1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Lust statt Frust - Urlaubszeit ist Reisezeit

Urlaub

Für viele steht die Urlaubszeit unmittelbar bevor und die sollte keinesfalls durch negative Ereignisse in Erinnerung bleiben. Damit die Erholung bestmöglich gelingt, Sie sicher an Ihrem Urlaubsort ankommen und nach der Rückkehr keine bösen Überraschungen erleben, hat die Polizei Sachsen einige Tipps:
Auto, Reise und Verkehr
  • Denken Sie daran, Ihr Auto auf die mitunter langen Fahrten vorzubereiten. Viele Werkstätten bieten Urlaubschecks an.
  • Überprüfen Sie vor der Abfahrt unbedingt den Reifendruck Ihres Fahrzeugs. Bei höherer Last durch viel Gepäck muss der Luftdruck erhöht werden.
  • Achten Sie darauf, Ihr Fahrzeug nicht zu überladen. Zudem sollte niemals die Sicht nach hinten durch aufgestapeltes Gepäck im Kofferraum oder auf der Rücksitzbank behindert werden.
  • Fahren Sie unbedingt ausgeruht los. Meiden Sie nach Möglichkeit die Hauptreisezeiten und legen Sie ausreichend Pausen ein.
  • Nehmen Sie sich ausreichend Zeit für die Fahrt.
  • Sollten Sie in einen Stau fahren, denken Sie immer daran, eine Rettungsgasse zu bilden.

Haus und Wohnung

  • Überprüfen Sie vor der Abreise in den Urlaub alle Fenster und Türen, ob diese richtig verschlossen sind.
  • Signalisieren Sie Anwesenheit. Bitten Sie deshalb Nachbarn darum, Ihren Briefkasten während Ihres Urlaubes regelmäßig zu leeren.
  • Lassen Sie Rollläden, Lampen oder auch ein Radio über eine Zeitschaltuhr bzw. eine App regelmäßig an- und ausschalten.
  • Gartenmöbel, Mülltonnen oder Leitern erleichtern Eindringlingen den Zugang in Ihre vier Wände. Schließen Sie derartige Steig- und Kletterhilfen ein.
  • Hinterlassen Sie auf Ihrem Anrufbeantworter keine Hinweise auf Ihre Abwesenheit oder Angaben zum Urlaubsort.
  • Vorsicht gilt auch bei Facebook-und Instagram-Postings oder auch Tweets während und vor allem vor der Urlaubszeit. Ihre Urlaubspläne sollten nicht vorab über die Social Media-Kanäle publik gemacht werden, denn potentielle Einbrecher könnten mitlesen.
  • Bewahren Sie Wertgegenstände sicher auf - am besten in einem Wertschutzbehältnis oder Bankschließfach.
  • Alarmanlagen (zertifizierte Anlagen) schrecken Einbrecher ab und können im Ernstfall Nachbarn und Sicherheitsdienste alarmieren.

Sicherheit am Urlaubsort

  • Achten Sie auch in Ihrem Urlaubsdomizil auf Sicherheit. Nutzen Sie in den Unterkünften Schließfächer und Tresore zum Aufbewahren von persönlichen Dokumenten.
  • Führen Sie insbesondere Geldbörsen, in denen sich nur das Nötigste befinden sollte, stets eng am Körper und nicht in Rucksäcken oder Umhängetaschen.
  • Lassen Sie Ihr Reisegepäck nicht unbeaufsichtigt stehen oder für jeden offensichtlich in Fahrzeugen zurück.
  • An Windschutzscheiben oder anderen Stellen im Auto angebrachte Halterungen von Navigationsgeräten und Handys signalisieren Täter, dass in den Fahrzeugen etwas zu holen ist. Entfernen Sie die Halterungen.
  • Vermeiden Sie es generell, Wertgegenstände jeglicher Art in Fahrzeugen zurückzulassen.

 

Die Polizei Sachsen wünscht Ihnen erholsame und schöne Urlaubs- bzw. Ferientage.

 


Marginalspalte

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die

  • Stadt Chemnitz

und die Landkreise

  • Mittelsachsen
  • Erzgebirgskreis.

Leiter

Polizeipräsident
Uwe Reißmann