hinweisgeber wenden sich bitte unter Telefon 03735 606-0 an die Marienberger Polizei.

19.08.2017 | Frohburg (BAB 72) | Pkw kollidierte mit Leitplanken

Zeit: 18.08.2017, gegen 15.15 Uhr
Ort: Frohburg (BAB 72), Höhe AS Frohburg


Am Freitagnachmittag, gegen 15.15 Uhr, ereignete sich auf der BAB 72, Hof in Richtung Leipzig, Höhe der Anschlussstelle Frohburg ein Verkehrsunfall mit drei, zum Teil schwer verletzten Personen. Der 18-jährige Fahrer eines Pkw VW Golf befuhr den linken Fahrstreifen und wich einem größeren Reifenteil, welches zwischen beiden vorhandenen Fahrstreifen auf der Fahrbahn lag, aus. Das Reifenteil muss zuvor in Folge eines Reifenschadens an einem bislang unbekannten Fahrzeug dort liegen geblieben sein. Aufgrund der Ausweichbewegung nach rechts, verlor der VW-Fahrer die Kontrolle über sein Fahrzeug, schleuderte zunächst nach links gegen die Mittelschutzplanke und im weiteren Verlauf noch gegen die rechte Schutzplanke. Durch die Kollisionen wurden der 18-Jährige sowie eine 17-jährige Insassin leicht verletzt. Die 17-jährige Beifahrerin musste schwer verletzt in ein Krankenhaus verbracht werden. Es entstand ein Gesamtsachschaden von rund 9.500 Euro. Eine Vollsperrung der Bundesautobahn in Richtung Leipzig war bis gegen 17.30 Uhr notwendig. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen, die Angaben zum Unfallhergang und zum bislang unbekannten Fahrzeug tätigen können. Hinweise nimmt das Autobahnpolizeirevier Chemnitz, Tel.: 0371 8740-0, entgegen.

21.08.2017 | Marienberg | Unfallflucht

Zeit: zwischen 18.08.2017, 20 Uhr, und 19.08.2017, 12.15 Uhr
Ort: Marienberg, Rudolf-Mauersberger-Straße


In der Zeit von Freitag, den 18. August 2017, 20 Uhr, bis Samstag, den 19.August 2017, 12.15 Uhr, wurde ein auf dem Parkplatz im Wohngebiet Rudolf Mauersberger Straße in Marienberg geparkter blauer Skoda Rapid durch ein unbekanntes Fahrzeug an der vorderen linken Fahrzeugseite in einer Höhe zwischen 36 cm und 62 cm beschädigt. Es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 1 000 Euro. Der Fahrer des verursachenden Fahrzeuges hat die Unfallstelle unerlaubt verlassen. Wer kann Angaben zum Unfallhergang bzw. zum unbekannten Unfallverursacher machen? Unter Telefon 03735 606-0 werden Hinweise im Polizeirevier Marienberg entgegengenommen.

18.08.2017 | Zschopau | Unfallflucht auf der Staatsstraße 216

Zeit: 18.08.2017, gegen 5.30 Uhr
Ort: Zschopau, S 216


Am Freitag, den 18.08.2017, gegen 5.30 Uhr, fuhr der Fahrer einer bisher unbekannten dunkelfarbenen Limousine neueren Typs auf der S 216 zwischen Kreisverkehr Gornau und Kreisverkehr Zschopau/Witzschdorf. Bei einem Überholvorgang berührte dieses Fahrzeug einen grünen PKW SEAT am vorderen linken Kotflügel und kam in der Folge kurzzeitig nach rechts von der Fahrbahn ab. Der Fahrer der dunklen Limousine verließ die Unfallstelle unerlaubt. Am SEAT entstand Sachschaden in Höhe von ca. 500 Euro. Wer kann Angaben zum Unfallhergang bzw. zum unbekannten Unfallverursacher machen? Unter Telefon 03735 606-0 werden Hinweise im Polizeirevier Marienberg entgegengenommen.

18.08.2017 | Aue | Ausparken mit Folgen

Zeit: 16.08.2017, zwischen 13 Uhr und 14.15 Uhr
Ort: Aue, Glück-Auf-Weg


Am 16.08.17, in der Zeit von 13 Uhr bis ca. 14.15 Uhr, wurde ein ordnungsgemäß abgestellter schwarzer PKW Skoda Fabia in Aue auf dem Glück-Auf-Weg in Höhe der Nr. 14 (Front des PKW Skoda zeigte zur Agricolastraße) an der lackierten Stoßstange hinten links beschädigt. Die Stoßstange wurde stark eingedellt und der Lack beschädigt. Es wird angenommen, dass ein unbekanntes Fahrzeug ausparkte und den abgeparkten PKW Skoda dabei streifte. Anschließend entfernte sich das unbekannte Fahrzeug pflichtwidrig in unbekannte Richtung. Der Sachschaden wird auf ca. 500 Euro geschätzt. Wer kann Angaben zum Unfallhergang bzw. zum unbekannten Unfallverursacher/-fahrzeug machen? Hinweise bitte an das Polizeirevier Aue unter der Telefonnummer 03771 12-0.

17.08.2017 | Stollberg | Unfallgeschädigter gesucht

Zeit: 15.08.2017, gegen 16.45 Uhr
Ort: Stollberg, Obere Mühlstraße 8


Am 15.08.2017, gegen 16.45 Uhr, wurde ein weißer PKW, vermutlich Seat, an der hinteren linken Stoßstange durch einen VW Up beschädigt . Der Verursacher entfernte sich von der Unfallstelle und meldete sich am 17.08. im Polizeirevier Stollberg. Angaben zum geschädigten Fahrzeug konnte er keine machen. Der geschädigte Fahrzeugbesitzer oder Zeugen mögen sich bitte im Polizeirevier Stollberg unter der Telefonnummer 037296 90-0 melden.

17.08.2017 | Altmittweida | Audi und VW kollidierten

Zeit: 16.08.2017, gegen 18.15 Uhr
Ort: Altmittweida, Hauptstraße, Höhe Einmündung Bahnhofstraße


Am 16.08.2017, gegen 18.15 Uhr, ereignete sich auf der Hauptstraße in Altmittweida, in Höhe der Einmündung Bahnhofstraße bzw. kurz vor der Eisenbahnunterführung, ein Verkehrsunfall zwischen einem schwarzen SUV der Marke Audi und einem gelben Pkw VW. An dem VW entstand durch den Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge ein Schaden von ca. 800 Euro. Im Anschluss verließ der Fahrer des Audi unerlaubt die Unfallstelle, ohne sich namentlich bekannt zu machen. Nach ersten Erkenntnissen soll der Fahrer des Audi mit überhöhter Geschwindigkeit gefahren sein. Das Polizeirevier Mittweida sucht Zeugen, die Angaben zum Unfallgeschehen sowie zum Fahrer des schwarzen Pkw Audi machen können. Hinweise werden unter der
Telefonnummer 03727 980-0 sowie persönlich im Polizeirevier Mittweida, Robert-Koch-Straße 17, 09648 Mittweida entgegengenommen.

17.08.2017 | Gornsdorf | Wer fuhr gegen Fiat Stilo?

Zeit: 12.08.2017, zwischen 20 Uhr und 22 Uhr
Ort: Gornsdorf, Am Andreasberg 1


Am 12.08.2017, in der Zeit von 20 Uhr – 22 Uhr, beschädigte ein unbekanntes Fahrzeug einen abgestellten PKW Fiat Stilo auf der linken Seite an der Fahrertür, Kotflügel, Stoßstange und Rückspiegel. Hierbei entstand Sachschaden in Höhe von ca. 2 000 Euro. Der Verursacher entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle.
Wer kann Angaben zum Hergang oder zum Verursacher machen? Hinweise bitte an das Polizeirevier Stollberg unter der Telefonnummer 037296 90-0.

16.08.2017 | Lauter-Bernsbach | Verunglückter Motorradfahrer flüchtete zu Fuß

Zeit: 15.08.2017, gegen 18.30 Uhr
Ort: Lauter-Bernsbach/OT Bernsbach, Am Lauterer Bahnhof


Am Dienstag (15. August 2017), gegen 18.30 Uhr, befuhr ein Unbekannter mit einem Motorrad Kawasaki die Straße Am Lauterer Bahnhof in Richtung Lauter. Dabei überholte er einen Pkw Opel
(Fahrer: 72) trotz Gegenverkehrs. Kurz danach war der Motorradfahrer offenbar in einer Rechtskurve von der Fahrbahn abgekommen und gestürzt. Der Opel-Fahrer sah dies, hielt an und sprach den Unbekannten an. Dieser rannte daraufhin, seinen Helm wegwerfend,  in Richtung Bahnübergang/"Schwarzwasser“ weg. Bei der Unfallaufnahme stellten die herbeigerufenen Polizisten fest, dass die schwarze Kawasaki Ninja vom 7. zum 8. August 2017 in Dresden gestohlen worden war. Bei dem Kennzeichen am Zweirad handelt es sich um eine Fälschung. Der Motorradfahrer soll Zeugen zufolge ein junger Mann sein, mit dunklen kurzen Haaren. Vermutlich trug er keine Motorradkleidung.
Zum Einsatz kam ein Fährtenhund, dieser konnte den Unbekannten jedoch nicht aufspüren.
Die Polizei in Aue sucht Zeugen, die Angaben zu dem Unbekannten machen können. Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass der Motorradfahrer bei dem Sturz verletzt wurde. Hinweise werden unter Telefon 03771 12-0 entgegengenommen.

16.08.2017 | Aue | Wahlplakate beschädigt

Zeit: zwischen 14.08.2017, 22 Uhr, und 15.08.2017, 8 Uhr
Ort: Aue


Eine Vielzahl von Wahlplakaten, aufgehängt im Bereich von der Erdmann-Kircheis-Straße über Alberodaer Straße bis zur Wachbergstraße, sind beschädigt worden. Das ist der Polizei am Dienstagabend angezeigt worden. An 38 Plakaten haben Unbekannte die Kabelbinder angeschnitten, sodass die Plakate herunterfielen. Drei Plakate wurden mit anderen Wahlplakaten überklebt. Auch dabei fiel eines ab. Der Tatzeitraum dürfte vom 14. August 2017, 22 Uhr, bis zum
15. August 2017, 8 Uhr, liegen. Eine Schadenssumme liegt noch nicht vor. Wer im Zusammenhang mit der Tat Personen und/oder Fahrzeuge wahrgenommen hat, den bittet die Auer Polizei, sich unter
Telefon 03771 12-0 zu melden.

16.08.2017 | Freiberg | Wer beschädigte das Taxi zwischen Kleinwaltersdorf und Freiberg?

Zeit: 15.08.2017, gegen 17.50 Uhr
Ort: Freiberg, Hainichener Straße


Der Fahrzeugführer des später beschädigten Taxi befuhr am Dienstag, gegen 17.50 Uhr, die Hainichener Straße von Kleinwaltersdorf kommend in Fahrtrichtung Freiberg. Ungefähr  500 m vor dem Ortseingangsschild Freiberg kam ihm  ein heller Transporter oder Bus,  ohne Fenster im Heckbereich, entgegen. Es kam zum Zusammenstoß zwischen beiden Transportern im Bereich der jeweils linken Außenspiegel, der  Sachschaden beläuft sich auf ca. 500 Euro. Der unfallverursachende Fahrzeugführer des hellen Fahrzeuges entfernte sich unerlaubt vom Unfallort. Aus diesem Grund wird wegen des Verdachts des Unerlaubten Entfernens vom Unfallort ermittelt. Wer hat einen Unfall wahrgenommen bzw. wer hat einen hellen Transporter mit einem „frischen“ Unfallschaden im Bereich des linken Außenspiegels nach dem Unfallzeitpunkt gesehen? Wo wurde eventl. ein linker Außenspiegel für einen Transporter bestellt? Hinweise bitte an das Polizeirevier Freiberg unter der Telefonnummer: 03731 70-0.