1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Bürgerpolizisten unterrichten Dritt- und Viertklässler

Verantwortlich: Martyna Fleischmann (mf), Tobias Sprunk (ts)
Stand: 02.02.2017, 15:45 Uhr

Bürgerpolizisten unterrichten Dritt- und Viertklässler

 

Oßling, Schulstraße, Kastanienschule
01.02.2017

Am Mittwoch haben Schüler der Kastanienschule in Oßling einen ganz besonderen Unterricht bekommen. Die Bürgerpolizisten Polizeihauptmeisterin Kristin Hänsel und Polizeihauptkommissar Hans-Jürgen Fischer waren in der Grundschule zu Gast, um Dritt- und Viertklässler zum Thema „Achtung und Respekt vor fremden Eigentum“ zu unterrichten. In der dritten Klassenstufe folgten zwölf und in der vierten Klassenstufe 20 Schüler gemeinsam mit den jeweiligen Lehrerinnen gespannt den Ausführungen der erfahrenen Polizisten. Am Beispiel einer fiktiven Geschichte über einen in der Schule entwendeten Füllfederhalter, der später im Schulranzen einer Mitschülerin aufgefunden wird, erklärten die Beamten den Kindern spielerisch die Bedeutung von festen Regeln für das gemeinsame Miteinander und zeigten ihnen mögliche Konsequenzen für Regelverstöße auf. Die Schüler hatten sichtlich Spaß und konnten den Unterricht mit eigenen Ideen und Argumenten aktiv mitgestalten. Auch die beiden Bürgerpolizisten waren mit ihrer Lehrprobe und der fleißigen Mitarbeit der Jungen und Mädchen sehr zufrieden. Deshalb gab es als Belohnung für die Kinder ein paar kleine Geschenke, darunter unter anderem Informationsmaterialien sowie Lineale und Geodreiecke, die sie in ihrer weiteren Schulzeit sicherlich gut gebrauchen können. (ts)

Anlagen: Drei Fotos vom Unterricht bei den Drittklässlern


Autobahnpolizeirevier Bautzen
___________________________

Zeugen zu Unfallflucht auf der Autobahn gesucht

BAB 4, Görlitz - Dresden, Höhe Anschlussstelle Bautzen-Ost
01.02.2017, 08:00 Uhr

Die Polizei sucht Zeugen zu einer Unfallflucht, die sich am Mittwochmorgen auf der BAB 4 in Fahrtrichtung Dresden ereignete. Ein 34-Jähriger überholte mit seinem VW in Höhe der Anschlussstelle Bautzen-Ost eine Fahrzeugkolonne. Plötzlich scherte ein unbekannter Pkw von der rechten Fahrspur vor ihm aus. Um einen Zusammenstoß zu verhindern, leitete der VW-Fahrer eine Gefahrenbremsung ein. Dabei geriet das Fahrzeug ins Schleudern, krachte in die rechte Schutzplanke sowie in die Mittelleitplanke und blieb schließlich nicht mehr fahrbereit auf der Überholspur liegen. Verletzt wurde niemand. Es entstand ein Sachschaden von etwa 35.000 Euro. Der unbekannte Pkw fuhr ohne anzuhalten weiter.

Die Verkehrspolizeiinspektion (VPI) ermittelt. Zeugen, die das Unfallgeschehen beobachtet haben oder Angaben zu dem unbekannten Pkw beziehungsweise dessen Fahrer machen können, werden gebeten, sich bei der VPI (Telefon 03591 367-0) oder einer anderen Polizeidienststelle zu melden. (ts)


Landkreis Bautzen
Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda
____________________________________

Fußgängerin bei Unfall schwer verletzt

Neukirch, Zittauer Straße
01.02.2017, 10:55 Uhr

Eine Fußgängerin wurde am Mittwochvormittag in Neukirch verletzt. Die 90-Jährige überquerte bei grüner Ampel die Zittauer Straße. Ein Fiat-Fahrer (40), der von der Bautzener Straße einbog, übersah die Frau offenbar und stieß mit ihr zusammen. Die Seniorin wurde mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht. Der Verkehrsunfalldienst kam zum Einsatz. Die Verkehrspolizeiinspektion übernimmt die weiteren Ermittlungen. (ts)


Illegaler Güterverkehr mit verkehrsunsicherem Lkw

Bautzen OT Niederkaina, Kleine Baschützer Straße
01.02.2017, 09:00 Uhr

Am Mittwochmorgen hat der Verkehrsüberwachungsdienst auf der Kleine Baschützer Straße in Niederkaina einen Lkw samt Anhänger kontrolliert. Die Beamten stellten zahlreiche Mängel fest. So war unter anderem am Anhänger die Kugelkopfkupplung verschlissen und eine Bremse linksseitig zeigte keinerlei Funktion. Beladen war das Gespann unter anderem mit drei Autos sowie Styroporplatten und Regalen. Die dazugehörige Genehmigung wies Unregelmäßigkeiten auf, so dass sich der Verdacht ergab, dass im vorliegenden Fall illegal gewerblicher Güterverkehr betrieben wurde. Die Polizeibeamten untersagten dem 22-jährigen Fahrer die Weiterfahrt. Die Verkehrspolizeiinspektion übernimmt die weiteren Ermittlungen gegen ihn und den Halter der Fahrzeuge. (ts)


Untersuchungen zum tödlichen Hausbrand dauern an

Bezug: 1. Medieninformation vom 31.01.2017

Doberschau-Gaußig, OT Günthersdorf, Zockauer Straße
31.01.2017, gegen 04:40 Uhr

Am Dienstag und Mittwoch haben Brandursachenermittler der Polizeidirektion Görlitz und des Landeskriminalamtes Sachsen den Brandort in Günthersdorf untersucht. Am Dienstagmorgen war dort in einem Wohnhaus ein Feuer ausgebrochen. Das im Gebäude lebende ältere Ehepaar konnte von den Rettungskräften nur noch tot geborgen werden. Nach den derzeitigen Erkenntnissen brach das Feuer in der Küche des Hauses aus. Weder ein technischer Defekt noch fahrlässiges Handeln der Hausbewohner können gegenwärtig als Brandursache ausgeschlossen werden. Zudem ergaben die bisherigen Untersuchungen, dass die Eheleute offenbar an einer Rauchgasvergiftung verstorben sind. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei dauern an. (ts)


Verkehrsunfall mit Winterdienst

Großharthau, OT Schmiedefeld, Hauptstraße
01.02.2017, 05:40 Uhr

Am Mittwochmorgen kam es in Schmiedefeld zu einem Verkehrsunfall. Ein 56-Jähriger befuhr mit einem Winterdienstfahrzeug  die Hauptstraße auf dem linken Fahrstreifen, entgegen der vorgesehenen Fahrtrichtung, um diesen von Schnee und Eis zu befreien. Ein nachfolgender 36-Jähriger versuchte, mit seinem Opel rechts am Multicar vorbei zu fahren. Dies übersah der 56-Jährige offenbar, wechselte wieder auf die rechte Fahrbahnhälfte und stieß seitlich mit dem Wagen zusammen. Auf Grund dessen kam der Opel von der Fahrbahn ab und auf einem angrenzenden Feld zum Stehen. Der 36-Jährige wurde bei dem Unfall leicht verletzt. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt rund 500 Euro. (mf)


Unter Alkohol am Steuer

Wilthen, Schulstraße
01.02.2017, 18:35 Uhr

Am Mittwochabend stoppte in Wilthen eine Streife des Polizeireviers Bautzen einen BMW und dessen 34-jährigen Fahrer auf der Schulstraße. Bei der Kontrolle bemerkten die Beamten Alkoholgeruch in der Atemluft des Mannes. Ein Test ergab einen umgerechneten Wert von 0,72 Promille. Die Polizisten untersagten dem 34-Jährigen die Weiterfahrt und fertigten eine Anzeige. Den Fahrer erwarten für den Verstoß ein Bußgeld von 500 Euro, ein Monat Fahrverbot sowie zwei Punkte im Zentralregister. (mf)


E-Bike entwendet

Kamenz, Am Burglehen
31.01.2017, 20:00 Uhr - 01.02.2017, 05:00 Uhr

In der Nacht zu Mittwoch sind in Kamenz Unbekannte in eine Tiefgarage Am Burglehen eingedrungen. Die Täter entwendeten aus dem Inneren den Rahmen und den Akku eines E-Bikes der Marke Haibike. Den Stehlschaden bezifferte der Eigentümer auf etwa 2.300 Euro. Es entstand Sachschaden in Höhe von rund 100 Euro. Der Kriminaldienst des Polizeireviers Kamenz hat die Ermittlungen aufgenommen. (mf)


Dubioser Brief

Neukirch, OT Weißbach, Dorfstraße
31.01.2017, gegen 12:00 Uhr

Am Dienstag kam es in Weißbach zu einer versuchten Betrugshandlung. Ein 87-Jähriger hatte einen Brief eines angeblichen Anwalts aus Baden-Württemberg erhalten. Darin wurde der  Senior aufgefordert, einen Geldbetrag von über 300 Euro an eine Gewinnspielzentrale zu überweisen. Da der Rentner in der Vergangenheit an keinerlei Gewinnspielen teilgenommen hatte, rief er einen Angehörigen an, der die Polizei informierte. Den Rechnungsbetrag hatte der Mann glücklicherweise nicht überwiesen, da es sich dabei offenbar um einen Betrug handelte. Der Kriminaldienst des Polizeireviers Kamenz hat die Ermittlungen aufgenommen. (mf)


Anzeigen wegen Hausfriedensbruch 

Kamenz, Willy-Muhle-Straße
23.01.2017, 26.01.2017, 27.01.2017

Am 24. November 2016 hatte in Kamenz ein 36-Jähriger wegen Ladendiebstahl ein Hausverbot in einem Einkaufsmarkt an der Willy-Muhle-Straße erhalten. Der Mann hielt sich allerdings nicht an das durch die Filialleitung ausgesprochene Verbot. Mitarbeiter stellten am Montag, Donnerstag und Freitag der vergangenen Woche fest, dass sich der Mann im Einkaufsmarkt aufhielt und informierten die Polizei. Der Kriminaldienst des Polizeireviers Kamenz hat die Ermittlungen gegen den Mann wegen des Verdachts des Hausfriedensbruchs aufgenommen. (mf)


Kleidercontainer in Brand gesteckt

Hoyerswerda, Albert-Schweitzer-Straße
01.02.2017, 07:15 Uhr

Unbekannte haben am Mittwochmorgen einen Kleidercontainer an der Albert-Schweitzer-Straße in Hoyerswerda in Brand gesteckt. Die Feuerwehr löschte die Flammen. Es entstand ein Sachschaden von geschätzten 50 Euro. Der Kriminaldienst des Polizeireviers Hoyerswerda ermittelt. (ts)


Zeugen zur Unfallflucht gesucht

Hoyerswerda, Dr.-Wilhelm-Külz-Straße/Bautzener Allee
31.01.2017, 18:30 Uhr

Die Polizei sucht Zeugen zu einer Unfallflucht, die sich am Dienstagabend in Hoyerswerda ereignete. Eine 66-Jährige war mit ihrem Mazda auf der Dr.-Wilhelm-Külz-Straße unterwegs und wollte an der Kreuzung nach links auf die Bautzener Allee abbiegen. Sie ordnete sich entsprechend in der Linksabbiegerspur ein. Die Ampel wechselte in dem Moment auf „Grün“. Offenbar schätze die Frau die Verkehrssituation falsch ein und fuhr auf einen bereits in der Spur stehenden hellen Fiat Seicento auf. Dieser Pkw wurde dadurch wiederum auf einen VW Golf Variant geschoben. Es entstand ein geschätzter Gesamtsachschaden von 800 Euro.

Sowohl die Mazda-Fahrerin als auch der 25-jährige VW-Fahrer stiegen nach der Kollision aus, um alle Ansprüche entsprechend zu klären. Der Fahrer des Fiat fuhr jedoch einfach davon.

Der Verkehrsdienst des Polizeireviers Hoyerswerda hat die Ermittlungen aufgenommen. Zeugen, die Angaben zum Fahrer des hellen Fiat Seicento machen können, werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden. An dem Auto waren die Kennzeichen KC-K 237 angebracht. Hinweise nimmt das Polizeirevier Hoyerswerda (Telefon 03571 465-0) entgegen. (ts)


Mazda gestohlen

Hoyerswerda, Frederic-Joliot-Curie-Straße
01.02.2017 - 02.02.2017, 09:45 Uhr

In der Nacht zu Donnerstag haben Unbekannte einen schwarzen Mazda in Hoyerswerda entwendet. Der zwei Jahre alte CX-5 mit den amtlichen Kennzeichen BZ-RS 574 stand an der Frederic-Joliot-Curie-Straße. Der Zeitwert des Pkw ist derzeit noch nicht bekannt. Die Soko Kfz ermittelt. Nach dem Fahrzeug wird international gefahndet. (ts)


Landkreis Görlitz
Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser
________________________________________


Versuchter Enkeltrickbetrug

Görlitz, Promenadenstraße
01.02.2017, gegen 11:00 Uhr

Am Mittwochvormittag versuchte in Görlitz eine Unbekannte, eine 93-Jährige hinters Licht zu führen. Die Frau rief die Seniorin an und gab sich als ihre Enkelin aus. Sie gab an, für eine ersteigerte Eigentumswohnung 30.000 Euro zu benötigen. Die Rentnerin rief daraufhin gutgläubig ihre Bank an, um alles nötige für eine Geldübergabe in die Wege zu leiten. Eine aufmerksame Bankmitarbeiterin rief daraufhin eine Angehörige der 93-Jährigen an und konnte so den Betrug verhindern. Zu einer Geldübergabe kam es nicht. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (mf)


Diebstahl Geldbörse

Görlitz, An der Frauenkirche
01.02.2017, gegen 13:50 Uhr

Am Mittwochnachmittag stahlen in Görlitz Unbekannte die Geldbörse eines 71-Jährigen. Der Rentner befand sich beim Shoppen in einem Einkaufsmarkt an der Straße An der Frauenkirche. Als der Mann in seine Jackentasche griff, bemerkte er das Fehlen seines Portmonees. Darin befanden sich ein dreistelliger Bargeldbetrag sowie diverse Dokumente. Den Stehlschaden schätzte der Senior auf etwa 450 Euro. Der Kriminaldienst des Polizeireviers Görlitz hat die Ermittlungen aufgenommen. (mf)


In VW eingedrungen

Zittau, Amalienstraße
31.01.2017, 23:15 Uhr - 01.02.2017, 09:30 Uhr

In der Nacht zu Mittwoch sind in Zittau Unbekannte in einen VW Golf an der Amalienstraße eingedrungen. Die Täter beschädigten das Zündschloss des Wagens und entwendeten aus dem Fahrzeuginneren das Radio, einen Subwoofer sowie mehrere USB-Sticks. Am Auto entstand Sachschaden in Höhe von rund 1.000 Euro. Den Stehlschaden bezifferte der Eigentümer auf etwa 200 Euro. Der Kriminaldienst des Polizeireviers Zittau-Oberland hat die Ermittlungen aufgenommen. (mf)


Goldkette entwendet

Löbau, OT Großdehsa, Hauptstraße
01.02.2017, 14:30 Uhr

Am Mittwochnachmittag soll es in Großdehsa zu einem Diebstahl aus einem Einfamilienhaus an der Hauptstraße gekommen sein. Während die Eigentümer gerade Einkäufe aus ihrem Wagen räumten, soll ihnen in ihrem Haus eine Frau aus der oberen Etage entgegen gekommen sein. Die Unbekannte soll behauptete haben, dass sie eine Waschmaschine suchen würde und anschließend mit einem roten Wagen geflüchtet sein. Im Nachgang bemerkte das Ehepaar, dass offenbar eine Goldkette aus dem Schlafzimmer verschwunden war. Den Wert des Schmucks schätzten sie auf etwa 250 Euro. Der Kriminaldienst des Polizeireviers Zittau-Oberland hat die Ermittlungen aufgenommen. (mf)


Fahrzeug woanders abgestellt…

Zittau, Neustadt
01.02.2017, 10:30 Uhr - 11:30 Uhr

Am Mittwochvormittag wendete sich in Zittau ein älteres Ehepaar an die Polizei. Der 77-Jährige hatte mit seiner ein Jahr jüngeren Frau den gemeinsamen Wagen an der Straße Neustadt abgestellt. Als die Senioren zu ihrem Dacia zurückkehrten, war dieser verschwunden. In der Nacht zu Donnerstag fand eine Streife des Polizeireviers Zittau-Oberland das Fahrzeug unbeschädigt an der Schulstraße wieder. Offenbar hatten die Rentner die Straße verwechselt. (mf)


Audi beschädigt

Weißwasser/O.L., Eichendorffweg
30.01.2017, 15:00 Uhr - 01.02.2017, 14:45 Uhr

Zwischen Montag- und Mittwochnachmittag haben Unbekannte in Weißwasser versucht, einen Audi A 3 am Eichendorffweg zu entwenden. Die Täter beschädigten das Türschloss, gelangten aber nicht in den Wagen. Den Sachschaden bezifferte der Eigentümer auf etwa 500 Euro. Der Kriminaldienst des Polizeireviers Weißwasser hat die Ermittlungen aufgenommen. (mf)


Fahrzeugteile abmontiert und entwendet

Weißwasser/O.L., Brentanoweg
31.01.2017, 17:30 Uhr - 01.02.2017, 05:20 Uhr

In der Nacht zu Mittwoch haben in Weißwasser Unbekannte Teile eines VW Golfs am Brentanoweg entwendet. Die Täter demontierten das Spiegelglas des linken Außenspiegels sowie mehrere Plastikeinsätze des vorderen Stoßfängers. Den Stehlschaden bezifferte der Eigentümer auf etwa 100 Euro. Der Kriminaldienst des Polizeireviers Weißwasser hat die Ermittlungen aufgenommen. (mf)


Herrenloser Hund

Rietschen, Muskauer Straße
01.02.2017, 06:55 Uhr

Am Mittwochmorgen fanden in Rietschen Mitarbeiter eines Einkaufsmarktes an der Muskauer Straße einen herrenlosen schwarzen Hund. Durch die hinzu gerufene Polizeistreife konnte das Tier zunächst bei einer Familie in Rietschen in Obhut gegeben werden. Die Gemeinde wurde informiert. Diese kümmert sich nun weiter um das herrenlose Tier, bis der Besitzer ausfindig gemacht wird. (mf)


Diesel entwendet

Weißwasser/O.L., Industriestraße Ost
31.01.2017, 17:00 Uhr - 01.02.2017, 08:00 Uhr

Zwischen Montagnachmittag und Mittwochmorgen haben in Weißwasser Unbekannte Diesel entwendet. Die Täter drangen auf ein Firmengelände an der Industriestraße Ost ein und zapften etwa 100 Liter Diesel aus dem Tank eines Lkw. Den Stehl- und Sachschaden bezifferte der Eigentümer auf jeweils etwa 150 Euro. Der Kriminaldienst des Polizeireviers Weißwasser hat die Ermittlungen aufgenommen. (mf)


Bildmaterial zur Medieninformation:

Pressefoto
Bild 1

Download: Download-IconInternetX-XBildX1.jpg
Dateigröße: 243.32 KBytes
Pressefoto
Bild 2

Download: Download-IconInternetX-XBildX2.jpg
Dateigröße: 212.18 KBytes
Pressefoto
Bild 3

Download: Download-IconInternetX-XBildX3.jpg
Dateigröße: 233.84 KBytes

Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106

Pressestelle

  • Frau Fleischmann, Herr Knaup und Herr Bretschneider
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Pressestelle
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand

Leiter

PP Torsten Schultze

Polizeipräsident 
Torsten Schultze

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen