1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Die Einsatzeinheiten

Einsatzeinheiten
(© Polizei Sachsen)

Die Einsatzeinheiten der Bereitschaftspolizei unterstützen andere Polizeidienststellen bei der Bewältigung von besonderen Einsatzlagen. 

Die Einsatzhundertschaften der Bereitschaftspolizei

Beamtin der Bereitschaftspolizei
(© Polizei Sachsen)
Das Präsidium der Bereitschaftspolizei verfügt über sieben Einsatzhundertschaften an den Dienstorten Dresden, Leipzig und Chemnitz. Diese Einsatzeinheiten verfügen bundeseinheitlich über drei Bereitschaftspolizeizüge (BPZ). Die BPZ sind in drei Gruppen und den Zugtrupp gegliedert.

Im Rahmen ihrer Verweildauer bei der Bereitschaftspolizei werden die Polizeibeamten nach dem Bestehen der Laufbahnprüfung auf die späteren Aufgaben im Polizeivollzugsdienst vorbereitet.

Die Beamten der Hundertschaften werden zur Unterstützung und Entlastung des polizeilichen Einzeldienstes durch die Mitwirkung bei Großeinsätzen in Sachsen z. B.:

  • zur Gewährleistung der Sicherheit bei Kundgebungen, Demonstrationen oder Fußballspielen,
  • bei Suchen nach Personen oder Sachen,
  • bei Verkehrskontrollen,
  • Hilfeleistung bei Naturkatastrophen, z. B. bei Hochwasser und besonders schweren Unglücksfällen,
  • bei der Verstärkung der polizeilichen Präsenz im Rahmen des Streifendienstes sowie
  • zur Unterstützung der Polizeien anderer Bundesländer bei polizeilichen Großlagen, z. B. die Begleitung von Castor-Transporten, Fußballspielen, Demo-Lagen eingesetzt.

Die einheitliche Ausstattung der Bereitschaftspolizeien der Länder durch den Bund mit Führungs- und Einsatzmitteln (u. a. Kfz, Funk, Bewaffnung, Ausrüstung) gewährleistet eine sachgerechte und standartisierte Aufgabenerfüllung.


Marginalspalte

Kontakt