1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Rasender Biker mit ProViDa-Fahrzeug gestellt

Medieninformation: 378/2016
Verantwortlich: Jana Kindt
Stand: 07.07.2016, 9:20 AM Uhr

Chemnitz/Revierbereich Marienberg

 

Rasender Biker mit ProViDa-Fahrzeug gestellt

(Kg) Am Mittwoch waren zwischen 6.30 Uhr und 13 Uhr Beamte der Chemnitzer Verkehrspolizei mit einem ProViDa-Fahrzeug im Bereich der Polizeidirektion Chemnitz unterwegs. Gegen 9 Uhr fiel ihnen auf der B 174, zwischen den Abzweigen Kleinolbersdorf-Altenhain und Gornau, in Fahrtrichtung Marienberg, ein Motorradfahrer auf, der bei erlaubten
100 km/h außerhalb geschlossener Ortschaften mit 192 km/h unterwegs war. Der 26-jährige Biker sollte angehalten werden, versuchte sich aber, der Kontrolle zu entziehen – umsonst! Die Beamten verfolgten den Motorradfahrer und konnten ihn letztlich nach ca. 10 km in Amtsberg in der Dittersdorfer Straße zum Anhalten bringen.
Gegen den 26-Jährigen wurden zwei Bußgeldverfahren eingeleitet – zum einen für die Geschwindigkeitsüberschreitung, für die laut Bußgeldkatalog 600 Euro Bußgeld, drei Monate Fahrverbot und zwei Punkte in Flensburg anfallen dürften. Zum anderen dafür, dass er die Aufforderung zum Anhalten nicht befolgt hat. Hier dürften 70 Euro Bußgeld und ein Punkt in Flensburg zu Buche schlagen.

 

Chemnitz

OT Bernsdorf – Mutmaßliche Täter nach Garageneinbruch gestellt

(Ry) In der Nacht zu Donnerstag, kurz vor 3 Uhr, beobachtete ein aufmerksamer Anwohner (29) in der Rosenbergstraße zwei Personen, die sich an einer Garage zu schaffen machten. Alarmierte Polizeibeamte konnten wenige Minuten später nahe des Tatorts zwei Männer (24, 25) stellen, auf die die Personenbeschreibung des Zeugen zutraf. An der Garage stellten die Beamten massive Einbruchsspuren fest. Zudem fanden sie unweit der Garage weggeworfenes Einbruchswerkzeug. Entwendet wurde offenbar nichts. Nach den ersten polizeilichen Maßnahmen wurden die mutmaßlichen Täter auf freien Fuß gesetzt. Die Ermittlungen dauern an. Angaben zum entstandenen Sachschaden liegen derzeit noch nicht vor.

OT Kaßberg – Polizist bei Einsatz verletzt

(Gö) In einem Markt in der Weststraße kontrollierten Polizisten am Mittwoch, kurz vor 13 Uhr, einen Mann (29), nachdem der Hinweis eingegangen war, dass dieser einen verwirrten Eindruck mache und sich möglicherweise in hilfloser Lage befinde. Wie sich dann bei der Überprüfung seiner Personalien herausstellte, liegt ein Haftbefehl (Vollstreckung) gegen den Mann vor. Nach Verkünden des Haftbefehls widersetzte er sich der anschließenden Festnahme und schlug dabei mehrmals auf einen Beamten (36) ein, bevor er wegrannte. Möglicherweise trägt der 29-Jährige noch eine Handfessel an einem Handgelenk. Eine Tatortbereichsfahndung führte nicht zum Ergreifen des Mannes. Der verletzte Polizist wurde in ein Krankenhaus gebracht.

OT Borna-Heinersdorf – Brand einer Gartenlaube

(Gö) Feuerwehr und Polizei kamen am Mittwoch, gegen 23.45 Uhr, in einer Kleingartenanlage in der Max-Planck-Straße zum Einsatz. Ein Brand zerstörte dort eine Gartenlaube. Personen kamen nicht zu Schaden. Zur Schadenshöhe ist noch nichts bekannt. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern an.

OT Hilbersdorf – Fußgänger von Audi erfasst

(Ry) Am Mittwoch, gegen 16.45 Uhr, war ein Pkw Audi (Fahrer: 71) auf der Zeißstraße in stadteinwärtiger Richtung unterwegs. An einem Fußgängerüberweg erfasste der Audi-Fahrer mit seinem Fahrzeug einen Fußgänger (69) am Straßenrand, der losgelaufen war, um die Straße zu queren. Der 69-Jährige wurde verletzt und von Rettungskräften in ein Krankenhaus gebracht. Angaben zum möglicherweise entstandenen Sachschaden liegen derzeit nicht vor.

OT Sonnenberg – Radfahrerin auf Gehweg erfasst

(Kg) Von der Dresdner Straße nach rechts auf einen Parkplatz bog am Mittwoch, gegen 11.50 Uhr, die 53-jährige Fahrerin eines Pkw Peugeot ab. Dabei kam es beim Kreuzen des Gehwegs zum Zusammenstoß mit einer dort fahrenden Radfahrerin (22). Durch den Anstoß stürzte die 22-Jährige und erlitt leichte Verletzungen. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 150 Euro.

 

Landkreis Mittelsachsen

Revierbereich Döbeln

Döbeln – Drei Verletzte nach Kollision

(Kg) Gegen 15.40 Uhr fuhr am Mittwoch die 69-jährige Fahrerin eines Pkw VW von einer Grundstücksausfahrt nach links auf die Dresdner Straße (B 175). Dabei kollidierte der VW mit einem auf der Bundesstraße fahrenden Pkw Skoda (Fahrer: 29). Der VW kam nach dem Zusammenstoß nach rechts von der Fahrbahn ab und im Straßengraben zum Stillstand. Bei dem Unfall erlitt die VW-Fahrerin schwere Verletzungen. Der Skoda-Fahrer und eine Mitfahrerin (20) des Skoda wurden leicht verletzt. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 8 000 Euro.

Revierbereich Freiberg

Oederan – Hoher Sachschaden nach Zusammenstoß

(Kg) Von der Bahnhofstraße auf die Gerichtsstraße fuhr am Mittwoch, gegen 18 Uhr, die 37-jährige Fahrerin eines Pkw Peugeot. Dabei kollidierte der Peugeot mit einem auf der Gerichtsstraße stadtauswärts fahrenden Pkw Seat (Fahrerin: 45). Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Es entstand Sachschaden an den Autos in Höhe von insgesamt ca. 8 000 Euro.

 

Erzgebirgskreis

Revierbereich Annaberg

Thermalbad Wiesenbad/OT Wiesa – Beim Linksabbiegen kollidiert

(Kg) Von der Freiberger Straße (B 101) nach links in ein Grundstück bog am Mittwoch, gegen 14.45 Uhr, ein Pkw Chevrolet ab. Dabei kollidierte der Chevrolet mit einem entgegenkommenden Pkw Hyundai. Bei diesem Unfall wurden der Chevrolet-Fahrer sowie zwei weitere Insassen des Chevrolet leicht verletzt, der Fahrzeugführer des Hyundai erlitt schwere Verletzungen. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 16.000 Euro. Nähere Angaben zu Alter und Geschlecht der Verletzten liegen der Pressestelle derzeit nicht vor.

Revierbereich Aue

Schneeberg – Autos kollidierten an Einmündung

(Kg) Von der Karlsbader Straße nach links auf die bevorrechtigte Kobaltstraße in Richtung Aue fuhr am Mittwoch, gegen 19 Uhr, der 47-jährige Fahrer eines Pkw Honda. Gleichzeitig bog die 19-jährige Fahrerin eines Pkw Opel von der Kobaltstraße nach links in die Karlsbader Straße ab. Es kam zum Zusammenstoß zwischen beiden Pkw, wobei Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 3 500 Euro entstand. Verletzt wurde niemand.

Aue – Auf Insel gefahren

(Kg) Die Dr.-Otto-Nuschke-Straße aus Richtung Schwarzenberg befuhr am Mittwochabend, gegen 19.30 Uhr, der Fahrer eines Pkw Chevrolet. Vor der Einmündung Albert-Schweitzer-Straße kam das Auto nach links von der Fahrbahn ab, fuhr auf eine Verkehrsinsel und auf dieser gegen zwei Verkehrsteiler. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 3 500 Euro.

Revierbereich Stollberg

Zwönitz – Anstoß an offene Tür

(Kg) Auf der Annaberger Straße kollidierte am Mittwoch, gegen 18.05 Uhr, ein Citroën-Transporter (Fahrer: 55) beim Vorbeifahren mit der geöffneten Tür eines haltenden Pkw VW. Verletzt wurde dabei niemand. Der entstandene Sachschaden beziffert sich insgesamt auf ca. 6 000 Euro.


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Hartmannstraße 24
    09113 Chemnitz Behindertenparkplätze: Hartmannstraße / Promenadenstraße
  • Telefon:
    +49 371 387-0
  • Telefax:
    +49 371 387-106

Pressestelle

  • Jana Kindt
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Pressestelle
    Hartmannstr. 24
    09113 Chemnitz
  • Funktion:
    Pressesprecherin
  • Telefon:
    +49 371 387-2020