1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Innenminister stellt „Allround-Polizeimotorräder“ in Dienst

Verantwortlich: Andreas Kunze-Gubsch
Stand: 05.05.2017, 12:30 Uhr

Ulbig: „Polizei erhält mobiles Büro auf zwei Rädern"

Innenminister Markus Ulbig hat heute in Zschopau vier „Allround-Motorräder" in den Dienst der sächsischen Polizei gestellt. Die Maschinen vom Typ „Victory Cross Country Tour" sind wegen ihrer umfangreichen Ausstattung und ihres Designs bundesweit einzigartig. An Bord haben sie neben einem Laptop mit Verbindung zum sächsischen Polizeinetz auch moderne Drogenprüfgeräte, Schallpegelmesser und ein System zur Geschwindigkeitsüberwachung. Der Anschaffungspreis der vier Motorräder beläuft sich auf rund 196.000 Euro.

Die „Victory Cross Country Tour" wurden mit ihrer Spezialausstattung im Rahmen eines sächsisch-tschechischen Projektes eigens entwickelt und zu 85 Prozent von der EU gefördert. Ziel der Kooperation ist es, die Sicherheit im Grenzgebiet weiter zu erhöhen. Zum Einsatz kommen die neuen Maschinen im Bereich der Polizeidirektion Chemnitz.

Innenminister Markus Ulbig betonte während der Indienststellung: „Die grenzüberschreitenden Projekte sorgen für eine immer enger werdende Zusammenarbeit. Schließlich können die Landesgrenzen allein die Straftäter nicht stoppen. Mit den funktionellen Motorrädern bekommen die Chemnitzer Polizisten ein Büro auf zwei Rädern. Das macht sie gerade im Grenzbereich des Erzgebirges besonders mobil und effektiv."

Hintergrund EU-Förderprogramme (INTERREG VA):

Sachsen kooperiert im laufenden EU-Förderprogramm (2014 - 2020) sowohl mit der Tschechischen Republik als auch mit Polen. Das Gesamtinvestitionsvolumen im Bereich der Polizeien beträgt knapp 8,6 Millionen Euro. Bereits in der zurückliegenden Förderperiode (2007 – 2013) hat die Polizei des Freistaates länderübergreifende Präventionsprojekte im Umfang von rund 7,9 Millionen Euro umgesetzt, darunter verschiedene Maßnahmen zur Drogenprävention und zur Verkehrssicherheit.

Detailinformationen zu den vier „Victory Cross Country Tour" erhalten Sie auch über die Pressestelle der Polizeidirektion Chemnitz, Telefon 0371 3872020.


Marginalspalte

Polizist werden

Polizeibeamtinnen und -beamte

Hier können Sie sich bei der sächsischen Polizei bewerben.

Pressestelle

  • Andreas Kunze-Gubsch und Jan Meinel
  • Besucheradresse:
    Sächsisches Staatsministerium des Innern
    Pressestelle
    Wilhelm-Buck-Straße 2
    01097 Dresden
  • Postanschrift:
    Sächsisches Staatsministerium des Innern
    Pressestelle
    01095 Dresden
  • Funktion:
    Sprecher bzw. stellv. Sprecher
  • Telefon:
    0351 564 3040 bzw. 0351 564 3046
  • Telefax:
    0351 564 3049
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand
  • http://www.smi.sachsen.de