1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Callenberg, OT Langenchursdorf: Brand einer Produktionshalle

Medieninformation: 520/2017
Verantwortlich: Nancy Thormann, Oliver Wurdak
Stand: 01.09.2017, 13:35 Uhr

Ausgewählte Meldung

Brand einer Produktionshalle

Callenberg, OT Langenchursdorf – (ow) Freitagfrüh kam es an der Bräunsdorfer Straße aus bislang ungeklärten Umständen zum Brand einer Produktionshalle. In der Halle befanden sich Fräsmaschinen sowie Holz und andere Materialien. Die Höhe des Sachschadens kann derzeit noch nicht beziffert werden. Vorsichtige Schätzungen gehen jedoch von einem mindestens sechsstelligen Euro-Betrag aus. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

 

Vogtlandkreis

Wohnungseinbruch

Plauen – (ow) In die Wohnung eines Mehrfamilienhauses an der Dr.-Friedrich-Wolf-Straße drangen unbekannte Täter zwischen Montag, 21. August und Mittwochabend ein. Entwendet haben die Täter einen Computer und eine Spielkonsole mit mehreren Spielen im Wert von insgesamt etwa 1.000 Euro. Es entstand kein Sachschaden.
Wer Hinweise auf die Täter oder den Verbleib des Diebesguts geben kann, wendet sich bitte an die Polizei in Plauen, Telefon 03741/140.

Diebstahl aus Abstellraum

Plauen – (ow) Aus dem Abstellraum eines Mehrfamilienhauses an der Max-Planck-Straße haben unbekannte Täter Nahrungsmittel, einen Winkelschleifer und eine Stichsäge von „Bosch“ im Wert von insgesamt ca. 200 Euro entwendet. Die Tatzeit liegt zwischen Mittwoch, 10 Uhr und Donnerstag, 7:15 Uhr. Ein Sachschaden entstand nicht.
Hinweise auf die Täter oder den Verbleib des Diebesguts erbittet das Polizeirevier in Plauen, Telefon 03741/140.

Spendenbox geplündert

Bad Elster – (ow) Unbekannte haben am Donnerstag zwischen 12 Uhr und 18:30 Uhr die Spendenschatulle der St. Trinitatiskirche in der Kirchstraße gewaltsam aufgebrochen und das eingelegte Geld entwendet. Der Diebstahlschaden wird auf einen geringen dreistelligen Euro-Betrag, der Sachschaden auf etwa 20 Euro geschätzt.
Wer Hinweise auf die Täter geben kann, wendet sich bitte an die Plauener Polizei, Telefon 03741/140.

Frau bei Verkehrsunfall leicht verletzt

Plauen – (ow) Am Donnerstagnachmittag sind auf der Kreuzung Martin-Luther-Straße/Leißnerstraße zwei Pkw zusammengestoßen, wobei eine 39-jährige Opel-Fahrerin leicht verletzt und anschließend ambulant behandelt worden ist. Zudem entstand Sachschaden von etwa 5.000 Euro.
Die Frau war gegen 16:30 Uhr von der Leißnerstraße aus nach links in die Martin-Luther-Straße abgebogen und dabei mit dem bergwärts fahrenden BMW eines 28-Jährigen zusammengestoßen.

Radfahrer begeht Unfallflucht

Auerbach – (ow) Am Donnerstagabend verursaschte ein unbekannter Radfahrer an der Ampelkreuzung Kaiserstraße/Göltzschtalstraße einen Unfall mit Sachschaden von mehreren hundert Euro und fuhr anschließend davon, ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern. Nun sucht die Polizei nach Zeugen.
Gegen 18 Uhr standen an der Rot zeigenden Ampel für die Kaiserstraße in der linken Fahrspur ein schwarzer VW Up und in der rechten Fahrspur ein weißer Kleintransporter. Plötzlich fuhr ein Radfahrer aus Richtung Kaiserstraße zwischen den beiden haltenden Kraftfahrzeugen hindurch und stieß dabei gegen die beiden Fahrzeuge. Anschließend fuhr er in Richtung Ellefeld davon. Er kann wie folgt beschrieben werden:
- etwa 20 Jahre alt,
- kurze, dunkle Haare,
- kein Fahrradhelm,
- dunkles Fahrrad,
- bekleidet mit dunkler Kleidung und einer orangen Warnweste.
Wer nähere Angaben zum gesuchten Radfahrer machen kann oder weiß, wo er hinfuhr, wendet sich bitte an das Polizeirevier Auerbach, Telefon 03744/2550.

 

Landkreis Zwickau

Trunkenheit im Straßenverkehr

Zwickau – (nt) Am Donnerstag, gegen 23 Uhr wurde auf der Bosestraße ein Fahrradfahrer (60) kontrolliert. Bei der Kontrolle stellten die Beamten Alkoholgeruch in dessen Atemluft fest. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,4 Promille. Während der Kontrolle beleidigte der 60-Jährige die Beamten. Eine Blutentnahme und entsprechende Anzeigen waren die Folgen.

Ins Schleudern gekommen

Werdau – (nt) Am Donnerstag, gegen 6 Uhr, befuhr ein Golf-Fahrer (18) die S 289 in Richtung Crimmitschau. Etwa 1 000 Meter vor der Abfahrt Holzstraße kam das Fahrzeug ins Schleudern, fuhr über die Gegenfahrbahn in die Böschung und kam auf der Gegenfahrbahn zum Stehen. Bei dem Unfall wurde der 18-Jährige leicht verletzt. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 14.000 Euro.

Unfallflucht – Zeugen gesucht

Werdau – (nt) Am Donnerstag, in der Zeit von 9 Uhr bis 10:15 Uhr, beschädigte ein unbekannter Fahrzeugführer einen auf einem Parkplatz an der Ronneburger Straße abgestellten Ford Mondeo an der hinteren rechten Fahrzeugseite. Der Verursacher verließ unerlaubt die Unfallstelle und hinterließ einen Sachschaden von etwa 1.000 Euro.
Zeugenhinweise zu dem unbekannten Fahrzeugführer nimmt die Polizei in Werdau, Telefon 03761/ 7020 entgegen.

Gartenlaubeneinbruch

Glauchau – (nt) Unbekannte brachen in der Zeit von Mittwochabend bis Donnerstagnachmittag in ein Gartenhaus einer Kleingartensparte an der Zimmerstraße ein. Die Täter entwendeten eine Heckenschere und ein Notstromaggregat im Gesamtwert von etwa 160 Euro. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 260 Euro.
Zeugenhinweise zu den Dieben bitte an die Polizei in Glauchau, Telefon 03763/ 640.

Polizei stellt Unfallverursacher

BAB 72/Hartenstein – (nt) Am Donnerstag, gegen 15:35 Uhr befuhr ein Polo-Fahrer (72) die BAB 72 in Richtung Hof. Zwischen den Anschlussstellen Hartenstein und Zwickau-Ost geriet der 72-Jährige nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte mit der rechen Leitplanke. Obwohl dies für ihn optisch und akustisch wahrnehmbar war, setzte er seine Fahrt ohne anzuhalten fort. Ein unmittelbar hinter ihm fahrender Unfallzeuge hatte alles beobachtet und die Daten zum Geschehen telefonisch an die Polizei weiter gegeben. Eine Streife der Autobahnpolizei konnte den Wagen kurze Zeit später an der Anschlussstelle Pirk stoppen. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf rund 2.000 Euro. Eine Anzeige wegen Unerlaubtem Entfernen vom Unfallort wurde gefertigt.

Mit Wildschutzzaun kollidiert

BAB 72/Stollberg – (nt) Die Fahrerin (51) eines VW Touareg ist am Freitag, gegen 3:20 Uhr, auf der BAB 72, kurz vor der Anschlussstelle Stollberg-West in Fahrtrichtung Hof, mit ihrem Wagen nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und mit dem Wildschutzzaun kollidiert. Am Fahrzeug entstand Sachschaden in Höhe von ca. 10.000 Euro. Die Reparaturkosten des auf 15 Meter beschädigten Zauns werden auf 2.500 Euro geschätzt. Verletzt wurde niemand.


Marginalspalte

Kontakt


Pressestelle

  • Oliver Wurdak, Anett Münster
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Zwickau
    Pressestelle
    Lessingstraße 17
    D-08058 Zwickau
  • Funktion:
    Pressesprecher/-in
  • Telefon:
    +49 375 428-4007
  • Telefax:
    +49 375 428-2248
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand

Leiter

Polizeipräsident Conny Stiehl

Polizeipräsident
Conny Stiehl

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Zwickau
  • Vogtlandkreis.