1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Zeugen gesucht!

An dieser Stelle bittet die Polizei um Ihre Mithilfe.
Sollten Sie zur Aufklärung der folgenden Sachverhalte beitragen können, rufen Sie bitte an.
Unser Zeugentelefon (siehe rechte Spalte) steht Ihnen rund um die Uhr zur Verfügung.

Die Einträge sind nach Tat- bzw. Feststellzeit sortiert.

18.09.2017 | Freital OT Hainsberg | Unfallflucht

Zeit:       18.09.2017, 15.15 Uhr
Ort:        Freital, OT Hainsberg

Am Montagnachmittag befuhr ein roter Renault Megane die Tharandter Straße, als ihm an der Einmündung Südstraße ein silberfarbener Kombi die Vorfahrt nahm. Der Renault musste eine Gefahrenbremsung einleiten, woraufhin ein nachfolgender Suzuki auffuhr.

Der silberfarbene Kombi setzte seine Fahrt fort und entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle.

Wer hat den Unfall beobachtet? Wer kann Angaben zu dem unbekannten Kombi machen?

16.09.2017 I Dippoldiswalde I Verkehrsunfall

Zeit: 16.09.2017, 10.56 Uhr
Ort: Dippoldiswalde

Eine 60-jährige Frau wurde bei einem Verkehrsunfall auf dem Markt schwer verletzt. Die Fahrerin (35) eines VW Touran hatte die Frau beim Rückwärtsfahren mit der Stoßstange erfasst, worauf diese mit dem Kopf gegen die Heckscheibe des Fahrzeugs geprallt war und danach stürzte.

14.09.2017 I Freital I Verkehrsunfall

Zeit:     14.09.2017, 15.00 Uhr
Ort:      Freital, OT Potschappel

Gestern Nachmittag war die Fahrerin (38) eines Renault Modus auf der Carl-Thieme-Straße unterwegs und wollte nach links in die Oberpesterwitzer Straße abbiegen. Dabei erfasste sie einen Fußgänger (64), der schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht werden musste.

12.09.2017 I Grumbach I Verkehrsunfall

Zeit:     12.09.2017, 16.05 Uhr
Ort:      Wilsdruff, OT Grumbach

Gestern Nachmittag stießen auf der Kesselsdorfer Straße (B 173)/Am Gewerbepark ein Motorrad KTM (Fahrer 22) und ein roter Ford Fiesta (Fahrer 62) zusammen. Bei der Kollision wurde der Motorradfahrer verletzt. Die Polizei hat die Ermittlungen zum Unfallhergang aufgenommen und sucht Zeugen.

11.09.2017 | Großenhain | Mountainbike gestohlen

Zeit:       11.09.2017, 19.00 Uhr bis 19.20 Uhr
Ort:        Großenhain

Unbekannte stahlen am Montagabend am Lidl-Markt an der Radeburger Straße ein schwarz-blaues Mountainbike „Ghost“, das vor dem Eingang angeschlossen war. Der Wert des Rades wird mit 950 Euro angegeben.

Wer hat den Diebstahl beobachtet? Wem sind Personen aufgefallen, die sich an dem Fahrrad zu schaffen gemacht haben?

09.09.2017 | Großenhain | Unfallflucht

Zeit:       09.09.2017, 09.00 Uhr bis 12.10 Uhr
Ort:        Großenhain

Ein schwarzer Volvo V70 wurde am Samstagvormittag an der Straße Am Marstall beschädigt. Ein unbekanntes Fahrzeug war auf dem Parkplatz hinter der Rödertalsporthalle gegen die Front des Volvo gestoßen und hatte einen Schaden von etwa 2.000 Euro verursacht.

08.09.2017 | Lampertswalde | Unfallflucht

Zeit:       08.09.2017, 11.45 Uhr
Ort:        Lampertswalde

Ein unbekanntes Fahrzeug stieß im Gewerbegebiet an der Straße Am Mart in Höhe Hausnr. 6 gegen einen VW T5 der Bundespost und beschädigte dessen linken Außenspiegel.

07.09.2017 | Dresden Äußere Neustadt | Frau von Auto erfasst

Zeit:       07.09.2017, 08.35 Uhr
Ort:        Dresden-Äußere Neustadt

Heute Morgen ist eine Fußgängerin (38) bei einem Verkehrsunfall auf der Bautzener Straße schwer verletzt worden.

Die Frau wollte die Fahrbahn zwischen der Martin-Luther-Straße und der Pulsnitzer Straße überqueren. Dabei wurde sie von einem Kleintransporter Renault Master (Fahrer 44) erfasst. Die 38-Jährige erlitt schwere Verletzungen und musste in ein Krankenhaus gebracht werden.

Die Polizei fragt: Wer hat den Unfall beobachtet?

06.09.2017 | Dresden | Mann bei Fahrzeugbrand verletzt

Zeit:     06.09.2017, gegen 02.30 Uhr festgestellt
Ort:      Dresden-Nickern

Ein junger Mann (23) schlief  in einem Audi, der auf der Köhlerstraße (nahe der Zulassungsstelle) stand. In der Nacht geriet das Fahrzeug in Brand. Der 23-Jährige konnte aus dem Wagen flüchten. Schwerverletzt suchte er in einer nahen Tankstelle Hilfe. Das Auto brannte in der Folge vollständig aus.

Der Mann mit ungarischer sowie rumänischer Staatsangehörigkeit musste zur Behandlung seiner schweren Brandverletzungen in eine Spezialklinik gebracht werden. Er konnte noch nicht vernommen werden.

Die Dresdner Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen zu den Umständen und der Brandentstehung aufgenommen. Brandursachenermittler untersuchten heute Morgen das ausgebrannte Fahrzeug. Abschließende Ergebnisse liegen noch nicht vor.
 
  • Wer hat in der vergangenen Nacht im Bereich des Brandortes verdächtige Personen oder Fahrzeuge beobachtet?
  • Wer kann sonstige Angaben zum Sachverhalt machen?

06.09.2017 | Stadt Wehlen OT Dorf Wehlen | Fußgänger angefahren und geflüchtet

Zeit:       06.09.2017, 22.45 Uhr
Ort:        Stadt Wehlen, OT Dorf Wehlen

Mittwochnacht wurde ein Fußgänger (20) von einem Auto erfasst und verletzt. Der Wagen flüchtete anschließend von der Unfallstelle. Nach ihm fahndet die Polizei und sucht Zeugen zu dem Vorfall.

Der 20-Jährige war am rechten Fahrbahnrand der Schulstraße in Richtung Dorfzentrum unterwegs. In Höhe des Abzweigs nach Mocketal näherte sich hinter ihm ein Auto und erfasste im Vorbeifahren den jungen Mann. Er wurde zur Seite geschleudert und erlitt dabei Verletzungen. Der Pkw setzte seine Fahrt ohne anzuhalten fort. Es soll sich um einen roten Kleinwagen mit Pirnaer Kennzeichen gehandelt haben.

Die Polizei bittet Zeugen, die den Unfall beobachtet haben oder nähere Angaben zu dem gesuchten roten Pkw machen können sich zu melden.

05.09.-06.09.2017 | Dresden Niederpoyritz | Erdboden verunreinigt

Zeit:       05.09.2017, 16.00 Uhr bis 06.09.2017, 08.00 Uhr
Ort:        Dresden-Niederpoyritz

Anfang September wurde am Elbufer unterhalb des Plantagenwegs in der Nähe des Helfenberger Grundbachs eine etwa drei Quadratmeter große und ca. 30 cm tiefe Öllache auf der Uferböschung festgestellt. Ein Teil des Erdreichs war bereits verunreinigt und musste ausgehoben werden.

Die Wasserschutzpolizei hat die Ermittlungen wegen Bodenverunreinigung aufgenommen.

Wer hat Wahrnehmungen im Zusammenhang mit dem Vorfall gemacht? Wem sind Fahrzeuge oder Personen in diesem Bereich aufgefallen?

03.09.2017 | Weinböhla | Unfallflucht

Zeit:       03.09.2017, 02.30 Uhr festgestellt
Ort:        Weinböhla

In der Nacht zum Sonntag beschädigte ein unbekannter Autofahrer einen Opel Corsa sowie einen Renault Megane auf der Friedensstraße. Die beiden betroffenen Fahrzeuge waren in Höhe der Straße An den Obstwiesen geparkt. Der Verursacher entfernte sich unerlaubt vom Unfallort. Der entstandene Sachschaden beträgt mindestens 3.000 Euro.

Die Polizei fragt: Wer hat den Unfall beobachtet? Wer kann Angaben zum Unfallfahrzeug machen?

01.09.2017 | Coswig | Autospiegel beschädigt

Zeit:       01.09.2017, 10.10 Uhr
Ort:        Coswig

Am Freitagvormittag streifte ein unbekanntes Fahrzeug auf der Kastanienstraße in Höhe Hausnummer 20 einen weißen Skoda Octavia. Dabei wurde der linke Außenspiegel des Skoda beschädigt. Der Unfallverursacher entfernte sich anschließend unerlaubt von der Unfallstelle. Es soll sich um einen hellblauen Kleinwagen gehandelt haben.

Wer hat den Unfall beobachtet? Wer kann Angaben zu dem flüchtigen Schadensverursacher machen? Auch der Fahrer eines dunklen BMW, der sich in unmittelbarer Nähe des Unfallortes befand, wird gebeten, sich zu melden.

01.09.2017 | Possendorf | Frontalzusammenstoß

Zeit:     01.09.2017, 12.35 Uhr
Ort:      Bannewitz, OT Possendorf

Freitagmittag wurden bei einem Verkehrsunfall auf der B 170 zwei Männer verletzt, einer davon schwer.

Der Fahrer (54) eines Opel Omega war auf der Hauptstraße (B 170) in Richtung Hänichen/Dresden unterwegs. Etwa 100 Meter vor dem Ortsausgang Possendorf verlor der 54-Jährige die Kontrolle über seinen Wagen, kam ins Schleudern und kollidierte mit einem entgegenkommenden Mitsubishi Grandis. Der Mitsubishi wurde durch den Aufprall gegen eine Leitplanke geschleudert. Nach dem Zusammenstoß war der Opel in Brand geraten und musste durch die Feuerwehr gelöscht werden.

Der Opelfahrer hatte schwere Verletzungen erlitten und wurde in ein Krankenhaus gebracht. Der 52-Jährige Mitsubishifahrer kam mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus.

Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Der Sachschaden summiert sich insgesamt auf rund 14.000 Euro.

Zeugen, welche den Unfall beobachtet haben oder Angaben zum Fahrverhalten der Beteiligten vor dem Zusammenstoß machen können, werden gebeten, sich bei der Dresdner Polizei zu melden.

 

01.09.2017 | Dresden Großer Garten | Verfolgungsfahrt

Zeit:       01.09.2017, gegen 01.15 Uhr
Ort:        Dresden-Großer Garten

In der vergangenen Nacht lieferte sich der Fahrer eines Chevrolet Camaro mit der Polizei eine Verfolgungsfahrt rund um den Großen Garten. Dabei missachtete er mehrere Vorschriften. Nun werden Zeugen gesucht.

Gegen 01.15 Uhr fuhr ein weißer Chevrolet Camaro mit Dippoldiswalder Kennzeichen auf der Tiergartenstraße in Richtung Lennéplatz. In Höhe Carolaschlösschen gab ihm eine dahinter fahrende Polizeistreife ein Anhaltesignal. Der Fahrer tat jedoch nicht dergleichen und gab Gas.

Die wilde Fahrt führte dann rund um den Großen Garten über Lennéplatz, Lennéstraße, Straßburger Platz, Stübelallee, Karcherallee, Bodenbacher Straße, Zwinglistraße, Winterbergstraße, Karcherallee, Herkulesstraße, Tetschener Straße, Winterbergstraße und schließlich wieder auf die Karcherallee. Die Beamten, denen es zweitweise schwer fiel, am Flüchtenden dranzubleiben, verloren das Auto dort gänzlich aus den Augen. Es fuhr auf der Karcherallee in Richtung Reicker Straße.

Der Chevrolet-Fahrer ignorierte auf seiner Flucht mehrere rote Ampeln und fuhr zeitweise mit weit über 100 km/h. Den Beamten fielen mehrere unbeteiligte Fahrzeuge auf, die durch die Fahrt des Flüchtenden in brenzlige Situationen geraten sein könnten. Die Fahrer genau dieser Fahrzeuge werden nun gesucht.

Zudem sucht die Polizei zwei Taxifahrer. Gegen 01.15 Uhr fuhr der Camaro auf der Tiergartenstraße vom rechten Fahrbahnrand an. Zu diesem Zeitpunkt stand direkt dahinter ein Taxi. Einem weiteren Taxi kam das Auto im Kreuzungsbereich Bodenbacher Straße/Zwinglistraße entgegen.

31.08.2017 | Bad Schandau | Unfallflucht

Zeit:       31.08.2017, 08.30 Uhr bis 17.45 Uhr
Ort:        Bad Schandau

Ein unbekanntes Fahrzeug beschädigte Ende August einen schwarzen Renault Laguna, der auf dem Parkplatz Unterer Elbkai stand. Dabei wurde der Frontbereich des Laguna in Mitleidenschaft gezogen. Der Schadensverursacher entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle.

Wer hat den Unfall beobachtet? Wer kann Angaben zu dem unbekannten Schadensverursacher machen?

31.08.2017 | Dresden Reick | Verkehrsunfall

Zeit:       31.08.2017, 21.10 Uhr
Ort:        Dresden-Reick

Donnerstagnacht wurde eine Autofahrerin (24) bei einem Unfall auf der Oskar-Röder-Straße leicht verletzt. Der Verursacher flüchtete anschließend von der Unfallstelle.

Die Frau war mit ihrem Renault Clio auf der Oskar-Röder-Straße in Richtung Winterbergstraße unterwegs. In Höhe Seidnitzer Weg kam ihr ein dunkler Wagen auf ihrer Fahrspur entgegen und stieß mit dem Clio zusammen.
Die 24-Jährige wurde bei der Kollision verletzt. An ihrem Auto entstand ein Totalschaden.

Der Unfallverursacher setzte seine Fahrt ohne anzuhalten in Richtung Lohrmannstraße fort. Es soll sich um einen dunklen Opel Astra Kombi mit Dresdner Kennzeichen gehandelt haben. Dieser muss Unfallschäden an der vorderen linken Fahrzeugseite davongetragen haben.
 
  • Wer hat den Unfall beobachtet?
  • Wer kann Angaben zu dem gesuchten Wagen oder dessen Fahrer machen?
  • Wem ist ein dunkler Opel mit Frontschaden aufgefallen?

31.08.2017 | Glaubitz | Gegenverkehr touchiert

Zeit:       31.08.2017, 15.40 Uhr
Ort:        Glaubitz

Die Großenhainer Polizei sucht Zeugen zu einem Unfall am Donnerstagnachmittag auf der B 98 zwischen Wildenhain und Glaubitz. In Höhe Abzweig Roda hatten sich ein Sattelzug und ein entgegenkommender Ford Fusion seitlich touchiert. Der Fordfahrer stellte später einen Schaden an seinem Wagen fest.

31.08.2017 | Freital OT Burgk | Fahrradunfall

Zeit:       31.08.2017, 16.00 Uhr
Ort:        Freital, OT Burgk

Gestern Nachmittag wurde die Polizei zu einem Fahrradunfall am Kreisverkehr Burgker Straße/Otto-Dix-Straße gerufen. Als die Beamten vor Ort eintrafen, fanden sie lediglich ein verunfalltes Fahrrad vor. Der Rettungsdienst hatte zwischenzeitlich die dazugehörende Fahrradfahrerin aufgrund ihrer schweren Verletzungen ins Krankenhaus gebracht.

Die Polizisten konnten die Frau als 51-jährige Freitalerin identifizieren. Sie konnte bislang nicht zum Unfall befragt werden. Zeugen des Unfalls konnten ebenfalls nicht ausfindig gemacht werden. Beim Fahrrad handelt es sich um schwarz-silberfarbenes 28-Zoll Damenrad.

Die Polizei fragt: Wer hat den Unfall beobachtet und kann Angaben zum Hergang machen?

31.08.2017 | Dresden Loschwitz | Verkehrsunfall

Zeit:       31.08.2017, 06.50 Uhr
Ort:        Dresden-Loschwitz

Heute Morgen war ein Ford Focus mit britischem Kennzeichen auf der Loschwitzer Brücke („Blaues Wunder“) zwischen Körnerplatz und Schillerplatz unterwegs, als der Wagen aus bislang unbekannter Ursache nach rechts von der Fahrbahn abkam. In der Folge prallte der Ford gegen das Brückengeländer. Der Fahrer flüchtete anschließend zu Fuß vom Unfallort. Es soll sich um einen ca. 180 cm großen Mann mit dunkelblonden Haaren gehandelt haben.

Die Polizei setzte zur Suche einen Fährtenhund ein. Die Suchmaßnahmen nach dem Mann verliefen bisher erfolglos.

30.08.2017 | Altenberg | Autoreifen gestohlen

Zeit:       30.08.2017, 04.40 Uhr bis 07.00 Uhr
Ort:        Altenberg

Unbekannte stahlen am Mittwochmorgen aus dem Container einer Autowerkstatt an der Max-Niklas-Straße zehn Sätze Winterreifen im Wert von etwa 8.000 Euro. Die Polizei hat die Ermittlungen zu dem Diebstahl aufgenommen.

29.08.-31.08.2017 | Stolpen | Unfallflucht

Zeit:       29.08.2017, 23.00 Uhr bis 31.08.2017, 11.00 Uhr
Ort:        Stolpen

Ende August beschädigte ein unbekannter Autofahrer einen weißen Mazda 6, der am Fahrbahnrand der Rudolf-Breitscheid-Straße stand. Der Verursacher entfernte sich unerlaubt vom Unfallort. Am Mazda entstand ein Sachschaden von rund 300 Euro.

Die Polizei fragt: Wer kann Angaben zum Unfallwagen oder dessen Fahrer machen?

29.08.2017 | Bad Schandau | Parkplatzrempler

Zeit:       29.08.2017, 10.40 Uhr bis 13.30 Uhr
Ort:        Bad Schandau

Am Dienstag hatte ein 65-Jähriger seinen roten Honda CR-V mit Oberhausener Kennzeichen (OB-  ) auf dem Parkplatz „Unterer Elbkai“ abgestellt. Als er zum Wagen zurückkehrte, stellte er am Stoßfänger einen Schaden von mindestens 1.000 Euro fest.

Hinweise zum Verursacher, der sich unerlaubt entfernte, liegen gegenwärtig nicht vor. Die Polizei hat Ermittlungen zu diesem Fall aufgenommen.

29.08.2017 | Freital OT Wurgwitz | Zündelei

Zeit:       29.08.2017, 19.15 Uhr
Ort:        Freital, OT Wurgwitz

Gestern Abend wurden Feuerwehr und Polizei zu einem Feuer neben der Wiederitz unterhalb des alter Bahndamms gerufen. Dort stellten sie eine brennende Weide fest. Die Polizei hat die Ermittlungen zu dem Brand aufgenommen und sucht nun Zeugen, die nähere Angaben zu dem Vorfall machen können.

29.08.2017 | Klingenberg OT Ruppendorf | Schülerin bei Unfall schwer verletzt

Zeit:     29.08.2017, gegen 07.00 Uhr
Ort:      Klingenberg, OT Ruppendorf

Heute Morgen erlitt eine Schülerin (13) bei einem Verkehrsunfall mit einem Bus schwere Verletzungen.

Die 13-Jährige befand sich mit weiteren Schülern am Buswendeplatz (Haltestelle „Wendeplatz“). Bei der Einfahrt eines Busses (Fahrer 40) liefen nach bisherigen Erkenntnissen mehrere Schüler in dessen Richtung. In der Folge gerieten die Füße des Mädchens unter den Bus. Sie erlitt schwere Verletzungen und wurde mit einem Rettungshubschrauber in ein Dresdner Krankenhaus gebracht.

Der Verkehrsunfalldienst der Dresdner Polizei hat die weiteren Ermittlungen zum konkreten Unfallhergang sowie der Unfallursache aufgenommen und fragt:

Wer war heute Morgen an der Buswendestelle und hat das Geschehen beobachtet? Wer kann konkrete Angaben zum Unfallhergang machen? Wer kann Angaben zum Fahrveralten des Busses als auch zum Verhalten der Fahrgäste/Schüler machen?

28.08.-29.08.2017 | Großenhain | Dieseldiebstahl

Zeit:     28.09.2017, 21.00 Uhr bis 29.09.2017, 06.00 Uhr
Ort:      Großenhain

In der Nacht zum Dienstag brachen Unbekannte den Tank eines Mercedes Vito, welcher auf einem Grundstück an der Radeburger Straße nahe des Bornweges abgestellt war. Die Diebe hatten es auf den Tankinhalt des Kleintransporters abgesehen. Letztlich entwendeten sie ca. 60 Liter Diesel. Am Fahrzeug entstand zudem ein Sachschaden von ca. 1.500 Euro.

Die Polizei sucht Zeugen, denen verdächtige Personen- oder Fahrzeugbewegungen während der Tatzeit aufgefallen sind.

28.08.2017 | Dohna | Unfallflucht

Zeit:     28.08.2017, 09.10 Uhr bis 14.00 Uhr
Ort:      Dohna

Ein unbekanntes Fahrzeug befuhr die Müglitztalstraße aus Heidenau kommend in Richtung Weesenstein. In Höhe einer Bäckerei (Müglitztalstraße 83) streifte das Auto einen parkenden Opel Corsa. Es entstand ein Sachschaden von ca. 3.600 Euro.

28.08.2017 | Dresden Neugruna | Sonnenbrille nach Faustschlag einbehalten

Zeit:     28.08.2017, gegen 22.20 Uhr
Ort:      Dresden-Neugruna

Die Polizei wurde gestern Abend zur Ludwig-Hartmann-Straße gerufen, da ein
43-Jähriger den Raub seiner Sonnenbrille anzeigen wollten.

Demnach war der alkoholisierte 43-Jährige am Trinitatisplatz in eine Straßenbahn (vermutlich der Linie 6) gestiegen. In der Folge kamen in der Bahn zwei Männer und eine Frau zu ihm. Einer der Männer nahm die Sonnenbrille des 43-Jährigen, welche neben ihm auf dem Sitz lag. Als der Geschädigte die Brille zurückforderte, erhielt er einen Schlag ins Gesicht. Das Trio verließ schließlich an der Ludwig-Hartmann-Straße die Bahn. Der 43-Jährige stieg auch aus und verständigte die Polizei.

Die zwei Männer und die Frau wurden alle mit südländischem Aussehen beschrieben. Sie trugen alle dunkle Kleidung und hatten dunkle Haare.

Die Polizei bittet Zeugen, welche den Vorfall in der Straßenbahn beobachte haben oder weitere Angaben zu den drei Unbekannten machen können, sich zu melden.

28.08.2017 | Dresden Seevorstadt | Passant von Handtaschenräuber geschlagen

Zeit:     28.08.2017, gegen 20.30 Uhr
Ort:      Dresden-Seevorstadt

Die Polizei sucht Zeugen zu einem mutmaßlichen Handtaschenraub Montagabend auf der Prager Straße. Ein Passant (76) hatte versucht den Räuber aufzuhalten und wurde von diesem geschlagen.

Der 76-Jährige lief mit seiner Frau auf der Prager Straße in Richtung Hauptbahnhof. Als sie sich in Höhe der Centrum-Galerie befanden, hörten sie, offenbar nach einem Handtaschenraub, Hilferufe einer älteren Dame. Unmittelbar danach kam ihnen ein junger Mann mit einer Handtasche unter dem Arm entgegengerannt. Der 76-Jährige versuchte nun diesen Mann festzuhalten. Der Unbekannte schlug daraufhin dem Senior zweimal ins Gesicht und rannte in Richtung Trompeterstraße. Kurz darauf rannte der vermeintliche Handtaschenräuber in Begleitung von weiteren Männern aus der Trompeterstraße über die Prager Straße davon.

Der mutmaßliche Handtaschenräuber wurde als etwa 16 bis 17 Jahre alt, etwa 160 cm groß und schlank mit südländischem Aussehen beschrieben. Er hatte schwarze Haare, welche an den Seiten sehr kurz und am Oberkopf nach oben gegelt waren. Er trug ein schwarzes T-Shirt mit weißem Brustaufdruck.

Der 76-Jährige erlitt durch die Schläge leichte Verletzungen. Die Frau, der mutmaßlich die Tasche geraubt wurde, war nicht mehr ausfindig zu machen.

Die Polizei hat die Ermittlungen wegen des Verdachts des Raubes sowie der Körperverletzung aufgenommen und fragt:

Wer hat das Geschehen auf der Prager Straße beobachtet? Wer kann weitere Angaben zu dem mutmaßlichen Handtaschenräuber machen?

28.08.2017 | Großenhain | Unfalflucht

Zeit:     28.08.2017, 10.00 Uhr bis 10.35 Uhr
Ort:      Großenhain

Eine weitere Unfallflucht ereignete sich heute Vormittag auf dem Parkplatz eines Supermarktes an der Riesaer Straße. Ein unbekanntes Fahrzeug beschädigte einen parkenden Toyota und verursachte an der linken Fahrzeugseite einen Sachschaden von ca. 500 Euro.

27.08.2017 | Diera-Zehren, OT Kleinzadel | Radfahrerin schwer verletzt

Zeit:       27.08.2017, 16.00 Uhr
Ort:        Diera-Zehren, OT Kleinzadel

Die Polizei sucht Zeugen zu einem Verkehrsunfall Ende August, bei dem eine Fahrradfahrerin (37) schwere Verletzungen erlitt.

Die Frau war mit ihrem Mountainbike auf dem Elberadweg zwischen Diesbar-Seußlitz und Meißen unterwegs. Unweit der Gaststätte „Zum Zuessenhaus“
kam sie aus bislang unbekannter Ursache zu Fall und zog sich dabei schwere Verletzungen zu.

Zeugen, die den Sturz beobachtet haben bzw. nähere Angaben zu dem Unfallgeschehen machen können, werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden.

27.08.2017 | Moritzburg | Unfallflucht

Zeit:     27.08.2017, 10.15 Uhr bis 14.30 Uhr
Ort:      Moritzburg

Gestern um die Mittagszeit ereignete sich auf dem Roßmarkt ein Verkehrsunfall, dessen Verursacher sich unerlaubt vom Unfallort entfernte. Ein unbekanntes Fahrzeug stieß wahrscheinlich bei einem Parkmanöver gegen einen geparkten blauen Mazda 5 mit Hannoveraner Kennzeichen. Dabei entstand ein Schaden von mindestens 1.000 Euro. Spuren deuten daraufhin, dass das Verursacherfahrzeug weiß war. Zur Unfallzeit herrschte am Ort reger Besucherverkehr.

Zeugen, die Angaben zum verursachenden Fahrzeug oder dessen Fahrer machen können, melden sich bitte.

27.08.2017 | Stolpen OT Rennersdorf | Verkehrsunfall

Zeit:       27.08.2017, gegen 14.35 Uhr
Ort:        Stolpen, OT Rennersdorf

Der Fahrer (49) eines Suzuki befuhr die Stolpener Landstraße in Richtung Stolpen. In einer Baustelle kam ihm ein hellblauer Pkw entgegen und die beiden Fahrzeuge stießen mit den linken Außenspiegeln zusammen. Dadurch wurde auch das Seitenfenster des Suzuki beschädigt, sodass der 49-Jährige sowie seine Beifahrerin (38) durch Glassplitter leicht verletzt wurden. Der entstandene Sachschaden wird auf etwa 1.000 Euro geschätzt. Der Fahrer des blauen Fahrzeugs fuhr ohne Anzuhalten weiter und bog in Rennersdorf-Neudörfel ins Dorf ab.

Die Polizei bittet Zeugen, welche den Unfall beobachtet haben und weitere Angaben zum dem blauen Fahrzeug oder dessen Fahrer machen können, sich zu melden.

27.08.2017 | Dresden Äußere Neustadt | Handy geraubt

Zeit:       27.08.2017, gegen 08.20 Uhr
Ort:        Dresden-Äußere Neustadt

Sonntagmorgen raubte ein Unbekannter einem 22-Jährigen das Handy.

Der 22-Jährige schob sein Rad auf der Louisenstraße, als er in Höhe der Feuerwache von einem Mann mit Fahrrad angesprochen und nach dem Weg gefragt wurde. Daraufhin nahm der Gefragte sein Mobiltelefon und wollte behilflich sein. Der Unbekannte nutzte die Situation, entriss dem 22-Jährigen das Handy, stieß diesen zu Boden und flüchtete mit seinem Fahrrad.

Der Räuber wurde als etwa 175 bis 180 cm groß, etwa 30 Jahre alt und mit südländischem/nordafrikanischem Aussehen beschrieben. Er sprach gebrochen Deutsch und hatte kurze schwarze Haare. Zur Tatzeit trug er dunkle Hosen sowie eine graues Sweatshirt.

25.08.2017 | Klipphausen | Verkehrsunfall

Zeit:     25.08.2017, 07.35 Uhr
Ort:      Klipphausen, OT Riemsdorf

Ende August überholte ein Lkw auf der Silberstraße zwischen Naustädter Straße und Wilsdruffer Chaussee einen Fahrradfahrer und streifte dabei einen entgegenkommenden silbergrauen Mercedes A-Klasse. Dabei wurde der linke Außenspiegel des Mercedes beschädigt. Der Schadensverursacher entfernte sich anschließen unerlaubt von der Unfallstelle. Es soll sich um einen weißen Lkw mit Planenverdeck gehandelt haben.

Wer kann Angaben zu dem gesuchten Lkw machen? Die Polizei bittet Zeugen, sowie den Fahrradfahrer, der von dem Lkw überholt wurde, sich zu melden.
 

25.08.-26.08.2017 | Großenhain OT Zabeltitz | Sachbeschädigung

Zeit:     25.08.2017, 22.30 Uhr bis 26.08.2017, 00.30 Uhr
Ort:      Großenhain, OT Zabeltitz

Freitagnacht wurde die knapp drei Quadratmeter große Scheibe eines Fahrgastunterstandes an der Haltestelle „Zabeltitz Schule“ zerstört. Der dabei entstandene Schaden beläuft sich auf rund 1.000 Euro.

Zeugenaussagen deuten darauf hin, dass die Scheibe beim Streit eines Pärchens zu Bruch gegangen sein könnte. Aber auch eine Gruppe Jugendlicher kommt in diesem Zusammenhang in Betracht.

Wer Angaben zum Schadensverursacher machen kann, meldet sich bitte beim Polizeirevier Großenhain oder unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 bei der Dresdner Polizei. Sollte die Scheibe tatsächlich versehentlich zu Bruch gegangen sein, möchte sich der Verursacher bitte melden, um eine Straftat auszuschließen.

25.08.2017 | Großenhain | Unfallflucht

Zeit:     25.08.2017, 15.00 Uhr bis 15.15 Uhr
Ort:      Großenhain

Ein unbekanntes Fahrzeug beschädigte auf dem Parkplatz des Hauptmarktes einen parkenden Skoda. Anschließend verließ der Verursacher unerlaubt die Unfallstelle in unbekannte Richtung. Am Skoda entstand ein Sachschaden im Bereich des rechten Außenspiegels von ca. 100 Euro

25.08.2017 | Dresden Gorbitz | Junge Frau geschlagen

Zeit:     25.08.2017, gegen 15.10 Uhr
Ort:      Dresden-Gorbitz

Die Dresdner Polizei sucht Zeugen zu einer Auseinandersetzung im Bereich der Straßenbahnhaltestelle Merianplatz, bei der am Freitagnachmittag eine 17-Jährige geschlagen wurde.

Das Mädchen war im Bereich der Haltestelle unterwegs, als sie von ihrer älteren Schwester (25) attackiert wurde. Anwesende Passanten schritten ein und trennten die beiden, woraufhin die Angreiferin schließlich wegging. Die 17-Jährige begab sich im Anschluss zum Polizeirevier. Desweiteren war eine ambulante Behandlung im Krankenhaus erforderlich. Auffällig an der Geschädigten ist ihr blau gefärbtes Haar.

Gegen die 25-Jährige wird wegen Körperverletzung ermittelt.

Die Polizei frag: Wer hat die Auseinandersetzung beobachtet und kann konkrete Angaben zum Ablauf machen?

25.08.2017 | Riesa | Verkehrsunfall

Zeit:       25.08.2017, gegen 10.30 Uhr
Ort:        Riesa

Heute Vormittag beobachtete ein Zeuge, wie auf der Klötzerstraße ein Auto gegen ein anderes stieß. Er eilte zum Polizeirevier um die Ecke. Als er mit den Beamten zurück kam, waren alle Unfallbeteiligten weg.

Der Mann hatte beobachtet, wie ein brauner Skoda Octavia beim Ausparken gegen einen anderes Auto stieß. Dabei soll es sich laut dem Zeugen um einen silberfarbenen Renault Megane mit RG-Kennzeichen handeln.

Zum Unfallverursacher, dessen Kennzeichen vollständig bekannt ist, wurden die notwendigen Maßnahmen eingeleitet.

Die Nutzer des gesuchten Renault werden gebeten, sich mit ihrem Fahrzeug beim Polizeirevier Riesa zu melden.

25.08.2017 | Dresden Friedrichstadt | Verkehrsunfall

Zeit:       25.08.2017, gegen 07.00 Uhr
Ort:        Dresden-Friedrichstadt

Heute Morgen kam es auf der Kreuzung Könneritzstraße/Schweriner Straße zu einem Verkehrsunfall, bei dem zwei Frauen verletzt wurden und sich ein Auto überschlug.

Eine 50-jährige Golf-Fahrerin war auf der Schweriner Straße stadtwärts unterwegs. Als sie die Ampelkreuzung an der Könneritzstraße überqueren wollte, kollidierte sie mit einem Dacia (Fahrerin 44), der auf der Könneritzstraße in Richtung Hauptbahnhof fuhr.

Durch den Zusammenstoß überschlug sich der Dacia und kam auf dem Dach zum Liegen. Beide Fahrerinnen verletzten sich bei dem Unfall leicht. Sie wurden in Krankenhäuser gebracht. Insgesamt entstand ein Schaden von geschätzten
27.000 Euro.

Im Zuge der Unfallaufnahme und der Bergung des Dacia wurde der Kreuzungsbereich für knapp zwei Stunden voll gesperrt.

Gesucht werden Zeugen, welche insbesondere Angaben zur Ampelschaltung zum Unfallzeitpunkt machen können.

24.08.2017 | Großenhain - Priestewitz (B101) | Verkehrsunfall

Zeit:       24.08.2017, 06.45 Uhr
Ort:        B 101 Großenhain – Priestewitz

Heute Morgen fuhr ein 18-jähriger Mitsubishi-Fahrer auf der B 101 von Großenhain nach Priestewitz. In einer Linkskurve verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug, kam nach links von der Fahrbahn ab und überschlug sich mehrfach. Dabei wurde er schwer verletzt. Er musste in ein Krankenhaus gebracht werden.

Der Autofahrer gab an, dass ihm in der Kurve ein schwarzer Pkw entgegen kam und dieser zum Unfall beigetragen hätte. Das Auto habe seine Fahrt jedoch fortgesetzt. Angaben zur Höhe des Sachschadens am Mitsubishi liegen noch nicht vor.

Es werden Zeugen gesucht, die Angaben zum Unfallhergang, dem flüchtigen Fahrzeug oder dessen Fahrer machen können.

24.08.2017 | Großenhain | Unfallflucht

Zeit:       24.08.2017, 12.45 Uhr
Ort:        Großenhain

Auf einem Parkplatz an der Theodor-Neubauer-Straße fuhr ein unbekanntes Fahrzeug gegen einen parkenden VW Passat. Dabei entstand ein Sachschaden von ca. 500 Euro.

23.08.2017 | Meißen | Verkehrsunfall

Zeit:       23.08.2017, 16.25 Uhr
Ort:        Meißen

Vor gut einer Woche stießen auf der Niederauer Straße ein Auto und ein Rad fahrendes Kind zusammen. Das Mädchen wurde dabei verletzt. Nun sucht die Polizei Zeugen.

Am Mittwochnachmittag in der vergangenen Woche fuhr eine 48-Jährige mit einem Skoda auf der Niederauer Straße landwärts. Rechts in der Einmündung Albert-Mücke-Ring wartete ein Lkw auf freie Fahrt. In einem Bogen fuhr die Frau um den Lkw herum. In diesem Moment bemerkte sie vor sich ein Rad fahrendes Kind. Einen Zusammenstoß konnte die Frau nicht mehr verhindern. Dabei wurde das zehnjährige Mädchen schwer verletzt. Es musste in ein Krankenhaus gebracht werden. Der Sachschaden wurde auf insgesamt 3.700 Euro geschätzt.

Beim Eintreffen der Polizeibeamten hatten Ersthelfer das verletzte Kind bereits versorgt und die Fahrzeuge von der Fahrbahn geräumt. Diese Personen werden nun gesucht, um die Fahrmanöver der Beteiligten und die Unfallendstellung der Fahrzeuge zu klären.

22.08.2017 | Dresden Seevorstadt | Auseinandersetzung

Zeit:       22.08.2017, gegen 17.15 Uhr
Ort:        Dresden-Seevorstadt

Im August war es im Bereich Dippoldiswalder Platz/Reitbahnstraße zu einer Auseinandersetzung zwischen Jugendlichen gekommen.

Zwei 15-jährige Jungen hatten sich im Innenstadtbereich verabredet, um Diskrepanzen bezüglich eines Mädchens zu klären. In der Folge kam es zu Tätlichkeiten zwischen den Jungen, wobei einer noch von Begleitern des anderen geschlagen und getreten wurde. Danach rannte eine größere Personengruppe in Richtung Dippoldiswalder Platz, wo es zu einem Tumult kam (siehe auch Medieninformation 512/2017 der PD Dresden vom 23.08.2017).

Das Jugend-Kommissariat der Dresdner Kriminalpolizei führt die weiteren Ermittlungen. Diese gestalten sich jedoch schwierig. Daher bittet die Polizei Zeugen, welche die Auseinandersetzung beobachtet haben oder anderweitig Kenntnisse zum Tatablauf erlangt haben, sich zu melden.

22.08.2017 | Bad Gottleuba-Berggießhübel | Bargeld gestohlen

Zeit:       22.08.2017, gegen 13.50 Uhr
Ort:        Bad Gottleuba-Berggießhübel, OT Bad Gottleuba

Am vergangenen Dienstag betrat ein Unbekannter eine Physiotherapie am Goethepark und stahl in einem unbeobachteten Moment aus dem Empfangsbereich ein Mobiltelefon sowie Bargeld (siehe auch Medieninformation 511/2017 der PD Dresden vom 23.08.2017).

Zwischenzeitlich wurde bekannt, dass Zeugen in der Nähe der Praxis einen verdächtigen Mann beobachtet hatten. Dieser wurde als schlank, etwa 170 cm groß mit kurzen mittelblonden Haaren beschrieben. Er war mit einem T-Shirt und Jeans bekleidet und sprach gebrochen Deutsch.

Wer hat Wahrnehmungen im Zusammenhang mit dem Diebstahl gemacht? Wem ist der beschriebene Mann aufgefallen?

22.08.2017 | Nossen | Verkehrsunfall

Zeit:     22.08.2017, 15.00 Uhr
Ort:      Nossen

Der 69-jährige Fahrer eines Ford Focus befuhr den Zellsteig aus Richtung Freiberger Straße. Er wollte in der Folge auf die Gewerbestraße links abbiegen. Dabei übersah er einen entgegenkommenden Skoda Superb, welcher aus Richtung des Wohngebietes des Zellsteig gefahren kam. Im Kreuzungsbereich kam es zum Zusammenstoß.

Die Polizei sucht nun Zeugen, die Angaben Fahrverhalten der Beteiligten machen können.

21.08.-22.08.2017 | Riesa | Parkplatzunfall

Zeit:     21.08.2017, 15.15 Uhr bis 22.08.2017, 06.30 Uhr
Ort:      Riesa

Montagnachmittag parkte eine 59-Jährige ihren grauen Seat Ibiza an der Bahnhofstraße in Höhe der Nummer 37. Als sie am Dienstagmorgen zu ihrem Wagen kam, musste sie eine Beschädigung an der hinteren Stoßstange feststellen. Offenbar war ein anderes Fahrzeug dagegen gefahren. Der Verursacher entfernte sich unerlaubt vom Unfallort. Am Seat blieb ein Schaden in Höhe von rund 2.000 Euro zurück.

Zeugen, welche Angaben zum verursachenden Fahrzeug oder dessen Fahrer machen können, werden gebeten, sich zu melden.

21.08.2017 | Dresden Pirnaische Vorstadt | Entblößer

Zeit:     21.08.2017, gegen 15.00 Uhr
Ort:      Dresden-Pirnaische Vorstadt

Montagnachmittag hielten sich zwei Schülerinnen auf dem Hof der Schule am Terrassenufer auf. In einem Gebüsch in der Nähe stand dabei ein Mann und beobachtete die beiden Siebenjährigen. In der Folge entblößte er sich und nahm sexuelle Handlungen an sich vor. Eine hinzukommende Erzieherin sah den Mann noch beim weggehen in Richtung Hotel Am Terrassenufer.

Er wurde als etwa 45 bis 50 Jahre alt und etwa 170 cm bis 175 cm groß beschrieben. Der Mann hat sonnengebräunte Haut und sehr wenig Haare, fast eine Glatze. Der Unbekannte wirkte ungepflegt, lief sehr langsam und schob dabei ein Fahrrad, an dessen Lenker mehrere Plastikbeutel hingen.

Die Polizei fragt: Wer hat den Vorfall beobachtet? Wer hat den beschriebenen Mann gesehen und kann weitere Angaben zu ihm machen?

 

19.08.2017 | Dresden Gorbitz | Auseinandersetzung am Merianplatz

Zeit:     19.08.2017, 15.45 Uhr
Ort:      Dresden-Gorbitz

Eine tschechische Familie stieg an der Haltestelle Merianplatz aus der Straßenbahn und setzt sich in den Unterstand. Ein Unbekannter beobachtete die Familie zunächst bis er schließlich anfing, sie zu beleidigen. Als die 20-jährige Tschechin dem Unbekannten zur Rede stellte, schlug dieser unvermittelt mit einer Flasche auf die Frau ein. Ihr Freund (22) schritt daraufhin ein.

In der Folge eskalierte die Auseinandersetzung zwischen den beiden Männern. Beide gerieten nacheinander in den Schwitzkasten. Bei dem weiteren Gerangel gingen auch zwei Glasscheiben des Unterstandes zu Bruch. Dadurch erlitt der 22-Jährige eine Schnittverletzung am Handgelenk.

Nach dem Zusammenprall nahm der Unbekannte sein Fahrrad und verließ schimpfend die Haltestelle in Richtung Amalie-Dietrich-Platz.

Der Unbekannte wird als 1,75 m bis 1,80 m großer Mann beschrieben. Bekleidet war er mit einem Dynamo-Shirt sowie einer dunklen Cargohose. Er entfernte sich mit einem silberfarbenen Damenrad vom Ereignisort.

 

18.08.2017 | Dresden Altstadt | Noch keine Geschädigten gemeldet

Zeit:       18.08.2017, gegen  23.00 Uhr
Ort:        Dresden-Altstadt

Am Rande des Stadtfestes setzten Mitarbeiter eines Sicherheitsdienstes einen Afghanen (48) auf dem Theaterplatz fest, der Frauen bedrängt haben soll.

Der 48-Jährige war alkoholisiert und kam vorübergehend ins Polizeigewahrsam (siehe Medieninformation der Polizeidirektion Dresden Nr. 506/2017 vom 21.08.2017).

Bislang hat sich noch keine mögliche Geschädigte bei der Polizei gemeldet. Daher bitten die Ermittler Frauen, die von dem Mann belästigt worden sind, sich bei der Polizei zu melden.

Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen.

18.08.2017 | Dresden Altstadt | Fahrradunfall

Zeit:       18.08.2017, gegen 14.15 Uhr
Ort:        Dresden-Altstadt

Am vergangenen Stadtfest-Freitag ereignete sich auf der Augustusbrücke ein Zusammenstoß zwischen zwei Radfahrern, bei dem eine Frau verletzt wurde. Nach dem Unfallgegner wird nun gesucht.

Eine 71-jährige tschechische Touristin fuhr mit ihrem Rad in Richtung Altstadt. Kurz vor Erreichen des Schlossplatzes kam ihr ein Mann auf einem Fahrrad entgegen. Es kam zur Berührung der Zweiräder, woraufhin die Frau stürzte. Dabei verletzte sie sich leicht. Der Mann setzte seine Fahrt ohne anzuhalten fort. Die 71-Jährige wurde in ein Krankenhaus gebracht.

Da zur Unfallzeit das Stadtfest stattfand, eilten schnell mehrere Ersthelfer zum Unfallort. Diese sind der Polizei nur zum Teil bekannt.

Die noch unbekannten Ersthelfer werden gebeten sich zu melden.

18.08.2017 | Großenhain | Hundebiss

Zeit:     18.08.2017, gegen 16.45 Uhr
Ort:      Großenhain

Samstagnachmittag war eine 36-Jährige im Bereich Weßnitzstraße Richtung Bobersbergstraße mit einem Hund spazieren. In Höhe des dortigen kleinen Parkplatzes kam plötzlich ein nicht angeleinter Hund auf die Frau zugelaufen. Sie nahm ihren Hund auf den Arm und versuchten den fremden Hund abzuhalten. Dabei biss ihr dieser in den Arm. Der Halter des schwarzen Schäferhundmischlings stand etwas Abseits und ging ohne ein Wort davon. Sein Hund folgte ihm.

Der Hundehalter wurde als etwa 20 bis 30 Jahre alt beschrieben. Er hat in beiden Ohren grüne Tunnelohringe und war der Geschädigten vom Sehen bekannt. Er soll häufig mit einem Skateboard unterwegs sein und sich am Gondelteich aufhalten.

Die 36-Jährige hatte Verletzungen erlitten und musste ärztlich behandelt werden. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen Körperverletzung aufgenommen.

Die Polizei fragt: Wer hat den Vorfall beobachtet? Wer kann weitere Angaben zu dem Hundehalter oder seinem Aufenthaltsort machen?

18.08.2017 | Großenhain | Parkplatzunfall

Zeit:     21.08.2017, 09.00 Uhr bis 09.45 Uhr
Ort:      Großenhain

Heute Morgen parkte eine 45-Jährige ihren schwarzen BMW auf dem Parkplatz des Ärztehauses an der Meißner Straße. Als sie nach 45 Minuten wieder zum Wagen kam, bemerkte sie einen Schaden an der Beifahrertür. Augenscheinlich war jemand gegen den BMW gefahren und hatte anschließend pflichtwidrig die Unfallstelle verlassen. Der Schaden am Auto beläuft sich auf rund 2.000 Euro.

Zeugen, welche den Zusammenstoß beobachtet haben und Angaben zum verursachenden Fahrzeug oder dessen Fahrer machen können, werden gebeten, sich zu melden.

18.08.2017 | Meißen | Verkehrsunfall

Zeit:     18.08.2017, 07.20 Uhr
Ort:      Meißen

Heute Morgen stand die Fahrerin (19) eines blauen Skoda Fabia auf der Rosa-Luxemburg-Straße am Ende des Rückstaus vom Beyerleinplatz. Als sie ihr Fahrzeug in Höhe Pestalozzistraße wieder in Bewegung setzte, merkte sie einen Anstoß hinten rechts. Während sie anhielt, um mit dem Fahrer des nun hinter ihr fahrenden Wagens zu sprechen, bog dieses Auto auf den Parkplatz eines Einkaufsmarktes ab und war verschwunden. Der Schaden am Skoda beträgt mehrere hundert Euro.

Beim flüchtigen Fahrzeug handelt es sich um einen silbergrauen BMW. Am Steuer soll eine Frau gesessen haben, die als ca. 40 Jahre alt und mit schulterlangen braunen Haaren beschrieben wird.

Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zum Fahrzeug oder der Fahrerin machen können.

17.08.2017 | Lampertswalde | Unfallflucht

Zeit:     17.08.2017, 19.49 Uhr
Ort:      Lampertswalde

Eine 35-jährige befuhr mit ihrem Opel Corsa die K 8516 aus Richtung Linz in Richtung Autobahnanschlussstelle Schönborn. Als ihr ein unbekannter, vermutlich blauer Pkw entgegen kam, berührten sich beide Fahrzeuge am Außenspiegel. Am Opel entstand dabei ein Schaden von ca. 50 Euro. Das zweite Fahrzeug entfernte sich in der Folge vom Unfallort.

Die Polizei sucht nun Zeugen, die Angaben zu dem flüchtigen Fahrzeug oder dessen Fahrer machen können.

17.08.2017 | Freital | Mitarbeiter der Stadtverwaltung getreten

Zeit:     17.08.2017, 08.15 Uhr
Ort:      Freital

Ein Angestellter der Freitaler Stadtverwaltung führte an der Wurgwitzer Straße Arbeiten an der Fahrbahn durch. Während seiner Tätigkeit hielt ein Peugeot unvermittelt neben ihm. Der Beifahrer stieg in der Folge aus und trat dem 34-Jährigen gegen die Hand.

Die Polizei sucht Zeugen, die den Sachverhalt beobachtet haben und Angaben zu dem Peugeot oder den Insassen machen können.

15.08.2017 | Pirna | Auseinandersetzung

Zeit:     15.08.2017, 22.25 Uhr
Ort:      Pirna, OT Sonnenstein

Am Dienstagabend hielten sich eine Frau (26) und drei Männer (36, 26, 22) aus Pirna in einem Park am Varkausring auf, um dort zu grillen. Dabei kam es zunächst zu einem verbalen Disput mit vier Fahrradfahrern, die gebrochen Deutsch sprachen.

Kurz darauf kehrten die vier Radfahrer in Begleitung weiterer Männer zurück. Einer der Unbekannten schlug dann dem 22-jährigen Geschädigten ins Gesicht. Ein weiterer Unbekannter trat in der Folge nach dem 22-Jährigen. Seine Verletzungen mussten später in einem Krankenhaus behandelt werden. Als die Begleiter des 22-Jährigen eingriffen, entfernten sich die Angreifer in Richtung Straße der Jugend.

Die Polizei sucht Zeugen der Geschehen

14.08.2017 | Freital OT Zauckerode | Unfall

Zeit:     14.08.2017, 12.10 Uhr
Ort:      Freital, OT Zauckerode

Die Dresdner Polizei sucht Zeugen zu einem Unfall, bei dem am Montag eine 78-jährige Fußgängerin verletzt wurde.

Die Frau lief auf dem Fußweg der Oppelstraße in Richtung Heinrich-Heine-Straße. Beim Überqueren der Einmündung Heinrich-Heine-Straße wurde sie von einem unbekannten Pkw angefahren, welcher auf die Oppelstraße auffahren wollte. Die Seniorin erlitt dabei leichte Verletzungen.

Die Polizei sucht nun Zeugen, die Angaben zu dem unbekannten Verursacher, am Steuer des Fahrzeuges saß eine Frau, machen können.

14.08.2017 | Pirna | Auseinandersetzung

Zeit:     14.08.2017, 21.00 Uhr
Ort:      Pirna

Bereits am Montagabend kam es auch an einem Einkaufsmarkt an der Schandauer Straße zunächst zu einer verbalen Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen. Als sich der später geschädigte Pirnaer (44) dann in den Park am Ernst-Thälmann-Platz begab, wurde er dort durch zwei Unbekannte mit einer Glasflasche angegriffen. Er erlitt Schnittverletzungen an einem Arm und am Bauch, welche vor Ort behandelt wurden. Geprüft wird, ob zwischen dem Disput und dem Angriff ein Zusammenhang besteht.

Die zwei Täter begaben sich dann zu einer Gruppe von ca. zehn weiteren Personen auf der anderen Straßenseite. Die nunmehr hinzugekommenen vier Begleiter (46, 21, 21, 18) des Geschädigten begaben sich ebenfalls dorthin, woraufhin es erneut zu einer Konfrontation kam. Anwohner, die diese Situation wahrnahmen, riefen schließlich die Polizei. Bei Eintreffen der Beamten war die größere Gruppe bereits verschwunden. Außer dem 44-Jährigen war niemand verletzt.

Die Polizei sucht Zeugen der Geschehen.

14.08.-15.08.2017 | Gröditz | Schmierereien

Zeit:     14.08.2017, 17.00 Uhr bis 15.08.2017, 05.50 Uhr
Ort:      Gröditz

Mehrere Schmierereien hinterließen Unbekannte in der Nacht zum Dienstag in Gröditz. Die Polizei sucht nun Zeugen.

Mit schwarzer, goldener sowie oranger Farbe beschmierten die Täter unter anderem den Eingangsbereich zweier Firmen an der Albert-Niethammer-Straße, die Grundschule an der Schulstraße sowie die Stadtverwaltung an der Reppiser Straße. Der Schaden beträgt mehrere hundert Euro.

14.08.2017 | Radebeul | VW T4 beschädigt

Zeit:     14.08.2017, 06.35 Uhr bis 09.15 Uhr
Ort:      Radebeul

Montagmorgen hatte eine 36-Jährige einen grauen VW T4 Mulitvan auf der Zillerstraße kurz nach der Winzerstraße (in Richtung Paradiesstraße) am rechten Fahrbahnrand abgestellt. In der Folge hatte offenbar ein anderes Fahrzeug den VW beim Vorbeifahren gestreift und einen Schaden an der linken vorderen Stoßstange hinterlassen. Am Wagen waren rote Lackantragungen sichtbar. Der Verursacher entfernte sich unerlaubt vom Unfallort. Der Sachschaden dürfte bei mehreren hundert Euro liegen.

13.08.2017 | Dresden Leubnitz-Neuostra | Raub

Zeit:     22.07.2017, gegen 04.20 Uhr
Ort:      Dresden-Nickern

Im Juli ist ein 22-jähriger Pakistaner von drei Unbekannten an der Dohnaer Straße, Ecke Erich-Kästner-Straße, beraubt worden. Die Täter hatten ihn mit einem Messer bedroht sowie mit Reizgas besprüht und schließlich seine Geldbörse geraubt. (siehe Medieninformation 439/2017 der PD Dresden vom 23.07.2017).

Im Zuge der Ermittlungen wurde bekannt, dass eine Frau den Vorfall beim Vorbeifahren mit ihrem Wagen sah und anhielt. Als sie sagte, dass sie die Polizei verständigt, ließen die Täter von dem 22-Jährigen ab und flüchteten. Die Frau ist bislang unbekannt und wird dringend als Zeugin gesucht.

13.08.-14.08.2017 | Ebersbach OT Kalkreuth | Firmeneinbruch

Zeit:     13.08.2017, 09.30 Uhr bis 14.08.2017, 06.25 Uhr
Ort:      Ebersbach, OT Kalkreuth

Übers Wochenende drangen Unbekannte gewaltsam in ein Firmengebäude an der Paulsmühle ein. Die Einbrecher stahlen unter anderem zwei Motorsensen, einen Hochdruckreiniger sowie ein mobiles Notstromaggregat. 

In der Folge entwendeten die Unbekannten vom Firmengelände auch einen Kleintransporter grünen VW LT 28, mit welchem sie das Diebesgut vermutlich abtransportierten.

Angaben zur Schadenshöhe liegen gegenwärtig nicht vor.

Die Polizei sucht nun Zeugen, die Hinweise zu auffälligen Personen und/oder Fahrzeugen geben können.

13.08.2017 | Dresden Innere Neustadt | Brand im Hausflur

Zeit:     13.08.2017, 18.30 Uhr
Ort:      Dresden-Innere Neustadt

Am Samstag legte ein Unbekannter ein Feuer im Flur eines Hauses an der Bautzner Straße. Dadurch wurde eine Bewohnerin leicht verletzt. Hausbewohner konnten den Brand löschen, bevor Schlimmeres passierte.

Als ein zwölfjähriger Bewohner des Mehrfamilienhauses gegen 18.30 Uhr den Müll wegbrachte, bemerkte er einen Brand im Eingangsbereich des Mehrfamilienhauses. Zu diesem Zeitpunkt war das Treppenhaus bereits verqualmt. Er informierte seine Mutter darüber, welche das Feuer löschen konnte. Die 42-Jährige musste anschließend wegen des Verdachts einer Rauchgasvergiftung ambulant in einem Krankenhaus behandelt werden.

Durch das Feuer war es zum Brand des Fußbodenbelags gekommen. Angaben zur Schadenshöhe liegen noch nicht vor.

Die Kriminalpolizei ermittelt wegen schwerer Brandstiftung.

12.08.2017 | Dresden Mickten und Pieschen | Mülltonnen niedergebrannt

Zeit:     12.08.2017, ab 04.30 Uhr
Ort:      Dresden-Mickten und Dresden-Pieschen

Am vergangenen Sonnabend kam es im Dresdner Norden zu mehreren Mülltonnenbränden, zu denen nun Zeugen gesucht werden.

Ab 04.30 Uhr gingen zunächst auf zwei Grundstücken an der Sternstraße sechs Mülltonnen in Flammen auf. Auch ein Sichtschutz aus Holz wurde dabei in Mitleidenschaft gezogen.

Gegen 05.30 Uhr wurde die Polizei dann zur in der Nähe befindlichen Robert-Matzke-Straße gerufen. Hier hatten Unbekannte auf drei Grundstücken, darunter einem umzäunten Schulgelände, die Mülltonnen angezündet.

Zur insgesamt entstandenen Schadenshöhe liegen noch keine Angaben vor. Es wurden Ermittlungen wegen Sachbeschädigung aufgenommen. Dabei wird auch zu klären sein, wann konkret die Mülltonnen angezündet wurden.

11.08.2017 | Gröditz | Auseinandersetzung

eit:     11.08.2017, gegen 23.30 Uhr
Ort:      Gröditz

Am Freitagabend kam es bei der Gröditzer 800-Jahr-Feier zu einer Auseinandersetzung zwischen ca. 20 Personen. Die Polizei ermittelt zu den Umständen.

Kurz nach 23.00 Uhr verwies der Sicherheitsdienst drei Asylbewerber aus dem Festzelt am Markt, nachdem es Hinweise gab, dass diese Frauen belästigt haben sollen. Eine viertel Stunde später wurden durch den Sicherheitsdienst aus dem gleichen Grund zwei weitere Asylbewerber des Festzelts verwiesen.

Vor dem Zelt kam es dann zwischen diesen fünf Asylbewerbern und ca. 15 anderen Personen, augenscheinlich Anhänger von Dynamo Dresden, zu einer Auseinandersetzung. Diese konnte von den Polizeikräften nur durch den Einsatz von Pfefferspray und des Einsatz-Mehrzweckstock und im Zusammenwirken mit dem Sicherheitsdienst getrennt werden.

Einer der drei Männer, ein 33-jähriger Libyer, wurde aufgrund seiner Alkoholisierung von 2,1 Promille vorübergehend in Gewahrsam genommen.

Bislang haben sich weder Geschädigte aus dem Festzelt noch infolge der Auseinandersetzung verletzte Personen bei der Polizei gemeldet. Die Ermittlungen zu den Umständen sowie strafrechtlich relevanten Handlungen dauern an.

Die Polizei sucht Zeugen, die das Geschehen im Festzelt beobachtet haben oder selbst betroffen waren. Auch wer Angaben zur Auseinandersetzung vor dem Zelt machen kann oder Beteiligte kennt, wird gebeten sich zu melden.

11.08.2017 | Radebeul | Drei Verletzte bei Verkehrsunfall

Zeit:       11.08.2017, 11.55 Uhr
Ort:        Radebeul

Die Polizei sucht Zeugen zu einem Verkehrsunfall auf der Meißner Straße, bei dem heute Mittag drei Personen verletzte wurden.

Die Fahrerin (23) eines Suzuki Swift war auf der Meißner Straße in Richtung Dresden unterwegs. Kurz nach der Kolbestraße (nahe der Stadtgrenze zu Dresden) kam sie nach links ab und kollidierte mit einem entgegenkommenden Mercedes. Die 23-Jährige, ihr Beifahrer (34) sowie die Mercedesfahrerin (23) erlitten Verletzungen und wurden in Krankenhäuser gebracht. Der Sachschaden an den Fahrzeugen beläuft sich auf rund 15.000 Euro.

Ein Zeuge gab vor Ort an, dass die Suzukifahrerin wegen eines plötzlich vor ihr stark bremsenden Fahrzeuges ausweichen musste. Dieses Fahrzeug war bei der Unfallaufnahme jedoch nicht mehr am Ort.

Der Verkehrsunfalldienst der Dresdner Polizei hat die weiteren Ermittlungen aufgenommen und fragt:
 
  • Wer hat den Unfall beobachtet?
  • Wer kann Angaben zu dem stark bremsenden Fahrzeug oder dessen Fahrer machen?

 

10.08.2017 | Dresden Friedrichstadt | Radfahrer schwer verletzt

Zeit:     10.08.2017, 17.15 Uhr
Ort:      Dresden-Friedrichstadt

Die Polizei sucht Zeugen zu einem Verkehrsunfall gestern Nachmittag auf der Schweriner Straße, bei dem ein Radfahrer (19) schwer verletzt wurde.

Ein 31-Jähriger war mit einen Sattelzug DAF auf der Schweriner Straße in Richtung Schäferstraße unterwegs. In Höhe des Einrichtungshauses Domäne kam es zur seitlichen Berührung mit dem 19-jährigen Radfahrer, der in gleiche Richtung fuhr. Der junge Mann stürzte und zog sich schwere Verletzungen zu. Er wurde umgehend in ein Krankenhaus gebracht. Der Lkw-Fahrer musste ebenfalls vor Ort medizinisch betreut werden.

Der Verkehrsunfalldienst der Dresdner Polizei hat die weiteren Ermittlungen aufgenommen. Vor Ort wurde zudem ein Gutachter hinzugezogen. Im Zuge der Unfallaufnahme kam es bis gegen 20.00 Uhr zu Verkehrsbehinderungen.

Die Polizei bittet Zeugen, welche den Unfall beobachtet haben und Angaben zum Fahrverhalten der beiden Beteiligten machen könne, sich zu melden. Hinweise werden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegengenommen.

10.08.2017 | Nünchritz | Dreister Handtaschendiebstahl

Zeit:     10.08.2017, 14.20 Uhr
Ort:      Nünchritz

Donnerstagnachmittag war eine 61-Jährige mit ihren Rad auf der Schulstraße unterwegs und stieg an der Kreuzung Glaubitzer Straße ab. Dort kam ihr ein Jugendlicher mit dem Fahrrad entgegen. Im Vorbeifahrebn griff er sich aus dem Fahrradkorb die Handtasche der Frau und fuhr in Richtung Schulstraße davon. In der weißen Tasche befanden sich Ausweise, Schlüssel, ein Handy und etwas Bargeld.

Der dreiste Dieb ist etwa 17 bis 18 Jahre alt und etwa 165 cm bis 170 cm groß. Er trug schwarze Kleidung, hat dunkle kurze Haare und war mit einem älteren Herrenfahrrad unterwegs.

09.08.2017 | Radebeul | Parkplatzrempler

Zeit:     09.08.2017, 18.15 Uhr
Ort:      Radebeul

Am Mittwochabend wurde auf dem Parkplatz des Obi Baumarktes an der Meißner Straße ein Audi beschädigt. Der Schadensverursacher entfernte sich anschließend unerlaubt von der Unfallstelle. Es soll sich um einen roten Dacia mit einem älteren Mann am Steuer gehandelt haben.

Wer hat den Unfall beobachtet? Wer kann nähere Angaben zu dem Dacia und dessen Fahrer machen?

09.08.2017 | Großenhain | Unfallflucht

Zeit:     09.08.2017, 17.10 Uhr
Ort:      Großenhain

Eine Frau (41) und ein Kind (8) sind am Mittwochnachmittag durch das rücksichtslose Verhalten eines Autofahrers in Bedrängnis geraten. Die Polizei ermittelt nun wegen Nötigung im Straßenverkehr und sucht Zeugen zu dem Vorfall.

Die 41-Jährige wollte mit ihrer achtjährigen Tochter den Steinweg in Höhe Naundorfer Straße/An der Wasserkunst an der Fußgängerampel überqueren. Als sie bei „Grün“ auf die Straße traten, kam plötzlich ein Auto aus Richtung Naundorfer Straße und fuhr ohne anzuhalten auf sie zu. Nur durch ein schnelles Zurückspringen konnten die beiden verhindern, von dem Wagen erfasst zu werden. Dieser setzte seine Fahrt in Richtung Radeburger Platz fort. Es soll sich um einen dunklen Mercedes handeln. Dessen Kennzeichen begann mit GG für den Zulassungsbezirk Kreis Groß-Gerau/Hessen.
 
  • Wer hat den Vorfall beobachtet?
  • Wer kann Angaben zu dem Wagen oder dessen Fahrer machen?

09.08.2017 | Meißen | Unfallflucht

Zeit:       09.08.2017, 15.05 Uhr bis 17.30 Uhr
Ort:        Meißen

Ein unbekanntes Fahrzeug beschädigte am Mittwochnachmittag einen braunen VW Passat auf dem Parkplatz „Altes Sägewerk“ an der Hochuferstraße. Dabei wurde die hintere rechte Fahrzeugecke des VW in Mitleidenschaft gezogen.
 
  • Wer hat den Unfall beobachtet?
  • Wer kann Angaben zu dem Schadensverursacher machen?

09.08.2017 | Großenhain | Einbruch in Einkaufsmarkt

Zeit:     09.08.2017, 02.20 Uhr
Ort:      Großenhain

Unbekannte sind Dienstagnacht in einen Supermarkt (Kaufland) an der Riesaer Straße eingebrochen. Die Täter stiegen zunächst auf das Dach des Gebäudes und schlugen mehrere Fenster ein. Anschließend kletterten sie in den Markt. Bei dem Einbruch lösten sie einen Alarm aus und flüchteten schließlich ohne Diebesgut. Der entstandene Sachschaden am Gebäude ist noch nicht bezifferbar. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen.

Wem sind verdächtige Personen oder Fahrzeuge aufgefallen, die im Zusammenhang mit dem Einbruch stehen könnten?

08.08.2017 | Bad Schandau | Unfallflucht

Zeit:     08.08.2017, gegen 17.00 Uhr bis 18.45 Uhr
Ort:      Bad Schandau

Die Fahrerin (74) eines Audi Q3 hatte ihr Fahrzeug auf der Kirnitzschtalstraße am rechten Fahrbahnrand in Fahrtrichtung Hinterhermsdorf geparkt. Als sie nach ca. zwei Stunden wieder zu ihrem Auto kam, stellte sie Beschädigungen im Bereich der Fahrerseite fest. Der entstandene Schaden wird auf etwa 1.000 Euro geschätzt. An der Windschutzscheibe entdeckte sie einen Zettel, auf welchen das vermutliche Verursacherkennzeichen notiert stand.

Die Polizei sucht nun Zeugen, welche den Unfall beobachtet haben. Wer kann Angaben zum Verursacherfahrzeug oder dessen Fahrer machen? Insbesondere sucht die Polizei die Person, welche den Zettel geschrieben und an der Windschutzscheibe angebracht hat.

08.08.2017 | Priestewitz | Wartehäuschen beschädigt

Zeit:     08.08.2017, 17.45 Uhr
Ort:      Priestewitz

Ein unbekanntes Fahrzeug streifte am Dienstagnachmittag das Dach eines Wartehäuschens an der Großenhainer Straße und entfernte sich anschließend unerlaubt von der Unfallstelle. Der entstandene Schaden an der Haltestelle wird auf etwa 500 Euro geschätzt.
 
  • Wer hat den Unfall beobachtet?
  • Wer kann Angaben zu dem Schadensverursacher machen?

06.08.-07.08 2017 | Stauchitz | Geldautomaten aufgebrochen

Zeit:     06.08.2017, 18.30 Uhr bis 07.08.2017, 05.20 Uhr
Ort:      Stauchitz

Unbekannte drangen gewaltsam durch ein Fenster in einen Einkaufsmarkt an der Riesaer Straße ein. Im Inneren rissen die Täter einen Geldautomaten aus der Wand. Es gelang ihnen offenbar nicht, an die Geldkassette zu gelangen. Angaben zum Sachschaden liegen noch nicht vor.

Spuren am Tatort deuten daraufhin, dass die Unbekannten einen Kleintransporter oder einen kleinen Lkw nutzten. Die Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen aufgenommen.

Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zur Tat oder den Tätern und zum genutzten Fahrzeug machen können.

06.08.2017 | Zeithain | Motorradfahrer verstarb nach Verkehrsunfall

Zeit:     06.08.2017, 10.55 Uhr
Ort:      Zeithain

Sonntagvormittag erlag ein Motorradfahrer (47) nach einem Verkehrsunfall auf der S 88 noch am Unfallort seinen schweren Verletzungen.

Ein 80-Jähriger befuhr mit einem VW Passat die S 88 aus Richtung Gohlis in Richtung Kreinitz und wollte am Abzweig Zschepa nach links abbiegen. Dabei erfasste er das entgegenkommende Motorrad Kawasaki. Der Motorradfahrer erlitt beim Zusammenstoß schwerste Verletzungen und verstarb noch an der Unfallstelle. Der VW-Fahrer wurde leicht verletzt. An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von rund 11.000 Euro.

Der Verkehrsunfalldienst hat die weiteren Ermittlungen übernommen. Noch vor Ort wurde ein Gutachter hinzugezogen. Beide Fahrzeuge wurden für weitere Untersuchungen sichergestellt.

Zeugen, die noch nicht polizeilich erfasst wurden, werden gebeten, sich bei der Dresdner Polizei unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 zu melden.

10.07.2017 I Dresden I Gefährliche Körperverletzung

Zeit:     10.07.2017, 02.40 Uhr
Ort:      Dresden-Prohlis

Die Polizei sucht Zeugen zu einem Vorfall Anfang Juli auf der Gubener Straße, bei dem ein Iraner (27) attackiert und verletzt wurde.

Der Mann war zu Fuß auf der Gubener Straße unterwegs. An der Ecke Vetschauer Straße kam ihm ein Unbekannter entgegen. Dieser griff den
27-Jährigen nach einem kurzen Disput mit einer zerbrochenen Bierflasche an und fügte ihm Verletzungen zu, die medizinisch versorgt werden mussten.

Bei dem Angreifer soll es sich um einen ca. 165 cm großen arabisch sprechenden Mann mit schwarzer Hautfarbe und lockigen, kurzen, schwarzen Haaren gehandelt haben. Er trug eine schwarze Jacke und blaue Jeans.

Marginalspalte

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351-483-2233