1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Zeugen gesucht!

Die Polizei bittet um Mithilfe!

Führungs- und Lagezentrum
Führungs- und Lagezentrum

Die Beamten des Führungs- und Lagezentrums der Polizeidirektion Chemnitz nehmen rund um die Uhr zweckdienliche Hinweise entgegen, die zur Aufklärung nachstehender Sachverhalte führen können. Dazu ist unser Zeugentelefon, falls keine andere Rufnummer genannt, unter
0371 387 495808 rund um die Uhr geschaltet.

 


Chemnitz | Zigarettenautomat gesprengt

Zeit: 29.07.2021, 03:00 Uhr
Ort: Chemnitz-Sonnenberg, Sonnenstraße


In der vergangenen Nacht kam es in der Sonnenstraße zu einem lauten Knall. Unbekannte Täter hatten offenbar mittels Pyrotechnik einen Zigarettenautomaten von der Wand gesprengt. In der Folge entwendeten sie die Geldkassette und eine derzeit unbekannte Menge Zigaretten. Zum Sach- und Diebstahlsschaden können noch keine Angaben gemacht werden. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen dem Herbeiführen einer Sprengstoffexplosion aufgenommen.

Es werden Zeugen gesucht. Wer hat in der Sonnenstraße zur Tatzeit Beobachtungen gemacht, die mit der Tat in Verbindung stehen könnten? Wer kann Hinweise zum Tatgeschehen oder zu den Tätern geben? Hinweise nimmt die Chemnitzer Kriminalpolizei unter der Telefonnummer 0371 387-3448 entgegen.

Rochlitz | Wer beschädigte Pflanzumrandung?

Zeit: 23.07.2021, 00:00 Uhr bis 27.07.2021, 06:00 Uhr
Ort: Rochlitz, Rochlitzer Berg, Parkplat 1


In der Zeit vom 23.07.2021, 00:00 Uhr bis zum 27.07.2021, 06:00 Uhr beschädigte ein unbekanntes Fahrzeug auf bislang unbekannte Art und Weise, vermutlich beim „Driften", eine Borde der Pflanzumrandung und eine Linde. Anschließend verließ er pflichtwidrig, ohne Angabe seiner Personalien, den Unfallort. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 400 Euro.
Wer kann Angaben zum Unfallverursacher machen? Unter der Telefonnummer 03737 789-0 werden Hinweise vom Polizeirevier Rochlitz entgegengenommen.

Chemnitz | 19-Jähriger bei versuchtem Raub verletzt

Zeit: 25.07.2021, 22:45 Uhr; polizeibekannt: 27.07.2021, 09:10 Uhr
Ort: Chemnitz-Sonnenberg, Sonnenstraße


Die Chemnitzer Kriminalpolizei ermittelt derzeit zu einem Raubdelikt, bei dem am Sonntag ein Unbekannter versucht hatte, einen 19-Jährigen zu berauben.

Der junge Mann war in der Nacht zu Montag in der Sonnenstraße auf dem Gehweg in Richtung Theodor-Körner-Platz unterwegs gewesen. In der Folge näherte sich der Unbekannte in Höhe eines Parkhauses von hinten und sprach ihn an. Der Mann habe dann unvermittelt vom 19-Jährigen Wertgegenstande sowie Bargeld gefordert und ihn mit einem Messer bedroht. Als er den Forderungen nicht nachkam, verletzte ihn der Täter mit dem Messer. Im Zuge des Geschehens gelang es dem 19-Jährigen, dem Angreifer das Messer aus der Hand zu schlagen und zu flüchten. Der Geschädigte erlitt leichte Verletzungen.

Der Räuber konnte wie folgt beschrieben werden: Er sei ca. 1,75 Meter groß, schlank, zwischen 20 bis 25 Jahre alt und hatte einen Dreitagebart. Der Täter trug ein graues T-Shirt, eine dunkle Jogginghose sowie dunkle Turnschuhe und ein dunkles Basecap. Zudem führte er eine dunkle Bauchtasche mit sich. Der Tatverdächtige hatte einen dunklen Teint und sprach Deutsch mit Akzent.

Es werden Zeugen gesucht. Wer hat an in der Sonnenstraße  Beobachtungen gemacht, die mit der Tat in Verbindung stehen könnten? Wer kann Hinweise zu dem beschriebenen Täter geben? Hinweise nimmt die Chemnitzer Kriminalpolizei unter der Telefonnummer  0371 387-3448 entgegen.

Schwarzenberg | Fahrrad von Auto gestreift

Zeit: 26.07.2021, 15:45 Uhr
Ort: Schwarzenberg, Bahnhofstraße


Die Polizei in Aue sucht Zeugen zu einem Verkehrsunfall, der sich am Montag in der Bahnhofstraße ereignete und bei dem ein Zwölfjähriger leicht verletzt wurde.
Nach dem gegenwärtigen Kenntnisstand stellt sich der Unfallhergang wie folgt beschrieben dar:
Ein zwölfjähriger Junge befuhr mit seinem Fahrrad aus Richtung des Kaufland-Parkplatzes kommend die kleine Brücke entgegen der Fahrtrichtung in Richtung Bahnhofstraße. Etwa auf Brückenmitte soll ihm ein bisher unbekannter, roter Pkw entgegen gekommen sein. Beide Fahrzeuge stoppten und der Junge trug sein Fahrrad nun in Richtung der anderen Straßenseite. Als das Auto weiterfuhr, soll es das getragene Fahrrad gestreift haben, wodurch der Zwölfjährige leichte Verletzungen erlitt. Am Fahrrad entstand Sachschaden in Höhe von etwa 50 Euro.
Der unbekannte, rote Pkw setzte seine Fahrt fort. Es soll sich um einen glänzenden Familienwagen handeln, der schwarz getönte hintere Seitenscheiben, schwarze Spiegelklappen und einen Instagram-Aufkleber auf der Heckscheibe hat. Zur Unfallzeit wurde er von einem etwa 30 Jahre alten Mann gefahren, der einen 5-Tage-Bart sowie ein Basecap trug.
Wer kann Angaben zum Geschehen bzw. zum unbekannten, roten Pkw oder dessen Fahrer machen? Unter Telefon 03771 12-0 werden Hinweise im Polizeirevier Aue entgegengenommen.

Schwarzenberg | Baustellenampel beschädigt

Zeit: 24.07.2021, 21:00 Uhr bis 25.07.2021, 10:45 Uhr
Ort: Schwarzenberg, Dr.-Külz-Straße


In der Dr.-Külz-Straße, nahe der Clara-Zetkin-Straße, haben Unbekannte zwischen Samstagabend und Sonntagvormittag eine Baustellenampel umgestoßen. Der dabei eingetretene Sachschaden beläuft sich auf ca. 150 Euro. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen Sachbeschädigung aufgenommen und sucht Zeugen. Wer hat Beobachtungen gemacht oder kann Hinweise zur Sachbeschädigung geben? Hinweise werden im Polizeirevier Aue unter der Telefonnummer 03771 12-0 entgegengenommen.

Döbeln | 32-Jähriger niedergeschlagen

Zeit: 22.07.2021, gegen 20:20 Uhr, polizeibekannt: 23.07.2021, 
        16:25 Uhr
Ort: Döbeln, Steigerhausplatz


Der Kriminaldienst des Polizeireviers Döbeln ermittelt derzeit zu einem Körperverletzungsdelikt, bei dem am vergangenen Donnerstagabend ein 32-Jähriger durch einen Unbekannten am Steigerhausplatz niedergeschlagen und schwer verletzt wurde.

Nach derzeitigen Erkenntnissen hatte sich der 32-Jährige auf einem Weg zwischen der Burgstraße und dem Steigerhausplatz an der angrenzenden Sporthalle allein aufgehalten. In der Folge war der unbekannte Täter aus einer Gruppe heraus zu ihm gelaufen und hatte ihn angesprochen. Anschließend schlug er den 32-Jährigen unvermittelt mit einem Gegenstand nieder und ging zu der Gruppe zurück, ehe diese in unbekannte Richtung verschwand. Der Geschädigte war anschließend zu einem Bekannten gegangen und in ein Krankenhaus gebracht worden.

Zu dem unbekannten Angreifer ist derzeit nur bekannt, dass es sich um einen Mann mit einem dunkleren Teint handeln soll.

Es werden Zeugen gesucht. Wer hat am vergangenen Donnerstag (22.07.2021) am Steigerhausplatz gegen 20:20 Uhr Beobachtungen gemacht, die mit der beschriebenen Tat in Verbindung stehen könnten? Wer kann weitere Hinweise zu dem Täter geben? Hinweise nimmt das Polizeirevier Döbeln unter 03431 659-0 entgegen.

Chemnitz | Drei Verletzte nach Unfall auf Radweg

Zeit: 24.07.2021, 10:40 Uhr
Ort: Chemnitz-Schloßchemnitz, Chemnitztalradweg


Am vergangenen Samstag war eine bisher unbekannte Fahrradfahrerin auf dem Chemnitztalradweg aus Richtung Lohrstraße in Richtung Dammweg unterwegs. Auf Höhe des HKW Nord überholte sie eine vorausfahrende Fahrradfahrerin (60). Eine zur selben Zeit entgegenkommende Pedelec-Fahrerin (75) bremste ab und wich nach rechts aus, um nicht mit der Unbekannten zu kollidieren. Ein hinter ihr fahrender 76-jähriger Fahrradfahrer fuhr auf das Pedelec und stürzte. Die zu diesem Zeitpunkt auf gleicher Höhe befindliche 60-jährige Fahrradfahrerin konnte nicht mehr bremsen, fuhr über den gestürzten 76-Jährigen und kam dadurch ebenfalls zu Sturz.
Bei dem Unfall wurden die beiden Fahrradfahrerinnen (60, 75) leicht verletzt. Der 76-jährige Fahrradfahrer erlitt schwere Verletzungen. Die unbekannte Fahrradfahrerin entfernte sich unerlaubt vom Unfallort.
Wer kann Angaben zum Geschehen und/oder zur unbekannten Fahrradfahrerin machen? Unter Telefon 0371 8740-0 werden Hinweise beim Verkehrsunfalldienst entgegengenommen.

Chemnitz | Raub einer Herrenhandtasche

Zeit: 25.07.2021, 07:40 Uhr
Ort: Chemnitz-Zentrum, Bahnhofstraße


Sonntagmorgen hatte sich ein 56-Jähriger auf die Bank der Haltestelle Waisenstraße, die sich auf der Bahnhofstraße befindet, gesetzt.
Kurze Zeit später setzte sich ein unbekannte Täter neben ihn, entriss dem Geschädigten kurzerhand die Herrenhandtasche und rannte davon. Auf der Flucht durchsuchte der unbekannte Täter die Tasche und schmiss sie anschließend weg. Ein Stehlschaden ist nicht entstanden, jedoch wurde die Handtasche beschädigt. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen Raubs aufgenommen.
Es werden Zeugen gesucht, die Angaben zum Geschehen machen können. Wer kann Hinweise zu den Unbekannten geben, welche die hilflose Lage vorgetäuscht und in der Folge die Herrenhandtasche entwendet haben? Unter Telefon 0371 387-3448 werden Hinweise bei der Kriminalpolizeiinspektion Chemnitz entgegengenommen.

Chemnitz | Mutmaßlicher Einbrecher durch Nachbar gestört

Zeit: 24.07.2021, 14:15 Uhr
Ort: Chemnitz-Schloßchemnitz, Eckstraße


Ein unbekannter Mann hat am Samstagnachmittag die Scheibe einer Erdgeschosswohnung in der Eckstraße eingeworfen. Ein aufmerksamer Nachbar beobachtete das Geschehen und machte sich in der Folge bemerkbar, woraufhin der mutmaßliche Einbrecher die Flucht ergriff. Der Sachschaden wird auf insgesamt etwa 500 Euro beziffert. Die Polizei ermittelt wegen des versuchten Tageswohnungseinbruchs. 

Der Unbekannte wird als etwa 1,78 Meter groß mit hellem Teint und kräftiger Statur beschrieben. Er soll etwa 25 bis 32 Jahre alt gewesen sein. Der Mann hat kurze schwarze Haare und trug zum Zeitpunkt der Tat ein weißes T-Shirt, eine hellbraune Hose sowie schwarze Turnschuhe mit weißer Sohle. Zudem führte er eine schwarze Gürteltasche mit sich.
Die Polizei sucht Zeugen, welche sachdienliche Hinweise zum Einbruchsversuch geben können. Wer hat die Tat ebenfalls beobachtet und kann weitere Angaben zum Geschehen in der Eckstraße, gegen 14:15 Uhr, machen? Wer kennt die Person? Hinweise nimmt das Polizeirevier Chemnitz-Nordost unter Telefon 0371 387-102 entgegen.

Aue-Bad Schlema/OT Bad Schlema | Businsassen griffen Zusteigenden an

Zeit: 17.07.2021, 20:20 Uhr
Ort: Aue-Bad Schlema/OT Bad Schlema


Am vergangenen Sonntag sowie am Dienstag berichtete die Polizeidirektion Chemnitz über einen tätlichen Angriff mehrerer Männer auf einen 20-jährigen somalischen Staatsbürger in einem Linienbus (siehe Medieninformation Nr. 336, Meldung 2434, vom 18.07.2021 und Medieninformation Nr. 339, Meldung 2466, vom 20.07.2021). Aus einer Gruppe von acht deutschen Männern im Alter zwischen 37 und 49 Jahren heraus soll der in der Auer Straße zugestiegene junge Mann zunächst ausländer- bzw. fremdenfeindlich beleidigt worden sein. Anschließend wurde der Geschädigte getreten und geschlagen, wodurch der 20-Jährige leicht verletzt wurde.

Die Ermittlungen, die das Dezernat Staatschutz der Chemnitzer Kriminalpolizei in enger Abstimmung mit der Staatsanwaltschaft Chemnitz führt, laufen weiter fort. Vor diesem Hintergrund suchen die Ermittler derzeit noch weitere Businsassen, die sich während der Tat in dem Linienbus aufhielten. Besonders ein derzeit unbekannter Mann, der dem Geschädigten zu Hilfe kam und ein Jugendlicher, der sich im hinteren Bereich des Busses aufhielt, kommen als wichtige Zeugen in Betracht. Beide Zeugen werden gebeten, sich bei der Chemnitzer Kriminalpolizei unter Telefon 0371 387-3448 zu melden.

Döbeln | Anstoß an parkendes Auto

Zeit: 21.07.2021, zwischen 07:15 Uhr und 15:15 Uhr
Ort: Döbeln, Burgstraße


In der Burgstraße auf Höhe Steigerhausplatz stieß ein bisher unbekanntes Fahrzeug offenbar beim Ein- bzw. Ausparken auf dem AOK-Parkplatz gegen einen parkenden Ford Focus, an dem Sachschaden in Höhe von etwa 3.000 Euro entstand.
Wer kann Angaben zum Geschehen bzw. zum unbekannten Fahrzeug und/oder dessen Fahrer/in machen? Unter Telefon 03431 659-0 werden Hinweise im Polizeirevier Döbeln entgegengenommen.

Freiberg | Sexualdelikt angezeigt

Zeit: 20.07.2021, 21:30 Uhr bis 22:30 Uhr
Ort: Freiberg, Feldschlößchenweg


Am gestrigen Tag zeigte eine Frau  bei der Chemnitzer Kriminalpolizei ein Sexualdelikt an, welches sich nach Aussage der Geschädigten in den Abendstunden des vergangenen Dienstags ereignet habe.Demnach war die Frau im Bereich des unbeleuchteten Feldschlößchenweges unterwegs, als sie von einem unbekannten Mann festgehalten wurde. Ein zweiter Mann sei plötzlich dazugekommen und habe ihr Schläge versetzt. Unter weiterer Androhung von Gewalt hätten die beiden Täter anschließend sexuelle Handlungen an der Frau vorgenommen. Letztlich gelang der leicht verletzten Geschädigten jedoch die Flucht. Zu den beiden sächsisch sprechenden Tätern liegen bislang nur vage Personenbeschreibungen vor. Sie sollen zwischen 1,80 Meter und etwa 1,90 Meter groß sein, dunkle Kleidung und ein Basecap sowie eine Strickmütze getragen haben. Die Geschädigte schätzte das Alter der beiden Männer auf 30 bis 35 Jahre.
Im Zuge der Ermittlungen werden Zeugen gesucht, die sachdienliche Hinweise geben können. Wem sind am 20.07.2021, zwischen 21:30 Uhr bis 22:30 Uhr, zwei dunkel gekleidete Männer im Feldschlößchenweg aufgefallen? Wer kann die Männer, die womöglich ein Basecap und eine Strickmütze trugen, näher beschreiben? Wer hat zum Tatzeitpunkt und/oder unmittelbar zuvor bzw. danach verdächtige Beobachtungen gemacht?
Hinweisgeber werden gebeten, sich unter Telefon 0371 387-3448 an die Chemnitzer Kriminalpolizei zu wenden.

Chemnitz | Polizei sucht Zeugen zu Raubstraftat

Zeit: 22.07.2021, 11:15 Uhr
Ort: Chemnitz-Lutherviertel, Blücherstraße


Die Chemnitzer Kriminalpolizei ermittelt derzeit zu einem Raubdelikt, bei dem am Donnerstagvormittag ein Unbekannter Bargeld aus einem Geschäft geraubt hat.

Der maskierte Täter hatte das Geschäft in der Blücherstraße betreten, eine Mitarbeiterin (57) mit einem Messer bedroht und Geld gefordert.  Die 57-Jährige kam der Aufforderung nach und öffnete die Kasse. Im weiteren Verlauf nahm der Räuber einige hundert Euro Bargeld aus der Kasse und flüchtete zu Fuß in Richtung Fichtestraße. Die Geschädigte blieb unverletzt.

Zur Beschreibung des Täters liegen folgende Angaben vor: Er wurde als etwa 25 bis 30 Jahre alt, ca. 1,90 Meter groß und kräftig beschrieben. Er trug dunkle Bekleidung sowie ein dunkles Basecap, dunkle Handschuhe, und einen dunklen Schal bzw. Tuch vor Mund und Nase. Zudem hatte er einen dunklen Stoffbeutel mit hellen Elementen darauf bei sich. Der Täter sprach Deutsch mit ortsüblichem Dialekt.

Es werden weitere Zeugen gesucht. Wer hat in der Blücherstraße und in der Fichtestraße Beobachtungen gemacht, die mit der Tat in Verbindung stehen könnten? Wer kann weitere Hinweise zu dem beschriebenen Täter geben? Hinweise nimmt die Chemnitzer Kriminalpolizei unter
0371 387-3448 entgegen.

Erlau | Trotz Ausweichens Spiegelkollision

Zeit: 12.07.2021, gegen 13:25 Uhr
Ort: Erlau, S 250


Am 12. Juli 2021, gegen 13:25 Uhr, überholte ein silberner VW Golf 4 trotz unklarer Verkehrslage 2 Busse auf der S 250, ca. 450 m vor Abzweig Kartoffellagerhaus aus Richtung Rochlitz in einer Kurve. Der entgegenkommende weiße Daimler-Benz musste weit nach rechts ausweichen, um einen Frontalzusammenstoß zu verhindern. Beide Fahrzeuge trafen sich an den Außenspiegeln, wobei der Außenspiegel vom VW Golf beschädigt wurde und am Unfallort verblieb. Bei dem Fahrer des VW Golf soll es ich um eine ältere Person handeln. Der Unfallverursacher verließ im Anschluss den Unfallort pflichtwidrig. Der Sachschaden beträgt 400 Euo.
Wer kann Angaben zum Unfallverursacher machen? Unter der Telefonnummer 03737 789-0 werden Hinweise vom Polizeirevier Rochlitz entgegengenommen.

Penig | Anstoß beim Ausparken

Zeit: 21.07.2021, zwischen 16:00 Uhr und 17:30 Uhr
Ort: Penig, Chemnitzer Straße


Am 21. Juli 2021, zwischen 16:00 Uhr und 17:30 Uhr, stieß in Penig auf dem Parkplatz an der Chemnitzer Straße, gegenüber KGA „Frohsinn", ein unbekannter grauer oder silberfarbener PKW beim Ausparken gegen den links da-neben parkenden weißen Peugeot. Es kam zum Unfall mit Sachschaden. Der Unfallverursacher verließ im Anschluss den Unfallort pflichtwidrig. Der Sachschaden beträgt: ca. 500 Euro.
Wer kann Angaben zum Unfallverursacher machen? Unter der Telefonnummer 03737 789-0 werden Hinweise zur Zeugenfeststellung vom Polizeirevier Rochlitz entgegengenommen.

Zschopau | Anstoß beim Parken

Zeit: 16.07.2021, zwischen 11:00 Uhr und 16:40 Uhr
Ort: Zschopau, Haynstraße


Ein 59-jähriger Mann steht im Verdacht, vergangenen Freitag beim Einparken in der Haydnstraße mit seinem Pkw Renault alkoholisiert einen parkenden Pkw Mitsubishi gestreift und danach den Unfallort unerlaubt verlassen zu haben (siehe Medieninformation Nr. 335 vom 17. Juli 2021, Beitrag 2421). Der bei dem Unfall entstandene Sachschaden beziffert sich insgesamt auf etwa 2.000 Euro. Die Polizei ermittelt wegen des unerlaubten Entfernens vom Unfallort und der Gefährdung des Straßenverkehrs.
Es werden Zeugen gesucht, die Angaben zum Geschehen machen können. Wer sah den 59-Jährigen einparken? Unter Telefon 03735 606-0 werden Hinweise beim Polizeirevier Marienberg entgegengenommen.

Augustusburg/OT Erdmannsdorf | Verkehrszeichen auf Bus geworfen

Zeit: 19.07.2021, 13:35 Uhr polizeibekannt
Ort: Augustusburg/OT Erdmannsdorf

Ein Linienbus des Regionalverkehrs war vergangenes Wochenende am Bahnhof in Erdmannsdorf abgestellt. Während dieser Zeit entwendeten bisher unbekannte Täter ein Verkehrszeichen (Höhenbegrenzungszeichen) einschließlich der Halterung und warfen dieses auf den Bus. Auf der Fahrt am Montag in Richtung Frankenberg fiel das Verkehrszeichen dann in einer Rechtskurve vom Dach des Busses auf die Straße. Zu diesem Zeitpunkt befanden sich mehrere Fahrzeuge hinter dem Bus. Ob diese durch das Verkehrszeichen beschädigt wurden, ist derzeit nicht bekannt. Die Polizei ermittelt wegen Sachbeschädigung.
Es werden Zeugen bzw. die Fahrzeugführer, die hinter dem Bus fuhren, gesucht, die Angaben zum Geschehen machen können. Wer kann Hinweise zu den Unbekannten geben, die das Verkehrszeichen auf den Bus warfen? Unter Telefon 03727 980-0 werden Hinweise im Polizeirevier Mittweida entgegengenommen.

Döbeln | Zigarettenautomat gesprengt

Zeit: 21.07.2021, 01:30 Uhr
Ort: Döbeln, St.-Georgen-Straße


Unbekannte haben in der Nacht zu Mittwoch nahe eines Kreisverkehres in der St.-Georgen-Straße einen Zigarettenautomaten mit einem derzeit unbekannten Sprengmittel gesprengt und dabei den Automat erheblich beschädigt. Ersten Erkenntnissen zufolge entkamen die Täter mit einer unbekannten Menge Zigarettenschachteln und Bargeld. Am Automat entstand Sachschaden in derzeit noch nicht bekannter Höhe. Zudem wurde im Rahmen der Ermittlungen bekannt, dass mehrere Anwohner gegen 01:30 Uhr einen lauten Knall gehört hatten und anschließend ein grauer Peugeot vom Tatort weggefahren war. Die Polizei ermittelt wegen des Herbeiführens einer Sprengstoffexplosion in Tateinheit mit besonders schweren Falls des Diebstahls und sucht nach weiteren Zeugen.
Wem sind in der St.-Georgen-Straße sowie der angrenzenden Leipziger Straße und im Umfeld Personen oder der graue Kleinwagen aufgefallen? Hinweise nimmt die Chemnitzer Kriminalpolizei unter der Rufnummer 0371 387-3448 entgegen.

Chemnitz | Handtasche aus Pkw gestohlen

Zeit: 20.07.2021, 18:15 Uhr
Ort: Chemnitz-Hilbersdorf, Sachsen-Allee


Auf dem obersten Parkdeck der Sachsen-Allee belud am gestrigen Abend eine Frau (65) den Kofferraum ihres Fahrzeugs. Plötzlich bemerkte sie einen unbekannten Mann an der Beifahrertür ihres Pkw. Er öffnete die Tür, entnahm die auf dem Beifahrersitz abgestellte Handtasche der Frau und flüchtete. Die 65-Jährige versuchte, den Dieb zu verfolgen. Als er die Verfolgung bemerkte, warf er die Tasche weg und entkam in unbekannte Richtung. Wie sich im Nachgang herausstellte entnahm er zuvor die Geldbörse und das Smartphone der Frau im Gesamtwert von etwa 1.300 Euro aus der Tasche.

Der Dieb wird als etwa 1,80 Meter groß und schlank beschrieben. Zudem hat er einen dunklen Teint und trug zum Tatzeitpunkt schwarze Jeans, einen Blazer, ein schwarzes T-Shirt mit gelbem Aufdruck sowie einen dunklen Hut. Zudem führte er zum Zeitpunkt der Tat einen Rucksack mit sich. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen Diebstahls aufgenommen und sucht weitere Zeugen. Wer hat am Dienstagabend, gegen 18:15 Uhr, auf dem Parkdeck der Sachsen-Allee den Sachverhalt wahrgenommen und kann sachdienliche Hinweise geben? Wer kennt die Person oder kann weitere Angaben zur Identität machen? Hinweise nimmt das Polizeirevier Chemnitz-Nordost unter Telefon 0371 387-102 entgegen.

Augustusburg/OT Erdmannsdorf | Von Lkw gestreift

Zeit: 19.07.2021, 18:05 Uhr
Ort: Augustusburg/OT Erdmannsdorf, S 236


Am 19.Juli 2021 befuhr ein Pkw Skoda Rapid die S 236 von Erdmannsdorf in Richtung Augustusburg. In der ersten Rechtskurve kam dem Skoda ein bisher unbekannter Lkw entgegen, welcher nicht möglichst weit rechts fuhr und streifte dessen komplette linke Fahrzeugseite. Der Lkw setzte seine Fahrt fort. Am Pkw Skoda entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 10.000 Euro. Wer kann Angaben zum Unfallhergang bzw. zum unbekannten Unfallverursacher machen? Hinweise werden im Polizeirevier Mittweida unter 03727 980-0 entgegengenommen.

Freiberg | Scheiben an Schulen mit Steinen eingeworfen

Zeit: 16.07.2021, 18:00 Uhr bis 19.07.2021, 06:00 Uhr
Ort: Freiberg


Unbekannte Täter haben am Wochenende die Scheiben von drei Schulgebäuden mit Steinen eingeworfen. In der Dörnerzaunstraße beschädigten Unbekannte das Tor einer Umfriedung und warfen zudem eine Fensterscheibe mittels eines Pflastersteins ein. Der Sachschaden beläuft sich auf insgesamt etwa 1.500 Euro. In der Pfarrgasse wurden ebenfalls zwei Fensterscheiben eines Schulgebäudes mit Steinen eingeworfen. Der Sachschaden fällt in diesem Fall mit etwa 4.000 Euro aus. Letztlich zerstörten Unbekannte noch drei weitere Scheiben an einer Schule in der Straße Franz-Kögler-Ring mittels mehrerer Steine. In diesem Fall summiert sich der Sachschaden auf insgesamt
ca. 1.200 Euro. Die Polizei hat Anzeigen wegen Sachbeschädigung aufgenommen. Ob Tatzusammenhänge bestehen und ob es sich um die gleiche unbekannte Täterschaft handelt, ist fortan Gegenstand der Ermittlungen. Zudem sucht die Polizei Zeugen, welche sachdienliche Hinweise zum Tatgeschehen geben können. Wer hat am Wochenende laute Geräusche im Bereich der Dörnerzaunstraße, Pfarrgasse oder im Franz-Kögler-Ring in der Nähe von Schulgebäuden vernommen? Wer hat verdächtige Personen in Tatortnähe gesehen oder explizit das Einwerfen der Scheiben? Hinweise nimmt das Polizeirevier Freiberg unter Telefon 03731 70-0 entgegen.

Freiberg | Mehrere Kennzeichentafeln abgerissen

Zeit: 18.07.2021, 05:00 Uhr bis 06:00 Uhr
Ort: Freiberg


In der Paul-Müller-Straße sowie in der Dr.-Külz-Straße haben Unbekannte am Sonntagmorgen 24 Kennzeichentafeln von insgesamt 19 abgestellten Pkw abgerissen und entwendet. Ein Kennzeichen konnte in Tatortnähe als Beweismittel sichergestellt werden. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen Sachbeschädigung aufgenommen. Die Höhe des entstandenen Sach- bzw. Entwendungsschadens steht derzeit noch aus. Zudem sucht die Polizei Zeugen, welche die unbekannte Täterschaft gesehen hat oder diese sogar kennt. Wer kann die Personen beschreiben? Hinweise nimmt das Polizeirevier Freiberg unter Telefon 03731 70-0 entgegen.

Chemnitz/BAB 4 | In der Ausfahrt kollidiert

Zeit: 18.07.2021, 15:15 Uhr
Ort: Chemnitz-Borna/Heinersdorf, BAB 4, Erfurt - Dresden


Ein bisher unbekannter, schwarzer Pkw Mercedes fuhr am Sonntag an der Anschlussstelle Chemnitz-Mitte von der Autobahn 4 ab. Ausgangs einer Rechtskurve in der Ausfahrt kam der Mercedes nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte mit der Leitplanke. Danach setzte der Pkw seine Fahrt auf die Leipziger Straße stadteinwärts fort. Der entstandene Sachschaden beziffert sich auf etwa 6.000 Euro. Gefahren soll den Mercedes eine Frau haben, ein Mann soll Beifahrer gewesen sein.
Wer kann Angaben zum Geschehen bzw. zum unbekannten Mercedes und dessen Insassen machen? Unter Telefon 0371 8740-0 werden Hinweise beim Verkehrsunfalldienst in Chemnitz entgegengenommen.

Chemnitz | Beim Abbiegen parkende Autos gerammt

Zeit: 17.07.2021, 03:30 Uhr
Ort: Chemnitz-Altendorf, Schiersandstraße


Ein bisher unbekannter Pkw bog in der Nacht zum vergangenen Samstag von der Ricarda-Huch-Straße nach links in die Schiersandstraße ab. Dabei kam das Auto nach rechts von der nassen Fahrbahn ab und stieß gegen zwei am Fahrbahnrand parkende Pkw (Ford Focus, Ford Mondeo), an denen Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa
5.000 Euro entstand. Das unbekannte Auto setzte seine Fahrt fort. Es könnte sich dabei um einen blaufarbenen Pkw handeln, eventuell der Marke BMW.
Wer kann Angaben zum Geschehen bzw. zum unbekannten Pkw und/oder dessen Fahrer/in machen? Unter Telefon 0371 8740-0 werden Hinweise beim Verkehrsunfalldienst in Chemnitz entgegengenommen.

Penig/OT Wernsdorf | Anstoß beim Ausweichen

Zeit: 15.07.2021, 09:15 Uhr
Ort: Penig/OT Wernsdorf, B 175


Am 15. Juli 2021, 09:15 Uhr, musste ein LKW nach rechts ausweichen, da sich im Gegenverkehr ein PKW Audi befindet, welcher einen vor ihm befindlichen PKW VW überholt. Um einen Zusammenstoß zu verhindern, muss der LKW nach rechts auf den Grünstreifen ausweichen und kommt an einem Straßenbegrenzungspfeiler zum Stehen. Dabei wird der Rasenstreifen und Pfeiler beschädigt, das überholende Fahrzeug verlässt unerlaubt die Unfallstelle. Der Sachschaden beträgt: 1.500 Euro.
Wer kann Angaben zum Unfallverursacher machen? Unter der Telefonnummer 03737 789-0 werden Hinweise zur Zeugenfeststellung vom Polizeirevier Rochlitz entgegengenommen.

Geringswalde | Lkw streifte Verkehrszeichen

Zeit: 15.07.2021, gegen 14:00 Uhr
Ort: Geringswalde, Dresdner Straße/Altgeringswalder Straße


Am 15. Juli 2021 wurde in 09326 Geringswalde, Dresdener Str., Kreuzung Altgeringswalder Str. Höhe HG 1,gegen 14:00 Uhr das Verkehrszeichen Z. 286 (Eingeschränktes Halteverbot) durch einen Lkw beschädigt. Der Lkw streifte dieses Verkehrszeichen mit dem rechten Außenspiegel aufgrund eines entgegenkommenden polnischen Lkw, welcher sehr weit links fuhr. Der polnische Lkw verließ im Anschluss den Unfallort pflichtwidrig.
Der Sachschaden beträgt: ca. 750 Euro.
Wer kann Angaben zum Unfallverursacher machen? Unter der Telefonnummer 03737 789-0 werden Hinweise vom Polizeirevier Rochlitz entgegengenommen.

Wechselburg/OT Göppersdorf | Mehrere Verletzte bei Kollision

Zeit: 17.07.2021, 17:45 Uhr
Ort: Wechselburg/OT Göppersdorf, Wiederauer Straße


Eine 37-Jährige befuhr am Samstagabend mit einem Pkw Fiat die Wiederauer Straße aus Fahrtrichtung Göppersdorf in Richtung Zschoppelshain. Im Kreuzungsbereich zur Bundesstraße 107 kollidierte der Pkw Fiat mit einem von rechts kommenden VW-Transporter.
Die 37-Jährige und die weiteren Insassen (3/w, 5/m, 67/w, 70/m) im Fiat sowie der 37-jährige Fahrer des VW-Transporters und dessen Beifahrerin (8/w) erlitten teils schwere Verletzungen. Rettungskräfte verbrachten daraufhin alle Personen in Krankenhäuser. Gesamtsachschaden: etwa 14.000 Euro.
Die Polizei sucht Zeugen. Wer hat den Unfall gegen 17:45 Uhr gesehen? Wer kann sachdienliche Angaben zur Fahrweise beider Pkw machen? Zeugen werden gebeten, sich unter 03737 789-0 im Polizeirevier Rochlitz zu melden.

Lichtenau/BAB 4 | Anstoß beim Ausweichen

Zeit: 16.07.2021, gegen 08:40 Uhr
Ort: Lichtenau, Bundesautobahn 4, Dresden - Chemnitz
 

Die Autobahn 4 in Fahrtrichtung Chemnitz befuhren am Freitag ein bisher unbekannter Kleintransporter und der 51-jährige Fahrer eines Range Rover. Kurz vor der Anschlussstelle Chemnitz-Ost wechselte der Kleintransporter plötzlich vom mittleren in den linken Fahrstreifen. Der dort fahrende Range Rover befand sich zu diesem Zeitpunkt bereits auf Höhe der Ladefläche des Kleintransporters. Um eine Kollision zu vermeiden, wich der Fahrer des Range Rover nach links aus und touchierte im weiteren Verlauf die Mittelleitplanke. Am Range Rover und der Leitplanke entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 8.000 Euro. Verletzt wurde niemand. Der unbekannte Kleintransporter, der ein weißes Führerhaus hatte und die Pritsche silberfarbene Bordwände, setzte seine Fahrt ohne anzuhalten fort. Eine Berührung zwischen den beiden Fahrzeugen gab es nicht.
Wer kann Angaben zum Geschehen bzw. zum unbekannten Kleintransporter und/oder dessen Fahrer/in machen?
Unter Telefon 0371 8740-0 werden Hinweise bei der Chemnitzer Autobahnpolizei entgegengenommen.

Gelenau | Wer stieß gegen parkenden Audi?

Zeit: 11.07.2021, zwischen 13:15 Uhr und 14:50 Uhr
Ort: Gelenau, Zur Herberge


Am 11.07.2021 parkte in der Zeit von 13:15 Uhr bis 14:50 Uhr ein PKW Audi auf der Straße „Zur Herberge“ gegenüber des Friedhofs in Gelenau. Während dieser Zeit beschädigte ein bislang unbekanntes Fahrzeug den PKW Audi und verursachte Sachschaden in Höhe von 1.200 Euro.
Wer kann Angaben zum Unfallhergang bzw. zum unbekannten Unfallverursacher machen? Unter Telefon 03733 88-0 werden Hinweise im Polizeirevier Annaberg entgegengenommen.

Lichtenau/BAB 4 | Fahrmanöver zog Unfall nach sich

Zeit: 15.07.2021, 16:55 Uhr
Ort: Lichtenau, Bundesautobahn 4, Dresden - Chemnitz


Im mittleren Fahrstreifen der Autobahn 4 in Richtung Chemnitz unterwegs war am Donnerstag der 62-jährige Fahrer eines VW-Transporters. Etwa 700 Meter vor der Anschlussstelle Chemnitz-Ost wurde er von einem bisher unbekannten, blau-schwarzem Pkw Audi, älteres Modell, links überholt. Dieser Audi soll offenbar zu zeitig wieder in den mittleren Fahrstreifen eingeschert sein, sodass der VW-Fahrer stark bremste, um nicht mit diesem zu kollidieren. Dabei kam der VW nach links von der regennassen Fahrbahn ab und kollidierte mit der Mittelleitplanke. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 2.400 Euro. Verletzt wurde niemand. Der unbekannte Audi setzte seine Fahrt ohne anzuhalten fort. Es kam zu keiner Kollision zwischen dem VW und dem Audi.
Wer kann Angaben zum Geschehen bzw. zum unbekannten Audi und/oder dessen Fahrer/in machen? Unter Telefon 0371 8740-0 werden Hinweise bei der Chemnitzer Autobahnpolizei entgegengenommen.

Chemnitz | Bus musste bremsen

Zeit: 15.07.2021, 09:30 Uhr
Ort: Chemnitz-Sonnenberg, Hainstraße


Der 42-jährige Fahrer eines Mercedes-Linienbusses befuhr am Donnerstagvormittag die Hainstraße landwärts in Richtung Ebersdorf. Dabei kam ihm ein bisher unbekannter, weißer Kleintransporter aus Richtung Dresdner Straße entgegen, der nach links in die Gellertstraße abbog. Um nicht mit dem Transporter zu kollidieren, bremste der Busfahrer, wobei eine Businsassin (77) stürzte. Die Frau erlitt leichte Verletzungen. Eine Kollision zwischen den Fahrzeugen gab es nicht. Der unbekannte Kleintransporter setzte seine Fahrt ohne anzuhalten fort. Es soll sich dabei um ein Fahrzeug mit Kastenaufbau sowie polnischen Kennzeichen handeln.
Wer kann Angaben zum Geschehen, zum unbekannten, weißen Kleintransporter bzw. dessen Fahrer/in machen?
Unter Telefon 0371 8740-0 werden Hinweise beim Verkehrsunfalldienst in Chemnitz entgegengenommen.

Tannenberg | Spiegel gegen Spiegel

Zeit: 13.07.2021, gegen 08:50 Uhr
Ort: Tannenberg


Am 13.07.2021, gegen 08:50 Uhr, befuhr ein Pkw VW Passat die Ortsverbindungsstraße von Tannenberg in Richtung Zschopautalkreuzung. Beim Durchfahren der Linkskurve in Höhe der Zufahrt zur Gaststätte „Am Sauwald“ kam es zur Spiegelberührung mit einem sich im Gegenverkehr befindlichen unbekannten Pkw, der die Unfallstelle im Anschluss unerlaubt verließ. Am Pkw VW Passat entstand durch die Spiegelkollision ein Schaden in Höhe von ca. 800 Euro. Wer kann Angaben zum Unfallhergang bzw. zum unbekannten Unfallverursacher machen? Unter der Telefonnummer 03733 88-0 werden im Polizeirevier Annaberg Hinweise entgegengenommen.

Oelsnitz/Erzgeb. | Zeugen zu Verkehrsgefährdung gesucht

Zeit: 12.07.2021, 20:05 Uhr
Ort: Oelsnitz/Erzgeb.


Am 12.07.2021, gg. 20:05 Uhr, sollte der Fahrer eines PKW Skoda Octavia, Kombi, Farbe schwarz, in Oelsnitz, Hohndorfer Straße, einer Verkehrskontrolle unterzogen werden. Der Skoda-Fahrer ignorierte das Anhaltesignal der Polizei und versuchte, sich der Kontrolle mit grob verkehrswidriger, rücksichtloser und überhöhter Geschwindigkeit zu entziehen. Die Polizei folgte dem Skoda mit Sondersignal über die Deutschlandschachtstraße, Bahnhofstraße, Glückaufstraße, Lutherstraße, Albertstraße, Emil-Junghans-Straße und Obere Hauptstraße in stadtauswärtige Richtung. Der Skoda-Fahrer verunfallte in der Folge ohne Fremdeinwirkung am Ende der Oberen Hauptstraße im Bereich der S 255. Ein vor Ort durchgeführter Atemalkoholtest beim Skoda-Fahrer ergab einen Wert von 1,74 Promille. Die Polizei nahm Ermittlungen wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und Verbotene Kraftfahrzeugrennen auf.  Hinweise und insb. von den Verkehrsteilnehmern oder Fußgängern, welche durch die Fahrweise des Skoda-Fahrers gefährdet oder gar geschädigt wurden, nimmt das Polizeirevier Stollberg unter der 037296 90-0 entgegen.

Neukirchen | Beim Rangieren angestoßen

Zeit: 10.07.2021, gegen 11:55 Uhr
Ort: Neukirchen, Am Marktplatz


Ein unbekannter weißer Kleintransporter verursachte am 10.07.2021, gg. 11:55 Uhr, auf dem Parkplatz des Pennys in Neukirchen einen Verkehrsunfall, indem er rückwärts umlenkte und hierbei den ordnungsgemäß abgeparkten PKW Mercedes des Geschädigten beschädigte. Der Unfallverursacher stieg noch aus, um sich den Schaden anzusehen, verließ aber in der Folge den Unfallort. Bei dem Fahrer des Kleintransporters soll es sich hierbei um einen ca. 40-jährigen, männlichen Fahrzeugführer gehandelt haben, der sehr kurze Haare hat und zwischen 180 und 185 cm groß ist. Er trug zur Unfallzeit einen helles T-Shirt und befand sich allein im Kleintransporter. Der Schaden beläuft sich auf ca. 1.000 Euro. Die Polizei nahm die Ermittlungen zum Unfallverursacher auf. Hinweise nimmt das Polizeirevier Stollberg unter der 037296 90-0 entgegen.

Chemnitz | Ermittlungen wegen sexuell motivierten Übergriffen

Zeit: 29.06.2021, 09:00 Uhr bis 09:45 Uhr
Ort: Chemnitz-Gablenz


Die Chemnitzer Kriminalpolizei führt in enger Abstimmung mit der Staatsanwaltschaft Chemnitz derzeit Ermittlungen gegen einen 39-Jährigen. Der Mann ist dringend verdächtig, Ende Juni 2021 eine Joggerin auf einem Feldweg überfallen und an ihr sexuelle Handlungen vorgenommen zu haben, die den Tatbestand der Vergewaltigung erfüllen. Der deutsche Tatverdächtige befindet sich seit vergangenen Sonntag in Untersuchungshaft.

Rückblick:
Bereits am 06.06.2021 soll es durch den Tatverdächtigen zu einem sexuell motivierten Übergriff gekommen sein. Die Frau war an diesem Tag in den Abendstunden joggen, lief die Adelsbergstraße stadtauswärts und bog am Gelände der Freiwilligen Feuerwehr Adelsberg nach rechts auf einen Feldweg in Richtung Wohngebiet Carl-von-Ossietzky-Straße ab. Auf diesem Feldweg, so die Joggerin in ihrer Aussage, habe der 39-Jährige aus dem hohen Gras kommend die Frau zu Boden gerissen. Die Geschädigte konnte sich jedoch erfolgreich gegen den Übergriff wehren und flüchten.

Am 29.06.2021 habe die Frau keine Gegenwehr leisten können. An diesem Tag joggte sie zwischen 09:00 Uhr und 09:45 Uhr erneut den Feldweg aus Richtung Carl-von-Ossietzky-Straße kommend in Richtung Freiwillige Feuerwehr Adelsberg in der Adelsbergstraße entlang. Der 39-Jährige sei plötzlich aus einem Busch gesprungen, habe die Geschädigte erneut zu Boden gerissen und letztlich sexuelle Handlungen an ihr vorgenommen. Offenbar aufgeschreckt durch einen nahenden Fahrradfahrer habe der Tatverdächtige von ihr abgelassen und sei zügig in Richtung des CVAG-Betriebsgeländes gelaufen.

Die Joggerin blieb bei beiden Übergriffen körperlich unversehrt. Erst mit zeitlichem Verzug von mehreren Tagen bekam die Polizei Kenntnis von den Vorfällen. Unter anderem aufgrund dessen, dass die Geschädigte den Tatverdächtigen präzise beschreiben konnte, gelang es Beamten am vergangenen Samstag, den 39-Jährigen im Stadtteil Gablenz vorläufig festzunehmen. Am Folgetag wurde er einem Ermittlungsrichter am Amtsgericht Chemnitz vorgeführt, der Haftbefehl gegen den Mann erließ.

Die Ermittlungen der Kriminalpolizei laufen weiter fort. Vor diesem Hintergrund suchen die Ermittler den derzeit noch unbekannten Fahrradfahrer bzw. die unbekannte Fahrradfahrerin, der/die am Morgen des 29.06.2021, zwischen 09:00 Uhr und 09:45 Uhr, auf dem Feldweg zwischen der Carl-von-Ossietzky-Straße und der Adelsbergstraße unterwegs gewesen war. Die gesuchte Person kommt als wichtiger Zeuge/wichtige Zeugin in Betracht.
Der/Die Fahrradfahrer/in wird gebeten, sich bei der Chemnitzer Kriminalpolizei unter Telefon 0371 387-3448 zu melden. Auch Hinweisgeber, die sachdienliche Angaben zur gesuchten Person machen können, werden gebeten, mit der Kriminalpolizei Kontakt aufzunehmen.

Chemnitz | Beschädigungen auf Friedhof

Zeit: 08.07.2021, 20:00 Uhr bis 13.07.2021, 12:30 Uhr
Ort: Chemnitz-Altendorf, Am Laubengang


Am Mittwochvormittag wurde die Polizei darüber informiert, dass durch bisher unbekannte Täter auf einem Friedhof in der Straße Am Laubengang drei Grabsteine umgeworfen wurden. Die betreffenden Grabsteine standen an den Gräbern jüdischer Kinder.
Die Polizei ermittelt wegen Störung der Totenruhe und gemeinschädlicher Sachbeschädigung. Die Ermittlungen werden vom Dezernat Staatsschutz der Chemnitzer Kriminalpolizei geführt.
Wer hat im Zeitraum vom Donnerstag vergangener Woche bis Dienstagmittag Beobachtungen im Zusammenhang mit der Tat gemacht? Wer kann Hinweise zur Tatzeiteingrenzung geben? Hinweise werden bei der Kriminalpolizeiinspektion Chemnitz unter Telefon 0371 387-3448 entgegengenommen.

Frankenberg | Beim Vorbeifahren gestreift

Zeit: 08.07.2021, zwischen 14:15 Uhr und 15:40 Uhr
Ort: Frankenberg, August-Bebel-Straße


Am 08.Juli 2021, in der Zeit von 14:15 Uhr bis 15:40 Uhr, war ein Pkw Kia in der August-Bebel-Straße in Höhe Kindergarten in Frankenberg längs am rechten Fahrbahnrand abgestellt. Während dieser Zeit streifte ein bisher unbekanntes Fahrzeug den Kia und verursachte Sachschaden an dessen linker Fahrzeugseite in Höhe von ca. 4.700 Euro. Wer kann Angaben zum Unfallhergang bzw. zum unbekannten Unfallverursacher machen? Hinweise werden im Polizeirevier Mittweida unter
03727 980-100 entgegengenommen.

Breitenbrunn | Entgegenkommende kollidierten in Kurve

Zeit: 12.07.2021, 14:00 Uhr
Ort: Breitenbrunn,  S 272


Die Polizei in Aue sucht Zeugen zu einem Verkehrsunfall, der sich am Montag auf der S 272 ereignete. Nach dem derzeitigen Kenntnisstand befuhr ein bisher unbekannter Pkw die Talstraße aus Richtung Breitenbrunn in Richtung Antonsthal. In einer langgezogenen Rechtskurve im Bereich Fällbachweg kam das Auto nach links von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem aus Richtung Schwarzenberg entgegenkommenden Pkw VW. Der unbekannte Pkw, der beige- bzw. goldfarben lackiert sein soll, setzte seine Fahrt ohne anzuhalten fort. Die VW-Fahrerin (29) und ihre Beifahrerin (58) erlitten leichte Verletzungen. Am VW entstand Sachschaden in Höhe von etwa 1.500 Euro.
Wer kann Angaben zum Geschehen bzw. zum unbekannten Pkw und dessen Fahrer/in machen? Unter Telefon 03771 12-0 werden Hinweise beim Polizeirevier Aue entgegengenommen.

Geyer | Gegen Leitplanke gefahren

Zeit: 10.07.2021, gegen 23:45 Uhr
Ort: Geyer, Thumer Straße


Am 10.07.2021, gegen 23:45 Uhr, befuhr ein bislang unbekannter Pkw die Thumer Straße am Greifenbachstauweiher aus Richtung Parkplatz Campingpark Greifensteine kommend in Richtung Ehrenfriedersdorf. In der Rechtskurve in Höhe der ehemaligen Gaststätte „Teichschänke“ kam der Pkw nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte mit der dort befindlichen Leitplanke. Diese wurde beschädigt, wobei ein Schaden von ca. 1.500 Euro entstand. Wer kann Angaben zum Unfallhergang bzw. zum unbekannten Unfallverursacher machen? Unter der Telefonnummer 03733 88-0 werden im Polizeirevier Annaberg Hinweise entgegengenommen.

Lauter-Bernsbach/OT Bernsbach | Fahrradfahrer beim Überholen touchiert

Zeit: 11.07.2021, 09:20 Uhr
Ort: Lauter-Bernsbach/OT Bernsbach, Straße der Einheit


Am Sonntag befuhren ein bisher unbekannter Pkw und ein 41-jähriger Fahrradfahrer die Straße der Einheit in Richtung Auer Straße. Auf Höhe einer Verkehrsinsel überholte der unbekannte Pkw den Fahrradfahrer und touchierte diesen dabei, wodurch der 41-Jährige leichte Verletzungen erlitt. Der unbekannte Pkw setzte seine Fahrt in Richtung Aue fort. Es soll sich dabei um einen kleinen, weinroten Mazda, neueres Modell, mit schwarz getönten Scheiben und schwarzen Außenspiegeln handeln.
Wer kann Angaben zum Geschehen bzw. zum unbekannten Mazda und dessen Fahrzeugführer/in machen? Unter Telefon 03771 12-0 werden Hinweise im Polizeirevier Aue entgegengenommen.

Chemnitz | Unbekannter verletzte Jugendlichen

Zeit: 12.07.2021, 05:15 Uhr bis 05:45 Uhr
Ort: Chemnitz-Kappel, Zwickauer Straße


Rettungskräfte, die in der Zwickauer Straße einen verletzten 17-Jährigen versorgten, riefen am frühen Morgen die Polizei hinzu. Grund: Der Jugendliche hatte angegeben, von einem unbekannten, etwa 30 bis
35 Jahre alten, ca. 1,70 Meter großen und schwarz gekleideten Mann unvermittelt mit einem Messer angegriffen sowie verletzt worden zu sein. Nach Angaben des 17-Jährigen hatte sich der Angriff gegenüber des Lidl-Marktes in Höhe der Zwickauer Straße 173 zugetragen.
Die Polizei hat Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung aufgenommen und sucht Zeugen. Wer hat am beschriebenen Tatort am Montagmorgen, zwischen 05:15 Uhr bis 05:45 Uhr, relevante Beobachtungen gemacht? Wer hat womöglich das Geschehen beobachtet und/oder kann Angaben zum flüchtigen Täter machen? Hinweise nimmt das Polizeirevier Chemnitz-Südwest unter
Telefon 0371 5263-0 entgegen.

Grünhain-Beierfeld/OT Beierfeld | Anstoß an parkenden VW

Zeit: 11.07.2021, zwischen 13:45 Uhr und 16:35 Uhr
Ort: Grünhain-Beierfeld/OT Beierfeld, Spiegelwaldweg


Am 11.07.2021, in der Zeit von 13:45 Uhr bis 16:35 Uhr, stieß ein bisher unbekanntes Fahrzeug gegen einen am rechten Fahrbahnrand des Spiegelwaldweges abgeparkten PKW VW Polo. Dieser wurde dadurch an der Fahrertür stark beschädigt. Es entstand ein Schaden von
ca. 2.500 Euro. Der Verursacher entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle.
Hinweise zum flüchtigen Fahrzeug erbittet das Polizeirevier Aue unter der Telefonnummer 03771 12-0.

Penig | Spiegel gegen Spiegel

Zeit: 09.07.2021, gegen 17:50 Uhr
Ort: Penig, Lunzenauer Straße


Am 09. Juli 2021, gegen 17:50 Uhr, kollidierten in Penig auf der Lunzenauer Straße Höhe Gaststätte „Rollmopsschänke" die im Gegenverkehr befindlichen PKW, bei denen es sich um einen silberfarbenen Mazda und einen schwarzen Volvo handelte, mit den Außenspiegeln.
Beide Fahrzeugführerinnen hielten nach dem Unfall laut ihren Angaben an, auf Grund des Fahrbahnverlaufes konnten sie dies nicht sehen. Beide Fahrzeugführerinnen gaben übereinstimmend an, dass die Insassen eines roten PKW, vermutlich ein Volvo V70, als Zeugen des Unfalles in Betracht kommen, da dieser Volvo im Bereich Lunzenauer Straße/Leipziger Straße hinter dem silbernen Mazda anhalten und warten musste. Der Sachschaden beträgt: 2.500 Euro.
Wer kann Angaben zum Unfall machen? Unter der Telefonnummer 03737 789-0 werden Hinweise zur Zeugenfeststellung vom Polizeirevier Rochlitz entgegengenommen.

Schneeberg | Motorradfahrer schwer verletzt

Zeit: 09.07.2021, 11:15 Uhr
Ort: Schneeberg, Auer Straße


Die Fahrerin (67) eines Pkw Opel befuhr heute Mittag die Auer Straße aus Richtung Ziegenschleppe in Richtung B 169. Als sie nach links auf die B 169 (Auer Straße) in Richtung Bad Schlema abbog, kam es zum Zusammenstoß mit einem bevorrechtigten Motorrad Honda, welches die Auer Straße aus Richtung Bad Schlema befuhr. Der Motorradfahrer (56) stürzte und erlitt schwere Verletzungen. Er wurde in ein Krankenhaus gebracht. Die Opelfahrerin blieb unverletzt. An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von rund 5.000 Euro.

Der Verkehrsunfalldienst der Chemnitzer Polizei hat die weiteren Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen. Wer hat den Zusammenstoß beobachtet? Wer kann Angaben zum Fahrverhalten der Beteiligten machen? Hinweise nimmt die Verkehrspolizei unter der Rufnummer 0371 8740-0 entgegen.

Großrückerswalde | Leitplanke und Geländer beschädigt

Zeit: 05.07.2021, 19:30 Uhr bis 06.07.2021, 08:00 Uhr
Ort: Großrückerswalde, Marienberger Straße


In der Zeit vom 05. Juli 2021, 19:30 Uhr bis 06. Juli 2021, 08:00 Uhr ereignete sich in Großrückerswalde, in Höhe des Hausgrundstückes Marienberger Str. 167, ein Verkehrsunfall. Ein unbekanntes größeres Fahrzeug beschädigte beim Linksabbiegen etwa 3 m der Leitplanke sowie den Handlauf eines Geländers. Der Unfallverursacher verließ anschließend pflichtwidrig die Unfallstelle.
Gibt es Zeugen, welche den Verkehrsunfall beobachtet oder Wahrnehmungen gemacht haben, bzw. welche zum unbekannten Fahrzeug Angaben (amtl. Kennzeichen, Typ) und Fahrer machen können? Hinweise werden im Polizeirevier Marienberg unter Tel. Nr. 03735 606-0 entgegengenommen.

Johanngeorgenstadt | In Gegenverkehr geraten

Zeit: 08.07.2021, 07:10 Uhr
Ort: Johanngeorgenstadt, OT Steinbach, S 272


Der 21-jährige Fahrer eines VW-Kleintransporters befuhr am Donnerstag früh die Eibenstocker Straße (S 272) aus Richtung Eibenstock in Richtung Johanngeorgenstadt. In einer Rechtskurve kam der Kleintransporter nach links von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem entgegenkommenden Schulbus MAN (Fahrer: 48).
Der VW-Fahrer wurde bei dem Unfall im Fahrzeug eingeklemmt und musste durch die Feuerwehr befreit werden. Er erlitt schwere Verletzungen. Der Busfahrer wurde leicht verletzt. Nach dem derzeitigen Kenntnisstand erlitten von den 38 Schulkindern im Bus acht (alles Mädchen im Alter von 10 bis 15 Jahren) leichte Verletzungen, zwei Kinder (w/13, m/13) wurden schwer verletzt. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 38.000 Euro. Die Staatsstraße war während der Unfallaufnahme und Beräumung der Unfallstelle voll gesperrt.


Zeugen, die Angaben zum Geschehen machen können, werden gebeten, sich unter Telefon 0371 8740-0 mit dem Verkehrsunfalldienst in Chemnitz in Verbindung zu setzen.

Augustusburg und Hartmannsdorf | Baggerlöffel im Visier von Dieben

Zeit: 06.07.2021, 12:00 Uhr bis 07.07.2021, 10:00 Uhr
Ort: Augustusburg/OT Erdmannsdorf und Hartmannsdorf


Auf Baggerlöffel hatten es Diebe in den vergangenen Tagen in Erdmannsdorf und Hartmannsdorf abgesehen.

In Erdmannsdorf bemerkten gestern Morgen die Mitarbeiter einer Baufirma, dass Unbekannte drei Baggerschaufeln gestohlen hatten. Die Schaufeln waren auf einem Tieflader abgelegt, der auf dem Parkplatz des Freibades nahe eines Baucontainers stand. Die Baggerschaufeln mit Schneide hatte eine Breite von 140 cm, 40 cm bzw. 30 cm. Der Gesamtwert wurde auf rund 3.000 Euro beziffert.

Auch in Hartmannsdorf stellten Firmenmitarbeiter Mittwochmorgen fest, das vom Firmengelände in der Ziegelstraße ein ca. 350 kg schwerer Sieblöffel für einen Mobilbagger fehlt. Dieser war offenbar im Verlauf der vergangenen Woche gestohlen worden.

Die Polizei hat in beiden Fällen Ermittlungen wegen Diebstahls aufgenommen und prüft Zusammenhänge. Aufgrund des Gewichtes der Baggerlöffel ist davon auszugehen, dass mehrere Täter gehandelt haben und diese mit einem größeren Fahrzeug oder einem Fahrzeug mit Anhänger vor Ort waren. Zeugen, die im Zusammenhang mit den Diebstählen verdächtige Personen oder Fahrzeuge beobachtet haben, werden gebeten, sich zu melden. Hinweise nehmen die Polizeireviere in Mittweida unter 03727 980-0 und in Rochlitz unter 03737 789-0 entgegen.

Oederan | Ausgewichen und überschlagen

Zeit: 07.07.2021, 14:25 Uhr
Ort: Oederan, B 173


Am Mittwochnachmittag befuhr die 19-jährige Fahrerin eines Pkw Opel die B 173 aus Richtung Freiberg in Richtung Chemnitz. In einer Linkskurve vor dem Abzweig Hausdorf (K 7703) wich die 19-Jährige einem entgegenkommenden, bisher unbekannten Lkw nach rechts aus, um eine Kollision zu vermeiden. Dabei kam der Opel von der Fahrbahn ab, stellte sich quer und überschlug sich. Die Opel-Fahrerin sowie ihre Mitfahrerin (20) wurden bei dem Unfall leicht verletzt. Am Opel entstand Sachschaden in Höhe von etwa 2.000 Euro. Der unbekannte Lkw, mit dem es zu keiner Berührung kam, setzte seine Fahrt ohne anzuhalten fort. Es werden Zeugen gesucht, die Angaben zum Geschehen bzw. zum unbekannten Lkw machen können. Unter Telefon 03731 70-0 werden Hinweise im Polizeirevier Freiberg entgegengenommen.

Frankenberg und Chemnitz | Taschendiebstähle in Supermärkten

Zeit: 07.07.2021, gegen 12:00 Uhr und gegen 13:00 Uhr
Ort: Frankenberg und Chemnitz-Hilbersdorf


Gestern Mittag haben Unbekannte in Supermärkten in Frankenberg und Chemnitz die Handtaschen zweier Seniorinnen gestohlen.

In Frankenberg war eine 87-Jährige in einem Markt in der Jochen-Köhler Straße einkaufen. In einem kurzen Moment der Unaufmerksamkeit stahl mutmaßlich eine Frau die Handtasche der Seniorin, die am Einkaufswagen ging. In der Tasche befanden sich Ausweise, Geldkarten und Bargeld. Mit einer so erlangten Geldkarte wurde nur wenige Minuten später Bargeld vom Konto der Frau abgehoben.
Ein Zeuge hatte die gestohlene Tasche am späten Nachmittag, gegen 17:30 Uhr, in einem Mülleimer der Sparkasse in Frankenberg in der Kirchgasse gefunden. Zumindest die Ausweise der Frau waren noch vorhanden. Dennoch war der Seniorin ein Schaden von über 1.000 Euro entstanden.

Gegen 13:00 Uhr wurde auch eine Seniorin in Chemnitz Opfer eines Handtaschendiebstahls. Sie war in einem Supermarkt in der Dresdner Straße beim Einkaufen, als die Diebe in einem unbeobachteten Moment die Tasche, die am Wagen hing, an sich nahmen. Auch in diesem Fall befanden sich Ausweise, Geldkarten und Bargeld in der Tasche. Abhebungen erfolgten bis dato nicht. Der Stehlschaden beläuft sich auf rund 300 Euro.

Die Polizei hat die weiteren Ermittlungen aufgenommen und prüft, ob dieselben Täterinnen in den beiden Fällen aktiv waren. Für den Diebstahl in Frankenberg liegt bereits die Beschreibung einer Tatverdächtigen vor. Demnach war die Frau recht klein, höchstens 1,60 Meter groß. Sie trug ein Kleid sowie ein schwarzes Kopftuch und hatte eine helle, vermutlich beige, Tasche bei sich. Im Zuge der weiteren Ermittlungen sollen auch Videoaufnahmen des Bankautomaten in Frankenberg sowie des Supermarktes in Chemnitz ausgewertet werden.

Die Polizei fragt:
Wer hat die beschriebene Frau in Frankenberg im Supermarkt in der Jochen-Köhler-Straße oder im Bereich der Sparkasse in der Kirchstraße beobachtet? Wer kann Angaben zu möglichen Komplizen oder ein durch die Täter genutzten Fahrzeuges machen? Hinweise bitte unter der Rufnummer 03727 980-0 an das Polizeirevier in Mittweida.

Mit Blick auf diese beiden Diebstähle rät die Polizei:
Hängen Sie Taschen beim Einkaufen nicht an den Einkaufswagen!
Lassen Sie ihre Tasche auch nicht unbeobachtet im Einkaufswagen zurück!
Tragen Sie Handtaschen immer verschlossen dicht an der Körpervorderseite!
Diebe nutzen auch kürzeste Momente der Unaufmerksamkeit aus und nehmen die Tasche selbst oder Wertsachen aus diesen an sich!

Flöha | Genötigt und geschlagen

Zeit: 06.07.2021, zwischen 15:30 Uhr und 15:45 Uhr
Ort: Flöha, Augustusburger Straße


Die Polizei ermittelt zu einer Nötigung im Straßenverkehr und sucht Zeugen dazu.

Am gestrigen Dienstag bog der 63-jährige Fahrer eines Fiat-Kleintransporters von der Dresdner Straße (B 173) bei „Grün“ nach links in die Augustusburger Straße (B 180) ab. Während des Abbiegens soll ihn ein bisher unbekannter Fahrradfahrer links überholt haben und unmittelbar nach dem Einmündungsbereich sein Fahrrad vor dem Kleintransporter auf die Straße gelegt haben. Infolgedessen hielt der Fiat-Fahrer an. Es kam zunächst zu einer Diskussion zwischen beiden Männern, wonach der unbekannte Fahrradfahrer durch die offene Fahrzeugscheibe den 63-Jährigen geschlagen haben soll. Mittlerweile staute sich hinter dem Fiat bereits der Verkehr. Um die Straße frei zu machen, stieg der 63-Jährige aus, um das immer noch auf der Fahrbahn liegende Fahrrad zur Seite zu räumen. Dabei soll er noch von dem Unbekannten getreten worden sein.
Der unbekannte Fahrradfahrer wird als etwa 40 bis 50 Jahre alter und etwa 1,70 Meter großer Mann beschrieben, der zum Zeitpunkt des Geschehens einen blau-schwarzen Radfahranzug und einen dunklen Helm trug. Außerdem trug er eine Nickelbrille. Bei dem Fahrrad soll es sich um ein dunkelblaues Sportrad handeln.

Wem ist das Geschehen aufgefallen und wer kann Angaben dazu bzw. zum unbekannten Fahrradfahrer machen? Unter Telefon 03726 980-0 werden Hinweise im Polizeirevier Mittweida entgegengenommen.

Waldheim | Fahrradfahrer nicht beachtet?

Zeit: 06.07.2021, 18:30 Uhr
Ort: Waldheim, Bahnhofstraße


Am Dienstagabend fuhr ein bisher unbekannter, dunkelfarbener Pkw von der Straße An der Zschopau nach links auf die bevorrechtigte Bahnhofstraße in Richtung Obermarkt. Ein zu dieser Zeit in der Bahnhofstraße ebenfalls in Richtung Obermarkt fahrender Fahrradfahrer (29) bremste, um nicht mit dem Auto zu kollidieren. Dabei stürzte der 29-Jährige und zog sich schwere Verletzungen zu. Es kam zu keiner Kollision mit dem dunkelfarbenen Pkw, der seine Fahrt in Richtung Obermarkt fortsetzte.
Es werden Zeugen zu dem Unfall gesucht. Wer kann Angaben zum Geschehen bzw. zum unbekannten Pkw und/oder dessen Fahrzeugführer machen?
Unter Telefon 03431 659-0 werden Hinweise im Polizeirevier Döbeln entgegengenommen.

Chemnitz | Zeugen zu Straßenbahnunfall gesucht

Zeit: 03.07.2021, 19:05 Uhr
Ort: Chemnitz-Stelzendorf, Stollberger Straße


Am vergangenen Samstagabend kam es in der Stollberger Straße, auf Höhe des Südrings, zu einem Zusammenstoß zwischen einer in Richtung Neukirchen fahrenden Straßenbahn und einer Fußgängerin (siehe Medieninformation Nr. 315 vom 4. Juli 2021, Beitrag 2247). Die 90-jährige Frau war mit einem Rollator unterwegs und überquerte im Bereich eines Fußgängerüberweges die Gleisanlagen der Straßenbahn. Durch den Anstoß stürzte die Frau und erlitt schwere Verletzungen.
Es werden Zeugen gesucht, die Angaben zum Geschehen bzw. zur jeweiligen Schaltung der Lichtzeichenanlagen für die Beteiligten machen können. Unter Telefon 0371 5263-0 werden Hinweise im Polizeirevier Chemnitz-Südwest entgegengenommen.

Mittweida | Anstoß beim Ausparken

Zeit: 06.07.2021, zwischen 13:00 Uhr und 13:30 Uhr
Ort: Mittweida, Schillerstraße


Am 06. Juli 2021 war zwischen 13:00 Uhr und 13:30 Uhr ein Pkw Ford C-Max auf dem Parkplatz des Simmel-Marktes an der Schillerstraße in Mittweida abgestellt. Während dieser Zeit parkte ein rechts daneben stehender, bisher unbekannter Pkw aus und verursachte Sachschaden in Höhe von ca. 3.000 Euro durch Eindellung der Beifahrertür am Pkw Ford. Wer kann Angaben zum Unfallhergang bzw. zum unbekannten Unfallverursacher machen? Hinweise werden im Polizeirevier Mittweida unter 03727 980-0 entgegengenommen.

Flöha | Anstoß beim Parken

Zeit: 05.07.2021, gegen 10:15 Uhr
Ort: Flöha, Lessingstraße


Am 05. Juli 2021 war ein Pkw Opel Corsa in einer Parklücke an der Lessingstraße gegenüber Hausgrundstück 47 in Flöha abgestellt. Gegen 10:15 Uhr parkte ein Pkw Golf links neben dem Pkw Opel ein und verursachte Sachschaden in Höhe von ca. 500 Euro an dessen Kotflügel und Stoßstange vorn links.
Der Pkw Golf fuhr danach sofort aus der Parklücke rückwärts heraus und entfernte sich pflichtwidrig vom Unfallort. Wer kann Angaben zum Unfallhergang bzw. zum unbekannten Unfallverursacher machen? Hinweise werden im Polizeirevier Mittweida unter 03727 980-0 entgegengenommen.

Königswalde | Spiegel gegen Spiegel

Zeit: 04.07.2021, 17:45 Uhr
Ort: Königswalde, Bärensteiner Straße


Die Bärensteiner Straße (S 262) aus Richtung Jöhstädter Straße in Richtung Brettmühle befuhr am Sonntag ein bisher unbekannter Pkw. An einer Engstelle soll das Auto zu weit nach links gekommen und mit dem Außenspiegel gegen den Außenspiegel eines entgegenkommenden Suzuki SX 4 gestoßen. Der an den Pkw entstandene Sachschaden beziffert sich insgesamt auf etwa 550 Euro. Verletzt wurde nach gegenwärtigem Kenntnisstand niemand. Bei dem unbekannten Pkw soll es sich um einen weißen Kleinwagen handeln, der von einem ca. 25 bis 30 Jahre alten Mann gefahren wurde.
Wer kann Angaben zum Geschehen bzw. zum unbekannten Kleinwagen und dessen Fahrer machen? Unter Telefon 03733 88-0 werden Hinweise beim Polizeirevier Annaberg entgegengenommen.

Lößnitz | Wer stieß gegen parkenden Fabia?

Zeit: 05.07.2021, zwischen 11:30 Uhr und 15:15 Uhr
Ort: Lößnitz, Rudolf-Weber-Straße


Am 05.07.2021, in der Zeit von 11:30 Uhr bis 15:15 Uhr, wurde ein auf Höhe Rudolf-Weber-Str. 46 geparkter PKW Skoda Fabia durch ein bisher unbekanntes Fahrzeug beschädigt. Hierdurch entstand ein Schaden von etwa 400 Euro. Der Verursacher entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle.
Hinweise zum flüchtigen Fahrzeug erbittet das Polizeirevier Aue unter der Telefonnummer 03771 12-0.

Frankenberg | Beim Vorbeifahren gestreift?

Zeit: 03.07.2021, gegen 08:05 Uhr
Ort: Frankenberg, Sonnenstraße


Am 03. Juli 2021 war zwischen 08:05 Uhr und 08:09 Uhr ein Pkw Peugeot 206 in einer Parkbucht rechtsseitig an der Sonnenstraße gegenüber Hausgrundstück 2 in Frankenberg abgestellt. Während dieser Zeit streifte ein unbekanntes Fahrzeug den Peugeot, wodurch dessen linker Außenspiegel abgerissen wurde und Lackkratzer an der linken Fahrzeugseite verursacht wurden. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 750,- Euro.
Wer kann Angaben zum Unfallhergang bzw. zum unbekannten Unfallverursacher machen? Hinweise werden im Polizeirevier Mittweida unter 03727 980-0 entgegengenommen.

Chemnitz | Mann schwer verletzt

Zeit: 04.07.2021, 09:50 Uhr
Ort: Chemnitz-Zentrum, Brückenstraße


Die Rettungsleitstelle Chemnitz informierte am Sonntagmorgen die Polizei, da Rettungskräfte einen schwer verletzten Mann (32) in der Brückenstraße versorgt und letztlich ihn ins Krankenhaus gebracht hatten. Nach einer ersten Befragung des Schwerverletzten konnten eingesetzte Polizisten Hinweise dafür erlangen, dass der 32-Jährige zuvor von mehreren Personen offenbar in der Brückenstraße u. a. mit Gegenständen geschlagen geworden war.
In diesem Zusammenhang sucht die Polizei Zeugen, die Sonntag, zwischen 08:00 Uhr und 09:45 Uhr, im Bereich des Karrees Brückenstraße, Theaterstraße und Hartmannstraße eine Auseinandersetzung bzw. Schlägerei beobachtet haben. Sachdienliche Hinweise zu den Geschehnissen und/oder beteiligten Personen nimmt das Polizeirevier Chemnitz-Nordost unter Telefon 0371 387-102 entgegen.
 

Frankenberg | Anstoß beim Parken

Zeit: 01.07.2021, 13:30 Uhr
Ort: Frankenberg, Schloßstraße


Am 01.07.2021 ereignete sich gegen 13:30 Uhr auf der Schloßstraße in Frankenberg ein Verkehrsunfall mit Unfallflucht. Ein unbekannter Pkw schädigte vermutlich beim Ausparken den ordnungsgemäß geparkten Pkw VW Passat des Geschädigten. Dabei entstand Sachschaden in Höhe von ca. 2.000 Euro an der linken hinteren Fahrzeugseite. Der Unfallverursacher entfernte sich pflichtwidrig von der Unfallstelle. Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zum Unfallhergang und bzw. oder unbekannten Unfallverursacher machen können. Hinweise werden im Polizeirevier Mittweida und unter Telefonnummer 03727 980-0 entgegengenommen.

Burgstädt | Fahrradfahrer verunglückte tödlich

Zeit: 30.06.2021, gegen 13:30 Uhr
Ort: Burgstädt, Chursdorfer Straße


Nach dem gegenwärtigen Kenntnisstand war am Mittwoch ein 80-jähriger Mann mit seinem Pedelec in der Chursdorfer Straße aus Richtung Burgstädt in Richtung Chursdorf unterwegs. Ungefähr 500 Meter nach dem Abzweig Peniger Straße (S 241) kam er am Ende einer Gefällestrecke in einer Linkskurve zu Sturz. Dabei zog sich der Mann schwere Verletzungen zu, denen er im Krankenhaus erlag. Am Pedelec entstand geringer Sachschaden. Es werden Zeugen zum Unfallgeschehen gesucht. Wer kann Angaben zur Fahrweise des 80-Jährigen machen? Unter Telefon 0371 8740-0 werden Hinweise beim Verkehrsunfalldienst in Chemnitz entgegengenommen.

Olbernhau | Wer fuhr gegen parkenden Opel?

Zeit: 29.06.2021, zwischen 09:30 Uhr und 09:45 Uhr
Ort: Olbernhau, Grünthaler Straße


Am 29.06.2021 ereignete sich in Olbernhau, Grünthaler Str. 16, vor der „Herz“-Apotheke ein Verkehrsunfall. Der Besitzer eines grauen Opel Corsa parkte diesen gegen 9:30 Uhr vor der Apotheke. Bei seiner Rückkehr 15 Minuten später fand er seinen PKW vorn rechts beschädigt vor. Beim Verursacherfahrzeug handelt es sich mutmaßlich um einen hellen PKW, welcher fahrerseitig vorn möglicherweise Schäden aufweisen müsste.
Gibt es Zeugen, die im genannten Zeitraum Wahrnehmungen zu einem Verkehrsunfall gemacht haben? Hinweise dazu nimmt das Polizeirevier Marienberg unter der Telefonnummer 03735 606-0 entgegen.

Großhartmannsdorf und Pockau | Verlorene Ladung zog Unfall nach sich

Zeit: 22.06.2021, 16:10 Uhr
Ort: Großhartmannsdorf und Pockau


Bereits am vergangenen Dienstag veranlasste das Polizeirevier Freiberg einen Zeugenaufruf zu nachfolgend geschilderten Unfall. Um den Kreis möglicher Zeugen zu erweitern, veröffentlichen wir den Zeugenaufruf erneut.

Ein bisher unbekannter Lkw befuhr am genannten Dienstag die Hauptstraße (B 101) in Richtung Pockau und verlor auf Höhe der Einmündung Lohsen in einer Rechtskurve ein Teil seiner Ladung. Dieser Gegenstand, ungefähr 80 kg bis 100 kg schwer, prallte auf die Fahrbahn und blieb dort liegen. Gleichzeitig befand sich ein Pkw Mercedes (Fahrer: 58) im Gegenverkehr, der mit dem Ladungsteil kollidierte. Am Mercedes entstand Sachschaden in Höhe von etwa 10.000 Euro. Verletzt wurde niemand. Der unbekannte Lkw, der weiß lackiert und mit einem Ladekran ausgestattet gewesen sein soll, setzte seine Fahrt in Richtung Pockau fort.
Wer kann Angaben zu dem unbekannten Lkw machen. Hinter dem Lkw sollen weitere Fahrzeuge gefahren sein, deren Fahrzeugführer wichtige Zeugen sein könnten. Unter Telefon 03731 70-0 werden Hinweise im Polizeirevier Freiberg entgegengenommen.

Taura | Zeugen zu tödlichem Verkehrsunfall gesucht

Zeit: 28.06.2021, 11:10 Uhr
Ort Taura, Mittweidaer Straße


Am Montagvormittag war die 41-jährige Fahrerin eines Pkw VW auf der Mittweidaer Straße in Richtung Burgstädt unterwegs. Auf Höhe der Einmündung Richard-Meinig-Straße kam es im Bereich einer Baustelle mit halbseitiger Fahrbahnverengung zum Frontalzusammenstoß zwischen dem VW und einem entgegenkommenden Fahrradfahrer (67). Durch den Anstoß stürzte der 67-Jährige. Er wurde schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht, wo er seinen Verletzungen erlag (siehe Medieninformation Nr. 304 vom 28. Juni 2021).
Es werden Zeugen zum Unfallgeschehen gesucht. Hinweise werden unter Telefon 0371 8740-0 beim Verkehrsunfalldienst Chemnitz entgegengenommen.

Hartmannsdorf | Anstoß auf Parkplatz

Zeit: 18.06.2021, 12:00 Uhr bis 25.06.2021, 12:00 Uhr
Ort: Hartmannsdorf, Bergstraße


In der Zeit vom 18.06.2021, 12:00 Uhr bis zum 25.06.2021, 12:00 Uhr kam es zu einem Verkehrsunfall auf dem Parkplatz in Höhe HG 4 auf der Bergstraße in Hartmannsdorf.
Der Fahrer des PKW Skoda parkte sein Fahrzeug in Hartmannsdorf in der Bergstraße ab und bemerkte einen Schaden am Fahrzeug, welcher sich hinten an der Stoßstange rechts befindet.
Es kann davon ausgegangen werden, dass ein möglicher weiterer Unfallbeteiligter die Unfallstelle ohne seinen Pflichten im Straßenverkehr nachzukommen, verließ. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 1.500 Euro.
Wer kann Angaben zum Unfallverursacher machen? Unter der Telefonnummer 03737 789-0 werden Hinweise vom Polizeirevier Rochlitz entgegengenommen.