1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Polizeieinsatz am Wiener Platz und weitere Meldungen

Medieninformation: 490/2017
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 11.08.2017, 13:45 Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Polizeieinsatz am Wiener Platz


Zeit:     10.08.2017, 12.00 Uhr bis 20.00 Uhr
Ort:      Dresden-Seevorstadt

Das Polizeirevier Dresden-Mitte führte gestern mit Unterstützung der sächsischen Bereitschaftspolizei erneut einen Einsatz zur Bekämpfung der Straßenkriminalität im Bereich des Wiener Platzes durch.

Die Einsatzkräfte beobachteten dabei am Nachmittag mehrere Verkaufshandlungen. In der Folge wurden gegen drei Deutsche im Alter von 35, 36 und 47 Jahren, einen Kubaner (31) sowie einen Syrer (25) Anzeigen wegen des Erwerbs von Betäubungsmitteln gefertigt.

Desweiteren stellten die Polizisten einen Libyer (24) nach einer Verkaufshandlungen fest.

Gestern waren 47 Einsatzkräfte in die Maßnahmen eingebunden. (tg)

Drei Männer nach Bandendiebstahl gestellt

Zeit:     10.08.2017, gegen 18.20 Uhr
Ort:      Dresden-Kaditz

Drei Männer (36/38/46) wurden gestern Abend nach einem gemeinschaftlichen Zigarettendiebstahl in einem Supermarkt an der Peschelstraße festgenommen. Einem vierten Komplizen gelang zwar die Flucht, seine Personalien sind jedoch von einer Tat am Montag bekannt.

Der Ladendetektiv (39) des Supermarktes hatte das Quartett im Kassenbereich beobachtet. Zwei der Männer schirmten die anderen Beiden ab, als diese Zigarettenschachteln aus der Auslage nahmen und unter ihrer Kleidung versteckten. Der 39-Jährige hatte die Männer nach der Kasse angesprochen, woraufhin einer flüchtete. Die drei Verbliebenen übergab der Detektiv den alarmierten Beamten, welche die Männer schließlich vorläufig festnahmen. Es handelt sich um Georgier im Alter von 36, 38 und 46 Jahren.

Die Personalien des geflüchteten Komplizen konnte der Detektiv auch benennen. Er hatte den ebenfalls 36-jährigen Georgier wiedererkannt, da dieser bereits einige Tage zuvor bei einem Diebstahl aufgefallen war.

Ermittlungen ergaben, dass die Männer bereits mehrfach mit Diebstählen und Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz aufgefallen waren. Der
38-Jährige war am 20. Juli sowie am 7. August nach gleichgelagerten Zigarettendiebstählen in Dresden-Strehlen sowie Dresden-Naußlitz gestellt worden. Beim Fall vom 7. August hatte der geflüchtete 36-Jährige bereits zusammen mit dem 38-Jährigen gehandelt.

Die Dresdner Polizei ermittelt gegen das Quartett wegen Bandendiebstahls. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Dresden werden die drei Festgenommenen heute einem Ermittlungsrichter vorgeführt. (ju)

Audi Q5 gestohlen

Zeit:     10.08.2017, 18.00 Uhr festgestellt
Ort:      Dresden-Flughafen

Unbekannte stahlen aus einem Parkhaus an der Flughafenstraße einen schwarzen Audi Q5. Angaben zum Zeitwert des fünf Jahre alten Fahrzeuges liegen noch nicht vor. (ju)

Mazda und Renault aufgebrochen

Zeit:     10.08.2017, 15.00 Uhr bis 18.30 Uhr
Ort:      Dresden-Gorbitz

Am Altgorbitzer Ring schlugen Unbekannte die Seitenscheibe eines Mazda CX 5 ein. In der Folge entwendeten sie ein mobiles Navigationssystem aus dem Fahrzeug.

Zeit:     09.08.2017, 18.30 Uhr bis 10.08.2017, 06.00 Uhr
Ort:      Dresden-Gorbitz

An der Birkenstraße öffneten Unbekannte gewaltsam einen Renault. Die Einbrecher stahlen ein Funkgerät aus dem Fahrzeug.

Angaben zur Schadenshöhe liegen in beiden Fällen gegenwärtig nicht vor. (tg)

Radfahrer bei Unfall leicht verletzt

Zeit:     11.08.2017, 07.55 Uhr
Ort:      Dresden-Löbtau

Heute Morgen erlitt ein Radfahrer bei einem Verkehrsunfall auf der Löbtauer Straße leichte Verletzungen.

Die Fahrerin (51) eines Mercedes befuhr die Löbtauer Straße in Richtung Stadtzentrum und bog an der Bauhofstraße nach rechts ab. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit dem 39-jährigen Radfahrer, der auf dem Radweg in gleiche Richtung fuhr. Der
39-Jährige erlitte leichte Verletzungen und musste ambulant im Krankenhaus behandelt werden. Die 51-Jährige blieb unverletzt. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 1.650 Euro. (ju)

Landkreis Meißen

Neunjähriger Radfahrer verletzt

Zeit:     10.08.2017, 18.40 Uhr
Ort:      Riesa

Ein neunjähriger Radfahrer befuhr am Drosselweg einen abschüssigen Fußweg zwischen den Wohnblöcken. In der Folge fuhr er unvermittelt zwischen zwei parkenden Pkw auf die Fahrbahn. Dabei kam es zu einer Kollision mit einem Opel (Fahrerin 24).

Der Junge stürzte und zog sich Verletzungen zu. Zudem entstand ein Gesamtsachschaden von ca. 550 Euro. (tg) 

Geschwindigkeitskontrollen in Kalkreuth

Zeit:     10.08.2017, 06.45 Uhr bis 08.00 Uhr und 18.00 Uhr bis 19.30 Uhr
Ort:      Ebersbach, OT Kalkreuth

Gestern Morgen führten Beamte des Polizeireviers Großenhain vor der Grundschule an der Großenhainer Straße eine Geschwindigkeitskontrolle durch. Bei erlaubten 50 km/h waren sechs Fahrzeuge zu schnell unterwegs. Der „Schnellste“ war dabei mit 64 km/h gemessen worden. Die sechs Fahrer werden ein Verwarngeld entrichten müssen.

Am Abend kontrollierten Polizisten an der Großenhainer Straße Höhe Wettiner Straße die Geschwindigkeit der Fahrzeuge, die in Richtung Folbern fuhren. Dabei stellten sie fünf Geschwindigkeitsüberschreitungen fest. Alle Überschreitungen lagen im Verwarngeldbereich. (ju)

Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

13-Jähriger brach in ehemaligen Supermarkt ein

Zeit:     10.08.2017, 07.15 Uhr
Ort:      Dippoldiswalde

Zigaretten, Alkohol, Feuerzeuge und Kaugummis waren die nicht altersgerechte Beute eines 13-jährigen Einbrechers.

Der Junge hatte gestern die Eingangstür eines ehemaligen Supermarktes an der Herrengasse aufgehebelt und war so in der Folge in das Innere gelangt. Der Markt wird zwar aktuell nicht mehr betrieben, ist aber noch mit Waren ausgestattet.

Die Ermittlungen führten schnell zu dem 13-Jährigen, der bereits seit dem Vortag aus einem Kinderheim abgängig war. Eine Streife stellte ihn schließlich im Stadtgebiet fest. Der Junge räumte den Einbruch ein. Das Diebesgut trug er auch noch bei sich. (tg)

Ford Focus aufgebrochen

Zeit:     09.08.2017, 11.45 Uhr bis 10.08.2017, 11.45 Uhr
Ort:      Freital, OT Deuben

Am Stahlwerk schlugen Unbekannte die Seitenscheibe eines Ford Focus ein. Aus dem Innenraum stahlen sie letztlich 30 Euro Bargeld. (tg)

Diesel aus drei Mähdreschern gestohlen

Zeit:     09.08.2017, 21.00 Uhr bis 10.08.2017, 07.30 Uhr
Ort:      Klingenberg, OT Obercunnersdorf

Auf einem Feldweg im Bereich der Dorfstraße entwendeten Unbekannte ca. 300 Liter Diesel. Die Diebe hatten dafür die Tankdeckel von drei Mähdreschern entfernt.

Polizeibeamte stellten am Tatort drei leere Kanister fest, welche die Unbekannten offensichtlich zurück gelassen hatten.

Es entstand ein Schaden von ca. 260 Euro. (tg)

Zeugen nach Unfallflucht gesucht

Zeit:     08.08.2017, gegen 17.00 Uhr bis 18.45 Uhr
Ort:      Bad Schandau

Die Fahrerin (74) eines Audi Q3 hatte ihr Fahrzeug auf der Kirnitzschtalstraße am rechten Fahrbahnrand in Fahrtrichtung Hinterhermsdorf geparkt. Als sie nach ca. zwei Stunden wieder zu ihrem Auto kam, stellte sie Beschädigungen im Bereich der Fahrerseite fest. Der entstandene Schaden wird auf etwa 1.000 Euro geschätzt. An der Windschutzscheibe entdeckte sie einen Zettel, auf welchen das vermutliche Verursacherkennzeichen notiert stand.

Die Polizei sucht nun Zeugen, welche den Unfall beobachtet haben. Wer kann Angaben zum Verursacherfahrzeug oder dessen Fahrer machen? Insbesondere sucht die Polizei die Person, welche den Zettel geschrieben und an der Windschutzscheibe angebracht hat. Hinweise zum Sachverhalt nehmen das Polizeirevier in Sebnitz und die Polizeidirektion in Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen. (ju)

 


Marginalspalte

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351-483-2233

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Jana Ulbricht (ju)
Marko Laske (ml)
Ilka Rosenkranz (ir)

Pressestelle

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Pressestelle
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451-083-2281