1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Cannabispflanzen sichergestellt

Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 15.02.2016, 2:00 PM Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Zwei Mädchen in Bad belästigt - zwei Tatverdächtige gestellt

Zeit:     14.02.2016, 20.30 Uhr
Ort:      Dresden-Seevorstadt

Die Dresdner Polizei konnte gestern zwei Männer (21/31) stellen, die in einem Hallenbad zwei Mädchen (10/11) unsittlich berührt hatten.

Die beiden Männer hielten sich mit den Mädchen im Außenbecken des Schwimmbades an der Helmut-Schön-Allee auf und hatten diese bereits auf sich aufmerksam gemacht. In der Folge griff einer der Männer im Wasser der Zehnjährigen ans Gesäß und an die Beine. Der andere Mann beugte sich von hinten über die Elfjährige und berührte sie an den Hüften und den Beinen. Die Mädchen konnten das Becken verlassen und informierten die Mutter der Elfjährigen sowie die Mitarbeiter im Bad.

Alarmierte Polizeibeamte konnten die beiden Männer noch im Bad stellen. Beide wurden vorläufig festgenommen. Es handelt sich um einen 21-jährigen Syrer sowie einen 31-jährigen Iraner.

Gegen sie wird jetzt wegen sexuellem Missbrauch von Kindern ermittelt. (ju)

Cannabispflanzen sichergestellt

Zeit:     13.02.2016
Ort:      Dresden-Friedrichstadt

Am vergangenen Wochenende stellten Dresdner Polizeibeamte 44 Cannabispflanzen in einer Wohnung an der Berliner Straße sicher.

Die Beamten waren wegen einer anderen Angelegenheit in dem Mehrfamilienhaus. Im Treppenaufgang bemerkten sie jedoch den typischen Geruch von Cannabis, der offenbar aus einer der Wohnungen kam. Mit einer richterlichen Anordnung ausgestattet nahmen die Polizisten die Wohnung in Augenschein und wurden prompt fündig. Insgesamt 19 bis zu 110 cm große und weitere 25 bis zu 30 cm große Cannabispflanzen sowie entsprechendes Equipment befanden sich in den Räumen.

Als die Beamten daran gingen, die Gewächse sicherzustellen, tauchte der Wohnungsinhaber (29) auf. Der Mann wurde vorläufig festgenommen. Gegen ihn wird nun wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz ermittelt. (ml)

Öffentlichkeitsfahndung beendet - vermisste 14-Jährige gefunden

Zeit:     15.02.2016, gegen 12.00 Uhr
Ort:      Dresden-Äußere Neustadt

Die vermisste 14-Jährige wurde heute Mittag durch Verwandte in der Dresdner Neustadt festgestellt. Ihr geht es gut.

Die Dresdner Polizei hatte das Mädchen seit deren Verschwinden am Mittwoch gesucht. Am Freitag hatte die Polizei die Öffentlichkeit um Hinweise gebeten. (siehe Medieninformation 096/2016 der PD Dresden vom 12.02.2016). (ju)

Wohnungseinbruch

Zeit:     13.02.2016, 13.00 Uhr bis 14.02.2016, 06.00 Uhr
Ort:      Dresden-Pieschen

In der Nacht zum Sonntag brachen Unbekannte in eine Wohnung an der Großenhainer Straße ein.

Die Täter brachen die Wohnungstür auf und durchsuchten im Anschluss mehrere Räume. Nach einem ersten Überblick stahlen sie ein Trekkingrad, einen Laptop sowie persönliche Dokumente. Schadensangaben liegen noch nicht vor. (jk)

Einbruch in Betriebshalle

Zeit:     12.02.2016, 16.30 Uhr bis 14.02.2016 11.10 Uhr
Ort:      Dresden-Johannstadt

Am Wochenende brachen Unbekannte in einen Lagerhalle am Tatzberg ein.

Die Täter verschafften sich über ein Fenster Zutritt zur Lagerhalle eines Betriebes und durchsuchten diese. In der Folge stahlen sie mehrere elektrische Geräte, unter anderem einen Trennschneider, einen Baulaser, einen Akkuschrauber und einen Abbruchhammer. Des Weiteren stellten sie weitere Baugeräte zum Abtransport bereit. Der Stehlschaden beläuft sich auf ca. 5.500 Euro. (jk)

Landkreis Meißen

Flüchtigen Temposünder nach Verfolgungsfahrt gestellt

Zeit:     13.02.2016, 15.45 Uhr
Ort:      Großenhain

Großenhainer Polizisten stellten am Sonnabendnachmittag nach einer Verfolgungsfahrt einen Renaultfahrer (28), der mehrere Straftaten begangen hatte.

Der Renault war auf der Elsterwerdaer Straße mit rund 70 km/h in eine Geschwindigkeitskontrolle der Polizei geraten. Der Fahrer ignorierte das Stoppzeichen der Beamten und gab Gas. Dabei erfasste der Wagen beinahe einen der Polizisten. In einem Grundstück an der Dorfstraße im Ortsteil Uebigau endete schließlich die Fahrt. Der 28-Jährige konnte zunächst zu Fuß flüchten, wurde aber kurze Zeit später dingfest gemacht. Seinen 27-jährigen Beifahrer stellten die Beamten ebenfalls. Eine Überprüfung des Duos brachte einiges zutage:

Der 28-Jährige stand unter Drogeneinfluss, hatte 1,02 Promille Alkohol intus und war nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis. Gegen den 27-Jährigen lag ein Haftbefehl vor. Er hatte außerdem einen Totschläger einstecken.

Gegen die beiden Männer wird nun unter anderem wegen Gefährdung des Straßenverkehrs, Fahren ohne Fahrerlaubnis und Verstoß gegen das Waffengesetz ermittelt. (ir)


Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Betrunken am Steuer

Zeit:     13.02.2016, 15.20 Uhr
Ort:      Freital, OT Potschappel

Ein VW Golf (Fahrer 62) war am Samstagnachmittag auf der Dresdner Straße unterwegs, als er von Beamten des Reviers Dippoldiswalde einer Verkehrskontrolle unterzogen wurde. Die Beamten bemerkten, dass der 62-Jährige unter dem Einfluss von Alkohol stand. Ein Test ergab einen Wert von 1,24 Promille. Gegen den Mann wird nun wegen Trunkenheit im Verkehr ermittelt. Seinen Führerschein nahmen die Beamten in Verwahrung. (ir)


Marginalspalte

Pressestelle

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Pressestelle
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451-083-2281

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Jana Ulbricht (ju)
Marko Laske (ml)
Ilka Rosenkranz (ir)

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351-483-2233