1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Zeugen gesucht!

Die Polizei bittet um Mithilfe!

Führungs- und Lagezentrum
Führungs- und Lagezentrum

Die Beamten des Führungs- und Lagezentrums der Polizeidirektion Chemnitz nehmen rund um die Uhr zweckdienliche Hinweise entgegen, die zur Aufklärung nachstehender Sachverhalte führen können. Dazu ist unser Zeugentelefon, falls keine andere Rufnummer genannt, unter
0371 387 495808 rund um die Uhr geschaltet.

 


Annaberg-Buchholz | Mehrere Fahrzeuge in Flammen

Zeit: 19.11.2019, 02.05 Uhr polizeibekannt
Ort: Annaberg-Buchholz


Auf einem Firmengelände an der Bahnhofstraße/Ecke Wilischstraße kamen vergangene Nacht Polizei und Feuerwehr zum Einsatz. Dort brannten drei Fahrzeuge (VW Transporter und 2x VW Caddy) aus. Ein in der Nähe abgestellter Lkw Iveco wurde durch das Feuer ebenfalls in Mitleidenschaft gezogen. Der geschätzte Gesamtschaden beläuft sich auf mehrere zehntausend Euro. Die Polizei ermittelt wegen des Verdachts der Brandstiftung. Ein Brandursachenermittler soll am heutigen Dienstag zum Einsatz kommen, um die Brandursache abschließend zu klären.
Es werden Zeugen gesucht. Wer hat im Bereich Bahnhofstraße/Wilischstraße oder auch den umliegenden Straßen, wie unter anderem der Buchholzer Straße, Bärensteiner Straße, Theaterplatz oder Rathenaustraße, Beobachtungen gemacht, die mit dem Brand in Verbindung stehen könnten? Wem sind vergangene Nacht Personen oder Fahrzeuge aufgefallen, die mit dem Feuer in Zusammenhang stehen könnten? Hinweise werden im Polizeirevier Annaberg unter der Rufnummer 03733 88-0 entgegengenommen.

Schwarzenberg/OT Grünstädtel | Spiegel beschädigt

Zeit: 18.11.2019, zwischen 06.45 Uhr und 16.45 Uhr
Ort: Schwarzenberg/OT Grünstädtel, B 101


Am Montag, in der Zeit von 06.45 Uhr bis 16.45 Uhr, wurde auf der Bundesstraße 101 Höhe der Tankstelle "ARAL" ein am Fahrbahnrand in Richtung Schwarzenberg geparkter grauer Pkw Opel Astra am linken Außenspiegel beschädigt. Der Verursacher entfernte sich unerlaubt vom Unfallort und hinterließ einen Sachschaden von ca. 500 Euro.
Wer kann Angaben zum Unfallhergang bzw. zum unbekannten Unfallverursacher/-fahrzeug machen? Hinweise bitte an das Polizeirevier Aue unter der Telefonnummer 03771 12-0.

Jilmova (Tschechien) | Zeugen gesucht

Zeit: 19.10.2019, gegen 16.20 Uhr
Ort: Radweg nahe Jilmova (Tschechien)


Am 19. Oktober 2019, gegen 16.20 Uhr, kam nahe der tschechischen Gemeinde Jilmová auf dem Radweg in Richtung Talsperre Přísečná ein Radfahrer zu Sturz und verletzte sich sehr schwer. Die Unfallumstände sind derzeit noch Gegenstand der Ermittlungen, der Radfahrer erlitt eine sturzbedingte Amnesie. Der von tschechischen Ersthelfern an der Unfallstelle abgesetzte Notruf ging aufgrund der Grenznähe in der integrierten Rettungswache Chemnitz ein.
Die Bezirkspolizeidirektion Ústí nad Labem sucht auf diesem Wege zwei deutschsprachige Pilzsammlerinnen, welche unmittelbar mit am Unfallort zugegen waren und mittels eines übergebenen Handys die Sachverhaltsübermittlung an die Rettungsleitstelle veranlassten. Beide Frauen werden gebeten, sich als Zeuginnen im Polizeirevier Marienberg zu melden, Tel. 03735 606-0.

Burkhardtsdorf | Wer stieß gegen parkenden Passat?

Zeit: 15.11.2019, zwischen 10.15 Uhr und 13.30 Uhr
Ort: Burkhardtsdorf, Lessingstraße


Am 15.11.2019, in der Zeit von 10.15 Uhr bis 13.30 Uhr, parkte in Burkhardtsdorf auf dem Parkplatz Lessingstraße 1 ein VW Passat. Während dieser Zeit stieß ein fremdes Fahrzeug an den abgeparkten Passat. Hierbei entstand an der hinteren linken Fahrzeugseite ein Sachschaden in Höhe von ca. 1 000 Euro. Das fremde Fahrzeug entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle.
Wer sachdienliche Hinweise zum Unfallhergang oder gesuchten Fahrzeugführer sowie zum unbekannten Verursacherfahrzeug machen kann, möchte sich umgehend beim Polizeirevier Stollberg unter der Telefonnummer 037296 90-100 melden.

Thum | Anstoß auf Parkplatz

Zeit: 09.11.2019, zwischen 09.15 Uhr und 09.55 Uhr
Ort: Thum, Markt


Am 09.11.2019 parkte in der Zeit von 09.15 Uhr bis 09.55 Uhr ein PKW Citroen Berlingo auf dem Parkplatz am Markt in Thum, Höhe Hausgrundstück 5. Während dieser Zeit beschädigte ein bislang unbekanntes Fahrzeug den PKW Citroen Berlingo und verursachte Sachschaden in Höhe von 1 000 Euro.
Wer kann Angaben zum Unfallhergang bzw. zum unbekannten Unfallverursacher machen? Unter Telefon 03733 88-0 werden Hinweise im Polizeirevier Annaberg entgegengenommen.

Crottendorf | Flucht nach Zusammenstoß mit entgegenkommendem Fahrzeug

Zeit: 15.11.2019, gegen 10.00 Uhr
Ort: Crottendorf, S 268


Am 15.11.2019, gegen 10.00 Uhr, befuhr ein PKW VW T5 die S 268 von Scheibenberg in Richtung Crottendorf. Ca. 1 000 m vor dem Ortseingang Crottendorf kam ihm ein PKW entgegen und es kam zur Berührung beider PKWs, wodurch der Seitenspiegel vom PKW VW zerstört wurde. Der andere unbekannte PKW verließ die Unfallstelle. Es entstand Sachschaden in Höhe von 750 Euro.
Wer kann Angaben zum Unfallhergang bzw. zum unbekannten Unfallverursacher machen? Unter Telefon 03733 88-0 werden Hinweise im Polizeirevier Annaberg entgegengenommen.

Döbeln/OT Kleinmockritz | Überholende abgedrängt?

Zeit: 14.11.2019, 06.10 Uhr
Ort: Döbeln/OT Kleinmockritz, K 7523


Die K 7523 in Richtung Geleitshäuser befuhren am vergangenen Donnerstag ein bisher unbekannter Lkw und die 41-jährige Fahrerin eines Pkw Renault. Als die Pkw-Fahrerin den Lkw überholte, hielt sich dieser nach dem derzeitigen Kenntnisstand nicht an das Rechtsfahrgebot. Es kam zur Kollision zwischen beiden Fahrzeugen, wonach der Renault nach links von der Fahrbahn abkam und im Straßengraben landete. Die Renault-Fahrerin erlitt dabei leichte Verletzungen. Es entstand Sachschaden am Pkw in Höhe von etwa
5 000 Euro. Der unbekannte Lkw, bei dem es sich vermutlich um einen Milchtransporter handelt, fuhr ohne anzuhalten weiter.
Es werden Zeugen gesucht, die Angaben zum Unfallhergang bzw. zum unbekannten Lkw und dessen Fahrzeugführer machen können. Unter Telefon 03431 659-0 werden Hinweise im Polizeirevier Döbeln entgegengenommen.

Chemnitz | Kollision auf dem Überflieger

Zeit: 16.11.2019, gegen 23.50 Uhr
Ort: Chemnitz-Kappel


In der Medienformation Nr. 563 vom 17. November 2019, Beitrag 4470, berichtete die Polizeidirektion Chemnitz über zwei alkoholisierte Männer (29, 33), die mit einem erheblich beschädigtem Pkw VW im Chemnitzer Stadtgebiet unterwegs waren. Der Unfall, der zu den Beschädigungen am VW führte, ereignete sich jedoch nicht in der Kalkstraße, wie im Beitrag gestern mitgeteilt, sondern offensichtlich auf der Brücke des Südrings in Richtung Autobahnanschlussstelle Chemnitz-Süd, dem sogenannten Überflieger. Der VW war dort in einer Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und mit der Schutzplanke kollidiert. Danach fuhr der VW vom Unfallort davon und wurde dann durch Polizisten in der Zwickauer Straße festgestellt und angehalten.
Bei dem Unfall entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa
5 000 Euro. Verletzt wurde niemand.
Fahrer zum Feststellzeitpunkt war der 29-Jährige (1,32 Promille Atemalkohol), zum Unfallzeitpunkt soll jedoch der 33-Jährige
(1,04 Promille Atemalkohol) den Pkw gefahren haben.
Es werden Zeugen gesucht, die den VW zur Unfallzeit sahen und Angaben zum Unfall selbst bzw. zum Fahrer zur Unfallzeit machen können. Unter Telefon 0371 8740-0 werden Hinweise beim Verkehrsunfalldienst Chemnitz entgegengenommen.

Lunzenau/OT Cossen | Spiegel gegen Spiegel

Zeit: 15.11.2019, gegen 05.55 Uhr
Ort: Lunzenau/OT Cossen, S 242


Am 15. November 2019, gegen 05.55 Uhr, befuhr der PKW VW Tiguan die S 242. Kurz vor Ortseinfahrt Lunzenau / Cossen in einer Kurve kam ihm ein unbekannter roter PKW entgegen. Dabei verstieß der entgegenkommende PKW gegen das Rechtsfahrgebot und es kam zum Zusammenstoß der beiden linken Außenspiegel. Im Anschluss entfernte sich der Unfallverursacher pflichtwidrig vom Unfallort. Der Sachschaden beträgt 600 Euro.
Wer kann Angaben zum Unfallverursacher machen?
Unter der Telefonnummer 03737 789-0 nimmt das Polizeirevier Rochlitz Hinweise entgegen.

Hartmannsdorf | Anstoß an parkenden Skoda

Zeit: 15.11.2019, zwischen 10.00 Uhr und 17.00 Uhr
Ort: Hartmannsdorf, Feldstraße


Am 15. November 2019, zwischen 10.00 Uhr und 17.00 Uhr, wurde der PKW Skoda Fabia, Farbe grau, welcher in 09232 Hartmannsdorf, Feldstraße Höhe HG 11, ordnungsgemäß geparkt war, vorn links durch ein unbekanntes Fahrzeug beschädigt. Im Anschluss verließ der Unfallverursacher pflichtwidrig die Unfallstelle. Der Sachschaden beträgt 2 000 Euro.
Wer kann Angaben zum Unfallverursacher machen?
Unter der Telefonnummer 03737 789-0 werden Hinweise vom Polizeirevier Rochlitz entgegengenommen.

Chemnitz | Funkstreifenwagen und Opel kollidierten auf Kreuzung

Zeit: 16.11.2019, 05.40 Uhr
Ort: Chemnitz-Kaßberg, Reichsstraße/Weststraße


Samstagmorgen wurden beim Zusammenstoß eines Funkstreifenwagens VW und eines Pkw Opel auf der Kreuzung Reichsstraße/Weststraße drei Personen verletzt.

Der Funkwagen (Fahrer: 34) befand sich auf einer Einsatzfahrt und befuhr die Reichsstraße aus Richtung Zwickauer Straße in Richtung Leipziger Straße. Auf der Kreuzung Reichsstraße/Weststraße kam es zur Kollision mit einem Pkw Opel (Fahrerin: 33), welche von der Weststraße in Richtung Kaßbergstraße in den Kreuzungsbereich fuhr. Nach dem Zusammenstoß schleuderte der Funkwagen noch gegen einen Poller sowie einen Ampelmast. Der Fahrer des Funkstreifenwagens, sein Beifahrer (34) sowie die Opelfahrerin erlitten leichte Verletzungen und mussten ambulant im Krankenhaus behandelt werden. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der Sachschaden summiert sich nach einer ersten Einschätzung auf rund 50.000 Euro.
Der Verkehrsunfalldienst der Chemnitzer Polizei führt die weiteren Ermittlungen. Zeugen, welche den Unfall beobachtet haben und weitere Angaben zum Unfallhergang als auch zum Fahrverhalten der Beteiligten machen können, werden gebeten, sich zu melden. Hinweise nimmt die Verkehrspolizei unter der Rufnummer 0371 8740-0 entgegen.

Breitenbrunn/OT Erlabrunn | Diebstahl von Solarmodulen - hoher Stehlschaden

Zeit: Nachtstunden 14.11.2019 auf 15.11.2019
Ort: Breitenbrunn/OT Erlabrunn


Unbekannte Täter gelangten auf ein umzäuntes Gelände in Georgenthal, worauf sich eine größere Lagerhalle mit auf dem Dach installierten Solarmodulen befindet. Sie kletterten im Anschluss auf das Dach. In der Folge wurden 188 Module demontiert, wovon 184 anschließend verladen und entwendet wurden. Vier weitere Module, davon zwei defekt, verblieben demontiert am Ort. Durch das Anstellen eines Metallgeländers entstand ein Schaden an der Fassade der Lagerhalle in unbekannter Höhe. Der Stehlschaden wird mit 31.000 Euro angegeben. Wer verdächtige Fahrzeuge oder Personen in dem Bereich beobachtet hat, wird gebeten sich an die Polizei in Aue unter der Telefonnummer: 03771-12100 zu wenden.

Aue-Bad Schlema/OT Aue | Zwei Verletzte nach Auseinandersetzung

Zeit: 14.11.2019, 19.10 Uhr
Ort: Aue-Bad Schlema/OT Aue, Bahnhofstraße


In der Bahnhofstraße kam es Donnerstagabend zwischen zwei Männern (31, 45) zu einer Auseinandersetzung. Beide wurden verletzt und mussten medizinisch versorgt werden.
Im Zuge der Anzeigenaufnahme stellte sich heraus, dass die beiden Männer zuvor in Streit geraten waren, welcher in der Folge eskalierte. Nach den derzeitigen Erkenntnissen hatte der 31-Jährige den 45-Jährigen mit einer Stange geschlagen, woraufhin der 45-Jährige den 31-Jährigen mit einem Messer am Bein verletzte. Die Polizei hat Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung gegen die beiden Männer aufgenommen. Im Zuge derer müssen der konkrete Tatablauf als auch die Hintergründe geklärt werden.
Die Polizei sucht Zeugen. Wem ist die Auseinandersetzung in der Bahnhofstraße aufgefallen? Wer kann Angaben zum Tatablauf machen? Hinweise nimmt das Polizeirevier Aue unter der Rufnummer 03771 12-0 entgegen.

Döbeln | 16-Jähriger von Jugendlichen attackiert

Zeit: 14.11.2019, gegen 16.20 Uhr
Ort: Döbeln, Staupitzstraße


Donnerstagnachmittag wurden Polizei und Rettungsdienst in die Staupitzstraße zu einer Auseinandersetzung gerufen. Ersten Erkenntnissen zufolge waren zwei Jugendliche (2x 16/m) im Vorfeld in Streit geraten, welcher eskalierte. In der Folge schlugen und traten der 16-Jährige sowie zwei weitere unbekannte Jugendliche auf den zweiten 16-Jährigen ein. Bei Eintreffen der alarmierten Beamten flüchtete das Trio, wobei der 16-jährige mutmaßliche Angreifer durch die Beamten gestellt wurde. Der attackierte Jugendliche hatte Verletzungen erlitten und wurde zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.
Die Polizei hat Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung aufgenommen und sucht weitere Zeugen. Wer hat Beobachtungen im Zusammenhang mit der Tat gemacht? Wem sind am Tatort Personen aufgefallen, die damit in Verbindung gebracht werden könnten? Unter Telefon 03431 659-0 werden Hinweise im Polizeirevier Döbeln entgegengenommen.

Chemnitz | Mädchen von Auto gestreift

Zeit: 13.11.2019, gegen 13.30 Uhr
Ort: Chemnitz-Kaßberg, Limbacher Straße


Von der Tankstellenausfahrt nahe der Matthesstraße nach links auf die Limbacher Straße stadteinwärts fuhr am vergangenen Mittwoch ein bisher unbekannter, schwarzer Pkw. Dabei streifte das Auto ein zwölfjähriges Mädchen, welches gerade die Ausfahrtsstraße querte. Die Zwölfjährige erlitt leichte Verletzungen. Der unbekannte Pkw, bei dem es sich um einen Kombi oder SUV mit getönten Scheiben hinten und Chemnitzer Kennzeichen (C-…) handeln soll, setzte seine Fahrt ohne anzuhalten fort.
Wer hat den Unfall gesehen und kann Angaben dazu bzw. zum unbekannten Pkw und dessen Fahrzeugführer machen? Unter Telefon 0371 5263-0 werden Hinweise im Polizeirevier Chemnitz-Südwest entgegengenommen.

Chemnitz | Maskierter Täter drohte Verkäuferin mit Messer

Zeit: 14.11.2019, 17.55 Uhr
Ort: Chemnitz-Kappel, Straße Usti nad Labem


Kurz vor Ladenschluss betrat gestern Abend ein maskierter Mann ein Geschäft in der Straße Usti nad Labem. Zielgerichtet lief er auf den Verkaufstresen zu, zog ein Messer und hielt es ebenso wie ein Pappschild der Verkäuferin (51) vor. Ohne den Text auf dem Schild zu lesen, war für die 51-Jährige durch die Gestik des maskierten Mannes klar, dass er die Tageseinnahmen wollte. Die Frau tat jedoch nicht dergleichen und schrie stattdessen lautstark um Hilfe. Der Täter ergriff daraufhin ohne Beute die Flucht in unbekannte Richtung.
Die Verkäuferin beschrieb den Mann als schlank, etwa 1,75 bis
1,80 Meter groß und möglicherweise zwischen 18 und 22 Jahre alt. Bekleidet war der Täter mit einer dunklen Steppjacke mit Kapuze und einer dunkelgrauen Jogginghose. Zudem trug er ein dunkles Basecap. Sein Gesicht war verdeckt mit einem dunklen Schal und einer verspiegelten Brille (ähnlich einer Skibrille).
Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und sucht Zeugen. Wer hat im Zusammenhang mit der Tat am Donnerstagabend in der Straße Usti nad Labem, zwischen Carl-Hamel-Straße und Friedrich-Hähnel-Straße, Beobachtungen gemacht? Wer kann Angaben zum beschriebenen Täter machen bzw. wer kann Hinweise zu seiner Identität geben? Wer weiß, wo sich der Beschriebene derzeit aufhält? Zeugen werden gebeten, sich telefonisch unter 0371 387-3448 mit der Kriminalpolizeiinspektion in Verbindung zu setzen.

Annaberg-Buchholz | 20.000 Euro Schaden bei Einbruch in Bäckereifiliale

Zeit: 13.11.2019, 20.00 Uhr bis 14.11.2019, 04.00 Uhr
Ort: Annaberg-Buchholz


Am Markt brachen Unbekannte vergangene Nacht die Personaltür zu einer Bäckerei auf. Im Anschluss hebelten die Einbrecher zwei weitere Türen sowie einen Tresor auf und verschwanden mit Bargeld. Ersten Schätzungen zufolge beläuft sich der Sachschaden auf rund 20.000 Euro. Durch einen Zeugenhinweis wurde die Polizei zudem am Donnerstagmorgen zum Karlsplatz gerufen. Ein Mann hatte die Polizei verständigt, nachdem er auf einem Grundstück Tresoreinschübe fand. Die Gegenstände wurden sichergestellt. Im Rahmen der Ermittlungen wird gegenwärtig von einem Zusammenhang ausgegangen.
Weitere Zeugen, die Beobachtungen im Zusammenhang mit der Tat gemacht haben, werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden. Wem sind im Altstadtgebiet, insbesondere im Bereich des Marktes und des Karlsplatzes, Personen oder Fahrzeuge aufgefallen, die mit dem Einbruch in Verbindung stehen könnten? Hinweise werden unter Telefon 03733 88-0 im Polizeirevier Annaberg entgegengenommen.

Chemnitz | Gebäudefassaden beschmmiert

Zeit: 13.11.2019, 15.30 Uhr bis 14.11.2019, 07.00 Uhr
Ort:  Chemnitz-Bernsdorf


In der Vettersstraße und der Reichenhainer Straße beschmierten Unbekannte in der Nacht zu Donnerstag mehrere Gebäudefassaden. Durch die roten und schwarzen Schriftzüge mit offenbar politischem Hintergrund entstand ein Schaden von mehreren tausend Euro. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen Sachbeschädigung aufgenommen und sucht Zeugen. Wer hat Beobachtungen in dem Zusammenhang gemacht? Wem sind an den Tatorten Personen aufgefallen, die damit in Verbindung gebracht werden könnten? Unter Telefon 0371 5263-0 werden Hinweise im Polizeirevier Chemnitz-Südwest entgegengenommen.

Wechselburg/OT Meusen | Wer fuhr gegen Zaun?

Zeit: 11.11.2019, zwischen 12.00 Uh rund 12.30 Uhr
Ort: Wechselburg/OT Meusen, Nöbelner Straße


Am 11. November 2019, zwischen 12.00 Uhr und 12.30 Uhr, fuhr ein unbekanntes Fahrzeug in Wechselburg OT Meusen gegen den Gartenzaun des Grundstückes Nöbelner Straße 11 und verließ anschließend pflichtwidrig die Unfallstelle. Der Sachschaden beträgt
500 Euro Wer kann Angaben zum Unfallverursacher machen?
Unter der Telefonnummer 03737 789-0 werden Hinweise vom Polizeirevier Rochlitz entgegengenommen.

Burgstädt/OT Mohsdorf | Lkw gegen Hinweisschild

Zeit: 12.11.2019, zwischen 08.00 Uhr und 10.00 Uhr
Ort: Burgstädt/OT Mohsdorf, Dorfstraße


Am 12. November 2019, zwischen 08.00 Uhr und 10.00 Uhr, befährt ein LKW die Dorfstraße in Richtung Burgstädt und biegt Höhe Hausgrundstück 1 nach links ab. Dabei beschädigt der unbekannte LKW mit dem Heck ein Hinweisschild der Wasser- und Gasversorgung. Der Unfallverursacher verließ im Anschluss den Unfallort pflichtwidrig. Der Sachschaden beträgt 200 Euro.
Wer kann Angaben zum Unfallverursacher machen? Unter der Telefonnummer 03737 789-0 nimmt das Polizeirevier Rochlitz Hinweise entgegen.

Amtsberg | In Backshop eingebrochen

Zeit: 12.11.2019, 20.30 Uhr bis 13.11.2019, 03.45 Uhr
Ort: Amtsberg, Gelenauer Straße


In der Gelenauer Straße brachen Unbekannte vergangene Nacht die Eingangstür zu einem Backshop auf. Im Anschluss durchsuchten die Einbrecher den Verkaufsraum und verschwanden mit Bargeld. Der Gesamtschaden beziffert sich auf mehrere hundert Euro.
Zeugen, die Beobachtungen im Zusammenhang mit der Tat gemacht haben, werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden. Wem sind dort Personen oder Fahrzeuge aufgefallen, die mit dem Einbruch in Verbindung stehen könnten? Hinweise werden unter Telefon 03735 606-0 im Polizeirevier Marienberg entgegengenommen.

Leisnig/OT Polkenberg | BMW überschlug sich

Zeit: 12.11.2019, 10.00 Uhr
Ort: Leisnig/OT Polkenberg, S 31


Auf der S 31, zwischen Bockelwitz und Polkenberg, ereignete sich am gestrigen Dienstag ein Verkehrsunfall mit einer Unfallflucht. Dabei hatte ein bislang unbekannter Pkw Mercedes einen BMW X5 überholt. Beim plötzlichen Wiedereinscheren aufgrund Gegenverkehrs ist der BMW offenbar abgedrängt worden, so dass sich das Auto abseits der Fahrbahn überschlug. Zu einem Zusammenstoß zwischen dem BMW und dem Mercedes kam es nicht. Der Fahrer (35) des BMW wurde nach derzeitigem Kenntnisstand nicht verletzt. Der unbekannte Fahrer des Mercedes soll noch kurz angehalten haben und ausgestiegen sein, verließ dann jedoch mit seinem Pkw den Unfallort. Der Sachschaden wurde auf ca. 12.000 Euro geschätzt.
Es soll sich um einen silbergrauen oder hellblauen Mercedes der S-Klasse mit den bisher bekannten Kennzeichenfragmenten SI – ... handeln.
Es werden Zeugen gesucht, die Angaben zum Unfallhergang, der Fahrweise des Mercedes oder zur Identität des Mercedes-Fahrers machen können. Unter der Nummer 03431 659-0 werden Hinweise im Polizeirevier Döbeln entgegengenommen.

Döbeln | 37-Jähriger vor Einkaufsmarkt attackiert

Zeit: 12.11.2019, 17.20 Uhr
Ort: Döbeln, Schillerstraße


Am Dienstagnachmittag wurde die Polizei zu einem Einkaufsmarkt in die Schillerstraße gerufen. Ein Unbekannter hatte ersten Erkenntnissen zufolge aus einer Personengruppe heraus vor dem Eingangsbereich des Marktes einen Mann (37) angesprochen und ihn unvermittelt ins Gesicht geschlagen. In der Folge bemerkte der 37-Jährige das Fehlen seines Handys. Nachdem er die Polizei verständigt hatte, brachten derzeit unbekannte Jugendliche das Handy zurück. Der 37-Jährige wurde leicht verletzt.
Der Täter wurde als ca. 1,70 Meter groß beschrieben, habe kurze dunkle Haare, einen rötlichen Dreitagebart und eine kräftige Statur. Er trug eine schwarze Jacke sowie eine dunkle Hose und sprach ortsüblichen Dialekt.
Die Polizei sucht Zeugen. Wer hat Beobachtungen im Zusammenhang mit der Tat gemacht? Wer kann Hinweise zur Identität des Unbekannten und seinen Begleitern geben? Weiterhin werden die unbekannten Finder des Handys gebeten, sich bei der Polizei zu melden. Hinweise nimmt das Polizeirevier Döbeln unter der Rufnummer 03431 659-0 entgegen.

Chemnitz | Sturz beim Bremsen

Zeit: 12.11.2019, 16.05 Uhr
Ort: Chemnitz-Schloßchemnitz, Salzstraße/Hechlerstraße


Die Polizei sucht Zeugen zu einem Verkehrsunfall, der sich am gestrigen Dienstag im Bereich Salzstraße/Hechlerstraße ereignete.
Nach dem derzeitigen Kenntnisstand bremste der Fahrer (52) eines Linienbusses Mercedes wegen eines bisher unbekannten, dunklen Pkw, um eine Kollision zu vermeiden. Dabei stürzte im Bus ein Fahrgast (w/65) und erlitt leichte Verletzungen.
Die Polizei hat die Ermittlungen zu dem unbekannten Pkw und dessen Fahrzeugführer aufgenommen. Wer hat den Vorfall gesehen und kann Angaben zum Pkw und dessen Fahrer/in machen?
Unter Telefon 0371 387-102 werden Hinweise im Polizeirevier Chemnitz-Nordost entgegengenommen.

Oelsnitz/Erzgeb. | Wer fuhr gegen parkenden Clio?

Zeit: 09. bis 10.11.2019
Ort: Oelsnitz/Erzgeb., Windbergstraße


Am 09.11.2019 abends parkte ein Fahrzeughalter seinen PKW Renault Clio in Oelsnitz gegenüber der Windbergstraße 14 ab. Der PKW war zu diesem Zeitpunkt beschädigungsfrei. Am 10.11.2019 morgens stellte der Halter fest, dass ein anderes Fahrzeug gegen den Clio gestoßen sein muss. Am Corsa war der linke Außenspiegel und das vordere linke Rad samt Felge beschädigt. Am PKW entstand Sachschaden in Höhe von 800 Euro. Als Unfallzeit kommt vermutlich der 10.11.2019, zwischen 01.00 Uhr und 02.00 Uhr, in Frage. Zu dieser Zeit hat die Ehefrau des Anzeigenerstatters Geräusche wahrgenommen, die auf einen Unfall schließen lassen. Sie schenkte dem Umstand aber zunächst keine Beachtung. Der unbekannte Unfallverursacher verließ im Anschluss die Unfallstelle unerlaubt.
Wer sachdienliche Hinweise zum Unfallhergang oder gesuchten Fahrzeugführer sowie zum unbekannten Verursacherfahrzeug machen kann, möchte sich umgehend beim Polizeirevier Stollberg unter der Telefonnummer 037296 90-100 melden.

Chemnitz | Sieben Fahrgäste verletzt

Zeit: 12.11.2019, 11.15 Uhr
Ort: Chemnitz-Yorckgebiet, Fürstenstraße


Ein Verkehrsunfall mit sieben verletzten Fahrgästen eines Linienbusses ereignete sich am heutigen Dienstag in der Fürstenstraße in Höhe des Fußgängerüberwegs zwischen der Yorckstraße und der Scharnhorststraße.
Nach dem derzeitigen Kenntnisstand bremsten zwei bisher unbekannte Pkw an dem Überweg verkehrsbedingt, weil ein bisher unbekannter Fußgänger über den Überweg die Fürstenstraße überquerte. Infolgedessen bremste der 36-jährige Fahrer eines Linienbusses Mercedes ebenfalls, wobei sieben Fahrgäste (m/48, m/51, w/59, w/60, m/64, w/73, w/77) des Busses zum Teil stürzten und leichte Verletzungen erlitten.
Es werden Zeugen gesucht, die Angaben zum geschilderten Sachverhalt bzw. zu den unbekannten Pkw machen können. Auch die unbekannten Fahrzeugführer selbst bzw. der/die unbekannte Fußgänger/in werden gebeten, sich beim Verkehrsunfalldienst in Chemnitz zu melden. Unter Telefon 0371 8740-0 werden Hinweise entgegengenommen.

Marienberg | Anstoß an parkendes Auto

Zeit: 12.11.2019, zwischen 07.45 Uhr und 08.45 Uhr
Ort: Marienberg, Poststraße


Am 12.11.2019, im Zeitraum zwischen 07.45 Uhr und 08.45 Uhr, verursachte ein bislang unbekannter Fahrzeugführer auf dem Parkplatz der Poststraße in Marienberg (ehem. Günthers Ruh hinter dem Feuerwehrdepot) einen Verkehrsunfall. Hierbei wurde ein ordnungsgemäß abgestellter blauer Toyota an Beifahrertür und Schweller erheblich beschädigt. Die Schadenshöhe wird auf etwa
4 000 Euro geschätzt. Der unbekannte Unfallverursacher verließ die Unfallstelle anschließend pflichtwidrig.
Zeugen zum Unfallgeschehen werden gebeten, ihre Wahrnehmungen unter Telefonnummer 03735 606-0 dem Polizeirevier Marienberg mitzuteilen.

Zschopau | Anstoß auf Parkplatz

Zeit: 11.11.2019, zwischen 06.45 Uhr und 07.45 Uhr
Ort: Zschopau


Am 11.11.2019, im Zeitraum zwischen 06.45 Uhr und 07.45 Uhr, verursachte ein bislang unbekannter Fahrzeugführer auf dem Parkplatz des Klinikums Zschopau einen Verkehrsunfall. Hierbei wurde ein ordnungsgemäß abgestellter blauer Opel Astra auf der Fahrerseite erheblich beschädigt. Der Unfallverursacher verließ die Unfallstelle anschließend pflichtwidrig.
Zeugen zum Unfallgeschehen werden gebeten, ihre Wahrnehmungen unter Telefonnummer 03735 606-0 dem Polizeirevier Marienberg mitzuteilen.

Aue-Bad Schlema/OT Bad Schlema | Am Straßenrand parkenden Pkw beschädigt

Zeit: 11.11.2019, zwischen 07.00 Uhr und 10.00 Uhr
Ort: Aue-Bad Schlema/OT Bad Schlema, Grubenstraße


Am 11.11.2019, zwischen 07.00 Uhr und 10.00 Uhr, kam es auf Höhe der Grubenstraße 13 zu einem Verkehrsunfall.
Während dieser Zeit stieß ein bisher unbekanntes Fahrzeug gegen einen ordnungsgemäß am Straßenrand abgestellten Pkw KIA Venga. Hierbei wurde der linke Außenspiegel des abgeparkten PKW beschädigt. Es entstand Sachschaden in Höhe von 200 Euro.
Wer kann Angaben zum Unfallhergang bzw. zum unbekannten Unfallverursacher/-fahrzeug machen? Hinweise bitte an das Polizeirevier Aue unter der Telefonnummer 03771 12-0.

Marienberg/OT Rübenau | Zeugen zu Sachbeschädigung auf Baustelle gesucht

Zeit: 30.10l2019, 20.00 Uhr bis 31.10.2019, 08.00 Uhr
Ort: Marienberg/OT Rübenau


Vor knapp zwei Wochen entfernten Unbekannte von einer Baustelle im Kreuzungsbereich der Einsiedler Straße/Olbernhauer Straße mehrere Warnbaken und Absperrgitter und warfen diese in einen angrenzenden Bach. Dadurch entstand ein Sachschaden von rund 950 Euro. Die Polizei ermittelt wegen des gefährlichen Eingriffes in den Straßenverkehr sowie Sachbeschädigung und sucht Zeugen. Wer hat Beobachtungen gemacht? Wem sind an der Baustelle Personen aufgefallen, die damit in Verbindung gebracht werden könnten? Unter Telefon 03735 606-0 werden Hinweise im Polizeirevier Marienberg entgegengenommen.

Aue-Bad Schlema/OT Aue | Zahlreiche Graffiti geschmiert

Zeit: Juli 2019 bis Oktober 2019
Ort: Aue-Bad Schlema/OT Aue


Unbekannte hinterließen in den vergangenen Monaten im Auer Stadtgebiet zahlreiche Graffiti, weshalb die Polizei wegen Sachbeschädigung in mehreren Fällen ermittelt.
Unter anderem in den Straßen Glück-Auf-Weg, Thomas-Mann-Straße oder der Kobaltstraße beschmierten die Täter vor zwei Wochen ein Fallrohr, eine Hintertür eines Mehrfamilienhauses, einen Gartenzaun sowie Briefkästen. Bei den Graffiti handelt es sich um Schriftzüge mit verschiedenen Buchstabenkombinationen, wie zum Beispiel „xSMOGx“ und „xCHAOSx“, welche mit schwarzem Edding-Stift aufgebracht worden sind. Insgesamt wurden 17 Taten bei der Polizei angezeigt.
Der bisher eingetretene Sachschaden wird auf mehrere hundert Euro geschätzt.
Es werden Zeugen gesucht, die Beobachtungen in dem Zusammenhang gemacht haben oder Angaben zu dem/den Täter/n machen können. Hinweise werden im Polizeirevier Aue unter Telefon 03771 12-0 entgegengenommen.

Chemnitz | Passant bedrohte Ausstellungs-Besucher mit Messer

Zeit: 10.11.2019, 15.40 Uhr
Ort: Chemnitz-Zentrum


Am Sonntagnachmittag war es bei einer Ausstellung am Karl-Marx-Monument zu einem Disput sowie einer Bedrohung gekommen. Während der Veranstaltung in der Brückenstraße war ein Passant auf zwei Besucher (w/41, m/43) zugegangen und teilte ihnen seinen Unmut über die Ausstellung mit. Dabei soll sich der unbekannte Mann derart in Rage geredet haben, dass die beiden angesprochenen Besucher ihn baten, seiner Wege zu gehen. Der Unbekannte holte daraufhin ein Messer aus einer Tasche hervor und führte Stichbewegungen in Richtung der 41-jährigen Frau sowie ihres Begleiters aus. Letzterem gelang es, den Angreifer wegzustoßen. Als der 43-Jährige daraufhin telefonisch die Polizei verständigte, verschwand der unbekannte Täter mit einem dunklen Herren-Tourenfahrrad in Richtung Theaterstraße. Beide Ausstellungs-Besucher blieben unverletzt. Im Rahmen der umgehend eingeleiteten Tatortbereichsfahndung konnte der beschriebene Fahrradfahrer nicht mehr festgestellt werden. Im weiteren Verlauf der Ausstellung wurden verstärkte Präsenzstreifen durchgeführt, bei welchen es keine weiteren relevanten Vorkommnisse gab.
Der Täter wurde durch die Geschädigten als etwa 60 Jahre alt, kräftig und ca. 1,75 Meter groß beschrieben. Zudem hat er dunkle, kurze Haare und sprach mit hiesigem Dialekt. Das Fahrrad des bisher unbekannten Mannes soll zudem neuwertig sein und über einen Zahnriemenantrieb verfügen.
Im Rahmen der Ermittlungen wegen Bedrohung in Tateinheit mit versuchter gefährlicher Körperverletzung sucht die Polizei weitere Zeugen. Wer hat den Vorfall am Karl-Marx-Monument mitbekommen und kann ergänzende Angaben machen? Wem ist der beschriebene Täter bekannt bzw. wer kann Angaben zu seiner Identität machen? Wer weiß, wo sich der beschriebene Mann derzeit aufhält? Hinweise erbittet der Kriminaldienst des Polizeireviers Chemnitz-Nordost unter der Rufnummer 0371 387-102.

Lugau | Wer streifte Spiegel?

Zeit: 08.11.2019, 18.00 Uhr bis 09.11.2019, 06.30 Uhr
Ort: Lugau, Oelsnitzer Straße


In der Zeit vom 08.11.2019 18.00 Uhr bis 09.11.2019, 06.30 Uhr parkte in Lugau vor dem Hausgrundstück Oelsnitzer Staße 35 ein Kleintransporter VW. Als der Nutzer des Transporters wieder zu seinem Fahrzeug kam, stellte er einen defekten linken Außenspiegel fest. Ein in Richtung Lugau fahrendes Fahrzeug hatte diesen offensichtlich gestreift und den Außenspiegel abgerissen. Hierbei entstand Sachschaden in Höhe von ca. 200 Euro. Das unbekannte Fahrzeug entfernte sich anschließend unerlaubt von der Unfallstelle.
Wer sachdienliche Hinweise zum Unfallhergang oder gesuchten Fahrzeugführer sowie zum unbekannten Verursacherfahrzeug machen kann, möchte sich umgehend beim Polizeirevier Stollberg unter der Telefonnummer 037296 90-100 melden.

Penig | Fußgänger gestreift

Zeit: 08.11.2019, gegen 06.10 Uhr
Ort: Penig, Franz-Schubert-Straße


Im Garagenkomplex an der Franz-Schubert-Straße streifte am heutigen Freitag früh ein bisher unbekannter, dunkler Pkw beim Vorbeifahren einen Fußgänger (21). Durch den Anstoß stürzte der 21-Jährige und erlitt leichte Verletzungen. Der unbekannte Pkw setzte seine Fahrt über die Franz-Schubert-Straße ohne anzuhalten fort. Wer kann Angaben zum unbekannten Pkw und dessen Fahrzeugführer machen? Unter Telefon 03737 789-0 werden Hinweise beim Polizeirevier Rochlitz entgegengenommen.

Ostrau | Traktor und Radlader entwendet

Zeit: 07.11.2019, 18.00 Uhr bis 08.11.2019, 06.00 Uhr
Ort: Ostrau


Vergangene Nacht brachen Unbekannte auf ein Firmengelände nahe der B 169 ein. In der Folge entwendeten die Täter einen nicht zugelassenen, orangefarbenen Traktor Kioti CK 3510 sowie einen gelben Radlader Schäffer 2445-SLT. Vermutlich wurden beide Fahrzeuge verladen und abtransportiert. Der Gesamtschaden beläuft sich auf ca. 68.000 Euro.
Die Polizei sucht Zeugen. Wer hat Beobachtungen im Zusammenhang mit dem Diebstahl gemacht? Wem sind am Tatort, möglicherweise auch schon im Vorfeld der Tat, Personen oder Fahrzeuge aufgefallen, die mit dem Diebstahl in Verbindung stehen? Hinweise nimmt das Polizeirevier Döbeln unter der Rufnummer 03431 659-0 entgegen.

Chemnitz | Zeugen zu sexueller Handlung im Bus gesucht

Zeit: 03.11.2019, gegen 16.30 Uhr, polizeibekannt am 06.11.2019
Ort: Chemnitz-Zentrum


In einem Bus der Linie 32 in Richtung Reichenbrand soll am vergangenen Sonntag ein unbekannter Mann sexuelle Handlungen an sich vorgenommen haben. Eine Insassin des Busses soll daraufhin den Fahrer informiert haben. Über Mitarbeiter des Busunternehmens wurde der Sachverhalt später der Polizei angezeigt. Es werden Zeugen gesucht, insbesondere auch die Businsassin, die den Fahrer informiert hatte. Wer ist am Sonntagnachmittag mit dem Bus gefahren und wem ist der Mann aufgefallen? Wer kann Angaben zum Geschehen machen und ist möglicherweise belästigt worden? Hinweise werden im Polizeirevier Chemnitz-Nordost unter der Rufnummer 0371 387-102 entgegengenommen.

Rochlitz | Wer fuhr gegen parkenden Kia?

Zeit: zwischen 03.11.2019 und 07.11.2019, 16.30 Uhr
Ort: Rochlitz, Friedrich-August-Straße


Im Zeitraum vom 03. November 2019 bis zum 07. November 2019,
16.30 Uhr, kollidierte ein unbekanntes Fahrzeug in Rochlitz, Friedrich-August-Straße vor dem Hausgrundstück 11, mit einem am Fahrbahnrand geparkten, schwarzen Pkw KIA C´eed. Dadurch wurde der PKW am vorderen linken Stoßfänger beschädigt. Der Unfallverursacher verließ pflichtwidrig die Unfallstelle. Der Sachschaden beträgt 500 Euro. Wer kann Angaben zum Unfallverursacher machen? Unter der Telefonnummer 03737 789-0 werden Hinweise vom Polizeirevier Rochlitz entgegengenommen.

Freiberg | Wer fuhr gegen Kia?

Zeit: 07.11.2019, zwischen 10.25 Uhr und 12.40 Uhr
Ort: Freiberg, Bebelplatz


Ebenfalls am 07.11.2019, gegen 10.25 Uhr, parkte die Fahrerin eines PKW Kia ihr Fahrzeug im Parkhaus „Kaufland“ ab. Als sie 12.40 Uhr zurückkam, stellte sie an der rechten vorderen Seite Lackschäden sowie einen gesplitterten Scheinwerfer fest. Der unfallverursachende Fahrzeugführer hatte, ohne Angaben zu seiner Person zu machen, den Unfallort unerlaubt verlassen. Wer kann Angaben zu diesem Unfall machen? Wem fiel nach dem vorgenannten Zeitraum ein Fahrzeug mit frischem Unfallschaden auf? Hinweise bitte an das Polizeirevier Freiberg: 037322 15-0.

Freiberg | Wer beschädigte parkenden Pkw BMW im Parkhaus?

Zeit: 07.11.2019, zwischen 09.00 Uhr und 16.00 Uhr
Ort: Freiberg, Schillerstraße


Die Fahrzeugführerin des PKW BMW parkte ihr Fahrzeug am 07.11.2019, gegen 09.00 Uhr, im 3. Parkdeck des Parkhauses ab. Als sie gegen 16.00 Uhr zurückkehrte, stellte sie eine Beschädigung am hinteren, linken Stoßstangenkrümmer fest. Der Unfallschaden beläuft sich auf ca. 800 Euro. Der Unfallverursacher hatte sich unerlaubt vom Unfallort entfernt. Wer kann Angaben zu diesem Unfall machen? Hinweise bitte an das Polizeirevier Freiberg: 037322 15-0.

Stollberg | Am Bankautomaten ausgeraubt

Zeit: 05.11.2019, 18.40 Uhr
Ort: Stollberg, Rathausstraße


An einem Geldautomaten in der Rathausstraße ist am Dienstagabend ein 57-Jähriger beraubt worden. Er hatte gerade Geld abgehoben, als plötzlich zwei Unbekannte hinter ihm standen und ihm den zweistelligen Bargeldbetrag sowie seine Geldkarte gewaltsam abnahmen. Anschließend rannten sie mit der Beute weg. Der Geschädigte blieb unverletzt.
Einer der beiden Täter wurde als etwa 1,75 Meter groß, der andere als etwa 1,80 Meter groß beschrieben. Beide sollen maskiert gewesen sein und trugen schwarze Jacken. Der kleinere sei mit einer grauen Jeans und schwarzen Turnschuhen bekleidet gewesen, der größere mit dunkelblauen Jeans und braunen Halbschuhen. Beide sprachen Deutsch.
Es werden Zeugen gesucht, die Angaben zur Tat oder den beschriebenen Tätern machen können. Insbesondere werden auch zwei junge Frauen, die sich kurz vor der Tat im Vorraum der Bank aufgehalten haben sollen, gebeten, sich bei der Polizei als Zeugen zu melden. Sie sollen zwischen 16 und 19 Jahren alt sein und blonde sowie rote Haare haben. Die beiden Mädchen sowie weitere Zeugen wenden sich bitte unter Telefon 037296 90-0 an die Polizei in Stollberg.

Freiberg | Mopeds umgekippt

Zeit: 25.10.2019, 16.30 Uhr
Ort: Freiberg, Schloßplatz


Die Polizei in Freiberg ermittelt derzeit wegen Sachbeschädigungen an Fahrzeugen und sucht Zeugen. Am Schloßplatz hatte am
25. Oktober 2019 ein unbekannter Mann zwei Kleinkrafträder
(Simson S 51 und Schwalbe) umgeworfen und diese dadurch beschädigt. Ein Zeuge hatte das Geschehen beobachtet und die Polizei informiert. Der Unbekannte, der als etwa 50-jähriger Mann mit weißen Haaren und leicht gebücktem Gang beschrieben wurde, verschwand in Richtung Park. Im Zuge der Tatortbereichsfahndung stellten Polizisten einen
56-Jährigen, auf den die Personenbeschreibung zutraf. Ob es sich dabei tatsächlich um den Täter handelt, wird nun im Rahmen der weiteren Ermittlungen geprüft. Dabei können weitere Zeugen von Bedeutung sein. Insbesondere wird ein ca. 30-jähriger, blonder Autofahrer, der an den umgestoßenen Krafträdern angehalten hatte, gebeten, sich bei der Polizei zu melden. Ebenso ein etwa 40-jähriger, braunhaariger Mann, der zur Tatzeit gerade in sein Auto eingestiegen sein soll. Die beiden beschriebenen Autofahrer sowie weitere Passanten, die Angaben zur Tat oder dem Täter machen können, wenden sich bitte unter
Telefon 03731 70-0 an die Polizei in Freiberg.

Döbeln | Hoher Sachschaden bei Einbruch in Kaufhaus

Zeit: 04.11.2019, 20.30 Uhr bis 05.11.2019, 07.30 Uhr
Ort: Döbeln, Bäckerstraße


Zu einem Einbruch in ein Kaufhaus in der Bäckerstraße wurde am heutigen Dienstagvormittag die Polizei gerufen. Unbekannte Täter hatten sich zunächst über eine Tür Zutritt ins Innere verschafft. Im Gebäude hebelten sie anschließend eine Notausgangstür zu einem Geschäft auf und durchsuchten anschließend das gesamte Gebäude. Dabei entwendeten die Einbrecher ersten Erkenntnissen zufolge Schmuck im Wert von etwa 3 000 Euro. Zudem blieb ein Sachschaden von rund 10.000 Euro zurück.  
Zeugen, die Beobachtungen im Zusammenhang mit dem Einbruch gemacht haben, werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden. Wem sind Personen oder Fahrzeuge aufgefallen, die mit der Tat in Verbindung stehen könnten? Hinweise werden unter der Rufnummer 03431 659-0 im Polizeirevier Döbeln entgegengenommen.

Chemnitz | Ermittlungen wegen Verdacht des Raubes

Zeit: 04.11.2019, 22.00 Uhr, polizeibekannt: 05.11.2019, 01.35 Uhr
Ort: Chemnitz-Zentrum


Zu einer Tankstelle in der Helbersdorfer Straße wurde die Polizei vergangene Nacht gerufen. Bislang unbekannte Passanten hatten einen 30-Jährigen im Stadtgebiet aufgegriffen, der angab, beraubt worden zu sein. Sie brachten den augenscheinlich leicht verletzten Mann zur Tankstelle, wohin die Polizei dann gerufen wurde. Der 30-Jährige gab an, am Montagabend in einer Bar in der Innenstadt gewesen zu sein. Beim Verlassen dieser gegen 22.00 Uhr war er drei Unbekannten begegnet, die ihn dann geschlagen haben sollen. Offenbar hat er daraufhin das Bewusstsein verloren und später bemerkt, dass sein Rucksack und seine Geldbörse fehlten. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zum Geschehen aufgenommen. Im Zuge dessen muss unter anderem auch der genaue Tatort aufgeklärt werden.
Es werden Zeugen gesucht, die am Montagabend im Stadtzentrum Beobachtungen gemacht haben, die mit der Tat in Zusammenhang stehen könnten. Auch werden die Passanten, die den Mann gefunden und zur Tankstelle gebracht haben, gebeten, sich bei der Polizei zu melden. Hinweise nimmt die Kriminalpolizei Chemnitz unter
Telefon 0371 387-3448 entgegen.

Geringswalde | Zusammenstoß auf Parkplatz

Zeit: 25.10.2019, zwischen 08.10 Uhr und 14.10 Uhr
Ort: Geringswalde, Brauhausstraße


Am 25. Oktober 2019, zwischen 08.10 Uhr und 14.10 Uhr, kam es in Geringswalde, Bauhausstraße, auf dem Parkplatz unterhalb des Kreisverkehrs zu einem Verkehrsunfall zwischen einem silbernen PKW VW Passat und einen unbekannten Kfz. Der PKW VW Passat wurde an der vorderen linken Stoßstange beschädigt. Der Unfallverursacher verließ pflichtwidrig die Unfallstelle und hinterließ einen Zettel unter der Windschutzscheibe. Die hinterlassene Handynummer war jedoch unvollständig, so dass eine Kontaktaufnahme nicht möglich war.
Der Sachschaden beträgt 1 500 Euro. Wer kann Angaben zum Unfallverursacher machen?
Unter der Telefonnummer 03737 789-0 werden Hinweise vom Polizeirevier Rochlitz entgegengenommen.

Raschau-Markersbach/OT Markersbach | Parkplatzrempler

Zeit: 04.11.2019, zwischen 05.45 Uhr und 12.45 Uhr
Ort: Raschau-Markersbach/OT Markersbach, Oberbeckenstraße


Am Montag, in der Zeit zwischen 05.45 Uhr und 12.45 Uhr, stieß ein unbekannter Fahrzeugführer vermutlich beim Wenden bzw. Rangieren gegen einen geparkten Pkw VW Golf und hinterließ einen Sachschaden von ca. 1 500 Euro. Der Unfallverursacher entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle.
Der Verkehrsunfall ereignete sich auf dem Parkplatz der Fa. Beringer Containerdienste/Werk 2 auf der Oberbeckenstraße 7.
Wer kann Angaben zum Unfallhergang bzw. zum unbekannten Unfallverursacher/-fahrzeug machen? Hinweise bitte an das Polizeirevier Aue unter der Telefonnummer 03771 12-0.

Schlettau und Scheibenberg | Ermittlungen nach Einbrüchen in Bäckereifilialen

Zeit: 02.11.2019, 20.05 Uhr bis 04.11.2019, 03.45 Uhr
Ort: Schlettau und Scheibenberg


Der Kriminaldienst des Polizeireviers Annaberg führt derzeit mehrere Ermittlungsverfahren wegen mehrerer Einbrüche in Bäckereifilialen, die sich allesamt in Einkaufsmärkten befinden. Aufgrund des nahezu identischen Modus Operandi ist davon auszugehen, dass in allen nachfolgend genannten Fällen dieselben Täter aktiv gewesen sind.

Am vergangenen Wochenende versuchten Unbekannte durch Hebeln an einer Seitentür in eine Bäckereifiliale in der Straße Am Kirchsteig in Schlettau einzudringen. Die Tür hielt den Einbrechern jedoch stand. Sachschaden: rund 1 000 Euro. Im selben Tatzeitraum waren die Täter allerdings in Scheibenberg erfolgreich. Durch eine aufgehebelte Tür gelangten sie in der Silberstraße in eine Bäckereifiliale und erbeuteten aus dieser Bargeld. Gesamtschaden: etwa 2 000 Euro.

Erfolgreich waren die Einbrecher auch in der Nacht vom 26.10.2019 auf den 27.10.2019 in Sehmataler Ortsteil Sehma. Durch ein aufgehebeltes Fenster drangen sie in eine Bäckereifiliale in der Karlsbader Straße ein, durchsuchten sie und verschwanden schließlich mit aufgefundenen Bargeld. Gesamtschaden: zirka 2 600 Euro.

Zwei weitere Taten waren der Polizei in der Nacht vom 22.10.2019 auf den 23.10.2109 bekannt geworden. Während den Tätern in der Chemnitzer Straße in Ehrenfriedersdorf ein gewaltsames Eindringen in eine Bäckereifiliale misslang (Sachschaden: etwa 3 000 Euro), hatten sie in Geyer in der Ehrenfriedersdorfer Straße Erfolg. Aus einer Bäckereifiliale entwendeten sie wiederum Bargeld. Gesamtschaden: rund 3 500 Euro.

Die Polizei sucht im Rahmen der laufenden Ermittlungen Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können. Wem sind im Bereich der Tatorte während der erwähnten Tatzeiten verdächtige Personen und/oder Fahrzeuge aufgefallen? Wem sind die Täter bekannt bzw. wer kann Angaben zur Identität der Täter machen? Hinweise werden im Polizeirevier Annaberg unter Telefon 03733 88-0 entgegengenommen.

Johanngeorgenstadt | Solarmodule im Visier von Dieben

Zeit: 02.11.2019, 17.30 Uhr bis 03.11.2019, 13.00 Uhr
Ort: Johanngeorgenstadt, Steigerstraße


Von einem Grundstück in der Steigerstraße sind in der Nacht von Samstag zu Sonntag dutzende Solarmodule gestohlen worden. Angaben zur Höhe des Schadens liegen derzeit noch nicht vor.
Unbekannte hatten insgesamt etwa 130 Stück vom Dach einer Halle abgebaut und abtransportiert.
Die Polizei sucht Zeugen. Wer hat Beobachtungen im Zusammenhang mit dem Diebstahl gemacht? Wem sind am Tatort, möglicherweise auch schon im Vorfeld der Tat, Personen oder Fahrzeuge aufgefallen, die damit in Verbindung gebracht werden könnten? Hinweise nimmt das Polizeirevier Aue unter der Rufnummer 03771 12-0 entgegen.

Schneeberg | Zeugen nach Einbruch in Eigenheim gesucht

Zeit: 02.11.2019, 18.00 Uhr bis 03.11.2019, 16.00 Uhr
Ort: Schneeberg


Die Polizei sucht Zeugen zu einem Wohnungseinbruch, der sich am vergangenen Wochenende in Schneeberg ereignete. Dabei entstand ein Gesamtschaden von rund 1 000 Euro. An einem Einfamilienhaus in der Straße Himmelfahrt hebelten unbekannte Täter die Terrassentür auf und verschafften sich Zugang zu den Wohnräumen. In der Folge wurden diese durchsucht und Bargeld entwendet. Kriminaltechniker sicherten am Tatort Spuren, deren Auswertung noch andauert.
Die Polizei fragt: Wer hat den Einbruch beobachtet? Wem sind verdächtige Personen und/oder Fahrzeuge im Bereich der Straße An der Himmelfahrt, Neudörfler Weg sowie Dr.-Martin-Luther-Straße aufgefallen? Hinweise nimmt das Polizeirevier Aue unter der Rufnummer 03771 12-0 entgegen.

Reinsberg/OT Bieberstein | Fahrgastunterstand durch Detonation beschädigt

Zeit: 31.10.2019, 21.00 Uhr und 02.11.2019, 00.00 Uhr
Ort: Reinsberg/OT Bieberstein


Unbekannte haben offenbar am vergangenen Donnerstagabend sowie Samstagnacht an der S 195, nahe des Zollhauses, vermutlich mittels Pyrotechnik einen Fahrgastunterstand an einer Bushaltestelle stark beschädigt. Durch die Explosion flogen Trümmerteile bis zu 30 Meter weit. Verletzt wurde niemand. Es entstand Sachschaden von mehreren tausend Euro.
Es werden weitere Zeugen gesucht. Wer hat Beobachtungen gemacht, die mit der Tat in Zusammenhang stehen könnten? Wem sind am Tatort Personen bzw. Fahrzeuge aufgefallen? Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer 03731 70-0 an das Polizeirevier Freiberg zu wenden.

Freiberg | Dixi-Toilette gesprengt

Zeit: 04.11.2019, 10.00 Uhr polizeibekannt
Ort: Freiberg, Forstweg


In den Forstweg wurde am Montagvormittag die Polizei zu einer augenscheinlich gesprengten Dixi-Toilette gerufen. Durch unbekannte Täter wurde in einer aufgestellten Dixi-Toilette mutmaßlich Pyrotechnik zur Detonation gebracht. Das mobile WC wurde dabei erheblich beschädigt. Die Höhe des Sachschadens ist noch nicht bekannt. Bereits in der Nacht zum Sonntag, gegen 01.30 Uhr, war in der Annaberger Straße eine mobile Toilette durch Unbekannte gesprengt worden (siehe auch Medieninformation 539, Meldung 4263, der Polizeidirektion Chemnitz vom 03.11.2019). Die Polizei hat die Ermittlungen wegen des Herbeiführens einer Sprengstoffexplosion sowie Sachbeschädigung aufgenommen und sucht weitere Zeugen. Wer hat Beobachtungen gemacht, die mit den Taten in Zusammenhang stehen könnten? Wem sind an den Tatorten Personen bzw. Fahrzeuge aufgefallen? Wer kann Angaben zur konkreten Tatzeit bezüglich der Tat am Forstweg machen?
Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer 03731 70-0 an das Polizeirevier Freiberg zu wenden.

Chemnitz | Pkw und Kleintransporter in Brand gesetzt

Zeit: 04.11.2019, gegen 02.50 Uhr
Ort: Chemnitz-Schönau, Zwickauer Straße


In der vergangenen Nacht kam es zum Brand zweier Fahrzeuge, die auf einem kleinen Parkplatz an der Zwickauer Straße Höhe Popowstraße abgestellt waren. Durch das Feuer wurden ein VW-Kleintransporter sowie ein VW Caddy erheblich beschädigt. Ein Brandursachenermittler untersuchte heute Vormittag die Fahrzeuge. Demnach ist davon auszugehen, dass die Fahrzeuge vorsätzlich in Brand gesetzt wurden. Die Chemnitzer Kriminalpolizei führt die weiteren Ermittlungen wegen Brandstiftung.
Zeugen, welche im Zusammenhang mit dem Brand verdächtige Personen oder Fahrzeuge im Bereich der Zwickauer Straße/Popowstraße beobachtet haben, werden gebeten, sich zu melden.
Hinweise nimmt die Kriminalpolizei unter der Rufnummer 0371 387-3448 entgegen.

Zwönitz | Spiegelgeklapper

Zeit: 30.10.2019, gegen 15.30 Uhr
Ort:  Zwönitz - Grünhain, S 270
 

Am 30.10.2019, gegen 15.30 Uhr, ereignete sich auf der Staatsstraße S 270, zwischen Zwönitz und Grünhain, ein Verkehrsunfall. Ein VW Polo befuhr die S 270 aus Richtung Grünhain in Richtung Zwönitz. Ca. 250 m vor der Gaststätte „Moosheide“ kam ihm ein anderer PKW entgegen. Dieser kam auf die Fahrspur des Polo, beide Fahrzeuge kollidierten mit den Außenspiegeln. Der Fahrer des Polo hielt unmittelbar nach dem Zusammenstoß am Fahrbahnrand an, jedoch der entgegenkommende setzte seine Fahrt unvermindert fort und entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle. Am Polo wurde der linke Außenspiegel beschädigt. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 300 Euro.
Wer sachdienliche Hinweise zum Unfallhergang oder gesuchten Fahrzeugführer sowie zum unbekannten Verursacherfahrzeug machen kann, möchte sich umgehend beim Polizeirevier Stollberg unter der Telefonnummer 037296 90-100 melden.

Marienberg | Trickdiebstahl in Geschäft

Zeit:     29.10.2019, 17.15 Uhr
Ort:      Marienberg

 

Trickdiebe waren am vergangenen Dienstagnachmittag offenbar in einem Geschäft in der Töpferstraße aktiv.
Zwei Frauen und ein Mann hatten zusammen das Geschäft betreten. Während sich die Damen nach diversen Artikeln erkundigten und so die Verkäuferin ablenkten, nutzte der Mann die Gelegenheit Bargeld aus der Kasse sowie ein Portmonee aus der Tasche der Mitarbeiterin zu stehlen.
Der Mann sei ungefähr 1,75 Meter groß gewesen und zwischen 35 und 40 Jahre alt. Er hat eine schlanke Statur und einen dunklen Teint, kurze schwarze Haare sowie ein vernarbtes Gesicht. Er trug eine gelbgetönte Sonnenbrille, dunkle Jeans und eine Lederjacke. Die beiden Frauen waren schlank und ca. 1,60 Meter bis 1,70 Meter groß. Eine hatte lange dunkle Haare, einen dunklen Teint und sei ca. 35 Jahre alt. Sie trug eine türkisfarbene Jacke. Die andere Frau ist jünger, etwa 20 bis 25 Jahre alt. Sie hatte leicht blond gefärbte Haare, ebenfalls einen dunklen Teint und war mit einer schwarzen Lederjacke gekleidet.

Die Polizei sucht weitere Zeugen. Wer hat Beobachtungen gemacht, die mit der Tat in Zusammenhang stehen könnten? Wem sind am Tatort die drei Personen aufgefallen? Zeugen, insbesondere auch zwei Kunden, welche sich zur genannten Tatzeit im Geschäft aufhielten, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 03735 606-0 an die Polizei Marienberg zu wenden.

Brand-Erbisdorf | Wer hatte Grün?

Zeit:     31.10.2019, 18.50 Uhr
Ort:      Brand-Erbisdorf

 

Gestern Abend stießen auf der Kreuzung Großhartmannsdorfer Straße/ Langnauer Straße ein Pkw Audi und ein Pkw Fiat zusammen.
Der Fahrer (24) des Audi war von der Langenauer Straße nach links in die Großhartmannsdorfer Straße in Richtung Brand-Erbisdorf abgebogen. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit dem Fiat (Fahrer: 63), der auf der Großhartmannsdorfer Straße in Richtung Großhartmannsdorf fuhr. Beide Fahrer blieben unverletzt und gaben an, bei Lichtzeichen Grün der Ampel in die Kreuzung gefahren zu sein. Durch die Kollision war an den Fahrzeugen ein Sachschaden von insgesamt rund 5 000 Euro entstanden. Vor Ort stellten die Beamten fest, dass der Audi-Fahrer offenbar unter Alkoholeinfluss stand. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,2 Promille. Es folgten eine Blutentnahme, die Sicherstellung seines Führerscheins und eine Anzeige wegen Gefährdung des Straßenverkehrs. Im Zuge der polizeilichen Ermittlungen wird jedoch noch zu klären sein, wer tatsächlich bei „Grün“ fuhr.
Zeugen, welche den Unfall beobachtet haben und Angaben zur Ampelschaltung machen können, werden gebeten, sich im Polizeirevier Freiberg unter der Rufnummer 0371 70-0 zu melden.

 

Chemnitz | Renault stieg gegen parkende Fahrzeuge

Zeit:     31.10.2019, 19.45 Uhr
Ort:      OT Ebersdorf



Die Polizei sucht Zeugen zu einem Verkehrsunfall, der sich am Donnerstagabend in der Ebersdorfer Straße ereignete. Dabei entstand ein Sachschaden von insgesamt rund 10.000 Euro.
Ein grauer Renault Minivan hatte die Ebersdorfer Straße in Richtung Stadtzentrum befahren. Dabei war er nach links abgekommen und gegen einen am linken Fahrbahnrand parkenden Pkw Hyundai gestoßen. Dieser wurde noch gegen einen dahinter stehenden Pkw Nissan geschoben. Der Fahrer des Renault setzte seine Fahrt fort und verließ pflichtwidrig den Unfallort.
Zeugen hatten den Unfall jedoch beobachtet und die Polizei verständigt. Alarmierte Beamte konnten den Renault kurz darauf an der Halteranschrift ausfindig machen. Er wies erhebliche Beschädigungen auf.
Die Polizei hat die weiteren Ermittlungen aufgenommen. Im Zuge derer muss geklärt werden, wer den Renault zum Unfallzeitpunkt fuhr. Der Wagen wurde für eine kriminaltechnische Untersuchung sichergestellt.
Die Polizei fragt: Wer hat den Unfall beobachtet? Wem ist der beschädigte Renault am Donnerstagabend im Bereich Ebersdorf aufgefallen? Wer kann Angaben zum Fahrer des beschädigten Renaults machen? Hinweise nimmt das Polizeirevier Chemnitz-Nordost unter der Rufnummer 0371 387-102 entgegen.

 

Chemnitz | Gefährliches Fahrmanöver

Zeit:     24.10.2019, 17.35 Uhr
Ort:      OT Stelzendorf

 

Beamte des Polizeireviers Chemnitz-Südwest führen derzeit im Zusammenhang mit einem Unfallgeschehen ein Ermittlungsverfahren wegen unerlaubtem Entfernen vom Unfallort in Tateinheit mit Nötigung im Straßenverkehr. Das Verfahren richtet sich noch gegen Unbekannt, da derzeit noch nicht ausreichende Anhaltspunkte zum flüchtigen, mutmaßlichen Unfallverursacher vorliegen. Was war geschehen?

Eine 39-jährige Frau befuhr am besagten Donnerstag, gegen 17.35 Uhr, mit ihrem schwarzen Pkw Kia die Neefestraße stadtauswärts. Kurz nach dem Überflieger wechselte sie von der linken Fahrspur in die rechte, wobei ein dunkler, unbekannter Pkw den Kia laut der 39-Jährigen links rasant überholte, seitlich drängelte und ebenfalls in die rechte Fahrspur rücksichtslos wechselte. Dabei kam es zur Kollision beider Fahrzeuge. Anschließend fuhr der Unbekannte ohne anzuhalten geradeaus davon. Die Kia-Fahrerin blieb beim Unfall unverletzt. An ihrem Wagen entstand rund 500 Euro Sachschaden.

Gesucht werden nunmehr Zeugen, die den Sachverhalt wahrgenommen haben und sachdienliche Hinweise zum mutmaßlichen Unfallverursacher geben können.

Bei dem gesuchten dunklen Pkw handelt es sich um einen Kombi älteren Baujahrs, wobei der Kia-Fahrerin der ungepflegte und zerbeulte Zustand des Autos auffiel. Hinweise nimmt das Polizeirevier Chemnitz-Südwest unter Telefon 0371 5263-100 entgegen.

Chemnitz | Ticketautomat durch Detonation beschädigt

Zeit:     31.10.2019, 03.00 Uhr 03.30 Uhr
Ort:      OT Siegmar

Unbekannte haben in den frühen Donnerstagmorgenstunden in der Zwickauer Straße, nahe des Bahnhofes Siegmar, versucht einen Fahrkartenautomaten an einer Bushaltestelle aufzusprengen. Der Automat blieb jedoch verschlossen. Ersten Schätzungen zufolge entstand Sachschaden am Automaten von mehreren tausend Euro. Eine Anwohnerin hatte einen lauten Knall gehört und konnte somit die Tatzeit einschränken.

Es werden weitere Zeugen gesucht. Wer hat Beobachtungen gemacht, die mit der Tat in Zusammenhang stehen könnten? Wem sind am Tatort Personen bzw. Fahrzeuge aufgefallen? Zeugen, insbesondere auch Anwohner, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 0371 387-3448 an die Kriminalpolizeiinspektion Chemnitz zu wenden.

 

Drehbach | Beschädigung Außenspiegel und Fahrertür bei Kollision

Zeit: 30.10.2019, gegen 23.40 Uhr
Ort: Drebach, Zschopauer Straße (S229)

 

Am 30. Oktober 2019 gegen 23.40 Uhr ereignete sich auf der Zschopauer Straße in Drebach (S229) in Höhe des Klärwerkes ein Verkehrsunfall, bei dem ein PKW mit einem entgegenkommenden goldfarbenen Ford Fiesta zusammenstieß. Das gesuchte Fahrzeug setzte seine Fahrt ohne anzuhalten Richtung Drebach fort. Am Ford wurden durch die Kollision Außenspiegel und Fahrertür beschädigt. Hinter dem bislang unbekannten Unfallgegner befand sich noch ein weiterer PKW in gleicher Fahrtrichtung, dessen Fahrzeugführer die Kollision mitbekommen haben könnte bzw. durch herumfliegende Teile des Fords möglicherweise sogar selbst geschädigt wurde.

Dieser wird gebeten, sich im Polizeirevier Marienberg zu melden, Tel. 03735/6060.

Penig | Kollision mit MAN (Müllfahrzeug)

Zeit: 30.10.2019, gegen 12.10 Uhr
Ort: Penig, Peniger Straße i.R. Lunzenau

 

Am 30. Oktober 2019 gegen 12.10 Uhr fuhr der Geschädigte mit seinem LKW MAN (Müllfahrzeug) von Penig kommend die Peniger Straße in Richtung Lunzenau. In Höhe der Unfallstelle hielt dieser an. Die Unfallverursacherin fuhr die Peniger Straße kommend von der Altenburger Straße in Richtung Penig. Als diese an dem Fahrzeug des Geschädigten vorbei fuhr kam es zur seitlichen Kollision. Nach Angaben des Geschädigten soll es sich um einen PKW Audi A3, Farbe schwarz gehandelt haben.

Das Fahrzeug der Verursacherin müsste Beschädigungen im Frontbereich auf der Fahrerseite aufweisen.

Die Unfallverursacherin verließ im Anschluss den Unfallort pflichtwidrig.

Der Sachschaden am LKW ist geringfügig.

Wer kann Angaben zum Unfallverursacher machen.

Unter der Telefonnummer 03737 789-0 nimmt das Polizeirevier Rochlitz Hinweise entgegen.

Leisnig | Beim Ausweichen in Bushaltestelle gelandet

Zeit:     28.10.2019, 15.15 Uhr
Ort:      Leisnig, OT Paudritzsch

Montagnachmittag befuhr ein 20-Jähriger mit einem VW Golf die K 7515 aus Richtung Klosterbuch in Richtung Paudritzsch. In einer Linkskurve kurz vor dem Ortseingang Paudritzsch geriet ein Fahrzeug im Gegenverkehr auf die Fahrspur des VW. Der 20-Jährige wich daraufhin nach rechts aus, kam von der Fahrbahn ab, kollidierte mit dem Ortseingangsschild sowie zwei Leitpfosten und stieß letztlich gegen das Wartehäuschen der Bushaltestelle. Der 20-Jährige und sein Beifahrer blieben unverletzt. Der Sachschaden beläuft sich insgesamt auf rund 10.000 Euro.
Bei dem entgegenkommenden Fahrzeug, welches auf die Spur des VW geriet, soll es sich um einen dunklen Dacia gehandelt haben.
Die Polizei fragt: Wer hat den Unfall beobachtet und kann weitere Angaben machen? Wem ist am Montagnachmittag auf der K 7515 ein dunkler Dacia aufgefallen? Wer kann weitere Angaben zu dem Dacia oder dessen Fahrer machen? Hinweise nimmt das Polizeirevier Döbeln unter der Rufnummer 03431 659-0 entgegen.

Oederan | Geschäfte und Schule im Visier von Einbrechern

Zeit: 25.10.2019, 18.00 Uhr bis 28.10.2019m, 06.00 Uhr
Ort: Oederan


Eine Schule sowie verschiedene Geschäfte im Stadtgebiet Oederan gerieten am vergangenen Wochenende in den Fokus von Einbrechern.
So hatten die Unbekannten an einer Schule in der Frankenberger Straße ein Fenster aufgehebelt und das Gebäude durchsucht. Aus dem Sekretariat stahlen sie Bargeld.
In der Freiberger Straße hatten die Einbrecher die Tür zu einem Geschäft aufgehebelt und anschließend Bargeld sowie eine Kamera gestohlen.
An einem Geschäft in der Großen Kirchgasse war ebenfalls die Zugangstür aufgehebelt und Bargeld gestohlen worden.
Die Einbrecher hatten offenbar versucht, in weitere Geschäfte in der Chemnitzer Straße, der Großen Kirchgasse sowie der Straße An der Kirche zu gelangen. Die Versuche, die Eingangstüren aufzuhebeln, schlugen fehl. Die Türen hielten stand.
Abschließende Schadensangaben liegen noch nicht vor. Derzeit ist der Polizei ein Stehlschaden von insgesamt rund 3 000 Euro bekannt. Sachschadensangeben stehen noch aus.
Die Polizei bittet Zeugen, die am Wochenende Personen oder Fahrzeuge beobachtet haben, die mit den Einbrüchen in Verbindung stehen könnten, sich zu melden. Hinweise nimmt das Polizeirevier Freiberg unter der Rufnummer 03731 70-0 entgegen.

Chemnitz | Parkticketautomat durch Detonation beschädigt

Zeit: 27.10.2019, 16.00 Uhr bis 28.10.2019, 18.00 Uhr
Ort: Chemnitz-Zentrum, Karl-Liebknecht-Straße


Unbekannte haben von Sonntag zu Montag versucht, in der Karl-Liebknecht-Straße einen Parkticketautomaten aufzusprengen. Der Automat blieb verschlossen. Es entstand Sachschaden am Automaten von mehreren tausend Euro. Ein Anwohner hatte zudem am Montagmorgen, gegen 06.00 Uhr, einen Knall gehört. Ob dies mit der Tat in Verbindung steht, muss noch geprüft werden.
Die Polizei sucht weitere Zeugen. Wer hat Beobachtungen gemacht, die mit der Tat in Zusammenhang stehen könnten? Wem sind am Tatort Personen bzw. Fahrzeuge aufgefallen? Zeugen, insbesondere auch Anwohner, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 0371 387-3448 an die Kriminalpolizeiinspektion Chemnitz zu wenden.

Mittweida/OT Rößgen | Zeugen nach Einbruch in Einfamilienhaus gesucht

Zeit: 26.10.2019, 06.00 Uhr bis 27.10.2019, 22.30 Uhr
Ort: Mittweida/OT Rößgen, Ahornweg


Über ein aufgehebeltes Fenster gelangten Unbekannte in ein Einfamilienhaus im Ahornweg, welches sie anschließend sprichwörtlich auf den Kopf stellten. Die Einbrecher suchten in Schränken sowie diversen Behältnissen nach Wertgegenständen und wurden auch fündig. Bei ihrer Rückkehr mussten die Bewohner des Hauses feststellen, dass neben Bargeld auch Goldschmuck entwendet wurde. Der Gesamtschaden beläuft sich auf mehrere tausend Euro. Die Chemnitzer Kriminalpolizeiinspektion hat die Ermittlungen zum Einbruchsdiebstahl infolge der Spurensicherung bereits übernommen.
Zudem werden nunmehr Zeugen gesucht, die sachdienliche Hinweise geben können. Wer hat im besagten Zeitraum von Samstagmorgen bis Sonntagabend verdächtige Personen und/oder Fahrzeuge im Ahornweg sowie angrenzenden Straßen bemerkt? Wer hat möglicherweise bereits Tage vor dem Einbruch ungewöhnliche Beobachtungen gemacht, die mit der Tat in Verbindung stehen könnten? Hinweise nimmt die Kriminalpolizei unter Telefon 0371 387-3448 entgegen.

Annaberg-Buchholz | Scheiben eingeschlagen aber offenbar nichts gestohlen

Zeit: 25.10.2019, 18.00 Uhr bis 26.10.2019, 09.30 Uhr
Ort: Annaberg-Buchholz


In der Nacht zum Samstag beschädigten Unbekannte mit Steinen Fensterscheiben an drei Geschäften sowie einem Vereinsgebäude. Gestohlen wurde aus diesen nach bisherigem Erkenntnisstand jedoch nichts.
In der Wiesaer Straße war mit einem Stein die Türverglasung eines Geschäftes eingeschlagen worden. Augenscheinlich waren die Missetäter auch in den Verkaufsräumen, stahlen aber offenbar nichts.
In der Großen Kirchgasse versuchten die Unbekannten mit einem Stein eine Schaufensterscheibe eines Bekleidungsgeschäfts zu zerschlagen. Das Glas hielt jedoch stand.
Ebenfalls mit einem Stein zerschlugen Unbekannte eine Fensterscheibe an einem Geschäft in der Buchholzer Straße. In die Räume gelangten sie nicht, doch der Stein beschädigte im Inneren einen Schrank.
Auch an einem Vereinsgebäude in der Geyersdorfer Straße wurden zwei Fensterscheiben mit einem Stein eingeschlagen und ein weiteres Fernster aufgebrochen. Die Unbekannten gelangten offenbar jedoch nicht in die Räumlichkeiten.
Der Sachschaden beläuft sich insgesamt auf über 2 000 Euro.
Zeugen, die im Zusammenhang mit den Taten Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich im Polizeirevier Annaberg unter der Rufnummer 03733 88-0 zu melden.

Stollberg | Kind nach Unfall verletzt

Zeit: 25.10.2019, 15.40 Uhr
Ort: Stollberg, Schneeberger Straße


Am Nachmittag befuhr ein 9-jähriger Junge mit seinem Fahrrad den Gehweg der Schneeberger Straße (B169) aus Richtung Aue weiter in Richtung Stollberg/Erzgeb. In gleicher Fahrtrichtung auf der B169 war zu diesem Zeitpunkt auch ein 44-jähriger Fahrer eines Pkw Citroen unterwegs. Als der Junge den Gehweg verließ, um die Straße zu queren, kam es zum Zusammenstoß mit dem Pkw. Dabei wurde der 9-Jährige verletzt und musste zur Behandlung ins Krankenhaus verbracht werden. Der Gesamtsachschaden beläuft sich auf ca. 800 Euro.
Außenstehende Zeugen zum Unfall sind derzeit noch nicht bekannt und die Polizei fragt aus diesem Grund: Wer hat den Unfallhergang beobachtet und kann Angaben zu diesem machen? Wer hat einen Rad fahrenden Jungen im Vorfeld des Verkehrsunfalles, im Bereich der Unfallstelle Schneeberger Straße 55 gesehen?
Hinweise richten Sie bitte unter der Telefonnummer 0371 8740-0 an die Verkehrspolizeiinspektion Chemnitz.

Chemnitz | Laptoptasche entrissen

Zeit: 25.10.2019, 16.25 Uhr
Ort: Chemnitz-Zentrum


Der 25-jährige Geschädigte war am Freitagnachmittag zu Fuß in der Unterführung zwischen Mauerstraße und Dresdner Straße unterwegs. Laut seinen Angaben kamen ihm zwei männliche Personen entgegen. Als sie vorbei waren, hörte er, wie diese zu ihm zurück rannten. In der Folge zog einer von den beiden am Trageriemen seiner Laptoptasche, um sie zu entwenden. Der 25-Jährige versuchte die Tasche festzuhalten, was aber misslang, da der zweite unbekannte Täter ihn schubste und er auf Grund dessen zu Boden fiel. Durch den Sturz verletzte sich der Geschädigte leicht. Die Unbekannten flüchteten mit der schwarzen Laptoptasche in Richtung Dresdner Straße.

Die zwei Männer konnte der 25-Jährige wie folgt beschreiben:

erste Person:

  • Größe: ca. 1,90 m
  • Bekleidung: blaue Jeans und graue Stoffjacke
  • Drei-Tage-Bart
  • lange dünne Hakennase
  • südländisches Aussehen

zweite Person:

  • Größe: ca. 1,75 m
  • Bekleidung: schwarze Jogginghose, schwarze Lederjacke, schwarze Sportschuhe mit weißer Sohle
  • südländisches Aussehen


Die entwendete Laptoptasche und der dazugehörige Laptop wurden mit einem Wert in Höhe von 1 200 Euro angegeben.

Sachdienliche Hinweise zur Straftat nimmt das Polizeirevier Chemnitz-Nordost unter der Telefonnummer: 0371 387-102 entgegen.

Mittelsaida | Beim Überholen gestreift

Zeit: 23.10.2019, gegen 06.40 Uhr
Ort: S 207, Mittelsaida - Dörnthal


Am Mittwoch, den 23.10.2019, gegen 06.40 Uhr, befuhr der Geschädigte mit seinem LKW Daimler-Benz, Kofferaufbau, die Staatsstraße 207 von Mitttelsaida in Richtung Dörnthal. Ein derzeit unbekannter dunkler PKW schloss von hinten auf und überholte, musste aber auf Grund plötzlichen Gegenverkehrs kurz vor dem LKW wieder auf die rechte Fahrbahnseite einscheren. Hierbei kam es zu einem Streifvorgang beider Fahrzeuge. Der LKW wurde vorn links am Stoßfänger beschädigt, es entstand ein Schaden von ca. 600 Euro. Zusätzlich kam es zu einer Gefährdung des Fahrzeuges im Gegenverkehr. Der Verursacher verließ ohne anzuhalten die Unfallstelle.
Wer kann Angaben zum Unfallhergang bzw. zum Unfallverursacher machen? Unter Telefon 03735 606-0 werden Hinweise im Polizeirevier Marienberg entgegengenommen.

Mittweida | Buntmetalldiebe in leerstehendem Haus zu Gange

Zeit: August 2019 bis 24.10.2019, 16.30 Uhr
Ort: Mittweida, Am Bahnhof


In der Straße Am Bahnhof habe Unbekannte die Haustür eines leerstehenden Mehrfamilienhauses aufgebrochen und sich Zutritt verschafft. Auch im Innern wurden weitere Türen aufgebrochen und aus sämtlichen Etagen des Hauses diverse Kupferrohre, Elektrokabel, Schaltschränke und Sanitärarmaturen entwendet. Der Stehschaden wurde auf rund 8 000 Euro beziffert. Letztmalig war der Verantwortliche Ende August in dem Gebäude. Es ist anzunehmen, dass die Diebe im Verlauf der vergangenen zwei Monate mehrfach in dem Haus waren und nach und nach das Buntmetall gestohlen hatten.
Die Polizei bittet Zeugen, die weitere Angaben zu den Diebstählen, zur Eingrenzung der Tatzeit als auch zum Verbleib des Diebesgutes machen können, sich zu melden. Hinweise nimmt das Polizeirevier Mittweida unter der Rufnummer 03727 980-0 entgegen.

Freiberg | Auffahrunfall wegen eines Überholenden?

Zeit: 24.10.2019, 16.00 Uhr
Ort: Freiberg, Brander Straße


Die Brander Straße (B 101) stadteinwärts befuhren am Donnerstag der 29-jährige Fahrer eines Mopeds Simson und der 38-jährige Fahrer eines Pkw Opel. In Höhe der Aral-Tankstelle soll ein bisher unbekannter, kleiner grauer Pkw im Gegenverkehr überholt haben, weswegen die stadteinwärts fahrenden Fahrzeuge bremsten. Der Mopedfahrer fuhr im weiteren Verlauf auf den Opel, wobei Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 1 000 Euro entstand. Bei dem Unfall zog sich der Mopedfahrer schwere Verletzungen zu, der Opel-Fahrer erlitt leichte Verletzungen.
Wer hat den Unfall beobachtet und kann Angaben zum Fahrverhalten der Beteiligten machen? Wer kann Angaben zu dem im Gegenverkehr überholenden, unbekannten Pkw, den ein Mann gefahren haben soll, machen? Unter Telefon 037322 15-0 werden Hinweise im Polizeirevier Freiberg entgegengenommen.

Chemnitz | Rüttelplatten von Baustellen gestohlen

Zeit: 24.10.2019, 18.00 Uhr bis 25.10.2019, 07.00 Uhr
Ort: Chemnitz-Röhrsdorf, -Schloßchemnitz


In der vergangenen Nacht sind insgesamt drei Rüttelplattten von zwei Baustellen in Chemnitz gestohlen worden.

In Röhrsdorf hatten sich Unbekannte auf eine Baustelle an der Röhrsdorfer Allee begeben und zwei Rüttelplatten im Gesamtwert von etwa 40.000 Euro gestohlen. Offensichtlich hatten die Diebe einen auf der Baustelle befindlichen Bagger genutzt, um die etwa 800 kg bzw.
450 kg schweren Geräte zu verladen. Augenscheinlich hatten sie einen Transporter mit Anhänger zum Abtransport der Rüttelplatten genutzt.
Eine weitere Rüttelplatte im Wert von etwa 6 000 Euro wurde von einer Baustelle in der Altendorfer Straße gestohlen. Die Diebe waren auch hier mutmaßlich mit einem Transporter unterwegs.

Die Polizei hat die weiteren Ermittlungen aufgenommen und prüft, ob die beiden Taten im Zusammenhang stehen.

Zeugen, welche in der vergangenen Nacht im Umfeld der betroffenen Baustellen Personen oder Fahrzeuge beobachtet haben, werden gebeten, sich zu melden. Hinweise nimmt das Polizeirevier Chemnitz Nordost unter der Rufnummer 0371 387-102 entgegen

Chemnitz | Fahrrad nach Preisverleihung gestohlen

Zeit: 13.10.2019, 22.00 Uhr bis 14.10.2019, 08.45 Uhr
Ort: Chemnitz-Zentrum


Mitte Oktober wurde ein Fahrrad, welches als Preis beim Kinder-Film-Festival verliehen wurde, gestohlen. Mit einer Bildveröffentlichung des gestohlenen Rades erhoffen sich die Ermittler nun Hinweise auf die Täter sowie zum Verbleib des Rades.

Das Rad war nach der Preisverleihung vor dem weiteren Transport zunächst in einem Lagerraum im zweiten Obergeschoss eines Einkaufszentrums am Neumarkt eingestellt worden. Aus diesem wurde es noch vor dem weiteren Versand an die Preisträgerin gestohlen.

Bei dem Rad handelt es sich um ein Einzelstück, welches speziell für die Preisverleihung durch die Firma Diamant gebaut wurde. Das petrolfarbene Mountainbike hat eine Rahmengröße von 26 Zoll. Neben der Aufschrift Diamant am Querrahmen, ist am Ende des Sitzrohres das Logo des Kinder-Film-Festivals Schlingel aufgebracht. Das Rad hat einen Wert von etwa 1 500 Euro.

Die Polizei führt die Ermittlungen wegen Diebstahls im besonders schweren Fall und fragt: Wer hat in der Nacht zum 14. Oktober 2019 im Innenstadtbereich Beobachtungen gemacht, die mit dem Diebstahl in Verbindung stehen? Wem sind in der Nacht Personen mit dem gestohlenen Fahrrad aufgefallen? Wer kann Angaben zum Verbleib des gestohlenen Rades machen? Hinweise richten Sie bitte unter der Rufnummer 0371 387-102 an das Polizeirevier Chemnitz Nordost.

Niederwürschnitz | Anstoß beim Parken

Zeit: 24.10.2019, zwischen 13.00 Uhr und 13.20 Uhr
Ort: Niederwürschnitz, Stollberger Straße
 


Am Donnerstag, 24.10.2019 beschädigte ein unbekanntes Fahrzeug beim Parkvorgang im Zeitraum von 13.00 Uhr – 13.20 Uhr auf dem Lidl-Parkplatz in Niederwürschnitz einen parkenden silbernen Pkw Daihatsu. Es entsteht ein Sachschaden in Höhe von 1 000 Euro. Das unbekannte Fahrzeug entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle.
Wer sachdienliche Hinweise zum Unfallhergang oder gesuchten Fahrzeugführer sowie zum unbekannten Verursacherfahrzeug machen kann, möchte sich umgehend beim Polizeirevier Stollberg unter der Telefonnummer 037296 90-0 melden.

Thalheim | Anstoß beim Vorbeifahren

Zeit: 24.10.2019, 13.10 Uhr
Ort: Thalheim, Jägerstraße


Am Donnerstag, 24.10.2019 beschädigte gegen 13.10 Uhr ein vorbeifahrender Lkw mit blauer Plane und weißem Fahrerhaus in Thalheim auf der Jägerstraße einen parkenden Pkw Toyota. An diesem entstand ein Sachschaden von 2 500 Euro. Der Lkw setzte, ohne anzuhalten, seine Fahrt in Richtung Bahnhof  fort.
Wer sachdienliche Hinweise zum Unfallhergang oder gesuchten Fahrzeugführer sowie zum unbekannten Verursacherfahrzeug machen kann, möchte sich umgehend beim Polizeirevier Stollberg unter der Telefonnummer 037296 90-0 melden.

Roßwein | Über Mittelinsel gefahren

Zeit: 24.10.2019, gegen 08.25 Uhr
Ort: Roßwein, Döbelner Straße


Ein bisher unbekannter Pkw befuhr heute Morgen die Döbelner Straße in Richtung Innenstadt, kam dabei nach links von der Fahrbahn ab und überfuhr in Höhe des Lidl-Einkaufsmarktes die dortige Verkehrsinsel. Der an der Insel entstandene Sachschaden beziffert sich auf etwa
5 000 Euro. Danach setzte der Pkw seine Fahrt in Richtung Innenstadt fort. Unweit der Unfallstelle war einer Autofahrerin im Gegenverkehr der beschädigte Pkw aufgefallen und sie informierte die Polizei. Demnach soll es sich bei dem Unfallfahrzeug um einen schwarzen Seat mit Döbelner Kennzeichen (DL-…) handeln.
Wer hat den Unfall beobachtet und kann Angaben dazu bzw. zum unbekannten Verursacherfahrzeug und dessen Fahrer/in machen? Unter Telefon 03431 659-0 werden Hinweise im Polizeirevier Döbeln entgegengenommen.

Flöha | 35-Jähriger bedroht - Gruppierung in Chemnitz gestellt

Zeit: 23.10.2019, gegen 19.50 Uhr
Ort: Flöha, Lessingstraße


Beamte der Polizeidirektion Chemnitz und der Bundespolizeiinspektion Chemnitz konnten gestern am Hauptbahnhof sieben Personen stellen, die im Verdacht stehen, in Flöha einen 35-Jährigen bedroht sowie einen Fahrkartenautomaten beschädigt zu haben.

Der 35-Jährige war am Abend mit seinem Hund in der Lessingstraße unterwegs. In Höhe der Berufsschule kam ihm eine Gruppe von sechs Männern und zwei Frauen entgegen. Einer der Männer beleidigte den 35-Jährigen mehrfach beim Vorbeigehen. Als dieser den jungen Mann zur Rede stellte, zog dieser seinerseits ein Messer und bedrohte den 35-Jährigen. Er wich zurück und blieb unverletzt. Als er angab, die Polizei zu verständigen, ging die Gruppierung in Richtung Bahnhof davon.
Zeugenaussagen zufolge hatte die Gruppe am Bahnhof einen Fahrkartenautomaten beschädigt und war anschließend mit einem Zug nach Chemnitz gefahren.
Einsatzkräfte stellten am Hauptbahnhof in Chemnitz die Gruppe, sieben Jugendliche und Männer im Alter von 14 bis 30 Jahren, fest. Sie waren offensichtlich in den Vorfall in Flöha involviert. Im Zuge der weiteren Ermittlungen muss jedoch noch die jeweilige Tatbeteiligung geklärt werden.
Die Polizei bittet Zeugen, welche die Bedrohung in der Lessingstraße sowie Sachbeschädigung am Fahrkartenautomaten auf dem Bahnhof in Flöha beobachtet haben, sich zu melden. Hinweise nimmt das Polizeirevier Mittweida unter der Rufnummer 03727 980-0 entgegen.

Chemnitz | Zwei Verletzte nach Auseinandersetzung

Zeit: 23.10.2019, 20.00 Uhr
Ort: Chemnitz-Zentrum, Johannisplatz


Am Johannisplatz kam es Mittwochabend zwischen einem unbekannten Jugendlichen und zwei Männern (18, 19) zu einer Auseinandersetzung. Sie wurden beide leicht verletzt in ein Krankenhaus gebracht.
Im Zuge der Anzeigenaufnahme stellte sich heraus, dass die beiden jungen Männer aus einer Gruppe heraus angesprochen worden waren. In der Folge wurden beide unvermittelt durch einen unbekannten Jugendlichen geschlagen. Er ist ca. 1,60 Meter groß, hatte dunkle, lockige Haare sowie einen dunklen Teint und ist schlank. Zudem trug er eine schwarze Jacke mit einem weißen Aufdruck auf dem Rücken.
Die Polizei hat die Ermittlungen wegen Körperverletzung aufgenommen.
Die Polizei sucht weitere Zeugen. Wem sind der unbekannte Jugendliche und seine Begleiter im Bereich des Johannisplatzes aufgefallen? Wer kann Angaben zur Identität des Jugendlichen bzw. der Gruppe machen? Hinweise nimmt das Polizeirevier Chemnitz-Nordost unter der Rufnummer 0371 387-102 entgegen.

Burgstädt/Berthelsdorf | Bremsmanöver führte zu Auffahrunfall

Zeit: 22.10.2019, gegen 11.50 Uhr
Ort: Burgstädt/Berthelsdorf, Gückelsberger Straße


Am 22. Oktober 2019, gegen 11.50 Uhr, ereignete sich auf der Gückelsberger Straße/S242, zwischen Burgstädt und Berthelsdorf, ein Verkehrsunfall mit drei involvierten PKW.
Die drei PKW befuhren die Gückelsberger Straße aus Richtung Burgstädt in Richtung Rochlitz.
Im Rahmen dessen bremste der erste PKW ohne ersichtlichen Grund bis zum Stillstand des Fahrzeugs, sodass der zweite und der dritte PKW ebenfalls stark abbremsen mussten. Der dritte PKW konnte das Fahrzeug nicht rechtzeitig zum Stillstand bringen und kollidierte mit dem zweiten bzw. mittleren PKW in der Fahrzeugkonstellation.
Es entstand Sachschaden am zweiten und dritten PKW. Bezüglich des ersten PKW könnte womöglich das Kennzeichenfragment MW-? zutreffen. Darüber hinaus könnten die Zahlen 4 oder 0 sowie der Buchstabe G im Kennzeichen enthalten sein.
Bei dem Unfallverursacher des ersten PKW soll es sich um einen über 40 Jahre alten Mann handeln mit lichtem hellen Haar. Dieser sei wohl korpulent und trug eine Brille. Der Unfallverursacher verließ im Anschluss den Unfallort pflichtwidrig. Der Sachschaden beträgt 6 000 Euro.
Wer kann Angaben zum Unfallverursacher machen? Unter der Telefonnummer 03737 789-0 nimmt das Polizeirevier Rochlitz Hinweise entgegen.

Zschopau | Wer fuhr gegen parkenden Skoda?

Zeit: 10.10.2019, zwischen 08.10 Uhr 08.25 Uhr
Ort: Zschopau, Marienstraße


Am Donnerstag, den 10.10.2019, in der Zeit zwischen 08.10 Uhr und 08.25 Uhr, wurde in Zschopau, Marienstraße 21, ein dort abgeparkter schwarzer PKW Skoda Fabia durch ein bisher unbekanntes, evtl. weißes Fahrzeug am linken hinteren Stoßfänger und an der Felge beschädigt, so dass ein Schaden von etwa 300 Euro entstand. Der Fahrer des verursachenden Fahrzeuges hat die Unfallstelle unerlaubt verlassen.
Wer kann Angaben zum Unfallfahrzeug bzw. zum unbekannten Unfallverursacher machen? Unter Telefon 03735 606-0 werden Hinweise im Polizeirevier Marienberg entgegengenommen.

Aue-Bad Schlema/OT Aue | Hoher Sachschaden nach Parkplatzunfall

Zeit: 22.10.2019, gegen 08.35 Uhr
Ort: Aue-Bad Schlema/OT Aue, Gartenstraße


Am gestrigen Dienstag befuhr ein Pkw Skoda den Parkplatz des Klinikums in der Gartenstraße und streifte dabei einen auf einer Sperrfläche parkenden Pkw Citroën. Danach stellte der noch unbekannte Fahrer des Skoda diesen auf dem Klinikum-Parkplatz ab. Es entstand Sachschaden an den beiden Autos in Höhe von insgesamt etwa
11.000 Euro. Der Sachverhalt wurde von Zeugen beobachtet, die ihre Informationen an die Polizei weitergaben. Polizisten fanden den Skoda noch parkend auf dem Parkplatz vor und nahmen Ermittlungen wegen des unerlaubten Entfernens vom Unfallort auf. Wer hat den Vorfall noch beobachtet und kann weitere Angaben dazu bzw. zum Fahrer zur Unfallzeit machen? Unter Telefon 03771 12-0 werden Hinweise im Polizeirevier Aue entgegengenommen.

Aue-Bad Schlema/OT Aue | Fußgänger von Pkw erfasst

Zeit: 22.10.2019, 12.00 Uhr
Ort: Aue-Bad Schlema/OT Aue, Schwarzenberger Straße


Am Dienstagmittag befuhr die 19-jährige Fahrerin eines Pkw Opel die Schwarzenberger Straße (B 101) aus Richtung Lauter in Richtung Schneeberger Straße. Gleichzeitig überquerte ein 79-jähriger Mann die Fahrbahn. Es kam zum Zusammenstoß zwischen dem Auto und dem Fußgänger, wobei der 79-Jährige schwer verletzt wurde. Die Opel-Fahrerin erlitt leichte Verletzungen. Es entstand Sachschaden am Opel in Höhe von etwa 3 000 Euro. Es werden Zeugen zu diesem Unfall gesucht. Wer kann Angaben dazu, insbesondere zur Laufrichtung und zum Gang des Fußgängers, machen? Unter Telefon 0371 8740-0 werden Hinweise beim Verkehrsunfalldienst in Chemnitz entgegengenommen.

Stollberg/OT Mitteldorf | Wer fuhr gegen Fahrertür?

Zeit: 20.10.2019, zwischem 13.00 Uhr und 14.50 Uhr
Ort: Stollberg/OT Mitteldorf, Lindenstraße


Auf dem Parkplatz „Lindenklause“ in der Lindenstraße parkte am vergangenen Sonntag ein blauer Pkw Dacia. Während des angegebenen Zeitraums stieß ein bisher unbekanntes Fahrzeug gegen die Fahrertür des Dacia und verursachte Sachschaden in Höhe von etwa 2 000 Euro. Wer kann Angaben zum Unfallhergang bzw. zum unbekannten Unfallverursacher machen? Unter Telefon 037296 90-0 werden Hinweise im Polizeirevier Stollberg entgegengenommen.

Schneeberg | Mit Reizgas besprüht

Zeit: 21.10.2019, 19.45 Uhr
Ort: Schneeberg, Gottlieb-Heinrich-Dietz-Straße


In der Gottlieb-Heinrich-Dietz-Straße ist am Montagabend ein 38-Jähriger von Kindern bzw. Jugendlichen mit Reizgas besprüht worden. Diese sollen im Vorfeld mit Böllern hantiert haben, woraufhin der Geschädigte sie zur Rede stellte. Es soll sich um etwa zehn Jungen und Mädchen im Alter von etwa 14 bis 15 Jahren gehandelt haben. Zeugen, die das Geschehen beobachtet haben oder Angaben zu den unbekannten Kindern/Jugendlichen machen können, werden gebeten sich unter Telefon 03771 12-0 bei der Polizei in Aue zu melden.

Annaberg-Buchholz/OT Bärenstein | VW-Fahrer flüchtete vor Polizeikontrolle

Zeit: 20.10.2019, gegen 10.50 Uhr
Ort: Annaberg-Buchholz/OT Bärenstein


Beamte des Polizeireviers Annaberg führten am vergangenen Sonntag eine Verkehrskontrolle zur Überwachung des baustellenbedingten Durchfahrtsverbotes auf der Bärensteiner Straße (B 95) zwischen der Zufahrt zur Mülldeponie „Himmlisch Herr“ und dem Gasthof „Morgensonne“ durch. Kurz vor 11 Uhr näherte sich auf dem gesperrten Straßenabschnitt ein VW-Transporter. Beim Erblicken des Funkwagens bremste der Fahrer des VW stark ab. Die Zeichen der Polizeibeamten, an den Kontrollpunkt zu fahren, ignorierte er. Der VW-Fahrer setzte zurück und fuhr zunächst über ein Feld davon. Die Beamten nahmen die Verfolgung auf. Der Transporter flüchtete teils mit hoher Geschwindigkeit über Feld- und Waldwege bis in ein Waldstück, wo er schließlich stoppte und ausstieg. Die Polizisten kontrollierten dort den 59-Jährigen Fahrer. Was der Grund seiner Flucht war, konnten die Beamten bislang nicht klären.
Auf der Flucht wäre es beinahe zu einem Zusammenstoß mit einem weiteren VW-Transporter gekommen. Der Fahrer dieses Transporters hatte die Plattenstraße aus Richtung Oberer Marktsteig in Richtung Annaberger Straße befahren und wollte in Richtung einer Gartenanlage abbiegen.
Die Polizei hat Ermittlungen wegen Gefährdung des Straßenverkehrs aufgenommen und sucht Zeugen, welche die Fahrweise des Transporters beobachtet haben. Insbesondere wird auch der Fahrer eines noch unbekannten Fahrzeuges gesucht, der dem unbeteiligten VW-Transporter das Abbiegen in Richtung Gartensparte ermöglichen wollte, als es beinahe zu einem Unfall kam. Hinweise nimmt das Polizeirevier in Annaberg unter der Rufnummer 03733 88-0 entgegen.

Annaberg-Buchholz | Ermittlungen wegen Verdachts der Körperverletzung

Zeit: 21.10.2019, 18.40 Uhr
Ort: Annaberg-Buchholz, Robert-Schumann-Straße


In der Robert-Schumann-Straße ist am Montag eine 14-Jährige von drei Unbekannten angesprochen worden. Als in der weiteren Folge ein 18-jähriger Bekannter des Mädchens hinzukam, kam es nahe der Alten Brauerei zur Auseinandersetzung mit den drei Unbekannten. Der 18-Jährige sei dabei am Arm festgehalten worden, woraufhin die 14-Jährige ihm zu Hilfe kam. Im weiteren Verlauf sei sie dann geschlagen worden. Beide erlitten leichte Verletzungen. Die Unbekannten sollen gebrochen Deutsch gesprochen haben. Der Angreifer soll ca. 1,90 Meter groß sein, einen hellen Teint sowie blonde, lockige, kurze Haare haben. Ein anderer Beteiligter sei ca. 1,70 Meter groß mit kurzen, schwarzen Haaren. Zeugen, die das Geschehen beobachtet haben oder Angaben zu den unbekannten Tätern machen können, werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden. Hinweise werden unter der Rufnummer 03733 88-0 bei der Polizei in Annaberg entgegengenommen.

Chemnitz | Ölspur führte zu mutmaßlichem Unfallverursacher

Zeit: 20.10.2019, 05.15 Uhr
Ort: Chemnitz-Röhrsdorf


Wie die Polizeidirektion Chemnitz am gestrigen Montag mit ihrer Medieninformation Nr. 518, Beitrag 4088, mitteilte, war Sonntag früh im Kreisverkehr kurz vor Hartmannsdorf ein Pkw verunglückt und danach weitergefahren. Eine Ölspur führte Polizisten zum mutmaßlichen Unfallverursacher und dessen Pkw Seat.
Es werden Zeugen zu diesem Unfall gesucht. Wer kann Angaben zum Unfallhergang bzw. zur Fahrtstrecke des Seat vor und nach dem Unfall machen? Insbesondere der Fahrer und dessen Mitfahrer/in eines blauen Pkw, die am Kreisverkehr beim verunfallten Seat angehalten haben sollen, werden gebeten, sich im Autobahnpolizeirevier Chemnitz unter Telefon 0371 8740-0 zu melden.

Chemnitz | Verkehrszeichen beim Wenden beschädigt

Zeit: 21.10.2019, gegen 20.35 Uhr
Ort: Chemnitz, OT Glösa-Draisdorf


Ein bisher unbekannter Lkw mit Auflieger befuhr am gestrigen Montagabend die Abfahrt der Autobahnanschlussstelle Chemnitz-Glösa. An der Chemnitztalstraße wendete das Fahrzeug, wobei es die dortige Verkehrsinsel überfuhr und zwei Verkehrszeichen beschädigte. Danach setzte der Lkw seine Fahrt über die Bundesautobahn 4 fort. An den Verkehrsleiteinrichtungen entstand Sachschaden in Höhe von etwa
400 Euro.
Wer kann Angaben zum unbekannten Lkw, dessen Fahrzeugführer, dessen Kennzeichen bzw. dessen Fahrtstrecke machen?
Unter Telefon 0371 8740-0 werden Hinweise bei der Autobahnpolizei Chemnitz entgegengenommen.

Chemnitz | Einfamilienhäuser im Visier von Einbrechern

Zeit: 21.10.2019, 22.15 Uhr bis 06.50 Uhr
Ort: Chemnitz-Schönau


Zu zwei Einbrüchen in Einfamilienhäuser wurde die Polizei am Dienstagmorgen gerufen. Konkrete Angaben zum Gesamtschaden liegen derzeit noch nicht vor.
In der Nansenstraße hatten Unbekannte ein Fenster aufgebrochen und anschließend aus dem Haus etwas Bargeld gestohlen. In der Liliencronstraße versuchten die Täter über einen aufgebrochenen Wintergarten ins Innere eines Einfamilienhauses zu gelangen, was misslang. Der Hund der Bewohner hatte zwischen 03.00 Uhr und
04.00 Uhr angeschlagen. Vermutlich hat sich die Tat in diesem Zeitraum ereignet.
Die Polizei sucht Zeugen. Wer hat an den Tatorten Beobachtungen gemacht, die mit den Einbrüchen in Verbindung stehen könnten? Wem sind in dem Zusammenhang Personen oder Fahrzeuge aufgefallen? Hinweise nimmt die Kriminalpolizei Chemnitz unter der
Rufnummer 0371 387-3448 entgegen.

Rochlitz | Wer stieß gegen parkenden Fiat?

Zeit: 18.10.2019, 19.30 Uhr bis 20.10.2019, 15.30 Uhr
Ort: Rochlitz, Bahnhofstraße


Im Zeitraum vom 18.10.2019, 19.30 Uhr bis 20.10.2019, 15.30 Uhr wurde durch ein unbekanntes Fahrzeug ein schwarzer Fiat Panda, welcher in der Parkreihe vor dem Hausgrundstück Nr. 44 parkte, beschädigt. Das unbekannte Fahrzeug stieß gegen die vordere Stoßstange auf der rechten Seite des ordnungsgemäß abgeparkten PKW und verließ im Anschluss den Unfallort pflichtwidrig. Der Sachschaden beträgt
1 500 Euro. Wer kann Angaben zum Unfallverursacher machen? Unter der Telefonnummer 03737 789-0 werden Hinweise vom Polizeirevier Rochlitz entgegengenommen.

Hartmannsdorf | Zusammenstoß auf Parkplatz

Zeit: 18.10.2019, zwischen 12.00 Uhr und 12.15 Uhr
Ort: Hartmannsdorf, Leipziger Straße


Am 18.10.2019, in  der Zeit zwischen 12.00 Uhr und 12.15 Uhr, kollidierte auf dem Parkplatz des „Netto“-Einkaufsmarktes in Hartmannsdorf, Leipziger Straße, ein unbekanntes Fahrzeug mit einem dort geparkten schwarzen PKW Chevrolet Spark. Der PKW Chevrolet wurde dadurch im Bereich der Tür hinten links beschädigt. Der Unfallverursacher verließ im Anschluss den Unfallort pflichtwidrig. Es entstand ein Sachschaden von ca. 1 000 Euro. Wer kann Angaben zum Unfallverursacher machen? Unter der Telefonnummer 03737 789-0 nimmt das Polizeirevier Rochlitz Hinweise entgegen.

Penig/OT Chursdorf | Wer beschädigte Baumaschinen?

Zeit: 18.10.2019, 20.30 Uhr, bis 19.10.2019, 10.00 Uhr
Ort: Penig/OT Chursdorf, Chursdorfer Straße


Im Zeitraum vom 18.10.2019, 20.30 Uhr bis 19.10.2019, 10.00 Uhr wurden durch unbekannte Täter auf der Chursdorfer Straße, zwischen Chursdorf und Tauscha, drei auf einer Baustelle befindliche Baumaschinen beschädigt. Darüber hinaus wurde ein mobiles Verkehrszeichen 30 km/h entwendet und Warnbaken der Straßenbaustelle umgeworfen. Weiterhin wurden von einem Grundstückszaun mehrere Zaunslatten abgerissen und ein Zaunsriegel zerbrochen. Der Sachschaden beträgt  4 150 Euro.
Wer kann Angaben zu den unbekannten Tätern oder anderweitige Hinweise im Zusammenhang mit der Tat machen bzw. Hinweise zum Verbleib des Verkehrszeichens geben?
Unter der Telefonnummer 03737 789-0 werden Hinweise vom Polizeirevier Rochlitz entgegengenommen.

Schwarzenberg | VW Touran beschädigt

Zeit: 15.10.2019, zwischen 08.00 Uhr und 09.45 Uhr
Ort: Schwarzenberg, Dr.-Otto-Nuschke-Straße


Am 15. Oktober 2019 ereignete sich zwischen 08.00 Uhr und 09.45 Uhr auf der Dr.-Otto-Nuschke-Straße, Höhe Helios Klinikum, ein Verkehrsunfall. Ein unbekanntes Fahrzeug streifte den in einer Parktasche auf der rechten Fahrbahnseite in Richtung Autobahn geparkten braunen Pkw VW Touran und entfernte sich anschließend von der Unfallstelle, ohne sich als Unfallbeteiligter bemerkbar zu machen. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 150 Euro. Wer kann Angaben zum Unfallhergang bzw. zum unbekannten Unfallverursacher/-fahrzeug machen? Hinweise bitte an das Polizeirevier Aue unter der Telefonnummer 03771 12-0.

Zettlitz | Quad-Fahrer tödlich verletzt

Zeit: 20.10.2019, 14.45 Uhr, 16.15 Uhr polizeibekannt
Ort: Zettlitz


Spaziergänger fanden am Sonntagnachmittag in einem Waldstück nahe der Ceesewitzer Straße einen leblosen Mann und ein Quad. Nach bisherigen Erkenntnissen hatte sich der Mann (57) mit dem Quad Kawasaki offenbar beim Befahren eines Steilhangs überschlagen und wurde vom Fahrzeug erfasst. Er erlitt schwere Verletzungen, an denen er noch an der Unfallstelle verstarb.
Es werden Zeugen gesucht, die Angaben zum Unfall machen können. Wer hat den Quad-Fahrer oder möglicherweise andere Personen oder Fahrzeuge zuvor gesehen? Hinweise werden unter Telefon 0371 8740-0 von der Verkehrspolizeiinspektion Chemnitz entgegengenommen.