1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Artistik-Übung endet im Krankenhaus

Verantwortlich: Thomas Knaup (tk) und Christian Moog (cm)
Stand: 16.05.2017, 15:30 Uhr

 

Artistik-Übung endet im Krankenhaus

Görlitz, Erich-Weinert-Straße
15.05.2017, 19:20 Uhr

Manch einer wird sich an Erich Kästner und seinen Klassiker „Das fliegende Klassenzimmer“ erinnert fühlen: Am Montagabend wollte ein 16-Jähriger in Görlitz offenbar sein sportliches Können verbessern. Bei seiner Übung sprang er vom Vordach der Grundschule an der Erich-Weinert-Straße und wollte sich auf dem etwa drei Meter tiefer liegenden Boden abrollen. Der Jugendliche überschätzte jedoch seine Fähigkeiten und zog sich beim Aufprall eine Beinfraktur zu, die zu einer Behandlung im Krankenhaus und zu einem Gipsverband führte. Ob auf diesem nun auch echte Artisten unterschreiben werden, bleibt abzuwarten. (cm)


Landkreis Bautzen
Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda
____________________________________

Polizist ins Gesicht getreten

Bautzen, Buttermarkt
15.05.2017, gegen 23:00 Uhr

Zwei Streifen der Polizei haben am späten Montagabend am Buttermarkt in Bautzen einem 21-jährigen Mann einen Platzverweis ausgesprochen. Grund dafür war, dass der mit mehr als 1,9 Promille Alkoholisierte unter anderem versucht hatte, eine Haustür einzutreten. Der Tatverdächtige befolgte die Anweisungen der Beamten nicht, die ihn daher zur Durchsetzung des Platzverweises in Gewahrsam nahmen. Dabei trat der betrunkene Bautzener einem Beamten ins Gesicht. Dieser erlitt leichte Verletzungen. Seinen Rausch schlief der Tatverdächtige in einer Zelle im örtlichen Polizeirevier aus. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zu dem Fall aufgenommen. (tk)


Drei Motorräder und Ausrüstung einer Fahrschule gestohlen

Bautzen, Thomas-Müntzer-Straße
12.05.2017, 15:00 Uhr - 15.05.2017, 07:00 Uhr

Am Montagmorgen fiel dem Betreiber einer Bautzener Fahrschule auf, dass Unbekannte drei Motorräder und die dazugehörende Ausrüstung gestohlen hatten. Die Tat geschah im Verlauf des zurückliegenden Wochenendes, als die Täter an der Thomas-Müntzer-Straße eine Garage aufbrachen und ausräumten. Die Polizei fahndet nun nach einer schwarzen Honda CBF (amtliches Kennzeichen BZ-MF 7), einer weißen Honda CB 500 (amtliches Kennzeichen BZ-MF 47) und einer roten Honda VJF 125 (amtliches Kennzeichen BZ-MF 12). Aus dem Unterstand verschwanden auch drei Motorradkombis, drei Helme und drei Regenanzüge. Den Schaden bezifferte der Unternehmer mit insgesamt rund 20.000 Euro. An der Garage selbst entstand Sachschaden in Höhe von etwa 200 Euro. Die Kriminalpolizei führt die weiteren Ermittlungen. (tk)


Frau zu Boden geschubst - Geschädigte gesucht

Bautzen, Ziegelwall/Muskauer Straße
15.05.2017, gegen 14:30 Uhr

Die Polizei sucht Zeugen zu einem Sachverhalt, der sich am Montagnachmittag in Bautzen unweit der Kreuzung Ziegelwall und Muskauer Straße zugetragen hat. Eine 43-jährige Frau hat eine andere, derzeit unbekannte Frau, die ein Fahrrad schob, derart stark geschubst, dass diese zu Boden fiel. Ob sich die etwa 60 Jahre alte Geschädigte dabei verletzte, ist nicht bekannt. Sie stand auf und ging weiter. Zeugen hielten die 43-Jährige fest und riefen die Polizei. Die Tatverdächtige leidet offenbar an einer psychischen Erkrankung. Die Polizei bittet die beteiligte andere Frau, sich im örtlichen Polizeirevier (03591 356-0) oder einer anderen Polizeidienststelle zu melden. (tk)


Zu schnell unterwegs

B 6, Abzweig Schmiedefeld
15.05.2017, 07:00 Uhr - 12:00 Uhr

Auf der B 6 ist am Abzweig nach Schmiedefeld eine Höchstgeschwindigkeit von 70 Stundenkilometern vorgeschrieben. Am Montagvormittag kontrollierte der Verkehrsüberwachungs-dienst der Polizeidirektion, ob sich die Kraftfahrer daran halten. Von rund 670 Fahrzeugen fuhren binnen fünf Stunden 26 schneller als erlaubt. Ein Renault mit Hoyerswerdaer Kennzeichen wurde mit dem Spitzenwert von 105 Stundenkilometern gemessen. Der Fahrer wird sich auf 120 Euro Bußgeld sowie einen Punkt in der „Verkehrssünderkartei“ einstellen können. Die Bußgeldstelle des Landkreises wird die Betroffenen in den kommenden Wochen anschreiben. (cm)


Garagen durchsucht

Pulsnitz, Straße des Friedens
14.05.2017, 19:00 Uhr - 15.05.2017, 06:15 Uhr

In der Nacht zu Montag haben Unbekannte in Pulsnitz an der Straße des Friedens zwei Garagen durchsucht. Aus diesen stahlen sie zwei mobile Navigationsgeräte, die sie aus abgestellten Autos entnahmen, den Zündschlüssel eines Motorrades, mehrere hundert Euro Bargeld aus einem Schrank sowie zwei Stangen Zigaretten. Auch ein Kindermotorrad verschwand spurlos. Den Schaden bezifferte der Eigentümer mit rund 1.400 Euro. An den beiden Garagen entstand Sachschaden von in Summe rund 100 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (tk)


Zeugen zu Parkrempler gesucht

Großröhrsdorf, Mühlstraße
15.05.2017, 09:45 Uhr - 10:00 Uhr

Am Montagvormittag hat ein bislang unbekanntes Fahrzeug auf dem Parkplatz eines Sonderpostenmarktes in Großröhrsdorf einen grauen VW T 5 touchiert. An dem Bulli entstand Sachschaden in Höhe von etwa 1.000 Euro. Womöglich war hierfür der Fahrer eines VW Polo neueren Baujahrs verantwortlich. Die Polizei sucht Zeugen zu der Unfallflucht. Wer den Verursacher gesehen hat oder weiß, wer für den Schaden verantwortlich ist, wird geben, sich an das Polizeirevier Kamenz (03578 352-0) oder jede andere Polizeidienststelle zu wenden. (tk)


Gestohlene Nummernschilder gefunden

Bezug: 2. Medieninformation vom 15. Mai 2017

Arnsdorf, Stolpener Straße
13.05.2017, 20:00 Uhr - 14.05.2017, 10:30 Uhr

Nachdem Unbekannte in Arnsdorf in der Nacht zu Sonntag die Kennzeichentafeln von einem Seat gestohlen hatten, sind diese mittlerweile wieder aufgetaucht. Passanten fanden die Blechtafeln am Montag in der Nähe eines Supermarktparkplatzes an der Stolpener Straße und informierten die Polizei. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei dauern an, die Fahndung hingegen wurde beendet. (tk)


Fensterscheibe zerstört

Lauta, Mittelstraße
13.05.2017, 12:00 Uhr - 15.05.2017, 09:00 Uhr

In Lauta haben Unbekannte im Verlauf des zurückliegenden Wochenendes an der Mittelstraße an einem Geschäft ein Fenster eingeschlagen. Es gelang ihnen jedoch nicht, in den Laden einzudringen. Gestohlen wurde augenscheinlich nichts. Die Tat fiel am Montagmorgen zu Arbeitsbeginn auf. Der Sachschaden betrug rund 300 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zu der Sachbeschädigung aufgenommen. (tk)


Landkreis Görlitz
Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser
________________________________________

Versuchter Einbruch in ein Bürogebäude

Görlitz, Hilgerstraße
15.05.2017, 08:00 Uhr polizeilich bekannt

Im Verlauf des vergangenen Wochenendes haben Unbekannte vergeblich versucht, an der Hilgerstraße in Görlitz in ein Bürogebäude einzudringen. Die Täter beschädigten zahlreiche Türen und Fenster, welche jedoch Stand hielten. Den Sachschaden bezifferte ein Verantwortlicher auf rund 4.500 Euro. Die Kriminalpolizei führt die weiteren Ermittlungen. (tk)


Zeugen zu einer Unfallflucht gesucht

Kodersdorf, Särichener Straße oder Niesky, Horkaer Straße
11.05.2017, 11:45 Uhr - 12:20 Uhr

Die Polizei sucht Zeugen zu einem Parkplatzrempler, der sich am Montag um die Mittagszeit zugetragen hat. Ein unbekanntes Fahrzeug hatte einen schwarzen Seat Alhambra touchiert und dabei Schaden in Höhe von etwa 2.500 Euro verursacht. Die Fahrerin gab an, dass der Unfall entweder vor einer Praxis an der Särichener Straße in Höhe der Hausnummer 7 in Kodersdorf oder auf dem Parkplatz des EDEKA in Niesky geschehen sein könnte. Zeugen, die an den angegebenen Orten einen Unfall und die anschließende Flucht des Verursachers beobachtet haben, werden gebeten, sich an das Polizeirevier Görlitz (Telefon 03581 650-0) sowie jede andere Polizeidienststelle zu wenden. (tk)


Ofen entzündet

Görlitz, Konsulstraße/Emmerichstraße
15.05.2017, gegen 18:00 Uhr

Montagabend sind in Görlitz Feuerwehr und Polizei zu einem leer stehenden Wohnhaus an der Konsulstraße geeilt. Aus dem Dach qualmte es verdächtig. Die Einsatzkräfte stellten schnell fest, dass Unbekannte im Inneren des Hauses in einem seit längerem ungenutzten Ofen ein Feuer entzündet hatten. Dieses löschte die Feuerwehr schnell. Schaden war dank des raschen Hinweises von Anwohnern keiner entstanden. (tk)


Opel hielt stand

Zittau, Sportstraße
12.05.2017, 12:15 Uhr - 15.05.2017, 06:50 Uhr

Im Verlauf des zurückliegenden Wochenendes haben Unbekannte in Zittau vergeblich versucht, einen Opel Astra aufzubrechen. Der Wagen parkte an der Sportstraße. Sachschaden entstand offenbar nicht. Die Kriminalpolizei ermittelt zum Verdacht des versuchten Diebstahls. (tk)


Schuppen abgebrannt

Kottmar, OT Eibau, Hauptstraße
16.05.2017, gegen 01:30 Uhr

In der Nacht zu Dienstag sind in Eibau zahlreiche Feuerwehren und die Polizei zu einem Grundstück an der Hauptstraße geeilt. Auf diesem brannte aus bislang noch unbekannter Ursache ein hölzerner Schuppen. Die Freiwilligen Wehren der umliegenden Gemeinden waren mit rund 50 Kameraden im Einsatz und verhinderten ein Übergreifen der Flammen. Verletzt wurde niemand. Der Unterstand brannte nieder. Den Schaden bezifferte der Eigentümer mit rund 800 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen in alle Richtungen aufgenommen. Ein Brandursachenermittler führte am Dienstag seine Untersuchungen, um zu ergründen, wie das Feuer entstanden war. Die Ermittlungen dauern an. (tk)


Ist das schon Halsstarrigkeit?

Zittau, Hochwaldstraße
15.05.2017, 11:45 Uhr - 12:00 Uhr

In Zittau haben Mitarbeiter eines Verbrauchermarktes an der Hochwaldstraße am Montagmittag die Polizei zur Hilfe gerufen. Ein 65-jähriger Mann fuhr in den Verkaufsräumen mit dem Fahrrad und wollte das Haus trotz Aufforderung nicht verlassen. Eine Streife geleitete den Senior vor die Tür, verbunden mit einer Strafanzeige wegen Hausfriedensbruch. Die Staatsanwaltschaft wird über den Fall befinden. (tk)


Radfahrer die Vorfahrt genommen

Löbau, Weißenberger Straße/Breitscheidstraße
15.05.2017, 19:18 Uhr

Montagabend hat eine 69-jährige Fiat-Fahrerin in Löbau einen Radfahrer angefahren. Der Unfall geschah auf der Kreuzung der Weißenberger Straße und Breitscheidstraße. Der 55 Jahre alte Radler wurde bei der Kollision schwer verletzt und anschließend in einem Klinikum versorgt. An dem Auto sowie dem Drahtesel entstand Schaden von insgesamt etwa 2.700 Euro. (tk)


Zeugen zu zwei Rowdys gesucht

Weißwasser/O.L., Puschkinstraße
15.05.2017, gegen 18:00 Uhr

Die Kriminalpolizei sucht Zeugen, die am Montagabend in Weißwasser zwei Rowdys beobachtet haben. Die jungen Männer hatten die Puschkinstraße gequert, als ein Mercedes in die Straße einbog. Die beiden Unbekannten sollen den 54-jährigen Fahrer beleidigt haben. Einer soll sogar auf die Fahrerseite des Autos gegangen sein und dort gegen die Tür getreten haben. Diese hat nun eine Delle.

Der Geschädigte beschrieb die beiden Tatverdächtigen wie folgt:

  • etwa 16 bis 20 Jahre alt
  • keine Brillen- oder Bartträger
  • von schmaler Statur
  • etwa 175 cm groß
  • Einer war mit einer dunklen Jogginghose und einem hellen Oberteil, der andere mit einem dunklen Oberteil bekleidet gewesen.

Passanten oder andere Verkehrsteilnehmer könnten die Auseinandersetzung gesehen haben. Zeugen werden gebeten, sich im Polizeirevier Weißwasser (03576 262-0) sowie jeder anderen Polizeidienststelle zu melden. (tk)


Zwei Unfälle mit Verletzten

Weißwasser/O.L., Mühlenstraße
15.05.2017, 11:30 Uhr

Am Montagmittag sind auf der Mühlenstraße in Weißwasser zwei Radfahrer kollidiert. Eine 74-Jährige befuhr den Gehweg, als an der Ecke des Friedhofs ein 26-Jähriger auf den Gehweg einbog. Es kam zur Kollision, bei der beide Beteiligte stürzten und sich leicht am Kopf verletzten.

Weißwasser/O.L., B 156
15.05.2017, 11:45 Uhr

Nur etwa 15 Minuten nach dem ersten Verkehrsunfall ereignete sich in Weißwasser ein zweiter. Der 50-jährige Nutzer eines Mercedes beabsichtigte auf der B 156, in Richtung Boxberg einen Lkw zu überholen. Als er sein Fahrzeug teilweise auf die Fahrspur des Gegenverkehrs lenkte, um sich von der freien Bahn zu überzeugen, krachte es schon. Offenbar hatte er nicht bemerkt, dass sich bereits der Citroen eines 50-Jährigen näherte. Es kam zum seitlichen Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge, bei dem ein Gesamtsachschaden von geschätzten 55.000 Euro entstand. Beide Männer verletzten sich leicht. (cm)


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106

Pressestelle

  • Herr Knaup und Frau Urban
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Pressestelle
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Pressesprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand

Leiter

PP Torsten Schultze

Polizeipräsident 
Torsten Schultze

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen