1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Schwerer Raub

Medieninformation: 735/2016
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 22.12.2016, 12:00 PM Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Fahrraddiebe gestellt

Zeit:       22.12.2016, 04.30 Uhr
Ort:        Dresden-Neustadt

In der vergangenen Nacht konnten Dresdner Polizeibeamte zwei mutmaßliche Fahrraddiebe (22, 26) stellen.

Die beiden Männer hatten zwei Mountainbikes von der Alaunstraße gestohlen. Eine Zeugin beobachtete den Vorfall und verständigte die Polizei. Die eingesetzten Beamten konnten die beiden Tatverdächtigen mit den Rädern auf der Hauptstraße ausfindig machen.

Die beiden Dresdner wurden vorläufig festgenommen. Gegen das Duo wird nun wegen Diebstahls ermittelt. (ml)

Einbruch in Firmengebäude

Zeit:       20.12.2016, 15.30 Uhr bis 21.12.2016, 08.15 Uhr
Ort:        Dresden-Albertstadt

Unbekannte sind in ein Firmengebäude an der Meschwitzstraße eingebrochen.

Nachdem die Täter ein Fenster eingeschlagen hatten, durchsuchten sie die Räume und stahlen aus einer Geldkassette rund 700 Euro Bargeld. Der entstandene Sachschaden ist nicht bekannt. (ml)

Kleintransporter gestohlen

Zeit:       20.12.2016, 10.40 Uhr bis 21.12.2016, 10.00 Uhr
Ort:        Dresden-Plauen

In der Nacht zum Mittwoch stahlen Unbekannte einen Mercedes Sprinter von der Bamberger Straße. Der Zeitwert des acht Jahre alten Fahrzeuges beträgt etwa 8.000 Euro. (ml)


Landkreis Meißen

Schwerer Raub - Zeugenaufruf

Zeit:       21.12.2016, 19.30 Uhr
Ort:        Coswig

Gestern Abend betrat ein Mann einen Einkaufsmarkt an der Dresdner Straße und bedrohte eine Kassiererin (23) mit einer Pistole. Anschließend raubte er mehrere hundert Euro Bargeld aus einer Kasse und flüchtete durch den Hintereingang. Die Marktangestellte blieb unverletzt.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen wegen schweren Raubes aufgenommen.

Die Polizei fragt: Wer hat Wahrnehmungen im Zusammenhang mit der Straftat gemacht? Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen. (ml)

Dachstuhl brannte

Zeit:       22.12.2016, 01.30 Uhr
Ort:        Großenhain

In der Nacht zum Donnerstag kam es zu einem Feuer in einem Mehrfamilienhaus an der Elsterwerdaer Straße. Aus bislang unbekannter Ursache geriet ein Teil des Dachstuhls an der Giebelseite des Hauses in Brand.

Zwölf Bewohner, darunter ein siebenjähriges Kind, wurden in Sicherheit gebracht. Sie konnten nach Abschluss der Löscharbeiten in ihre Wohnungen zurückkehren. Verletzt wurde niemand. Der am Gebäude entstandene Sachschaden ist noch nicht bezifferbar.

Beamte der Kriminalpolizei haben im Verlauf des heutigen Tages den Brandort untersucht. Eine abschließende Brandursache liegt noch nicht vor. Die Ermittlungen dauern an. (ir)

Spiegelklatscher – Zeugenaufruf

Zeit:       22.12.2016, 07.10 Uhr
Ort:        Lampertswalde

Heute Morgen stießen die Außenspiegel zweier Fahrzeuge, darunter ein Seat, auf der Ortsverbindungsstraße zwischen Brockwitz und Adelsdorf zusammen. Am Seat entstand ein Sachschaden von rund 300 Euro. Der andere Autofahrer fuhr ohne anzuhalten davon.

Die Polizei fragt: Wer hat den Unfall beobachtet? Hinweise nehmen die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 oder das Polizeirevier Großenhain entgegen.
(ml)


Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Zwei Verletzte bei Auffahrunfall

Zeit:       21.12.2016, 13.00 Uhr
Ort:        Rabenau, OT Karsdorf

Eine 29-Jährige war mit ihrem Hyundai auf der B 170 zwischen Karsdorf und Oberhäslich unterwegs, als sie in Höhe Abzweig Reinsberg verkehrsbedingt halten musste. Ein nachfolgender Opel (Fahrer 59) bemerkte dies zu spät und fuhr auf den Hyundai auf. Bei der Kollision erlitten die 29-Jährige sowie die Beifahrerin im Opel leichte Verletzungen. Die beiden Frauen wurden in ein Krankenhaus gebracht. (ir)

Fußgänger nach Verkehrsunfall verstorben

Zeit:       08.12.2016, 17.00 Uhr
Ort:        Dorfhain

Anfang Dezember ist ein Fußgänger (28) von einem Lkw Iveco (Fahrer 29) auf der Talstraße erfasst worden. Der Mann kam schwer verletzt in ein Dresdner Krankenhaus. Dort verstarb der 28-Jährige am vergangenen Dienstag. Die Verkehrspolizei ermittelt zur Unfallursache. (ml)


Marginalspalte

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351-483-2233

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Jana Ulbricht (ju)
Marko Laske (ml)
Ilka Rosenkranz (ir)

Pressestelle

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Pressestelle
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451-083-2281