1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Zeugen gesucht!

Die Polizei bittet um Mithilfe!

Führungs- und Lagezentrum
Führungs- und Lagezentrum

Die Beamten des Führungs- und Lagezentrums der Polizeidirektion Chemnitz nehmen rund um die Uhr zweckdienliche Hinweise entgegen, die zur Aufklärung nachstehender Sachverhalte führen können. Dazu ist unser Zeugentelefon, falls keine andere Rufnummer genannt, unter
0371 387 495808 rund um die Uhr geschaltet.

 


Chemnitz | Jugendlicher bedroht

Zeit: 15.07.2019, 22.50 Uhr
Ort: Chemnitz-Kaßberg, Limbacher Straße


Montagnacht wurde die Polizei zum Lidl-Markt in der Limbacher Straße gerufen. Dem Notruf war nach gegenwärtigem Kenntnisstand eine Auseinandersetzung auf dem Gehweg vor dem Markt zwischen einem Jugendlichen (17) und einem Unbekannten vorausgegangen. Bei dieser hatte der Unbekannte aus Richtung Barbarossastraße kommend, den 17-Jährigen im Beisein mehrerer Personen unvermittelt ins Gesicht geschlagen. Anschließend zog der Mann offenbar eine Waffe, lud diese durch und richtete sie gegen den 17-Jährigen. In der Folge flüchtete der Unbekannte in Richtung Barbarossastraße. Der 17-Jährige wurde leicht verletzt, benötigte jedoch keinen Arzt.
Die Polizei hat Ermittlungen wegen Körperverletzung und Bedrohung aufgenommen.
Der Täter konnte wie folgt beschrieben werden: er ist ca. 1,90 Meter bis 1,95 Meter groß, zwischen 25 Jahre und 30 Jahre alt, sehr dick und hatte sehr kurzes, dunkles Haar. Zudem trug er dunkle Kleidung und hatte einen Drei-Tage-Bart.
Es werden weitere Zeugen gesucht. Wer hat Beobachtungen gemacht, die mit der Tat in Zusammenhang stehen könnten? Wer kennt den beschriebenen Mann? Hinweise nimmt das Polizeirevier Chemnitz-Nordost unter der Rufnummer 0371 387-102 entgegen.

Zschopau | Schule verwüstet

Zeit: 12.07.2019, 15.30 Uhr bis 15.07.2019, 06.00 Uhr
Ort: Zschopau


Unbekannte hebelten am Wochenende in der Gartenstraße ein Fenster im Erdgeschoss einer Schule auf und gelangten ins Innere des Gebäudes. Im Anschluss verwüsteten die Einbrecher auf mehreren Etagen Fachräume, Büros und das Sekretariat. Zudem wurden Unterrichtsräume verschmutzt sowie zwei Telefone entwendet. Ersten Schätzungen zufolge beläuft sich der entstandene Gesamtschaden auf rund 15.000 Euro. Am Tatort waren Kriminaltechniker der Kriminalpolizei Chemnitz im Einsatz. Die Polizei hat die weiteren Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen. Wer hat Beobachtungen gemacht, die mit der Tat in Zusammenhang stehen könnten? Wem sind Personen oder Fahrzeuge aufgefallen? Hinweise nimmt das Polizeirevier Marienberg unter der Rufnummer 03735 606-0 entgegen.

Breitenbrunn und Schwarzenberg | Gestohlener Peugeot auf Wiese festgefahren

Zeit: 13.07.2019, 21.30 Uhr bis 14.07.2019, gegen 09.00 Uhr
Ort: Breitenbrunn und Schwarzenberg/OT Grünstädtel


In der Nacht zum Sonntag hatten Unbekannte einen schwarzen Peugeot 207 von einem Grundstück in der Straße St. Christoph gestohlen. Der Besitzer hatte den Diebstahl am frühen Morgen bemerkt und die Polizei verständigt. Offenbar hatten sich die Diebe auch an zwei weiteren Fahrzeugen auf dem Grundstück zu schaffen gemacht. Aus diesen wurde jedoch nichts gestohlen, Beschädigungen waren bislang nicht festzustellen.
Gegen 09.00 Uhr hatte eine Anwohnerin der Straße Am Hohen Rad in Grünstädtel die Polizei über einen auf einer nahen Wiese festgefahrenen Pkw informiert. Schnell war klar, dass es sich um den in der Nacht gestohlenen Peugeot handelt. Personen wurden am Fahrzeug nicht mehr festgestellt. Auch der Einsatz eines Fährtensuchhundes erbrachte keine weiteren Erkenntnisse zu den Tätern. Noch vor Ort wurde der Pkw kriminaltechnisch untersucht. Die gesicherten Spuren müssen nun ausgewertet werden.
Die Polizei sucht Zeugen, die weitere Angaben zum Geschehen machen können. Wem ist in der Nacht zum Sonntag der schwarze Peugeot 207 im Bereich Breitenbrunn oder Grünstädtel aufgefallen? Wer kann Angaben zum Fahrer machen, der in der Nacht den Wagen führte? Hinweise nimmt das Polizeirevier Aue unter der Rufnummer 03771 12-0 entgegen.

Chemnitz | Autofahrer und Radfahrer gerieten aneinander

Zeit: 11.07.2019, 19.20 Uhr
Ort: Chemnitz-Sonnenberg, Palmstraße


Am vergangenen Donnerstag kam es an der Kreuzung Palmstraße/Reinhardtstraße zu einer tätlichen Auseinandersetzung zwischen einem Radfahrer (33) und dem Fahrer (42) eines grauen Pkw Mercedes A-Klasse. Auslöser war nach den derzeitigen Erkenntnissen offenbar das jeweilige Fahrverhalten beim Befahren der Palmstraße. Hinzugerufene Polizeibeamte stellten zudem einen Schaden an der Beifahrertür des Mercedes fest (ca. 300 Euro).
Es werden Zeugen zu dem Vorfall gesucht. Wer hat die Auseinandersetzung beobachtet? Wer kann Angaben zum Fahrverhalten der beiden Beteiligten auf der Palmstraße vor dem Zusammentreffen machen? Unter Telefon 0371 8740-0 werden Hinweise bei der Verkehrspolizeiinspektion Chemnitz entgegengenommen.

Chemnitz | Fußgängerin angefahren

Zeit:     13.07.2019, 14.50 Uhr
Ort:      OT Morgenleite

(2581) Samstagnachmittag stand eine 69-Jährige auf dem Fußweg der Wladimir-Sagorski-Straße Ecke Burkhardtsdorfer Straße, nahe der Straßenbahnhaltestelle. Dabei wurde sie unvermittelt von einem Radfahrer angefahren und stürzte. Die Frau erlitt dabei schwere Verletzungen und musste in ein Krankenhaus gebracht werden. Der Radfahrer verließ unerlaubt den Unfallort. Bis dato liegen keine näheren Angaben zu dem Radfahrer oder auch der Radfahrerin vor.

Zeugen, welche den Unfall beobachtet haben und weitere Angaben, insbesondere zu dem/der Radfahrer/Radfahrerin machen können, werden gebeten sich im Polizeirevier Chemnitz Südwest unter der Rufnummer 0371 5263-0 zu melden.

Chemnitz | Zeugen und Geschädigter gesucht

Zeit: 06.07.2019, gegen 17.15 Uhr
Ort: OT Bernsdorf


Auf der Zufahrtsstraße zum Sportforum an der Werner-Seelenbinder-Straße stieß am vergangenen Samstag ein VW Golf (Fahrer: 75) beim Ausparken gegen einen parkenden Pkw Audi. Der dabei entstandene Sachschaden wird vorläufig auf etwa 1 000 Euro geschätzt. Der Unfall wurde durch eine Zeugin beobachtet und in einer Polizeidienststelle zur Anzeige gebracht. Als die Polizisten den Unfallort aufsuchten, war der geschädigte Audi nicht mehr vor Ort. Zu diesem ist lediglich bekannt, dass er vermutlich braun lackiert ist und Beschädigungen im Bereich des vorderen linken Kotflügels aufweisen dürfte.

Die Polizei sucht weitere Zeugen, welche den Unfall beobachtet haben? Zudem wird der/die unbekannte Fahrer/in des geschädigten Audi gebeten, sich bei der Verkehrspolizeiinspektion Chemnitz zu melden. Unter Telefon 0371 8740-0 werden Hinweise entgegengenommen.

Chemnitz | Tasche entrissen und geschlagen

Zeit: 11.07.2019, gegen 18.30 Uhr
Ort: OT Lutherviertel


Donnerstagabend war ein 23-Jähriger mit einer Straßenbahn der Linie 2 bis zur Haltestelle Gutenbergstraße gefahren. Mit dem jungen Mann und einem Bekannten stiegen an der Haltestelle auch mehrere Jugendliche aus. Diese folgten dem 23-Jährigen und seinem Begleiter zu Fuß bis zur Zschopauer Straße. In einem Innenhof der Gebäude Zschopauer Straße/Gutenbergstraße umstellten die fünf oder sechs Jugendlichen das Duo. Einer der Jugendlichen nahm dem 23-Jährigen anschließend seine Tasche weg und rannte davon. Als der junge Mann dem Unbekannten folgen wollte, hielten ihn zwei weitere Jugendliche fest, rissen ihn zu Boden und schlugen ihn. Diese beiden sowie zwei weitere Jugendliche, die nicht aktiv handelten, liefen letztlich auch davon. Der 23-Jährige erlitt leichte Verletzungen, die jedoch keiner sofortigen Behandlung bedurften.

Alarmierte Beamten konnten im Zuge der Tatortbereichsfahndung zwei Jugendliche (16,17) und zwei junge Männer (20,21) feststellen, die offensichtlich in die Tat involviert waren. Die jeweils konkrete Tatbeteiligung muss im Zuge der noch laufenden Ermittlungen geklärt werden. Die erlangte Tasche konnte indes nicht aufgefunden werden.

Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich im Polizeirevier Chemnitz-Nordost unter der Rufnummer 0371 387-102 zu melden.

Annaberg-Buchholz | Unfallflucht nach Parkplatzrempler

Zeit: 09.07.2019, zwischen 09.00 Uhr und 13.00 Uhr
Ort: Annaberg-Buchholz, Adam-Ries-Center


Am 09.07.2019, in der Zeit von 09.00 Uhr bis 13.00 Uhr, parkte auf dem Parkplatz am Adam-Ries-Center in Höhe der dortigen Blechgarage ein schwarzer Pkw Renault, der in diesem Zeitraum durch ein unbekanntes Fahrzeug beim Ein- oder Ausparken aus einer Parklücke beschädigt wurde. Am Pkw Renault entstand ein Sachschaden in Höhe von
ca. 500 Euro. Wer kann Angaben zum Unfallhergang bzw. zum unbekannten Unfallverursacher machen? Unter der
Telefonnummer 03733 88-0 werden im Polizeirevier Annaberg Hinweise entgegengenommen.

Schwarzenberg | Hakenkreuz auf Sportplatz

Zeit: 10.07.2019, 15.30 Uhr bis 11.07.2019, 06.45 Uhr
Ort: Schwarzenberg, Sachsenfelder Straße


In der Sachsenfelder Straße verschafften sich Unbekannte Zutritt auf ein Schulgelände. Anschließend legten die Täter mittels eines Gartenschlauches ein ca. 5 Meter mal 10 Meter großes Hakenkreuz auf einem Sportplatz aus. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen aufgenommen.
Es werden Zeugen gesucht, die in dem Zusammenhang mit der Tat Beobachtungen gemacht haben oder Hinweise zur Identität der Unbekannten geben können. Hinweise werden beim Polizeirevier Aue unter Telefon 03771 12-0 entgegengenommen.

Lößnitz | Unbekannter berührte Paketzustellerin unsittlich

Zeit: 10.07.2019, 12.00 Uhr
Ort: Lößnitz, Ringstraße


Die Polizei führt gegenwärtig Ermittlungen wegen sexueller Belästigung zum Nachteil einer 21-jährigen Frau und sucht Zeugen.
Die Paketzustellerin war mittags mit einem Mercedes Sprinter in der Ringstraße unterwegs und hatte die Absicht, einen vorausfahrenden Fahrradfahrer zu überholen. Nach Angaben der Frau bog der Fahrradfahrer jedoch plötzlich nach links ab, weswegen sie eine Gefahrenbremsung machen musste, um die Kollision zu verhindern. Anschließend stieg sie aus dem Transporter aus, stellte den älteren Mann auf dem Fahrrad zu Rede. Im Zuge des Streitgesprächs griff der Mann der Paketzustellerin an die Brust, woraufhin sie ihn wegstieß. Der Fahrradfahrer flüchtete anschließend.
Er wurde wie folgt beschrieben: Etwa 60 Jahre alt, ca. 1,70 Meter groß, kräftige Statur, graue Haare, Oberlippenbart und trug eine dunkle Schiebermütze sowie eine Trainingsjacke und eine dunkle, lange Hose. Das ältere, blau-graue Fahrrad blieb der Geschädigten auch durch einen weißen Gepäckkorb (hinten) und einen schwarzen Gepäckkorb (vorne) in Erinnerung.
Wer kann weitere Angaben zu den Geschehnissen in der Ringstraße machen? Wem ist der beschriebene Fahrradfahrer bekannt und wer kann Aussagen zu seiner Identität bzw. seinem gegenwärtigen Aufenthaltsort machen? Hinweise erbittet das Polizeirevier Aue unter
Telefon 03771 12-0.

Chemnitz | Radfahrerin nicht beachtet?

Zeit: 10.07.2019, 11.10 Uhr
Ort: Chemnitz-Lutherviertel, Jahnstraße


Beim Einfahren in eine Grundstückszufahrt der Jahnstraße stieß am Mittwoch ein bisher unbekannter Pkw Renault mit einer entgegenkommenden Radfahrerin (39) zusammen. Durch den Anstoß stürzte die Frau und erlitt leichte Verletzungen. Der unbekannte Autofahrer setzte zurück und entfernte sich unerlaubt vom Unfallort. Der Pkw ist schwarz lackiert und hat ein Chemnitzer Kennzeichen (C-…).
Wer kann Angaben zum unbekannten Renault und dessen Fahrer zur Unfallzeit machen? Wer hat den Unfall beobachtet?
Unter Telefon 0371 387-102 werden Hinweise im Polizeirevier Chemnitz-Nordost entgegengenommen.

Neukirchen/Erzgeb. | Nach Autobrand im Wald: Polizei sucht unbekannten Fahrradfahrer

Zeit: 10.07.2019, 15.35 Uhr
Ort: Neukirchen/Erzgeb., nahe Südstraße


Zwei Männer (24, 43) wurden am Nachmittag auf eine Rauchsäule in einem Wald nahe der Südstraße aufmerksam und machten sich auf zur vermuteten Brandstelle. Auf einem Waldweg stießen sie auf einen in Flammen stehenden Pkw Ford sowie eine schwer verletzte Frau, die hinter dem Auto lag, und einen Fahrradfahrer, der sie erstversorgte. Der unbekannte Fahrradfahrer gab gegenüber den beiden Männern an, dass er die Frau kurz zuvor aus dem brennenden Pkw gezogen hatte.

Mit vereinten Kräften brachten die Männer die Schwerverletzte aus dem Gefahrenbereich und kümmerten sich weiter um sie. Wenig später trafen alarmierte Rettungskräfte und die Feuerwehr am Unglücksort ein. Die Frau wurde schließlich mit einem Rettungshubschrauber in eine Spezialklinik geflogen. Der Ford brannte trotz des Löscheinsatzes aus. Im Zuge der Einsatzmaßnahmen verschwand der Fahrradfahrer weitgehend unbemerkt.

Gegenwärtig liegt bezüglich des Fahrzeugbrandes kein Straftatverdacht vor. Auch gibt es keine Anhaltspunkte dafür, dass ein technischer Defekt dem Brand zugrunde liegt.

Die Polizei sucht nunmehr den Fahrradfahrer als wichtigen Zeugen. Zu ihm liegen keinerlei Erkenntnisse oder Personenbeschreibungen vor. Es ist denkbar, dass er aufgrund eines erlittenen Schockes die Unglücksstelle überstürzt verlassen hatte. Er oder auch Personen, die ihn kennen, werden gebeten, sich unter Telefon 0371 387-3448 zu melden.

Zwönitz | Sturz beim Ausweichen

Zeit: 09.07.2019, 17.00 Uhr
Ort: Zwönitz, Dorfchemnitzer Straße


Am Dienstagnachmittag war die 17-jährige Fahrerin eines Mopeds Simson auf dem für den Durchgangsverkehr gesperrten Teil der Dorfchemnitzer Straße in Richtung S 257 unterwegs. Nach dem derzeitigen Kenntnisstand soll ihr kurz vor der Einmündung der S 257 ein bisher unbekannter Pkw BMW entgegengekommen sein, der offenbar nicht weit genug rechts fuhr. Die 17-Jährige wich dem Auto nach rechts aus, kam von der Fahrbahn ab und stürzte. Sie erlitt leichte Verletzungen. Am Moped entstand geringer Sachschaden.
Wer hat den Unfall beobachtet oder kann Angaben bzw. zum unbekannten Pkw BMW und dessen Fahrzeugführer machen? Unter Telefon 037296 90-0 werden Hinweise im Polizeirevier Stollberg entgegengenommen.

Chemnitz | Handy von 13-Jährigen erlangt

Zeit: 09.07.2019, 18.20 Uhr
Ort: Chemnitz-Helbersdorf, Straße Usti nad Labem


In der Straße Usti nad Labem ist am Dienstagnachmittag ein 13-Jähriger in der Nähe eines Skateparks von einem Unbekannten bestohlen worden.
Nach derzeitigen Erkenntnissen war der Unbekannte im Beisein einer größeren Personengruppe auf den Jugendlichen zugekommen und hatte ihn unvermittelt geschlagen. Anschließend wurde der 13-Jährige aufgefordert, sein Fahrrad herauszugeben. In der Folge konnte der 13-Jährige mit seinem Fahrrad, unter Zurücklassung seines Rucksacks, flüchten. Wie sich anschließend herausstellte, hatten die Unbekannten daraus ein Smartphone entwendet. Die Ermittlungen wegen des Verdachts eines versuchten Raubdeliktes sowie Diebstahls dauern an.
Die Polizei sucht weitere Zeugen. Wer Beobachtungen gemacht hat, die mit der Tat in Zusammenhang stehen könnten oder Hinweise zur Identität der Unbekannten geben kann, wird gebeten sich beim Polizeirevier Chemnitz-Südwest unter Telefon 0371 5263-0 zu melden.

Chemnitz | Lokal beschädigt

Zeit: 10.07.2019, 02.50 Uhr
Ort: Chemnitz-Schloßchemnitz, Limbacher Straße


In der Limbacher Straße schlug ein unbekannter Täter offenbar mit einer Stange auf mehrere Scheiben eines Lokals ein und trat Pflanzen um. Nach Angaben einer Anwohnerin war der Täter anschließend über den Parkplatz eines Einkaufsmarktes   weggerannt. Bei sich führte der Täter eine schwarze Umhängetasche und einen weißen Beutel. Ersten Schätzungen zufolge beläuft sich der entstandene Sachschaden auf ca. 15.000 Euro.
Es werden weitere Zeugen gesucht, die in dem Zusammenhang mit der Tat Beobachtungen gemacht haben oder Hinweise zur Identität des Unbekannten geben können. Hinweise werden beim Polizeirevier Chemnitz-Nordost unter Telefon 0371 387-102 entgegengenommen.

Breitenbrunn/OT Rabenberg | Anbauteile von Forstmaschine entwendet

Zeit: 05.07.2019, 16.00 Uhr bis 09.07.2019, 08.00 Uhr
Ort: Breitenbrunn/OT Rabenberg


In einem Waldstück in der Nähe der Straße Galgenflügel versuchten Unbekannte in das Führerhaus einer Forstmaschine zu gelangen. Dabei entwendeten die Täter zwei Bolzen. Zudem wurde eine Kamera am Fahrzeug beschädigt und Bowdenzüge herausgerissen. Der entstandene Gesamtschaden beziffert sich auf rund 2 500 Euro.
Die Polizei sucht Zeugen, die in dem Zusammenhang mit der Tat Beobachtungen gemacht haben? Hinweise werden beim Polizeirevier Àue unter Telefon 03771 12-0 entgegengenommen.

Chemnitz | Mann bei Auseinandersetzung verletzt

Zeit: 08.07.2019, 17.30 Uhr
Ort: Chemnitz-Zentrum, Straße der Nationen


Am Montagnachmittag kam es in der Straße der Nationen zu einer Auseinandersetzung zwischen drei Männern, bei welcher ein 33-Jähriger schwer verletzt wurde.
Nach derzeitigen Erkenntnissen war es scheinbar zu einer Rangelei zwischen dem 33-Jährigen und den beiden Unbekannten gekommen, in deren Folge auf den 33-Jährigen eingeschlagen und eingetreten wurde. Anschließend flüchteten die Täter in Richtung Omnibusbahnhof. Eine Zeugin konnte die Täter wie folgt beschreiben: Beide seien etwa
1,70 Meter bis 1,75 Meter groß, haben eine schlanke Statur und dunkle kurze Haare. Einer der Täter trug eine dunkle Hose sowie ein dunkles, langärmliges Oberteil. Der zweite Unbekannte trug ein hellgraues, langärmliges Oberteil, eine kurze schwarze Hose sowie eine schwarze Schultertasche. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung aufgenommen. Es werden weitere Zeugen gesucht, die in dem Zusammenhang mit der Tat Beobachtungen gemacht haben oder Hinweise zur Identität der Unbekannten geben können. Hinweise werden beim Polizeirevier Chemnitz-Nordost unter Telefon 0371 387-102 entgegengenommen.

Hohenstein-Ernstthal | Unfallzeugen gesucht

Zeit: 06.07.2019, 03.15 Uhr
Ort: Hohenstein-Ernstthal, Zeißigstraße


In der Nacht von Freitag zu Samstag befuhr ein bisher unbekannter Pkw Audi die Zeißigstraße in Richtung Friedrich-Engels-Straße. Gleichzeitig lief ein 24-jähriger Mann den Gehweg entlang. Gegenüber des Hausgrundstücks 2 soll der Audi langsam gefahren sein bzw. angehalten haben. Der 24-Jährige soll zu dem Pkw gelaufen sein und durch das geöffnete Beifahrerfenster ein Gespräch mit den Fahrzeuginsassen geführt haben, wobei er sich mit der Hand am Audi festhielt. Als der bisher unbekannte Audi-Fahrer wieder beschleunigte, stürzte der 24-Jährige auf die Straße. Er erlitt leichte Verletzungen. Nachdem der Audi-Fahrer die Geschwindigkeit zunächst verringerte, fuhr er weiter und entfernte sich unerlaubt vom Unfallort.
Bei dem Audi soll es sich um einen A4 oder A6, schwarz oder grau, vermutlich Avant (Kombi) mit Kennzeichen für Hohenstein-Ernstthal (HOT-…) handeln. Im Auto sollen sich zwei Männer zwischen 20 und
25 Jahren befunden haben, wobei zumindest der Beifahrer sehr kurze Haare gehabt haben soll.
Zur Klärung des Unfallhergangs werden die beiden Insassen des Audi gesucht oder weitere Zeugen, die Angaben zum Sachverhalt machen können. Unter Telefon 0371 8740-0 werden Hinweise bei der Verkehrspolizeiinspektion Chemnitz entgegengenommen.

Aue-Bad Schlema/OT Aue | Anhänger mit Boot entwendet

Zeit: 07.07.2019, 07.30 Uhr, polizeibekannt 11.30 Uhr
Ort: Aue-Bad Schlema/OT Aue, Lößnitzer Straße


In der Lößnitzer Straße verschafften sich Unbekannte Zutritt auf ein Firmengelände. Anschließend entwendeten die Täter einen grau verzinkten Bootsanhänger, auf welchem sich ein ca. fünf Meter langes, weißes Ruderboot befand. Im Rahmen der Ermittlungen wurde bekannt, dass die Täter mit einem weißen Kleintransporter VW in Richtung Dr.-Otto-Nuschke-Straße davonfuhren.
Es werden weitere Zeugen gesucht, die in dem Zusammenhang mit der Tat Beobachtungen gemacht haben oder Hinweise zur Identität der Unbekannten geben können. Hinweise nimmt das Polizeirevier Aue unter Telefon 03771 12-0 entgegen.

Chemnitz | Hydrant gestohlen

Zeit: 06.07.2019, 14.00 Uhr bis 07.07.2019, 06.45 Uhr
Ort: Chemnitz-Schloßchemnitz, Küchwaldring


Durch einen Zeugen wurden Polizeibeamte am Sonntagmorgen zu einem vermeintlichen Wasserrohrbruch zum Küchwaldring gerufen. Wie sich im Rahmen der Ermittlungen jedoch herausstellte, handelte es sich nicht um einen Rohrbruch, sondern um Diebstahl. Unbekannte hatten sich Zutritt auf ein Freizeitgelände verschafft und anschließend einen Hydranten demontiert und entwendet, wodurch eine größere Wassermenge austrat. Der Stehlschaden beträgt mehrere hundert Euro. Angaben zur Höhe des entstandenen Sachschadens liegen derzeit noch nicht vor.
Die Polizei sucht Zeugen. Wer hat Beobachtungen gemacht, die im Zusammenhang mit der Tat stehen könnten? Hinweise, auch zur Identität der Unbekannten, nimmt das Polizeirevier Chemnitz-Nordost unter Telefon 0371 387-102 entgegen.

Schneeberg | In Gaststätte eingebrochen

Zeit: 06.07.2019, 23.45 Uhr bis 07.07.2019, 04.35 Uhr
Ort: Schneeberg, Neustädter Straße

In der Neustädter Straße brachen Unbekannte das Fenster einer Gaststätte auf und verschafften sich Zutritt in das Innere. Auf der Suche nach Brauchbarem durchsuchten die Einbrecher die Räumlichkeiten und entwendeten eine Kasse, Lebensmittel sowie einen Kleintransporter VW. Nach derzeitigen Erkenntnissen flüchteten die Täter anschließend offenbar mit dem gestohlenen Kleintransporter und setzten das Fahrzeug auf einem Feld bei Zschorlau in Brand. Die Feuerwehr löschte den Brand. Der Gesamtschaden beziffert sich auf mehrere tausend Euro. Die Ermittlungen dauern an.
Es werden Zeugen gesucht, die in dem Zusammenhang mit der Tat Beobachtungen gemacht haben oder Hinweise zur Identität der Unbekannten geben können. Hinweise werden bei der Kriminalpolizeiinspektion Chemnitz unter Telefon 0371 387-3448 entgegengenommen.

Großhartmannsdorf/OT Mittelsaida | Lkw kippte bei Ausweichmanöver um

Zeit: 03.07.2019, 11.55 Uhr
Ort: Großhartmannsdorf/OT Mittelsaida, S 207


Am gestrigen Mittwoch war der 47-jährige Fahrer eines Lkw DAF auf der S 207 in Richtung Sayda unterwegs. In einer Linkskurve im Bereich Röhrenbohrer kam dem Lkw ein bisher unbekannter, grauer Pkw entgegen. Dieser Pkw hatte kurz vorher einen anderen Pkw überholt. Der 47-Jährige wich dem überholenden Pkw nach rechts aus, um eine Kollision zu vermeiden. Dabei kam der Lkw von der Fahrbahn ab, geriet in den angrenzenden Straßengraben und kippte auf die Seite um. Der Lkw-Fahrer erlitt schwere Verletzungen. Es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 12.000 Euro. Die Ladung des Lkw, Asphaltmischgut, verteilte sich auf dem angrenzenden Feld. Der unbekannte, graue Pkw setzte seine Fahrt ohne anzuhalten fort. Die S 207 war im Bereich der Unfallstelle für ungefähr vier Stunden voll gesperrt.
Es werden Zeugen gesucht, die Angaben zu dem unbekannten, grauen Pkw und dessen Fahrzeugführer machen können.
Unter Telefon 03731 70-0 werden Hinweise beim Polizeirevier Freiberg entgegengenommen.

Chemnitz | Wachschutz überraschte Einbrecher auf frischer Tat

Zeit: 04.07.2019, 06.40 Uhr
Ort: Chemnitz-Schloßchemnitz, Leipziger Straße


Am Donnerstagmorgen bemerkte ein Mitarbeiter (56) einer Sicherheitsfirma in der Leipziger Straße vor einem Geschäft einen Mann und begab sich daraufhin zu ihm. In dem Moment rannten zwei maskierte Personen aus dem Geschäft in Richtung Bergstraße davon, wo sie auf BMX-Räder stiegen und flüchteten. Auch der wartende Mann vor dem Geschäft flüchtete in Richtung Bergstraße. Nach derzeitigen Erkenntnissen waren die Täter in das Ladengeschäft eingebrochen und hatten in der Folge Schränke aufgebrochen und durchsucht. Ob etwas entwendet wurde, ist Gegenstand der Ermittlungen. Ersten Schätzungen zufolge beziffert sich der Sachschaden auf mehrere tausend Euro.
Die Täter beschrieb der 56-Jährige als jeweils um die 15 bis 20 Jahre alt. Der Unbekannte vor dem Geschäft sei etwa 1,80 Meter groß, trug eine Mütze und hatte schwarze Kleidung an. Einer der beiden Maskierten trug eine grün-orangefarbene Jacke und eine dunkle Hose. Der zweite Maskierte trug dunkelblaue Kleidung.
Es werden weitere Zeugen gesucht, die Beobachtungen gemacht haben, die mit der Tat in Zusammenhang stehen könnten. Wem sind die Männer aufgefallen? Wer kann Hinweise zur Identität oder zum Aufenthaltsort der Täter geben? Hinweise nimmt das Polizeirevier Chemnitz-Nordost unter der Rufnummer 0371 387-102 entgegen.

Freiberg | Wer beschädigte den Pkw Seat?

Zeit: 03.07.2019, zwischen 08.25 Uhr und 09.55 Uhr
Ort: Freiberg, Bebelplatz


Am Mittwoch, den 03.07.2019, gegen 08.25 Uhr, stellte die Fahrzeugführerin eines blauen Seat Ibiza ihr Fahrzeug in Freiberg, im Bereich des Bebelplatzes 3, an der Apotheke ordnungsgemäß ab. Als sie 09.55 Uhr zu ihrem Auto zurückkehrte, war dieses auf der Beifahrerseite durch ein weißes, unbekanntes Fahrzeug beschädigt worden. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 1 000 Euro. Der Unfallverursacher hatte sich unerlaubt vom Unfallort entfernt.
Wer hat den Unfall verursacht oder kann Angaben zum unfallverursachenden Fahrzeug machen? Hinweise bitte unter Telefonnummer: 037322 15-0, Polizeirevier Freiberg.

Elterlein | Anstoß an parkenden Skoda

Zeit: 28.06.2019, 20.00 Uhr bis 29.06.2019, 08.00 Uhr
Ort: Elterlein, Marktgasse


In der Zeit vom 28.06.2019, 20.00 Uhr bis zum 29.06.2019, 08.00 Uhr parkte auf der Marktgasse in Elterlein ein PKW Skoda Fabia, Farbe rot. Während der genannten Zeit beschädigte ein bislang unbekanntes Fahrzeug den PKW Skoda Fabia und verursachte Sachschaden in bislang unbekannter Höhe.
Wer kann Angaben zum Unfallhergang bzw. zum unbekannten Unfallverursacher machen? Unter Telefon 03733 88-0 werden Hinweise im Polizeirevier Annaberg entgegengenommen.

Stützengrün | Biker tödlich verunglückt

Zeit: 02.07.2019, gegen 22.15 Uhr polizeibekannt
Ort: Stützengrün, Halbebüchsenweg


Am gestrigen Dienstagabend war ein 21-jähriger Motorradfahrer mit seiner Kawasaki auf dem Halbebüchsenweg (K 9107) aus Richtung Hundshübel in Richtung Eibenstock unterwegs. Ungefähr 250 Meter vor dem Abzweig Talsperrenweg, in Höhe des sogenannten Bikertreffs, kam das Krad in einer steilen Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn ab, prallte gegen die Schutzplanke und der 21-Jährige stürzte. Dabei erlitt er schwerste Verletzungen, an denen er noch am Unfallort verstarb. Der bei dem Unfall entstandene Sachschaden beziffert sich insgesamt auf etwa
3 500 Euro. Die genaue Unfallzeit ist derzeit nicht bekannt. Der Mann wurde von den Insassinnen eines vorbeifahrenden Pkw liegen gesehen. Diese beiden Frauen leisteten Erste Hilfe und informierten den Rettungsdienst. Die Straße war im Bereich der Unfallstelle für etwa drei Stunden voll gesperrt.
Zeugen, die nähere Angaben zur Eingrenzung der Unfallzeit machen können, werden gebeten, sich unter Telefon 0371 8740-0 bei der Verkehrspolizeiinspektion Chemnitz zu melden.

Frauenstein/OT Burkersdorf | Solarmodule im Visier von Dieben

Zeit: 01.07.2019, 01.10 Uhr
Ort: Frauenstein/OT Burkersdorf, Zinnwalder Straße


Unbekannte verschafften sich in der Nacht zum Montag Zutritt auf ein Betriebsgelände an der Zinnwalder Straße und demontierten in der Folge ca. 170 Solarmodule von einem Firmendach. Nach ersten Schätzungen beträgt der Stehlschaden mehrere zehntausend Euro. Angaben zum Sachschaden liegen derzeit noch nicht vor.
Die Polizei sucht Zeugen. Wer hat Beobachtungen im Zusammenhang mit dem Diebstahl gemacht? Wem sind am Tatort, möglicherweise auch schon im Vorfeld der Tat, Personen oder Fahrzeuge aufgefallen, die damit in Verbindung gebracht werden könnten? Hinweise werden bei der Kriminalpolizeiinspektion Chemnitz unter Telefon 0371 387-3448 entgegengenommen.

Chemnitz | Mann mit Messer überwältigt und festgenommen

Zeit: 02.07.2019, 16.30 Uhr
Ort: Chemnitz-Sonnenberg, Tschaikowskistraße


Zu einem Innenhof eines Mehrfamilienhauses in der Tschaikowskistraße wurden Polizei und Rettungskräfte am Dienstagnachmittag gerufen. Dem Notruf war nach gegenwärtigem Kenntnisstand ein versuchter Angriff eines Mannes (58) mit einem Messer auf einen 40-Jährigen vorausgegangen. Zeugen bemerkten den Mann und konnten ihn in der Folge überwältigen. Dabei zog sich der 58-Jährige leichte Verletzungen zu. Er wurde durch alarmierte Polizeibeamte vorläufig festgenommen und befindet sich weiterhin in Gewahrsam. Die Ermittlungen zu den Umständen der Tat sowie zum Motiv des Tatverdächtigen dauern gegenwärtig an.
Die Polizei sucht weitere Zeugen, die Beobachtungen im Zusammenhang mit der Tat gemacht haben. Hinweise nimmt das Polizeirevier Chemnitz-Nordost unter der Rufnummer 0371 387-102 entgegen.

Chemnitz | 27-Jähriger nach Raubstraftat festgenommen

Zeit: 02.07.2019, 14.30 Uhr
Ort: Chemnitz-Zentrum, Am Wall


Am Wall ist am Dienstagnachmittag ein 30-Jähriger in der Nähe eines Spielplatzes von einem Mann ausgeraubt worden. Am Abend konnte der Tatverdächtige (27) festgenommen werden.
Nach derzeitigen Erkenntnissen hatte der 27-Jährige den Älteren mit einer Pistole bedroht und forderte die Geldbörse. Der 30-Jährige übergab seine Geldbörse mit etwas Bargeld. Anschließend flüchteten der Täter und eine Frau, die ihn begleitete, mit Fahrrädern in unbekannte Richtung. Verletzt wurde niemand.
Im Rahmen der Ermittlungen konnte am Abend, gegen 20.30 Uhr, der Tatverdächtige (27) in der Uhlandstraße festgestellt werden. Er versuchte zu flüchten, verlor dabei eine Pistole. Polizeibeamte konnten den
27-Jährigen stellen und vorläufig festnehmen. Die Pistole, eine Schreckschusswaffe wurde sichergestellt. Gegen den 27-jährigen Tatverdächtigen wird wegen räuberischer Erpressung ermittelt.
Es werden Zeugen gesucht, die in dem Zusammenhang mit der Tat im Bereich Am Wall Beobachtungen gemacht haben. Hinweise werden bei der Kriminalpolizeiinspektion Chemnitz unter Telefon 0371 387-3448 entgegengenommen.

Freiberg | Polizei warnt vor klingelnden Trickdiebinnen

Zeit: 01.07.2019, 11.30 Uhr
Ort: Freiberg


Zum wiederholten Mal haben weibliche Trickdiebe in Wohnungen von Senioren in Freiberg Geld gestohlen. Gestern klingelte eine 45 bis
50 Jahre alte, ca. 1,75 Meter große, kräftige und blonde Frau, welche deutsch mit Akzent sprach sowie als südländischer Typ beschrieben wurde, bei einem betagten Mann. Ohne, dass ihr Einlass gewährt wurde, betrat sie die Wohnung und bot dem Senior einen mitgebrachten Pullover zum Kauf an. Nach langem Hin und Her kaufte der Mieter den Pullover. Als die Frau die Wohnung wieder verlassen hatte, stellte er das Fehlen von mehreren hundert Euro aus einem der Schränke fest. Bereits am 22.06.2019 hatte eine unbekannte, dunkelhaarige, etwa 1,50 Meter große Frau bei einer Rentnerin geklingelt, sich in die Wohnung gedrängelt und letztlich zwei Geldscheine aus dem Portmonee der Mieterin gestohlen.

Im Zusammenhang mit dieser Masche des Trickdiebstahls warnt die Polizei:

  • Sofern möglich, vergewissern Sie sich durch den Türspion oder Nachfragen bei geschlossener Tür, wer an der Haus- und Wohnungstür geklingelt hat.
  • Gewähren Sie Fremden nicht die Möglichkeit, Ihr Haus oder Ihre Wohnung unberechtigt zu betreten.
  • Lassen Sie Fremde in Ihren vier Wänden niemals aus den Augen und geben Sie keinerlei Auskünfte darüber, wo Sie Bargeld, Schmuck und sonstige Wertgegenstände aufbewahren.
  • Sofern Sie verdächtige Personen und/oder Fahrzeuge in Ihrem Wohnumfeld bemerken, informieren Sie die Polizei - auch über den polizeilichen Notruf 110.

Der Kriminaldienst des Polizeireviers Freiberg hat in beiden genannten Fällen Ermittlungen wegen Diebstahls aufgenommen. Sofern es weitere Geschädigte derartiger Trickdiebstähle gibt, werden diese gebeten, sich mit den Ermittlern unter Telefon 03731 70-0 in Verbindung zu setzen.

Chemnitz/Erzgebirgskreis | Mopedfahrer flüchtete vor Polizeikontrolle

Zeit: 26.06.2019, 06.00 Uhr
Ort: Chemnitz und Neukirchen


Ein Mopedfahrer, der am vergangenen Mittwoch durch Beamte der Kradstaffel kontrolliert werden sollte, entzog sich der Kontrolle und flüchtete. Das an der Simson angebrachte Versicherungskennzeichen war nach oben gebogen und nicht lesbar. Es wird deshalb wegen des Verdachts der Urkundenfälschung ermittelt.

In der Jagdschänkenstraße sollte der Simson-Fahrer anhalten. Stattdessen fuhr er weiter, zum Teil mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit. Über Feldwege fuhr er bis zur Nordstraße und weiter die Schönauer Straße in Neukirchen. Dort nutzte er weitere Feldwege im Bereich der Weststraße und Leukersdorfer Straße, wo er letztlich unerkannt verschwand.

Die schwarze Simson hatte folgende Auffälligkeiten: am Seitendeckel ist eine weiße Aufschrift „Akrapovic“ sowie am Tank augenscheinlich ein Eisernes Kreuz und die Aufschrift „Heinric“ angebracht.

Der auf etwa 15 bis 30 Jahre geschätzte Fahrer trug einen schwarz-weißen Crosshelm sowie eine Crossbrille und hatte einen rot-grauen Rucksack dabei. Bekleidet war er mit einer weißen Shorts, einer schwarzen Kapuzenjacke, weißen Ledersneakern und schwarz-grauen Handschuhen mit weißer Aufschrift.

Es werden Zeugen gesucht. Wer kann Angaben zum gesuchten Moped und seinem Nutzer machen? Wo ist das beschriebene Moped bzw. der Mopedfahrer noch aufgefallen? Wer hat die Verfolgungsfahrt am
26. Juni 2019 beobachtet? Wer wurde möglicherweise durch das Fahrverhalten des Mopedfahrers behindert oder gefährdet? Hinweise werden bei der Verkehrspolizeiinspektion Chemnitz unter
Telefon 0371 8740-0 entgegengenommen. (gö)

Frankenberg/OT Dittersbach | Unbekannter Pkw verursacht Unfall

Zeit: 28.06.2019, 11.55 Uhr
Ort: Frankenberg/OT Dittersbach, Bundesautobahn 4, Eisenach - Dresden


Ein 25-Jähriger befuhr mit seinem Pkw Opel auf der Bundesautobahn 4 den linken Fahrstreifen, als plötzlich aus der mittleren Fahrspur ein unbekannter, schwarzer Pkw Kombi auf seine Fahrspur wechselte. Der Opel-Fahrer musste stark bremsen, das Fahrzeug brach dadurch aus und kollidierte mit der linken Mittelschutzplanke. Der schwarze Kombi entfernte sich unerlaubt vom Unfallort. Der Fahrer des Pkw Opel wurde leicht verletzt. Es entstand ein Gesamtsachschaden von etwa
7 600 Euro. Zeugen, die insbesondere Angaben zu dem dunklen Pkw Kombi machen können, werden gebeten, sich unter der
Telefonnummer: 0371-8740100 bei der Polizei zu melden

Drebach | Wer fuhr gegen Spiegel?

Zeit: 27.06.2019, zwischen 12.00 Uhr und 13.30 Uhr
Ort: Drebach, Hauptstraße


Am 27.06.2019, in der Zeit von 12.00 Uhr bis 13.30 Uhr, ereignete sich in Drebach, Hauptstraße, ein Verkehrsunfall. Der Besitzer eines PKW Suzuki hatte sein Fahrzeug auf dem Parkplatz der Gaststätte „Erbgericht“ abgestellt. Als er wieder zum Auto zurückkam, war der linke Außenspiegel durch ein unbekanntes Fahrzeug abgefahren worden.
Wer hat im genannten Zeitraum Beobachtungen zum Unfallgeschehen gemacht? Zeugenhinweise nimmt das Polizeirevier Marienberg unter Telefonnummer 03735 606-0 entgegen.

Oberschöna/OT Bräunsdorf | Im Wald gezündelt

Zeit: 27.06.2019, 09.35 Uhr polizeibekannt
Ort: Oberschöna/OT Bräunsdorf


Feuerwehr und Polizei kamen gestern in einem Waldstück zwischen Bräunsdorf und Riechberg zum Einsatz. Ein Autofahrer hatte aufsteigenden Rauch bemerkt und die Rettungsleitstelle informiert. In Brand geraten waren etwa zehn mal zehn Meter Waldboden. Nach bisherigen Erkenntnissen haben Unbekannte dort offenbar gezündelt. Die Polizei ermittelt wegen des Verdachts der Brandstiftung und sucht Zeugen.
Wer hat in dem Waldstück bzw. im Umfeld der Straße Turbinenhaus Beobachtungen gemacht, die mit dem Waldbrand in Zusammenhang stehen könnten? Wem sind dort Personen oder Fahrzeuge aufgefallen? Wer kann Hinweise zu möglichen Tätern geben? Zeugen werden gebeten, sich unter Telefon 03731 70-0 im Polizeirevier Freiberg zu melden.

Chemnitz | Zeugen bzw. Geschädigte zu Unfall am Überflieger gesucht

Zeit: 26.06.2019, 12.30 Uhr
Ort: Chemnitz-Kappel, Südring


Der 49-jährige Fahrer eines Lkw Iveco befuhr am Mittwoch den Südring in Richtung Neefestraße. Im Bereich des Überfliegers hatte er offenbar aufgrund gesundheitlicher Probleme die Kontrolle über den Lkw verloren. Im unteren Bereich des Überfliegers, kurz vor der Neefestraße, kollidierte der Lkw mit der linken Schutzplanke. Es entstand Sachschaden in derzeit der Pressestelle unbekannter Höhe. Der 49-Jährige blieb unverletzt. Er entfernte sich zunächst unerlaubt vom Unfallort und meldete den Unfall später der Polizei.
Zur weiteren Klärung werden Zeugen gesucht, die Angaben zum Unfallhergang machen können. Wer hat den Unfall beobachtet? Wurden andere Fahrzeugführer durch den Lkw gefährdet bzw. geschädigt? Unter Telefon 0371 5263-0 werden Hinweise im Polizeirevier Chemnitz-Südwest entgegengenommen.

Marienberg | Anstoß beim Ausweichen

Zeit: 27.06.2019, 13.30 Uhr
Ort: Marienberg, Bahnhof/Am Goldkindstein


Am 27.06.2019, um 13.30 Uhr, ereignete sich an der Einmündung Bahnhof/Am Goldkindstein in Marienberg ein Verkehrsunfall. Der Fahrer eines PKW Dacia Lodgy beabsichtigte aus Richtung Goethering kommend in die Straße Am Goldkindstein abzubiegen. Dabei kam ihm ein bislang unbekanntes Fahrzeug auf der Straßenmitte entgegen. Der Dacia-Fahrer musste dabei nach rechts ausweichen und stieß gegen einen Begrenzungspoller. Der Fahrer des entgegenkommenden Fahrzeuges verließ die Unfallstelle unerlaubt.
Wer kann Angaben zum Unfallverursacher oder dessen Fahrzeug machen? Hinweise nimmt das Polizeirevier Marienberg unter Telefonnummer 03735 606-0 entgegen.

Aue | Parkplatzunfall

Zeit: 27.06.2019, zwischen 13.20 Uhr und 13.35 Uhr
Ort: Aue


Am Donnerstag, zwischen 13.20 Uhr bis 13.35 Uhr, wurde ein auf dem Parkplatz an der Schulbrücke abgestellter Pkw Mercedes Benz an der rechten vorderen Stoßstange beschädigt. Der Unfallverursacher verließ unerlaubt die Unfallstelle und hinterließ einen geschätzten Sachschaden von ca. 1 000 Euro.
Wer kann Angaben zum Unfallhergang bzw. zum unbekannten Unfallverursacher/-fahrzeug machen? Hinweise bitte an das Polizeirevier Aue unter der Telefonnummer 03771 12-0.

Zschopau | Anstoß auf Klinik-Parkplatz

Zeit: 24.06.2019
Ort: Zschopau, Alte Marienberger Straße


Am 24.06.2019 kam es im Tagesverlauf zu einem Verkehrsunfall auf dem unteren Parkplatz des Klinikums Zschopau, Alte Marienberger Straße. Hierbei beschädigte ein bislang unbekannter Fahrzeugführer einen abgeparkten silbernen VW Golf in Höhe der Fahrertür.
Wer kann Angaben zum Unfallhergang bzw. zum unbekannten Unfallverursacher machen? Unter der Rufnummer 03735 606-0 werden Hinweise im Polizeirevier Marienberg  entgegengenommen.

Chemnitz | Radfahrer belästigte 23-Jährige

Zeit: 27.06.2019, 00.40 Uhr
Ort: Chemnitz-Altchemnitz, Annaberger Straße


Eine 23-Jährige, die vergangene Nacht in der Annaberger Straße unterwegs war, bemerkte plötzlich einen Fahrradfahrer, der ihr offenbar folgte. An der Haltestelle Teffurthstraße sprach er sie an und soll dabei bei heruntergelassener Hose sexuelle Handlungen an sich vorgenommen haben. Die 23-Jährige drohte ihm daraufhin und ging schnellen Schrittes weg. Der Unbekannte soll etwa 1,75 Meter groß und schlank sein. Er habe einen dunklen Dreitagebart und trug ein helles T-Shirt, blaue Jogginghosen und ein dunkles Basecap.
Zeugen, die vergangene Nacht Beobachtungen in dem Zusammenhang gemacht haben oder Angaben zum beschrieben Täter machen können, werden gebeten, sich zu melden. Hinweise nimmt das Polizeirevier Chemnitz-Südwest unter 0371 5263-0 entgegen.

Gornau | Anstoß auf Kita-Parkplatz

Zeit: 25.06.2019, 08.15 Uhr bis 08.45 Uhr
Ort: Gornau, Eisenstraße


Am 25.06.2019, zwischen 08.15 Uhr und 08.45 Uhr, ereignete sich auf dem Parkplatz der KiTa „Kunterbunt“ in Gornau, Eisenstraße, ein Verkehrsunfall. Während dieser Zeit wurde die hintere rechte Seite eines orangefarbenen Kleintransporters Ford durch ein bisher unbekanntes Fahrzeug beschädigt. Am Ford entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 1 500 Euro, der Unfallverursacher verließ unerlaubt die Unfallstelle.
Wer kann Angaben zum Unfallhergang bzw. zum unbekannten Unfallverursacher machen? Unter der Rufnummer 03735 606-0 werden Hinweise im Polizeirevier Marienberg  entgegengenommen.

Flöha | Parkplatzrempler

Zeit: 25.06.2019, zwischen 07.50 Uhr und 08.50 Uhr
Ort: Flöha, Bahnhofstraße


Am Dienstag, 25.06.2019, parkte in der Zeit von 07.50 Uhr bis 08.50 Uhr auf dem Parkplatz hinter dem Ärztehaus auf der Bahnhofstraße in Flöha ein Pkw VW Polo. In diesem Zeitraum beschädigte ein unbekanntes Fahrzeug den Polo an der linken vorderen Stoßstange, wodurch ein Sachschaden von etwa 800 Euro entstand. Durch die Geschädigte wurde an der Windschutzscheibe ein Notizzettel mit dem Hinweis auf das Verursacherfahrzeug aufgefunden. Wer kann Angaben zum Unfallhergang bzw. zum unbekannten Unfallverursacher machen? Insbesondere wird der Zeuge/die Zeugin gesucht, welcher den Notizzettel am beschädigten Polo anbrachte. Hinweise werden im Polizeirevier Mittweida unter Telefon 03727 980-100 entgegengenommen.

Niederlauterstein | Wer stieß gegen parkedne Fiat?

Zeit: 22.06.2019, 20.00 Uhr bis 23.06.2019, 08.30 Uhr
Ort: Niederlauterstein


In der Zeit vom 22.06.2019, 20.00 Uhr bis 23.06.2019, gegen 08.30 Uhr ereignete sich auf der Zufahrt zur Freiwilligen Feuerwehr in Niederlauterstein ein Verkehrsunfall. Während dieser Zeit stieß ein bisher unbekanntes Fahrzeug gegen einen abgestellten gelben PKW Fiat und beschädigte diesen. Der Sachschaden beträgt ca. 500 Euro, der Unfallverursacher entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle.
Wer kann Angaben zum Unfallhergang bzw. zum unbekannten Unfallverursacher machen? Unter der Rufnummer 03735 606-0 werden Hinweise im Polizeirevier Marienberg  entgegengenommen.

Stollberg | Telefonleitung durch Fahrzeug heruntergerissen

Zeit: 24.06.2019, 10.45 Uhr bis 12.30 Uhr
Ort: Stollberg


Am 24.06.2019, in der Zeit von 10.45 Uhr – 12.30 Uhr, wurde an der Zufahrt zum Tierheim Waldfrieden die Telefonleitung durch ein unbekanntes Fahrzeug heruntergerissen und lag quer zur Fahrbahn. Das unbekannte Fahrzeug entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle. Der entstandene Schaden beträgt mindestens 1 000 Euro. Bei dem unbekannten Fahrzeug muss es sich um ein größeres Fahrzeug, wie LKW, Forstmaschine oder Holztransporter, gehandelt haben. Die Telekomleitung hing in einer Höhe von ca. 3,50 m.
Wer sachdienliche Hinweise zum Unfallhergang oder gesuchten Fahrzeugführer sowie zum unbekannten Verursacherfahrzeug geben kann, möchte sich umgehend beim Polizeirevier Stollberg unter der Telefonnummer 037296 90-0 melden.

Striegistal/OT Goßberg | Radfahrer stürzte schwer

Zeit: 24.06.2019, 21.15 Uhr
Ort: Striegistal/OT Goßberg


Nach bisherigem Ermittlungsstand befuhr am Montagabend ein 61-jähriger Radfahrer die Straße Lichtenstein in Richtung Goßberg. Kurz nach dem Ortsausgang Lichtenstein stürzte der 61-Jährige aus bisher unbekannter Ursache auf einer Gefällestrecke ausgangs einer Linkskurve. Der Mann zog sich dabei schwere Verletzungen zu. Am Fahrrad entstand geringer Sachschaden.
Es werden Zeugen gesucht, die Hinweise zum Unfallhergang bzw. zum Fahrverhalten des Radfahrers geben können. Insbesondere der bisher unbekannte Fahrer eines weißen Kleintransporters, der dem 61-Jährigen zum Unfallzeitpunkt entgegenkam, könnte ein wichtiger Zeuge sein und wird gebeten, sich zu melden. Unter der Rufnummre 0371 8740-0 werden Hinweise beim Verkehrsunfalldienst der Polizeidirektion Chemnitz entgegengenommen.

Chemnitz | Einbrecher überrascht

Zeit: 24.06.2019, 08.00 Uhr
Ort: Chemnitz-Schloßchemnitz, Leipziger Straße


Der Eigentümer (54) einer Bar in der Leipziger Straße hat am Montagmorgen zwei Einbrecher überrascht. Er hatte beim Betreten der Räumlichkeiten zwei Männer bemerkt, woraufhin es zur körperlichen Auseinandersetzung mit einem der beiden kam. Bei der Rangelei wurde der 54-Jährige leicht verletzt. Den Einbrechern gelang schließlich die Flucht. Nach bisherigen Erkenntnissen hatten sie eine Zugangstür aufgehebelt und Bargeld erbeutet. Der geschätzte Gesamtschaden beläuft sich auf etwa 1 600 Euro.
Einer der Täter wurde vom Geschädigten als etwa 1,75 Meter groß und muskulös beschrieben. Er habe blonde Haare und einen Bart.
Ein weiterer Zeuge hatte die mutmaßlichen Täter im Bereich Leipziger Straße/Kanalstraße mit Fahrrädern flüchten sehen. Er beschrieb sie als etwa 20 bis 30 Jahre alt und blond.
Zeugen, die am Montagmorgen Beobachtungen gemacht haben, die mit der Tat in Verbindung stehen könnten, oder die Hinweise zu den unbekannten Tätern geben können, werden gebeten sich unter Telefon 0371 387-3448 bei der Kriminalpolizei Chemnitz zu melden.

Annaberg-Buchholz | Flucht nach Parkplatzrempler

Zeit: 21.06.2019, zwischen 17.32 Uhr und 17.50 Uhr
Ort: Annaberg-Buchholz


Am 21.06.2019 parkte in der Zeit von 17.32 Uhr und 17.50 Uhr ein grauer PKW Daimler Benz, E 220, auf dem Parkplatz des Erzgebirgscenters in Annaberg-Buchholz. Der Unfallort befand sich auf Höhe des Telekomgeschäftes in der vorletzten Parkreihe zur B 101 hin. In der genannten Zeit beschädigte ein bislang unbekanntes Fahrzeug den PKW Daimler Benz und verursachte Sachschaden in Höhe von ca. 2 000 Euro.
Wer kann Angaben zum Unfallhergang bzw. zum unbekannten Unfallverursacher machen? Unter Telefon 03733 88-0 werden Hinweise im Polizeirevier Annaberg entgegengenommen.

Marienberg | Wer stieß gegen parkenden Citröen?

Zeit: 21.06.2019, zwischen 11.20 Uhr und 18.30 Uhr
Ort: Marienberg, Marienstraße


Am Freitag, dem 21.06.2019, im Zeitraum von 11.20 Uhr bis 18.30 Uhr, ereignete sich auf der Marienstraße in Marienberg, in Höhe der Zufahrt zur AOK-Filiale, ein Verkehrsunfall. Hierbei wurde ein abgeparkter roter Citroen C1 an der hinteren Stoßstange linksseitig beschädigt. Der Verursacher entfernte sich anschließend unerlaubt von der Unfallstelle.
Zeugen, die sachdienliche Hinweise zum Unfallhergang oder zum unbekannten Verursacher machen können, werden gebeten, sich an das Polizeirevier Marienberg, Tel. 03735 606-0 zu wenden.

Marienberg | Unfallflucht auf Parkplatz

Zeit: 21.06.2019, zwischen 07.00 Uhr und 15.30 Uhr
Ort: Marienberg


Am Freitag, den 21.06.2019, zwischen 07.00 Uhr und 15.30 Uhr, wurde eine auf dem Parkplatz Am Federnwerk Marienberg (Firma Scherdel) geparkte rotmetallicfarbene rote Limousine Mazda durch ein unbekanntes Fahrzeug am vorderen linken Stoßfänger  in einer Höhe zwischen 26 cm und 48 cm beschädigt. Es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 1 500 Euro. Der Fahrer des verursachenden Fahrzeuges hat die Unfallstelle unerlaubt verlassen. Wer kann Angaben zum Unfallhergang bzw. zum unbekannten Unfallverursacher machen? Unter Telefon 03735 606-0 werden Hinweise im Polizeirevier Marienberg entgegengenommen.

Oelsnitz/Erzgeb. | Zeugen und Geschädigte zu Verkehrsgefährdung gesucht

Zeit: 22.06.2019, zwischen 10.35 Uhr und 11.00 Uhr
Ort: Oelsnitz/Erzgeb.


In der Dr.-Otto-Nuschke-Straße wollten Polizisten am vergangenen Samstag einen Pkw VW anhalten und einer Verkehrskontrolle unterziehen. Dieser Kontrolle entzog sich der VW-Fahrer (59) zunächst durch Flucht. Die Fahrt des VW führte durch das Stadtgebiet von Oelsnitz/Erzgeb. und endete letztendlich in einem Waldgebiet im Gersdorfer Fußweg am alten Stadtbad. Während der Flucht missachtete der VW-Fahrer jegliche Anhaltesignale der folgenden Polizei, fuhr in verkehrsberuhigten Bereichen mit unangepasster Geschwindigkeit, missachtete mehrfach die Vorfahrt und kam zeitweise von der Fahrbahn ab. Der Mann stand zum Zeitpunkt der Tat offenbar unter Alkoholeinfluss. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,96 Promille. Für den Mann folgten eine Blutentnahme, die Beschlagnahme seines Führerscheines sowie eine Anzeige wegen Gefährdung des Straßenverkehrs.
Es werden Zeugen bzw. Geschädigte zu dieser Verkehrsgefährdung gesucht. Insbesondere wird dabei auch der/die Fahrzeugführer/in eines Pkw, vermutlich Mitsubishi, der von der Oberen Windberggasse auf die Friedensschachtstraße fuhr, gebeten, sich bei der Polizei zu melden. Offenbar musste dieser eine Gefahrenbremsung einleiten, um einen Zusammenstoß mit dem flüchtenden VW zu vermeiden. Wer wurde durch die Fahrweise des VW noch gefährdet bzw. behindert? Unter Telefon 037296 90-0 werden Hinweise im Polizeirevier Stollberg entgegengenommen.

Claußnitz/OT Markersdorf | Zigarettenautomat gesprengt

Zeit: 23.06.2019, 03.15 Uhr bis 03.30 Uhr
Ort: Claußnitz/OT Markersdorf, Hauptstraße


In den frühen Sonntagmorgenstunden informierte ein Zeuge die Polizei über einen offenbar mittels Pyrotechnik aufgesprengten Zigarettenautomaten in der Hauptstraße. Er hatte zuvor einen lauten Knall vernommen. Nach bisherigen Erkenntnissen entwendeten die Unbekannten mehrere Schachteln Zigaretten. Konkrete Angaben zum Sachschaden liegen noch nicht vor.
Am Tatort waren Kriminaltechniker der Kriminalpolizei Chemnitz im Einsatz. Die Ermittlungen dauern an.
Es werden weitere Zeugen gesucht. Wer hat Beobachtungen gemacht, die mit der Tat in Zusammenhang stehen könnten? Wem sind am Tatort, insbesondere auch vor der Tat, Personen oder Fahrzeuge aufgefallen? Zeugen werden gebeten, sich an die Kriminalpolizei Chemnitz unter der Rufnummer 0371 387-3448 zu wenden.

Flöha | Rechte Parolen geäußert

Zeit: 22.06.2019, 20.30 Uhr
Ort: Flöha


In einem Zug von Dresden nach Chemnitz fuhr am Samstagabend eine Gruppe junger Männer mit, von denen einige während der Fahrt fremdenfeindliche Parolen geäußert und andere Mitreisende beleidigt haben sollen. Die etwa zehn bis 15 Männer stiegen in Flöha aus. Ein Zeuge erstattete in der Folge Anzeige bei der Polizei. Nunmehr wird unter anderem wegen des Verdachts der Volksverhetzung ermittelt. Dabei gehen die Ermittler des Dezernats Staatsschutz bereits ersten Hinweisen zu den Tatverdächtigen nach.
Es werden weitere Zeugen gesucht. Zuginsassen, die das Geschehen in der Bahn beobachtet haben und Angaben dazu machen können, werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei Chemnitz unter der Rufnummer 0371 387-3448 zu melden.

Chemnitz | In Mehrfamilienhäuser eingebrochen

Zeit: 20.06.2019, 19.00 Uhr bis 21.06.2019, 11.00 Uhr
Ort: Chemnitz-Grüna


Zu insgesamt zwei Einbrüchen und fünf versuchten Einbrüchen in Mehrfamilienhäuser wurde die Polizei am Freitag gerufen. Der entstandene Gesamtschaden ist derzeit noch nicht abschließend bekannt.
In der Neustäder Straße hatten Unbekannte die Hauseingangstür aufgehebelt und mehrere Kellerräume durchsucht und Kosmetikartikel gestohlen. Während bei einem Einbruch in einen Keller in der Damaschkestraße offenbar nichts entwendet wurde. In der Limbacher Straße, der Dorfstraße, der Bergstraße sowie in der Damaschkestraße misslang ein Eindringen in die Häuser. Die Täter griffen vornehmlich Hauseingangstüren an. Die Polizei sucht Zeugen. Wer hat an den Tatorten Beobachtungen gemacht, die mit den Einbrüchen in Verbindung stehen könnten? Wer kann Hinweise zu den Tätern oder möglicherweise genutzten Fahrzeugen geben? Hinweise nimmt die Kriminalpolizei Chemnitz unter der Rufnummer 0371 387-3448 entgegen.

Zwönitz | Jugendlicher beraubt

Zeit: 11.06.2019, 19.00 Uhr
Ort: Zwönitz, Schillerstraße


Die Polizei sucht Zeugen zu einem Vorfall, bei dem zwei Unbekannte vergangene Woche einem 14-Jährigen den Rucksack raubten.

Als der Jugendliche am Dienstagabend den Imbiss in der Schillerstraße verließ, kamen ihm zwei Unbekannte entgegen. Sie schubsten den 14-Jährigen zu Boden und griffen sich seinen Rucksack. Anschließend flüchteten die scheinbar jugendlichen Täter mit zwei Kleinkrafträdern Simson (grün/schwarz und rot/schwarz) in Richtung Sportplatz.  In dem Rucksack befanden sich zudem eine Geldbörse, ein paar Kopfhörer sowie eine Trinkflasche.
Die Polizei sucht Zeugen. Wer hat Beobachtungen gemacht, die mit der Tat in Zusammenhang stehen könnten? Wem sind Personen oder die beschriebenen Kleinkrafträder aufgefallen? Zeugen werden gebeten, sich an das Polizeirevier Stollberg unter der Rufnummer 037296 90-0 zu wenden.

Schneeberg | Mann verfolgte Frau und belästigte sie

Zeit: 18.06.2019, 18.00 Uhr bis 18.10 Uhr, polizeibekannt 21.06.2019
Ort: Schneeberg, Kirchgasse


Über den Markt und dann weiter durch die Kirchgasse zum Kirchplatz lief eine 23-Jährige am Dienstagnachmittag in Richtung Webergasse. Auf ihrem Fußweg durch die Kirchgasse bemerkte sie plötzlich, dass ihr ein Unbekannter schnellen Schrittes folgte und sie ansprach. In der Folge verwickelte der Unbekannte die junge Frau für eine Unterschriftenaktion in ein Gespräch. Dabei zog er sie unvermittelt an sich heran und belästigte sie sexuell durch anzügliche Bemerkungen.

Die 23-Jährige beschrieb den Unbekannten als einen etwa 30 bis 40 Jahre alten, ca. 1,80 Meter großen, kräftigen und dunkelhäutigen Mann. Bekleidet war er mit einem hellblauen T-Shirt, dunklen Jeans und hellen Turnschuhen.
Es werden Zeugen gesucht. Wer hat Beobachtungen gemacht, die mit der Tat in Zusammenhang stehen könnten? Wem ist der beschriebene Mann in Schneeberg aufgefallen? Zeugen werden gebeten, sich an das Polizeirevier Aue unter der Rufnummer 03771 12-0 zu wenden.

Chemnitz | Zeugen und Ersthelfer zu tödlich verunglückten Radfahrer gesucht

Zeit: 15.06.2019, gegen 17.20 Uhr
Ort: Chemnitz-Borna-Heinersdorf, Chemnitztalradweg


Die Verkehrspolizeiinspektion Chemnitz führt die Ermittlungen zum Unfallhergang zu dem am vergangenen Samstag auf dem Chemnitztalradweg, kurz vor der Autobahnunterführung, bei einem Verkehrsunfall tödlich verunglückten Radfahrer (siehe Medieninformation Nr. 293, Beitrag 2157, der PD Chemnitz vom 16. Juni 2019).
Zur weiteren Klärung des Geschehens werden weitere Zeugen und insbesondere die Ersthelferin/Ersthelfer gebeten, sich bei der Verkehrspolizeiinspektion Chemnitz unter Telefon 0371 8740-0 zu melden.

Chemnitz | Unbekannter onanierte vor Passantinnen

Zeit: 20.06.2019, gegen 22.20 Uhr
Ort: Chemnitz-Lutherviertel, Uferstraße


Donnerstagabend fiel zwei Frauen (21/22) im Bereich der Straßenbahnhaltestelle Uferstraße ein Mann hinter einem Gebüsch auf, der sexuelle Handlungen an sich vornahm. Als die Frauen den Unbekannten passiert hatten, lief dieser ihnen in die Jahnstraße nach und setzte seine Handlungen fort. Erst als die 22-Jährige ihn anschrie, verschwand er mit einem Fahrrad in Richtung Charlottenstraße.

Der Mann wurde als etwa 25 Jahre alt, groß und schlank beschrieben. Er hat einen dunkleren Teint, dunkle kurze Haare sowie eine auffällige Nase. Zur Tat war er mit einer dunkelblauen Kapuzenjacke sowie einer langen Hose und Turnschuhen bekleidet. Bei seinem Rad handelt es sich um ein dunkles Herrenrad.

Die Polizei hat Ermittlungen wegen Exhibitionistischen Handlungen aufgenommen. Zeugen, welche die Tat beobachtet haben oder weitere Angaben zu dem beschriebenen Mann machen können, werden gebeten, sich zu melden. Hinweise nimmt das Polizeirevier Chemnitz-Nordost unter der Rufnummer 0371 387-102 entgegen.

Zschorlau | Unfall an gleichrangiger Kreuzung

Zeit: 20.06.2019, gegen 11.00 Uhr
Ort: Zschorlau, Herzogstraße/Schulstraße


Am Donnerstag, gegen 11 Uhr, befuhr die Unfallbeteiligte von der August-Bebel-Straße kommend den Kreuzungsbereich Herzogstraße/Schulstraße, um der Herzogstraße weiter zu folgen. Plötzlich missachtete ein von der Schulstraße kommender, silbergrauer PKW/Limousine den Vorrang "rechts vor links" und es kam zum Streifvorgang. Die Anzeigeerstatterin fuhr zunächst weiter, bemerkte erst später die Beschädigung und kehrte dann zur Unfallstelle zurück. Unbekannte Zeugen teilten ihr vor Ort mit, dass der Verursacher das amtliche Kennzeichen des geschädigten Fahrzeugs mitnahm und die Unfallstelle dann verließ. Der Sachschaden wird auf ca. 1 500 Euro geschätzt.
Wer kann Angaben zum Unfallhergang bzw. zum unbekannten Unfallverursacher/-fahrzeug machen? Hinweise bitte an das Polizeirevier Aue unter der Telefonnummer 03771 12-0.

Burgstädt | Anstoß beim Ausweichen

Zeit: 18.06.2019
Ort: Burgstädt, Dr.-Wilhelm-Külz-Straße


Am 18. Juni 2019 befuhr ein unbekannter PKW in Burgstädt die Dr.-Wilhelm-Külz-Straße aus Richtung Ludwig-Böttger-Straße in Richtung Kurt-Mauersberger-Straße. Auf Höhe Hausgrundstück 4 bis 6 kam es zur Begegnung mit dem PKW des Geschädigten. Der unbekannte PKW fuhr in diesem Moment sehr schnell und zu weit links, so dass der
PKW Mazda nach rechts ausweichen musste und gegen einen abgeparkten PKW Opel und  einen PKW Volvo fuhr. Der Unfallverursacher verließ pflichtwidrig die Unfallstelle. Der Gesamtsachschaden beträgt 6 500 Euro. Wer kann Angaben zum Unfallverursacher und Unfallhergang machen?
Unter der Telefonnummer 03737 789-0 werden Hinweise vom Polizeirevier Rochlitz entgegengenommen.

Neukirchen | Beim Wenden gegen Zaunsäule

Zeit: 19.06.2019, 17.20 Uhr
Ort: Neukirchen, Markersdorfer Straße 15


Am 19.06.2019, um 17.20 Uhr, wurde durch einen unbekannten PKW beim Wenden des Fahrzeugs eine Zaunsäule der Einfahrt des Grundstücks beschädigt. Der PKW soll ein schwarzer Kombi mit einer Fahrerin gewesen sein. Die Säule wurde umgefahren. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 500 Euro. Die Lenkerin des PKW entfernte sich im Anschluss unerlaubt von der Unfallstelle.
Wer sachdienliche Hinweise zum Unfallhergang oder gesuchten Fahrzeugführer sowie zum unbekannten Verursacherfahrzeug machen kann, möchte sich umgehend beim Polizeirevier Stollberg unter der Telefonnummer 037296 90-0 melden.

Geringswalde | Mädchen unsittlich berührt

Zeit: 18.06.2019, 06.55 Uhr
Ort: Geringswalde, Kellerberg/Dresdener Straße


Ein 10-jähriges Mädchen ist am gestrigen Dienstag früh im Bereich Kellerberg/Dresdener Straße einem Unbekannten begegnet. Als sie an der Ampelkreuzung gegenüber des Rathauses an der Dresdener Straße wartete, soll der Mann sie unsittlich berührt haben. Das Kind rannte daraufhin weg und informierte seine Angehörigen, die in der Folge Anzeige bei der Polizei erstatteten.
Das Mädchen beschrieb den Unbekannten als etwa 40 bis 50 Jahre alten, schlanken Mann mit Glatze. Er sei mit einer grünen, kurzen Hose sowie einem blauen T-Shirt bekleidet gewesen.
Ein weiterer Zeuge gab gegenüber der Polizei an, dass er am Dienstagmorgen beim Vorbeifahren in dem Bereich einen etwa 50 Jahre alten, ca. 1,70 Meter großen Mann gesehen hat, der mit einem weißen T-Shirt und einer cremefarbenen, kurzen Hose bekleidet war. Zudem sei auffällig gewesen, dass ein Fuß beim Laufen nach innen gedreht war. Der Beschriebene könnte als Zeuge für die polizeilichen Ermittlungen von Bedeutung sein. Er sowie weitere Zeugen, die Beobachtungen in dem Zusammenhang gemacht haben oder Angaben zum beschriebenen Täter machen können, werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden. Hinweise werden im Polizeirevier Rochlitz unter Telefon 03737 789-0 entgegengenommen.

Kriebstein | Unbekannte manipulierten an Geländern der Aussichtsplattform

Zeit: 17.06.2019 polizeibekannt
Ort: Kriebstein


Nachdem Verantwortliche des Zweckverbandes Kriebsteintalsperre am vergangenen Sonntag während einer Geländebegehung feststellen mussten, dass unbekannte Täter an der Aussichtsplattform über der Staumauer alle Muttern der Geländerquerriegel und des Handlaufs abgeschraubt und entwendet haben, wurde Anzeige erstattet. Der Entwendungsschaden muss noch beziffert werden. Körperlich zu Schaden gekommen ist durch die Manipulationen und Diebstähle niemand. Die gelösten Stangen hätten sich beim Anlehnen jedoch lösen können und stellten somit eine Gefahr für Besucher dar. Die Verschraubungen der Geländer werden durch Verantwortliche des Zweckverbandes Kriebsteintalsperre nunmehr bei regelmäßigen Kontrollgängen geprüft.

Die Polizei hat indes Ermittlungen wegen versuchter Körperverletzung in Tateinheit mit Diebstahl aufgenommen. Es werden überdies Zeugen gesucht, die Angaben zu den Manipulationen am Geländer der Aussichtsplattform machen können. Hinweise nimmt das Polizeirevier Mittweida unter Telefon 03727 980-0 entgegen.

Raschau-Markersbach/OT Langenberg | Nach Gefahrenbremsung Bahn-Fahrgast verletzt

Zeit: 15.06.2019, 15.30 Uhr
Ort: Raschau-Markersbach, OT Langenberg, Emmlerweg


Ein blauer VW Caddy mit Annaberger Kennzeichen (ANA-…) befuhr am vergangenen Samstag den Emmlerweg aus Richtung Raschau in Richtung Scheibenberg. Am Bahnübergang Emmlerweg kreuzte der VW die Gleise der Erzgebirgischen Aussichtsbahn (EAB), offenbar ohne dabei auf die herannahende Bahn zu achten. Der Lokführer (55) leitete sofort eine Gefahrenbremsung ein, um nicht mit dem Auto zu kollidieren. Dabei wurde ein Fahrgast (w/32) der Bahn leicht verletzt. Der VW fuhr in Richtung Scheibenberg davon. Einen Zusammenstoß zwischen Bahn und VW gab es nicht.
Wer kann Angaben zum Unfallhergang bzw. zum unbekannten Fahrzeugführer des VW machen? Unter Telefon 03771 12-0 werden Hinweise im Polizeirevier Aue entgegengenommen.

Freiberg | Zeugen und Beteiligte zu Auseinandersetzung gesucht

Zeit: 10.02.2019, 02.00 Uhr
Ort: Freiberg, Peter-Schmohl-Straße/Oststraße


In der Nacht zu dem genannten Sonntag im Februar dieses Jahres kam es in der Peter-Schmohl-Straße/Ecke Oststraße zu einer Auseinandersetzung zwischen mehreren, bisher unbekannten Jugendlichen. Auslöser des Streits war ein offenbar alkoholisierter Autofahrer, den die Jugendlichen abhalten wollten, in seinen Pkw Nissan zu steigen und loszufahren. Ob dabei jemand verletzt wurde, ist bislang unklar.
Es werden Zeugen und Beteiligte der Auseinandersetzung gesucht. Diese werden gebeten, sich unter Telefon 037322 15-0 im Polizeirevier Freiberg zu melden.

Chemnitz | Fremdenfeindliche Beleidigung

Zeit: 17.06.2019, 16.55 Uhr
Ort: Chemnitz-Sonnenberg, Lessingplatz


Eine 25-Jährige erstatte am Montag Anzeige wegen Beleidigung. Auf einem Spielplatz am Lessingplatz habe ein Unbekannter sie und ihre Begleiter (m/25, w/3, w/5) am Montagnachmittag mit fremdenfeindlichen Äußerungen beschimpft. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Zeugen, die in dem Zusammenhang Beobachtungen gemacht haben oder Angaben zum unbekannten Täter machen können, werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden. Hinweise werden im Polizeirevier Chemnitz-Nordost unter Telefon 0371 387-102 entgegengenommen.

Chemnitz | Rabiate Ladendiebe flüchteten

Zeit: 17.06.2019, 13.45 Uhr
Ort: Chemnitz-Sonnenberg, Heinrich-Schütz-Straße


In einem Geschäft in der Heinrich-Schütz-Straße beobachtete am Montag ein Detektiv (40) zwei mutmaßliche Ladendiebe, die sich Getränkedosen in den Rucksack steckten. Als sie den Supermarkt dann verlassen wollten, ohne zu bezahlen, sprach er sie an, woraufhin es zur Rangelei kam. Den beiden gelang die Flucht. Der 40-Jährige wurde leicht verletzt. Der Rucksack mit dem Diebesgut im Wert von etwa 25 Euro war bei der Auseinandersetzung zu Boden gefallen und wurde zurückgelassen. Bei den Tätern soll es sich um einen Mann und eine Frau handeln, die Deutsch mit sächsischem Dialekt gesprochen haben und deren Alter auf etwa 20 bis 30 Jahre geschätzt wurde. Die etwa
1,60 Meter große, schlanke Frau hat schulterlange braune Haare. Der Mann habe kurze, schwarze, gelockte Haare und trug eine Brille.
Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Zeugen, die die Tat beobachtet haben oder Angaben zur Identität der beiden Täter machen können, werden gebeten, sich zu melden. Hinweise werden im Polizeirevier Chemnitz-Nordost unter Telefon 0371 387-102 entgegengenommen.

Chemnitz | Junger Mann mit Verletzungen aufgefunden

Zeit: 17.06.2019, 22.50 Uhr
Ort: Chemnitz-Markersdorf, Burkhardtsdorfer Straße


In der Burkhardtsdorfer Straße fand ein Passant am späten Abend einen verletzten jungen Mann (22) auf dem Gehweg. Während der 22-Jährige von Rettungskräften erstversorgt wurde, gab er gegenüber den Polizisten vor Ort an, dass er von einer sechs- bis siebenköpfigen Gruppe angegriffen worden sei. Die Unbekannten seien schließlich in Richtung Meinersdorfer Straße geflüchtet. Der Geschädigte, der die Angreifer bislang nicht näher beschreiben konnte, wurde schließlich in ein Krankenhaus gebracht, welches er nach ambulanter Behandlung in der Nacht zu Dienstag wieder verlassen konnte.
Es wurden Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung aufgenommen, obgleich ein Sturzgeschehen des jungen Mannes mit entsprechenden Verletzungsfolgen noch nicht auszuschließen ist. Überdies sucht die Polizei Zeugen, die am Montagabend zwischen
22.00 Uhr und 22.50 Uhr Beobachtungen gemacht haben, die mit dem Geschilderten in Zusammenhang stehen könnten. Gesucht werden insbesondere Zeugen, die Aussagen zu einer möglichen Auseinandersetzung machen können. Hinweis-Telefon im Polizeirevier Chemnitz-Südwest: 0371 5263-0.

Bad Schlema | Nach Parkplatzrempler Unfallort unerlaubt verlasssen

Zeit: 11.06.2019, zwischen 07.30 Uhr und 16.15 Uhr
Ort: Bad Schlema, Markus-Semmler-Straße


Erst am Montag teilte die Fahrerin eines VW Polo mit, dass ihr Fahrzeug bei einem Verkehrsunfall beschädigt wurde. Am 11. Juni 2019, in der Zeit zwischen 7.30 Uhr und 16.15 Uhr, parkte sie dies auf der Markus-Semmler-Straße gegenüber den Arztpraxen mit dem Heck zu diesen. Als sie wieder zu ihrem Fahrzeug kam, stellte sie hinten links Beschädigungen fest. Der Sachschaden wird auf ca. 3 000 Euro geschätzt.
Wer kann Angaben zum Unfallhergang bzw. zum unbekannten Unfallverursacher/-fahrzeug machen? Hinweise bitte an das Polizeirevier Aue unter der Telefonnummer 03771 12-0.

Burgstädt | Anstoß auf Parkplatz

Zeit: 11.06.2019, zwischen 07.45 Uhr und 16.00 Uhr
Ort: Burgstädt, August-Bebel-Straße


Am 11. Juni 2019 wurde zwischen 07.45 Uhr und 16.00 Uhr in Burgstädt auf dem Parkplatz August-Bebel-Straße, gegenüber der Sparkasse, ein VW-Transporter im rechten Bereich der Stoßstange, des Kotflügels und der Felge durch ein unbekanntes Fahrzeug beschädigt. Der Unfallverursacher verließ pflichtwidrig die Unfallstelle. Der Gesamtsachschaden beträgt 1 000 Euro. Wer kann Angaben zum Unfallverursacher und Unfallhergang machen?
Unter der Telefonnummer 03737 789-0 werden Hinweise vom Polizeirevier Rochlitz entgegengenommen.

Scheibenberg | Flucht nach Berührung mit Gegenverkehr

Zeit: 06.06.2019, zwischen 10.55 Uhr und 11.10 Uhr
Ort: Scheibenberg, S 268


Am 06.06.2019 kam es in der Zeit von 10.55 Uhr bis 11.10 Uhr zu einem Verkehrsunfall auf der Verbindungsstraße zwischen Scheibenberg und Crottendorf. Ein LKW MAN befuhr besagte Straße in Richung Crottendorf. Etwa 200 Meter nach dem Ortsausgang Scheibenberg kam es zur Kollision mit einem im Gegenverkehr fahrenden LKW. Am LKW MAN wurde der linke Aussenspiegel beschädigt. Es entstand Sachschaden in bislang unbekannter Höhe.
Wer kann Angaben zum Unfallhergang bzw. zum unbekannten Unfallverursacher machen? Unter Telefon 03733 88-0 werden Hinweise im Polizeirevier Annaberg entgegengenommen.