1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Seniorin erkannte Telefonbetrug und weitere Meldungen

Medieninformation: 278/2017
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 05.05.2017, 10:00 Uhr

 Landeshauptstadt Dresden

Einbruch in Lkw


Zeit:     04.05.2017, gegen 22.00 Uhr
Ort:      Dresden-Gorbitz

Donnerstagabend zerschlug ein Unbekannter eine Seitenscheibe an einem Lkw MAN, der auf dem Omsewitzer Ring abgestellt war. Anschließend durchsuchter er das Fahrerhaus. Anwohner waren auf die Tat aufmerksam geworden und riefen dem Einbrecher zu. Dieser ergriff daraufhin die Flucht. Einer ersten Einschätzung nach hatte er einen Barcodescanner gestohlen. Angaben zur Schadenshöhe liegen noch nicht vor. (ju)

30-Jähriger am Albertplatz geschlagen - Zeugenaufruf

Zeit:     04.05.2017, zwischen 03.30 Uhr und 04.30 Uhr
Ort:      Dresden-Äußere Neustadt

In der Nacht zum Donnerstag wurde ein Marokkaner (30) am Albertplatz vor einem Imbiss von vier Männern attackiert. Sie hatten ihn zu Boden gebracht und ihn geschlagen sowie getreten. Nach der Tat begab sich der 30-Jährige zu einer Bekannten, die wiederum den Rettungsdienst verständigte. Der Mann war verletzt worden und wird derzeit stationär in einem Dresdner Krankenhaus behandelt.

Die Angreifer beschrieb der Geschädigte als etwa 30 Jahre alt und von arabischer Herkunft.

Die Polizei sucht Zeugen, welche den Vorfall beobachtet haben und weitere Angaben zu den Tätern machen können. Insbesondere ein Mann, der vielleicht auch geschlagen wurde und die Polizei verständigen wollte, wird gebeten, sich zu melden. Hinweise nimmt die Dresdner Polizei unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen. (ju)

Landkreis Meißen

Versuchter Audidiebstahl

Zeit:     04.05.2017, 01.00 Uhr bis 09.30 Uhr
Ort:      Riesa

An der Rudolf-Stempel-Straße manipulierten Unbekannte am Schloss der Fahrertür eines Audi Avant S Line. Dabei hatten sie offenbar die Alarmanlage des Wagens ausgelöst und waren daraufhin geflüchtet. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 500 Euro. (ju)

Zusammenstoß beim Überholen

Zeit:     04.05.2017, 14.00 Uhr
Ort:      Großenhain

Ein Audi (Fahrer 56) und ein Kleintransporter Renault (Fahrer 47) waren auf der B 98 zwischen Großenhain und Quersa unterwegs. In Höhe der Einmündung nach Folbern wollte der 56-Jährige den vorausfahrenden Renault überholen. In diesem Moment scherte der 47-Jährige seinerseits zum Überholen aus. In der Folge stießen die beiden seitlich zusammen. Die Fahrer blieben unverletzt. Es entstand ein Schaden von insgesamt ca. 2.000 Euro. (ir)


Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Seniorin erkannte Telefonbetrug

Zeit:     04.05.2017, 13.15 Uhr
Ort:      Bad Gottleuba-Berggießhübel, OT Bad Gottleuba

Donnerstagmittag meldete sich ein Mann telefonisch bei einer 67-Jährigen. Im Gespräch gab er sich als Verwandter aus und bat um 15.000 Euro für einen Immobilienkauf. Die Seniorin hatte jedoch bemerkt, dass es sich nicht um einen Verwandten handelte und reagierte ausweichend. Daraufhin beendete der Anrufer das Gespräch. Die 67-Jährige verständigte richtigerweise die Polizei.

Die Polizei rät:
Legen Sie ein gesundes Misstrauen an den Tag.
Geben Sie am Telefon keinerlei Auskünfte zu Ihren finanziellen Verhältnissen.
Übergeben Sie fremden Personen niemals Geld.
Ziehen Sie bei Zweifeln eine Vertrauensperson hinzu und verständigen Sie die Polizei.
(ju)

Einbruch in Lagerhalle

Zeit:     03.05.2017, 16.00 Uhr festgestellt
Ort:      Pirna, OT Copitz

An der Wehlener Straße hatten sich Unbekannte Zutritt zur Lagerhalle eines Agrarbetriebes verschafft. Im Objekt brachen sie eine Tür auf und durchsuchten augenscheinlich die Einrichtung, stahlen aber offenbar nichts. Zudem hatten sie eine Fensterscheibe eingeschlagen und in der Lagerhalle mehrere Feuerlöscher entleert. Schadensangaben liegen noch nicht vor. (ju)

Auffahrunfall – 8.000 Euro Schaden

Zeit:     04.05.2017, 16.10 Uhr
Ort:      Dippoldiswalde, OT Naundorf

Gestern Nachmittag kam es auf der Straße Tal Naundorf zu einem Auffahrunfall.

Ein Autofahrer (19) stoppte an der Einmündung zur Siedlung Naundorf. Hinter ihm hielt ein weiteres Fahrzeug an. Ein dritter Autofahrer (48) bemerkte dies zu spät und fuhr auf. An den drei Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von rund 8.000 Euro. (ml)

Wildunfall

Zeit:     04.05.2017, 05.50 Uhr
Ort:      Hohnstein

Gestern Morgen war der Fahrer (28) eines VW Passat auf der Verbindungsstraße
(S 165) zwischen Lohmen und Rathewalde unterwegs. Auf der Strecke sprang plötzlich ein Reh auf die Fahrbahn und es kam zum Zusammenstoß. Das Tier verendete an der Unfallstelle. Am Passat entstand ein Schaden von ca. 1.000 Euro. (ml)


Marginalspalte

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351-483-2233

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Jana Ulbricht (ju)
Marko Laske (ml)
Ilka Rosenkranz (ir)

Pressestelle

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Pressestelle
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451-083-2281