1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Präventionsangebot SICHERES HANDWERK

Schweißer bearbeitet ein Zaunelement
(© Handwerkskammer Dresden)

Das Präventionsangebot "Sicheres Handwerk" ist ein neues Projekt des Landeskriminalamtes für mittelständische Unternehmen im Freistaat Sachsen 
Das Handwerk ist mit fast 60.000 Handwerksbetrieben in Sachsen ein eigenständiger Wirtschaftsbereich mit regional agierenden Kleinstbetrieben sowie größeren mittelständischen Betrieben mit internationalen Geschäftsbeziehungen.

Im Jahr 2012 entstanden in sächsischen Handwerksbetrieben Schäden in Höhe von 18,7 Millionen Euro – verursacht durch Diebstähle aus Dienst-, Büro-, Fabrikations-, Werkstatt- und Lagerräumen sowie von Baustellen. Dabei kann es den regional agierenden Kleinstbetrieb ebenso treffen wie den großen mittelständischen Betrieb mit internationalen Geschäftsbeziehungen. 

Als gravierendes Sicherheitsproblem wird von den Betrieben, unabhängig davon, ob sie bereits betroffen waren oder nicht, der besonders schwere Diebstahl (Einbruchsdiebstahl)  gesehen.

Aus diesem Grund hat das Landeskriminalamt mit Unterstützung der Handwerkskammer Dresden das Präventionsangebot „Sicheres Handwerk“ ins Leben gerufen.


Flyer - Präventionsangebot "Sicheres Handwerk"

Titelbild des Flyers
(© LKA Sachsen)
In diesem Flyer sind die wesentlichen Ziele, Zielgruppen und Inhalte des Präventionsangebotes beschrieben.

Marginalspalte

Polizeiliche Beratungsstellen

Beratung zweier Bürger durch Polizeibeamte

Ihre Ansprechpartner vor Ort beraten Sie umfangreich zu den vielfältigen Themen der Kriminal- und Verkehrsprävention.