1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Autobahnpolizeirevier

Anschrift und Erreichbarkeiten

  • Adresse:
    Verkehrspolizeiinspektion
    Autobahnpolizeirevier Bautzen
    Thomas-Müntzer-Straße 21
    02625 Bautzen
  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Autobahnpolizeirevier ist täglich 24 Stunden erreichbar.
  • Telefon:
    03591 367 - 0
  • Telefax:
    03591 367 - 106

Anfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln

Geschichte rund ums Autobahnpolizeirevier

Das Autobahnpolizeirevier wurde 1992 gegründet und hatte seinen ersten Dienstort im Kupferhammer in Bautzen in einfachen Baracken. Am 15. Februar 1998 wurde die jetzige Unterkunft, ein Containerbau, welcher bereits dem sächsischen Landtag als provisorische Unterkunft diente, bezogen. Das Autobahnpolizeirevier gliedert sich in den Streifendienst mit fünf Dienstgruppen sowie einem Ermittlungsdienst. Das zu betreuende Territorium ist die Bundesautobahn 4 von der Anschlussstelle Hermsdorf bis zur Landesgrenze zur Republik Polen.

Dies umfasst in der Summe 90 Kilometer in beide Fahrtrichtungen mit dreizehn Anschlussstellen, sechs Parkplätzen und einer Tank- und Rastanlage. Bis auf drei kurze Ausnahmestellen ist die Autobahn zweistreifig in jede Richtung ausgebaut. Die zusätzliche Bezeichnung E 40 deutet schon an, dass die Strecke eine Haupttransitstrecke nach Osteuropa und dementsprechend stark frequentiert ist. Hinzu kommt eine Besonderheit: Der Tunnel „Königshainer Berge“ mit einer Länge von 3,3 Kilometern.

Bis zum Bau des Rennsteig-Tunnels war er der längste Tunnel in Deutschland. Der Schwerpunkt des Autobahnpolizeireviers liegt in der Aufnahme und Bearbeitung von Verkehrsunfällen und Straftaten  (überwiegend Verkehrsstraftaten wie z.B. Fahren ohne Fahrerlaubnis, Pflichtversicherung, Tankbetrug, Urkundenfälschung, etc.) sowie der Feststellung von Ordnungswidrigkeiten gem. der StVO, FZVO, Fahrpersonalgesetz, etc.

Marginalspalte

kommissarischer Leiter

Polizeihauptkommissar Thomas Voges

Betreuungsbereich

  • Bundesautobahn A 4 zwischen Anschlussstelle Hermsdorf und Grenzübergang Ludwigsdorf an der deutsch-polnischen Staatsgrenze. Dazu gehören auch die Auf- und Abfahrten sowie Raststätten und Parkplätze.